Home / Forum / Fashion & Trends / Miniröcke

Miniröcke

1. November 2008 um 16:15

Mich würde mal interessieren wie kurz eure kürzesten mini sind und wo ihr die anzieht!

Mehr lesen

1. November 2008 um 20:39

Also....
meine Minis haben eine Länge von ca.40cm, ich habe allerdings einen der ist so ca. 30 cm lang. Ich trage Mini so wie ich Lust habe und ich es will!! ... Also meisetens auf Party, in der Freizeit...usw....
Gruß. Rabea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 15:51
In Antwort auf rabininchen220186

Also....
meine Minis haben eine Länge von ca.40cm, ich habe allerdings einen der ist so ca. 30 cm lang. Ich trage Mini so wie ich Lust habe und ich es will!! ... Also meisetens auf Party, in der Freizeit...usw....
Gruß. Rabea

40cm?
also 40 cm erscheint mir ganz schön lang?Tragt ihr auch minis im winter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2008 um 16:43

Ja.....
mein kürzester war 15 cm, ist leider kaputt....
Meine anderen sind 20-30 cm lang und trage sie überall, auch im Winter.
Am liebsten mit Overknees, oft mit Tops. Ich finde das echt chic.
Wenn ich ein Verlangen verspüre, dann wird es noch gewagter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 16:04

KLingt gut
Also 20cm klingt schon sehr sexy!trägt jemand noch kürzere?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 16:56

Minirock
Meine kürzesten Minis sind 40 cm. Noch kürzer mag ich nicht! Die ziehe ich überall hin an. Kino, Shoppen, Arbeit, alles eben. Sommer wie Winter und fast ausschliesslich mit Stiefeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 18:06
In Antwort auf clover_11902758

Minirock
Meine kürzesten Minis sind 40 cm. Noch kürzer mag ich nicht! Die ziehe ich überall hin an. Kino, Shoppen, Arbeit, alles eben. Sommer wie Winter und fast ausschliesslich mit Stiefeln.

Mini? 40cm
Ähm, bei mir sind 40cm ein fast knielanger Rock...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 20:08
In Antwort auf yutke_12102547

Ja.....
mein kürzester war 15 cm, ist leider kaputt....
Meine anderen sind 20-30 cm lang und trage sie überall, auch im Winter.
Am liebsten mit Overknees, oft mit Tops. Ich finde das echt chic.
Wenn ich ein Verlangen verspüre, dann wird es noch gewagter...

Hier mal ein Mini
http://dressme24.com/product_info.php4?product_id=3 790 wäre das was für euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 14:45

Insleeregefragt...
weil nicht ersichtlich ist, was bei der Länge als Bezugspunkt herhalten muss.

Sitzt der Rock in der Taille, ist er mit 30cm u.U. schon deutlich zu kurz.

Auf der Hüfte sitzend würde er vielleicht mit dem Saum dort enden, wo ein 45cm Rock aus der Taille endet....

Also................?????????? ?



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 18:13
In Antwort auf yutke_12102547

Ja.....
mein kürzester war 15 cm, ist leider kaputt....
Meine anderen sind 20-30 cm lang und trage sie überall, auch im Winter.
Am liebsten mit Overknees, oft mit Tops. Ich finde das echt chic.
Wenn ich ein Verlangen verspüre, dann wird es noch gewagter...

Noch gewagter
Meinst du es geht noch kürzer wie 15cm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 21:18
In Antwort auf juuso_12056898

Noch gewagter
Meinst du es geht noch kürzer wie 15cm?


Natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2008 um 13:44

15 cm
Ich trage 15 cm lange mini röcke, manchmal auch hot-pens

Im Winter nicht, ich finds nicht so schön, wenn mann legins so drunter hat und so...

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 16:08

@nicolehot
"an sieht die hüftknochen ganz und hinten so grad den ansatz der poritze und die gehen dann auch nicht ganz über den arsch." - Das ist doch wohl nicht dein Ernst! Hast Du mal überlegt, was Leute von Dir denken, wenn Du so herumläufst? Sorry aber das regt mich jetzt auf! Ich bin ein paar Jahre älter und deswegen etwas lebenserfahrener, so machts du später keine Karriere. Du bist doch ganz hübsch, daher mein Tipp für dich: Rundumerneuerung und weg mit den Minis, ein knielanger Bleistiftrock oder z.B. ein eleganter Faltenrock im Collegestil tun es auch!

Grüße

Atoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 16:46

@lowridergirl
Du gehst mit so einem Rock in die Uni? Gottseidank nicht an meine, denn hier würde man sich totsicher das Maul über dich zerreißen. Die Uni ist eine Bildungsinstitution und Karrieresprungbrett! Und auch eine Bedienung im 16 cm Mini empfinde ich als Gast als Beleidigung, ich war neulich in einem Pseudo-Szenecafé wo solche "Damen" bedient haben und konnte mir nicht verkneifen mich beim Geschäfstführer zu beschweren, nachdem ich auch noch unhöflich bedient wurde. Sorry aber ich finde das einfach unmöglich. Als Gast erwarte ich Respekt, ich werfe mich schließlich auch in Schale, wenn ich essen gehe. Du solltest dich auch nicht wundern, dass sich deine Eltern das Maul über dich zerreißen, sie sind es im Zweifel die Recht haben. Meine jedenfalls haben mir beigebracht, dass es einfach gesellschaftliche Regeln gibt, die man akzeptieren sollte. Ich bin keine Spießerin, aber ich habe hohe Maßstäbe, was eine gewisse Moral und elegante Looks angeht, daher sind 15 cm Röcke für mich ein No-go, das ich nicht akzeptieren kann. Du wirst in solchen Looks immer Gefahr laufen Leute wie mich zu provozieren und sich über dich aufzuregen (und mich regt dein Beitrag auf!), und das willst du ja wohl kaum, Du schadest dir am Ende doch nur selbst. ich hoffe, das ist jetzt nicht zu hart,

Grüße A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 19:27
In Antwort auf ofilia_11910176

@nicolehot
"an sieht die hüftknochen ganz und hinten so grad den ansatz der poritze und die gehen dann auch nicht ganz über den arsch." - Das ist doch wohl nicht dein Ernst! Hast Du mal überlegt, was Leute von Dir denken, wenn Du so herumläufst? Sorry aber das regt mich jetzt auf! Ich bin ein paar Jahre älter und deswegen etwas lebenserfahrener, so machts du später keine Karriere. Du bist doch ganz hübsch, daher mein Tipp für dich: Rundumerneuerung und weg mit den Minis, ein knielanger Bleistiftrock oder z.B. ein eleganter Faltenrock im Collegestil tun es auch!

Grüße

Atoinette

Ich würde ...
... dem ganzen noch sexuelle Belästigung der Männer hinzufügen. Aber anscheinend ist es unter Frauen zu einer Art Hobby verkommen, sich einen feuchten Kehricht um die Gefühle von Männern zu kümmern. Die müssen das abkönnen, das sind doch Männer, die stehen doch drauf. Es macht es echt schwer, Mädels oder Frauen als gleichberechtigte Gesprächspartner und Gesellschaft zu betrachten, wenn man sie am liebsten gleich flachlegen möchte. Etwas beherrschtere Exemplare werden das zumindest mißbilligen und ggf. sanktionieren, daß hier rücksichtslos mit männlichen Trieben umgesprungen wurde.

LG
Madinside

PS: Ich erwarte kein Verständnis mehr für meine Position, hat schon in einem früheren Thread nicht geklappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 19:59
In Antwort auf werner_12479989

Ich würde ...
... dem ganzen noch sexuelle Belästigung der Männer hinzufügen. Aber anscheinend ist es unter Frauen zu einer Art Hobby verkommen, sich einen feuchten Kehricht um die Gefühle von Männern zu kümmern. Die müssen das abkönnen, das sind doch Männer, die stehen doch drauf. Es macht es echt schwer, Mädels oder Frauen als gleichberechtigte Gesprächspartner und Gesellschaft zu betrachten, wenn man sie am liebsten gleich flachlegen möchte. Etwas beherrschtere Exemplare werden das zumindest mißbilligen und ggf. sanktionieren, daß hier rücksichtslos mit männlichen Trieben umgesprungen wurde.

LG
Madinside

PS: Ich erwarte kein Verständnis mehr für meine Position, hat schon in einem früheren Thread nicht geklappt.

Auch
wenn ich generell zustimmen muss, dass man bei nuttiger, sorry fürs offene Wort, Kleidung sich nicht zu wundern braucht, wenn keiner mehr nach den inneren Werten fragt - mit dieser Argumentation deinerseits wäre ich vorsichtig. Diese Argumentation im Extrem führt in einigen islamischen Ländern zu Burkas, und das ist nicht mehr witzig. Triebe hin oder her, einen Kopf hat jeder auf den Schultern. Auch dass die so angezogene Frau, wie schon gesagt, dann wirklich nicht viel zu erwarten braucht, in diesem Punkt widerspreche ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 20:12
In Antwort auf mallt_12773517

Auch
wenn ich generell zustimmen muss, dass man bei nuttiger, sorry fürs offene Wort, Kleidung sich nicht zu wundern braucht, wenn keiner mehr nach den inneren Werten fragt - mit dieser Argumentation deinerseits wäre ich vorsichtig. Diese Argumentation im Extrem führt in einigen islamischen Ländern zu Burkas, und das ist nicht mehr witzig. Triebe hin oder her, einen Kopf hat jeder auf den Schultern. Auch dass die so angezogene Frau, wie schon gesagt, dann wirklich nicht viel zu erwarten braucht, in diesem Punkt widerspreche ich nicht.

Mir geht es nur darum, ...
... daß nicht mit den Gefühlen gespielt wird. Auf Partys und in Clubs geht so ein Outfit völlig in Ordnung, Balzen gehört da mit zu den Erwartungen, in der Schule oder in der Uni ist es vollkommen deplaziert und setzt die Jungens und die jungen Männer nur unnötigen Streß aus. Es ist, wie so häufig, eine Sache von Ort, Zeit und Gelegenheit. Da ruft niemand nach Burkas, aber einen Unterstützer von Schuluniformen kannst Du in mir durchaus sehen.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 22:44
In Antwort auf werner_12479989

Mir geht es nur darum, ...
... daß nicht mit den Gefühlen gespielt wird. Auf Partys und in Clubs geht so ein Outfit völlig in Ordnung, Balzen gehört da mit zu den Erwartungen, in der Schule oder in der Uni ist es vollkommen deplaziert und setzt die Jungens und die jungen Männer nur unnötigen Streß aus. Es ist, wie so häufig, eine Sache von Ort, Zeit und Gelegenheit. Da ruft niemand nach Burkas, aber einen Unterstützer von Schuluniformen kannst Du in mir durchaus sehen.

LG
Madinside

Hm
Gut den Stressfaktor der werten Männlichkeit kann ich schlecht beurteilen, aber mag sein.... Unangebracht ist so etwas in jedem Falle, auch wenn da gar keine Männer wären. Es ist stillos und niveaulos, braucht man nicht viel zu reden. Bei Schuluniformen kann ich aber auch zustimmen...wenn sie gut gemacht sind. Hatte als Kind selbst einmal eine...ich habe das Ding geliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2008 um 23:10

Ach so?
Nun mit 9 kam ich leider auf eine Schule, auf der es keine Uniformen mehr gab. Aber die 3 Jahre vorher (ja 3, es war eine Art vorbereitende 0-Klasse dabei) meine ich mich doch an eine gut bis zu den Knien gehende Länge zu erinnern. Und ich kann mich natürlich täuschen, aber ich meine auch nicht, weder damals, noch später durch allzu offenherziges Verhalten aufgefallen zu sein. Aber sicherlich kennst du dich gut mit Schuluniformen aus, hattest welche, und hast Studien zur Hand was das Freizeitverhalten von Uniformträgerinnen angeht? Oder reicht dir da also eine Aussage "in der Presse" (in welcher?) für diese Behauptung? Dann empfehle ich dir als einen der Vorsätze fürs neue Jahr, die Bedeutung von "kritisches Denken" nachzuschlagen und selbiges ab und an anzuwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2008 um 23:22
In Antwort auf mallt_12773517

Ach so?
Nun mit 9 kam ich leider auf eine Schule, auf der es keine Uniformen mehr gab. Aber die 3 Jahre vorher (ja 3, es war eine Art vorbereitende 0-Klasse dabei) meine ich mich doch an eine gut bis zu den Knien gehende Länge zu erinnern. Und ich kann mich natürlich täuschen, aber ich meine auch nicht, weder damals, noch später durch allzu offenherziges Verhalten aufgefallen zu sein. Aber sicherlich kennst du dich gut mit Schuluniformen aus, hattest welche, und hast Studien zur Hand was das Freizeitverhalten von Uniformträgerinnen angeht? Oder reicht dir da also eine Aussage "in der Presse" (in welcher?) für diese Behauptung? Dann empfehle ich dir als einen der Vorsätze fürs neue Jahr, die Bedeutung von "kritisches Denken" nachzuschlagen und selbiges ab und an anzuwenden.

Vielleicht ...
... basiert seine profunde Meinung auf Outfits *hüstel*, die den solchen ähneln?

http://tinyurl.com/Schulmaedchen

Ist zumindest vorstellbar.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2008 um 11:57

Oha
Du kommst mit einem Bericht EINER Schülerin, auch noch in Amerika, dh einem Land mit einer völlig anderen Mentalität, und ziehst daraus allgemeine Schlüsse auch für Deutschland? Nicht im Ernst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 11:05
In Antwort auf clover_11902758

Minirock
Meine kürzesten Minis sind 40 cm. Noch kürzer mag ich nicht! Die ziehe ich überall hin an. Kino, Shoppen, Arbeit, alles eben. Sommer wie Winter und fast ausschliesslich mit Stiefeln.

Ich finds hübsch
@Antoinete

Lass das Mädel doch zur Uni für Röcke anziehen was sie will. Ich weiß ja nicht, an was für einer Uni du bist, bei kommt es auch oft vor, dass Mädels mit knappen Minis rumlaufen. Das sieht doch gut aus und uns Männer freut es. Von diesen ganzen verkappten Ökos, die rumlaufen wie die letzten Penner gibts an den meisten Unis genug. Wie die manche Mädels rumlaufen, da wird einem ja schlecht.
Wahrscheinlich bist du nur zu fett/hässlich für nen kurzen Rock.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 14:28

@lowridergirl - Du machst es dir aber einfach!
Ich finde vieles an dem was du sagst schockierend. Ich habe deinen Beitrag mal mit ein paar Freundinnen diskuttiert und sie sehen das genau wie ich. Du hast kein Ziel, willst nichts leisten und dich nicht den Normen anpassen, sondern dich durchmogeln. Und schlimmer: Du provozierst uns mit Absicht! Dazu: Ich studiere in Passau, ich achte auf mein Styling, meist Blazer, Faltenrock, Pumps, dazu Seidentuch und Perlenkette - ein legerer, schön konservativer Studentenlook für alle Gelegenheiten, den einige hier bevorzugen, schließlich ist P eine der besten Juraunis des Landes - wenn du hier z.B. mit einem pokurzen Mini auflaufen würdest, würdest du dem Image des Seminars, Vorlesung, Arbeitsgruppe etc. auch vor dem Dozenten schaden und ein mieses Beispiel geben, und daher müssten wir uns wenn nichts hilft sicher etwas ausdenken, damit dir die Freude an der Provokation vergeht und du dich irgendwie anpasst, wäre am Ende zu deinem Besten. Noch schwieriger würde es werden, wenn Du z.B. in unsere Clique reinwolltest, wo die Messlatte weitaus höher hängt, und auch die richtige Einstellung eine Rolle spielt, da wir breit über Burschenschaften und andere Kontakte Richtung Karriere vernetzt sind - ich nehme dir schlicht nicht ab, dass dich so etwas nicht reizt, nur muss man eben etwas dafür tun! Schade dass deine Eltern das nicht vermitteln konnten, meinen Eltern ist das gelungen, mit sehr harten aber gerechten Methoden, wofür ich heute dankbar bin. Heute bin eher ich es, die meiner Mutter auf die Finger haut, wenn z.B. mal der Tuchknoten nicht richtig sitzt . Du siehst: Ich bin überhaupt nicht anmaßend, ich verteidige nur meine Werte und nehme dabei kein Blatt vor den Mund. Ebenso im Restaurant oder anderswo, wenn ich mich über die Kleidung von Bedienungen, zu laute oder schlechte Musik, Rauch (gottseindank vorbei) beschwere, ich habe das schon oft gemacht und werde das auch weiterhin tun, auch wenn ich dabei wie neulich einen richtigen Aufstand machen muss (habe mich richtig mit der kleinen S. angelegt). Und ICH lasse mir ganz bestimmt nicht vorschreiben wo ich hinzugehen habe!!! Das ist doch wohl ein Witz! Ich bin schließlich die Kundin und sicher eine, die man aufgrund von Image und Umsatz als Geschäftsbetreiber gerne bei sich sitzen hat- ich würde meinen Freundeskreis, wichtige Leute mitbringen usw.. Siehs mal so. Naja, Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick in meine Welt geben und dir zeigen, dass ich nicht arrogant bin, sondern schlicht etwas Ahung habe, und vielleicht denkst du mal drüber nach, ob du so weiter machen willst wie bisher.
P.S. das "n" fehlt, weil ich es nicht mehr im Profil ändern konnte. Ich kann schon schreiben..., nette Spitze...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 16:12
In Antwort auf ofilia_11910176

@lowridergirl - Du machst es dir aber einfach!
Ich finde vieles an dem was du sagst schockierend. Ich habe deinen Beitrag mal mit ein paar Freundinnen diskuttiert und sie sehen das genau wie ich. Du hast kein Ziel, willst nichts leisten und dich nicht den Normen anpassen, sondern dich durchmogeln. Und schlimmer: Du provozierst uns mit Absicht! Dazu: Ich studiere in Passau, ich achte auf mein Styling, meist Blazer, Faltenrock, Pumps, dazu Seidentuch und Perlenkette - ein legerer, schön konservativer Studentenlook für alle Gelegenheiten, den einige hier bevorzugen, schließlich ist P eine der besten Juraunis des Landes - wenn du hier z.B. mit einem pokurzen Mini auflaufen würdest, würdest du dem Image des Seminars, Vorlesung, Arbeitsgruppe etc. auch vor dem Dozenten schaden und ein mieses Beispiel geben, und daher müssten wir uns wenn nichts hilft sicher etwas ausdenken, damit dir die Freude an der Provokation vergeht und du dich irgendwie anpasst, wäre am Ende zu deinem Besten. Noch schwieriger würde es werden, wenn Du z.B. in unsere Clique reinwolltest, wo die Messlatte weitaus höher hängt, und auch die richtige Einstellung eine Rolle spielt, da wir breit über Burschenschaften und andere Kontakte Richtung Karriere vernetzt sind - ich nehme dir schlicht nicht ab, dass dich so etwas nicht reizt, nur muss man eben etwas dafür tun! Schade dass deine Eltern das nicht vermitteln konnten, meinen Eltern ist das gelungen, mit sehr harten aber gerechten Methoden, wofür ich heute dankbar bin. Heute bin eher ich es, die meiner Mutter auf die Finger haut, wenn z.B. mal der Tuchknoten nicht richtig sitzt . Du siehst: Ich bin überhaupt nicht anmaßend, ich verteidige nur meine Werte und nehme dabei kein Blatt vor den Mund. Ebenso im Restaurant oder anderswo, wenn ich mich über die Kleidung von Bedienungen, zu laute oder schlechte Musik, Rauch (gottseindank vorbei) beschwere, ich habe das schon oft gemacht und werde das auch weiterhin tun, auch wenn ich dabei wie neulich einen richtigen Aufstand machen muss (habe mich richtig mit der kleinen S. angelegt). Und ICH lasse mir ganz bestimmt nicht vorschreiben wo ich hinzugehen habe!!! Das ist doch wohl ein Witz! Ich bin schließlich die Kundin und sicher eine, die man aufgrund von Image und Umsatz als Geschäftsbetreiber gerne bei sich sitzen hat- ich würde meinen Freundeskreis, wichtige Leute mitbringen usw.. Siehs mal so. Naja, Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick in meine Welt geben und dir zeigen, dass ich nicht arrogant bin, sondern schlicht etwas Ahung habe, und vielleicht denkst du mal drüber nach, ob du so weiter machen willst wie bisher.
P.S. das "n" fehlt, weil ich es nicht mehr im Profil ändern konnte. Ich kann schon schreiben..., nette Spitze...

Oh mein gott...
Atoinette, du tust mir wirklich leid.. mehr kann ich da fast nicht zu sagen..

Du erinnerst mich extrem stark an meine Tante, nur mit dem unterschied das du noch krasser eingesteltl bist als sie.. Karriere ist alles im Leben für euch, ihr denkt jeder liebt euch und möchte euch - für seine eigene Karriere und sein Image im umfeld haben.. Das ist absoluter schwachsinn!

Wenn ich ein Cafe hätte und du würdest dich bei mir über die Bedienungen beschweren weil sie evtl ein zu kurzes Röckchen tragen oder so, das wäre mir sowas von egal.. Du trifft halt einfach nicht das Zielpublikum, was schert es mich da ob es dir gefällt oder nicht?

Eine 15 Jährige wird auch keine beachtung in einer Ü30 Disko finden oder ähnliches!. Du gehörst halt in irgendwelche Schiki-Micki Bars, nicht in die normalen clubs und cafés.


Früher war ich auch einige Zeit wie du, alles für Karriere tun - bei weitem nicht so extrem wie du, aber schon ein wenig.. Ich bin mittlerweile froh weg davon zu sein, das Leben macht viel mehr spaß ohne diesen Stress.

Dir scheint es in gewisser hinsicht ähnlich zu ergehen, oder wieso disktuierst du so einen Foren beitrag direkt mit all deinen Freundinnin? (Wobei eine diskussion mit menschen die alle gleich denken natürlich auch nur sehr bedingt sinnvoll ist)


Na ja, leb dein leben wie du willst.. aber glaub mir, du verpasst einiges.
Karriere ist nicht alles, und jemand der Karriere und Privates nicht unter einen hut bekommt, bzw trennen kann hat sowieso irgendwo was falsch gemacht.

Ich persönlich laufe auch sehr gern in minis rum, nicht um zu provozieren sondern weil es MIR einfach gefällt. Ich bin nicht die graue einheitsmasse auf der Straße.

Jetzt wirst du denken "Armes Mädchen, wird es nie zu etwas bringen".. aber da muß ich dich leider auch enttäuschen. Ich bin 25 Jahre alt, seit knapp 2 Jahren bin ich fertig mit Studieren und verdiene jetzt bereits (in 2 Jahren Berufsleben!!) wohl mehr als du lange lange zeit, wenn überhaupt einmal verdienen wirst (> 120.000 Euro / Jahr). Ach und dazu habe ich noch extrem viele Freunde, hier in meiner Heimat, aber auch überall in der Welt verteilt... auch in allen positionen des Jobs.

Und nein, ich arbeite in einem ganz normalen Seriösen Job - allerdings in einem wo man sich kleiden darf wie man möchte, denn die arbeit zählt, nicht das aussehen!

Ich könnt ewig weiterschreiben, ab mag nichtmehr... bringt eh nix.

Also, leb dein leben wie es dir gefällt, aber lass andere das ihre leben wie es ihnen gefällt! Und wenn dir hier oder da etwas nicht passt, dann strafe dieses Lokal eben mit deinem fernbleiben - aber geh bitte nicht davon aus das du die wichtigste person der Welt bist, das bist du definitiv nicht.

Aylalya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 16:58
In Antwort auf unice_11912248

Oh mein gott...
Atoinette, du tust mir wirklich leid.. mehr kann ich da fast nicht zu sagen..

Du erinnerst mich extrem stark an meine Tante, nur mit dem unterschied das du noch krasser eingesteltl bist als sie.. Karriere ist alles im Leben für euch, ihr denkt jeder liebt euch und möchte euch - für seine eigene Karriere und sein Image im umfeld haben.. Das ist absoluter schwachsinn!

Wenn ich ein Cafe hätte und du würdest dich bei mir über die Bedienungen beschweren weil sie evtl ein zu kurzes Röckchen tragen oder so, das wäre mir sowas von egal.. Du trifft halt einfach nicht das Zielpublikum, was schert es mich da ob es dir gefällt oder nicht?

Eine 15 Jährige wird auch keine beachtung in einer Ü30 Disko finden oder ähnliches!. Du gehörst halt in irgendwelche Schiki-Micki Bars, nicht in die normalen clubs und cafés.


Früher war ich auch einige Zeit wie du, alles für Karriere tun - bei weitem nicht so extrem wie du, aber schon ein wenig.. Ich bin mittlerweile froh weg davon zu sein, das Leben macht viel mehr spaß ohne diesen Stress.

Dir scheint es in gewisser hinsicht ähnlich zu ergehen, oder wieso disktuierst du so einen Foren beitrag direkt mit all deinen Freundinnin? (Wobei eine diskussion mit menschen die alle gleich denken natürlich auch nur sehr bedingt sinnvoll ist)


Na ja, leb dein leben wie du willst.. aber glaub mir, du verpasst einiges.
Karriere ist nicht alles, und jemand der Karriere und Privates nicht unter einen hut bekommt, bzw trennen kann hat sowieso irgendwo was falsch gemacht.

Ich persönlich laufe auch sehr gern in minis rum, nicht um zu provozieren sondern weil es MIR einfach gefällt. Ich bin nicht die graue einheitsmasse auf der Straße.

Jetzt wirst du denken "Armes Mädchen, wird es nie zu etwas bringen".. aber da muß ich dich leider auch enttäuschen. Ich bin 25 Jahre alt, seit knapp 2 Jahren bin ich fertig mit Studieren und verdiene jetzt bereits (in 2 Jahren Berufsleben!!) wohl mehr als du lange lange zeit, wenn überhaupt einmal verdienen wirst (> 120.000 Euro / Jahr). Ach und dazu habe ich noch extrem viele Freunde, hier in meiner Heimat, aber auch überall in der Welt verteilt... auch in allen positionen des Jobs.

Und nein, ich arbeite in einem ganz normalen Seriösen Job - allerdings in einem wo man sich kleiden darf wie man möchte, denn die arbeit zählt, nicht das aussehen!

Ich könnt ewig weiterschreiben, ab mag nichtmehr... bringt eh nix.

Also, leb dein leben wie es dir gefällt, aber lass andere das ihre leben wie es ihnen gefällt! Und wenn dir hier oder da etwas nicht passt, dann strafe dieses Lokal eben mit deinem fernbleiben - aber geh bitte nicht davon aus das du die wichtigste person der Welt bist, das bist du definitiv nicht.

Aylalya

@Aylalya
Na, das Foto, was du für dich eingestellt hast, sagt ja auch einiges aus... Aber ich bleibe sachlich, ich freue mich, dass du genug verdienst, vielleicht wäre es aber noch mehr wenn du dich angemessen kleiden und benehmen würdest? Außerdem muss ich Dir sagen, dass meine Familie reich genug ist. Momentan finanzieren meine Eltern mein Studium, inklusive Wohnung mit Dachterasse, einer Putzfrau, einem Auto und Taschengeld für das richtige Outfit... Ok, noch Fragen? Es steht schon jetzt einigermaßen fest, dass ich ähnlich verdienen werde, dank meiner Stdudienleistungen und natürlich des Vitamin B das die richtigen Kontakte mit sich bringen (s.o.). Ich leiste etwas, habe eine gute Einstellung, bin strebsam und habe viel Spaß am Leben, muss mich nur leider gelegntlich über Leute aufregen, die das nicht zu schätzen wissen. Deine Tante hat meiner Meinung nach völlig Recht, Menschen, die sich benehmen können und gut anziehen, bringen jedem Restaurant, Café etwas. Ich freue mich, wenn ich schöne Menschen um mich habe, so wird ein Cafe, Restaurant, Club erst wirklich in. Deshalb verstehe ich nicht, wie man dabei nicht zuvorkommend sein kann und halte das einfach für unternehmerische Dummheit. Gottseidank haben das in Passau fast alle Cafs, Discos begriffen, anders als z.B. letztes Jahr in Berlin, wo man meine Freundinnen und mich tatsächlich in einen Club nicht reinlassen wollte - und: Der Auftstand, den wir gemacht haben war kinoreif und hat dem Club sicher geschadet. Ich bin nicht die wichtigste Person der Welt, aber ich verlange den Respekt, den ich als perfekt gekleidete Eltiestudentin aus guter Familie verdiene. Wenn mich jemand im 16-cm Minirock bedient, ist das nicht gegeben, sorry da fehlt die Moral und ich mache Stress. Verständlich? Wäre nett wenn du dich entschuldigen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 17:48
In Antwort auf ofilia_11910176

@Aylalya
Na, das Foto, was du für dich eingestellt hast, sagt ja auch einiges aus... Aber ich bleibe sachlich, ich freue mich, dass du genug verdienst, vielleicht wäre es aber noch mehr wenn du dich angemessen kleiden und benehmen würdest? Außerdem muss ich Dir sagen, dass meine Familie reich genug ist. Momentan finanzieren meine Eltern mein Studium, inklusive Wohnung mit Dachterasse, einer Putzfrau, einem Auto und Taschengeld für das richtige Outfit... Ok, noch Fragen? Es steht schon jetzt einigermaßen fest, dass ich ähnlich verdienen werde, dank meiner Stdudienleistungen und natürlich des Vitamin B das die richtigen Kontakte mit sich bringen (s.o.). Ich leiste etwas, habe eine gute Einstellung, bin strebsam und habe viel Spaß am Leben, muss mich nur leider gelegntlich über Leute aufregen, die das nicht zu schätzen wissen. Deine Tante hat meiner Meinung nach völlig Recht, Menschen, die sich benehmen können und gut anziehen, bringen jedem Restaurant, Café etwas. Ich freue mich, wenn ich schöne Menschen um mich habe, so wird ein Cafe, Restaurant, Club erst wirklich in. Deshalb verstehe ich nicht, wie man dabei nicht zuvorkommend sein kann und halte das einfach für unternehmerische Dummheit. Gottseidank haben das in Passau fast alle Cafs, Discos begriffen, anders als z.B. letztes Jahr in Berlin, wo man meine Freundinnen und mich tatsächlich in einen Club nicht reinlassen wollte - und: Der Auftstand, den wir gemacht haben war kinoreif und hat dem Club sicher geschadet. Ich bin nicht die wichtigste Person der Welt, aber ich verlange den Respekt, den ich als perfekt gekleidete Eltiestudentin aus guter Familie verdiene. Wenn mich jemand im 16-cm Minirock bedient, ist das nicht gegeben, sorry da fehlt die Moral und ich mache Stress. Verständlich? Wäre nett wenn du dich entschuldigen könntest.

@Pure Arroganz
Mag sein das du dich super kleidest, tolle kontakte hast etc.. aber dir ist denke ich klar, das sobald du dann warum auch immer doch nicht soooo erfolgreich sein wirst wie du es dir erhoffst schnell deine ganzen tollen Freunde verlieren wirst?

So wie du mit niemandem etwas zu tun hast, der nicht in deiner liga spielt wollen die es sicher auch nicht.. also streng dich an das du immer gut genug bist für sie!

Es freut mich auch für dich das deine Eltern so reich zu sein scheinen, meine sind es nicht. ICH verdiene mein eigenes Geld.. und obwohl ich mit abstand mehr verdiene als alle meine freunde, brauche ich nie die angst haben das sie mich nichtmehr mögen wenn ich mal weniger verdiene oder garnix, denn sie lieben mich als Mensch, nicht meine Karriere etc! Ich prahle kein stück mit Geld, ich bin absolut 0 arrogant... etwas das ich von dir nicht behaupten würde.. zumindest was arroganz angeht.


Mein Profilbild sagt über mich aus wie ich mich gern Kleide, ja.. das muß dir in keinster weise gefallen, so wie mir dein Outfit wohl nicht gefallen würde (Kann ich nicht beurteilen da ich es nicht gesehen habe). In meinem Job würde mir ein extrem konservatives outfit nichts bringen, denn hier zählen wie schon gesagt andere werte.

Allerdings sind bei uns auch die Anwälte nicht so schicki-micki gekleidet.
Letztes Jahr kam ein neuer Anwalt in die Firma, anfangs trug er auch jeden tag seinen Anzug mit Krawatte etc.. keine 2 wochen später kam er im teilweise im Jogging Anzug zur Arbeit .. Einfach weil das hier keinen stört, man muß sich bei der Arbeit und im Leben wohlfühlen, nur dann kann man wirklich gut sein im Beruf.


Aber wie schon gesagt, ich sag nicht das du dich anders Kleiden sollst, aber ein wenig weniger arroganz wäre nett. Lass andere tun was sie gern tun, du tust es ja hoffentlich auch. (Obwohl.. du tust es wohl nicht, hast ja deine richtlinien was du darfst und was nicht).


Und oh mein gott, ihr wurdet in eine Disco nicht reingelassen und habt einen Aufstand gemacht? Ohjemine.. die arme disko.. die haben vermutlich sonst nie mit Leuten zu tun die sie nicht reinlassen... vermutlich geht die jetzt pleite weil sie dich nicht reingelassen haben.. Denn jetzt geht ja nurnoch das normale volk (auch genannt die Zielgruppe der Disko) dahin.. oh je.. (Ups, klinge ich Zynisch? Sorry... )
(Meinst du mit Kinoreif so "Die 7 Zwerge" mäßig?)

Aber erklär mir mal bitte inwiefern euer aufstand dem Club geschadet haben soll.. das hab ich nich ganz verstanden.


Und welchen Respekt hast du mirgegenüber mehr verdient weil du eine "Perfekt gekleidete Elitestudentin aus guter Familie" bist? Du machst Meschen an ihrem äusseren Fest, nicht am inneren.. du bist arrogant und überheblich, ich wüsste nicht welches deiner attribute von mir sonderlich viel respekt verdient hätte.

Aylalya

PS: Deinen letzten satz les ich ja jetzt erst.. total übersehen, ICH mich entschuldigen? Entschuldigung.. wofür?! Und was wenn nicht?! Machst du mich dann Kinoreif nieder oder was?

Scheint als könntest du zu allem auch keine Kritik vertragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 18:00
In Antwort auf ofilia_11910176

@Aylalya
Na, das Foto, was du für dich eingestellt hast, sagt ja auch einiges aus... Aber ich bleibe sachlich, ich freue mich, dass du genug verdienst, vielleicht wäre es aber noch mehr wenn du dich angemessen kleiden und benehmen würdest? Außerdem muss ich Dir sagen, dass meine Familie reich genug ist. Momentan finanzieren meine Eltern mein Studium, inklusive Wohnung mit Dachterasse, einer Putzfrau, einem Auto und Taschengeld für das richtige Outfit... Ok, noch Fragen? Es steht schon jetzt einigermaßen fest, dass ich ähnlich verdienen werde, dank meiner Stdudienleistungen und natürlich des Vitamin B das die richtigen Kontakte mit sich bringen (s.o.). Ich leiste etwas, habe eine gute Einstellung, bin strebsam und habe viel Spaß am Leben, muss mich nur leider gelegntlich über Leute aufregen, die das nicht zu schätzen wissen. Deine Tante hat meiner Meinung nach völlig Recht, Menschen, die sich benehmen können und gut anziehen, bringen jedem Restaurant, Café etwas. Ich freue mich, wenn ich schöne Menschen um mich habe, so wird ein Cafe, Restaurant, Club erst wirklich in. Deshalb verstehe ich nicht, wie man dabei nicht zuvorkommend sein kann und halte das einfach für unternehmerische Dummheit. Gottseidank haben das in Passau fast alle Cafs, Discos begriffen, anders als z.B. letztes Jahr in Berlin, wo man meine Freundinnen und mich tatsächlich in einen Club nicht reinlassen wollte - und: Der Auftstand, den wir gemacht haben war kinoreif und hat dem Club sicher geschadet. Ich bin nicht die wichtigste Person der Welt, aber ich verlange den Respekt, den ich als perfekt gekleidete Eltiestudentin aus guter Familie verdiene. Wenn mich jemand im 16-cm Minirock bedient, ist das nicht gegeben, sorry da fehlt die Moral und ich mache Stress. Verständlich? Wäre nett wenn du dich entschuldigen könntest.

LOL @atoinette
Hab ich dir nicht schonmal gesagt, dass du dich von einem Sozialhilfeempfänger nicht groß unterscheidest, wenn du dich noch immer von deinen Eltern aushalten lässt?
Wie wäre es, wenn du mal in einem Café jobben würdest, das System etwas mit deiner Leistung unterstützt? Denn eine große Karriere wirst du bestimmt nicht mehr machen. Wir stecken im Beginn einer Weltwirtschaftskrise - wenn du dein Examen hast, können sich die Firmen keine Heerscharen von Winkeladvokaten mehr leisten...

Deine Wohnung mit Dachterasse solltest du übrigens unbedingt behalten. Da ja auch die Rohstoffe langsam knapp werden, könntest du dort z.B. Störe züchten. Dann hättest du immer frischen Kaviar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 18:07
In Antwort auf unice_11912248

@Pure Arroganz
Mag sein das du dich super kleidest, tolle kontakte hast etc.. aber dir ist denke ich klar, das sobald du dann warum auch immer doch nicht soooo erfolgreich sein wirst wie du es dir erhoffst schnell deine ganzen tollen Freunde verlieren wirst?

So wie du mit niemandem etwas zu tun hast, der nicht in deiner liga spielt wollen die es sicher auch nicht.. also streng dich an das du immer gut genug bist für sie!

Es freut mich auch für dich das deine Eltern so reich zu sein scheinen, meine sind es nicht. ICH verdiene mein eigenes Geld.. und obwohl ich mit abstand mehr verdiene als alle meine freunde, brauche ich nie die angst haben das sie mich nichtmehr mögen wenn ich mal weniger verdiene oder garnix, denn sie lieben mich als Mensch, nicht meine Karriere etc! Ich prahle kein stück mit Geld, ich bin absolut 0 arrogant... etwas das ich von dir nicht behaupten würde.. zumindest was arroganz angeht.


Mein Profilbild sagt über mich aus wie ich mich gern Kleide, ja.. das muß dir in keinster weise gefallen, so wie mir dein Outfit wohl nicht gefallen würde (Kann ich nicht beurteilen da ich es nicht gesehen habe). In meinem Job würde mir ein extrem konservatives outfit nichts bringen, denn hier zählen wie schon gesagt andere werte.

Allerdings sind bei uns auch die Anwälte nicht so schicki-micki gekleidet.
Letztes Jahr kam ein neuer Anwalt in die Firma, anfangs trug er auch jeden tag seinen Anzug mit Krawatte etc.. keine 2 wochen später kam er im teilweise im Jogging Anzug zur Arbeit .. Einfach weil das hier keinen stört, man muß sich bei der Arbeit und im Leben wohlfühlen, nur dann kann man wirklich gut sein im Beruf.


Aber wie schon gesagt, ich sag nicht das du dich anders Kleiden sollst, aber ein wenig weniger arroganz wäre nett. Lass andere tun was sie gern tun, du tust es ja hoffentlich auch. (Obwohl.. du tust es wohl nicht, hast ja deine richtlinien was du darfst und was nicht).


Und oh mein gott, ihr wurdet in eine Disco nicht reingelassen und habt einen Aufstand gemacht? Ohjemine.. die arme disko.. die haben vermutlich sonst nie mit Leuten zu tun die sie nicht reinlassen... vermutlich geht die jetzt pleite weil sie dich nicht reingelassen haben.. Denn jetzt geht ja nurnoch das normale volk (auch genannt die Zielgruppe der Disko) dahin.. oh je.. (Ups, klinge ich Zynisch? Sorry... )
(Meinst du mit Kinoreif so "Die 7 Zwerge" mäßig?)

Aber erklär mir mal bitte inwiefern euer aufstand dem Club geschadet haben soll.. das hab ich nich ganz verstanden.


Und welchen Respekt hast du mirgegenüber mehr verdient weil du eine "Perfekt gekleidete Elitestudentin aus guter Familie" bist? Du machst Meschen an ihrem äusseren Fest, nicht am inneren.. du bist arrogant und überheblich, ich wüsste nicht welches deiner attribute von mir sonderlich viel respekt verdient hätte.

Aylalya

PS: Deinen letzten satz les ich ja jetzt erst.. total übersehen, ICH mich entschuldigen? Entschuldigung.. wofür?! Und was wenn nicht?! Machst du mich dann Kinoreif nieder oder was?

Scheint als könntest du zu allem auch keine Kritik vertragen...

@Aylalya & Atoinette: ...
... Mädels, Ihr seid Klasse. Ich habe gerade kein Popcorn da, stellt Euch aber doch bitte einfach vor, wie der Rest der Leserschaft und ich um Euren Ring herumsitzen, Popcorn mampfen und süße, klebrige Drinks nuckeln.

Atoinette, Deine Story ist schon ganz nett mit der kleinen verwöhnten Göre aus reichem Elternhaus, aber im Moment fehlt noch so ein bißchen der letzte Spin dadrin. Geschäftskontakte nach Rußland oder sowas in der Richtung wären großartig. Kannst Du die noch einbauen? Oder die tragische Geschichte von dem erfolgreichen Bruder, der von irgendwelchen bösen Unterschichtenvertretern die Nase gebrochen bekommen hat?

Aylalya, in Deinem Interesse solltest Du lernen, Trolle nicht zu füttern. http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur). Aber mach ruhig weiter, die Schau ist bislang großartig.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 19:05
In Antwort auf unice_11912248

@Pure Arroganz
Mag sein das du dich super kleidest, tolle kontakte hast etc.. aber dir ist denke ich klar, das sobald du dann warum auch immer doch nicht soooo erfolgreich sein wirst wie du es dir erhoffst schnell deine ganzen tollen Freunde verlieren wirst?

So wie du mit niemandem etwas zu tun hast, der nicht in deiner liga spielt wollen die es sicher auch nicht.. also streng dich an das du immer gut genug bist für sie!

Es freut mich auch für dich das deine Eltern so reich zu sein scheinen, meine sind es nicht. ICH verdiene mein eigenes Geld.. und obwohl ich mit abstand mehr verdiene als alle meine freunde, brauche ich nie die angst haben das sie mich nichtmehr mögen wenn ich mal weniger verdiene oder garnix, denn sie lieben mich als Mensch, nicht meine Karriere etc! Ich prahle kein stück mit Geld, ich bin absolut 0 arrogant... etwas das ich von dir nicht behaupten würde.. zumindest was arroganz angeht.


Mein Profilbild sagt über mich aus wie ich mich gern Kleide, ja.. das muß dir in keinster weise gefallen, so wie mir dein Outfit wohl nicht gefallen würde (Kann ich nicht beurteilen da ich es nicht gesehen habe). In meinem Job würde mir ein extrem konservatives outfit nichts bringen, denn hier zählen wie schon gesagt andere werte.

Allerdings sind bei uns auch die Anwälte nicht so schicki-micki gekleidet.
Letztes Jahr kam ein neuer Anwalt in die Firma, anfangs trug er auch jeden tag seinen Anzug mit Krawatte etc.. keine 2 wochen später kam er im teilweise im Jogging Anzug zur Arbeit .. Einfach weil das hier keinen stört, man muß sich bei der Arbeit und im Leben wohlfühlen, nur dann kann man wirklich gut sein im Beruf.


Aber wie schon gesagt, ich sag nicht das du dich anders Kleiden sollst, aber ein wenig weniger arroganz wäre nett. Lass andere tun was sie gern tun, du tust es ja hoffentlich auch. (Obwohl.. du tust es wohl nicht, hast ja deine richtlinien was du darfst und was nicht).


Und oh mein gott, ihr wurdet in eine Disco nicht reingelassen und habt einen Aufstand gemacht? Ohjemine.. die arme disko.. die haben vermutlich sonst nie mit Leuten zu tun die sie nicht reinlassen... vermutlich geht die jetzt pleite weil sie dich nicht reingelassen haben.. Denn jetzt geht ja nurnoch das normale volk (auch genannt die Zielgruppe der Disko) dahin.. oh je.. (Ups, klinge ich Zynisch? Sorry... )
(Meinst du mit Kinoreif so "Die 7 Zwerge" mäßig?)

Aber erklär mir mal bitte inwiefern euer aufstand dem Club geschadet haben soll.. das hab ich nich ganz verstanden.


Und welchen Respekt hast du mirgegenüber mehr verdient weil du eine "Perfekt gekleidete Elitestudentin aus guter Familie" bist? Du machst Meschen an ihrem äusseren Fest, nicht am inneren.. du bist arrogant und überheblich, ich wüsste nicht welches deiner attribute von mir sonderlich viel respekt verdient hätte.

Aylalya

PS: Deinen letzten satz les ich ja jetzt erst.. total übersehen, ICH mich entschuldigen? Entschuldigung.. wofür?! Und was wenn nicht?! Machst du mich dann Kinoreif nieder oder was?

Scheint als könntest du zu allem auch keine Kritik vertragen...

@aylalya
Sorry, aber das geht zu weit. Ich werde darauf nicht antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2008 um 21:27
In Antwort auf kelley_12774485

15 cm
Ich trage 15 cm lange mini röcke, manchmal auch hot-pens

Im Winter nicht, ich finds nicht so schön, wenn mann legins so drunter hat und so...

lg nina


ja, das seh ich auchso. abgehsen davon, dass es total kalt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2008 um 1:54
In Antwort auf ofilia_11910176

@nicolehot
"an sieht die hüftknochen ganz und hinten so grad den ansatz der poritze und die gehen dann auch nicht ganz über den arsch." - Das ist doch wohl nicht dein Ernst! Hast Du mal überlegt, was Leute von Dir denken, wenn Du so herumläufst? Sorry aber das regt mich jetzt auf! Ich bin ein paar Jahre älter und deswegen etwas lebenserfahrener, so machts du später keine Karriere. Du bist doch ganz hübsch, daher mein Tipp für dich: Rundumerneuerung und weg mit den Minis, ein knielanger Bleistiftrock oder z.B. ein eleganter Faltenrock im Collegestil tun es auch!

Grüße

Atoinette

...
... das finde ich auch absolut nicht mehr schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 9:25
In Antwort auf jarod_12098475

Insleeregefragt...
weil nicht ersichtlich ist, was bei der Länge als Bezugspunkt herhalten muss.

Sitzt der Rock in der Taille, ist er mit 30cm u.U. schon deutlich zu kurz.

Auf der Hüfte sitzend würde er vielleicht mit dem Saum dort enden, wo ein 45cm Rock aus der Taille endet....

Also................?????????? ?



asteus

Oh mein Gott

Ich kann wirklich nicht glauben was ich hier lese.
Liebe atoinette, ich habe selber studiert und habe eine Menge Freunde in den unterschiedlichsten Universitäten. Auch Elitehäuser wie die EBS oder div. Hochkarätige juristische Fakultäten Es wird wirklich nirgendwo Wert darauf gelegt, dass man wie zu einem wichtigen Geschäftstermin gekleidet erscheint. Im Gegenteil, Du würdest sicher eher schmunzeln ernten.
Ich selber liebe Miniröcke, aber Popofrei muss man nun wirklich nicht zur Uni Dort gibt es Menschen, die sich konzentrieren wollen (obwohl ich es gerne sehen würde ) .
Diese ganze Diskussion ist so schwachsinnig wie die Längenangaben eurer Röcke. Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, wie lang ein 15 cm langer Rock ist??? Der geht, auch wenn er unter den Hüftknochen hängt, höchstens bei einer 7 jährigen über den Popo.
Ich darf mal davon ausgehen, dass ihr nicht alle mit freiem Popo durch die Gegend lauft.
Ich denke, dass es sich hier mal wieder um einen von getarnten Männern gelenkte Diskussion handelt, die uns ihre Fantasien aufoktroyieren wollen.

In diesem Sinne Ich glaube der Talk ist eh zu alt, als das dieser Beitrag noch gelesen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 18:25

...
Also über die Länge zu sprechen ist völliger Quatsch. Nehmen wir mal einen Rock mit ca. 30 cm: Bei kleinen Frauen (so ca. 1,65) ist das ein Rock der bis ca. zur Mitte des Oberschenkels geht und das ist völlig OK. Bei größeren Frauen (so um 1,75 m) würde ich die Länge zu extrem finden. Ich bin wirklich nich verklemmt, aber 15 cm... Das ist echt heftig. Finde ich echt etwas übertrieben und ich bin jemand der sexy auch total cool findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen