Home / Forum / Fashion & Trends / Wo liegt eure Schmerzgrenze bei Schuhen?

Wo liegt eure Schmerzgrenze bei Schuhen?

28. Juli 2007 um 9:14

Ich habe mich in ein paar Stiefel verliebt, allerdings kosten sie stolze 220 Euro. Eigentlich brauche ich darüber überhaupt nicht nachzudenken, weil sie gar nicht drin sind. Wie viel würdet ihr bzw. habt ihr schon für einen Schuh ausgegeben? Habt ihr es im nachhinein bereut?

Mehr lesen

29. Juli 2007 um 12:04

Meine Schmerzgrenze
liegt bei Schuhen bei 150 Euro und bei Stiefeln bei 200 Euro. Habe auch schon mehr ausgegeben, aber bei mir gehen Schuhe immer sehr schnell kaputt. Weiß nicht ob das an mir liegt oder an den Schuhen, aber wenn ich soviel Geld ausgebe und nach einigen Malen Tragen sehen sie schon abgeranzt aus, find ich das schon ärgerlich. Deswegen erreiche ich diese Schmerzgrenze auch nur seeehr selten und beschränk mich ansonsten auf etwas weniger teure Schuhe. LG, Sanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 12:56
In Antwort auf nadine_11892681

Meine Schmerzgrenze
liegt bei Schuhen bei 150 Euro und bei Stiefeln bei 200 Euro. Habe auch schon mehr ausgegeben, aber bei mir gehen Schuhe immer sehr schnell kaputt. Weiß nicht ob das an mir liegt oder an den Schuhen, aber wenn ich soviel Geld ausgebe und nach einigen Malen Tragen sehen sie schon abgeranzt aus, find ich das schon ärgerlich. Deswegen erreiche ich diese Schmerzgrenze auch nur seeehr selten und beschränk mich ansonsten auf etwas weniger teure Schuhe. LG, Sanna

Meine Schmerzgrenze...
liegt eigentlich bei 150 Euro. Habe mir allerdings auch schonmal wunderschöne schwarze Pumps für 180 gekauft.

Ich habe einen ausgeprägten Schuh- und Handtaschentick.

Da komm ich nie gegen an und wenn es halt nur einmal ist das du dir Stiefel für 200 Euro kaufst und die dann schön pflegst, dann wünsch ich dir viel Spaß damit...

Sollte diese Investition allerdings eine unschließbare Lücke in dernem Geldbeutel hinterlassen mach das lieber nicht, vielleicht werden sie Stifel ja auch noch ein bisschen runtergesetzt

Bye Bye

LG HOUSERIN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 20:33

Ist egal
wenn du dich in schuhe verguckst, dann zöger nicht lange.
ich kauf alle schuhe die mir gefallen, der teuerste war von miu miu und mein lieblingsschuh ist von prada. ich denk da nie drüber nach. wenn sie mir gefallen, sind sie meins. du könntest ja deinen freund fragen ob er dir was beisteuert, wenn du einen hast ansonsten fragst deine mama.
du redest dir ein, es sei eine investiton, die sich lange lohnt. sowie aktien.
einen schuhkauf zu bereun ist nahezu unmöglich, außer bei peep-toes.
ran ans shoppen,
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 22:26

Kommt auf den Verwendungszweck an...
Für gute Schuhe, die auch mindestens 10 Jahre halten und für Spezialaufgaben (Sport, Wandern) sind, würde ich durchaus bis 200.- ausgeben. Bei modischen Experimenten liegt meine Schmerzgrenze bei 50.-! Zumal hier nicht ganz klar ist, ob ich für mehr Geld wirklich bessere Qualität kaufe oder nur die Marke bezahle.
Als Negativbeispiel möchte ich Mokkassins anführen (hier liegt meine Schmerzgrenze bei 15.-):
Habe mir hier schon zu DM- Zeiten mal welche für 70.- DM gekauft, danach auch mal Markenschuhe aus einem Konkurswareverschleuderer für nur unter 10% des ursprünglichen Verkaufspreises von 110.- DM. Leider habe ich bei solchen Schuhen bisher keinen signifikanten Unterschied in Sachen Haltbarkeit und Trgekomfort zwischen LIDL- und Markentretern feststellen können.
Der Schuh muss sein Geld hinsichtlich Haltbarkeit und Tragekomfort Wert sein! Es darf kein Markenname bezahlt werden müssen!
Gruß Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 17:54

Kann ich nicht ganeu sagen
Also ich könnte jetzt keine definitive Grenze setzen.
Natürlich könnte ich z.B. keine 1000 für ein Paar Schuhe ausgeben (zumindest mit meinem jetzigen Einkommen), aber wenn ich ein Paar elegante Schuhe/ Stiefel sehe und weiß die werde ich länger tragen und sie gefallen mir super gut, dann bin ich durchaus auch bereit mehr Geld anzulegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 17:31

180
Euro haben letztes jahr meine paul green stiefel gekostet, die ich aber auch ständig im herbst/winter 06 und jetzt wieder anhabe, zu allem, rock mit strupmfhose, kurse jeanshose mit strickstrümpfen zu langen hosen usw. für normale schuhe (flache) höchstens 100.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 23:17

Hängt von den Tragehäufigkeit ab
Schuhe, die ich unbedingt haben will, würde ich eventuell auch eine Nummer zu klein kaufen - aber nur als Ausnahme. Denn wenn ich vorhabe, dass ich den Schuh lange und häufig tragen will, ist der Nachteil für den gesunden Fuß nachher größer als der Vorteil, einen schönen Schuh zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram