Home / Forum / Fashion & Trends / Warum halten sich Hüfthosen so hartnäckig

Warum halten sich Hüfthosen so hartnäckig

2. April 2007 um 11:16

Gestern abend idelte ich so ein bissl auf dem Sofa, den Zeigefinger auf der Fernbedienung und zappte mich so durch das Programm. Auf einem Sender lief Dirty Dancing und da erblickte ich sie dann. Hosen, ganz normale Hosen, die in der Taille geschlossen werden.

Kein herausgepresstes "Hüftgold" welches kurz oberhalb des Hosenbundes seinen Kampf um die Freiheit gewonnen hatte (selbst bei sehr schlanken Frauen wird da eben "gerollt", weil dort immer ein wenig Fett sitzen sollte), keine Hängebauchschürzen über der Hose und unterhalb des viel zu kurzen T-Shirts.

Keine Schlüpper, die sich beim bücken in aller Herrlichkeit präsentieren und vor allem, keine Arschgeweihe, die mit dem Hüftgold um ihre Aufmerksamkeit beim Betrachter wetteifern.

Ist es nur deshalb, damit man das Bauchnabelpiercing + Arschgeweih auch sieht.

Weil absichtlich macht sich ja eigentlich keiner hässlicher als er ist oder "presst" sich Rettungsringe aus der Hose, wo eigentlich bei normaler Kleidung auch keine sind?

Fragen über Fragen

Mehr lesen

2. April 2007 um 11:42

Sag mal
was hast Du für ein Problem?
Laß demjenigen die Hüfthosen, der sie mag und guck nicht hin?
Oder kannst Du Dir keine erlauben?
Übrigens ich bin schlank und habe nicht das geringeste Röllchen, geschweige denn Fett. *lächel*
MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 12:00
In Antwort auf thilo_12559194

Sag mal
was hast Du für ein Problem?
Laß demjenigen die Hüfthosen, der sie mag und guck nicht hin?
Oder kannst Du Dir keine erlauben?
Übrigens ich bin schlank und habe nicht das geringeste Röllchen, geschweige denn Fett. *lächel*
MSky

..
Ich hab gar keine Probleme, bin auch eher zu dünn, allerdings bin ich eine Ästhetikerin. Und es sieht einfach hässlich aus (vor allem wenn Schlüpper gucken), es sei denn man arbeitet im horizontalen Gewerbe.*fg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 12:00

Dennoch ...
lässt sich das sicher auf 'will aber' zurückführen.

Weitverbreitete Modetrends lassen sich nicht über Nacht einführen und nicht wieder über Nacht abschaffen.

Zudem denken viele Frauen, dass Hüfthosen sexy seien. Sind sie zwar oft oder gar meist nicht (genausowenig wie Miniröcke, die zwar a priori das Zeug dazu haben, aber bei Fehlgestaltung eben nur verunglückt wirken ...), aber wie bei einem Placebo hilft ja oft schon die Einbildung.

Seltsam genug, dass sich Frauen zwar - wohl eher für ihr Selbstbewusstsein - gern sexy präsentieren wollen (von mir aus gerne, auch wenn dies anderweitig oft keineswegs so empfunden wird ...) aber dennoch nicht als 'Sexualobjekt' betrachtet werden wollen. Oder - eben doch, um sich das 'beste' Männchen unter den Balztänzern aussuchen zu können?


Ach ja, alle Menschen sind Gauner ... und morgen wird es regnen.


asteus

P.S.: Amylaia, ich habe auch keine Antworten ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 14:03
In Antwort auf page_12135386

..
Ich hab gar keine Probleme, bin auch eher zu dünn, allerdings bin ich eine Ästhetikerin. Und es sieht einfach hässlich aus (vor allem wenn Schlüpper gucken), es sei denn man arbeitet im horizontalen Gewerbe.*fg*

Hi amylaia,
wenn man sich gern der Ästhetik verschreibt, ist es natürlich immer schwierig, die Ästhetik objektiv, also allgemeingültig zu bemessen.

Spitze Schuhe, Schuhe in Carrèform, Plateausohlen, zu hohe Absätze, zu tiefe Hüfthosen, zu tiefe Decolleteès .. es gibt vieles, was ich als ästhetisch allerhöchst unschön empfinde und am liebsten verbieten lassen würde. Und gerne würde ich wissen, welche Psyche und welche Prägung und welcher Einfluss dahintersteckt, dass man zierliche Riemchensandaletten mit Plateausohlen auch nur annähernd als hübsch empfinden kann - rein ästhetisch ist der Eindruck der Zierlichkeit mit der Plateausohle doch in den Freitod gegangen.

Schwierig scheint mir aber zu sein, dass hier im Forum oft und gerne mit dem Vergleich zum horizontalen Gewerbe gewinkt wird.

Ich finde Miniröcke in der 'Idealidee' zeitlos hübsch und fast 'unschuldig', wiewohl durchaus bewusst 'reizend'. Für viele Frauen ist das ein rotes Tuch und 'untragbar'. Warum, weiss ich nun wieder nicht, kann auch da nur Mutmassungen anstellen. Ich finde zum Beispiel (oder Worker Boots) Flipflops modisch 'untragbar', da sie für mich jede ästhetische Komponente höchst schmerzlich vermissen lassen. Im gleichen Atemzug werden hier Flipflops verteidigt und Birkenstocks verdammt. Es ist wohl die wirre und durch unbegründbare Assoziationen geprägte und nie hinterfragte Gefühlswelt des Individuums, die es für jeden von uns für immer als Rätsel erscheinen lässt.

Dennoch fühlt sich jede/r angegriffen, wenn die eigene Idee von 'hübsch' oder 'sexy' in Frage gestellt wird. Entsetzlich, die eigene Ansicht sollte nicht das Zentrum der Glückseligkeit für alle sein ...

So, genug sinniert ....


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 15:15
In Antwort auf jarod_12098475

Hi amylaia,
wenn man sich gern der Ästhetik verschreibt, ist es natürlich immer schwierig, die Ästhetik objektiv, also allgemeingültig zu bemessen.

Spitze Schuhe, Schuhe in Carrèform, Plateausohlen, zu hohe Absätze, zu tiefe Hüfthosen, zu tiefe Decolleteès .. es gibt vieles, was ich als ästhetisch allerhöchst unschön empfinde und am liebsten verbieten lassen würde. Und gerne würde ich wissen, welche Psyche und welche Prägung und welcher Einfluss dahintersteckt, dass man zierliche Riemchensandaletten mit Plateausohlen auch nur annähernd als hübsch empfinden kann - rein ästhetisch ist der Eindruck der Zierlichkeit mit der Plateausohle doch in den Freitod gegangen.

Schwierig scheint mir aber zu sein, dass hier im Forum oft und gerne mit dem Vergleich zum horizontalen Gewerbe gewinkt wird.

Ich finde Miniröcke in der 'Idealidee' zeitlos hübsch und fast 'unschuldig', wiewohl durchaus bewusst 'reizend'. Für viele Frauen ist das ein rotes Tuch und 'untragbar'. Warum, weiss ich nun wieder nicht, kann auch da nur Mutmassungen anstellen. Ich finde zum Beispiel (oder Worker Boots) Flipflops modisch 'untragbar', da sie für mich jede ästhetische Komponente höchst schmerzlich vermissen lassen. Im gleichen Atemzug werden hier Flipflops verteidigt und Birkenstocks verdammt. Es ist wohl die wirre und durch unbegründbare Assoziationen geprägte und nie hinterfragte Gefühlswelt des Individuums, die es für jeden von uns für immer als Rätsel erscheinen lässt.

Dennoch fühlt sich jede/r angegriffen, wenn die eigene Idee von 'hübsch' oder 'sexy' in Frage gestellt wird. Entsetzlich, die eigene Ansicht sollte nicht das Zentrum der Glückseligkeit für alle sein ...

So, genug sinniert ....


asteus

..
"wenn man sich gern der Ästhetik verschreibt, ist es natürlich immer schwierig, die Ästhetik objektiv, also allgemeingültig zu bemessen."

Naja, zumindest die Proportionen geben doch einen gewissen Anhaltspunkt über Ästhetik und "Schönheit". Egal welche Kulturen man sich anschaut, egal ob dick, dünn, groß, klein...die Proportionen haben immer "gestimmt".

Durch Hüfthosen werden nun die Proportionen eigentlich ins Gegensätzliche zum klassischen allgemeingültigen Schönheits- und Ästhetikdenken pervertiert. Der Po wird nicht hervorgehoben und die Beine optisch "verstümmelt".

Warum ich da überhaupt drauf gekommen bin. Es waren die Herren der Schöpfung die immer wieder angesichts der optisch gebotenen "Leckerbissen" mit den Augen rollen. *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 17:05

Weil...
Weil manche Frauen einfach billig wirken wollen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 20:56

...weils

BEQUEM IST!!!!!

Diese Taillenhosen geben einem doch immer dieses eingeengte, eingschnürte Gefühlt.... besonders beim Sitzen!

Mit Hüfthosen(hab allerings keine ZU tief sitzenden) hat man mehr Bewegungsfreiheit!
Ich deck mich damit ein solange es sie gibt, die werden sicher irgendwann wieder verschwinden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 21:00

Weil
Hüfthosen super schön und mega cool sind und ich sie sexy finde und daher auch super gern und oft anziehe. Ich mag es eben, wenn man meinen String, mein Arschgeweih und manchmal auch die Poritze sehen kann (je nachdem wie tief die Hose sitzt). Ich habe auch Hüftgold wie Du es nennst und ich mag es, wenn man es sieht. Finde das sehr weiblich und sexy und es gibt auch Männer, die es mögen.

Bauchfreie Shirts passen auch am besten zu Hüfthosen finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:21
In Antwort auf tad_12545481

Weil...
Weil manche Frauen einfach billig wirken wollen!!!

Allein
eine Hüfthose hat damit gar nichts zu tun.
Dazu gehört insgesamt gesehen mehr.


Ich hoffe doch, Du trägst nie weiße Socken oder weiße Mokkassis, ungebügelte Hemden, oder Unterhemden als T-Shirts, Socken in Sandalen, kurze Hosen, Sportkleidung im Alltag, ab- oder ausgelatschte Schuhe, Schwielen an den Händen oder dreckige Fingernägel, riechst nie nach Schweiß oder Alk, bist nie unrasiert oder hast fettiges Haar oder läßt Haare auf der Brust, unterm Arm, auf dem Rücken oder aus der Nase blitzen.
Und vor allem, bist kein Pikniker-Typ, runde Schultern, Arme ohne Muskeln und ein Kullerbäuchli.
Finde ich alles megaeklig, uncool und abtörnend bei Männern.

LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 13:41
In Antwort auf thilo_12559194

Allein
eine Hüfthose hat damit gar nichts zu tun.
Dazu gehört insgesamt gesehen mehr.


Ich hoffe doch, Du trägst nie weiße Socken oder weiße Mokkassis, ungebügelte Hemden, oder Unterhemden als T-Shirts, Socken in Sandalen, kurze Hosen, Sportkleidung im Alltag, ab- oder ausgelatschte Schuhe, Schwielen an den Händen oder dreckige Fingernägel, riechst nie nach Schweiß oder Alk, bist nie unrasiert oder hast fettiges Haar oder läßt Haare auf der Brust, unterm Arm, auf dem Rücken oder aus der Nase blitzen.
Und vor allem, bist kein Pikniker-Typ, runde Schultern, Arme ohne Muskeln und ein Kullerbäuchli.
Finde ich alles megaeklig, uncool und abtörnend bei Männern.

LG MSky

Im Prinzip ja, ABER...


...warum sollte es sexy sein, den Tanga, den String, das Arschgewih, die Poritze blitzen zulassen, wenn im gleichen Atemzug der Minirock als 'billig' bezeichnet wird?

Auf mich wirkt eine in der beschriebenen Art getragene Hüfthose auf jeden Fall fragwürdiger als ein Minirock - nicht zu kurz und mit nicht zu hohen Absätzen getragen.

Jo, right, insgesamt gesehen, gehört dazu mehr...

Äääh... und nebenbei: Pykniker.



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 21:41

Naja
manchmal ist es echt folter was manche mädels so anziehen. hosen sollten wirklich nicht so tief sitzen wie es leider oft tun. aber über dem bauchnable geschlossen muss auch nicht sein. ich hatte früher viele hose dieser sorte. man fühlt sich als würde man durchgesägt beim sitzen.
hüfthose ja-zu tiefe hüfthose nein. es sind ja nicht alle hüfthosen so schlimm, dass man gleich den tanga sieht im stehen.
und meist schnüren hüfthosen nur ein wenn die mädels einfach nicht ihre größe tragen, also statt 40 tragen sie 38 einfach aus eitelkeit. aber das ist ja ein allgemeines problem das viele mädchen zu kleine klamotten anziehen.
aber über dem bauchnabel oder in der taille muss eben auch nicht sein. wie meine freundin schon über eine unserer lehrerinnen sagte :
"Frau X hosen sitzen ja ganz gut, nur unter den achseln klemmen sie ein bisschen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 21:47

Obwohl
das ist dann richtig widerlich.
NICHTS unterziehen (was allein ja schon, na, seltsam ist) damit man die arschritze sehen kann!
HALLO?
was ist daran denn bitte schön , wenn man den halbnackten arsch durch die gegend schwenkt??
und am besten dann vorne noch alles rausschauen lassen, wa?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 12:55
In Antwort auf jarod_12098475

Im Prinzip ja, ABER...


...warum sollte es sexy sein, den Tanga, den String, das Arschgewih, die Poritze blitzen zulassen, wenn im gleichen Atemzug der Minirock als 'billig' bezeichnet wird?

Auf mich wirkt eine in der beschriebenen Art getragene Hüfthose auf jeden Fall fragwürdiger als ein Minirock - nicht zu kurz und mit nicht zu hohen Absätzen getragen.

Jo, right, insgesamt gesehen, gehört dazu mehr...

Äääh... und nebenbei: Pykniker.



asteus

THX
***Äääh... und nebenbei: Pykniker.***
Uuuups, aber klar!
LG

Apropos Minirock, ich war gestern in Sachen Klamotten unterwegs, das wird ja was in diesem Sommer - Ultramini, und arschbackenfreie HotPants
Vielleicht sollte man schon vorsorglich eine Modepolizei einrichten?????
Oder überall Lachsäcke anbringen, die bei Bedarf zu betätigen sind. Muhaha ...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 13:50

Ich liebe neue Sachen, Veränderung brauch das Land

die Sachen sind nur leider gar nicht neu.... war alles schon mal da...

Diese hohen Hosen finde ich ja auch lustig,

aber Peeptoes..... da grause ich mich vor.
die finde ich super ALTMODISCH und noch dazu wird der große Zeh da so schräg rüber gedrückt, dass das sicher nicht mehr gesund ist.....
Das hab ich sogar an Instyle geschrieben die die Peeptoes auch so in den Himmel loben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 16:35

Bei zu dünnen frauen
sehen hochgeschlossene hosen leider oft doof aus. schaut mal "warte bis es dunkel wird" mit audrey hepburn. die gute trägt da hochgeschlossene hose (war da halt mode)aber es sieht total verboten aus, weil sie einfach zu dünn dafür war. ihre hüftknochen waren total tu sehen und irgendwie füllte sie die hose eben nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 16:48

HÜFTHOSEN SIND JETZT OUT!!!!!!!!
Zu hüftig soll die Hose nicht mehr sitzten. Die Röhrenjeans ist nun schon in allen Modeschauen zu sehen (ich trage auch nur noch welche)!
Jetzt ist der neue Style aber extremer geworden-wie in den 70 er bis zur Hüfte hoch. Ich finde kann man gut kombinieren und sieht fash aus, vor allem wenn das Shirt bis knapp unter dem Po geht und an der Taille noch einen stylischen Gürtel.
Sehr sexy-probierts doch mal aus.
Sind bestimmt besser aus, als wenn die Hälfte vom Arsch rausguckt.
Auch wenn man eine Topfigur hat wie ich sieht weniger trotzdem mehr aus und man kommt auch nicht so billig rüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 23:11

Hüfthosen
hi,
also ich kann nicht mehr ohne. ich trage nur hüfthosen, teilweise noch mit abgeschnittenem bund. und kurze oberteile, so mit 10cm freiem bauch. finde es einfach nur geil, wenn man den bauch sieht und das arschgeweih. mein freund steht da auch total frauf, vor allem wenn ich nix drunter habe und der arsch frei ist.
habe selbst im winter nix anderes an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 13:37

Is halt schick momentan
Allerdings finde ich Poritzen echt schon superbillig.

Hab neulich eine in der Disco gesehen die war ganz hübsch, aber als sie dann an der Theke stand, mit der PORITZE zu mir, kam mir echt das kotzen.

Man konnte ehrlich eine Handbreit Ritze sehen (bei mir sind das 7 cm!). Ich wollte sie erst fragen ab sie das überhaupt weiss, kann ja sein dass die Hosen rutschen...

Das war ein schrecklicher Anblick, hab dann lieber tiefer ins Glas geschaut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 14:05

Ich
mag hüfthosen. allerdings nicht zu tief. find ich einfach nur nervig wenn man aufpassen muss, wie man sich hinsetzt. sobald man nicht mehr 15 ist, muss das nicht mehr sein.
mir gefallen "normale" hüfthosen, also hosen, die den bauchnabel nicht bedecken. finde diese hosen, die bis zur taille gehen auch total unbequem. vor allem beim sitzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 15:03
In Antwort auf yeva_12683167

Is halt schick momentan
Allerdings finde ich Poritzen echt schon superbillig.

Hab neulich eine in der Disco gesehen die war ganz hübsch, aber als sie dann an der Theke stand, mit der PORITZE zu mir, kam mir echt das kotzen.

Man konnte ehrlich eine Handbreit Ritze sehen (bei mir sind das 7 cm!). Ich wollte sie erst fragen ab sie das überhaupt weiss, kann ja sein dass die Hosen rutschen...

Das war ein schrecklicher Anblick, hab dann lieber tiefer ins Glas geschaut...

Mal
ne Frage?
was ist an Poritzen eklig?
Gehört doch ganz normal zum Körper dazu.
Im Bikini oder beim FKK sieht man sowas doch auch.
Finde nur den Ausdruck so befremdlich.

Als eklig bezeichne ich z.B. stinkende Käsefüße oder wenn jemand popelt.
Mir ist auch klar, daß jeder eine andere Ekel-Schwelle hat, aber das Stückchen glatte Haut BIS ZUR Poritze ist bei jungen knackigen Mädels doch niedlich und nicht EKLIG?????
Das es billig wirken kann, steht auf nem anderen Blatt mir gehts nur um das Wort "eklig".
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 18:01

Zustimm!
voll meine meinung. ich trage auch nur welche. hab mal andere probiert, finde ich aber total scheiße. voll das komische gefühl. bin dann wieder auf hüfthose. zu niedrig wie möglich. dann ultrakurze oberteile. manchmal schneide ich die hose oben noch ab. drunter habe ich auch nie was. ich finds geil, mein freund auch. also, mädels. nicht unterkriegen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 19:18

Sind doch ganz nett....
....die Dinger.
Und was die Ästhetik angeht. Nun ja, Geschmäcker sind halt verschieden.
Ich persönlich stehe eher auf die schmalen Rehe, die - wie ich finde - die Hüfthosen auch gut tragen können. Ohne "Hüftgold".
Bei den dickeren Mädels dachte ich lange: "Hat die keinen Spiegel?"
Nachdem ich allerdings eine junge Frau mit nur einem Bein und einer Prothese mit Minirock gesehen habe, ist bei mir ein Knoten geplatzt.
Mittlerweile denke ich mir, daß wenn eine Frau ihr "Hüftgold" schön findet, sie auch ruhig dazu stehen darf.
Schließlich gibt es auch genug Männer, die üppige Frauen schön finden und ihr "Objekt der Begierde" nicht nur in Zelten betrachten wollen.
Ich persönlich schau mir eine Dicke in - meiner Meinung nach - zu knappen Klamotten zwar deshalb nicht gerne an, aber es ist mir freigestellt, woanders hinzuschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 23:33

Eben voll geiles gefühl
echt, wenn die hose so richtig tief sitzt und der gürtel auf der hüfte zu spüren ist, bin ich total geil. ich finds voll sexy. allein beim gedanken, ne hose anzuziehen, die höher ist, kriege ichs kotzen. nee!
außerdem geniesse ich die blicke, wenn ich durch die stadt laufe. ich habe ein arschgeweih und das soll auch zu sehen sein. hab nur kurze oberteile, selbst im winter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 18:53

Na ja, eigentlich hat sich der Trend zur Hüfthose doch längst erledigt
Man kriegt auch wieder etwas höher geschnittene Hosen zu kaufen. Die letzten Jahre sogar manchmal taillenhohe Versionen (die haben sich allerdings nicht so richtig durchgesetzt). Trotzdem: Eigentlich sind Hüfthosen überall sonst ziemlich out, nur nicht hier im Forum. Kann das sein, dass diese Hosen als neuester Fetischtrend die Strumpfhosen abgelöst haben? Habe irgendwie den Eindruck hier...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 10:12
In Antwort auf trix_12239055

Na ja, eigentlich hat sich der Trend zur Hüfthose doch längst erledigt
Man kriegt auch wieder etwas höher geschnittene Hosen zu kaufen. Die letzten Jahre sogar manchmal taillenhohe Versionen (die haben sich allerdings nicht so richtig durchgesetzt). Trotzdem: Eigentlich sind Hüfthosen überall sonst ziemlich out, nur nicht hier im Forum. Kann das sein, dass diese Hosen als neuester Fetischtrend die Strumpfhosen abgelöst haben? Habe irgendwie den Eindruck hier...

Was die Fetischfrage betrifft
habe ich auch stark den Eindruck, dass Frauen diese anziehen, weil es sich sexy und geil anfühlt. Bei Frauen ist das ja toleriert, und ich finde es im Grunde auch in Ordnung, wenn man seine autoerotisierenden Gefühle und Sinne ausleben kann.
Der Knackpunkt allerdings ist, dass die Männer dabei aussen vor gelassen werden, obwohl sie über ebenso viele Sinnlichkeit verfügen wie die Frauen. Erlaubt man sich als Mann ne Legging oder was anderes aus dem "feindlichen" Sortiment zu tragen, erntet er nur Sanktionen und Vorurteile wie Fetischist/Transe oder sowas in der Art. Von eine gleichberechtigten Gesellschaft sind wir daher noch weit entfernt.
Ich nehme mir allerdings die Freiheit, meine Sinnlichkeit auszuleben, und das tut meinem Seelenleben mehr als gut.

Von daher erlaube ich es mir auch, auch als Mann Kleidung zu tragen, welche sich gut anfühlt (ich lasse das Wort Geil mal bewusst weg). Das heisst:
-Ich trage Damenjeans mit Strech, weil diese sich besser tragen und keine störenden Flten werfen, der Stoff sich gut anfühlt
-ich trage Damenslips, weil deren Tragekomfort gegenüber Herrenunterwäsche nicht zu toppen ist (Und nein, es geht mir keiner ab, wenn ich sie trage)
-ich trage Damenschuhe, weil ich in denen besser laufen kann.

Und ebenso besitze ich zwei sehr tiefe Hüftjeans, welche ich dann anziehe, wenn ich gut essen gehen möchte; Da drückt der Bund nicht auf den Magen.
Auf den Geschmack solcher Jeans bin ich aus einer andere Ursache geworden: Ich war mal am Unterleib operiert worden, und die Stelle war genau da, wo der Bund von herkömmlichen Jeans drauf drückte und schmerzhaft war. da bin ich auf die Idee, mir eine Damenjeans mit 14cm Schritthöhe zu bekommen. Bei bestyled Berlin. Ich kann übrigens den Shop nur empfehlen.

Eigentlich trage ich nur sporadisch solch tiefe Jeans - aber an manchen Tagen habe ich einfach Lust dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen