Home / Forum / Fashion & Trends / Marke oder nicht sind schuhe wirklich so wichtig?

Marke oder nicht sind schuhe wirklich so wichtig?

7. August 2012 um 17:02

Mich interesiert jetzt man ob ihr auf die Schuhe schaut.
Schaut ihr einfach nur darauf das es Marken sind oder das sie schön aussehen?
Macht es die entscheidung zum von jemand angesprochen werden leichter das man sagt hmm geile marke der hats drauf ?
welche marke ist eure lieblingsmarke

Mehr lesen

25. Oktober 2012 um 15:44

Ästhetik ist oberstes Gebot...
...und Harmonie mit dem restlichen Outfit. Natürlich erkennt man Billigschuhe (Kunstleder auf den ersten Blick. Billige Sohlen ebenfalls sofort. Und schlechte Verarbeitung auch sehr schnell).
Aber es gibt so viele schöne Marken, die tolle Qualität bieten - und alles ist komplett aus Leder und nicht irgendwo Kunststoff oder Textil, da kann man kaum zum Aufzählen anfangen.
Nervend sind nur Leute, die auf die Schuhe schauen und dann dumm fragen "passen die Schuhe überhaupt". Von der Sorte rennen sogar welche virtuell hier durch die Foren
Unsere "Schuh-Polizei"

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 22:21
In Antwort auf liisa_12939722

Ästhetik ist oberstes Gebot...
...und Harmonie mit dem restlichen Outfit. Natürlich erkennt man Billigschuhe (Kunstleder auf den ersten Blick. Billige Sohlen ebenfalls sofort. Und schlechte Verarbeitung auch sehr schnell).
Aber es gibt so viele schöne Marken, die tolle Qualität bieten - und alles ist komplett aus Leder und nicht irgendwo Kunststoff oder Textil, da kann man kaum zum Aufzählen anfangen.
Nervend sind nur Leute, die auf die Schuhe schauen und dann dumm fragen "passen die Schuhe überhaupt". Von der Sorte rennen sogar welche virtuell hier durch die Foren
Unsere "Schuh-Polizei"

Liebe Grüße
Andrea

Dann
sieht man es ja schon am Schuh bzw. Fuss, dass es nicht passt. Oder warum sonst würden die Leute diese Frage stellen?
Ich jedenfalls merke meist sofort, wenn eine Frau zu kleine Schuhe trägt.
Und nei, ich bin keine Schuhpolizei, aber ich kann es nun mal nicht ab, dass einige hier gebetsmühlenartig rumtröten, bei zu grossen Füssen sollte man einfach kleinere Schuhe tragen.
Als dass Schuhe Füsse verkleinern könnten. Selten so nen kranken Scheiss gelesen.

Sorry für meine direkte Art, aber das musste einfach mal gesagt werden!

Zum Thema:

Mich interessiert die Marke nicht. Ich lege Wert darauf, dass der Schuh schön aussieht, man gut darin laufen kann, UND DASS SIE VOR ALLEM PASSEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 7:59
In Antwort auf teerpirat

Dann
sieht man es ja schon am Schuh bzw. Fuss, dass es nicht passt. Oder warum sonst würden die Leute diese Frage stellen?
Ich jedenfalls merke meist sofort, wenn eine Frau zu kleine Schuhe trägt.
Und nei, ich bin keine Schuhpolizei, aber ich kann es nun mal nicht ab, dass einige hier gebetsmühlenartig rumtröten, bei zu grossen Füssen sollte man einfach kleinere Schuhe tragen.
Als dass Schuhe Füsse verkleinern könnten. Selten so nen kranken Scheiss gelesen.

Sorry für meine direkte Art, aber das musste einfach mal gesagt werden!

Zum Thema:

Mich interessiert die Marke nicht. Ich lege Wert darauf, dass der Schuh schön aussieht, man gut darin laufen kann, UND DASS SIE VOR ALLEM PASSEN!

Markenschuhe oder nicht...
...muß jeder für sich entscheiden. Wichtig zu wissen ist, dass jede Firma mit ihren eigenen Leisten arbeiten. Leisten, das sind die Fußmodelle, über den der Schuh modeliert und gefertigt wird.
Richtig ist, dass Jede/r Seine/ihre Firma findet. Dem einen sind es Gabor, dem Anderen Salamander, der Anderen Peter Kaiser oder Bally, Ara, Ecco...USW.
Meist bleibt man dann bei "seiner" Marke und wird sich schwer tun, zu wechseln. Wechsel kommen meist erst durch Veränderungen. Diese können am Träger der Schuhe liegen durch OPs, oder vom Hersteller, wenn er die Leistenform ändert.
Was nutzen Schuhe, die zwar der jetzigen Mode entsprechen aber vorne und hinten nicht passen? Etwas mehr Vernunft beim Schuhekauf wäre da schon angebracht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 17:06
In Antwort auf teerpirat

Dann
sieht man es ja schon am Schuh bzw. Fuss, dass es nicht passt. Oder warum sonst würden die Leute diese Frage stellen?
Ich jedenfalls merke meist sofort, wenn eine Frau zu kleine Schuhe trägt.
Und nei, ich bin keine Schuhpolizei, aber ich kann es nun mal nicht ab, dass einige hier gebetsmühlenartig rumtröten, bei zu grossen Füssen sollte man einfach kleinere Schuhe tragen.
Als dass Schuhe Füsse verkleinern könnten. Selten so nen kranken Scheiss gelesen.

Sorry für meine direkte Art, aber das musste einfach mal gesagt werden!

Zum Thema:

Mich interessiert die Marke nicht. Ich lege Wert darauf, dass der Schuh schön aussieht, man gut darin laufen kann, UND DASS SIE VOR ALLEM PASSEN!

5h 36min...
...hast Du gebraucht. Bravo.
Schaust Du den Frauen eigentlich auch in die Gesichter? Nur mal so nebenbei gefragt, aber hat ja wohl seine Gründe, warum Du in diesem Forum Dein Unwesen treibst.

Aber zum Thema - hier geht es um die Qualität der Schuhe und ggf. noch um die Marke. Und so gesehen (Schuhgrößenfetischisten bleiben mal außen vor) merkt man durchaus, ob die Schuhe, die jemand trägt qualitativ hochwertig sind oder nicht. Leder - besonders gepflegtes - hat eine besondere Patina. Merkt man deutlich, wenn junge Mädels billige, aber hochhackige Schuhe tragen. Wenn die nicht aus Leder sind, wirkt das wirklich billig. Wenn das Material hochwertig ist, schon eher elegant und stilvoll.

Orthopädische oder gesunde Schuhe sehen schrecklich aus - darin sieht jeder Mensch (und sogar die Männer) aus wie aus dem Seniorenheim. Also klare Trennung: Ästhetik oder Gesundheit.

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 23:26
In Antwort auf liisa_12939722

5h 36min...
...hast Du gebraucht. Bravo.
Schaust Du den Frauen eigentlich auch in die Gesichter? Nur mal so nebenbei gefragt, aber hat ja wohl seine Gründe, warum Du in diesem Forum Dein Unwesen treibst.

Aber zum Thema - hier geht es um die Qualität der Schuhe und ggf. noch um die Marke. Und so gesehen (Schuhgrößenfetischisten bleiben mal außen vor) merkt man durchaus, ob die Schuhe, die jemand trägt qualitativ hochwertig sind oder nicht. Leder - besonders gepflegtes - hat eine besondere Patina. Merkt man deutlich, wenn junge Mädels billige, aber hochhackige Schuhe tragen. Wenn die nicht aus Leder sind, wirkt das wirklich billig. Wenn das Material hochwertig ist, schon eher elegant und stilvoll.

Orthopädische oder gesunde Schuhe sehen schrecklich aus - darin sieht jeder Mensch (und sogar die Männer) aus wie aus dem Seniorenheim. Also klare Trennung: Ästhetik oder Gesundheit.

Liebe Grüße
Andrea

Man
kann aber beides miteinander verbinden: Ästhetik UND Gesundheit. Schon gewusst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2012 um 11:59

Marke
Also bei Schuhen finde ich Marke schon wichtig dafür lege ich bei Kleidung keinen wert auf Marke,na klar wenn ich ein gutes Angebot finde schon aber no Name Schuhe gehen gar nicht . Obwohl auch Marke nicht gleich Marke ist selbst da gibt es welche die nicht so toll sind aber wenn man weis wo man gute Schuhe her bekommt ist man klar im Vorteil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 17:14

Preisleistungsverhältnis entscheidend
Mal ehrlich, außer den bekannten Pumps mit roter bzw. blauer Sohle erkennt man doch fast nur bei Sportschuhen von Weitem um welche Marke es sich handelt, bei sonstigen Schuhen sind die Markenmerkmale doch eher dezent. Von daher denke ich, bei Schuhen ist Markenbewusstsein nicht so stark schichtübergreifend ausgeprägt wie bei anderer Kleidung.
Hier steht eindeutig das Aussehen im Vordergrund ! Schade nur, wenn nicht auf Qualität geachtet wird, denn aus- und schief gelatschte Schuhe sehen nicht mehr schön aus! Manche Billigtreter überraschen hier positiv, manche teureren Treter negativ.
Für mich muss das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen! Qualität hat ihren Preis, manchmal hat man aber auch das Gefühl, nur einen Namen zu bezahlen. Da kann dann auch manchmal der Billigschuh besser abschneiden als der Markenschuh.
Natürlich ist zunächst mal das Aussehen wichtig. Wer kauft sich schon Schuhe, die einem nicht gefallen!?!
Dann beginnt jedoch der erste Qualitätscheck: Ist der Schuh den ausgezeichneten Preis hinsichtlich Material und Verarbeitungsqualität wert. Ob man Synthetik grundsätzlich verabscheut oder doch einen gut verarbeiteten Synthetikschuh einem gepfuschten Lederschuh vorzieht, ist Einstellungssache.
Ist dieser Test bestanden, schaue ich mir die Verarbeitung genauer an, ob der Schuh dem vorgesehenen Einsatzzweck Stand hält. Was nützt mir ein billiger Winterschuh, wenn ich beim ersten Schneematsch nasse Füße bekommen oder sich der Schuh gar gleich auflöst?
Ist auch dieser Test bestanden und ich bin immer noch bereit den angegebenen Preis zu zahlen, folgt die Entscheidung durch Anprobe. Was nützt mir ein gut aussehender und hochwertiger Schuh, wenn ich damit nicht, oder nur unter Höllenqualen laufen kann???
Sicher mache auch ich hier manchmal Zugeständnisse, nach dem Motto Wer schön sein will muss leiden , aber das muss sich im Preis widerspiegeln, damit es kein finanzielles Fiasko wird, sollte sich der Schuh doch als un(ein)tragbarer Fehlkauf erweisen!
Fazit: Mir muss der Schuh sein Geld wert sein. Bei optisch gleichwertigen Schuhen, entscheide ich mich eher für den bequemeren. Es sei denn, der Preisunterschied rechtfertigt die Unbequemlichkeit und der Schuh ist eher ein kurzlebiger Modegag oder es handelt sich um die sprichwörtlichen Sonntagsschuhe, die eher selten als häufig getragen werden. Sind hinsichtlich Optik und Bequemlichkeit keine gravierenden Unterschiede spürbar, muss sich für mich der höhere Preis durch längere Haltbarkeit (materiell wie modisch) rechtfertigen!
Prinzipiell gilt diese Vorgehensweise für den 1.- EUR Billigflipflop genauso wie für den 200.- EUR teuren Joggingschuh. In der Praxis kaufe ich jedoch auch Schuhe, die mich optisch überzeugen, oder die ich aus anderen Gründen mal unbedingt haben will unkritischer , wenn sich der mögliche Fehlkauf innerhalb eines Monats durch den Verzicht auf fünf Schachteln Zigaretten oder 10 Bier in der Kneipe ausgleichen lässt. Auch hier wird jeder seine individuelle Schmerzgrenze haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 9:59
In Antwort auf teerpirat

Man
kann aber beides miteinander verbinden: Ästhetik UND Gesundheit. Schon gewusst?

Diese ästhetischen Gesundheitslatschen...
...zeigst Du mir mal!

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 10:54
In Antwort auf liisa_12939722

Diese ästhetischen Gesundheitslatschen...
...zeigst Du mir mal!

Liebe Grüße
Andrea

Ich
spreche hier nicht von Gesundheitslatschen. KA, wie Du darauf kommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 9:43
In Antwort auf teerpirat

Ich
spreche hier nicht von Gesundheitslatschen. KA, wie Du darauf kommst.

"Gesundschuhe"
...erkenne ich auf den ersten Blick. Und solche entsprechen nicht meinem ästhetischen Feingefühl.

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 11:16

Schon wichtig
ich finde schuhe schon wichtig, aber sie sollen einfach nur schön aussehen und müssen nicht von einer bestimmten marke sein. es gehört einfach zum outfit dazu.
letztens hat mein mann schuhe im internet geschossen und ich hatte solche vorher noch nicht gesehen, so simpel und trotzdem sehr schön am fuss und passen zu fast jedem outfit. marke? Abarca Shoes aus Spanien. kennt kein mensch, sind aber schöööön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram