Home / Forum / Fashion & Trends / Mann im Rock

Mann im Rock

19. August 2018 um 10:37

ich bitte um eure Meinung:
- ein Freund von mir möchte in der Öffentlichkeit gern einen Rock tragen.
Was soll ich ihm jetzt raten?

Mehr lesen

19. August 2018 um 11:47

Welche Ängste hat er denn? Sehr konservatives privates Umfeld? PartnerIn der/die ein Problem damit hat? Sorge vor beruflichen Nachteilen? 

Und warum möchte er es? Einfach weil ihm Röcke gefallen? Die Lust auf den Tabubruch? Oder weil es etwas "weibliches" ist? 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 12:45
In Antwort auf heike1968

ich bitte um eure Meinung:
- ein Freund von mir möchte in der Öffentlichkeit gern einen Rock tragen.
Was soll ich ihm jetzt raten?

Er sollte das lieber lassen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 14:41

Ich finde: Er sollte das lieber machen. 

Obwohl mehr Infos sicher hilfreich wären.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 5:39
In Antwort auf heike1968

ich bitte um eure Meinung:
- ein Freund von mir möchte in der Öffentlichkeit gern einen Rock tragen.
Was soll ich ihm jetzt raten?

soll sich mal umschauen Rockmode.de.Röcke sind kein Problem für Mann,sollten aber nicht zu viele verziehrungen haben aber sonst.Einfach mal probieren.Hab auch so angefangen und trage fast nur mehr Rock auch öffentlich kein problem.

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 7:48

wenn er in Berlin wohnt - kein Ding. In Bayern ... nun... da braucht er eine starke Persönlichkeit, wenn er das tun möchte.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2018 um 17:31

Was hindert dich und dein Freund daran , dass er Rock tragen möchte .
lasse ihn den Rock tragen , welchen er möchte .

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2018 um 11:48

Wenn dein Freund einen Rock tragen möchte, warum sollte er es nicht tun?
Du solltest mit ihm darüber sprechen, wie er mit möglichen Anfeindungen oder negativen Reaktionen umgehen wird.
Ansonsten sprich nichts dagegen, dass er es mal probiert. Es sollte aber schon stilvoll aussehen. Die Beine rasiert und eine schöne Strumpfhose dazu. Dann sieht es schon gut aus.

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 17:09

Hi, es ist doch kein Problem - Schottenröcke oder stylische Männerröcke sind doch zumindest in Großstädten keine solche Besonderheit mehr. Reicht ihm denn der rock ?

Ich bin transsexuell und werde ganz Frau , der Rock war damals der erste Schriftt, aber mit Strumpfhosen und Pumps.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 18:50
In Antwort auf heike1968

ich bitte um eure Meinung:
- ein Freund von mir möchte in der Öffentlichkeit gern einen Rock tragen.
Was soll ich ihm jetzt raten?

Er möchte also gern einen Rock in der Öffentlichkeit tragen und, so vermute ich mal, hat dich gefragt, was andere Leute wohl darüber denken könnten?

Ich als Mann trage seit einigen Jahren Röcke in der Öffentlichkeit. Das sind Jeans-, Cord-, Cargoröcke, einfarbig, ohne große Muster, bis zu den Knien reichend, meist Bleistiftform, aber auch leichte A-Line. Ich sage mal, 99,99% aller Leute interessieren sich nicht dafür, denen ist es gleichgültig. Und wenn sie später am Stammtisch tratschen sollten, ist mir das vollkommen egal. Im Lauf der Jahre habe ich hier und da mal Komplimente bekommen, eben weil ich als Mann Rock trage. 

An den kälteren Tagen ziehe ich auch gern Strumpfhosen zum Rock an. Bei Thermostrumpfhosen, also blickdicht, wenn auch in verschiedenen Farben, wie auch bei hautfarbenen, 15 den oder weniger, die man kaum sieht, gab es auch keine Probleme. Zwar trage ich auch gern Nylonstrumpfhosen, 20 bis 40 den in schwarz, da habe ich aber dann doch manches Kopfschütteln mitgekriegt. Also das lasse ich dann besser. 

Alles in allem habe ich durch das Rocktragen meine Möglichkeiten, mich zu kleiden, um Welten gesteigert. Ich finde es sehr schön, nicht mehr nur auf Hosen begrenzt zu sein, eben weil das jeder macht.

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 23:46

Dein Mann kann dich betrügen. Er kann sich als Alkoholiker entpuppen. Er kann bei einem Unfall sterben. Er kann dich für eine Jüngere verlassen. Er kann sich entscheiden dass ihm seine Karriere wichtiger ist als du. Er kann im Laufe der Zeit total unattraktiv für dich werden. 

Es gibt so viele Dinge, woran eine Partnerschaft zerbrechen kann, und deine Angst gehört zu den unwahrscheinlichsten.

Aber natürlich kommt sowas vor. Es kommt allerdings nicht deshalb vor, welche unsere Gesellschaft offen und tolerant ist. Sondern ganz im Gegenteil, weil so viele Menschen engstirnige Ansichten wie du vertreten, und sich viele deshalb lange lange Zeit nicht trauen, zu sich selbst zu stehen, und es so lange verstecken bis sie es nicht mehr aushalten. 

Ach ja, noch ein kleines aber wichtiges Detail am Rande: Nicht jeder Mann, der gerne Röcke trägt, ist automatisch Transgender.

Bitte seh mir die harten Worte nach. Du sagst du bist Teenager, und in deinem Nickname ist eine 16. Wenn das dein Alter ist, kann ich verstehen dass dich das verunsichert und überfordert. Aber eine streng konservative Welt mit fester Geschlechtertrennung ist eben NICHT die Lösung. Eine solche Welt gab es lange genug, und auch da gab es immer Probleme.

Ist es da nicht für alle eine viel bessere Welt, die Menschen ermutigt sie selbst zu sein, und die passenden Partner zu finden die sie genau so wie sie sind lieben BEVOR es zu Schmerz und Kummer führt? 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 7:18
In Antwort auf ari4nna

Dein Mann kann dich betrügen. Er kann sich als Alkoholiker entpuppen. Er kann bei einem Unfall sterben. Er kann dich für eine Jüngere verlassen. Er kann sich entscheiden dass ihm seine Karriere wichtiger ist als du. Er kann im Laufe der Zeit total unattraktiv für dich werden. 

Es gibt so viele Dinge, woran eine Partnerschaft zerbrechen kann, und deine Angst gehört zu den unwahrscheinlichsten.

Aber natürlich kommt sowas vor. Es kommt allerdings nicht deshalb vor, welche unsere Gesellschaft offen und tolerant ist. Sondern ganz im Gegenteil, weil so viele Menschen engstirnige Ansichten wie du vertreten, und sich viele deshalb lange lange Zeit nicht trauen, zu sich selbst zu stehen, und es so lange verstecken bis sie es nicht mehr aushalten. 

Ach ja, noch ein kleines aber wichtiges Detail am Rande: Nicht jeder Mann, der gerne Röcke trägt, ist automatisch Transgender.

Bitte seh mir die harten Worte nach. Du sagst du bist Teenager, und in deinem Nickname ist eine 16. Wenn das dein Alter ist, kann ich verstehen dass dich das verunsichert und überfordert. Aber eine streng konservative Welt mit fester Geschlechtertrennung ist eben NICHT die Lösung. Eine solche Welt gab es lange genug, und auch da gab es immer Probleme.

Ist es da nicht für alle eine viel bessere Welt, die Menschen ermutigt sie selbst zu sein, und die passenden Partner zu finden die sie genau so wie sie sind lieben BEVOR es zu Schmerz und Kummer führt? 

nein. Lass es bitte so wie es ist. Ich will nicht eines Tages aufwachen und Papa steht vor mir und sagt, Janni komm wir gehen shoppen ich will im Büro Rock tragen. Das wäre der Horror. Und es gibt einen Grund warum wir unterschiedlich sind. Lasst es doch einfach dabei. Man muss es tolerieren, dass es solche Menschen gibt, aber mehr auch nicht. Ich danke Gott, dass meine Freunde und Familie normale Menschen sind, mich wundert nur was solche Menschen veranlasst, sowas zu tun. Ich kann es eben nicht nachvollziehen, außer dass die Begründung, dass sie eben nicht zufrieden mit ihrem Geschlecht sind und eben lieber etwas anderes sein möchten, was sie aber nicht sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 7:58
In Antwort auf janina16

nein. Lass es bitte so wie es ist. Ich will nicht eines Tages aufwachen und Papa steht vor mir und sagt, Janni komm wir gehen shoppen ich will im Büro Rock tragen. Das wäre der Horror. Und es gibt einen Grund warum wir unterschiedlich sind. Lasst es doch einfach dabei. Man muss es tolerieren, dass es solche Menschen gibt, aber mehr auch nicht. Ich danke Gott, dass meine Freunde und Familie normale Menschen sind, mich wundert nur was solche Menschen veranlasst, sowas zu tun. Ich kann es eben nicht nachvollziehen, außer dass die Begründung, dass sie eben nicht zufrieden mit ihrem Geschlecht sind und eben lieber etwas anderes sein möchten, was sie aber nicht sind. 

Nein, wir "lassen es nicht dabei", egal wie sehr du mit deinem Fuß aufstampfst weil dir das nicht in dein Weltbild passt. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 8:33
In Antwort auf janina16

nein. Lass es bitte so wie es ist. Ich will nicht eines Tages aufwachen und Papa steht vor mir und sagt, Janni komm wir gehen shoppen ich will im Büro Rock tragen. Das wäre der Horror. Und es gibt einen Grund warum wir unterschiedlich sind. Lasst es doch einfach dabei. Man muss es tolerieren, dass es solche Menschen gibt, aber mehr auch nicht. Ich danke Gott, dass meine Freunde und Familie normale Menschen sind, mich wundert nur was solche Menschen veranlasst, sowas zu tun. Ich kann es eben nicht nachvollziehen, außer dass die Begründung, dass sie eben nicht zufrieden mit ihrem Geschlecht sind und eben lieber etwas anderes sein möchten, was sie aber nicht sind. 

Hallo Janni,
du bist noch sehr jung. Mit dem Alter nimmt auch die Toleranz zu. Vermutlich wirst du in zehn, zwanzig Jahren ganz anderer Meinung sein, ohne dich vielleicht noch an deinen heutigen Kommentar erinnern zu können. 

Ich will mal ein Wort von dir herausgreifen: "nachvollziehen". Nachvollziehen heisst, etwas nicht verstehen können, was aus dem EIGENEM Gedankenfeld abweicht. Es gibt sicher noch unzählige andere Dinge, die du nicht nachvollziehen kannst. Das würde den Schluß erlauben: du verstehst die Welt nicht. 

In dieser Welt zu leben, diese Welt zu erleben: das bedeutet nicht, nachvollziehen können, der Welt die eigene Meinung überstülpen zu wollen, sondern es heisst, die Welt anzunehmen, zu tolerieren, zu staunen und sich zu wundern, was alles möglich ist, auch wenn es von der eigenen Meinung abweicht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 12:28

Nein. Ich muss es tolerieren. Aber nicht in meinem Umfeld. Mann ist Mann Frau ist Frau. Ende. Und keiner der hier antwortet kann mir einen echten Grund nennen warum er es macht. Wie soll man es verstehen wenn man gleich angegriffen wird, sobald man seine Abneigung zeigt. Es,versucht ja keiner zu erklären welcher Grund, außer der, dass er ein Fetischist ist und sich daran sexuell ergötzt. Und das ist für mich eben abnormal. Welchen anderen Grund gibt es für Männer unbedingt in der Öffentlichkeit als Frau oder eben in Frauenkleidern umher zu stolzieren? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 12:48
In Antwort auf janina16

Nein. Ich muss es tolerieren. Aber nicht in meinem Umfeld. Mann ist Mann Frau ist Frau. Ende. Und keiner der hier antwortet kann mir einen echten Grund nennen warum er es macht. Wie soll man es verstehen wenn man gleich angegriffen wird, sobald man seine Abneigung zeigt. Es,versucht ja keiner zu erklären welcher Grund, außer der, dass er ein Fetischist ist und sich daran sexuell ergötzt. Und das ist für mich eben abnormal. Welchen anderen Grund gibt es für Männer unbedingt in der Öffentlichkeit als Frau oder eben in Frauenkleidern umher zu stolzieren? 

Du willst wissen, warum Männer Röcke tragen?

Aufgrund deines Alters nehme ich al an, dass dir englischsprachige Quellen kein Problem bereiten sollten - also schu mal hier:

https://www.buzzfeed.com/mathewguiver/i-wore-skirts-for-a-week

https://www.ibtimes.com/men-skirts-women-suits-fashion-goes-genderqueer-1952772

https://metro.co.uk/2017/06/23/get-your-legs-out-for-the-lasses-why-men-in-skirts-are-manly-af-6729213/

VG
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 12:57
In Antwort auf janina16

Nein. Ich muss es tolerieren. Aber nicht in meinem Umfeld. Mann ist Mann Frau ist Frau. Ende. Und keiner der hier antwortet kann mir einen echten Grund nennen warum er es macht. Wie soll man es verstehen wenn man gleich angegriffen wird, sobald man seine Abneigung zeigt. Es,versucht ja keiner zu erklären welcher Grund, außer der, dass er ein Fetischist ist und sich daran sexuell ergötzt. Und das ist für mich eben abnormal. Welchen anderen Grund gibt es für Männer unbedingt in der Öffentlichkeit als Frau oder eben in Frauenkleidern umher zu stolzieren? 

"Lass es bitte so wie es ist.", sagtest du. Es hat schon immer und wird auch immer Menschen geben, die eine Denkweise wie du haben, nämlich möglichst alles so lassen wie es ist. Von solchen Charakteren wie dir sind damals die Erfinder des Autos, der Eisenbahn, des Flugzeuges, der Rakete, des Computers, des Smartphones usw. angegangen worden. Allesamt Dinge, auf die du bestimmt nicht mehr verzichten möchtest. Leute wie du sind gegen jede Veränderung, gegen jeden Fortschritt. Aber auf das alles, was der Fortschritt gebracht hat, wollen sie nicht verzichten. Hätten sich Leute wie du durchgesetzt, würden wir noch heute in Höhlen leben. Dein Vater wäre auf der Jagd und würde dabei ... Rock tragen. Eben weil es ganz normal war.

Vielleicht hinterfragst du dich mal selbst, warum irgendwas deine Abneigung hervorruft, irgendwas andere aber deine Symphathie. Bevor du die Welt verstehen willst, könntest du erstmal in deiner eigenen kleinen Welt anfangen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 13:16
In Antwort auf haukur_11858413

Du willst wissen, warum Männer Röcke tragen?

Aufgrund deines Alters nehme ich al an, dass dir englischsprachige Quellen kein Problem bereiten sollten - also schu mal hier:

https://www.buzzfeed.com/mathewguiver/i-wore-skirts-for-a-week

https://www.ibtimes.com/men-skirts-women-suits-fashion-goes-genderqueer-1952772

https://metro.co.uk/2017/06/23/get-your-legs-out-for-the-lasses-why-men-in-skirts-are-manly-af-6729213/

VG

 

Als modisches Accessoire über ner Hose ok. Gut. Aber da hast ja Artikel ausgekramt. Die Bilder ziehen mir die Gänseheaut auf. Das sieht nicht wirklich schön aus. Brrr. Rock und weiße Socken. Was ich sage ja. Kilts ist ja ok. Da verstellen sich die Männer aber auch nicht und tragen High Heels und Strumpfhosen. Das akzeptiere ich. Kilt mit den passenden Schuhen Jacke usw sieht echt super männlich aus. Das zählt auch nicht. Es geht um Damenröcke. Und dann kommen da ja lt. einigen hier noch um Strumpfhosen. Ich will gar nicht wissen wer dann noch High Heels anzieht. Und da gibt es für mich keinen ersichtlichen Grund.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 13:19
In Antwort auf matthias55

"Lass es bitte so wie es ist.", sagtest du. Es hat schon immer und wird auch immer Menschen geben, die eine Denkweise wie du haben, nämlich möglichst alles so lassen wie es ist. Von solchen Charakteren wie dir sind damals die Erfinder des Autos, der Eisenbahn, des Flugzeuges, der Rakete, des Computers, des Smartphones usw. angegangen worden. Allesamt Dinge, auf die du bestimmt nicht mehr verzichten möchtest. Leute wie du sind gegen jede Veränderung, gegen jeden Fortschritt. Aber auf das alles, was der Fortschritt gebracht hat, wollen sie nicht verzichten. Hätten sich Leute wie du durchgesetzt, würden wir noch heute in Höhlen leben. Dein Vater wäre auf der Jagd und würde dabei ... Rock tragen. Eben weil es ganz normal war.

Vielleicht hinterfragst du dich mal selbst, warum irgendwas deine Abneigung hervorruft, irgendwas andere aber deine Symphathie. Bevor du die Welt verstehen willst, könntest du erstmal in deiner eigenen kleinen Welt anfangen.

Was hat ein Mann in Damenrock mit Strumpfhosen bitte mit dem IPhone zu tun? Und der technische Fortschritt hat nicht nur Vorteile. Gibts hier Menschen die sich nicht auf Artikel oder sonst was beziehen sondern fähig sind, selbst zu erklären und mir einen nachzuvollziehenden Grund nennen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 13:31
In Antwort auf janina16

Was hat ein Mann in Damenrock mit Strumpfhosen bitte mit dem IPhone zu tun? Und der technische Fortschritt hat nicht nur Vorteile. Gibts hier Menschen die sich nicht auf Artikel oder sonst was beziehen sondern fähig sind, selbst zu erklären und mir einen nachzuvollziehenden Grund nennen? 

Oh je,
du willst einen dir nachvollziehbaren Grund hören? Was könnte denn ein solcher Grund sein, den du akzeptieren könntest? Dummerweise weckst du den Eindruck, dass du gedanklich festgefahren und intolerant bist und keinen, von wem auch immer genannten Grund akzeptieren würdest, der nicht deinem Weltbild entspricht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 14:33

Gibt es Seiten mit Männern die es auch gerne tragen? Foren? Ich möchte es ja verstehen und will einfach hinter die Fassade blicken. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2018 um 22:34

Ein ganz simpler Grund kann sein: Der Mann findet Röcke an sich selbst schön. Das ist bereits Grund genug. Wieso sollte jemand nicht tragen dürfen was ihm gefällt? 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2018 um 3:15

Also ich möchte hier mal Janina beispringen. Die diversen Einlassungen im Duktus "Du bist ja erst 16 und mußt noch viel lernen. Wenn Du mal groß bist, verstehst Du das alles besser..." finde ich zumindest seltsam. Auch an ihrer Fortschrittsfähigkeit zu zweifeln, weil sie Männer in Damenröcken nicht mag, also bitte. Das eine ist Geschmack, das andere ein Charakterzug, bitte nicht vermengen.
In diesem Forum äußern sich ja immer wieder Männer speziell zu diesem Thema oder haben Fragen zu Kleidungsstücken, die typischerweise von Frauen getragen werden. Das ist ja auch alles in Ordnung, jedem, wie es ihm gefällt. Ich kann aber die Pseudobegründungen à la "ja, warum soll ein Mann eigentlich keinen Rock tragen", "ich finde in der Männerabteilung nichts Passendes" und dergleichen nicht mehr hören. Sagt halt einfach, was es ist, nämlich eine Marotte oder ein Fetisch. Dafür bedarf es keiner Entschuldigung, ganz und gar nicht. Ihr könnt anziehen, was ihr möchtet. Aber sucht doch bitte nicht ständig dafür die Bestätigung beim Rest der Welt. Tut es einfach. Und hackt nicht auf Janina rum, nur weil es nicht ihrem Geschmack entspricht.

Elvira

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2018 um 7:04
In Antwort auf elvirap

Also ich möchte hier mal Janina beispringen. Die diversen Einlassungen im Duktus "Du bist ja erst 16 und mußt noch viel lernen. Wenn Du mal groß bist, verstehst Du das alles besser..." finde ich zumindest seltsam. Auch an ihrer Fortschrittsfähigkeit zu zweifeln, weil sie Männer in Damenröcken nicht mag, also bitte. Das eine ist Geschmack, das andere ein Charakterzug, bitte nicht vermengen.
In diesem Forum äußern sich ja immer wieder Männer speziell zu diesem Thema oder haben Fragen zu Kleidungsstücken, die typischerweise von Frauen getragen werden. Das ist ja auch alles in Ordnung, jedem, wie es ihm gefällt. Ich kann aber die Pseudobegründungen à la "ja, warum soll ein Mann eigentlich keinen Rock tragen", "ich finde in der Männerabteilung nichts Passendes" und dergleichen nicht mehr hören. Sagt halt einfach, was es ist, nämlich eine Marotte oder ein Fetisch. Dafür bedarf es keiner Entschuldigung, ganz und gar nicht. Ihr könnt anziehen, was ihr möchtet. Aber sucht doch bitte nicht ständig dafür die Bestätigung beim Rest der Welt. Tut es einfach. Und hackt nicht auf Janina rum, nur weil es nicht ihrem Geschmack entspricht.

Elvira

Du verdrehst den Ablauf. Niemand hat von Janina verlangt, Männer in Röcken toll zu finden. Sie hätte das Thema auch einfach ignorieren können. Sie hat sich selbst entschieden, sich zu äußern - und das in einer alles andere als positiven Art und Weise.

Hätte sie einfach gesagt "ich mag das nicht" wäre meine Reaktion anders gewesen. Aber sie hier jetzt als das arme Opfer darzustellen ist Unsinn.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2018 um 18:48
In Antwort auf ari4nna

Ein ganz simpler Grund kann sein: Der Mann findet Röcke an sich selbst schön. Das ist bereits Grund genug. Wieso sollte jemand nicht tragen dürfen was ihm gefällt? 

That's it. Ganz simpel und banal.

Nun gibt es Leute (wie Janina), die einen "nachvollziehbaren" Grund suchen. 
Variante 1: ich würde mich selbst quälen, irgendwelche Gründe an den Haaren herbei zu ziehen, in der Hoffnung, dass irgendein Grund für sie nachvollziehbar wäre.
Variante 2: sie nimmt den simplen und banalen Grund für sich an und fertig.
Variante 3: sie akzeptiert diesen simplen und banalen Grund nicht, dann muss ich auch keinen Handstand machen, um mich zu rechtfertigen. Ich bin nicht zuständig dafür, dass sie den Rock am Mann versteht. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2018 um 22:18
In Antwort auf matthias55

That's it. Ganz simpel und banal.

Nun gibt es Leute (wie Janina), die einen "nachvollziehbaren" Grund suchen. 
Variante 1: ich würde mich selbst quälen, irgendwelche Gründe an den Haaren herbei zu ziehen, in der Hoffnung, dass irgendein Grund für sie nachvollziehbar wäre.
Variante 2: sie nimmt den simplen und banalen Grund für sich an und fertig.
Variante 3: sie akzeptiert diesen simplen und banalen Grund nicht, dann muss ich auch keinen Handstand machen, um mich zu rechtfertigen. Ich bin nicht zuständig dafür, dass sie den Rock am Mann versteht. 
 

Sehr schön auf den Punkt gebracht. 

Am Ende darf in unseren Land jeder tragen, was er will. Es wäre schön, wenn dafür Verständnis herrscht, aber das lässt sich nicht erzwingen. Ich persönlich erkläre gerne interessierten Menschen meine Hintergründe (auch wenn ich kein Mann im Rock bin, sondern eine Transfrau, was ja noch mal was anderes ist), aber meine Bereitschaft, über sehr persönliche Themen offen Rede und Antwort zu stehen sinkt beträchtlich, wenn mein Gegenüber von Anfang an eine sehr ablehnende Haltung zeigt. Und das muss ich auch nicht tun. Rechtfertigen muss weder ich mich noch der Mann im Rock sich vor irgendjemandem.

Wenn es nicht anders geht, bleibt dann leider das Unverständnis. Das ist schade, aber es ist eben so. Damit muss man leben, die Welt ist halt nicht perfekt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2018 um 20:16

Nein. Irgendwie ist das komisch, der erste link sieht mir verdächtig nach fetischismus aus und der zweite..ich weiß nicht. Als Frau dort anmelden in einem Forum für Männer. Kommt komisch. Ich habe keine Lust als intolerante Schnepfe angemault zu werden, wenn ich das ganze hinterfragen will. Ich kenne es aktuell aus dem Netz eben nur so. Mann in Rock ist Crossdresser oder Transvestit oder Transsexuell oder Schwul. In jedem Szenario fühlt sich der Mann als Mann nicht wohl. Ausgenommen Schotten. Schottenrock gilt als männlich. So kenne ich es eben. Und mein Interesse gilt eben eher den Heteros. Wie reagieren eure Frauen, habt ihr dadurch Beziehungen zerstört, erpresst oder nötigt ihr eure Frauen, entweder du akzeptierst das oder es ist aus, und wenn ja ist euch die Beziehung sowenig wert, dass man sie wegen Kleidungsstücken zerstört und und und. Es gibt viele Fragen. Vor allem wie Frauen darauf reagieren. Bei Fremden kann ich mir vorstellen, oh der hat Mut, aber bei meinem Mann will ich sowas nicht sehen. Z.b. Ich werde ja sogar hier schon angefeindet, und daher ist es nicht gut in ein Forum zu gehen, wo ich weiß, dass dort alle Männer Rock tragen und mich dann verbal zerreißen wenn ich eine für mich normale Frage stelle, die Herren es aber als Provokation sehen könnten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2018 um 20:59
In Antwort auf janina16

Nein. Irgendwie ist das komisch, der erste link sieht mir verdächtig nach fetischismus aus und der zweite..ich weiß nicht. Als Frau dort anmelden in einem Forum für Männer. Kommt komisch. Ich habe keine Lust als intolerante Schnepfe angemault zu werden, wenn ich das ganze hinterfragen will. Ich kenne es aktuell aus dem Netz eben nur so. Mann in Rock ist Crossdresser oder Transvestit oder Transsexuell oder Schwul. In jedem Szenario fühlt sich der Mann als Mann nicht wohl. Ausgenommen Schotten. Schottenrock gilt als männlich. So kenne ich es eben. Und mein Interesse gilt eben eher den Heteros. Wie reagieren eure Frauen, habt ihr dadurch Beziehungen zerstört, erpresst oder nötigt ihr eure Frauen, entweder du akzeptierst das oder es ist aus, und wenn ja ist euch die Beziehung sowenig wert, dass man sie wegen Kleidungsstücken zerstört und und und. Es gibt viele Fragen. Vor allem wie Frauen darauf reagieren. Bei Fremden kann ich mir vorstellen, oh der hat Mut, aber bei meinem Mann will ich sowas nicht sehen. Z.b. Ich werde ja sogar hier schon angefeindet, und daher ist es nicht gut in ein Forum zu gehen, wo ich weiß, dass dort alle Männer Rock tragen und mich dann verbal zerreißen wenn ich eine für mich normale Frage stelle, die Herren es aber als Provokation sehen könnten. 

Du hast Humor. Finde den Fehler.

"Ich habe keine Lust als intolerante Schnepfe angemault zu werden, wenn ich das ganze hinterfragen will."
Und ich hab keine Lust als
"Mann in Rock ist Crossdresser oder Transvestit oder Transsexuell oder Schwul."
angemault zu werden, wenn ich meine Beweggründe wiedergebe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2018 um 23:14

Wie schon gesagt gibt es ganz unterschiedliche Motive für Männer (und Transfrauen), Röcke zu tragen.

Keines der Motive ist per se illegitim. Man(n) darf tragen, was er möchte (von offensichtlichen Ausnahmen wie "nackt in der Öffentlichkeit" oder einer SS-Uniform natürlich mal abgesehen). In einer Beziehung kann das natürlich schwierig werden, und zu sehr unschönen Situationen führen, keine Frage. Wobei "Beziehung zerstören wegen einem Kleidungsstück" in beide Richtungen geht: Genauso könnte die Frau ja auch die Kleidungswahl ihres Partners akzeptieren. Das wichtigste ist da vor allem ein offener Umgang, so frühzeitig wie möglich. Wer gerne Röcke trägt, sagt es seiner Partnerin lieber bald, damit sie entscheiden kann ob sie damit klar kommt oder nicht, anstatt es jahrelang heimlich zu machen bis es irgendwann ein schwieriges Outing gibt. Leider haben aber eben sehr viele Männer (ebenso wie Transfrauen) Angst vor den Reaktionen der Gesellschaft, was diesen Schritt nicht gerade leichter macht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2018 um 23:29
In Antwort auf matthias55

Du hast Humor. Finde den Fehler.

"Ich habe keine Lust als intolerante Schnepfe angemault zu werden, wenn ich das ganze hinterfragen will."
Und ich hab keine Lust als
"Mann in Rock ist Crossdresser oder Transvestit oder Transsexuell oder Schwul."
angemault zu werden, wenn ich meine Beweggründe wiedergebe.

Süß. Ich habe im Gym Soziologie gewählt. Wir haben im Zuge einer Manipulation von Nachrichten bereits ex ddr Fernsehen untersucht Der Schwarze Kanal. Da wurde auch alles aus dem Zusammenhang gerissen. Und so versucht man Menschen zu manipulieren. So ist auch das Fernsehen gerade. Und du auch. Es ist tendenziell daher davon auszugehen, dass du eher Linksorientiert bist und Toleranz erwartest aber selbst Probleme hast anderen gegenüber in anderen Punkten Toleranz entgegenzubringen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2018 um 18:20

Sorry, aber die Wahl eines Faches im Gym verschafft einem nicht wirklich fundierte Kenntnisse eines Faches bzw. einer Wissenschaft, aber egal.

Wenn du verstehen willst, warum Männer Röcke tragen empfehle ich dir mal einen Blick in die Geschichte Mitteleuropas , v. a. bis kurz vor die französische Revolution.  Und vergleiche dann mal die Entwicklung der Frauenmode, die sich in all den Jahren ihre Trends bei den Männern abgeschaut hat (suche mal nach Artikeln von Frau Vinken).

Vielleicht erhältst du so einen Einblick in die Gründe, warum seit einigen Jahren die Zahl der rocktragenden und auch sonst sich abseits vom Standard kreisenden Männer langsam aber beständig zunimmt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2018 um 16:48

Müssen wir die Geschichte bemühen, um herauszufinden, warum Männer auch Röcke tragen? Ich glaube kein Mann zieht einen  Rock an, weil es die Herren vor der französischen Revolution auch getan haben.

Es ist ganz einfach. Wenn man einmal Rock und Strumpfhose probiert hat, ist man von dem bequemen Tragegefühl angetan und fühlt sich wohl damit. Jedenfalls geht es mir so.

Dass die Mehrheit es komisch findet und einen gleich in eine bestimmte Ecke stellt, damit muss man sich wohl abfinden.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2018 um 20:31
In Antwort auf matthias55

Du hast Humor. Finde den Fehler.

"Ich habe keine Lust als intolerante Schnepfe angemault zu werden, wenn ich das ganze hinterfragen will."
Und ich hab keine Lust als
"Mann in Rock ist Crossdresser oder Transvestit oder Transsexuell oder Schwul."
angemault zu werden, wenn ich meine Beweggründe wiedergebe.

Aktuell stellt es sich für mich aber so da. Außer Schottenrock. Ich rede von FRAUENKLEIDERN. Und soweit mir bekannt ist sind Frauenklamotten also auch Frauenhosen eher an die weibliche Anatomie angepasst. Breitere Hüften. Schmalere Taille. Auf Deutsch..anderer Schnitt. Oder täusche ich mich da. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2018 um 5:49

Also ich als Mann trage Rock und Strumpfhose weil ich es angenehm zu tragen findeauch in der kalten jahreszeit

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2018 um 12:48
In Antwort auf janina16

Aktuell stellt es sich für mich aber so da. Außer Schottenrock. Ich rede von FRAUENKLEIDERN. Und soweit mir bekannt ist sind Frauenklamotten also auch Frauenhosen eher an die weibliche Anatomie angepasst. Breitere Hüften. Schmalere Taille. Auf Deutsch..anderer Schnitt. Oder täusche ich mich da. 

Also ich trage auch Damenjeans. Mir passen sie und diese sehen auch noch besser aus als die Herrenmodelle.
Es ist aber immer generell eine Frage der Passform bei Kleidungsstücken.

Versuch doch mal über den Tellerrand hinauszublicken in Punkto "Frauenkleidung".
Was ist Frauenkleidung speziell? Sind das nur Kleider?
Nein bestimmt nicht. Die Frauenwelt kann modisch aus so einem breiten Spektrum wählen, von dem ein modebewußter Mann nur träumen kann.
Als Beispiel.Zu einer Boyfriendhose kann die Frau derbe Boots anziehen. Kein Mensch wird fragen, ob sie da einem Fetisch nachgeht. Ihr gefällt dieses Outfit einfach. 
Beim nächsten Mal zieht sie einen Rock an und High Heels oder ein Kleid usw.

Als Mann hast du in modischer Vielfalt nur eine begrenzte Auswahl. Das dann sehr viele Männer sich Sachen aus der Damenmode herauspicken ist doch nachzuvollziehen.

Kurzum, jede/r sollte das tragen was er/sie möchte und in dem er/sie sich wohlfühlt. Ohne sich jedesmal zu erklären und rechtfertigen warum.

 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2018 um 23:22
In Antwort auf rednax71

Also ich trage auch Damenjeans. Mir passen sie und diese sehen auch noch besser aus als die Herrenmodelle.
Es ist aber immer generell eine Frage der Passform bei Kleidungsstücken.

Versuch doch mal über den Tellerrand hinauszublicken in Punkto "Frauenkleidung".
Was ist Frauenkleidung speziell? Sind das nur Kleider?
Nein bestimmt nicht. Die Frauenwelt kann modisch aus so einem breiten Spektrum wählen, von dem ein modebewußter Mann nur träumen kann.
Als Beispiel.Zu einer Boyfriendhose kann die Frau derbe Boots anziehen. Kein Mensch wird fragen, ob sie da einem Fetisch nachgeht. Ihr gefällt dieses Outfit einfach. 
Beim nächsten Mal zieht sie einen Rock an und High Heels oder ein Kleid usw.

Als Mann hast du in modischer Vielfalt nur eine begrenzte Auswahl. Das dann sehr viele Männer sich Sachen aus der Damenmode herauspicken ist doch nachzuvollziehen.

Kurzum, jede/r sollte das tragen was er/sie möchte und in dem er/sie sich wohlfühlt. Ohne sich jedesmal zu erklären und rechtfertigen warum.

 

Dann muss der Mann aber ne eigenartige Figur haben, wenn ihm Klamotten die für Damen entworfen wurden, zwecks körperpassform, passen. Also sind wir doch wieder bei Femininen Männern, also eher weniger Männlich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2018 um 23:37

Es gibt wirklich keinen Grund, warum ein Mann nicht Röcke (auch nicht-schottische) anziehen sollte, kann Männern auch sehr gut stehen. Ebenso wie Kleider. Oder Rüschen und Spitze, mehr Farbvielfalt oder Make Up.

Ob einem das gefällt steht noch mal auf einem anderen Blatt. Aber zum Glück darf da ja jeder seinen eigenen Geschmack haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 7:49
In Antwort auf ari4nna

Es gibt wirklich keinen Grund, warum ein Mann nicht Röcke (auch nicht-schottische) anziehen sollte, kann Männern auch sehr gut stehen. Ebenso wie Kleider. Oder Rüschen und Spitze, mehr Farbvielfalt oder Make Up.

Ob einem das gefällt steht noch mal auf einem anderen Blatt. Aber zum Glück darf da ja jeder seinen eigenen Geschmack haben.

Jetzt wird es mir zu extrem. Sorry. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 8:05
In Antwort auf janina16

Jetzt wird es mir zu extrem. Sorry. 

Äh, was? Ich habe nur ein paar Dinge aufgezählt, die nicht zwingend an weibliche Anatomie gebunden sind. Was ist daran zu extrem? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 8:36
In Antwort auf ari4nna

Äh, was? Ich habe nur ein paar Dinge aufgezählt, die nicht zwingend an weibliche Anatomie gebunden sind. Was ist daran zu extrem? 

Männer mit Make Up, oder Rüschen und Spitze wie die Pfaus aus dem Mittelalter bzw. der Rennesaince. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 9:13
In Antwort auf janina16

Männer mit Make Up, oder Rüschen und Spitze wie die Pfaus aus dem Mittelalter bzw. der Rennesaince. 

Es ging mir da nicht um den Geschmack, sondern um die Anatomie. Es gibt viel was Männer tragen können wenn es ihnen gefällt, ohne dass es sich mit dem Körperbau beißt. 

Dass es dir nicht gefällt ist natürlich dein gutes Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 12:24

Ich muss auch ehrlich sagen, wieso an alten Klischees haften? WIr leben in einer unkonventionellen und modernen Zeit. Ich finde, er sollte einen Rock tragen, wenn er dazu Lust hat.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 13:43
In Antwort auf mdurr

Ich muss auch ehrlich sagen, wieso an alten Klischees haften? WIr leben in einer unkonventionellen und modernen Zeit. Ich finde, er sollte einen Rock tragen, wenn er dazu Lust hat.

Kann der Mann jederzeit. Aber es soll sich keiner beschweren wenn er nicht nur Lob sondern auch Tafel oder schlimmeres erfährt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 15:17

Was wäre denn "Schlimmeres als Tadel", über das man(n) sich nicht beschweren darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 16:47

Verbal direkt sagen wie bescheuert man sowas findet. Ich habe in all den Diskussionen wirklich noch keinen einzigen NORMALEN Grund ersehen können warum Mann sowas macht außer den des Fetischismus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 17:17

Kannst du vielleicht mal NORMALE Gründe nennen, warum Frauen so Sachen tragen wie Anzug, Holzfällerhemden, und andere Dinge, die bis vor wenigen Jahrzehnten ausschließlich in der Herrengarderobe zu finden waren?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 22:15

Ein Mann, der *öffentlich* Rock trägt, tut das in den meisten Fällen nicht aus Fetisch-Gründen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 7:18
In Antwort auf haukur_11858413

Kannst du vielleicht mal NORMALE Gründe nennen, warum Frauen so Sachen tragen wie Anzug, Holzfällerhemden, und andere Dinge, die bis vor wenigen Jahrzehnten ausschließlich in der Herrengarderobe zu finden waren?

 

Kann ich nicht. Ich bin eine junge Frau und kleide mich auch so. Trage keine Hosen oder Männergedöns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 17:53

Dann frage vielleicht mal rauen, warum mir beispielsweise Holzfällerhemden und Cowboy-Boots seit einigen Jahren als extrem feminin und sexy bezeichnet werden ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 20:36
In Antwort auf haukur_11858413

Dann frage vielleicht mal rauen, warum mir beispielsweise Holzfällerhemden und Cowboy-Boots seit einigen Jahren als extrem feminin und sexy bezeichnet werden ...

Ich trage cowboy Boots zum Square und linedance aber weibliche mit stilettoAbsätzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen