Home / Forum / Fashion & Trends / Ohrringe

Ohrringe

21. November 2006 um 9:12

Möchte meiner Maus(9 Monate) gerne bald Ohrringe stechen lassen. Meine Frage is nur, haben eure Probleme danach mit entzündeten Ohren oder sowas gehabt? Und vor allem sollte es ja auch "echter" Schmuck sein, oder?


Schon mal danke im Vorraus

beatle18 mit Josy-Marie(9 Monate) und Krümelchen(SSW28)

Mehr lesen

21. November 2006 um 10:41

Hi
meine kleine hatte mit 3 monaten schon ohrringe!
wir haben sie bein kinderarzt machen lassen,dort hat sie spezielle ohrringe bekommen!erst bekam sie ne creme auf die ohrläppchen was etwas betäubt und der rest ging ganz schnell!hat auch nur ganz kurz geweint!sie bekam dann auch son desinfektionsmittel was ich ihr jeden tag drauf machen musste!wir hatten keinerlei probleme!wobei ich hinterher ein ganz schlechtes gewissen hatte und bereut hab es so früh gemacht zu haben!im nachhinein fand ich sie viel zu jung und es sah total unnathürlich aus!ich hab viel zu sehr auf andere leute gehört die mir gut zugeredet haben!naja am ende wars ja doch meine entscheidung,die ich bereut hab!
naja nu waren sie drin,jetzt is sie 6 monate und sieht wirklich süß aus!
lieben gruß bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 11:15

Hallo!
Sei mir jetzt bitte nicht böse - aber ich finde es absolut nicht gut einem so kleinen Mädchen Ohrringe stechen zu lassen. Ich würde es NIEMALS machen lassen.

Und das aus folgenden Gründen:

1. Jedes Kind ist ein eigenständiger Mensch der selber entscheiden soll was er möchte oder nicht. Und dazu gehören auch Entscheidungen wie: Möchte ich Ohrringe etc. Und das können Kinder FRÜHESTENS ab dem Schulalter oder so. Klar - wenn ein Kind 4 oder so ist und es unbedingt möchte - ok. Aber nicht weil es der Mama so gut gefällt. Es ist der Körper deines Kindes - nicht deiner!!!

2. Auch Ohrringe sind Piercings!!!!!!!! Auch wenn sie schon ewig da sind. es bleiben Narben wenn sich deine Tochter mal entscheiden sollte keine Ohrringe mehr zu wollen. Und Piercen darf man sich eigentlich erst ab 14(mit Einverständnis der Eltern), oder?

3. An den Ohren sind ganz ganz wichtige Akkupunktur-Punkte. Ich kenne einen Fall wo diejenige immer Migräne-Kopfschmerzen hatte. Als letzten Ausweg hat sie die Akkupunktur gesehen. Der Arzt sagte ihr dass ihre Ohrringe an einer Stelle sitzen die solche Probleme bewirken können. Sie hat daraufhin die Ohrringe rausgenommen und hat kurze Zeit später keine Probleme mehr gehabt.


Ja - des also ist meine Einstellung zu Ohrringen bei Kleinkindern. Klar - es sollte jede Mama selber entscheiden was sie macht. Aber vielleicht sollte man darüber mal nachdenken.

Bitte nicht böse sein wenn des jetzt n bisserl "hart" rüber kommt. Aber es ist halt echt meine Meinung und möchte niemanden angreifen.

Jedenfalls wünsche ich dir für deine SS (wir sind übrigens fast gelich weit - ich bin seit heute SSW30) noch alles gute

LG
Christiane

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 11:15
In Antwort auf chiarablueeyes

Hi
meine kleine hatte mit 3 monaten schon ohrringe!
wir haben sie bein kinderarzt machen lassen,dort hat sie spezielle ohrringe bekommen!erst bekam sie ne creme auf die ohrläppchen was etwas betäubt und der rest ging ganz schnell!hat auch nur ganz kurz geweint!sie bekam dann auch son desinfektionsmittel was ich ihr jeden tag drauf machen musste!wir hatten keinerlei probleme!wobei ich hinterher ein ganz schlechtes gewissen hatte und bereut hab es so früh gemacht zu haben!im nachhinein fand ich sie viel zu jung und es sah total unnathürlich aus!ich hab viel zu sehr auf andere leute gehört die mir gut zugeredet haben!naja am ende wars ja doch meine entscheidung,die ich bereut hab!
naja nu waren sie drin,jetzt is sie 6 monate und sieht wirklich süß aus!
lieben gruß bianca

Ich kann es nicht nachvollziehen...
es ist zwar davon auszugehen , daß unsere Töchter sich irgendwann bestimmt welche wünschen...aber in dem Alter find ich es 1. Quatsch ,dem Zwerg unnötigen Schmerz zu zufügen 2. gefährlich , die kleinen grabbeln noch so unkontrolliert herum - ich hätt da Angst vor gerissenen Ohrläppchen , Entzündungen sowieso .Kann verstehen , daß Du Bianca ,Deine Entscheidung bereust...Ich möchte Euch keinsfalls angreifen,ist nur meine Meinung.ich stand nämlich auch bereits vor der Frage, weil meine Kleine (ebenfalls 6Monate alt) als kleine Halbitalienerin von der Tante goldene Creolen geschenkt bekam.Nicht mein Geschmack und selbst wenn, würd ich warten bis sie deutlich älter ist und diesen Wunsch selbst artikulieren kann . Die Frage des "Wann" find ich definitiv nach wie vor schwierig-ist aber eh in eher ferner Zukunft bei uns
Liebe Grüße,
Kirschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 11:42

Ich kann
mich noch daran erinnern als ich meine ersten bekam da war ich glaube 4 jahre.weiß jetzt aber nicht ob ich die selber oder meine mutter das wollte.ich weiß nur noch habe von meiner oma schöne ohrringe geschenkt bekommen und dann waren die löcher da.habe mir zwar mit 14 noch mal eins dazuschießen lassen hatte nur probleme.und nun mit 27 trage ich überhaupt keine mehr.weil mein körper fremdkörper nicht vertug.zungenpiercing umsonst nun habe ich oberlippenpiercing das ich wieder rum sehr gut vertrage.Ich finde es ist deine entscheidung egal was andere sagen.wir haben unseren sohn beschneiden lassen.worüber man sich auch streiten kann.Pro und contra.ist genau das gleiche weil wir es entschieden haben und nicht er.das geht mir aber am a.... vorbei.fertig aus.tu das was du für richtig hälst.

Lg Kleene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 12:04

Es ist halb so schlimm...wichtig ist nur...
Hallo,

wir hatten auch lange überlegt, unserer Tochter Ohrringe machen zu lassen...auch immer öfter wurden wir von Verwandten angesprochen..ob wir es nicht besser jetzt machen, als mit 4,5 oder 6 jahren!!

Ich telefonierte überall herum, mir war wichtig das es nicht irgendwo gemacht wird!! Somit fand ich einen HNO Arzt,wir sollten die Stecker selbst mitbringen...natürlich Nickelfrei...!Es war wirklich schlimmer anzusehen, als es ist...Sie schrie einmal kurz..weinte aber nicht!!!
Es verheilte bei ihr super,sie fummelte auch nie daran herum(was bei einem älteren Kind,wohl eher der Fall sein wird)...wir ließen sie 8 Wochen im Ohr, und kauften dann andere aus Weißgold!!Super!

Ich denke darüber etwas anders, als andere..finde es Okay, und wenn unsere Maus..irgendwann meint,sie will die Ohrringe nicht..dann kann man Sie auch immer rausnehmen!!
Und Narben,werden dort auch nicht weiter enstehen, da es alles verwächst!!

Ich bin selbst gepierct, liegt vielleicht auch daran, das ich anders darüber denken...aber jeder Mensch hat eine eigene Meinung dazu,was völlig Okay ist!

Dazu, in anderen Ländern gehört es zur Religion..und dort wird es komischerweise, auch nicht kritisiert, vorallem dort werden keine Maßnahmen wie desinfiziert,und alles ist steril genutzt..es wird einfach eine alte Nadel genommen!! Es liegt auch sehr viel, an unserer Gesellschaft...und davon sollte man sich nicht immer beeinflussen lassen!!

Entscheide in Ruhe darüber, schau dir einen ARZT raus.. und was in 5,6 Jahren ist,wirst du ja sehen!!

Lieben Gruss Kerstin & Cécile

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 12:09

Hallo beatle18
ehrlich gesagt finde ich es auch zu früh.
Es sieht zwar niedlich aus, aber was ist wenn es sich doch entzündet? kann ja immer passieren, dass sie das nicht verträgt.
Ich denke mir das es besser ist wenn sie größer ist!
Ich habe auch eine Tochter sie ist jetzt 8 Mon. u. ich hab auch schon überlegt wann ich ihr Ohrringe stechen lasse, aber jetzt noch nicht warum auch?
Ich bin auch der Meinung wenn sie das will dann kann man das ja immer noch machen! es läuft dir ja nicht weg!
Und wenn sie keine mag ist das auch in Ordnung.

liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 12:35

Meine Meinung
Beatle18, ich kann Dich verstehen. Meine Tochter ist jetzt fast 10 Monate jung und ich möchte ihr auch Ohrringe stechen lassen. Eigentlich wollte ich das schon mit 3 Monaten, aber ich find ja jetzt schon niemanden, der das macht, es sollte ja schon ein Arzt sein. Unser KiA ist dagegen, aber jetzt hab ich `nen Hautarzt gefunden, der es macht. Ich find das absolut normal. Bei uns war das früher gang und gebe, so zeitig Ohrlöcher zu stechen. Und wenn man es wirklich nicht verträgt, oder nicht mehr möchte, nimmt man die tecker raus und die Löcher verschwinden, als wären sie nie da gewesen. Ich kann mich erinnern, ich wollte unbedingt mit 8 Jahren Ohrringe, aber für den Zhnarzt war es nicht lustig (wurde dort durchgestochen). Rauf auf den Stuhl, hochgefahren, Spritze gesehen, runtergefahren. Kaum angekommen wollt ich doch....so ging das wirklich `ne Stunde hin und her. Nee nee...ich bin dafür, so früh wie möglich, da vergessen die Kinder am schnellsten auch wieder...

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 13:12

.........
naja ich find das schwachsinnig...was wenn sie später nie ohringe haben wollte?? oder sie sichs ausversehn ausreist weil sie dran hängenbleibt?? Lass es sie doch selber entscheiden ob sie will und wann!!

Und wenn man es schon machen muss sollte es echter schmuck sein weil es sonst schnell zu enzündungen und allergien kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 15:25

WIR HABEN OHRINGE
vor 3-4 Monaten gab es schon mal so einen Thread. Alle (hier im Forum) waren dagegen. Von wegen, das Kind soll selber entscheiden. Hier hat auch jemand gesagt - von wegen Schulalter. So ein Quatsch. Wenn ein 6jähriges Piercing in die Nase wollte würde es auch nicht bekommen
Ausserdem, die die Kinder selber entscheiden lassen wollen, sind meisten die, die sie eigene Kinder nicht fragen, ob sie getauft werden wollen

Meine Kleine hat seit dem 4 Monat Ohringe. Bei uns, in der Slowakei bekommen die Kinder es direkt im Krankehaus gemacht, nach der Geburt.
In Spanien ist auch so, auch in anderen Ländern.
Ich kenne keinen Fall mit Entzündungen. Sicher gibt es welche, aber das Risiko, wenn richtig gemacht, ist gering. Ich glaub, vielleicht grösser, wenn bei einem 3-6 jährigem gemacht, denn das weiss schon was geschieht und kann zucken beim Schiessen. (Bei uns wird überigens gestochen -weiss nicht - soll besser sein.)
Allerdings hat es schon einen Vorteil es so früh wie möglich zu machen, denn die Babys gehen nicht an die Ohren ran. Mir wäre es schon nach dem 6. Lebensmonat etwas heikel.

Wie auch immer Du Dich entscheidest,
viel Glück und eine schöne Schwangerschaft!!!

Bora (auch eine Febi)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 16:43
In Antwort auf julija_11955430

WIR HABEN OHRINGE
vor 3-4 Monaten gab es schon mal so einen Thread. Alle (hier im Forum) waren dagegen. Von wegen, das Kind soll selber entscheiden. Hier hat auch jemand gesagt - von wegen Schulalter. So ein Quatsch. Wenn ein 6jähriges Piercing in die Nase wollte würde es auch nicht bekommen
Ausserdem, die die Kinder selber entscheiden lassen wollen, sind meisten die, die sie eigene Kinder nicht fragen, ob sie getauft werden wollen

Meine Kleine hat seit dem 4 Monat Ohringe. Bei uns, in der Slowakei bekommen die Kinder es direkt im Krankehaus gemacht, nach der Geburt.
In Spanien ist auch so, auch in anderen Ländern.
Ich kenne keinen Fall mit Entzündungen. Sicher gibt es welche, aber das Risiko, wenn richtig gemacht, ist gering. Ich glaub, vielleicht grösser, wenn bei einem 3-6 jährigem gemacht, denn das weiss schon was geschieht und kann zucken beim Schiessen. (Bei uns wird überigens gestochen -weiss nicht - soll besser sein.)
Allerdings hat es schon einen Vorteil es so früh wie möglich zu machen, denn die Babys gehen nicht an die Ohren ran. Mir wäre es schon nach dem 6. Lebensmonat etwas heikel.

Wie auch immer Du Dich entscheidest,
viel Glück und eine schöne Schwangerschaft!!!

Bora (auch eine Febi)

Also....
Ich halte echt gar nichts davon einem Baby schon Ohrringe zu verpassen. Außerdem was hat das Kind davon, ist doch eh nur was für die Eltern weil es ihnen gefällt.Man macht doch einem Baby auch kein Nabelpiercing o.ä. nur weil Mama es schick findet. Ich finde man sollte warten bis das Kind von allein den Wunsch äußert und ihm dann auch erklären, dass es natürlich weh tut.Ich arbeite selbst im medizinischen Bereich und wenn ein Arzt so etwas bei einem Baby durchführt ist es fahrlässig!!!
Piercings jeglicher Art sind rein als Eingriffe in den Körper zu sehen und sollten wirklich nicht leichtfertig vorgenommen werden. Desweiteren haben Babys noch ein relativ unausgereiftes Immunsystem wodurch es noch leichter zu Infektionen kommen kann. Und von wegen Babys gehen nicht an die Ohren, meine Tochter hat die Angewohnheit sich mit den Händchen an den Ohren zu spielen.
Mütter die ihren Babys das antun denken einfach nicht genug nach und weil sie das schön finden muß das Baby da halt durch und die Schmerzen ertragen.
Kann ja auch sein, dass das Kind gar keine Ohrlöcher will und es dann später bereut.
Sorry auch wenn es krass klingt das Thema regt mich halt tierisch auf und es ist nun mal meine Meinung dazu.
An alle Mütter, die mit dem Gedanken spielen, bitte, bitte überlegt euch das nochmal genau.
Lg Sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 22:20

Meine Erfahrungen damit
Ich habe meine Ohrlöcher auch im zarten alter von knapp einem Jahr bekommen. Mir sind diese dann eingewahcsen was sehr schmerzhaft ist für ein Kleinkind. Ich würde auf jeden Fall Titanschmuck verwenden (lieber stechen lassen statt schiessen). Achte darauf, dass deine Kleine nicht zu oft daran rumspielt im Zweifelsfall desinfizieren und vor dem schlafen gehen schauen dass sie die Dinger nicht selbst gelöst oder angezogen hat.
Ansonsten bin ich absolut dafür den Kinder die Ohrlöcher früh zu machen, früher oder später will das e jedes Mädchen also wieso Geld für Clips ausgeben? Ausserdem sind meine Ohrlöcher mitlerweilen so schön verheilt dass sie absolut alles überstehen, nicht so bei Freundinnen von mir. Und meine Ohrlöcher dehnen sich auch nicht aus wie bei anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2007 um 21:35
In Antwort auf velma_12358865

Ich kann es nicht nachvollziehen...
es ist zwar davon auszugehen , daß unsere Töchter sich irgendwann bestimmt welche wünschen...aber in dem Alter find ich es 1. Quatsch ,dem Zwerg unnötigen Schmerz zu zufügen 2. gefährlich , die kleinen grabbeln noch so unkontrolliert herum - ich hätt da Angst vor gerissenen Ohrläppchen , Entzündungen sowieso .Kann verstehen , daß Du Bianca ,Deine Entscheidung bereust...Ich möchte Euch keinsfalls angreifen,ist nur meine Meinung.ich stand nämlich auch bereits vor der Frage, weil meine Kleine (ebenfalls 6Monate alt) als kleine Halbitalienerin von der Tante goldene Creolen geschenkt bekam.Nicht mein Geschmack und selbst wenn, würd ich warten bis sie deutlich älter ist und diesen Wunsch selbst artikulieren kann . Die Frage des "Wann" find ich definitiv nach wie vor schwierig-ist aber eh in eher ferner Zukunft bei uns
Liebe Grüße,
Kirschi

Hmmm also
ich kenn mich da aus aber ich versteh das nich das ihr dagegen seit?! ich bin 14 ich fand das damals so scheiße das meine mutter mir nicht ohrlöcher hat stechen lassen als ich klein war ich hätte lieber welche mit 4 oda so gehabt aber nein -.- musste ja welche mit 14 bekommen wie dumm also ich würd es lieber jetzt machen. später erinnern sich die kinder zu8 gut daran. ich würde stechen lassen is echt besser und dann richtigen schmuck (nich schießen und auch nich diese dummen gesundheitsstecker.) denn in diesen stckern is viel zu vile nickel für einen "gesundheitsstecker" drin. so dann würd ich immer kontrollieren ob die ohrringe nicht zu locker und nich zu fest sind.Und dein kind darf nicht zuviel damit rumspielen. am besten drehst du ihre ohrringe immer schön damit sie nich festwachsen und so also dann viel spaß noch und schöne weihnachten^^

viele liebe grüße von einem tollen,kross gebratenen Müschbrot^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2016 um 10:43

Rein rechtlich betrachtet ...
... ist ein Piercing, ob in Ohrläppchen, Bauchnabel, Vorhaut, Schamlippen etc. IMMER eine Körperverletzung - genau, wie jede medizinische Behandlung vom Arzt.
Beim Arzt gilt der Rechtsgrundsatz auf Straffreiheit wegen des Fürsorgerechts; bei Piercings oder Beschneidungen ist die Rechtslage schwieriger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2016 um 11:01

Ist zu früh
mit 9 Mon Ohrlöscher das ist einfach zu früh,
Ich habe meine mit 9 Jahren bekommen, hatte nicht viel Glück damit das linkes Ohrläppchen war immer entzündet und geschwollen auch höllische hatte ich.
Auf anraten des Arztes habe ich den Stecker wieder raus genommen und das Ohrloch wieder zuwachsen lassen.
Darauf hin habe ich mir rechts das zweite Ohrloch stechen lassen ohne Probleme.
Heute trage ich mit dem Tragus im rechten Ohr 7 Stecker und eine Corele.
Ich finde es sehr chic nur im rechten Ohr den Schmuck zutragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2016 um 19:02

Ist doch in Ordnung?!
Hallo beatle18,

Ich finde es völlig in Ordnung. Ich habe meine Ohrringe mit 6 Jahren bekommen, weil ich sie unbedingt haben wollte. Von den Schmerzen her war es nicht mehr als eine Impfung beim Arzt.

Allerdings habe ich leider nicht nur gute Erfahrungen gemacht... beim ersten Mal habe ich den Stecker immer ganz eng gedrückt und mit der Zeit ist er eingewachsen und hat sich ganz schlimm entzündet. Beim zweiten Mal wurde mir das klar gemacht und alles ging gut.

So nun hatte ich längere Zeit meine Ohrringe nicht im Ohr und prompt ist das ganze zugewachsen. Bei kleineren Kindern geht das meines Erachtens sehr schnell!

Habe insgesamt schon drei Mal schießen lassen und es ist immer alles gut gegangen.

Ob es echter Schmuck sein muss kommt darauf an, ob die kleine allergisch reagiert oder nicht. Gold dürfte Problemlos sein
Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2016 um 11:29
In Antwort auf apphia_12444715

Ist doch in Ordnung?!
Hallo beatle18,

Ich finde es völlig in Ordnung. Ich habe meine Ohrringe mit 6 Jahren bekommen, weil ich sie unbedingt haben wollte. Von den Schmerzen her war es nicht mehr als eine Impfung beim Arzt.

Allerdings habe ich leider nicht nur gute Erfahrungen gemacht... beim ersten Mal habe ich den Stecker immer ganz eng gedrückt und mit der Zeit ist er eingewachsen und hat sich ganz schlimm entzündet. Beim zweiten Mal wurde mir das klar gemacht und alles ging gut.

So nun hatte ich längere Zeit meine Ohrringe nicht im Ohr und prompt ist das ganze zugewachsen. Bei kleineren Kindern geht das meines Erachtens sehr schnell!

Habe insgesamt schon drei Mal schießen lassen und es ist immer alles gut gegangen.

Ob es echter Schmuck sein muss kommt darauf an, ob die kleine allergisch reagiert oder nicht. Gold dürfte Problemlos sein
Viel Erfolg

Tip
@babygirlleonie,
danke für dein Tip, ich hatte einen goldenen Ohrstecker nur der hatte nichts genützt.
Mir gefällt es einfach sehr gut nur im rechten Ohr Schmuck zu tragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 18:23

Eins ist klar
Wenn es an Kindern gemacht wird, gehört es angezeigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2016 um 23:57

Oh je,
also Ohrringe sind etwas sehr schönes. Aber leider gibt es immer wieder Fälle wo sich das alles entzündet. Bitte streitet euch doch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2017 um 11:24

Ja ich liebe Ohrschmuck, leider kann ich nur im rechten Ohr den Ohrschmück tragen, im linken Ohr war der medi. Stecker vor Schmerzen nicht aus zuhalten, das gleiche bei meiner Tochter und der Tochter meiner Schwester.
Wir tragen nur im rechten Ohr sehr schicken Ohrschmuck, es gefällt uns sehr nur im rechten Ohr den Ohrschmuck tragen zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 10:07

Warum piekst man Löcher in sein Baby.  Einerseits tut man alles für die Gesundheit seines Kindes und dann lässt man sie vorsätzlich verletzen......nur damit sie glitzern ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 13:51

Nein bei einem Bay würde ich auf keinen fall Ohrlöcher lassen, ich meine man sollte doch ein paar Jahre noch warten damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Problem helix
Von: steffi1164
neu
20. April 2017 um 23:49
alte schuhe
Von: maxh3
neu
17. April 2017 um 10:17
Noch mehr Inspiration?
pinterest