Home / Forum / Fashion & Trends / Mode / Strumphosen für Männer

Strumphosen für Männer

16. August 2005 um 3:38

Re
Strumpfhosen geben 1. ein schönes Gefühl auf der Haut (besonders wenn man rasiert ist) und sind 2. oft einfach Fetisch; Lust, etwas nicht der "Norm" Entsprechendes zu tun. Vielleicht vergleichbar mit dem Hang mancher Frauen, unterm Minirock kein Höschen anzuziehen und die warme Brise unterm Popo zu spüren
Für Frauen ist dieses Gefühl wahrscheinlich normal, deshalb nicht so ganz nachvollziehbar, aber ich verstehe nicht (mehr), wieso Frauen sich dauernd wundern bzw. es als anstößig oder seltsam empfinden, wenn Männer diese oder jene Kleidungsstücke anziehen wollen... Ihr Frauen zieht doch auch an, was Euch gefällt, würdet Ihr Euch heutzutage noch von irgendjemandem Vorschriften machen lassen, was Ihr anzuziehen habt? Für Euch ist es normal, am einen Tag in Lederkluft rumzulaufen, am andern in Cowboystiefeln oder Armyhosen in Tarnfarbe. Und dann eben mal wieder im verspielten Minikleidchen.
Es gab mal ne Zeit, es ist etwas mehr als ein halbes Jahrhundert her, da wurden Frauen in Hosen als anstößig empfunden; danach entbrannte ein kleiner Kulturkampf um den Minirock... heute lacht man drüber, das ist auch ganz gut so, daß Ihr Euch durchgesetzt habt, aber wieso könnt Ihr es einfach nicht akzeptieren, daß auch Männer den Wunsch verspüren, sich so zu kleiden, wie sie sich am wohlsten fühlen; auch auf die Gefahr hin, daß Ihr es nicht attraktiv findet. Aber läßt Du Dir denn dreinreden, wenn Du Deine schlabbrige Jogginghose anziehen willst und Dein Mann das so gar nicht als sexy empfindet?

Man sollte auch dran denken, daß Mode auch mit der Zeit wechselt und was heute als anstößig oder seltsam empfunden wird, ist morgen schon wieder hip und vice versa.

Keine Bange, ich möchte nicht verallgemeinern, ich weiß, daß viele Frauen kein Prob damit haben, wenn Männer Röcke tragen ... jedenfalls solange sie nicht Ihre Partner sind *g*













3 LikesGefällt mir

Mehr lesen

24. August 2005 um 20:10

Es macht Spaß und ist bequem ...
sexuelle Gründe hat das bei mir sicherlich nicht. Mir gefällt eben das tolle Tragegefühl und die wärmende Wirkung, je nach Wetter bzw. Temperatur ist die Strumpfhose eben unterschiedlich dick. An wärmeren Tagen trage ich Feinstrumpfhosen und Halterlose auch frei sichtbar zu Shorts - warum auch nicht. Ich habe jedenfalls keine Probleme damit, als Mann 'Damenkleidung' zu tragen. So lange diese bequemer als 'Männerkleidung' ist und besser passt - warum sollte ich darauf verzichten? Ich ziehe jeden Tag Feinstrümpfe bzw. -Strumpfhosen an, für mich ist das vollkommen normal und kann die Nachahmung nur empfehlen ...

Gruß
Klaus

3 LikesGefällt mir
24. August 2005 um 20:39

Ich glaub das einfach nicht

tut mir echt leid, ich glaub du bist ein fake...

Ich kenne soooooooooooo viele Männer, warum ist mir noch niiiiiiie so einer untergekommen????

Und wenn es doch stimmt, dann schüttelts mich einfach nur

Gefällt mir
26. August 2005 um 1:52
In Antwort auf zuri_11952641

Ich glaub das einfach nicht

tut mir echt leid, ich glaub du bist ein fake...

Ich kenne soooooooooooo viele Männer, warum ist mir noch niiiiiiie so einer untergekommen????

Und wenn es doch stimmt, dann schüttelts mich einfach nur

Strumphosn oder Strampelhosen?
Ob Fake oder nich Fake - sie hat ne schöne Diskussion in Gang geworfen *g*

Vielleicht sind Dir schon einige solcher Bestien untergekommen und Du wußtest von nichts, oder meinst Du, die Männer binden Dir das auf die Nase? *g*
Im Ernst: was denkst Du, wieviel verheiratete Männer sich in der Strumpfhose der Gattin einen runterholen und danach wieder den Macker spielen?

LG

Gefällt mir
31. August 2005 um 14:20
In Antwort auf zuri_11952641

Ich glaub das einfach nicht

tut mir echt leid, ich glaub du bist ein fake...

Ich kenne soooooooooooo viele Männer, warum ist mir noch niiiiiiie so einer untergekommen????

Und wenn es doch stimmt, dann schüttelts mich einfach nur

Ich glaube.....
ganz einfach, dass viele ihre Probleme damit haben, was ein Mann oder eine Frau anzuziehen hat. Waere die Kleidung ein echtes Symbol des Geschlechtes, muesste ich mich wundern..... Die Frau wird zur Frau erst im Rock, der Mann zum Mann erst in der Hose??? - Dabei dachte ich bisher, dass es eben genau das "Weibliche" ist, was mich anzieht, egal was sie traegt. Genauso beim Mann. Ich wage gar nicht darueber nachzudenken wie es aussehen mag, wenn........
Ist wohl nicht mehr so??
O weia, da muesste es ja fast keine Frauen mehr geben.

Gefällt mir
11. September 2005 um 14:56
In Antwort auf otho_11884987

Feinstrumphosen
Hallo, hier ist Klaus, bin eigentlich seit meinem zwölften Lebensjahr ein Frauenfetischist! Habe zum erstenmal die Slips meiner Schwester getragen. Als ich dann verheiratet war, habe ich die Slips und Body`s meiner Frau getragen! Danach habe ich die Slips meiner Schwägerinnen geklaut! Habe dabei immer einen Ständer gehabt!

Feinstrumpfhosen
Hallo an alle.
Will mich mal kurz vorstellen.Ich bin 34J.alt und trage seid meinem 7. Lebensjahr Feinstrumpfhosen.Am Anfang heimlich und seit ich 10 war ganz öffendlich.Ich hatte noch nie ein Problem damit.Ich hatte auch schon zahlreiche Freundinnen und die seltensten hatten damit ein Problem.Ich bin sogar in einer Travistiegruppe gewesen und bin auch als Frau öffendlich aufgetreten und es hat mir immer viel Spaß gemacht.Seit 12 Jahren laufe ich Tag täglich als Frau herum.Es gaben Zwar teilweisen auch komische Blicke aber gesagt hat keiner war.Seit 2 Jahren bin ich Verlobt und meine Verlobte hat auch kein Problem damit,sie unterstütz mich sogar.Sie bringt mir auch immer was mit wenn sie der Meinung ist das es mir und Ihr gefällt.Bis jetzt hat sie auch immer Recht gehabt.
Also Männer in Feinstrumpfhosen oder Frauenkleider ist KEINE seltenheit.Selbst mein zukünftiger Schwager hat die Neigung und wir machen alles zwei Wochen meist Wochenende einen so genannten Frauentag.

Viele Grüße
Dirk

2 LikesGefällt mir
24. Januar 2006 um 17:24

Strumphosen für Männer
Anfangs als kleiner Bub habe ich geglaubt ich bin gestört wie ich die Strumfhose meiner Mutter angezogen habe aber jetzt in der Zeit der Emanzipation und Gleichstellung ist dies in unserer zeit kein Tabu mehr.Es schaut schick aus und ist nebenbei praktisch da man nicht Socken und lange Unterhosen mehr kaufen muss.Im Winter sollte man jedoch wärmere Strumphosen kaufen.

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 20:58

Ist doch nix dabei!
Erstens ist doch nix dabei, kein Fetisch oder so Etwas! Strumpfhosen sind einfach nur ein Kleidungsstück und kein Gesetz hierzu Lande schreibt mir vor, was ich anzuziehen hätte!
Da ich nunmal auch Röcke trage, sähe es wohl mit eine Feinripp unterm Rock ziemlich doof aus. Also auch deshalb an kalten Tagen eine Notwendigkeit!

1 LikesGefällt mir
28. Januar 2006 um 9:25

Es gibt viele Männer...
Hallo Petra !
Bin durch Zufall auf dieses Forum aufmerksam geworden und wollte Dir mitteilen , daß ich einer von den Männern bin die gerne Strumpfhosen tragen und auch mögen . Bin weder Schwul oder so , sondern verheiradet und 2 Kinder . War schon etwas schwierig es meiner Frau zu beichten ( aus meiner Sicht ) aber sie hat es akzeptiert und findet , daß es auch ganz nett aussieht . Gehe auch so zum Einkaufen ( ohne Socken ) und möchte das Gefühl nicht mehr missen . Das hat auch nichts damit zu tun um mich sexuell zu stimmulieren , geb aber auch zu das es sehr erregent ist wenn wir beide eine Strumpfhose anhaben und zusammen kuscheln . Ich hoffe daß ich Dir weiter geholfen habe . Wenn Du Fragen hast , melde dich einfach . Du kannst mich auch direkt anmailen .
MfG Gerd

2 LikesGefällt mir
28. Januar 2006 um 10:33
In Antwort auf reuben_12671484

Ist doch nix dabei!
Erstens ist doch nix dabei, kein Fetisch oder so Etwas! Strumpfhosen sind einfach nur ein Kleidungsstück und kein Gesetz hierzu Lande schreibt mir vor, was ich anzuziehen hätte!
Da ich nunmal auch Röcke trage, sähe es wohl mit eine Feinripp unterm Rock ziemlich doof aus. Also auch deshalb an kalten Tagen eine Notwendigkeit!

Sollte eigentlich nix dabei sein...
... denn Strumpfhosen (oder hautenge lange Hosen) fuer Maenner sind im Sportbereich, z.B. Fussball, Radrennen, und im Laufbereich im Winter mittlerweile wohl akzeptiert. Komisch, dass dann so ein Aufhebens gemacht wird, wenn sie unter der Alltagskleidung oder, wenn man sich zu Hause derer entledigt hat, einfach so getragen werden.

1 LikesGefällt mir
6. Februar 2006 um 3:06

Lachkrampf
[guote]
Gesendet von dolorod2 am 8 Juni um 00:12

Vielleicht bin ich etwas verspätet mit meinem ¿Beitrag?
aber umgekehrt, hast Du schon einmal eine Frau in langen
"Herrenunterhosen" gesehen??
[/quote]

Hallo dolorod2,
du argumentierst völlig falsch, da Frau das überhaupt nicht nötig hat. Ihr stehen Leggings zur Verfügung und das in wesendlich besserer Qualität als die langen U-Hosen für Männer.

Gefällt mir
6. Februar 2006 um 3:56
In Antwort auf noah_12237739

Sollte eigentlich nix dabei sein...
... denn Strumpfhosen (oder hautenge lange Hosen) fuer Maenner sind im Sportbereich, z.B. Fussball, Radrennen, und im Laufbereich im Winter mittlerweile wohl akzeptiert. Komisch, dass dann so ein Aufhebens gemacht wird, wenn sie unter der Alltagskleidung oder, wenn man sich zu Hause derer entledigt hat, einfach so getragen werden.

Sollte eigentlich nix dabei sein...
Der Meinung bin ich auch. In der kalten Jahreszeit zählt die Strickstrumpfhose bei mir auch zur Alltagskleidung. Schon mein ganzes Leben lang, auch Hänselleien in der Schulzeit konnten mich davon nicht abbringen eine besondere Sympathie für dieses Kleidungsstück zu bewahren. Auch als die Direktorin der Schule meiner Mutter anriet ihrem Sohn doch leiber Unterhosen zu kaufen, die ich dann auch bekam, half das nichts. Ich schnitt den Dingern einfach die Beine ab und hab über meine Oma (bei ihr lebte meine Cousine) Srtickstrumpfhosen von meiner Cousiene bekommen. Die waren so feminin das ich beim Sport, als ich mal wieder das Sportzeug vergessen hatte (ein wenig mit Absicht, wir mussten dann immer in Unterwäsche und Strümpfen mitmachen), mit der Strumpfhose in die Sporthalle kam gleich neuen Ärger hervorrief. So entschieden sich Direktorin und meine Mutter dafür mir die etwas dezenteren Knabenstrumpfhosen zu lassen.
Das ist nun fast 35 Jahre her, bis Heute konnte sich keiner finden der mir erklähren konnte: Warum Jungen bis ca. 10 - 12 Strumpfhosen tragen müssen oder sollen und dann nicht mehr.

Allerdings gebe ich denen Recht, die der Meinung sind Feinstrumpfhosen überhaupt oder unter 60den haben am Mann nichts verloren. Sind diese doch meist nur da um kosmetisch zu verschönen und der praktische Nutzen oft fraglich.

Gefällt mir
9. Februar 2006 um 11:53

"Strumpfhosen für Männer"
Ist doch echt egal was er anzieht, hauptsache er fühlt sich wohl. Ich habe ein Forum eröffnet, wo sich Gleichgesinnte und Liebhaber von Nylons und Strumpfwaren austauschen und Erfahrungen weitergeben können. Egal ob Mann oder Frau. Schaut doch mal vorbei, denn mit euren Tipps und Meinungen könnt ihr auchjenen helfen, die am Anfang einer Leidenschaft stehen und Unterstützung und Rat benötigen.

www.nylon-world.de.vu

oder

fsh-world.de.vu

Danke im voraus für eurer Interesse!!!
LG
Caycy

1 LikesGefällt mir
9. Februar 2006 um 15:12

Die Gesellschaft?
Hallo Coco,

wenn ich so manche Antworten auf Deinen Beitrag lese, stellt sich mir die Frage: wer ist eigentlich "die Gesellschaft"?

Nun, ich komme zu folgendem Ergebnis: die Gesellschaft sind wir alle, und all die Menschen um uns herum. Meine Gesellschaft bin also ich und die Menschen die ich an mich heranlasse, und für jeden von Euch gilt dasselbe. Sorry, aber solche Menschen wie die von denen ich hier teilweise las, die gehören nicht zu meiner Gesellschaft.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir
9. Februar 2006 um 15:15
In Antwort auf hamnet_12272111

Die Gesellschaft?
Hallo Coco,

wenn ich so manche Antworten auf Deinen Beitrag lese, stellt sich mir die Frage: wer ist eigentlich "die Gesellschaft"?

Nun, ich komme zu folgendem Ergebnis: die Gesellschaft sind wir alle, und all die Menschen um uns herum. Meine Gesellschaft bin also ich und die Menschen die ich an mich heranlasse, und für jeden von Euch gilt dasselbe. Sorry, aber solche Menschen wie die von denen ich hier teilweise las, die gehören nicht zu meiner Gesellschaft.

Gruß
Jürgen

Kleidung und Sexualität
Hallo Leute,

ein kleiner Hinweis noch an all die, die von der Kleidung anderer Menschen auf deren Sexualität schließen:

1. schaut mal in den Spiegel. Was wollt Ihr mit Eurer Kleidung ausdrücken?

2. wenn euer geistiges Niveau nicht über die Grenze der Sexualtität reicht, läßt auch das Rückschlüsse zu.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 21:18

Strumpfhosen und Damenhöschen
Ich finde es Ok ich trage auch Unterwäsche von meiner Frau, und sie findet es Ok

Gefällt mir
1. August 2006 um 9:40

Warum nicht...
wenn er sich so gut fuhlt...warum nicht...es ist sein korper oder???wem es nicht passt,der sollte nicht hinschauen!

Gefällt mir
11. August 2006 um 19:59
In Antwort auf gunvor_12535092

Strumphosen für Männer
Ich selber bin auch ein Mann der gerne Feinstrumpfhosen trägt.
Sie sind sehr bequem und auch angenehm auf der Haut zu tragen.
Mit oder ohne slip drunter
Meine Frau findet es gar nicht schlimm wenn ich welche trage, sie unterstützt es sogar

Strumpfhosen fuer Maenner
Gaehnnn!
Wie oft und wie lange muss denn darueber gesprochen, diskutiert und gepostet werden?
Wer ueber seinen geistigen Tellerrand hinaussieht, weiss, dass wir bereits im 21. Jahrhundert leben, die Zeiten aendern sich, alles entwickelt sich weiter.
Auch der Mann, der bisher immer Stiefkind der Mode oder deren Entwicklung war, lommt auf die Idee, Strumpfhosen oder Feinstruempfe zu tragen. Manche wagen sich in die Welt hinauus und tragen dabei roecke und Kleider>
Und nun??? Was ist denn dabei?
Ich als Frau moechte weder auf das was ich gerne trage, verzichten, warum sollen es denn die Maenner?
Nein, die antwort muss sein:
Jeder ziehe das an, was ihm gefaellt, ohne gegen die gessellschaftlichen Grundregeln zu
verstossen.
Gesellschaftliche Grundregel ist, den Koerper aesthetisch den ethischen Regeln zu bekleiden, aber nicht, mit was! Das sind die irrigen Vorstellungen wirklich rueckstaendiger menschen.
Ich persoenlich kann nur jedem Mann empfehlen
dass er endlich aufwacht und sich seiner selbst auferlegten Grundordnung entzieht und anfaengt, Mensch zu sein.
Klingt vielleicht etwas ueberholt, ist jedoch wirklich so.

1 LikesGefällt mir
12. August 2006 um 16:52

Strumphosen für Männer
Welches Problem habt ihr ?

Mein Mann trägt im Herbst und Winter auch FSH.
Warum nicht ?
Ist das Problem wir Frauen ??
Siehe Fernsehen, ein Mann in Strumpfhosen und wir Frauen kreischen auf ! Warum ?
Wir selber tragen "Alles", ohne uns Gedanken darun zu machen, was ist denn unnatürlich, wenn dein eigener Mann oder ein Fremder FSH trägt.
Mädels, unter uns, werdet toleranter.

Gruss Kyklade

2 LikesGefällt mir
26. August 2006 um 12:21

Strumpfhosen
Hallo Coco61,

ich finde es gut dass dein mann zu den FSH dir gegenüber steht. Ich trage auch gerne FSH, das gefühl auf der haut diese zu tragen ist angenehm und sehr erregend. Ich bin nicht schwul im gegenteil ich liebe die frauen und ich animiere meine freundinen röcke und strümpfe zu tragen. Leider klappt es nicht immer.

Ich grüsse euch
Edi

Gefällt mir
30. August 2006 um 15:47
In Antwort auf jona_12376446

Strumphosen für Männer
Welches Problem habt ihr ?

Mein Mann trägt im Herbst und Winter auch FSH.
Warum nicht ?
Ist das Problem wir Frauen ??
Siehe Fernsehen, ein Mann in Strumpfhosen und wir Frauen kreischen auf ! Warum ?
Wir selber tragen "Alles", ohne uns Gedanken darun zu machen, was ist denn unnatürlich, wenn dein eigener Mann oder ein Fremder FSH trägt.
Mädels, unter uns, werdet toleranter.

Gruss Kyklade

Auch die Hersteller bieten Feinstrumpfhosen
für Männer an. Warum sollten Männer keine tragen. Sie sind bequem, praktisch und ich finde sie auch durchaus erotisch bei einem Mann. Vorausgesetzt er hat dazu die Beine.

1 LikesGefällt mir
1. September 2006 um 0:12

Männer in Feinstrumpfhosen
Jetzt wenn es im Herbst wieder kälter wird und dann auch über den Winter trage ich auch Feinstrumpfhosen. Die tragen sich viel angenehmer als eine lange Unterhose. Ich bin auch schon mal nachts wenn es dunkel ist, bekleidet mit einer Feinstrumpfhose, Minirock und Stiefel, an einen stillen Ort gefahren und draußen so spazieren gegangen. Es war ein sehr erregendes Erlebnis. Bei Tageslicht würde ich mich allerdings noch nicht trauen. Aber wer weiß: Jetzt wo sogar Levee eine Strumpfhose für Männer und Frauen auf den Markt gebracht hat - vielleicht sehen wir demnächst immer mehr Männer in Feinstrumpfhosen durch die Städte laufen.

Gefällt mir
1. September 2006 um 10:47
In Antwort auf fshase

Männer in Feinstrumpfhosen
Jetzt wenn es im Herbst wieder kälter wird und dann auch über den Winter trage ich auch Feinstrumpfhosen. Die tragen sich viel angenehmer als eine lange Unterhose. Ich bin auch schon mal nachts wenn es dunkel ist, bekleidet mit einer Feinstrumpfhose, Minirock und Stiefel, an einen stillen Ort gefahren und draußen so spazieren gegangen. Es war ein sehr erregendes Erlebnis. Bei Tageslicht würde ich mich allerdings noch nicht trauen. Aber wer weiß: Jetzt wo sogar Levee eine Strumpfhose für Männer und Frauen auf den Markt gebracht hat - vielleicht sehen wir demnächst immer mehr Männer in Feinstrumpfhosen durch die Städte laufen.

Hoffentlich nicht ...
.. auch wenn ich Frauen nur zu gerne in den seidig-dünnen Hüllen sehen würde, und der jungen Frauen, die sie tragen gibt es m.E. viel zu wenig, und auch wenn ich selbt tatsächlich aus gründen der angenehm empfundenen Warmhaltung Strumpfhosen tatsächlich der langen Unterhose vorziehe, so mag uns doch bitte ein gütiges Geschick vom Anblick strumpfhosentragender Männer auf der Strasse verschonen.

Oder sie sind alle wirklich dem Adonis gleich.

Das könnte ich aber schon gar nicht tolerieren.



asteus

Gefällt mir
1. September 2006 um 13:31

Feinstrumpfhosen sind...
...ein typisches Kleidungsstück für Männer.
Zumindest, wenn man die Verbreitung anschaut.
Wenn wir also den Fehler machen, die hier "anwesenden" Menschen als repräsentativ für die Gesellschaft zu betrachten, dann sind High Heels, FSH, Miniröcke, BH, Corsagen, Strapse und Reizwäsche überhaupt - ungeachtet der Paßform und des Stils, denn da ist der klassisch sozialisierte Mann sowieso ein Vollidiot - typische Männerkleidung. Wieso nur werden nach wie vor Frauen in den entsprechenden Teilen für die Kataloge fotografiert? Frauen - auch hier nehme ich nur die Statements aus dem Forum - tragen die Sachen doch sowieso nur unter Zwang.
Mich reizt es doch, die Frage zu stellen, was die ganzen DWT machen würden, wenn eine MzF Transe gleich viel Beachtung bekommen würde, wie jeder andere Mann oder jede andere Frau; Wenn es nicht mehr "verboten" wäre, Damenkleidung und -wäsche zu tragen, sondern völlig banal.
Und was ist mit den (hetero)Frauen? Männer haben kein Problem damit, ihrer Angebeteten zu sagen, in welcher Kleidung/Wäsche sie sie gerne sehen. Und ihr Frauen? Aus welcher Kleidung/Wäsche pellt ihr euren Liebsten am liebsten?

Übrigens habe ich nach einigen Experimenten FSH aus meinem Kleiderschrank gestrichen. Warum? Nun, es gab nur den Reiz des Tragegefühls auf rasierter Haut. Der Wärmeeffekt, der über den der Behaarung am Bein hinausgeht ist erst ab 40DEN gegeben. Behaarung bekommt keine Laufmaschen und ist pflegeleichter. Strumpfhosen entwickeln zumindest im Schritt ein gewisses Eigenleben, was den Tragekomfort einschränkt. Nur unter einer wirklich engen Hose ist das noch im Zaum zu halten. Und was die Vervollständigung des Outfits angeht - die Lücke zwischen Hosenbein und Schuh - so tun es bei Bedarf auch Nylonsocken.

Gefällt mir
1. September 2006 um 19:51
In Antwort auf mario_12329938

Feinstrumpfhosen sind...
...ein typisches Kleidungsstück für Männer.
Zumindest, wenn man die Verbreitung anschaut.
Wenn wir also den Fehler machen, die hier "anwesenden" Menschen als repräsentativ für die Gesellschaft zu betrachten, dann sind High Heels, FSH, Miniröcke, BH, Corsagen, Strapse und Reizwäsche überhaupt - ungeachtet der Paßform und des Stils, denn da ist der klassisch sozialisierte Mann sowieso ein Vollidiot - typische Männerkleidung. Wieso nur werden nach wie vor Frauen in den entsprechenden Teilen für die Kataloge fotografiert? Frauen - auch hier nehme ich nur die Statements aus dem Forum - tragen die Sachen doch sowieso nur unter Zwang.
Mich reizt es doch, die Frage zu stellen, was die ganzen DWT machen würden, wenn eine MzF Transe gleich viel Beachtung bekommen würde, wie jeder andere Mann oder jede andere Frau; Wenn es nicht mehr "verboten" wäre, Damenkleidung und -wäsche zu tragen, sondern völlig banal.
Und was ist mit den (hetero)Frauen? Männer haben kein Problem damit, ihrer Angebeteten zu sagen, in welcher Kleidung/Wäsche sie sie gerne sehen. Und ihr Frauen? Aus welcher Kleidung/Wäsche pellt ihr euren Liebsten am liebsten?

Übrigens habe ich nach einigen Experimenten FSH aus meinem Kleiderschrank gestrichen. Warum? Nun, es gab nur den Reiz des Tragegefühls auf rasierter Haut. Der Wärmeeffekt, der über den der Behaarung am Bein hinausgeht ist erst ab 40DEN gegeben. Behaarung bekommt keine Laufmaschen und ist pflegeleichter. Strumpfhosen entwickeln zumindest im Schritt ein gewisses Eigenleben, was den Tragekomfort einschränkt. Nur unter einer wirklich engen Hose ist das noch im Zaum zu halten. Und was die Vervollständigung des Outfits angeht - die Lücke zwischen Hosenbein und Schuh - so tun es bei Bedarf auch Nylonsocken.

Wirklich typisch
Mann der seinen Kleiderschrank erweitert ist also DWT oder Transe, Frau die das macht ist modisch orientiert und experimentierfreudig?

Warum Frauen immer wieder beworben werden? (also fotografiert, ...) Nun, ganz einfach: wenn sie die Sachen sonst nur unter Zwang tragen, muß man im Katalog den Modezwang schaffen, damit sie die Sachen endlich auch kaufen! Nee, jetzt mal ehrlich: Jede Werbung kostet (viel) Geld. Wenn ich als Verkäufer also werbe, überlege ich mir vorher sehr genau wo die Werbung am meisten bringt. Weil die wenigsten Kerle sich um ihr Äußeres scheren, ja oft sogar sich ihre Kleidung von ihren Partnerinnen kaufen und morgens rauslegen lassen, ist doch klar daß die Frau umworben wird.

Laufmaschen bekommen Feinstrumpfwaren bei mir höchst selten. Mein Pelz ist nicht so dick, daß er mit einer 15 den konkurrieren könnte. Und in der richtigen Größe und in vernünftiger Qualität sitzen Strumpfhosen nicht nur unter knallengen Hosen ohne Eigenleben, sondern gar unterm weiten Rock. Davon abgesehen gibt es auch noch Halterlose.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir
2. September 2006 um 9:49
In Antwort auf mario_12329938

Feinstrumpfhosen sind...
...ein typisches Kleidungsstück für Männer.
Zumindest, wenn man die Verbreitung anschaut.
Wenn wir also den Fehler machen, die hier "anwesenden" Menschen als repräsentativ für die Gesellschaft zu betrachten, dann sind High Heels, FSH, Miniröcke, BH, Corsagen, Strapse und Reizwäsche überhaupt - ungeachtet der Paßform und des Stils, denn da ist der klassisch sozialisierte Mann sowieso ein Vollidiot - typische Männerkleidung. Wieso nur werden nach wie vor Frauen in den entsprechenden Teilen für die Kataloge fotografiert? Frauen - auch hier nehme ich nur die Statements aus dem Forum - tragen die Sachen doch sowieso nur unter Zwang.
Mich reizt es doch, die Frage zu stellen, was die ganzen DWT machen würden, wenn eine MzF Transe gleich viel Beachtung bekommen würde, wie jeder andere Mann oder jede andere Frau; Wenn es nicht mehr "verboten" wäre, Damenkleidung und -wäsche zu tragen, sondern völlig banal.
Und was ist mit den (hetero)Frauen? Männer haben kein Problem damit, ihrer Angebeteten zu sagen, in welcher Kleidung/Wäsche sie sie gerne sehen. Und ihr Frauen? Aus welcher Kleidung/Wäsche pellt ihr euren Liebsten am liebsten?

Übrigens habe ich nach einigen Experimenten FSH aus meinem Kleiderschrank gestrichen. Warum? Nun, es gab nur den Reiz des Tragegefühls auf rasierter Haut. Der Wärmeeffekt, der über den der Behaarung am Bein hinausgeht ist erst ab 40DEN gegeben. Behaarung bekommt keine Laufmaschen und ist pflegeleichter. Strumpfhosen entwickeln zumindest im Schritt ein gewisses Eigenleben, was den Tragekomfort einschränkt. Nur unter einer wirklich engen Hose ist das noch im Zaum zu halten. Und was die Vervollständigung des Outfits angeht - die Lücke zwischen Hosenbein und Schuh - so tun es bei Bedarf auch Nylonsocken.

Schliess mich teil ... ääääh ....
.. ich schliesse mich teilweise an. Und bitte meine folgenden Betrachtungen nicht auf die Goldwaage zu legen. Sie sind eher allgemeiner Natur.

Es wird m.E. zuviel Gedöns gemacht über 'männlich' und 'weiblich', allerdings haben Männer und Frauen nach wie vor ein Problem damit ihre anerzogenen Positionen zu verlassen. Auch damit, wenn sie sich für besonders 'progressiv' halten, diese Positionen in penetranter Weise an die 'Ungläubigen' vermitteln zu wollen. Und sowohl Männer als auch Frauen haben im Durchschnitt wenig ästhetische Affinität, um kritisch zu beurteilen, was an ihnen wie aussieht. Ich möchte wetten, viele Männer haben schon Probleme mit Kniestrümpfen, die beim Hochrutschen der Hose das Bein noch völlig bedecken. (Eine Strumpfhose sieht für mich auch an einer zwar netten, aber wuchtigen Frau nicht mehr annähernd nach Appetizer aus ... pardon, eine etwas festgefahrene Position ...).

Es gibt eine veröffentlichte Diplomarbeit? Doktorarbeit? 'Modeverhalten' aus den siebziger Jahren, in der experimentell dargestellt wird, wie sich die Kleidungsgewohnheiten verändern bzw. angleichen, wenn gesellschaftlich erwartetes, geschlechtsspezifisches Rollenverhalten wegfällt. Tatsächlich würden Frauen auch gerne war Derberes tragen (tun sie inzwischen ja ...) und Männer gerne - wenigstens ab und an - im Tutu durch die Gegend hüpfen. Gut, da sollte man mal tief Luft holen. Das kriegen wir nicht in den Kopf hinein?
Ok, weil wir Männer sind, tragen wir doch besser Uniformen und bringen uns gegenseitig um. Das ist stark, das ist männlich, das entspricht dem gesellschaftlichen Bild. Aber saudumm ist es auch.

Auch ich habe mich schon des öfteren gefragt, was denn bei Frauen ankäme, auch wurde das hier im Forum schon oft gefragt, aber was dabei heraus kam war im Vergleich zu den Männern ja sowas von 'normal', dass es keinen Mann in Wallung, geschweige denn in eine erotische versetzt. Doch ja, eines versetzte mich in - allerdings ungute - Wallung :
Eine nicht zu verkennende Leidenschaft für Uniformen bei jungen Frauen. Da kommt wohl das 'brütende Weibchen' durch, das sich unbewusst archaischer Muster bedient um dem Nachwuchs einen brauchbaren Beschützer zu liefern.

Ansonsten gibt es meiner Ansicht nach bei Frauen kein eindeutige Tendenz, auf was sie denn nun abfahren ...

(Im übrigen sei es mir gestattet, deinen letzten Exkurs über die Trageeigenschaften von Strumpfhosen als frag-würdig zu betrachten. Auch ich habe in meinem Schrank ein paar der Strumpfhosen, allerdings und zugegebenermassen für die kältere Jahreszeit wirklich deutlich über 40den und Baumwolle, und nachdem ich einige Paare mit der von dir beschriebenen Symptomatik weggeworfen habe, liessen sich nach einigen Experimenten auch im Schritt absolut passende, nicht rutschende Strumpfhosen finden. Deshalb verstehe ich auch keine Frau, die behauptet, die würden bei ihr immer rutschen .... )

So, genuch jetz' !


asteus

Gefällt mir
3. September 2006 um 13:51
In Antwort auf hamnet_12272111

Wirklich typisch
Mann der seinen Kleiderschrank erweitert ist also DWT oder Transe, Frau die das macht ist modisch orientiert und experimentierfreudig?

Warum Frauen immer wieder beworben werden? (also fotografiert, ...) Nun, ganz einfach: wenn sie die Sachen sonst nur unter Zwang tragen, muß man im Katalog den Modezwang schaffen, damit sie die Sachen endlich auch kaufen! Nee, jetzt mal ehrlich: Jede Werbung kostet (viel) Geld. Wenn ich als Verkäufer also werbe, überlege ich mir vorher sehr genau wo die Werbung am meisten bringt. Weil die wenigsten Kerle sich um ihr Äußeres scheren, ja oft sogar sich ihre Kleidung von ihren Partnerinnen kaufen und morgens rauslegen lassen, ist doch klar daß die Frau umworben wird.

Laufmaschen bekommen Feinstrumpfwaren bei mir höchst selten. Mein Pelz ist nicht so dick, daß er mit einer 15 den konkurrieren könnte. Und in der richtigen Größe und in vernünftiger Qualität sitzen Strumpfhosen nicht nur unter knallengen Hosen ohne Eigenleben, sondern gar unterm weiten Rock. Davon abgesehen gibt es auch noch Halterlose.

Gruß
Jürgen

Mir scheint es...
...daß du dich gerne angegriffen fühlst. Hast du dir schon mal die Frage gestellt, ob das sein kann?
Ich würde dich bitten, meinen Beitrag nochmal langsam und gründlich zu lesen.
Ein paar ergänzende Hinweise:
Meines Wissens nach bedeutet DWT Damen Wäsche Träger. Und wenn auf dem Textil nun mal das Etikett Damenwäsche klebt, und es jemand trägt, so weiß ich nicht, warum ich ihn nicht DWT nennen sollte (Die meisten Frauen sind DWT). Der Begriff Transe wird meistens (und auch von mir) im Zusammenhang auf die Wirkung und nicht aufgrund der Ursache (denn jene ist nicht offen sichtlich) verwendet. Eine Transe ist ein Mensch, der (aus welchen Gründen auch immer) sich mit Attributen schmückt, die gemeinhin als dem anderen als dem biologischen Geschlecht assoziiert werden.
Also Jürgen, nicht ständig Toleranz und Mut predigen, sondern selber Stärke beweisen und dich nicht gleich durch alles auf die Palme bringen lassen.

Trotz allem Dank und Anerkennung an Jürgen und Asteus, für die rege Beteiligung.

Gefällt mir
18. September 2006 um 8:05

Strumpfhosen
hallo fshfan!
ich trage auch gern fsh,es stimmt das wir uns nicht überall damit sehen lassen können,daher trage ich sie,zwar draussen,aber auf einsamen feldwegen oder in kleinen wäldern!
schönen nylon tag wünscht dir nylon13

Gefällt mir
18. September 2006 um 8:08

Strumpfhosen für Männer
ich find es schön!

Gefällt mir
19. September 2006 um 11:39
In Antwort auf an0N_1295592499z

Strumpfhosen für Männer
ich find es schön!

Ich trage auch Strumpfhosen
hallo bin neu hier:

ich trage auch jeden Tag Strumpfhosen und dazu Pumps mir gefällt es einfach dieses zarte garn an den Beinen zu spüren, gehe auch in Strumpfhosen Jeans und Pumps zum Einkaufen den Leuten interessierts kaum ausser ein paar blicken habe ich noch keine negativen erfahrungen gemacht.

lg damenschuhtraeger

1 LikesGefällt mir
24. September 2006 um 5:00
In Antwort auf tamas_12558315

Hey
Ich gehe ziehe auch gerne Nylons an und gehe damit aus dem Haus,zu Anfang habe ich sie noch unter den Socken versteckt, aber das lasse ich jetzt auch,habe noch keine negativen Erfahrungen gemacht.Manchmal schauen zwar welche zweimal hin,aber dann ist auch schon gut.Leider habe ich aber keine so tolerante Frau wie dein Mann, aber die finde ich bestimmt auch noch.

Nylon für männer
ich habe auch die feinen beinkleider für mich endeckt.
nur was muß ich beim kauf berücksichtigen
was für marken kann man gut kaufen
kannst du mir ratschläge machen

Gefällt mir
25. September 2006 um 17:43

Sicher gibt es männer, die fsh tragen
Hallo Petra,
trage seit vielen Jahren Strumpfhosen und auch Strümpfe. Das Gefühl des feinen Garns auf der Haut ist einfach sehr angenehm und ich möchte es nicht mehr missen. Bin ich deshalb weniger Mann?

Gefällt mir
25. September 2006 um 18:36

Äh...
Also auch wenn meine Ansicht etwas engstirnig und "unlocker" klingt.. Aber Männer, die Strumpfhosen tragen,haben für mich entweder einen fiesen Fetisch oder sind schwul... sorry. meine Meinung.. dann bin ich eben prüde, intolerant oder was weiss ich

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 20:18
In Antwort auf samina_12713052

Äh...
Also auch wenn meine Ansicht etwas engstirnig und "unlocker" klingt.. Aber Männer, die Strumpfhosen tragen,haben für mich entweder einen fiesen Fetisch oder sind schwul... sorry. meine Meinung.. dann bin ich eben prüde, intolerant oder was weiss ich

Aehem!
Also, ich finde deine Ansicht super..... fuer den Nichtgebrauch. Wie heissen dir denn die Frauen, die Maennerklamotten anziehen und sich wohlfuehlen darin?
Wahrscheinlich hcsitef oder sind luwhcs? Ist genau das Gegenteil. Aber weisst du eigentlich, was "fetisch" bedeutet, oder ist das auch bloss mal so von anderen aufgeschnappt? Noch viel zu lernen moeglich, denke ich mal.

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 22:39
In Antwort auf ilias_12560194

Aehem!
Also, ich finde deine Ansicht super..... fuer den Nichtgebrauch. Wie heissen dir denn die Frauen, die Maennerklamotten anziehen und sich wohlfuehlen darin?
Wahrscheinlich hcsitef oder sind luwhcs? Ist genau das Gegenteil. Aber weisst du eigentlich, was "fetisch" bedeutet, oder ist das auch bloss mal so von anderen aufgeschnappt? Noch viel zu lernen moeglich, denke ich mal.

Hallo nitram6
nicht aufregen. Es gibt halt immer wieder Menschen, die zeigen müssen wie gering ihre geistige Reichweite ist: sie vergleichen nicht (Mann/Frau), sie werfen mit Begriffen um sich von denen sie nicht die geringste Ahnung haben (schwul, fetisch, ...), und vor allem sie sind nicht bereit nachzufragen sondern beharren mit verschlossenen Augen und Ohren auf ihrem Standpunkt.

Solche Menschen wird es immer geben, zum Glück! Worüber sollten wir sonst lachen oder diskutieren? Sie sind zwar in der Minderheit, aber laß sie leben. Wir brauchen sie!

Gruß
Jürgen

Gefällt mir
22. Oktober 2006 um 19:31
In Antwort auf sefton_12650344

Feinstrumpfhosen
Hallo an alle.
Will mich mal kurz vorstellen.Ich bin 34J.alt und trage seid meinem 7. Lebensjahr Feinstrumpfhosen.Am Anfang heimlich und seit ich 10 war ganz öffendlich.Ich hatte noch nie ein Problem damit.Ich hatte auch schon zahlreiche Freundinnen und die seltensten hatten damit ein Problem.Ich bin sogar in einer Travistiegruppe gewesen und bin auch als Frau öffendlich aufgetreten und es hat mir immer viel Spaß gemacht.Seit 12 Jahren laufe ich Tag täglich als Frau herum.Es gaben Zwar teilweisen auch komische Blicke aber gesagt hat keiner war.Seit 2 Jahren bin ich Verlobt und meine Verlobte hat auch kein Problem damit,sie unterstütz mich sogar.Sie bringt mir auch immer was mit wenn sie der Meinung ist das es mir und Ihr gefällt.Bis jetzt hat sie auch immer Recht gehabt.
Also Männer in Feinstrumpfhosen oder Frauenkleider ist KEINE seltenheit.Selbst mein zukünftiger Schwager hat die Neigung und wir machen alles zwei Wochen meist Wochenende einen so genannten Frauentag.

Viele Grüße
Dirk

Feinstrumpfhosen
hallo dirk
ich finde es sehr gut das du dich dazu bekennst,es gibt nicht viele die es machen,weil es die gesellschaft nicht akzeptiert.ich selbst trage auch gern fsh,röcke und heels und ich fühle mich echt darin. ich bin kein TV oder schwul wie manche es dann vermuten ,ich trage die sachen einfach nur gern.
Gruß
nylon

1 LikesGefällt mir
22. Oktober 2006 um 19:40

Na wenn er über den Strumpfhosen noch was drüber hat,wieso nicht?!
Ich meine deswegen muss er doch nicht gleich schwul sein.Wieso dürfen Männer nicht auch mal so was anziehen!?Immer heißt es gleich Männer die:
-mascara auflegen
-sich rasieren
-oder halt str.-Hosen tragen
-usw.
sein schwul.Das finde ich irgendwie blöd.Ich mag z.B. rasierte Jungs/Männer lieber.Solange sie nicht rosa Nagellack,Lidschatten und Highheels tragen(da würde ich verscheinlich auch denken sie wären schwul) ist es doch normal.Außerdem habm ich nichts gegen homosexuelle.Wie denkt ihr darüber?

Gefällt mir
23. Oktober 2006 um 15:01
In Antwort auf meave_12113563

Na wenn er über den Strumpfhosen noch was drüber hat,wieso nicht?!
Ich meine deswegen muss er doch nicht gleich schwul sein.Wieso dürfen Männer nicht auch mal so was anziehen!?Immer heißt es gleich Männer die:
-mascara auflegen
-sich rasieren
-oder halt str.-Hosen tragen
-usw.
sein schwul.Das finde ich irgendwie blöd.Ich mag z.B. rasierte Jungs/Männer lieber.Solange sie nicht rosa Nagellack,Lidschatten und Highheels tragen(da würde ich verscheinlich auch denken sie wären schwul) ist es doch normal.Außerdem habm ich nichts gegen homosexuelle.Wie denkt ihr darüber?

Was ist schwul?
Hallo subwaytm,

1. Schwul ist nicht schlimm:
Ich finde es einfach überheblich, die eigene sexuelle Neigung über die anderer zu stellen. Mit welchem Recht kann ich behaupten, meine "normale" Neigung sei besser? Klingt für mich genauso wie die Diskussion zwischen den Fahreren zweier Automarken.

2. Welche Kleidung/Kosmetik ist schwul?:
Nun, hier komme ich nüchtern betrachtet zum gleichen Ergebnis wie in Punkt 1. Ich trage selber gerne Rock, finde Nylons und Schuhe mit Absatz passen je nach Witterung und Rock sehr gut dazu - und bleibe ganz Mann dabei, der der ich vorher auch war: glücklich verheiratet mit 2 Kindern. Mit welchem Recht kann ich nun behaupten, das sei etwas anderes als andere die sich für rosa Nagellack, Lidschatten, Lippenstift oder ähnliches entscheiden? Einzig Zweifel entstehen bei mir, wenn ich sehe/lese, daß Mann gerne BH trägt. Allerdings keine Zweifel in der Wertigkeit, sondern lediglich in der Frage ob er das noch als Mann tragen möchte. Besser oder schlechter kann ich auch das nicht finden, wenn er meint im falschen Körper zu stecken tut er mir eher leid.

Fazit: Kleidung/Styling kann Ausdruck einer sexuellen Neigung sein, muß es aber nicht. Mann kann sich auch so zurechtmachen einfach weil es ihm so gefällt. Und selbst wenn das Ausdruck einer sexuellen Neigung ist, so liegt es nicht an mir das zu bewerten.

So ganz nebenbei: wenn zu mir eine/r "schwul" sagt, so bedanke ich mich für das Kompliment! Logisch, denn mehr als das was diese Person von mir gesehen hat weiß sie nicht. Da es nun aber immer wieder heißt, die schönsten Männer seien schwul, kann diese Äußerung also nur aufgrund meines guten Aussehens kommen, oder? Da darf man sich auch bedanken.

Gruß
Jürgen

http://f6.parsimony.net/forum6585/

1 LikesGefällt mir
26. Oktober 2006 um 15:05

Ne lange diskussion...
...und kein ende in sicht würde ich sagen. trügt mich der schein oder stimmt es, dass sich an der diskussion frau gar nicht beteiligt? wenn ja, wovor haben die damen angst? gruss niki

Gefällt mir
26. Oktober 2006 um 16:01
In Antwort auf niki2011

Ne lange diskussion...
...und kein ende in sicht würde ich sagen. trügt mich der schein oder stimmt es, dass sich an der diskussion frau gar nicht beteiligt? wenn ja, wovor haben die damen angst? gruss niki

... wovor haben die damen angst?
Vor nix. Die einen kriegen Kopfweh vor lauter Kopfschütteln, weil in ihren Köpfen ist, das Strumpfhosen nun einmal ad definitionem nur den Frauen gehören. Den anderen ist es völlig wurscht, weil Strumpfhosen für sie etwas völlig asexuelles sind. Und weil daher ohne Sensation, auch für Mannsbilder akzeptabel --- und nicht weiter der Rede wert.

Also warum sollten die Frauen - so oder so - überhaupt was dazu sagen?

asteus

Gefällt mir
30. Oktober 2006 um 8:18

Wir trauen uns
Hallo Petra,
du siehst das genau richtig. Warum soll Männern das Tragegefühl einer Strumpfhose vorenthalten bleiben. Persönlich bin ich schon seit vielen Jahren Strumpfhosenträger. Und ich denke mal, da liegt auch das Problem mit den sogenannten Herrenstrumpfhosen. Sie sind teurer als übliche Strumpfhosen und die Frage ist, besteht wirklich eine Nachfrage danach? Bisher bin ich und wie man aus allen möglichen Foren erkennen kann auch andere Männer problemlos mit den üblichen (Damen-)strumpfhosen zurecht gekommen.

Es gibt allerdings immer noch sehr viele Vorbehalte gegen Männer, die sich so kleiden. Das merkt man ganz schnell, wenn man als Mann in Strumpf und Rock unterwegs ist. Besonders Männer und Jugendliche haben da offenbar besondere Probleme mit. Frauen reagieren da schon toleranter.
Gruss Chris

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 19:27

Strumpfhosen f. Männer
Also ich ziehe auch neuerdings FSH, Feinkniestrümpfe und Feinsöckchen an. Es ist das absolut geilste Tragegefühl, was ich je hatte. Meine Frau akzeptierts und ich gehe ohne Tarnsocken nach draussen u. zur Arbeit. Erst probierte ich die ziemlich teure "Herrenstrumpfhose", die vorn anatomisch etwas weiter ist. Aber eine normale "Damen"-FSH tuts auch; ist ja dehhbar. Zum anderen wird es allerhöchste Zeit, dass auch wir Männer vernünftige Beinbekleidung tragen "dürfen". Ich bin der Meinung: FSH sind UNISEX-Kleidung!!! Es sollte wirklich Werbung dafür gemacht werden. Schreibt es in die BILD-Zeitung, da lesen es wenigstens alle und es setzt sich schneller durch. Darauf wartet euer Nahtberni!!!!!

2 LikesGefällt mir
2. November 2006 um 15:35

Wenn die Figur stimmt...
Dein Mann ist aber ziemlich klein...

Ich stehe mehr auf grössere Männer und wenn sie die entsprechende Figur haben, auch gerne mit Feinstrumpfhosen.

Mein erster langjähriger Freund fand zwar Strumpfhosen an meinen Beinen sexy, hätte aber nie selber welche getragen.

Mein zweiter langjähriger Freund war etwas experimentierfreudiger. Einmal haben wir nach einer Flasche Wein die Idee gehabt, dass er Kleider von mir und ich Kleider von ihm anziehe und wir uns gegenseitig fotografieren.
Für ihn habe ich eine knielange Leggings, eine Bluse und schwarze Feinstrumpfhosen ausgesucht. Er sah so sexy darin aus, dass wir die Fotosession für einige Zeit unterbrochen haben...
Später hat er hin und wieder mal Feinstrumpfhosen angezogen, aber immer welche mit etwas Glanz und in Grösse 48.

Von mir aus können die Männer tragen, was sie wollen. Es muss halt nur zur Figur, farblich und modisch passen. Feinstrumpfhosen am besten zu engen Klamotten

1 LikesGefällt mir
5. November 2006 um 23:47

Mein Penis in FSH
Hallo zusammen,
ich habe noch eine viel schönere Varition gefunden. Den Zwickel schneide ich so weit auf das meine Eier durchpassen. Dann nehme ich mir ein Feinstrumpf nähe ihn in das Loch fest. Zum Schluß nähe ich noch den Strumpf bis zur Hälfte längs zusammen das mein Penis bis zum Ende des Feinstrumpfes unter Druck reinmassiert werden. Ich kann Euch sagen, das ist sowas von geil wenn er abspritz.

1 LikesGefällt mir
7. November 2006 um 1:02
In Antwort auf hamnet_12272111

Wirklich typisch
Mann der seinen Kleiderschrank erweitert ist also DWT oder Transe, Frau die das macht ist modisch orientiert und experimentierfreudig?

Warum Frauen immer wieder beworben werden? (also fotografiert, ...) Nun, ganz einfach: wenn sie die Sachen sonst nur unter Zwang tragen, muß man im Katalog den Modezwang schaffen, damit sie die Sachen endlich auch kaufen! Nee, jetzt mal ehrlich: Jede Werbung kostet (viel) Geld. Wenn ich als Verkäufer also werbe, überlege ich mir vorher sehr genau wo die Werbung am meisten bringt. Weil die wenigsten Kerle sich um ihr Äußeres scheren, ja oft sogar sich ihre Kleidung von ihren Partnerinnen kaufen und morgens rauslegen lassen, ist doch klar daß die Frau umworben wird.

Laufmaschen bekommen Feinstrumpfwaren bei mir höchst selten. Mein Pelz ist nicht so dick, daß er mit einer 15 den konkurrieren könnte. Und in der richtigen Größe und in vernünftiger Qualität sitzen Strumpfhosen nicht nur unter knallengen Hosen ohne Eigenleben, sondern gar unterm weiten Rock. Davon abgesehen gibt es auch noch Halterlose.

Gruß
Jürgen

Nicht gut
ich finde das alles traurig! männer die strumpfhosen tragen sind keine männer! es tut mir leid aber ich denke einfach so

ihr seid alle schwul!

Gefällt mir
9. November 2006 um 9:34

Beim skifahren und wenns kalt ist
38/40, das ist ja ein minimann!

mein mann trägt nur strumpfhosen zum skifahren oder wenn es mal unter 0C draussen ist. die hässlichen alten langen unterhosen von ihm habe ich in der altkleidersammlung entsorgt.
jeden tag würde er die nicht tragen wollen.

mir wärs egal. hauptsache, wir lieben uns und respektieren uns. mein mann hat auch nichts dagegen, wenn ich mal ein hemd von ihm anziehe.

Gefällt mir
15. November 2006 um 15:42

Bikerstiefel, Feinstrumpfhosen und kurze Lederhosen
Unter der Hose kann jeder Mann tragen, was er will.

Wenn aber ein Mann Feinstrumpfhosen offen tragen möchte, sollte er auch rasierte und passende Beine dazu haben. Auch sollte das komplette Outfit dazu passen, also z.B. Bikerstiefel und kurze schwarze enganliegende Lederhosen... (ja, das sieht sexy aus

Gefällt mir
16. November 2006 um 17:05

Ja
Stimmt.

Gefällt mir
17. November 2006 um 13:53
In Antwort auf conall_12671794

Nicht gut
ich finde das alles traurig! männer die strumpfhosen tragen sind keine männer! es tut mir leid aber ich denke einfach so

ihr seid alle schwul!

Andere Welt?????????????????????
Wo lebst Du denn??? Schon von der vorgegebenen Mode eine abbekommen? Mein Gott, wir sind im 21 Jahrhundert! Da darf man tun was man will. Oder nicht??????

Gefällt mir
19. November 2006 um 14:27
In Antwort auf conall_12671794

Nicht gut
ich finde das alles traurig! männer die strumpfhosen tragen sind keine männer! es tut mir leid aber ich denke einfach so

ihr seid alle schwul!

Schau mal in ein Lexikon
dort kannst Du erfahren was "schwul" heißt, und auch wie sich ein Mann definiert.

Gefällt mir