Home / Forum / Fashion & Trends / Mode / Weihnachtsproblem! Wo sind die Taschenspezialistinnen? Welche Marke???

Weihnachtsproblem! Wo sind die Taschenspezialistinnen? Welche Marke???

17. Dezember 2005 um 2:39 Letzte Antwort: 17. Dezember 2005 um 15:42

Hallo an alle.

Ich habe ein "Problem". Ich möchte meiner Mutter (55, eher klassischer Stil) eine Tasche zu Weihnachten schenken, da ich der Meinung bin, dass sie eine neue schöne usw. braucht. Jetzt habe ich mich gefragt was man momentan am besten kauft, denn die Tasche darf auf keinen Fall zu temporary sein und sollte auch nicht allzu auffällig wirken. Das wichtige ist, dass ich keine Marke kaufen möchte, die zu überstrapaziert ist. Ich hatte nämlich erst was von Louis Vuitton Monogram (Multipli-Cité, Ellipse, Popincourt Haut oder Batignolles) im Auge, bin aber momentan am Zweifeln, ob das in den Zeiten der fast krankhaften LV-Schwemme nicht inzwischen zu überholt wäre??! War dann bei Cartier und die haben ja nun wirklich sehr stilvolle Taschen aus tollem Leder, allerdings vielleicht ein bisschen langweilig!?

Ich sitze wirklich in der Patsche. Was würdet ihr denn zurzeit empfehlen???

Mehr lesen

17. Dezember 2005 um 10:04

Hermès
Kelly Bag oder Birkin Bag.
Ist zeitlos, trägt nicht jeder und fällt auch nur den Kennern auf.

Gefällt mir
17. Dezember 2005 um 11:34

Das problem
bei Kelly und Co kann aber sein, dass du da auf einer Warteliste landest.
Bei Hermès gibt's noch Herbag und Picotin, die sind meist immer sofort im Laden zu bekommen. Wie wäre es bei LV denn mit Epi z.B. Alma oder Soufflot, das sind so die Klassiker? Schön und zeitlos. Letztens sah ich eine Dame ungefähr Mitte 50, die hatte einen schwarzen épi noé, das sah sehr schön aus. Chloé produziert auch sehr schöne Taschen oder 'ne Fendi? Ich weiß ja nicht, wieviel du ausgeben möchtest, aber von monogram würde ich auch erst einmal Abstand halten.

Gefällt mir
17. Dezember 2005 um 15:29
In Antwort auf breann_12473533

Das problem
bei Kelly und Co kann aber sein, dass du da auf einer Warteliste landest.
Bei Hermès gibt's noch Herbag und Picotin, die sind meist immer sofort im Laden zu bekommen. Wie wäre es bei LV denn mit Epi z.B. Alma oder Soufflot, das sind so die Klassiker? Schön und zeitlos. Letztens sah ich eine Dame ungefähr Mitte 50, die hatte einen schwarzen épi noé, das sah sehr schön aus. Chloé produziert auch sehr schöne Taschen oder 'ne Fendi? Ich weiß ja nicht, wieviel du ausgeben möchtest, aber von monogram würde ich auch erst einmal Abstand halten.

Schwierig, schwierig....
Ausgeben wollte ich maximal um die 1000. Können auch 1100 sein, aber darf natürlich auch weniger sein

Zu Hermès mus ich sagen, dass ich kein Hermès-Freund bin und deren Produkte fast häßlich finde. Selbst die Krawatten sind nicht besonders toll. Die Taschen gefallen mir absolut nicht. Kelly und Birkin wirken auf mich wie Taschen für 100jährige. Würden die Taschen 10 Euro kosten, würde die niemand kaufen. Überspitzt ausgedrückt, aber Hermès: Nein. Dazu kommt, dass 1000 Euro dafür wohl nicht ausreichen würden.

Epi-Leather finde ich auch nicht so toll, da mir das

Gefällt mir
17. Dezember 2005 um 15:42
In Antwort auf breann_12473533

Das problem
bei Kelly und Co kann aber sein, dass du da auf einer Warteliste landest.
Bei Hermès gibt's noch Herbag und Picotin, die sind meist immer sofort im Laden zu bekommen. Wie wäre es bei LV denn mit Epi z.B. Alma oder Soufflot, das sind so die Klassiker? Schön und zeitlos. Letztens sah ich eine Dame ungefähr Mitte 50, die hatte einen schwarzen épi noé, das sah sehr schön aus. Chloé produziert auch sehr schöne Taschen oder 'ne Fendi? Ich weiß ja nicht, wieviel du ausgeben möchtest, aber von monogram würde ich auch erst einmal Abstand halten.

Fortsetzung...
oh nein, wo ist der Rest meines Texts hin...

Also Epi-Leather finde ich auch nicht so toll, da mir das "Muster" im Leder nicht gefällt. Aber ich kann mir evtl. vorstellen, dass das meiner Mutter gefallen KÖNNTE. Alma mag sie nicht, das weiß ich und Soufflot ist von der Form her nicht das richtige.

Ich kenne auch eine, die immer mit einem noé rumläuft, allerdings in monogram und ich finde, dass das auch sehr gut aussieht, besonders weil sie vom Typ und den Farben ihrer Kleidung her perfekt dazu passt. Passt aber nicht zu jedem, meine Mutter ist mehr die klassische Handtaschen-Frau. Da wäre sowas fast rucksackartiges vielleicht nicht passend, obwohls mir vom Grundgedanken her gefallen würde.

Chloé und Fendi... wüßte gar nicht wo ich das herbekommen sollte. Ich glaube das gibts in Frankfurt nicht (?) und ich fahre für eine Tasche bestimmt nicht noch nach Berlin oder so Aber schonmal Danke, dass ihr auch von monogram abratet. Ich kann nur von Frankfurt sprechen, aber da ist man schon was besonderes, wenn man NICHT mit einer monogram-pochette oder Alma rumläuft *g* Wobei ich mir dann wiederum denke, dass z.B. Mulitpli-cité oder Popincourt nicht so verbreitet sind... aber es liegt halt am auffälligen Muster, was ich allerdings mehr als schade finde, da mir das Monogram-Muster grundsätzlich immer sehr gut gefallen hat und immer noch sehr gut gefällt. Jedenfalls für tagsüber. Habe auch schon ältere Damen mit Monogram-Sachen in der Oper gesehen, was dann irgendwie unpassend wirkt.

Die Tasche von Cartier wäre eins der Cabochon-Modelle mit Bügel. Kennt ihr die???

Hmm....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers