Home / Forum / Fashion & Trends / Styling mann-frau

Styling mann-frau

6. März 2009 um 9:09

Hallo Forum

Gefällt euch dieser Styl, oder missfällt er euch - wieweit findet Ihr es OK ?
Ich, Mann mitte 30, habe eine neue Seite an mir entdeckt. Vor mehr als einem Jahr habe ich gefallen an "femininer" Kleidung bekommen. Anfänglich habe ich Pumps und Stiefel (hohe Absätze) mit Nylons gekauft und diese haben mir so gut gefallen und das Traggefühl war so gut, dass ich auf dieser Welle weiter ritt. So habe ich Röcke, Hotpants oder enge Jeans und Blusen oder Longpullover dazu kombiniert.
Ich gefiel gefallen an Schminke und Nagellack. Und ich fühle mich in ganzer Pracht auch wohl darin.
Dennoch bin ich ganz Mann und ich stehe zu meiner Männlichkeit. - Für mich ist es eine schwierige Gratwanderung, wie weit ich von aussen als Mann und nicht als Tunte oder Frau Wahrgenommen werde. Möchte ich doch so akzeptiert werden in/mit meinem Styl.

LG
fannywear

Mehr lesen

6. März 2009 um 10:24

Bitte
nutz die Suchfunktion. Das Forum hier, ebenso wie das Schuhforum, ist von "originellen" Beiträgen wie dem Deinen überschwemmt. Und alle sie wollen eine Meinung die schon X Mal abgegeben wurde. Es nervt, und sicherlich nicht nur mich. Vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 10:39

Willkommen
Bevor Du die ersten bösen Antworten bekommst, möchte ich Dich hier erstmal willkommen heißen!

Wenn Du die Suchfunktion des Forums bemühst oder auch einfach mal so ein wenig durch die verschiedenen Diskussionsstränge stöberst, wirst Du feststellen, daß Dein Anliegen so neu nicht ist. Außerdem wirst Du feststellen, daß
a) viele Frauen nichts mit der femininen Seite am Mann anzufangen wissen --immer maskuliner werden und dabei den Mann vor sich her treiben in die maskuline Ecke, das ist weitverbreitet--
b) viele Frauen kein Interesse mehr daran haben, sich damit auseinanderzusetzen -- für sie ist das einfach weltfremd, es gibt in ihrem Umfeld keinen Mann, der Freude an seiner femininen Seite empfindet und sie ausleben wolle. Für diese Frauen sind Männer wie Du (und andere hier, einschließlich mir) einfach Freaks.

Das ist alles nicht böse gemeint, es soll Dich nur auf den Wind vorbereiten, der hier herrscht. Es soll auch nicht verschwiegen werden, daß es einige rühmliche Ausnahmen bei den Frauen gibt, die --je nach Sichtweise-- mindestens halb so pervers sind wie diese Männer oder bedeutend progressiver und kultivierter als ihre Geschlechtsgenossinnen.

Effektiv kann man folgendes zusammenfassen: Zieh Dich an, wie Du willst. Erwarte nicht, daß alle Menschen das freundlich auffassen. Befürchte sogar, daß einige Geschlechtsgenossen Dich als leichte Beute wahrnehmen werden -- 'feminine' Outfits bestechen durch das Leugnen von Stärke, 'maskuline' Outfits schützen Stärke vor. Dementsprechend wird Dir diese Gratwanderung nicht gelingen, mußt Du mit der Wahl Deines Outfits doch genau das kaschieren, was heutzutage und in diesem Kulturkreis mit Männern assoziiert wird, um Dir das anzulegen, was heutzutage und in diesem Kulturkreis mit Frauen assoziert wird.

Mit Deiner Outfitwahl wirst Du Aufmerksamkeit erregen und, wie immer in solchen Fällen, werden die Geister sich scheiden. Du mußt lernen Kritik wie Lob zu akzeptieren, wenn letzteres auch in der Anfangszeit eher selten sein wird, aber ebenso die Aufmerksamkeit auszuhalten. Mit Deinem Aussehen provozierst Du Menschen, darüber nachdenken zu müssen, sie versuchen Dich einzuordnen und scheitern dabei, weil sie eben ihre gewohnten und bekannten Maßstäbe anlegen -- für sie ist Kleidung Ausdruck von Geschlechtsidentität und -orientierung, gesellschaftlicher Position und Balzbereitschaft, nicht von Ästhetik, Lebensgefühl oder Sinnlichkeit. Du wirst daran arbeiten müssen, ihre Maßstäbe zu verschieben.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 10:56

Mädels. ...
... überlaßt mir doch einfach solche Postings. Bei allem Verständnis für Eure Aufgebrachtheit -- reagiert doch bitte auch beim 1000. Cocktailkleid- oder Ed-Hardy-Thread so oder laßt es einfach sein. Ein paar freundlichere Worte sind echt nicht zuviel verlangt.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2009 um 23:57

Weiter so sehr gerne
Danke für deine ermunternden Worte und Kompliment. Anfänglich getraute ich mich kaum in die Frauenabteilung zu gehen - geschweige Kleider anzuprobieren. Doch nach dem ersten Mal, legte sich die Nervosität und ich getraute mich meine Vorstellungen den Verkäuferinnen zu sagen und mich beraten zu lassen. Was zu meinem Typ passt und was nicht. - Mein Fabel ist einfach sexy Kleider zu tragen und zwar soche Kleider, die ich am liebsten auch an einer Frau sehe - doch mir gefallen diese Kleider auch an mir - und so fing ich an miene Garderobe zu erweitern.

Heute trage ich, wenn ich lust dazu habe, sehr gerne hoch hackige Schuhe und Jeans mit tiefem Bund. So gehe ich auch in die Öffentlichkeit. - Kein Problem tw. wird wegen den Schuhen ein bisschen geglotzt. Doch no Problem.

Es sieht jedoch ganz anders aus, wenn ich zB. eine Bluse (tailiert) in Hot Pants stecke dazu sexy Strümpe und eben High Heel trage. Und wehe ich noch Liedschatten, Wimperndusche und Kaial anmache. Phhuuuu dann ist das Glotzen, Kichern, Pfeifen allgegenwärtig. Ich bin jedoch so nicht oft auf den Strassen unterwegs gewesen.

Übrigens: Ich wohne in einem kleinen Nest und ich will auch nicht in eine Grosstadt gehen, damit ich als Neutraler/Exzentiker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen