Home / Forum / Fashion & Trends / Wie bewirbt man sich richtig bei einer modelagenur?

Wie bewirbt man sich richtig bei einer modelagenur?

5. September 2010 um 4:25

ich bin im urlaub von einer frau angesprochen worden ob ich nicht lust haette zu modeln. sie meinte dass ich eine bewerbung an ihre agentur schicken soll (eskimo models paris). zuerst wollte ich nicht antworten, aber mittlerweile hab ich mich entschieden, mich doch zu bewerben..
aber jetzt weiss ich nich wie man sich da bewirbt. was gehoert in die bewerbung? was schreibt man als text? kann man auch nur ne email schicken?? bitte helft mir.
schon mal danke im voraus.

Mehr lesen

5. September 2010 um 12:09

...
als text reicht etwas in der art: "hallo, ich bin so und so, möchte mich bei euch als model bewerben." und notwendige angaben. größe, gewicht, maße, alter, usw.
du könntest noch dazu schreiben, dass du von einer scouterin ihrer agentur angesprochen wurdest. natürlich noch den namen der scouterin dazuschreiben, damit es seriös wirkt.

fotos von dir nahaufnahme gesicht von vorne, von der seite, ganzkörperaufnahme in enger kleidung/ bikini.

email ist durchaus ok.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2010 um 20:52
In Antwort auf etel_12055882

...
als text reicht etwas in der art: "hallo, ich bin so und so, möchte mich bei euch als model bewerben." und notwendige angaben. größe, gewicht, maße, alter, usw.
du könntest noch dazu schreiben, dass du von einer scouterin ihrer agentur angesprochen wurdest. natürlich noch den namen der scouterin dazuschreiben, damit es seriös wirkt.

fotos von dir nahaufnahme gesicht von vorne, von der seite, ganzkörperaufnahme in enger kleidung/ bikini.

email ist durchaus ok.

lg

AME-Modelschau in der Rathausgalerie - Essen
AME-Modelschau - 04.September 2010 - http://www.ame-models.com
Im City-Center Rathaus-Galerie, Porscheplatz 2, 45127 Essen


Die heutige AME-Modelschau war ein gleicher Flopp, wie die letzten Veranstaltungen.
Aufgeführt wurde diese Modelschau von perversen Sexualverbrechern, die nahezu jeden Passanten in der Halle mit ... ansprachen, und sich mit 16 und 17 Jahren ausgaben, obgleich sie mindestens 5 Jahre älter aussahen; darunter Transvestiten.
Dann noch nach Bier stinkende Penner, die sich als Feldwebel ausgaben, obwohl sie gerade erst vor ein paar Wochen diesen Rang erstmals erklärt bekamen; durch das Center geschickt von dem Veranstaltungssprecher, der die Models anzusagen hat, damit die geschlossene Gesellschaft ohne öffentliche Beteiligung ihre Verwandten unbemerkt betitulieren kann.

Jedes Model hieß Ina-Ines oder Sara, und mit Zunamen Krauß, Strauß, Strauch und Straub.

Wie oft wurde nun diese Veranstaltung im City-Center-Essen vor dem Real-Markt aufgeführt?
Immer wieder kam es in den letzten Monaten in exakt gleicher Reihenfolge zu denselben Zwischenfällen.
So wurden z.B. heute Musikausschnitte von http://www.youtube.com/results?search_query=nylonstruempfe&aq=f Nylonstruempfe verwendet, wie der Veranstalter ungeniert bekannt gab.
Jedes mal schleichen sich Kurden dieser Gesellschaft in die Läden der Passage (z.B. im tailändischen Restaurant) herum, und maßen sich sogar an, sich hinter die Tresen zu begeben. - Mundraub ist da Standardhandlung.
Vor etlichen Monaten wurde ein Passant auf dem Laufsteg zerstückelt, weil er angeblich Bemerkungen abgab; in dem Öffentlichkeit wurde ihm der Kopf abgesägt und später in Pappmaché eingeklebt, und einem anderen Opfer auf seinen Kopf aufgesteckt.
(Sehen Sie hierzu unter Ereignisse vor der Love-Parade-Duisburg > Akte März 2009 <!)
Insgesamt wurden von den sich als Zigeunern bezeichnenden Mitgliedern 19 Menschen in Mitleidenschaft gezogen, von denen 9 auf gleiche Weise starben.
Dabei tranken sie auf dem Laufsteg Bier.

Seit Monaten haben diese Teilnehmer und Veranstalter unbefristetes Hausverbot in den Städten Essen, Mülheim und Duisburg.
Sie hatten keine Genehmigung zum Aufbau eines Laufsteges und haben somit Hausfriedensbruch begangen.
Noch bei den ersten Veranstaltungsversuchen wurde ein Management-Mitarbeiter an seinen Fingern und dem Arm verletzt.

Noch am Vortag orientierten sich die Bezeichneten in Duisburg, und konnten sich erinnern, daß bei jeglichen Versuchen im Center die Türglasscheibe zu Bruch ging; so auch dieses Mal.
Der Sprecher hatte dies noch am 03.Sep.2010 in der Wanheimer Straße 60 in Duisburg persönlich angekündigt.
Da ist von Versehen keine Spur!

In der Vergangenheit wurden Zuschauer in andere Städte verfolgt und sexuell belästigt; ebenso aber auch Mitarbeiter/Innen des Centers, im Besonderen vom Real-Markt.
-Dort stellten sie sich hin und befriedigten sich entblößt sexuell vor den Passanten; einige Männer und Frauen sogar auf dem Laufsteg.

Nehmen wir als Beispiel nur mal Essen und Duisburg sowie Berlin.
Überall dort befummelten sie Männer und Frauen mit ihren Wichsgriffeln, und rieben ihre Glieder/Penisse an diesen ab, wie z.B. in der Wanheimer-Straße 60 in Duisburg (Einkaufsstraße) oder in der Wilmersdorfer Straße Berlin (Fußgängerzone).

Vor etlichen Monaten wurde diese Gesellschaft erstmals ausgebildet, und zwar von Lady GaGas Staff (Trainer), der auch deren personal assistent ist.
Lady GaGas Tänzer versuchten die Show ein wenig aufzupeppen; sie selber fand es witzig, daß sie bei einem Ausflug in Essen auf eine Modenschau stieß.

Die Seiten http://www.ame-models.com von dieser Agentur dienen nur zum Locken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 12:13
In Antwort auf etel_12055882

...
als text reicht etwas in der art: "hallo, ich bin so und so, möchte mich bei euch als model bewerben." und notwendige angaben. größe, gewicht, maße, alter, usw.
du könntest noch dazu schreiben, dass du von einer scouterin ihrer agentur angesprochen wurdest. natürlich noch den namen der scouterin dazuschreiben, damit es seriös wirkt.

fotos von dir nahaufnahme gesicht von vorne, von der seite, ganzkörperaufnahme in enger kleidung/ bikini.

email ist durchaus ok.

lg


dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen