Home / Forum / Fashion & Trends / Mann in Damenkleidung

Mann in Damenkleidung

27. Juli 2007 um 13:20

Hab mal bei euch so rumgestöbert mit dem Lesen. Is ja echt krass mit der Meinungsverschiedenheit. Wieso sollten Männer nicht auch FSH tragen??!! Wieso bezieht Ihr das alles nur auf Kinder, die den Wunsch haben?? Wenn "Mann" Damenunterwäsche trägt, muss er doch noch lange nicht schwul sein!!!. Ich finde das Tragen von Strumpfhosen (Strümpfen ...usw.)und anderer Damenunterwäsche auch als eine ganz tolle Efahrung, die ich nicht missen möchte. Ziehe auch mal einen Rock und entsprechende Schuhe an.Bin ja deswegen auch nicht schwul. Werde nur schief angesehen, weil dass nicht in die "Normalität" passt.
VLG der werni

Mehr lesen

28. Juli 2007 um 21:24

Warum nicht
Ich finde auch, warum soll sich Männer nicht auch in weiblicher Bekleidung wohl fühlen. Auch ich trage gern femin und bin auch nicht schwul.Obwohl ich auch anfügen muss, dass ich das innere Weibliche in mir geniesse.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 1:00
In Antwort auf pilib_12180583

Warum nicht
Ich finde auch, warum soll sich Männer nicht auch in weiblicher Bekleidung wohl fühlen. Auch ich trage gern femin und bin auch nicht schwul.Obwohl ich auch anfügen muss, dass ich das innere Weibliche in mir geniesse.

Warum nicht
ganz genauso sehe ich das auch, frauen fühlen sich ja auch in männerkleidung wohl.
ich bin dwt und trage nun mal gerne frauenkleidung,
das hat mit schwulsein überhaupt nichts zu tun,
ich geniesse es jedenfalls und fühle mich pudelwohl,
ich finde,jeder soll das tragen, was ihm/ihr gefällt,obs nun damen- oder herrenmode ist, ist doch egal,hauptsache man fühlt sich wohl.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 4:12

Mann in Damenkleidung
sicher passt es nicht in die normalität,aber du solltest dich daran nicht stören,wenn du dich in damenkleidung wohlfühlst, trage sie.
ich trage auch damenunterwäsche und frauenkleidung,
allerdings nicht so auffällig mit heels und mini,das ist eher was für crossdresser,bzw.dragqueens,
nee, ganz einfache röcke und kleider,auch mag ich keine dessous, sondern eher bw-unterwäsche mit fsh.
die sachen sind sehr bequem und ich fühle mich wohl darin, das hat mit schwulsein überhaupt nichts zu tun,wie uns meist unterstellt wird.
mir gehts rein um das angenehme tragegefühl,weiter nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 13:34

Warum eigentlich
Damenkleidung? Wo steht das? hast Du schon mal auf einer Strumpfhosenpackung gesehen, daß die für Frauen ist? Auf welchem Rock steht, daß den nur Frauen anziehen dürfen? Nein, das ist ausschließlich eine Marketing-Methode der Händler: jeder positioniert die Ware dort, wo er denkt daß sie am ehesten verkauft wird. Also landen diese Artikel in der Damenabteilung. Das aber macht sie noch lange nicht zur exklusiven Damenkleidung.

Wenn Du Dir die Ware kaufst, ist sie Deine. Bist Du ein Mann, so ist Deine Kleidung logischerweise die eines Mannes, also Männerkleidung. Einfach, oder? Hast Du schon mal gehört, daß über eine Frau etwas gesagt wurde weil sie sich eine Jeans oder einen Pullover aus der herrenabteilung gekauft und angezogen hat? Darüber spricht die nicht, die macht das einfach. Es ist dann ihre Kleidung und damit Frauenkleidung, basta. Niemand stört sich daran, daß die Sachen mal in der Herrenabteilung hingen. Mach das einfach genau so.

Achso, Kleidung und Sexualität: wenn das untrennbar zusammenhinge, dann muß es bei manchen Zeitgenossen aber arg mies im Bett aussehen.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2007 um 12:24

Kommt darauf an ...
Gesellschaft ist nicht gleich Gesellschaft. Natürlich, es gibt ein paar geistig Minderbemittelte, die Kleidung und Sexualität nicht zu trennen in der Lage sind. (Haben die sich eigentlich mal im Spiegel angesehen? Nach deren eigenem Maßstab läuft bei ihnen vermutlich gar nichts.) Das sind aber zum Glück nur die wenigsten, auch wenn sie in dem Moment durch ihre Lautstärke wie eine Übermacht erscheinen mögen.

"Damensachen" sind nicht gleich "Damensachen". Dabei ist für den einen schon ein kleines Detail ausschlaggebend für seine Äußerung, der andere hat schon mal was von Männerröcken gehört und reagiert erst wenn das in Kombination mit Absatzschuhen zu sehen ist, und wieder ein anderer denkt sich erst seinen Teil bei Funktionskleidung, deren Sinn am Mann sich ihm nicht erschließt. (zu den letzteren gehöre ich. Einen Sinn für einen BH kann ich beim Mann nur in den seltensten Fällen erkennen. Aber wem das gefällt, bitte, stört mich doch nicht.)

Die Reaktion dabei ist beileibe nicht immer "schwul". Das sind nur die Eingangs erwähnten Ausnahmen. Entscheidend für mich ist die zweite Reaktion. natürlich, wenn ich etwas ungewohntes sehe, reagiere ich vielleicht auch ungewöhnlich? Das kann ich niemandem verübeln. Bei einem Homo sapiens sollte aber spätestens dann der Denkapparat beginnen zu arbeiten. Was dann rauskommt, ist unterschiedlich. Die Spannweite ist groß und reicht halt von Neugier und Zustimmung bis hin zu Ablehnung und falschen Vorurteilen. Wegen mir muß das niemand gut finden. Wem das nicht gefällt, ok, Pech für ihn. Vorurteile allerdings braucht nur, wer zu doof ist sich sein eigenes Urteil zu bilden.

Bei den lautstarken Äußerungen kann ich mich allerdings auch eines Eindrucks nicht erwehren: Wenn mir etwas an anderen nicht gefällt, dann schaue ich halt woanders hin. Eine solche Reaktion kann ich mir nur erklären, weil derjenige von irgendwas ablenken will, meist von eigener Schwäche. So hab ich oft den Eindruck, daß gerade diese Menschen gerne würden, sich aber nicht trauen.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 13:20

Mann in damenkleidung
Es kann doch in unserer Gesellschaft jeder tragen, was ihm gefällt.

so sollte es sein. Leider erlebt man immer wieder Gegenteiliges. Man(n) wird scon komisch angeschaut, wenn man Rock und Strumpfhose trägt. Erlebe ich jedenfalls so.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August 2007 um 23:52
In Antwort auf chrisrago

Mann in damenkleidung
Es kann doch in unserer Gesellschaft jeder tragen, was ihm gefällt.

so sollte es sein. Leider erlebt man immer wieder Gegenteiliges. Man(n) wird scon komisch angeschaut, wenn man Rock und Strumpfhose trägt. Erlebe ich jedenfalls so.

Hallo Chris,
komisch angesehen werden heute auch schon Frauen, die einen Rock tragen. Das hat nichts mit gesellschaftlicher Akzeptanz zu tun, sondern zeigt lediglich wie selten der Rock heute allgemein geworden ist. Klar, alles was man nicht so häufig sieht, schaut man verwundert an. Ist doch eine ganz natürliche Reaktion, der auch ich mich nicht entziehen kann.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 17:33

Damenwäsche
Ich verstehe die Diskussion nicht, denn in meinem Kleiderschrank befindet sich ausschließlich Damenunterwäsche.
Strings, Bodies, Seidenwäsche, Strumpfhosen (halterlos und ouvert. Da ich am ganzen Körper rasiert bin, ist das Tragen alleine schon ein wahnsinnig geiles Gefühl. Und meine Freundin akzeptiert es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 2:14

Mann in damenkleidung
stimmt,sehr lobenswerte aussage einer toleranten und verh.frau,klasse.
es gibt leider nur sehr wenige frauen mit der gleichen
ansicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 6:12
In Antwort auf jerome_12955486

Warum nicht
ganz genauso sehe ich das auch, frauen fühlen sich ja auch in männerkleidung wohl.
ich bin dwt und trage nun mal gerne frauenkleidung,
das hat mit schwulsein überhaupt nichts zu tun,
ich geniesse es jedenfalls und fühle mich pudelwohl,
ich finde,jeder soll das tragen, was ihm/ihr gefällt,obs nun damen- oder herrenmode ist, ist doch egal,hauptsache man fühlt sich wohl.

Anderes Beispiel
Mein Nachbar fährt nen "rosafarbenen" VW Beetle. Hä? denkt man sich als erstes, das ist ein Frauenausto, oder assoziiert zumindest die Farbe nach weiblich. Fahren tut das Teil ein Mann. Wird er deswegen schief angeschaut?
Eben, Tragt wie ich weiter eure FSH oder SSH und wenn möglich für die, die es noch nie probiert haben, kauft euch mal nen Miederbody (Korselett) zusammen ist das ein Traumgefühl. Aber bitte etwas Qualitatives, gell!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. August 2011 um 16:48

Damenkleidungsträger
er findet sich nicht schön darin, aber wird extrem geil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2011 um 0:58

Mann in Damenkleidung
Hallo Werni,

ziehe die Kleidung an, die dir gefällt und dir angenehm ist. Ich z. B. trage täglich meine 15 - 20-DEN-Strümpfe an einem Hüfthalter, weil mir das Tragegefühl der Strümpfe so gut gefällt. Tarnsocken trage ich schon lange nicht mehr. Sollte es jemand sehen ist dies mir egal. Strumpfhosen sind mir beim Anziehen zu umständlich und Halterlose sind bei mir haltlos.

VG Peter59

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2011 um 13:51

Handyvideo
mach mal ein Handyvideo wie Du damit in einer belebten Strasse rumläufst, ich glaub nicht dass Du mit Rock und Frauenschuhen durch die Gegend läufst!

Männer die das daheim anziehen gibt es bestimmt viele, aber die Männer welche es draussen anziehen bestimmt keine. Also wenn mir mal einer ein Video schickt wie er mit Pumps und Anzug oder Rock durch ein Einkaufszentrum läuft, entschuldige ich mich hier bei allen denen ich die Ehrlcihkeit abgesprochen habe.

Solange es keiner macht, bin ich mir sicher dass alle hier die behaupten High Heels und Damenbekleidung in der Öffentlichkeit zu tragen ECHTE LÜGNER sind und sich nur an der Meinung und Beiträge anderer aufgeilen und viele Tempos verbrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen