Home / Forum / Fashion & Trends / Männer sollen unsichtbar sein

Männer sollen unsichtbar sein

30. April 2009 um 23:32

Habe einen interessanten Artikel entdeckt.


http://www.innovations-report.de/html/berichte/studien/maenner_finden_rot_gekleidete_ frauen_attraktiv_121165.html

"Dass Frauen nicht auf rot gekleidete Männer ansprechen, ist für den deutschen Farbforscher eine Folge des gesellschaftlichen Wandels. "Von der Keltenzeit bis ins Mittelalter trugen auch Männer bunte Kleidung und Schmuck und färbten sich die Haare rot." Heute habe sich die Gesellschaft geteilt, denn Frauen käme die Rolle zu, ein attraktiver Blickfang sein. "Männer hingegen sollen unsichtbar sein und verschwinden, sie kleiden sich lieber in Grautönen. Ihre Attraktivität drücken sie lieber durch Autos aus", so der Farbforscher abschließend."


Aber wer bestimmt diese Rolle, die den Männern zukommt? Sie selber? Die Modeindustrie? Wieso haben sie sich selbst die Bürde auferlegt, schwul zu sein, nur weil sie Schuhe mit hohen Absätzen tragen? Verstehe einer die Männer.

Mehr lesen

1. Mai 2009 um 0:49

Re
http://www.stilzeug.de/manner-mode-fruhling-2009/

Ich weiß nicht, aber vom Hocker reißen mich die Outfits auch nicht.

Rote Hosen, blaue Hosen, braune Hosen.
Die Sandalen sind interessant. Sehen aus wie Damensandalen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2009 um 0:54

Re
vielleicht wars ein Tippfehler und er meinte, das langwellige Licht kommt am schnellsten ins Auge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2009 um 13:35

Damenmode
Ich finde die Outfits tatsächlich etwas bieder. Erinnert mich wirklich an die 80-Jahre, wo man alles einfach bunt mischte und das Gequirlte, das unten rauskam, dann als Mode verkaufte.
Natürlich ist es OK, daß man als Mann auch mal königsblaue Hosen anzieht.
Ich kann mich gut erinnern, wie ich vor 15 Jahren (als Mann) rote Jeans anhatte. Ich wurde beäugt wie ein schwules Marsmännchen.

Ich trage (als Mann) zB gern Damenjeans, und zwar solche mit Schlag (ich weiß gar nicht, ob es Herrenjeans mit Schlag gibt). Die sitzen wie angegossen. Keine Herrenjeans sitzt derart gut am Hintern. Herrenjeans hängen am Hintern prinzipiell runter (jedenfalls bei mir).

Wer auf Damenmode zurückgreifen will, ohne gleich völlig feminin daherzukommen, dem empfehle ich S.Oliver oder Esprit. Die haben oft Damenmode, die auch als unisex durchgeht.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 20:01

Rot ...
... wird aber am schnellsten verarbeitet. Blut ist rot und deswegen eine starke Signalfarbe: "Hey, schau her, hier erfordert was schnell deine Aufmerksamkeit!"

Insofern ist die Aussage schon richtig, auf naive Art und Weise. "Auge" wird halt oftmals als "Aufmerksamkeit" benutzt.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 22:31

Jaja
die Dosis ist das Gift. Ein rotes Oberhemd ist sehr grell, und wird schnell als gay einsortiert. Aber wenn man nur den roten Kragen sieht, und der Rest unter einem schwarzen Pullover verschwindet funktioniert ein rotes Hemd sehr gut. Was mich viel mehr aufregt ist die brutale Einfaltslosigkeit bei den Mustern von Oberhemden. Streifen oder Karos. Schon Pünktchen sind zuviel verlangt, und geschmackvolle Muster gibts fast gar nicht.
Wenn es um Schuhe geht könnte ich dann wirklich Amoklaufen. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 23:07

Also alles ...
... können Deichmann & Co. ja nun auch nicht von der Südhalbkugel importieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest