Home / Forum / Fashion & Trends / Wo sind Heute noch die Grenzen bei Kosmetik und Mode zwischen Mann und Frau?

Wo sind Heute noch die Grenzen bei Kosmetik und Mode zwischen Mann und Frau?

9. September 2007 um 10:34

Guten Tag meine veehrten Damen und Herren!

Ist die Menschheit nicht seit Jahr hunderten ein Klischee und damit einem
Irrtum aufgesessen? Frau und Mann, im Leben will man die Gleichberechtigung,
was ich nur sehr gut verstehen kann.Aber in der Mode so wie bei Kosmetik, heisst es dann, jenes ist für Mann, und das für die Frau.Nehmen wir da
mal ein ganz einfaches Beispiel: Einer der nie Parfüm oder der gleichen benützt, wird, wenn er es bei einem anderen Mann richt, wohl kaum feststellen, ob dies aus einer Parfümflasche für Frauen oder Männer her stammt.Er unterscheidet nur zwischen gut richend oder schlecht richend.Meine Frau ist gross und auch etwas Stabil, wenn wir zusammen ein kaufen gehen, ist es manchmal schwer für Sie eine passende Hose zu finden.
Also was tut Sie, sie kauft sich eine Männer Hose.Ich hingegen, bin zwar auch gross aber sehr schlank, also eine Top Figur. Ich könnte wenn ich wollte, bei Hosen für Frauen schauen, leider oder Gott sei Dank!? Sind die Beinweiten viel zu kurz.Was ich damit sagen möchten, die Frau hat diese Klischees schon lange abgelegt oder überwunden.Bei den
angeblichen Männern hingegen ist das nicht so einfach. Da könnte man(n), doch sagen, ach heute habe ich keine Lust auf Hose, Heute kaufe ich mir mal einen schönen Rock.Es gibt Männerröcke, ich selber habe schon Männer damit gesehen, es sah auch nicht schlecht aus, aber, dann gleich das Vorurteil von meiner Frau, die sind bestimmt schwul.Und sofort ist es wieder da, dieses Klischee, solbald etwas nicht in ein bestimmtes Bild passt, müssen diese, die das verkörpern anders sein.
Nicht jede kann einen Minirock tragen,
nicht jeder Mann kann mit Kurze Hose rum
laufen? Hier spielt meiner Meinung nach
die Estetik ein tragende Rolle.Wenn ich als bekennener Metrosexueller sehe, wie
manche Männer rum laufen, dann wird mir schlecht.Und wenn dann eine Frau mit dabei ist, werde ich von ihr gemustert
von oben bis unten, und von meiner Frau aus Eifersucht trotz zwanzig jährigem
Ehejubiläums in den Arm geniffen. Weil, als Mann schnaut man ja dann auch.
Ich epiliere mir die Beine, die Arme
und auch mein Kinn, weil ich hasse Körperbehaarung. Im Sommer mit kurzer
Hose und epilierten Beinen, das hat was.
Als Metrosexueller, also jetzt aus meiner Sicht, schau ich nicht bei der Kosmetik, ob Sie für Mann oder Frau bestimmt ist, ich unterscheide lediglich ziwschen, richt gut oder nicht. Ich lackiere mir die Nägel, mit schlichten Farben, auf keinen Fall rot, ob wohl das meine lieblings Farbe ist. Ich ziehe im Winter auch Strumpfhosen an, weil diese Praktisch sind, als Unterwäsche und weil es sich auch schön anfühlt.Für Frauen gibt es Mieder mit stützendem Efeckten, Boddys, die wärmend auf der Haut anliegen usw. usw. Warum wird dies den "Männer" vorenthalten. Ein "Mann" hat nun mal keine Brüste,(jedenfalls nicht ich) dafür etwas anderes, aber wenn nur das der Unterschied zwischen "Mann" und Frau ist, liebe Textiel und Kosmetik Industrie sowie Modemacher, da könnte man doch etwas machen. jetzt seit doch mal etwas kreativ!Die Grenzen zwischen Mann und Frau sind, zu mindestens bei denen die sich bewusst pflegen, und denen es egal ist was die anderen darüber denken fliessend. Ein Mann ist nicht gleich ein Mann nur weil er ungepflegt mit fünf Tagebart rumläuft. Aber ein Mann ist auch nicht gleich schwul oder eine weiche Tunte nur weil er sich pflegt und seine Finger Nägel vor schädlichen Umwelteinflüssen mit schlichten Nagellack schützt, der Nylons anzieht, weil diese im Winter warm sind, und bei weitem nicht so teuer wie eine gute Baumwollunterhose.

Viele Grüsse Thomas

















Mehr lesen

11. September 2007 um 1:03

Wo sind heute..........
bravo, thomas, du sprichst mir aus der seele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2007 um 18:39
In Antwort auf jerome_12955486

Wo sind heute..........
bravo, thomas, du sprichst mir aus der seele.

Ich suche das weibliche
Also mir ist es nicht gleich, ob jetzt mal meine Kleider aus der Herren- oder Damenabteilung ist. Wenn ich ein Bluse will, dann gehe ich natürlich in die Damenabteilung, weil sie mir nicht nur besser gefallen, sondern weil sie eben eine weibliche Ausstrahlung haben. Und wenn ich schon einen Rock trage, dann natürlich auch aus der Damenabteilung, weil ich an Herrenröcken keinen gefallen finden kann. Also in mir lebt auch eine weibliche Seele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen