Home / Forum / Fashion & Trends / Wie steht Ihr zu einem Designer-High-Heels-Verleih?

Wie steht Ihr zu einem Designer-High-Heels-Verleih?

6. Januar 2013 um 23:20

Hallo Ihr Süssen, ich habe mal bei den sozialen Netzwerken in einer Gruppe gelesen, dass es zukünftig einen Schuhverleih in Deutschland geben soll. Es wird zur Zeit heiß diskutiert und debattiert bzgl. dessen.

Was sagt ihr, würdet ihr Designer-HighHeels, wie Louboutin, Yves Saint Laurent, etc. verleihen wollen? Würdet ihr so lieb sein und eine Frage dazu beantworten:

http://www.ja-nein.com/umfrage-1871

Was in der Frage jetzt nicht steht, ist dass es auch Filialen in den Großstädten geben sollte und da kann man die High Heels auch für nur 25-30 pro Tag/Abend mieten.
Also ich persönlich finde es schön. So kann man sich für einen oder anderen bestimmten Abend auf jeden Fall Luxus gönnen, ohne dafür 500-1000 ausgeben zu müssen.
Über eure Meinungen hier würde ich mich auch freuen

Mehr lesen

7. Januar 2013 um 13:56

Jaaaa!
Also, ich hab's mir durchgelesen und finde es gar nicht mal so schlecht. Ich würde's nutzen, aber unter der Bedingung, dass die Schuhe wirklich ordentlich desinfiziert werden, möchte schließlich keine Krankheit damit einfangen

Wir Frauen (vor allem ICH) haben immer das Problem, dass wenn das Kleid da ist, dann müssen auch die Schuhe dazu passen und die Tasche zu den Schuhen und es erfordert viel Zeit die passende Kombination zu finden. Beim nächsten mal will ich schon wieder was anderes anhaben und mach mir dann immer Kopf was ich jetzt anziehen soll und kaufe und kaufe und kaufe wieder neue Sachen. Manchmal wünsche ich mir, dass es so einen Service geben soll, einmal angezogen und zurückgeschickt. Mein Kleider- und Schuhschrank platzen schon bald. Ich hab schon den Überblick verloren, was ich da überhaupt alles hab... OMG...

Ich würde mich auf jeden Fall freuen auf so ein Service

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 7:46

Sehe das etwas problematisch
Auf den ersten Blick ist die Idee gut, schließlich kann man auch andere Luxusgüter, die man sich nicht dauerhaft leisten kann (Autos, Schmuck, Ballkleidung etc.) mieten.
Bei Schuhen sehe ich aber, neben dem schon angesprochenen Hygieneproblem weitere Bedenken:
Beim Fußreport 2010 (Vermessung von um die 10000 deutscher Füße) kam heraus, dass sich unsere Füße und Gangbilder doch deutlicher unterscheiden, als allgemein angenommen. Wollte jeder Bundesbürger im normalen Schuhladen den perfekt passenden Schuh finden, bräuchte es pro Schuhgröße bis zu 17 verschiedene Leisten, damit in Höhe und Weite der Schuh wirklich passt. Das führt zu unterschiedlichem Ein- bis Austreten, wenn nicht sogar Ablatschen, der Schuhe. Wenn zwei Leute mit gleicher Schuhgröße eingetragene Schuhe tauschen, stellen sie wohl meistens fest, dass das Tragen der fremd eingetragenen Schuhen sich komisch/ungewohnt bis passt irgendwie nicht anfühlt.
Schon aus diesem Grund hätte ich als Schuhverleiher ein Problem, wie oft ich einen Schuh verleihen kann, bevor er als ausgelatscht reklamiert wird.
Ganz zu schweigen von Leuten mit ausgeprägten Gangbildern, die Schuhe stärker ab/austreten, als normale Gangbilder, oder gar Leute, die absichtlich 4 Nr. zu kleine Schuhe tragen. Hier leiden nicht nur die Füße, sondern auch die Schuhe!!!
Bei einem bequemen Versandverleih, kann der Verleiher so was nicht kontrollieren. Danach Rechtsstreit???
Selbst wenn man Schuhe nur stationär, nach Anprobe verleihen würde, wie bringt man einer Frau taktvoll bei, dass man ihr den Schuh nur in mindestens 2 Nr. größer, oder gar nicht, weil sie zu schief drin steht, vermieten würde???
Wegen möglicher gegenseitiger Schadensersatzforderungen (Verleiher wegen überdurchschnittlicher Abnutzung, Mieterin wegen zu starker Auslatschung), halte ich shoesharing nur privat organisiert für praktikabel. Oder aber Luxus-Secondhand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen