Home / Forum / Fashion & Trends / Männer in Cowboystiefeln

Männer in Cowboystiefeln

3. März 2009 um 16:21

Hallo,

trage gerne sehr spitze Cowboystiefel. Was mir auffällt ist, dass ich kaum noch Männer sehe die solche Cowboystiefel tragen.

Meine Frage lautet:

Sind Cowboystiefel nicht mehr modern?

LG

neuling1962

Mehr lesen

3. März 2009 um 17:13

Cowboystiefle und die Moderne
Vom Prinzip her sind Cowboystiefel nicht mehr modern, seit der Cowboykult niedergegangen ist. Heute kann man solch Schuhwerk wohl eher in den Kategorien 'Trachten' und 'soziale Nebenkultur' einordnen.

Ich für meinen Teil kann mit dem damit verbundenen Lebensgefühl einfach nichts anfangen. Ich finde zwar manche Stiefel schön aufgrund des aufwendig bearbeiteten Leders, empfinde die Stiefelform aber als zu massiv und plump -- es fehlt ihr in gewisser Weise an Eleganz, was eigentlich die Antithese zum Cowboykult darstellt. Gegenüber einem Stiefel im Reiterlook verliert er bei mir da. Da ich aber den gelegentlich betriebenen Aufwand der Bearbeitung zu schätzen weiß, fände ich Stiefel nach Reiterart mit solch Dekor durchaus ansprechend, ist aber sehr selten zu finden.

Wenn Du aber wissen willst, ob solche Stiefel modisch sind: Immer wieder mal in immer neuen Interpretationen. Ich glaube, vorletztes Jahr gab es mal wieder so eine Welle. Ich habe an anderer Stelle mal ausgeführt, was die Probleme von Männern mit Stiefeln sind. Dies dürfte unter anderem ein Grund sein, warum man sie nicht _sieht_: Sie werden verschämt unterm Hosenbein getragen, statt die Hose in den Schaft zu stecken. Männer scheuen eben die öffentliche Meinung und Kritik. Feiglinge .

LG
Madinside

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2009 um 19:57

Sendra Stiefel
Die Stiefel sind zwar sehr teuer, aber sehr aufwendig verarbeitet und gänzlich handgefertigt. Sind nicht direkt Westernstiefel, sondern spanische Stiefel, wo sie ja auch hergestellt werden. Die Stiefel sind sehr spitz und überaus elegant, sofern die restliche Kleidung darauf abgestimmt ist. Auch wenn ich so gut wie keine Männer mit solchen Stiefeln sehe, gibt es meiner Ansicht absolut keinen Grund, dass sie aus der Mode sein sollen. Sie sind zeitlos, und einfach besser als die herkömmlichen Herrentreter. Meine Eltern waren hin und weg, als sie mich damit sahen, und hätten sie mir am liebsten weggenommen

Die Stiefel sind in meinem Album zu sehen. Sehr exclusives Modell mit Fussteil aus Straussenleder, und das Tollste: sie sind ausserordentlich bequem!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 7:39
In Antwort auf werner_12479989

Cowboystiefle und die Moderne
Vom Prinzip her sind Cowboystiefel nicht mehr modern, seit der Cowboykult niedergegangen ist. Heute kann man solch Schuhwerk wohl eher in den Kategorien 'Trachten' und 'soziale Nebenkultur' einordnen.

Ich für meinen Teil kann mit dem damit verbundenen Lebensgefühl einfach nichts anfangen. Ich finde zwar manche Stiefel schön aufgrund des aufwendig bearbeiteten Leders, empfinde die Stiefelform aber als zu massiv und plump -- es fehlt ihr in gewisser Weise an Eleganz, was eigentlich die Antithese zum Cowboykult darstellt. Gegenüber einem Stiefel im Reiterlook verliert er bei mir da. Da ich aber den gelegentlich betriebenen Aufwand der Bearbeitung zu schätzen weiß, fände ich Stiefel nach Reiterart mit solch Dekor durchaus ansprechend, ist aber sehr selten zu finden.

Wenn Du aber wissen willst, ob solche Stiefel modisch sind: Immer wieder mal in immer neuen Interpretationen. Ich glaube, vorletztes Jahr gab es mal wieder so eine Welle. Ich habe an anderer Stelle mal ausgeführt, was die Probleme von Männern mit Stiefeln sind. Dies dürfte unter anderem ein Grund sein, warum man sie nicht _sieht_: Sie werden verschämt unterm Hosenbein getragen, statt die Hose in den Schaft zu stecken. Männer scheuen eben die öffentliche Meinung und Kritik. Feiglinge .

LG
Madinside

Cowboystiefle und die Moderne
allgemein denke ich, dass die meisten Männer für Mode verschlossen, keinen Mut für "frisches und neues" haben oder einfach zu träge oder bequem sind sich damit zu befassen.
Ich zähle mich zu der Minderheit welche es wagt neue Wege zu gehen und zu provozieren bzw. aufzufallen.
Zu den Cowboystifeln: Ich habe mich einfach in der Damenabteilung bedient. Meine "Treter" haben einen richtigen Spitz einen Keil-Absatz von ca. 6 - 6.5 cm und sind in hellbrauner Ausführung mit reicher Verzierung. - Ich denke was für unsere Damenwelt modisch ist - ist auch am Männerfuss nicht ungeeignet.
Solange die Hosen über die Stiefel gezogen werden fällt nur das Klacken beim Gehen auf, stecke ich die Hose in die Stiefel ist die Herkunft gut zu erkennen und dann höre ich manchmal die öffentliche Meinung und Kritik. => Fazit: Die Männeremanzipation ist gleich weit wie die Männermode.

LG
Fannywear

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 9:55
In Antwort auf teerpirat

Sendra Stiefel
Die Stiefel sind zwar sehr teuer, aber sehr aufwendig verarbeitet und gänzlich handgefertigt. Sind nicht direkt Westernstiefel, sondern spanische Stiefel, wo sie ja auch hergestellt werden. Die Stiefel sind sehr spitz und überaus elegant, sofern die restliche Kleidung darauf abgestimmt ist. Auch wenn ich so gut wie keine Männer mit solchen Stiefeln sehe, gibt es meiner Ansicht absolut keinen Grund, dass sie aus der Mode sein sollen. Sie sind zeitlos, und einfach besser als die herkömmlichen Herrentreter. Meine Eltern waren hin und weg, als sie mich damit sahen, und hätten sie mir am liebsten weggenommen

Die Stiefel sind in meinem Album zu sehen. Sehr exclusives Modell mit Fussteil aus Straussenleder, und das Tollste: sie sind ausserordentlich bequem!

Dem kann ich nur zustimmen!
Ich trage auch Sendra Stiefel (Album). Sie sind schick und angenehm zu tragen. Ich habe die Stiefel nicht jeden Tag an. Aber wenn, dann fällt man schon auf. Und genau das macht mir Spaß, anders zu sein, wie der Rest.
Das Echo auf die Stiefel fällt deshalb auch durchwachsen aus. Viele finden sie peinlich und assi. Einige aber finde sie cool und klasse. Vor allem von Frauen bekomme ich ein positives Echo.
Wenn dir Stiefel gefallen, dann kauf sie dir und zieh sie an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 13:02

Aus der Damenabteilung
Hi Vio,

auch meine Cowboystiefel sind aus dem Damenregal. Sehr spitz und elegant mit leichten Verzierungen auf der Stiefelspitze. Kann die klobigen Boots nicht leiden. Mit 7 cm Absatzhöhe sind sie echt angenehm zu tragen. Man(n) fällt halt damit auf, aber was solls.

Finde es klasse das du es unterstützt, dass Männer Absatzschuhe tragen.

LG

neuling1962

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 23:31

Stiefel für den Mann
Hallo Viola

Deinen Ausführungen kann ich nur zustimmen. - Leider ist die Männermode, besonders aber die Schuhmode sehr träge. Ich meine damit, wenn ein Mann neues und trendiges will - so kann er eine Blick in die Damenregale werfen und dann erblasst er vor neid! Darum habe ich mich entschieden nicht nach Frauen und Herren Modellen zu orientieren, sondern ich kaufe und trage das was mir gefällt und Spass macht. - Und dies nicht nur bei den Schuhen - sondern bei allen Kleidungsstücken.

LG fannywear

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 17:17

Es sind Klassiker
Hallo,

Cowboystiefel sind wohl nicht in modern, bzw. unmodern einzuordnen, entweder man mag sie, oder nicht!
Es sind halt Klassiker, die es immer geben wird, sonst wären die Hersteller wie zB. Sendra schon lange pleite.
Ich selber hatte 2008 ein Paar Sendra Boots bestellt und mußte einige Monate drauf warten ...die kommen nicht mit der Produktion nach, also scheinen die Boots noch sehr begehrt zu sein, auch wenn man nur noch selten welche sieht.

Wenn sie dir gefallen, trag sie und es sollte dir egal sein, was andere sagen ...ist eben eine Sache seinen persönlichen Stils.
Ich finde Cowboystiefel immer noch cool und trage meine sehr gerne! Und was andere denken ist mir ....%/)(%))/&&/&= piiiiiiiiiep. ....sollen `se weiter in ihren einheits Salonschleichern rumlaufen.

Gruss und schönes WE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 18:25

Westerncum.com
Ohne jetzt dem Threadersteller irgendwas unterstellen zu wollen: Gibt es eigentlich, frei nach http://xkcd.com/305/ & http://wetriffs.com, schon eine Website à la westerncum.com für den Cowboystiefel-Fetischisten? Oder sind diese Stiefel tatsächlich eines der wenigen Objekte, die keinen Fetischismus begründet haben? Das wäre ja wirklich erstaunlich .

LG
Madinside
in amüsierter Stimmung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 21:40

Boots
Bin m und 34, und trage selbst Cowboystiefel, natürlich nur in meiner Freizeit, Job geht einfach nicht! Aber in meiner Jugend (Heavy-Metal Ära) waren die Dinger Mode! Und wenn du zu ner Hard&Heavy-Party oder Konzert gehst siehst du genug Männer in Boots! Die Stiefel sind eben zeitlos! In meiner Jugend trugen fast alle Boots, ob Heavy -Popper -oder Mantafraktion! Und da ich noch "junggeblieben" bin trag ich die Stiefel sehr gerne!

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2010 um 13:49

Sendra forever
Hi zusammen,

habe erst jetzt den Beitrag gelesen und ihn nochmal hochgeholt. Also ich finde spitze Cowboystiefel einfach nur geil. Gerade in spitzen Sendrastiefeln shoppen zu gehen macht richtig Laune. Gibt es noch mehr Frauen hier im Forum, die so wie ich auf spitze Cowboystiefel stehen?

Liebe Grüße

Jana

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2010 um 21:19
In Antwort auf berit_12859831

Sendra forever
Hi zusammen,

habe erst jetzt den Beitrag gelesen und ihn nochmal hochgeholt. Also ich finde spitze Cowboystiefel einfach nur geil. Gerade in spitzen Sendrastiefeln shoppen zu gehen macht richtig Laune. Gibt es noch mehr Frauen hier im Forum, die so wie ich auf spitze Cowboystiefel stehen?

Liebe Grüße

Jana

Klar doch
Richtig spitze Westernboots von Sendra oder Mezcalero sind einfach nur klasse und geil! Ich als Frau trag sie leidenschaftlich gerne, und n'Mann (wenn's der richtige Typ dafür ist) sieht auch super drin aus.
Solche Treter können nie out sein, sie sind einfach zeitlos, und es gibt eben Leute denen es steht, anderen eben nicht. Hat sehr viel mit Persönlichkeit und Ausstrahlung zu tun obwohl man sie sowohl zu Jeans und Leder tragen kann, als auch in schickeren Kombinationen.

LG Lupa

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2011 um 13:08

"Mantaletten" gelten als "NO GO"
Nach (gefühlten) 5 Millionen Manta-Witzen und der Zuordnung der Stiefel zu jener Halbstarken-Fraktion trägt kaum ein Mann im Alltag (Metal- und Harley-Treffen mal außen vor) noch Cowboyboots. Im Damensortiment sind sie fast ständig anzutreffen. In der letzten Saison HW09/10 waren die kurzen Cowboyboots überall zu sehen - jedoch nicht an Boys, sondern Girls.

Auch wenn Cowboystiefel nie so mein Style waren und ich damals auch von "Mantaletten" sprach, so finde ich es heutzutage bedauerlich, dass die Schuhe - auch zwanzig Jahre nach "Manta, Manta" noch so ein Negativ-Image haben und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden.

Zudem sind Cowboystiefel die derzeit fast einzigen Herrenschuhe mit mehr als 3cm Absatz. Cowboyboots haben normal zw. 4-6cm; spezielle Hersteller bieten sie auch (als Herrenschuhe!) mit bis zu 12,5cm hohen Absätzen an.
z.B.: http://tinyurl.com/28qjsee

Sobald ich ein wenig Geld über habe, werde ich mir mal ordentliche Stiefel dieser Art kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 11:14
In Antwort auf hansi1973

"Mantaletten" gelten als "NO GO"
Nach (gefühlten) 5 Millionen Manta-Witzen und der Zuordnung der Stiefel zu jener Halbstarken-Fraktion trägt kaum ein Mann im Alltag (Metal- und Harley-Treffen mal außen vor) noch Cowboyboots. Im Damensortiment sind sie fast ständig anzutreffen. In der letzten Saison HW09/10 waren die kurzen Cowboyboots überall zu sehen - jedoch nicht an Boys, sondern Girls.

Auch wenn Cowboystiefel nie so mein Style waren und ich damals auch von "Mantaletten" sprach, so finde ich es heutzutage bedauerlich, dass die Schuhe - auch zwanzig Jahre nach "Manta, Manta" noch so ein Negativ-Image haben und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden.

Zudem sind Cowboystiefel die derzeit fast einzigen Herrenschuhe mit mehr als 3cm Absatz. Cowboyboots haben normal zw. 4-6cm; spezielle Hersteller bieten sie auch (als Herrenschuhe!) mit bis zu 12,5cm hohen Absätzen an.
z.B.: http://tinyurl.com/28qjsee

Sobald ich ein wenig Geld über habe, werde ich mir mal ordentliche Stiefel dieser Art kaufen.

Hmm
"...und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden..."

ja, oder als schwul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 12:27
In Antwort auf berit_12859831

Hmm
"...und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden..."

ja, oder als schwul

Jepp, das ist die Konsequenz aus Schubladendenken
Hi Sendrafreak,

ganz recht: schwul! Der Begriff hat noch im Repertoire gefehlt. Das hast Du treffend erkannt
Aber das ist die Konsequenz draus, wenn modisch immer mehr von Frauen vereinnahmt wird, wogegen ich wirklich nichts habe. Männer müssen sich offenbar dann davon auf Teufel komm raus davon abgrenzen, um in ihrem Denken bei den Leuten als Mann rüberzukommen. Die die dagegen verstoßen, sind dann sofort schwul, was mit feminin immer in Verbindung gebracht wird. Das funktioniert auch bei anderen Kleidungsstücken so und Du siehst ja, welche Trauergemeinde heute nur noch in den Herrenabteilungen hängt. Von Individualität und Ausdruck, geschweige denn von Esprit und Style keine Spur mehr.
Im Grunde sind es immer diesselben Diskussionsverläufe, egal ob bei Strumpfhosen, CowBOYstiefeln, Stöckelschuhen, Röcken, überhaupt enger geschnittener Bekleidung, rosa Hemden und Shirts, Stiefeln, Hüft- oder Röhrenhosen, Halstüchern, usw. Während an Frauen alles niedlich, sexy, feminin, und überhaupt toll ist, ist bei Männern alles albern und schwul.
Viele Männer haben das so verinnerlicht, dass die inzwischen so einen Schiss haben, dass sie nur etwas anziehen, was bloß nicht auffällt. Die glauben doch im Ernst, dass sie dadurch nicht als Mann wahrgenommen und ausgegrenzt werden. Teilweise stimmts ja auch. Ich erlebe hier im Forum jeden Tag Ausgrenzung und Diskriminierung, weil ich es mir erlaube, meine Männer-Standarduniform in Laden zu lassen und das anziehe, was mir gefällt. In der Öffentlichkeit gibts da auch immer mal wieder unangenehme Zwischenfälle.
Männer versuchen ihre vermeintliche Überlegenheit gegen mich auszuspielen - ein Kerl in Stöckelschuhen muss ja die Schwäche und Inkompetenz persönlich sein, über den man lästern und herziehen kann. Dabei kann ich glaube ich persönlich und auch in der Partnerschaft "starke" Sachen vorweisen, die laut vieler Zeitschriften für viele Frauen den absoluten Traumtyp darstellen. Abgeschwächt funktioniert das mit Cowboyboots auch so. Seltsamerweise stellen sich da Frauen auch nicht viel besser an. Ich bekomme von denen einige und eigentlich fast täglich Komplimente auf der Straße für meinen Style, doch hier im Forum wird sofort auf dir rumgehackt, wenn Du mal was anderes als den Jack Wolfspelz trägst. Vielleicht kannst Du mir ja mal sagen, warum da viele Frauen direkt hystherisch werden, wenn man mal in ihrer "Abteilung" wildert. Ist das die Angst vor einem Mann, der femininer sein könnte als frau selbst, ist das schlicht die Mediendröhnung, ist es das Gefühl, dass weibliche "Exklusivitäten" verloren gehen könnten?
Wenn Du mir darauf eine Antwort geben könntest, wäre ich Dir sehr dankbar.
Aber die derzeitige Mode zeigt klar, wie es in der Gesellschaft steht. Männer haben so eine Furcht, auch nur ein Mü feminin zu sein, weil es das Zwei-Geschlechter-Modell endgültig in Frage stellen würde. Aber was wissenschaftlich längst klar ist, nämlich dass es dieses Modell ist, dass Frauen diskriminiert, Männer diskriminiert und überhaupt alles diskriminiert, was nicht in der "Norm" ist, das will den meisten nicht in den Kopf. Die derzeitige Mode steht dafür Symbol. Ich prophezeihe Dir, CowBOYboots werden in Zukunft (wenn es so weiter geht) ein rein feminin konnotierter Schuh. So war es beim Stöckelschuh, beim Rock, bei der Strumpfhose, usw. Wenn Du daran etwas ändern willst, dann herzlich willkommen im Club der Nicht-Konformen. Leider hängt Mode eben sehr mit Geschlechterstereotypen zusammen. Deswegen gibt es nur einen Weg: öffentlich neue Männlichkeiten (Plural!) einfordern und das Wort ergreifen und die anderen "Damen" hier damit konfrontieren.

LG

Unicat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 0:22
In Antwort auf lupa89

Klar doch
Richtig spitze Westernboots von Sendra oder Mezcalero sind einfach nur klasse und geil! Ich als Frau trag sie leidenschaftlich gerne, und n'Mann (wenn's der richtige Typ dafür ist) sieht auch super drin aus.
Solche Treter können nie out sein, sie sind einfach zeitlos, und es gibt eben Leute denen es steht, anderen eben nicht. Hat sehr viel mit Persönlichkeit und Ausstrahlung zu tun obwohl man sie sowohl zu Jeans und Leder tragen kann, als auch in schickeren Kombinationen.

LG Lupa

Mezcalero!!
Hi Lupa,

ich hab mit jetzt auch ein paar Mezcaleros zugelegt. Geil ohne Ende! Richtig spitz, ein hoher Absatz und 'ne super Verarbeitung. Kann ich als Alternative zu Sendra nur empfehlen!

Viele Grüße,

Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 20:53
In Antwort auf berit_12859831

Hmm
"...und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden..."

ja, oder als schwul

Leider
ist es nun mal so daß die Mehrheit der männlichen Cowboystiefelträger in eins dieser Schemen passt. Vor ca. 15 Jahren war es nicht unüblich dezent gekleidete Männer (z.B an der Uni) in Sendras zu sehen. Kombiniert mit legerem Hemd, Sakko und Jeans sah das einfach klasse aus. Den letzten Mann (Muskelshirt und Vokuhila)in Cowboystiefeln hab ich letzten Sommer in der Fußgängerzone gesehen und der sah einfach nur gräßlich aus. Meinen Mann muß ich öfters überreden damit er seine Boots anzieht, er hat eben Angst sich lächerlich zu machen. Ich denk mal daß unsere Medien (Atze Schröder) und die Modewelt (mit ihren marketingsorientierten Geboten und Vorschriften) große Schuld an diesem Schubladendenken haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 16:57

Cowboystiefel ne..
Hi neuling,

ich finde Cowboystiefel an Männern schrecklich, da müsste der Mann sehr sexy sein, um bei mir mit einem Cowboystiefel anzukommen. Ich bin froh, dass die Männer nicht mit diese Dinger, rumlaufen.

Die sind eigentlich lange nicht mehr in, obwohl heutzutage alles getragen wird.

LG,
anjabel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 18:40
In Antwort auf subira_11887489

Cowboystiefel ne..
Hi neuling,

ich finde Cowboystiefel an Männern schrecklich, da müsste der Mann sehr sexy sein, um bei mir mit einem Cowboystiefel anzukommen. Ich bin froh, dass die Männer nicht mit diese Dinger, rumlaufen.

Die sind eigentlich lange nicht mehr in, obwohl heutzutage alles getragen wird.

LG,
anjabel

Teilweise ...
gebe ich dir Recht. Die meisten Männer kombinieren Cowboystiefel doch eher ungeschickt.

Was meiner Meinung nach jedoch problemlos geht ist so wetwas wie

http://tinyurl.com/4f7lt4w

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2011 um 8:30
In Antwort auf subira_11887489

Cowboystiefel ne..
Hi neuling,

ich finde Cowboystiefel an Männern schrecklich, da müsste der Mann sehr sexy sein, um bei mir mit einem Cowboystiefel anzukommen. Ich bin froh, dass die Männer nicht mit diese Dinger, rumlaufen.

Die sind eigentlich lange nicht mehr in, obwohl heutzutage alles getragen wird.

LG,
anjabel

Ich persönlich
halte mich ja für nicht weiter sexy, aber bisher hatte noch jeder über meine Sendra Stiefel Komplimente gemacht.
Kann daher eher scher nachvollziehen, dass diese jetzt total unmodern sein sollten. Aus meiner Sicht sind sie eher zeitlos.
Aber stimmt schon, es kommt auch auf die restliche Kleidung an. Ich trage zu Cowboystiefeln ja grundsätzlich Bootcutjeans, dezentes Hemd, dann passt das schon.

Ich habe gelesen, dass z.B. die Sendra Stiefel sich dermassen gut verkaufen, dass es schon mal Engpässe in Herstellung und Lieferung gibt. Also scheint es doch noch eine beträchtliche Anzahl von Cowboystiefelträgern zu geben....Aber wieso sehe ich diese nicht auf der Strasse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2011 um 22:08
In Antwort auf berit_12859831

Hmm
"...und sich kaum mehr ein Mann traut, die Dinger zu tragen, ohne als Prolet, Zuhälter oder "Cowboy ohne Pferd" verlacht zu werden..."

ja, oder als schwul

Schwul??
Also ich kenne zwar einige schwule Männer, auch welche ohne ausgeprägtes Modeinteresse, aber Cowboystiefel trägt keiner von denen. Diese Assoziation irritiert mich folglich etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 8:17
In Antwort auf berit_12859831

Sendra forever
Hi zusammen,

habe erst jetzt den Beitrag gelesen und ihn nochmal hochgeholt. Also ich finde spitze Cowboystiefel einfach nur geil. Gerade in spitzen Sendrastiefeln shoppen zu gehen macht richtig Laune. Gibt es noch mehr Frauen hier im Forum, die so wie ich auf spitze Cowboystiefel stehen?

Liebe Grüße

Jana

Boots im Frühling
So, der Frühling ist im Anmarsch und es macht wieder richtig Laune, die Blicke auf meine Mezcaleros zu lenken. Eine Kollegin von mir ist mittlerweile auch auf den Trichter gekommen und trägt die Dinger täglich im Geschäft.

Erzählt doch mal ein bisschen von Euren Erfahrungen beim "Boots-Tragen"!

Liebe Grüße

Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 23:45
In Antwort auf berit_12859831

Boots im Frühling
So, der Frühling ist im Anmarsch und es macht wieder richtig Laune, die Blicke auf meine Mezcaleros zu lenken. Eine Kollegin von mir ist mittlerweile auch auf den Trichter gekommen und trägt die Dinger täglich im Geschäft.

Erzählt doch mal ein bisschen von Euren Erfahrungen beim "Boots-Tragen"!

Liebe Grüße

Jana

Mayura
Boots von Mayura sind auch cool. Können sich mit Sendras messen. Mein Mann hat sich jetzt n'Paar Mayuras zugelegt, werd mir auch eins (oder2, vielleicht 3 anschaffen)
Ja Sendrafreak du hast Recht, jetzt kommt der Frühling und es (hoffen wir's) wird wieder wärmer . Dann kann ich meine Boots zum Minikleid tragen, der sogenannte "F... me Look" , wie mein Schatz immer sagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 20:01
In Antwort auf lupa89

Mayura
Boots von Mayura sind auch cool. Können sich mit Sendras messen. Mein Mann hat sich jetzt n'Paar Mayuras zugelegt, werd mir auch eins (oder2, vielleicht 3 anschaffen)
Ja Sendrafreak du hast Recht, jetzt kommt der Frühling und es (hoffen wir's) wird wieder wärmer . Dann kann ich meine Boots zum Minikleid tragen, der sogenannte "F... me Look" , wie mein Schatz immer sagt!

FML
[quote] ... der sogenannte "F... me Look" ...[/quote]

Hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 11:58

Immernoch modern
Ich persönlich liebe cowboystiefel und am allerliebsten habe Männer in sendras. Die sind so stylisch und die haben auch tolle Modelle Dur Frauen.
Für mich sind cowboystiefel zeitlos.
Sendra.com
Facebook.com/sendrabootsde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 14:53

Find ich gut!
Hallo Neuling1962,

also ich finds persönlich sehr sexy, wenn Männer Cowboystiefel tragen, wenn es zum Stil passt. Am liebsten mag ichs, wenn er so einen richtigen Cowboy- oder Gammlerlook trägt und die Stiefel schon sehr abgelatscht sind und kaputt. Das sieht dann richtig cool aus! Da steh ich drauf. Ich trag auch selbst sehr gern meine uralten Cowboystiefel, die sind schon extrem runtergelatscht und ziemlich kaputt, aber ich liebe diesen Look und das Gehgefühl, es gibt nichts Besseres!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 21:31

<3
Ich glaube ich kenne mehr Männer als Frauen die Cowboyboots tragen. Könnte damit zusammenhängen dass ich viele Freunde in America und außerdem in der Rock n Roll Szene hab...wobei du recht hast...die sind zwar schon meistens eher pointy aber nicht so richtig spitz. Ich trage die Dinger seit Jahren und trage egal ob Winter oder Sommer kaum andere Schuhe aber bei Jungs finde ich es auch ziemlich toll. Es gibt einfach keine besseren Schuhe!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 12:46

Sendra oder Tony Mora...
...fallen mir da ein. Sind tolle Marken und sehen an Männern (und auch an Frauen) toll aus. Verarbeitung total super. Nur das bereits erwähnte Schubladendenken finde ich diesbezüglich schade, sind es doch ursprünglich richtige Männerstiefel gewesen (die wir als Frauen mit übernommen haben).

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 17:55

Eine kleine Auswahl
Sind zwar keine fast Cowboystiefel im klassischen Sinne, aber trotzdem schick. Oder was ist eure Meinung?

http://www.bootsbyboots.de/men/bikerboots/3434-sendra-cowboystiefel-barbados.html

http://www.bootsbyboots.de/men/cowboystiefel/3434-sendra-cowboystiefel-flor-fuchsia.html

http://www.ebay.de/itm/JO-GHOST-LEDER-SCHUHE-made-in-Italy-/251151020839?pt=DE_Herrenschuhe&var=&hash=item3a79c47327

http://www.ebay.de/itm/Sendra-Cowboystiefel-Westernstiefel-Gr-45-/200884916276?_trksid=p2045573.m2042&_trkparms=aid%3D111000%26algo%3DREC.CURR ENT%26ao%3D1%26asc%3D27%26meid %3D5475826137789800594%26pid%3 D100033%26prg%3D1011%26rk%3D3% 26sd%3D251151020839%26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen