Forum / Fashion & Trends

Piercing noch eine gute Idee?

25. September 2019 um 6:23 Letzte Antwort: 21. September um 2:00

Hallo liebe community von go feminin! Mich würde sehr interessieren, wie ihr zum Thema Piercing und Körperschmuck steht.

Auf der einen Seite finde ich diese Art sich selber zu schmücken sehr angenehm. Auf der anderen Seite habe ich Angst davor, was vielleicht mal ein potentieller Arbeit Geber von mir denken könnte. Oder seid ihr der Ansicht, dass das heutzutage nicht mehr so eine große Rolle spielt?

Denn wenn man sich mal umschaut, sind wirklich unglaublich viele Menschen gebierst, haben Tattoos, bunte Haare und so weiter. Ich habe mich auch schon ein wenig umgeschaut und auf ">https://www.piercing-trend.com/ wirklich ansprechende Piercings gefunden.

Deswegen neige ich eher dazu, mich Pearson zu lassen. Doch denkt ihr, dass das eine gute Idee ist? Vielen Dank im Voraus! 

Mehr lesen

26. September 2019 um 11:00

Ich habe in letzter Zeit die Beobachtung gemacht, dass Piercings- Mode zurückgeht.
Bei Bauchnabelpiercing ist das schon seit mehren Jahren feststellbar, bei Augenbrauen, Nase und anderen Gesichtsteilen ebenso. Ganz verschwunden sind Zungenpiercings.
Jedoch alle Typen von Piercings im Ohrbereich scheinen noch "in" zu sein, wie eben drei Ohrlöcher am Läppchen in Verbindung mit Creolen und Steckern. Und bezüglich der Arbeitgeber scheint es auch keine Probleme zu geben, bis zu drei Ohrringe zu tragen.
Fürchterlich empfinde ich jedoch gedehnte Ohren, meist unter Männern üblich. Wer da denkt, mit so etwas "Stärke" dokumentieren zu wollen, sollte sich besser mit sportlichen Leistungen präsentieren! Ja und Tatoos? Wie soll denn ein heute noch so schöner Schmetterling auf der Schulter in ein paar Jahren als verschrumpelter Falter wirken?

Gefällt mir

16. November 2019 um 8:16

Das ist interessant.
Bei Piercings an den Ohren kann ich deine Beobachtung bestätigen. Nasenringe sind dieses und letztes Jahr voll im Trend - ich würde nicht sagen, dass es da einen Rückgang gibt.

Bei der Zunge würde ich sagen, dass es noch relativ viele sind aber im Vergleich zu den 90ern wenige.

Bei den anderen Arten kann ich es nicht sagen. Sieht man ja im Alltag nicht.

1 LikesGefällt mir

16. November 2019 um 12:19
In Antwort auf wasserratte

Das ist interessant.
Bei Piercings an den Ohren kann ich deine Beobachtung bestätigen. Nasenringe sind dieses und letztes Jahr voll im Trend - ich würde nicht sagen, dass es da einen Rückgang gibt.

Bei der Zunge würde ich sagen, dass es noch relativ viele sind aber im Vergleich zu den 90ern wenige.

Bei den anderen Arten kann ich es nicht sagen. Sieht man ja im Alltag nicht.

Wie willst du denn ein Zungenpiercing erkennen?
Das geht doch nur, wenn derjenige, der eins hat, seine Zunge rausstreckt.
Und wer macht das schon (dauernd)?

1 LikesGefällt mir

16. November 2019 um 12:22

Ein Bekannter von mir hat ein Studio für alle möglichen Körpermods und der sagt, dass Piercing so weit zurückgegangen ist, dass er so gut wie keine Kundschaft mehr dafür hat.

1 LikesGefällt mir

16. November 2019 um 18:28
In Antwort auf hannilein.

Wie willst du denn ein Zungenpiercing erkennen?
Das geht doch nur, wenn derjenige, der eins hat, seine Zunge rausstreckt.
Und wer macht das schon (dauernd)?

Ich arbeite im Einzelhandel und man sieht das Zungenpiercing oft, wenn die Kunden mit einem sprechen.

1 LikesGefällt mir

20. November 2019 um 9:00

Trends kommen und gehen. So auch bei Piercings.
Selber kann ich Piercings gar nichts abgewinnen, mal davon abgesehen, dass es einfach nicht zu mir passt.
Tatoos sind aber immer noch sehr häufig. Für mich ist das auch nix. Alles eine Sache des persönlichen Geschmacks.
Wenn ich mich schmücken möchte, dafür experimentiere ich mit Kleidung, das reicht mir.

Bauchnabelpiercings (bei einem schönen Bauch) sind aber schon nett anzusehen, ebenso wie ein Nasen-Stecker.  Wenns diskret ist, sollte auch der Arbeitgeber kein Problem damit haben.

1 LikesGefällt mir

21. November 2019 um 0:18
In Antwort auf melanie4129

Ein Bekannter von mir hat ein Studio für alle möglichen Körpermods und der sagt, dass Piercing so weit zurückgegangen ist, dass er so gut wie keine Kundschaft mehr dafür hat.

Das könnte bei Tattoo-Shops ebenfalls so kommen. Denn allgemein ist es bei Modeerscheinungen immer so: Haben es wenige, schaut man nach ihnen und will es unbedingt auch haben. Haben es dann mehrere, fällt es schon garnicht mehr auf, man will allerdings auffallen. Daher wird es dann nicht mehr verwendet, sobald es alle haben!
Oder stimmt das nicht?
Aber, keiner weiß, was dann als nächstes in der Mode so kommt.
Und wenn man das wissen würde, nun dann wäre man ja der allererste, der so was hätte.....geil!

Gefällt mir

28. November 2019 um 7:54
In Antwort auf mareike89

Hallo liebe community von go feminin! Mich würde sehr interessieren, wie ihr zum Thema Piercing und Körperschmuck steht.

Auf der einen Seite finde ich diese Art sich selber zu schmücken sehr angenehm. Auf der anderen Seite habe ich Angst davor, was vielleicht mal ein potentieller Arbeit Geber von mir denken könnte. Oder seid ihr der Ansicht, dass das heutzutage nicht mehr so eine große Rolle spielt?

Denn wenn man sich mal umschaut, sind wirklich unglaublich viele Menschen gebierst, haben Tattoos, bunte Haare und so weiter. Ich habe mich auch schon ein wenig umgeschaut und auf ">https://www.piercing-trend.com/ wirklich ansprechende Piercings gefunden.

Deswegen neige ich eher dazu, mich Pearson zu lassen. Doch denkt ihr, dass das eine gute Idee ist? Vielen Dank im Voraus! 

Ob diese Mode zurückgeht oder nicht, sollte für dich nicht ausschlaggebend sein. Wenn du eins haben mächtest, dann lass dir eins stechen. Der Arbeitgeber wird nichts dagegen haben, wenn es nicht extrem Auffällig ist. Kommt auch drauf an wo. Brustwarzen oder Intimbereich wird niemand zu sehen bekommen. Wenn du dir unsicher bist, sprich ihn doch einfach an.

Gefällt mir

28. November 2019 um 9:19

Hallo....
lass dich doch piercen...wenns nimmer schick ist machst es raus und gut....

1 LikesGefällt mir

2. Dezember 2019 um 19:36
In Antwort auf ursarn

Hallo....
lass dich doch piercen...wenns nimmer schick ist machst es raus und gut....

Ganz so einfach mit dem rausnehmen scheint es nicht zu sein. Ich beobachte gerne zwei Verkäuferinnen an der Kasse meines Supermarktes, die vor einigen Jahren noch Stäbchen durch die Augenbraue trugen. Deutlich sichtbar bleiben die Löcher und eine Störung im Haarwurzelbereich. Da hilft auch kein Make-Up. Jedenfalls werde ich bei ihrem Anblick immer an die Mode von einst erinnert.

Gefällt mir

21. September um 2:00
In Antwort auf mareike89

Hallo liebe community von go feminin! Mich würde sehr interessieren, wie ihr zum Thema Piercing und Körperschmuck steht.

Auf der einen Seite finde ich diese Art sich selber zu schmücken sehr angenehm. Auf der anderen Seite habe ich Angst davor, was vielleicht mal ein potentieller Arbeit Geber von mir denken könnte. Oder seid ihr der Ansicht, dass das heutzutage nicht mehr so eine große Rolle spielt?

Denn wenn man sich mal umschaut, sind wirklich unglaublich viele Menschen gebierst, haben Tattoos, bunte Haare und so weiter. Ich habe mich auch schon ein wenig umgeschaut und auf ">https://www.piercing-trend.com/ wirklich ansprechende Piercings gefunden.

Deswegen neige ich eher dazu, mich Pearson zu lassen. Doch denkt ihr, dass das eine gute Idee ist? Vielen Dank im Voraus! 

Hallo

Ich hab in meinen beiden Ohrläppchen je 3 Ohrlöcher in einer Reihe. Dazu noch je ein Helix. Dazu hab ich auch einige Intimpiercings: u.a. Beide Nippel, Magic Cross (KVV & KVH Kombi).

Das schöne bei Piercings ist daß die Löcher sich ja so unterschiedlich nutzen lassen. Daher sind einige Percings einfach Standard längst unabhängig von jeder Mode, je nach persönlicher Präferenz. Ich trag ja auch je nach Laune & Style nicht in allen Löchern Schmuck, sondern z.B. je nach Anlaß. Zudem gibt es ja so vielen abwechslungsreichen Schmuck. Wenn der Trend sich ändert kannste ja andere Schmuckstücke tragen.

Besonders Interessant find ich Intimpiercings. Soweit ich das am Strand, in der Sauna beobachten kann oder von Freundinnen oder der Frauenärztin im Gespräch erfahre ist das nicht nur in den USA sondern auch hier ein immer stärkerer Trend.

Das schöne ist daß Arbeitgeber im Gegensatz zu Gesichtspiercings da gar nichts von Mitbekommen und so auch bei uns im Büro gar kein Problem machen können.
Keiner ahnt ja auch was die Kollegin oder der Nächste in der Stadt unter ihren Klamotten für sexy Schmuck versteckt hat, wenn sie das so will. In Gesprächen hat ich dan schon einige Male überraschend erfahren was Kollegen so alles tragen.

LG Beatrice
 

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers