Home / Forum / Fashion & Trends / Wer bin ich&was ziehe ich an?Identifikations-Probleme!!

Wer bin ich&was ziehe ich an?Identifikations-Probleme!!

20. November 2009 um 16:09

Hey Leute, ich weiss ja nicht ob jemand das Problem kennt, aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen "wieder zu mir zu finden" :-P

Da ich ein sehr vielseitiger Mensch bin, kann ich mich irgendwie nicht für einen Modestil oder eine Richtung entscheiden.

Erst mal zu meiner Person:
23Jahre alt, 160cm groß, 51kg (=eher klein mit normaler Figur)

Ich höre musiktechnisch eigentlich fast ausschliesslich Rock und Metal, weshalb sich in meinem Kleiderschrank viele Bandshirts, Röhrenjeans, Nietengürtel, Chucks, Vans und schwarze Sachen befinden.
Soweit so gut.

Allerdings mag ich auch total gerne mal diese etwas "schickeren Klamotten" a la Minirock, Strumpfhose, Stiefel, Bluse etc...
Sowas besitze ich also auch.

Ich habe auch massenweise "Gothic-ähnliche" Sachen wie Korsetts, schwarze Oberteile mit Spitze, Röcke etc.

ich weiss allerdings überhaupt nicht welcher Typ ich bin. Was mir am besten steht, in was ich mich wohler fühlen soll. Ich beneide Menschen darum geradlinig ihren Weg zu gehen. So dass man von aussen schon denkt "Hey dieser Pulli wäre typisch "Sabine" und dieser Rock wäre total "Tina-like".

An der Uni laufe ich momentan am einen Tag im schlabberigsten Rockabilly-Style rum (und fühle mich wohl weil ich mich mit der Musik identifizieren kann)

am nächsten stöckel ich elegant mit Röhrenjeans und Pumps oder Leggins und Minikleidchen durch die Gegend (und fühle mich auch wohl^^), eine Woche später trage ich schwarz und bin schwarz geschminkt - und finde das auch okay.

Da jetzt sämtliche Freunde von mir die Uni gewechselt haben fehlt es mir jetzt auch irgendwie an "Anschluss" zu anderen.(Ausser natürlich zu Hause, da habe ich ja genug Freunde bei denen egal ist was ich anziehe und die ja wissen wie ich bin und mich in allen Klamotten kennen) Aber man wird in Pumps direkt als "Schickse" abgestempelt "die sich eh nur für Mode etc. interessiert" und am nächsten Tag ist man einer von den "Schmocks" und wird von den Fashion-Queens belächelt.

Ich bin eigentlich total extrovertiert und hatte nie Probleme damit andere Leute kennenzulernen (gerade auf nem großen Campus). Aber irgendwie gibt es überall nur noch fertige Grüppchen die sich abschotten (habe ich das Gefühl)...

Aber ich finde es auch so unheimlich schwer mit Pumps und "schicken" Klamotten sich einfach mal zu irgendwelchen Rockern zu stellen und mit denen ins Gespräch zu kommen.
Oder eben andersrum.

Normalerweise ist mir Kleidung und das Äußere total egal. Aber ich weiss ja so gar nicht mehr welcher Typ ich eigentlich bin. Optiusch hebt man sich mit engen jeans und Chucks ja auch vom Großteil der Leute gar nicht mehr ab. (Und ich finds immer so ätzend wenn der eigene Style "mainstream" wird)...

Ich weiss auch einfach nicht in welcher Art Kleidung ich mich am wohlsten fühle. In jedem Style steckt halt so ein bisschen von mir. Aber ich komme mir wirklich blöd vor wenn ich am einen Tag schwarz gekleidet und dunkel geschminkt an die Uni gehe und am nächsten Tag wieder jemand ganz anderes bin (optisch).

Wer kann mich verstehen oder mir Tipps geben wie ich "mich selber wiederfinden" oder zu mir zurück finden kann?

Das macht ja schon totale Probleme beim Einkaufen, wenn man sich an einem tag n "Vintage-Bandshirt" und "hohe Schickimicki-Stiefelchen" kauft und irgendwie alles nicht mehr zusammen passt ^^

Von meinen Fussball-Trikots fange ich jetzt gar nicht erst an ^^

Liebe Grüße und postet fleissig eure eigenen Erfahrungen und Tipps!

Mehr lesen

8. Dezember 2009 um 13:45

Mmmhhhh....
Alsoo...ich finde das ich genauso bin wie du....ich finde alles soo toll und weiß auch nicht welcher typ ich bin...auch nicht unbeding was die kleidung angeht.. ich bin als person auch so....vielseitig...und mache viele unterschiedlich sachen.....mal gehe ich skaten.....und finde das total tol...und abends bin ich dann zumbeispiel......im schickimicki klamotten in der disko unterwegs....
ich finde dein problem..was du als problem bezeichnest.....(was auch eig. kein problem ist) ist nicht dein kleidungsstiel.....sondern deine eigene persönlichkeit.......du bist vielseitig und warscheinlich kreativ....vielleicht kannst du gut zeichnen und ...auch noch dazu singen.....und siehst gut aus.... wie diese modepüppchen.....das sind schon soviele eigenschaften.... und jede eigenschaft hatt seinen Charakter und sein stiel ..aberw enn ein mensch soviele besitzt....dann ist es unmöglich nur einen stiel zu finden und dannach zu leben... was sich dann sicher auich and den klamotten wiederspiegeln würde......was ich sagen will ist sei froh DAS DU SO BIST::::: andere ..die so sind wie du sein willst z:b nur ein klamottenstiel zu haben....total langweilig und nicht vielseitig und die haben eben eine moderichtung und gut ist... aber du als mensch bist da halt anders ...vielseitig und das spiegelt sich in deinem aussehn wieder! ......Und das finde ich tol.. das man nicht so ist wie andere....das man halt soviel hat was andere nicht haben.....und wenn du nur ein stiel haben willst!....wie gesagt... dan geh in eine Girliegruppe... werde total tussig wie sie.... erstellt mal am besten irgendwelche regeln.. was dienstag Montag...und Freitag getragen wird ..mit wem man redet und mit wem nicht und was cool und was out ist! wered so wie sie....und du wirst sehn.. dein style....wir nur der eine bleiben..nähmlich wie der von diesen tussen....oder freunde dich mit musikern an....werde so wie sie... und dein style....wird dennen auch ähneln... verstehst du was ich meine?......du bist halt eben nicht der mensch der sie nur auf das eine festlegt... du bist vielsitig ....kreativ..und persönlich sicherlich viel interessanter als viel andere Leute......warum willst du das ändern?....Und freunde sucht man nicht so aus...... ob man optisch zu ihnen passt.....sonder der charakter muss passend sein......ja und Musiker ...sind da wie ich weiß......auch sehr....vielseitige kreative und verrückte leute........naja musst du selber wissen was für dich am besten wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 17:34

Vielleicht...
... bist das alles Du? Wer sagt denn, dass man auf einen Stil festgelegt sein muss? Nur damit man in eine Schublade passt bzw. die anderen einen schneller in eine stecken lassen?

Zieh das an, auf was Du Lust hast. Wenn Du Dich einen Tag in hohen Schuhen wohl fühlst und mit Rockern reden willst - tu es! Wenn Du mit schlabbrigen Jeans rumlaufen willst und mit Pulli - tu es. Scheiß auf die Grüppchen und mach einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2009 um 16:01

Verstehe ich nicht
Ich verstehe zwar, dass du ein bisschen Probleme hast deswegen aber ich finds dumm wenn du jetzt dich für einen Style entscheiden willst oder so warum denn?
Also ich weiß genau was du meinst bei mir ist es auch so.. ein Tag Jogginghose, Lederjacke andere Tag Röhre und Stiefel oder so.
Aber ich kann mir nicht vorstellen dass zu ändern nur weil meine Freunde weg sind und es schwer ist neue Freunde zu finden, klar ist es schwerer aber wenn man doch dann irgendwann welche gefunden hat weiß man auch, dass es die richtigen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2009 um 17:04

Danke..
..für eure optimistischen und aufmunternden Beiträge.
Stimmt schon, ich sollte das anziehen wonach ich mich grad fühle und worin ich mich wohlfühle. Aber wenn ich dann von irgendwelchen Leuten in ne Schublade gesteckt werd könnte ich schon manchmal......Aber naja, was solls
Die die sich dann das Maul zerreissen wissen halt nich wie vielseitig ich bin oder was sonst noch in mir steckt

Ich weiss auch eigentlich gar nich wieso ich mich so hab "einschüchtern" lassen von alldenen die ihren festen Style haben und immer so sind wie sie sind, oder wieso ich auf einmal auch gerne EINEN style hätte.... Ist ja auch irgendwie langweilig.

Also vielen Dank fürs posten, ich werds beherzigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen