Home / Forum / Fashion & Trends / Minirock? Hilfe!

Minirock? Hilfe!

3. Oktober 2007 um 19:32

Ich bin 13 und finde meine figur überhaupt nicht toll!
Ich bin 1,59m und wiege 54kg. Ich finde mich nicht grad schlank aber auch nicht dick, eher normal. Ich hab viele Miniröcke, aber ich zieh sie nicht zur Schule an, weil ich für Miniröcke nicht "DIE" Figur hab!
Und das schlimmste ist noch, dass ich nicht grad die dünnsten Oberschenkel habe!
Ich weiß nun nicht was ich machen soll! Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

3. Oktober 2007 um 20:05

Hallo Mäuschen!
Ich kann dir leider nur den Tipp geben, den mir auch alle anderen Mädls geben! Und ich glaube du weißt selber genau was jetzt kommt!
Solange DU dich wohlfühlst kannst du doch alles tragen!
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Figur so unanschaulich ist so wie du deine Größe und Gewicht angegeben hast! Ich habe auch nicht gerade die dünnsten Oberschenkel, aber was solls? Kurven des weiblichen Körpers gehören zu einer Frau einfach dazu! (klingt irgendwie logisch xD)
Außerdem wenn der Mini die richtige Länge hat, verdeckt er genau die richtigen Stellen!
Naja jedenfalls viel Spaß beim "Mini-Tragen"! =)

Küsschen
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2007 um 0:30
In Antwort auf 16lilprincess16

Hallo Mäuschen!
Ich kann dir leider nur den Tipp geben, den mir auch alle anderen Mädls geben! Und ich glaube du weißt selber genau was jetzt kommt!
Solange DU dich wohlfühlst kannst du doch alles tragen!
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Figur so unanschaulich ist so wie du deine Größe und Gewicht angegeben hast! Ich habe auch nicht gerade die dünnsten Oberschenkel, aber was solls? Kurven des weiblichen Körpers gehören zu einer Frau einfach dazu! (klingt irgendwie logisch xD)
Außerdem wenn der Mini die richtige Länge hat, verdeckt er genau die richtigen Stellen!
Naja jedenfalls viel Spaß beim "Mini-Tragen"! =)

Küsschen
Lg

...
wobei die in der Schule meiner Meinung nach auch nichts zu suchen haben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2007 um 14:57

Minirock
Einen Mini sollte man wirklich nicht zur Schule anziehen. Die Schule ist da zum lernen. Es spricht absolut nichts dagegen, sich schick zu machen, aber ein Mini ist in der Schule wirklich fehl am Platz. Und warum solltest du keine Minis tragen können? Du kannst sie sicher tragen, nur solltest du drauf achten, dass der Rock deine Problemzonen etwas kaschiert. Auch viele schlanke Mädels haben Problemzonen. Trotzdem sind sie selbstbewusst und ziehen an, was ihnen gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 14:13
In Antwort auf sanaraaa

Minirock
Einen Mini sollte man wirklich nicht zur Schule anziehen. Die Schule ist da zum lernen. Es spricht absolut nichts dagegen, sich schick zu machen, aber ein Mini ist in der Schule wirklich fehl am Platz. Und warum solltest du keine Minis tragen können? Du kannst sie sicher tragen, nur solltest du drauf achten, dass der Rock deine Problemzonen etwas kaschiert. Auch viele schlanke Mädels haben Problemzonen. Trotzdem sind sie selbstbewusst und ziehen an, was ihnen gefällt.

Hä?
Wieso soll man in die Schule keinen Mini anziehen??
Auch wenn die Schule "zum Lernen" da ist, schließt diese Tatsache doch nicht die Möglichkeit des Tragens eines Minirockes aus!
Oder hindert Mini am Lernen???
Ich war Ende der 70er auf dem Gymnasium. Im Minirock! Konnte trotzdem was lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 16:51

Hey (=
Das mit den etwas festeren Oberschenkeln kenne ich.
Meine beste Freundin hat dasselbe Problem.
Kombiniere den Mini doch am besten mit schwarzen, Blickdichten Leggins. Schwarz lässt Optisch schmaler wirken.
Sieht sicher nicht schlecht aus. Trau dich (=

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 17:12

..
meine lehrer im gymnasium hätten mich zurecht gewiesen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 22:58

Minirock? Hilfe!"
Zieh doch einfach eine FSH zu dem Mini an, am besten eine miot figurformendem Höschenteil, vielleicht fühlst Du Dich dann besser.
Bei mir in der Schule waren allerdings die ganz knappen Minis nicht gern gesehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2008 um 8:03

Minrock in der Schule
Hallo xbomelx,

hier wurde es ja schon mehrfach erwähnt: Ich finde auch, daß Miniröcke (wie tiefe Dekolletés und bauchfreie Oberteile) nichts in der Schule verloren haben. Sie mögen Dich nicht vom Lernen abhalten, aber
a) sie fordern einen Zickenkrieg heraus,
b) es ist zwar in keiner Weise ungesetzlich, aber mMn erfüllt es schon den Tatbestand der optischen sexuellen Belästigung (den ich gerade erfunden habe), so daß Deine männlichen Mitschüler unnötigerweise abgelenkt werden --gerade in dem Alter, wo die Pubertät voll loslegt-- und
c) auch männliche Lehrer sind keine Musterknaben -- es ist einfach unter aller ... auf so eine 'naiv-unschuldige Art' mit den sexuellen Gefühlen anderer Menschen zu spielen.

In Deiner Freizeit trag ruhig, was Du willst und worin Du Dich wohlfühlst -- die Schule aber ist einfach kein erotischer Übungsplatz. Manchmal frage ich mich echt, ob alle Mädels mit der Naivität geboren werden, daß ihre modische Freizügigkeit nur eine modische Marotte ohne jede sexuelle Wirkung sei, und sie sich ihre Wirkung auf andere Menschen erst hart erlernen müssen. Klar muß die eigene Wirkung auf andere immer hart einzuschätzen erlernt werden -- aber sollte man sowas nicht erst machen, wenn man eine ungefähre Vorstellung hat, in welche Richtung die Wirkung geht? Nicht erst erotisch-sexuell aufreizend rumlaufen und dann herausfinden, daß man es tut, sondern erst wissen, was das ist, und dann entsprechend aber gezielt die Garderobe auswählen. Und bei der Wahl der Kleidung immer Rücksicht auf die Anlässe und Umstände, die Mitmenschen und ihre Gefühle nehmen: Dräng einfach niemanden sexuelle Gefühle auf[1]. Dann kann man eigentlich gar nicht mehr auf die Idee kommen, daß Miniröcke (u.a., s.o.) für die Schule geeignet sein.

LG
MadInside

[1] Ich weiß, das ist schwer und wird nie vollständig möglich sein -- selbst Frauen mit Burka werden Opfer sexueller Übergriffe, also hilft nicht mal die Ganzkörperverhüllung. Aber wenn man den Großteil der sexuellen Reizungen ausschließt, ist wohl auch den meisten geholfen. Es gibt ja immer wieder Menschen mit bemerkenswerten sexuellen Stimulationen, die kann man einfach nicht alle abdecken .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2008 um 15:50

Jahrhundert
Hallo Supergirl,

ich lebe im Jahrhundert der Reizüberflutung. Schön, daß es Dich kalt läßt. Deine zukünftigen Lover bestimmt auch. Nichts für ungut.

LG
MadInside

PS: Wenn Du bereit bist, auf die dargebrachten Argumente einzugehen, gibt's auch eine weniger polemische Antwort .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 15:06

Ohjemine!
Hallo Nic,

da hast Du's mir jetzt aber gegeben. Bist Du stolz drauf, den öffentlichen Beweis angetreten zu haben, daß Du nicht in der Lage bist, auf die Einwände Deiner Gesprächspartner einzugehen, und sie stattdessen persönlich angreifst? Ist das die Form der Diskussion, die heute an den Schulen gelehrt wird? Mir läuft's gerade eiskalt den Rücken runter ...

Wäre ich ein Mullah, oder hätte Ansichten wie ein solcher, dann würde ich Dich als deutsche Schlampe und ... bezeichnen, Dich als den Beweis der moralischen Verkommenheit und Unterlegenheit der abendländischen Kultur heranziehen, Deinen Namen tausendfach verfluchen und Gottes gerechten Zorn auf Dich herabbeschwören.

Ich kann nichts davon in meinem Beitrag lesen.

Es ist sehr gewagt, Dinge zu unterstellen, die nicht mal die Qualität einer Vermutung haben können, da wir beide uns schlichtweg nur über dieses Medium kennen. Zum einen: Ich bin kein Lehrer, nicht mal ein angehender. Zum anderen: Ich lebe seit nunmehr fast 4 Jahren mit einer wundervollen Frau zusammen und will sie auch heiraten und mit ihr eine Familie gründen. Es ist nicht meine erste Partnerschaft, auch nicht die heißeste, aber die wertvollste. Mit der Zeit lernt man eben, was wirklich wichtig ist im Leben.

Aber ich zeige Dir mal jetzt, wie man auf Gesprächspartner eingeht: Ich habe nicht die schulischen Leistungen der minirocktragenden Mädels angeführt. Ganz im Gegenteil lassen sich Mädels wohl kaum von optischen Reizen beeindrucken, meinen Neid habt Ihr dafür . Ich habe zu bedenken gegeben, daß es gerade die Jungs sind, auf die Ihr während der Schulzeit vll. ein wenig Rücksicht nehmen solltet. Du kannst es Dir vermutlich nicht wirklich vorstellen, weil Du einfach nicht über das männliche Fortpflanzungsprogramm verfügst, aber die ständige Reizung hat eher was von Drogenabhängigkeit denn von ästhetischem Genuß. Du kannst Dir nicht vorstellen, daß Deine Mitschüler und einige Lehrer einen nicht unbeträchtlichen Teil ihrer Zeit mit Phantasien ausfüllen, wie es wohl unter Deinem Rock wäre, wie es wohl wäre, wenn Du Deine Schenkel für sie breitmachst, und Dich unterdessen als Wichsvorlage benutzen. Obszön? Ja, mit Sicherheit. Aber leider wahr. Würdest Du Dich gerne solchen Einflüssen ausgesetzt sehen, wo Du ständig vor Erregung keinen klaren Gedanken mehr fassen kannst und Dich zu Idiotien hinreißen läßt? Warum nötigst Du das anderen auf, selbst wenn man Dich drauf hinweist? Ist einer der Lieblingsvorwürfe von Frauen ggü. Männern nicht etwa, daß Männer egoistisch seien? Was anderes ist dann Deine Haltung, ist sie etwa besser?

Es geht auch nicht um Stilkritik -- ich bin sicher, Du siehst ganz hinreißend aus in Deinen Outfits. Aber darum geht es nicht. Es geht darum, mit der eigenen Kleidung ein weniger sexuell aufgeladenes Klima in der Schule zu gestalten. Womit ich beim nächsten Punkt wäre: Ich habe nicht den Begriff der 'sexuellen Belästigung' erfunden, den gibt's längst und ist in der Tat strafbar (und nicht zu knapp, meiner Meinung nach). Ich schrieb --und Du kannst das gerne nachlesen-- von 'optischer sexueller Belästigung'. Die ist leider nicht strafbar. Oder glücklicherweise. Das ist aber Ansichtssache und kann von Situation zu Situation unterschiedlich ausfallen.

So habe ich durchaus auch schon in meinem vorigen Beitrag geschrieben, daß ich keinerlei Problem mit solchen Outfits in der Freizeit habe. Schule ist aber keine Freizeit, da sind Konzentration und Disziplin gefragt, da sollte niemand durch sowas abgelenkt werden. Ich selber genieße ja durchaus den Anblick schöner Frauen in reizvoller Aufmachung, und erinnere mich in gewissen Momenten (auf die ich hier nicht näher eingehen möchte) an den Anblick oder nutze die Erfahrung, um sie in Stilfragen einbringen zu können. Was ich aber überhaupt nicht leiden kann, ist, wenn Frau zur falschen Gelegenheit mit sowas auftritt. Es gibt für alles den rechten Augenblick, aber eben auch falsche Augenblicke. Und freizügige Outfits sind mMn in der Schule fehl am Platze.

Klar regt sich niemand drüber auf, warum sollten sie auch? Es sieht gut aus, es spricht in einem etwas an, und es entsteht ja kein unmittelbarer Schaden. Der entsteht nur mittelbar. Eben wie bei o.g. Drogen, deren Konsum erstmal nur positiv ist. Langfristig sieht die Bilanz leider nicht mehr so günstig aus. Mir ist bewußt, daß der Vergleich mit Drogen hinkt -- aber nicht sehr.

LG
MadInside

PS: Gute Noten sind heutzutage leider kein Garant für Schreib-/Lesekompetenz. Wenn Du also antworten möchtest, dann rotz mir bitte keine Antwort hin, das brauch ich echt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2008 um 17:15

Egoistisch, wie ich schon sagte ...
... immer nur auf das eigene Wohl bedacht . Wenigstens die Ehrlichkeit dazu solltest Du aufbringen können.

Hallo Nic,

ich versuch mich heute mal kurz zu fassen, da ich einsehen muß, daß Deine Lesekompetenz nicht ausreicht, um meinen Texten zu folgen.

Du meinst nicht Mullah, sondern Fanatiker. Mit Mullahs geht ein Satz von Wertvorstellungen einher, mit Fanatikern die engstirnige Eingrenzung auf das Objekt ihres Fanatismus. Ich bin zwar beides nicht, aber gut. Krankhaft ist mein Eifer nicht, ich rufe zur Besonnenheit auf, zur Rücksicht auf die Mitmenschen und zur Wahrnehmung einer Verantwortung als Teil der Gesellschaft -- das geht _immer_ nur mit Selbstbeschränkung. Ich rufe nicht dazu auf, daß die Gesellschaft sowas ächten oder verfolgen sollte. Ich hoffe darauf, daß die richtigen Entscheidungen aus Einsicht und Verständnis und nicht aus Zwang getroffen werden. Ein Fanatiker würde anders reden und schreiben.

Bei alldem verkennst Du leider, daß es nicht um Stil sondern um Miteinander geht. Es stellt absolut kein Problem dar, wenn etwas singulär auftritt. Ein einzelnes Auto macht keinen Klimakollaps. Milliarden Autos schon. So kannst Du Dein eigenes Auftreten immer schön harmlos reden; das Problem liegt aber in der puren Masse an gleichgesinnten Mädels. Du verstehst nicht, welche Wirkung Dein Auftreten entfaltet. Wenn Du es tätest und dennoch weitermachtest, könnte man Dich nur als Charakterschwein bezeichnen. Such Dir aus, was Dir passender erscheint.

Ich habe nirgendwo erwähnt, daß Frauen sich Männern zu Gefallen anziehen. Ich habe aber geschrieben, daß ich durchaus Gefallen an reizvoll ge- oder entkleideten Frauen empfinden kann. Aber zur rechten Gelegenheit. Schule ist dafür nicht geeignet, bestenfalls die Theater-AG o.ä.

Zur Info: Mein Nickname hier besteht aus den Initialen meines Namen. Das allein reichte gofem leider nicht, also habe ich noch ein 'inside' rangehangen. Deine Mutmaßungen über mein Sexualleben sind ... niedlich. Es zeigt, daß es Dein Vorstellungsvermögen sprengt, wenn ein Mann aus Kalkül solch eine Position einnimmt. Aber Weitsicht und Umsicht sind schwer zu verstehen, wenn man weder noch besitzt. Da ist es einfacher, sowas auf Wahn zu schieben. Naja, Blinden kann man eben keine Farben erklären.

Und zum Thema 'gut gesagt': "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen!", "Niemand braucht mehr als 640k Speicher!", "Der Irak arbeitet weiter an Massenvernichtungswaffen", "Eine politische Zusammenarbeit mit der Linkspartei ist ausgeschlossen" und, und, und ... es gibt zahlreiche Beispiele für Phrasen, deren Wahrheitsgehalt gegen null tendieren und dennoch Geschichte geschrieben haben.

Ich wäre vorsichtig mit der Floskel "das ist sein Problem" -- es könnte der Tag kommen, wo jemand mit der gleichen Logik andere, Dir unangenehme Sachen zu Deinem Problem erklärt. Leugnest Du, daß Menschen untereinander Verantwortung zu übernehmen haben, findest Du Dich sehr schnell in einer kalten und feindlichen Gesellschaft wieder.

Und ja: Sexualität kann man nicht ausklammern. Man muß sie aber nicht ständig allen aufdrängen oder sie in den Mittelpunkt rücken. Gerade im Berufsleben sollte man einander als Menschen begegnen und nicht als potentielle Sexualpartner oder -konkurrenten. Man redet schließlich nicht umsonst von der 'schönsten Nebenbeschäftigung der Welt'.

Bitte lies und versteh, bevor Du interpretierst und hineinphantasierst.

Frohe Ostern auch Dir.
Masin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2008 um 18:59

An xbomelx
habe dir ne private E-Mail geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 23:34

Mmmh
Wenn du meinst, du kannst keine Minis tragen, dann zieh sie eben nicht an. Wo ist das Problem? Zwingt dich doch keiner dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram