Home / Forum / Fashion & Trends / Outfit für blind date

Outfit für blind date

1. August 2009 um 12:29

Hallo zusammen,

ich habe nächsten Freitag ein blind date. Hatte mir eigentlich das Outfit wie auf meinem Profilfoto dafür ausgesucht. Habe bisher von meinen Freundinnen auch immer Zustimmung erhalten. Nun meinte aber eine von Ihnen, sie fände die Krawatte too much. Wie seht ihr das?
Möchte aber auf jeden Fall einen sehr selbstbewussten Eindruck machen und dachte, dafür sei Hosenanzug mit Schlips und Kragen gerade richtig.
Wenn Ihr auch gegen die Krawatte seid: Wie soll ich dann den Blusenkragen tragen: offen oder komplett zugeknöpft?
Vielen Dank für Eure Antworten.

Mehr lesen

1. August 2009 um 20:01

Ein Tip
Hallo Maja,

Blender beim BlindDate haben zwar sicherlich einen schnelleren Erfolg, fallen aber auch genauso schnell wieder aus dem Rennen. Zudem findest Du damit höchstens den Falschen.

Überlege wo Ihr hingeht, wie Du Dich dort sonst kleiden würdest, und mach vielleicht einen kleinen Tick mehr, aber übertreibs nicht. Wenn förmliche Kleidung an dem Ort bzw. bei der Veranstaltung wo Ihr Euch treffen wollt üblich ist, dann passt das von Dir beschriebene Outfit grundsätzlich. Zu einem pompösen Ball wäre es underdressed, für eine urige Kneipe overdressed.

Gruß
Jürgen

www.paarblitz.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 13:29

Problematisch
Das ist ein Date, nicht Businesstreffen - richtig ?

Du negierst in dem Outfit meiner Meinung nach Deine Weiblichkeit.
Aber vielleicht ist es ja auch das was Du möchtest ... evt. männliche Rolle in einer lesbischen Beziehung ?
Triffst Du ne Frau oder nen Mann ?

Ich würde mich wohl amüsieren (die ist aber schüchtern, sich so zu verstecken), aber gefallen würde es mir nicht.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 14:22

Update
Zunächst vielen Dank für Eure Antworten.
Nun zu Euren Fragen: Ich treffe mich mit einem Mann, wobei ich ihm schon im Chat klargemacht habe, dass in einer Beziehung eindeutig ich die Hosen anhaben werde. Er war darüber sehr erfreut, da er auch schon länger nach einer Partnerin Ausschau hält, die die Führung übernehmen will. Daher dachte ich mir, dass es doch ganz nett sei, wenn sich die künftige Rollenverteilung auch kleidungsmäßig niederschlägt (so gesehen denke ich nicht, dass ich ein "Blender" bin, sondern dass sich mein Partner so besser auf Künftiges einstellen kann). Wir treffen uns in einem ziemlich vornehmen Restaurant, so dass ich -so hoffe ich zumindest- weder over- noch underdressed sein werde. Ich habe es wohl nicht ganz klar gestellt, aber das auf dem Profilfoto bin ich mit dem Outfit, dass ich bei dem Date tragen möchte. Der Anzug ist durchgehend schwarz und hat auch keine Nadelstreifen (ist etwas schlecht zu erkennen). Würde mich über weitere Antworten und Anregungen freuen, auch wenn ich bereits jetzt eine Tendenz erkenne, mich komplett zugeknöpft mit Krawatte zu präsentieren.
Hätte noch eine kleine Zusatzfrage an Euch: Fände es irgendwie nicht so passend, wenn Mark dann beim Date auch mit einem Schlips erscheinen würde, sähe irgendwie nach Partnerlook aus. Soll ich ihn daher zuvor bitten, bei dem Treffen ohne Krawatte und nur mit bis ganz oben zugeknöpftem Hemd (es soll ja auch nicht zu leger sein) zu erscheinen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 21:57

Dazu
"Was hat das mit lesbisch zu tun..."
>In einer lesbischen Beziehung nimmt gelegentlich eine der beiden Frauen eine eher männliche Rolle ein bzw. gibt sich vom Auftreten her eher etwas männlicher. Dann würde ein solches Ouutfit die Rolle darstellen, die sie in so einem Falle übernehmen wollen würde.

Ich empfinde das gesamte Outfit so, dass gezielt weibliche Attribute der Kleidung komplett vermieden werden. Darüber hinaus empfinde ich das Ganze hat eher den Charme einer Uniform, die eben das persönliche zugunsten der Rolle zurückstellt.

Nein, ein Mann in Anzug und Krawatte würde nicht im gleichen Maße seine Männlichkeit negieren, weil es für Männer sozusagen "mainstream"-Uniform in der entsprechenden Gesellschaftsschicht ist. Es besagt, dass er sich als der entsprechenden Business-Gesellschaftsschicht zugehörig darstellen möchte.

Ich finde es für ein Date absolut unpassend, weil es distanziert, unpersönlich, geschlechtsneutral aussieht.
Zudem mir persönlich gefällt es noch nicht einmal für eine Bankangestellte in Ausübung ihres Berufes.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2009 um 22:03
In Antwort auf maja57

Update
Zunächst vielen Dank für Eure Antworten.
Nun zu Euren Fragen: Ich treffe mich mit einem Mann, wobei ich ihm schon im Chat klargemacht habe, dass in einer Beziehung eindeutig ich die Hosen anhaben werde. Er war darüber sehr erfreut, da er auch schon länger nach einer Partnerin Ausschau hält, die die Führung übernehmen will. Daher dachte ich mir, dass es doch ganz nett sei, wenn sich die künftige Rollenverteilung auch kleidungsmäßig niederschlägt (so gesehen denke ich nicht, dass ich ein "Blender" bin, sondern dass sich mein Partner so besser auf Künftiges einstellen kann). Wir treffen uns in einem ziemlich vornehmen Restaurant, so dass ich -so hoffe ich zumindest- weder over- noch underdressed sein werde. Ich habe es wohl nicht ganz klar gestellt, aber das auf dem Profilfoto bin ich mit dem Outfit, dass ich bei dem Date tragen möchte. Der Anzug ist durchgehend schwarz und hat auch keine Nadelstreifen (ist etwas schlecht zu erkennen). Würde mich über weitere Antworten und Anregungen freuen, auch wenn ich bereits jetzt eine Tendenz erkenne, mich komplett zugeknöpft mit Krawatte zu präsentieren.
Hätte noch eine kleine Zusatzfrage an Euch: Fände es irgendwie nicht so passend, wenn Mark dann beim Date auch mit einem Schlips erscheinen würde, sähe irgendwie nach Partnerlook aus. Soll ich ihn daher zuvor bitten, bei dem Treffen ohne Krawatte und nur mit bis ganz oben zugeknöpftem Hemd (es soll ja auch nicht zu leger sein) zu erscheinen?

Dazu
Das haben ich erst eben gelesen, aber mir scheint, dann lag ich mit meinen Antworten unten in Unkenntnis Deiner Absicht nicht sooo daneben, wenngleich auch ein bißchen unscharf.

OK, dann beschreibe doch einmal, wie weit Deine Dominanz in der Beziehung gehen soll, bzw. wie weit und in welche Richtung Du ihn dominieren möchtest.

Danach kannst Du ihm entsprechende Vorschläge? Anweisungen? geben ...

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2009 um 12:12
In Antwort auf akeno_12890379

Dazu
Das haben ich erst eben gelesen, aber mir scheint, dann lag ich mit meinen Antworten unten in Unkenntnis Deiner Absicht nicht sooo daneben, wenngleich auch ein bißchen unscharf.

OK, dann beschreibe doch einmal, wie weit Deine Dominanz in der Beziehung gehen soll, bzw. wie weit und in welche Richtung Du ihn dominieren möchtest.

Danach kannst Du ihm entsprechende Vorschläge? Anweisungen? geben ...

jaja

Und ? Kommt noch ein Update ?
oder ne Antwort auf die Fragen ?
Heute Abend ist bei Dir ja das Date ... viel Spaß

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram