Home / Forum / Fashion & Trends / LV oder D&G???

LV oder D&G???

16. Juni 2005 um 22:27

hi leutz,
so der Trend von nachgemachten LV Sachen ,sprich Taschen und Caps bis hin zum Gürtel und und und ist ja schon was älter
aber jetzt folgt D&G,habs schon in mehreren Läden gesehen die sowas nachmachen

Was findet ihr besser?
Ich meine vom Design und Look??

bis dann

Ich persönlich bin ja für LV...

Mehr lesen

16. Juni 2005 um 22:44

Also,
Ich fand LV eigentlich auch besser, aber seitdem echt jeder mit ner Fälschung rumläuft ist es nix Tolles mehr. Deswegen von mir ein klrer Vote für D&G

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 0:01

Fakes
Fakes, egal nach welcher Marke kopiert, sind alle niveaulos. Aber sie passen zumeist zu den Frauen die sie tragen. Kleidung von H&M, billige Schminke, Hauptschulabschluss und einen türkischen Freund und dazu das gefälschte LV-Täschen. Wenn sie dann noch den Mund aufmachen und ihren Intellekt präsentieren, ist das Bild vollkommen. Ich finde es zum Schmunzeln jedesmal, wie sehr sich diese Kategorie von Mensch, dieser Stereotyp doch immer gleicht. Vor allem ist es amüsant zu sehen, wie sie mich( und andere Frauen mit Originalen) dann neidisch ansehen. Wenn man kein Geld hat, kauft man sich eine normale Tasche und kein fake. Zum Glück bin ich nicht in dieser Situation. Jedenfalls wirkt eine Tasche für 50 Euro die kein fake ist nicht niveaulos, ein fake für 50 Euro hingegen schon. Aber Niveau ist in dieser Kultur ohnehin auf dem absteigenden Ast. Hinsichtlich vieler Lebenssphären und deren Eigenlogiken und autopoetischen Dynamiken.

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 9:13
In Antwort auf imani_12380859

Fakes
Fakes, egal nach welcher Marke kopiert, sind alle niveaulos. Aber sie passen zumeist zu den Frauen die sie tragen. Kleidung von H&M, billige Schminke, Hauptschulabschluss und einen türkischen Freund und dazu das gefälschte LV-Täschen. Wenn sie dann noch den Mund aufmachen und ihren Intellekt präsentieren, ist das Bild vollkommen. Ich finde es zum Schmunzeln jedesmal, wie sehr sich diese Kategorie von Mensch, dieser Stereotyp doch immer gleicht. Vor allem ist es amüsant zu sehen, wie sie mich( und andere Frauen mit Originalen) dann neidisch ansehen. Wenn man kein Geld hat, kauft man sich eine normale Tasche und kein fake. Zum Glück bin ich nicht in dieser Situation. Jedenfalls wirkt eine Tasche für 50 Euro die kein fake ist nicht niveaulos, ein fake für 50 Euro hingegen schon. Aber Niveau ist in dieser Kultur ohnehin auf dem absteigenden Ast. Hinsichtlich vieler Lebenssphären und deren Eigenlogiken und autopoetischen Dynamiken.

Sonnenmaedel

Weltklsse..
....deine beschreibung von diesen tussen. genau so ist es! einfach keinen stil, kein niveau und kein benehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 9:51
In Antwort auf imani_12380859

Fakes
Fakes, egal nach welcher Marke kopiert, sind alle niveaulos. Aber sie passen zumeist zu den Frauen die sie tragen. Kleidung von H&M, billige Schminke, Hauptschulabschluss und einen türkischen Freund und dazu das gefälschte LV-Täschen. Wenn sie dann noch den Mund aufmachen und ihren Intellekt präsentieren, ist das Bild vollkommen. Ich finde es zum Schmunzeln jedesmal, wie sehr sich diese Kategorie von Mensch, dieser Stereotyp doch immer gleicht. Vor allem ist es amüsant zu sehen, wie sie mich( und andere Frauen mit Originalen) dann neidisch ansehen. Wenn man kein Geld hat, kauft man sich eine normale Tasche und kein fake. Zum Glück bin ich nicht in dieser Situation. Jedenfalls wirkt eine Tasche für 50 Euro die kein fake ist nicht niveaulos, ein fake für 50 Euro hingegen schon. Aber Niveau ist in dieser Kultur ohnehin auf dem absteigenden Ast. Hinsichtlich vieler Lebenssphären und deren Eigenlogiken und autopoetischen Dynamiken.

Sonnenmaedel

Diese
Menschen, die du beschreibst, finde ich auch grauenhaft.
Allerdings ignoriere ich sie und hacke nicht auf ihnen herum.
Da du ja so gebildet bist, wirst du wissen, dass diese Menschen nichts für ihr Verhalten können, da es anerzogen wurde und ihre Fähigkeiten nie gefördert wurden.
Der Staat ist schuld, dass das Niveau abnimmt, nicht die Menschen selbst.
Es bedarf kompetenter Personen, die diesen Menschen helfen.
Ich hoffe, dass niemals Leute mit deiner Einstellung für die Lösung solcher Probleme zuständig sein werden.

Zudem finde ich deine Aussagen stark widersprüchlich.
Dir müsste Autopoesie doch recht sein, da du dich ohne eine gesellschaftliche Rangordnung nicht nach vorne stellen könntest, oder?!?


Was Fakes betrifft: Ab in die Mülltonne damit!
Und ich vote für (echtes) LV.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 15:25
In Antwort auf imani_12380859

Fakes
Fakes, egal nach welcher Marke kopiert, sind alle niveaulos. Aber sie passen zumeist zu den Frauen die sie tragen. Kleidung von H&M, billige Schminke, Hauptschulabschluss und einen türkischen Freund und dazu das gefälschte LV-Täschen. Wenn sie dann noch den Mund aufmachen und ihren Intellekt präsentieren, ist das Bild vollkommen. Ich finde es zum Schmunzeln jedesmal, wie sehr sich diese Kategorie von Mensch, dieser Stereotyp doch immer gleicht. Vor allem ist es amüsant zu sehen, wie sie mich( und andere Frauen mit Originalen) dann neidisch ansehen. Wenn man kein Geld hat, kauft man sich eine normale Tasche und kein fake. Zum Glück bin ich nicht in dieser Situation. Jedenfalls wirkt eine Tasche für 50 Euro die kein fake ist nicht niveaulos, ein fake für 50 Euro hingegen schon. Aber Niveau ist in dieser Kultur ohnehin auf dem absteigenden Ast. Hinsichtlich vieler Lebenssphären und deren Eigenlogiken und autopoetischen Dynamiken.

Sonnenmaedel

Oho, welche Intelligenz!
Also... gleich mal vorweg: Erstens: Ich bin auch Besitzerin einer Fake-Tasche obwohl:
Kommen wir zu zweitens: Ich sicherlich keine "niveauloses, kleines Mädel ohne Geschmack und Bildung" bin, wie vvon dir beschrieben, denn:
Ich habe meine Matura gemacht, Spezialausbildung zur Marketingassistentin mit 5 Jahre Auslandsaufenthalt (dort natürlich Weiterbildungen gemacht) und arbeite nun im Vorstand einer großen europäischen Firmenkette. Ich fahr ein sicher "nicht ganz sooo schlechtes" Cabrio und Wohne in einem schönen Appartment in der City. Ich schreib dir das hier aber nicht, um bloß anzugeben oder so, aber warum kritisierst du so heftig und mit sooo wirklich doofen Klischees??
Weißt du, warum meine nicht echt ist?? Soll ichs dir verraten? Weil mir schnell langweilig wird, und ich meistens Sachen kaufe, die dann eh sowieso im Schrank nur herumliegen oder die ich dann bei ebay wieder loswerden möchte... und ich muss sagen, da ich mir alles so hart erarbeitet habe, ist es mir einfach leid ums Geld, wenn das dann nur irgendwo herumliegt, tut mir leid, vielleicht bin ich auch so erzogen worden... sorry
Ich halte eben nicht viel von unserer Verschwendergesellschaft, außerdem bin ich mir sicher, du würdest den Untschied nicht mal erkennen, wenn sie gut gefälscht sind, denn ich kenn mich da aus, weil ich in dieser Branche arbeite.

Vielleicht ist es niveauvoller, wenn man vorher überlegt, was man schreibt, bevor man irgendwelche doofen Klischees voller heißer Luft loslässt...
Na denn...
Chayenne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 17:02
In Antwort auf carmen_12326219

Oho, welche Intelligenz!
Also... gleich mal vorweg: Erstens: Ich bin auch Besitzerin einer Fake-Tasche obwohl:
Kommen wir zu zweitens: Ich sicherlich keine "niveauloses, kleines Mädel ohne Geschmack und Bildung" bin, wie vvon dir beschrieben, denn:
Ich habe meine Matura gemacht, Spezialausbildung zur Marketingassistentin mit 5 Jahre Auslandsaufenthalt (dort natürlich Weiterbildungen gemacht) und arbeite nun im Vorstand einer großen europäischen Firmenkette. Ich fahr ein sicher "nicht ganz sooo schlechtes" Cabrio und Wohne in einem schönen Appartment in der City. Ich schreib dir das hier aber nicht, um bloß anzugeben oder so, aber warum kritisierst du so heftig und mit sooo wirklich doofen Klischees??
Weißt du, warum meine nicht echt ist?? Soll ichs dir verraten? Weil mir schnell langweilig wird, und ich meistens Sachen kaufe, die dann eh sowieso im Schrank nur herumliegen oder die ich dann bei ebay wieder loswerden möchte... und ich muss sagen, da ich mir alles so hart erarbeitet habe, ist es mir einfach leid ums Geld, wenn das dann nur irgendwo herumliegt, tut mir leid, vielleicht bin ich auch so erzogen worden... sorry
Ich halte eben nicht viel von unserer Verschwendergesellschaft, außerdem bin ich mir sicher, du würdest den Untschied nicht mal erkennen, wenn sie gut gefälscht sind, denn ich kenn mich da aus, weil ich in dieser Branche arbeite.

Vielleicht ist es niveauvoller, wenn man vorher überlegt, was man schreibt, bevor man irgendwelche doofen Klischees voller heißer Luft loslässt...
Na denn...
Chayenne

Ich..
...gebe Dir recht. Die Klischees, derer sich hier bedient wird, sind völlig haltlos.

Ich kaufe auch Sachen bei H&M und habe viele schöne "Billigklamotten". Teilweise aus Secondhandläden, teilweise von ebay. Ich habe auch lieber viele Klamotten, aus denen ich wählen und bei denen ich mir auch mal einen Fehlkauf erlauben kann, ohne gleich meine Miete nicht mehr zahlen zu können.

Habe auch, oh Wunder, einen deutschen Freund (ohne in Ausländerdiskriminierung verfallen zu wollen) und sogar studiert. Und wenn ich meinen Mund aufmache, kann ich mich sogar mit Menschen normal unterhalten. Ganz ehrlich. Ist das zu fassen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 18:18
In Antwort auf imani_12380859

Fakes
Fakes, egal nach welcher Marke kopiert, sind alle niveaulos. Aber sie passen zumeist zu den Frauen die sie tragen. Kleidung von H&M, billige Schminke, Hauptschulabschluss und einen türkischen Freund und dazu das gefälschte LV-Täschen. Wenn sie dann noch den Mund aufmachen und ihren Intellekt präsentieren, ist das Bild vollkommen. Ich finde es zum Schmunzeln jedesmal, wie sehr sich diese Kategorie von Mensch, dieser Stereotyp doch immer gleicht. Vor allem ist es amüsant zu sehen, wie sie mich( und andere Frauen mit Originalen) dann neidisch ansehen. Wenn man kein Geld hat, kauft man sich eine normale Tasche und kein fake. Zum Glück bin ich nicht in dieser Situation. Jedenfalls wirkt eine Tasche für 50 Euro die kein fake ist nicht niveaulos, ein fake für 50 Euro hingegen schon. Aber Niveau ist in dieser Kultur ohnehin auf dem absteigenden Ast. Hinsichtlich vieler Lebenssphären und deren Eigenlogiken und autopoetischen Dynamiken.

Sonnenmaedel

Ernstgemeinte frage:
was haben eine tasche, ein schulabschluss und die nationalität des lebenspartners miteinander zu tun?

nenne mir einen logischen zusammenhang, ich sehe keinen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 19:16
In Antwort auf eliisa_12239100

Also,
Ich fand LV eigentlich auch besser, aber seitdem echt jeder mit ner Fälschung rumläuft ist es nix Tolles mehr. Deswegen von mir ein klrer Vote für D&G

Unser Sonnenkindchen
schreibt gar nichts mehr? Hat sie ihre verbalen Kompetenzen denn schon komplett ausgenutzt? Naja, ich finde es abgrundtief widerlich, damit zu argumentieren, dass man einen türkischen Freund hat. Ich selbst habe auch ausländische Freunde und kann nur sagen, dass dies mein Leben anchaltig bereichert. Vielleicht hat sonnenmaedel einfach nur eine beschränkte Sichtweise und größere ungenutze Bereiche im Gehirn. Soll ja vorkommen. Eigentlich kann es einem nur leidtun, wenn jemand rassistisch und niveaulos kommentiert. Eigentlich lässt dieses dumme Verhalten auf einen Hauptschulabschluss deuten.
Ich jedenfalls finde ihr Verhalten niveau- und respektlos und einfach nur pubertär. Obwohl selbst Teenager mehr Sinn für Gerechtigkeit und Liberalität haben als sie.

Ich selbst bin auch gegen Fakes, aber deswegen muss ich noch lange nicht mit rassisitischen Ausdrücken und Beleidigungen kommen.

Bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 22:06
In Antwort auf silva_12127249

Weltklsse..
....deine beschreibung von diesen tussen. genau so ist es! einfach keinen stil, kein niveau und kein benehmen.

Danke...
dass mir jemand auch mal recht gibt. Ich bin es ja mittlerweile schon gewohnt. Mir ist durchaus bewusst, dass es nicht auf 100% der fake-Trägerinnen zutrifft, ich habe hier lediglich einen Stereotyp beschrieben. Dass die Käufer von fakes nebenbei gegen das Markenrecht verstossen und mit ihrem Geld auch noch mafia-artige Vereinigungen und Kinderarbeit unterstützen, interessiert sie nicht. Genauso was H&M angeht. Eine Bluse kostet dort ca.10 Euro. Eine deutsche Schneiderin oder Näherin in einer Fabrik hätte für ihre Arbeitszeit für das Nähen schon mehr bekommen. Diese Preise sind nur dadurch erreichbar, weil H&M-Produkte in Indien und in der 3.Welt genäht werden. Ihr unterstützt also die Ausbeutung dieser Menschen. Daran schon mal gedacht?
Das interessiert Euch doch gar nicht. Hauptsache billig. Aber das passt ja zu Euch.
Ach und an an Morgaine, sind sie auf Dich in diesem Forum auch bereits schon mehrfach losgegangen, weil Du Deine Meinung formuliert hast? Ich bin es mittlerweile schon gewöhnt.

Liebe Grüsse,
Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 23:45
In Antwort auf ama_11930488

Unser Sonnenkindchen
schreibt gar nichts mehr? Hat sie ihre verbalen Kompetenzen denn schon komplett ausgenutzt? Naja, ich finde es abgrundtief widerlich, damit zu argumentieren, dass man einen türkischen Freund hat. Ich selbst habe auch ausländische Freunde und kann nur sagen, dass dies mein Leben anchaltig bereichert. Vielleicht hat sonnenmaedel einfach nur eine beschränkte Sichtweise und größere ungenutze Bereiche im Gehirn. Soll ja vorkommen. Eigentlich kann es einem nur leidtun, wenn jemand rassistisch und niveaulos kommentiert. Eigentlich lässt dieses dumme Verhalten auf einen Hauptschulabschluss deuten.
Ich jedenfalls finde ihr Verhalten niveau- und respektlos und einfach nur pubertär. Obwohl selbst Teenager mehr Sinn für Gerechtigkeit und Liberalität haben als sie.

Ich selbst bin auch gegen Fakes, aber deswegen muss ich noch lange nicht mit rassisitischen Ausdrücken und Beleidigungen kommen.

Bis dann

Ich bins nochmal
so ich hab mir das jetzt mal angeguckt was Ihr so geschrieben habtes ist echt amüsant wie man vom eigentlichen Thema auf ein anderes stoßen kann
aber das ist ja vollkommen üblich

Also meine Frage war ja eigentlich welches Design Ihr besser findet

LV oder D&G???

Und trotzdem muss ich noch eine kleine Nachricht an sonnenmädel und morgaine senden:

Und zwar:
Wisst Ihr eigentlich dass ganz Deutschland langsam aber sicher verarmt, ich sehe in letzter Zeit immer mehr Geschäfte die schliessen wegen Insolvenz.Es kauft keiner mehr.Warum? Die Menschen haben kein Geld, genau aus diesem Grund kaufen diese Menschen unter anderem auch bei H&M ein.Tut mir leid, aber da ist die Nachfrage woher die Sachen stammen eher Nebensache.


Ob Fake oder Original:
LAsst die Leute doch einfach das kaufen, was Sie für richtig halten oder besser, was Sie sich auch leisten können.

Auf dieser Welt gibt es nunmal
ARM&REICH...

Liebe Grüße
candygirl
PS: so jetzt bin ich ja mal gespannt welche "netten " Antworten ich bekomme, obwohl das hier keine Kritik war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 8:21
In Antwort auf imani_12380859

Danke...
dass mir jemand auch mal recht gibt. Ich bin es ja mittlerweile schon gewohnt. Mir ist durchaus bewusst, dass es nicht auf 100% der fake-Trägerinnen zutrifft, ich habe hier lediglich einen Stereotyp beschrieben. Dass die Käufer von fakes nebenbei gegen das Markenrecht verstossen und mit ihrem Geld auch noch mafia-artige Vereinigungen und Kinderarbeit unterstützen, interessiert sie nicht. Genauso was H&M angeht. Eine Bluse kostet dort ca.10 Euro. Eine deutsche Schneiderin oder Näherin in einer Fabrik hätte für ihre Arbeitszeit für das Nähen schon mehr bekommen. Diese Preise sind nur dadurch erreichbar, weil H&M-Produkte in Indien und in der 3.Welt genäht werden. Ihr unterstützt also die Ausbeutung dieser Menschen. Daran schon mal gedacht?
Das interessiert Euch doch gar nicht. Hauptsache billig. Aber das passt ja zu Euch.
Ach und an an Morgaine, sind sie auf Dich in diesem Forum auch bereits schon mehrfach losgegangen, weil Du Deine Meinung formuliert hast? Ich bin es mittlerweile schon gewöhnt.

Liebe Grüsse,
Sonnenmaedel

Scheinheilig
"Diese Preise sind nur dadurch erreichbar, weil H&M-Produkte in Indien und in der 3.Welt genäht werden. Ihr unterstützt also die Ausbeutung dieser Menschen. Daran schon mal gedacht?"

Du bist so scheinheilig. Uns Ausbeutung der Menschen vorwerfen, aber im Hautpflegethread folgendes schreiben:

"Wenn es gut ist..."
Gesendet von sonnenmaedel am 21 Mai um 01:24


für das Aussehen, dann ist mir egal, ob dafür Tiere gequält werden. Dieses scheinheilige sich-empören der selbsternannten Gutmenschen ist einfach nur lächerlich.

Sonnenmaedel"

Kein Kommentar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 16:56
In Antwort auf ama_11930488

Unser Sonnenkindchen
schreibt gar nichts mehr? Hat sie ihre verbalen Kompetenzen denn schon komplett ausgenutzt? Naja, ich finde es abgrundtief widerlich, damit zu argumentieren, dass man einen türkischen Freund hat. Ich selbst habe auch ausländische Freunde und kann nur sagen, dass dies mein Leben anchaltig bereichert. Vielleicht hat sonnenmaedel einfach nur eine beschränkte Sichtweise und größere ungenutze Bereiche im Gehirn. Soll ja vorkommen. Eigentlich kann es einem nur leidtun, wenn jemand rassistisch und niveaulos kommentiert. Eigentlich lässt dieses dumme Verhalten auf einen Hauptschulabschluss deuten.
Ich jedenfalls finde ihr Verhalten niveau- und respektlos und einfach nur pubertär. Obwohl selbst Teenager mehr Sinn für Gerechtigkeit und Liberalität haben als sie.

Ich selbst bin auch gegen Fakes, aber deswegen muss ich noch lange nicht mit rassisitischen Ausdrücken und Beleidigungen kommen.

Bis dann

Es ging um einen Stereotyp
Süsse,
ich habe bereits einen Universitätsabschluss und mache mein Zweitstudium bevor ich meinen Doktor mache. Soviel zum Hauptschulabschluss. Ich wollte lediglich das Bild beschreiben, das Frauen mit fakes zumeist abgeben, als einen Stereotypus beschreiben, was dieser Begriff in Deinen Repertoire vorkommt. Als Rassist würde ich wohl kaum anmerken, dass es auch zu Lasten der Kinder in der 3.Welt geht, fakes zu unterstützten. Naja, Logik ist halt nicht Deine Stärke. Wer sich schon "une cerise" nennt zeigt schon, dass nicht dazu in der Lage ist über mehr als Mode zu diskutieren.

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 17:05
In Antwort auf rhonda_12689168

Scheinheilig
"Diese Preise sind nur dadurch erreichbar, weil H&M-Produkte in Indien und in der 3.Welt genäht werden. Ihr unterstützt also die Ausbeutung dieser Menschen. Daran schon mal gedacht?"

Du bist so scheinheilig. Uns Ausbeutung der Menschen vorwerfen, aber im Hautpflegethread folgendes schreiben:

"Wenn es gut ist..."
Gesendet von sonnenmaedel am 21 Mai um 01:24


für das Aussehen, dann ist mir egal, ob dafür Tiere gequält werden. Dieses scheinheilige sich-empören der selbsternannten Gutmenschen ist einfach nur lächerlich.

Sonnenmaedel"

Kein Kommentar...

Nicht scheinheilig
Mir kannst Du bestimmt keine Scheinheiligkeit vorwerfen. Ich bin immer direkt, ohne Rücksicht auf Verluste und Diplomatie kenne ich nicht.
Ich habe bei diesem Thema das Du zitiert hast, über Tiere geredet, nicht über Menschen. Das ist für mich ein grosser Unterschied.
Ausserdem habe ich das mit der Kinderarbeit in der 3.Welt erwähnt, da ja heute so viele Menschen politisch korrekt tun, wenn es um die "armen Negerkinderle geht die verhungern" und wie es heute noch Nationale geben kann. Diese Menschen die so argumentieren und dann H&M mit ihrem Geld unterstützen, die sind scheinheilig!
Ich muss ja mächtig interessant sein, dass meine Beiträge zu akribisch verfolgt werden. *lol*

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 18:05
In Antwort auf sherah_12045416

Ich bins nochmal
so ich hab mir das jetzt mal angeguckt was Ihr so geschrieben habtes ist echt amüsant wie man vom eigentlichen Thema auf ein anderes stoßen kann
aber das ist ja vollkommen üblich

Also meine Frage war ja eigentlich welches Design Ihr besser findet

LV oder D&G???

Und trotzdem muss ich noch eine kleine Nachricht an sonnenmädel und morgaine senden:

Und zwar:
Wisst Ihr eigentlich dass ganz Deutschland langsam aber sicher verarmt, ich sehe in letzter Zeit immer mehr Geschäfte die schliessen wegen Insolvenz.Es kauft keiner mehr.Warum? Die Menschen haben kein Geld, genau aus diesem Grund kaufen diese Menschen unter anderem auch bei H&M ein.Tut mir leid, aber da ist die Nachfrage woher die Sachen stammen eher Nebensache.


Ob Fake oder Original:
LAsst die Leute doch einfach das kaufen, was Sie für richtig halten oder besser, was Sie sich auch leisten können.

Auf dieser Welt gibt es nunmal
ARM&REICH...

Liebe Grüße
candygirl
PS: so jetzt bin ich ja mal gespannt welche "netten " Antworten ich bekomme, obwohl das hier keine Kritik war.

Kommt drauf an...
Hy Candygirl

ich denke es kommt stark auf die Person an, zu was man eher tendiert. Ich persönlich finde D&G halt flippiger, obwohl sie auch viele elegante Outfits etc. haben. LV ist halt klassischer und es gibt viele sachen in den Kollektionen, die mir überhaupt nicht gefallen und die ich nie anziehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 18:57
In Antwort auf justsarah

Kommt drauf an...
Hy Candygirl

ich denke es kommt stark auf die Person an, zu was man eher tendiert. Ich persönlich finde D&G halt flippiger, obwohl sie auch viele elegante Outfits etc. haben. LV ist halt klassischer und es gibt viele sachen in den Kollektionen, die mir überhaupt nicht gefallen und die ich nie anziehen würde.

Wie oft soll...
das Sonnenmädel denn noch betonen, dass es in SEHR vielen aber nicht in allen Fälen zutrifft. Man könnte auch sagen 16jährige Gören die bei Orsay kaufen und nen deutschen Freund haben...es wird eben immer Stereotypen geben, und bei LV Fakes passt es eben genau so, wie sie es gesagt hat...und wenn sie mit ihrem Freund auf Heimaturlaub gehen bringen sie gleich die Tasche mit(bin ich fies). D&G macht echt total schöne Sachen in letzter Zeit, und vor allem auch billiger. Klar ist es auch modischer, aber D&G mochte ich schon ewig und es wird mir auch immer gefallen. Ich habe schon nicht wenig Geld, aber irgendwie möchte ich meine Eltern auch nicht immer ausbeuten, dafür spare ich dann gerne mal das Geld, und kaufe mir was "Gescheites". In unserer Gesellschaft geht es eben nicht mehr um Qualität, sondern um billig billig billig. Doch "arm" aussehen wollen sie dann auch nicht, also kauft man sich eben Fakes, wird schon keiner merken. HAuptsache man protzt mit der Rolex am Arm und erhofft sich, dass jeder denkt, wow, der hat es zu was gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 19:02
In Antwort auf etna_12928939

Wie oft soll...
das Sonnenmädel denn noch betonen, dass es in SEHR vielen aber nicht in allen Fälen zutrifft. Man könnte auch sagen 16jährige Gören die bei Orsay kaufen und nen deutschen Freund haben...es wird eben immer Stereotypen geben, und bei LV Fakes passt es eben genau so, wie sie es gesagt hat...und wenn sie mit ihrem Freund auf Heimaturlaub gehen bringen sie gleich die Tasche mit(bin ich fies). D&G macht echt total schöne Sachen in letzter Zeit, und vor allem auch billiger. Klar ist es auch modischer, aber D&G mochte ich schon ewig und es wird mir auch immer gefallen. Ich habe schon nicht wenig Geld, aber irgendwie möchte ich meine Eltern auch nicht immer ausbeuten, dafür spare ich dann gerne mal das Geld, und kaufe mir was "Gescheites". In unserer Gesellschaft geht es eben nicht mehr um Qualität, sondern um billig billig billig. Doch "arm" aussehen wollen sie dann auch nicht, also kauft man sich eben Fakes, wird schon keiner merken. HAuptsache man protzt mit der Rolex am Arm und erhofft sich, dass jeder denkt, wow, der hat es zu was gebracht.

Ich finde es auch keineswegs
verwerflich, wenn sich jemand mit H&M kleidet, um schick auszusehen. Finde ich besser, als mit uralten Designersachen rumzurennen. Wenn man kein Geld hat kann niemand was dafür, und dass er dann schick aussehen will, ist auch verständlich. Nur: wer finanziell schlecht gestellt ist, wird sich keine echte LV Tasche kaufen können. Dann soll er eben lieber seinem Stil treu bleiben und die Tasche auf bei HM kaufen.Ich denke, dasselbe in etwa hatte Sonnenmädel auch schon gemeint. Da hat niemand was dagegen, weil der Geldbeutel einfach nicht mehr hergibt, aber dann dieser Pseudoprotz, das ist eben das nervige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 19:29
In Antwort auf imani_12380859

Es ging um einen Stereotyp
Süsse,
ich habe bereits einen Universitätsabschluss und mache mein Zweitstudium bevor ich meinen Doktor mache. Soviel zum Hauptschulabschluss. Ich wollte lediglich das Bild beschreiben, das Frauen mit fakes zumeist abgeben, als einen Stereotypus beschreiben, was dieser Begriff in Deinen Repertoire vorkommt. Als Rassist würde ich wohl kaum anmerken, dass es auch zu Lasten der Kinder in der 3.Welt geht, fakes zu unterstützten. Naja, Logik ist halt nicht Deine Stärke. Wer sich schon "une cerise" nennt zeigt schon, dass nicht dazu in der Lage ist über mehr als Mode zu diskutieren.

Sonnenmaedel

Wieso?
Was hat eine Kirsche mit Mode zu tun? Ich habe mich von der diesjährigen Sommerkollektion, namens Monogram Cerises, von Vuitton unterstützen lassen, bei meiner Namenwahl. Das soll doch noch lange nicht heißen, dass ich nicht fähig bin zu anderen Themen zu argumentieren. Ich verstehe in diesem Zusammenhang deine(!) Logik nicht...
Ich weiß, dass du ein Abitur hast und studierst. Du hast auch schon von deinem Professor oder so einen Job zugesichert bekommen. Das hast du woanders schon öfter erwähnt. Man kommt über deine Qualifizierungen quasi gar nicht hinweg.
Weiterhin habe ich nie behauptet, dass du eine Rassistin bist, sondern nur, dass du rassistisch argumentierst. Soviel zum Leseverständnis.
Und wer sich Sonnenmaedel nennt, scheint auch nur ein kleiner Hippie zu sein, der nichts mehr im Kopf hat als die Wirkstoffe von Gras.
Ich wollte dich eh schon fragen, warum du immer noch die alte Rechtschreibung benutzt? In deinem Alter sollte man sich doch noch leicht umgewöhnen können? Oder willst du ganz rebellisch sein? Hmmm... da passt dein Name dann wieder.

Also bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 20:51
In Antwort auf sherah_12045416

Ich bins nochmal
so ich hab mir das jetzt mal angeguckt was Ihr so geschrieben habtes ist echt amüsant wie man vom eigentlichen Thema auf ein anderes stoßen kann
aber das ist ja vollkommen üblich

Also meine Frage war ja eigentlich welches Design Ihr besser findet

LV oder D&G???

Und trotzdem muss ich noch eine kleine Nachricht an sonnenmädel und morgaine senden:

Und zwar:
Wisst Ihr eigentlich dass ganz Deutschland langsam aber sicher verarmt, ich sehe in letzter Zeit immer mehr Geschäfte die schliessen wegen Insolvenz.Es kauft keiner mehr.Warum? Die Menschen haben kein Geld, genau aus diesem Grund kaufen diese Menschen unter anderem auch bei H&M ein.Tut mir leid, aber da ist die Nachfrage woher die Sachen stammen eher Nebensache.


Ob Fake oder Original:
LAsst die Leute doch einfach das kaufen, was Sie für richtig halten oder besser, was Sie sich auch leisten können.

Auf dieser Welt gibt es nunmal
ARM&REICH...

Liebe Grüße
candygirl
PS: so jetzt bin ich ja mal gespannt welche "netten " Antworten ich bekomme, obwohl das hier keine Kritik war.

Hey Candygirl
Gerade WEIL Deutschland verarmt, sollte man keine Fakes und möglichst wenig Discounterware kaufen.

Das Geld für unechte Taschen gibst du dubiosen Straßenhändlern; unsere Wirtschaft kurbelst du damit nicht im geringsten an.

Wenn z.B. die kleine Modeboutique von Frau Müller keine 30-Euro-Taschen (von Esprit oder "kleineren" Marken) mehr verkauft, weil die Mädels das Geld lieber für Plastik-LV-Fakes ausgeben, fehlt dieser Boutique irgendwann der Umsatz und langfristig gesehen muss Frau Müller ihre Verkäuferinnen entlassen und schließlich Insolvenz anmelden.

Frau Müller und ihre arbeitslosen Verkäuferinnen gehen dann wiederum nur noch im Discounter einkaufen und schmeißen ihr Geld somit auf die schon großen Geldhaufen von H&M, C&A (übrigens ein Familienunternehmen, genauso wie Aldi), Deichmann und Co..

Diese Firmen beuten teilweise ihre Mitarbeiter aus, lassen ihren Schrott unter dubiosen Bedingungen produzieren und lachen sich ins Fäustchen, weil der geile Geiz für sie massig Moneten bedeutet...

Also keine Beschwerden wegen des starken Arm & Reich Unterschiedes, du trägst mit deinem Kaufverhalten dazu bei.

Übrigens: ein Fake ist wie Falschgeld es ist unecht und fügt irgendwem wirtschaftlichen Schaden zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2005 um 22:43
In Antwort auf ama_11930488

Wieso?
Was hat eine Kirsche mit Mode zu tun? Ich habe mich von der diesjährigen Sommerkollektion, namens Monogram Cerises, von Vuitton unterstützen lassen, bei meiner Namenwahl. Das soll doch noch lange nicht heißen, dass ich nicht fähig bin zu anderen Themen zu argumentieren. Ich verstehe in diesem Zusammenhang deine(!) Logik nicht...
Ich weiß, dass du ein Abitur hast und studierst. Du hast auch schon von deinem Professor oder so einen Job zugesichert bekommen. Das hast du woanders schon öfter erwähnt. Man kommt über deine Qualifizierungen quasi gar nicht hinweg.
Weiterhin habe ich nie behauptet, dass du eine Rassistin bist, sondern nur, dass du rassistisch argumentierst. Soviel zum Leseverständnis.
Und wer sich Sonnenmaedel nennt, scheint auch nur ein kleiner Hippie zu sein, der nichts mehr im Kopf hat als die Wirkstoffe von Gras.
Ich wollte dich eh schon fragen, warum du immer noch die alte Rechtschreibung benutzt? In deinem Alter sollte man sich doch noch leicht umgewöhnen können? Oder willst du ganz rebellisch sein? Hmmm... da passt dein Name dann wieder.

Also bis dann

Abgeglitten vom eigentlichen Thema...
Mein Kirschen, ich habe das nur erwähnt, weil Du mir mit dem Hauptschulabschluss gekommen bist. Ich benutze die alte Rechtschreibung weil ich zu faul bin mich umzugewöhnen.
Ich bin bestimmt kein Hippie. Selten so gelacht. Ich wurde ja schon für mehreres gehalten, aber das war noch nicht dabei. Wenn Du etwas Verstand hättest, dann hättest Du, da Du weisst, dass ich ein grosser Anhänger von Nietzsche bin, gar kein Hippie sein kann. Und Drogen lehne ich auch ab. Ich bin nationalliberal, wen Dich meine politische Gesinnung interessiert und Sonnenmaedel nenne ich mich wegen der Anbetung der Sonne in heidnischen Religionen.( bin Atheist aber interessiert an Paganismus) Aber davon hast Du wohl noch nichts gehört. Wer sich nur mit LV beschäftigt...
LV kann ich überhaupt nicht ausstehen, es ist viel zu bourgoise. Solche Tussis wie Du sind verantwortlich dafür, dass Leute die auf Marken Wert legen, öfters als oberflächlich abgestempelt werden. Ich stehe zwar auch ausschliesslich auf Labels, interesiere mich aber genauso für Kultur, Politik etc. Du bist ein Dummchen und greifst mich nur ständig hier an, weil Du weisst, wie Leute aus der Bildungselite über sowas wie Dich denken.

Zum Thema:
Dolce et Gabanna, Prada und Gucci sind viel eleganter. Aber jeder wie er mag.

Danke an die, die mir den Rücken gestärkt haben und danke auch für die netten Privatnachrichten.
Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 9:48
In Antwort auf imani_12380859

Abgeglitten vom eigentlichen Thema...
Mein Kirschen, ich habe das nur erwähnt, weil Du mir mit dem Hauptschulabschluss gekommen bist. Ich benutze die alte Rechtschreibung weil ich zu faul bin mich umzugewöhnen.
Ich bin bestimmt kein Hippie. Selten so gelacht. Ich wurde ja schon für mehreres gehalten, aber das war noch nicht dabei. Wenn Du etwas Verstand hättest, dann hättest Du, da Du weisst, dass ich ein grosser Anhänger von Nietzsche bin, gar kein Hippie sein kann. Und Drogen lehne ich auch ab. Ich bin nationalliberal, wen Dich meine politische Gesinnung interessiert und Sonnenmaedel nenne ich mich wegen der Anbetung der Sonne in heidnischen Religionen.( bin Atheist aber interessiert an Paganismus) Aber davon hast Du wohl noch nichts gehört. Wer sich nur mit LV beschäftigt...
LV kann ich überhaupt nicht ausstehen, es ist viel zu bourgoise. Solche Tussis wie Du sind verantwortlich dafür, dass Leute die auf Marken Wert legen, öfters als oberflächlich abgestempelt werden. Ich stehe zwar auch ausschliesslich auf Labels, interesiere mich aber genauso für Kultur, Politik etc. Du bist ein Dummchen und greifst mich nur ständig hier an, weil Du weisst, wie Leute aus der Bildungselite über sowas wie Dich denken.

Zum Thema:
Dolce et Gabanna, Prada und Gucci sind viel eleganter. Aber jeder wie er mag.

Danke an die, die mir den Rücken gestärkt haben und danke auch für die netten Privatnachrichten.
Sonnenmaedel

Bildungselite
Du zeigst, wie schädlich Bildung sein kann, wenn man sie als Waffe im Kampf zur Erhaltung und Verstärkung gesellschaftlicher Hierarchien einsetzt.

Wärest du emotional halb so gebildet wie geistig eingebildet, würdest du nicht dauernd Leute verurteilen, die deine widersprüchlichen Maßstäbe nicht einhalten können/wollen.

Ich werde jetzt kotzen gehen, weil ich mich damit abfinden muss, zur arroganten und intoleranten Bildungselite zu gehören.
Danach werde ich mir mit schlechtem Gewissen mein Joop-Top anziehen (hoffentlich hält mich niemand für oberflächlich oder bourgeoise) und zur Uni-Bib fahren.
Wenn mir auf dem Weg dahin ungebildete oder schlampige Menschen begegnen, werde ich dankbar sein, dass ich das GLÜCK hatte, in ein Umfeld geboren worden zu sein, das mir ein Studium und schöne Klamotten ermöglicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 11:12
In Antwort auf etna_12928939

Ich finde es auch keineswegs
verwerflich, wenn sich jemand mit H&M kleidet, um schick auszusehen. Finde ich besser, als mit uralten Designersachen rumzurennen. Wenn man kein Geld hat kann niemand was dafür, und dass er dann schick aussehen will, ist auch verständlich. Nur: wer finanziell schlecht gestellt ist, wird sich keine echte LV Tasche kaufen können. Dann soll er eben lieber seinem Stil treu bleiben und die Tasche auf bei HM kaufen.Ich denke, dasselbe in etwa hatte Sonnenmädel auch schon gemeint. Da hat niemand was dagegen, weil der Geldbeutel einfach nicht mehr hergibt, aber dann dieser Pseudoprotz, das ist eben das nervige.

OK...
Is ja auch was anderes und nichts schlimmes dran finde ich, nur die Aussage mit dem türkischen Freund war halt schon hefitg und hatte eigentlich Null mit dem Thema gemeinsam.

Außerdem sollte doch wirklich jeder das tun, was er möchte, auch, oder gerade deshalb, wenn es anderen auch nicht so in den Kram passt, wems nicht gefällt der soll einfach wegschauen, aber ich finde, das sollte kein Thema sein, worüber man sich aufregen sollte.

Mal abgesehen von den Schaden der ja tatsächlich von den Fälschern verursacht wird, sehr groß ist, traue ich mich aber zu sagen, dass eine wirklich gute Fälschung von einer Person, die "nicht von der Branche ist" kaum erkannt werden kann, also nix mit "billig", denn sogar wir "Fachleute" besuchen Schulungen, damit wir das überhaupt erkennen können. (Außer natürlich die wirklich super auffälligen Fälschungen, wo das LV aussieht wie ein LX oder so, das ist klar).

Ok, jedem das Seine dann,
einen wunderschönen Tag noch,
Chayenne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 13:17

Also...
... ich finde beides hässlich (LV aber schlimmer)und kann nicht verstehen wie man so einen stillosen trend mitmachen kann, nur weil es (vor 2 jahren mal) in gewesen ist...
allerdings sind die lv-verkäufer sehr freundlich und schicken normalverbraucher nicht mit bösen bilcken aus dem laden, dass muss man ihnen zu gute halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 11:35

Beides
leider sind durch die fakes originale für einen laien kaum zu unterscheiden und es ärgert mich wenn ich ein original d&g trage dann angeschaut zu werden als sein es ein fake !
sicher wird es immer dinge geben die unerschwinglich sind und ich finde es ist eine einstellungssache mit einem fake herumzulaufen oder original ! ich denke das man sich eher gedanken über ein fake macht wenn man älter ist und mit leuten zu tun hat die nur original tragen dann wird es lächerlich für einen wenn man belächelt wird und ich finde man soll sich nicht von der menge mitreisen lassen sondern dazu zu stehen was man sich leitsten kann und wenn es eine tasche bei woolworth ist kann diese trotzdem schön aussehen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 20:29

Private Nachricht
Hallo,
gestern hat mir eine von euch eine Privat-Nachricht geschickt.
Ich habe sie gelesen, kann aber leider nicht darauf antworten, weil das Versenden nicht funktioniert.
Wenn du eine Antwort haben möchtest, schreib mir doch bitte eine Mail an:
koeln2005@ish.de
ich schreibe dann zurück.

Gruß,
fussballbarbie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 22:23
In Antwort auf sherah_12045416

Ich bins nochmal
so ich hab mir das jetzt mal angeguckt was Ihr so geschrieben habtes ist echt amüsant wie man vom eigentlichen Thema auf ein anderes stoßen kann
aber das ist ja vollkommen üblich

Also meine Frage war ja eigentlich welches Design Ihr besser findet

LV oder D&G???

Und trotzdem muss ich noch eine kleine Nachricht an sonnenmädel und morgaine senden:

Und zwar:
Wisst Ihr eigentlich dass ganz Deutschland langsam aber sicher verarmt, ich sehe in letzter Zeit immer mehr Geschäfte die schliessen wegen Insolvenz.Es kauft keiner mehr.Warum? Die Menschen haben kein Geld, genau aus diesem Grund kaufen diese Menschen unter anderem auch bei H&M ein.Tut mir leid, aber da ist die Nachfrage woher die Sachen stammen eher Nebensache.


Ob Fake oder Original:
LAsst die Leute doch einfach das kaufen, was Sie für richtig halten oder besser, was Sie sich auch leisten können.

Auf dieser Welt gibt es nunmal
ARM&REICH...

Liebe Grüße
candygirl
PS: so jetzt bin ich ja mal gespannt welche "netten " Antworten ich bekomme, obwohl das hier keine Kritik war.

Politikversagen
Ich stimme Dir zu. Es ist schlimm was mit Deutschland passiert. Immer mehr kleine Privat-Boutiquen können sich nicht halten und werden durch Ramschläden ersetzt. Der Bürger selbst bleibt auf der Strecke. Mir ist schon klar, dass eine "Mutter mit 3 Kindern" und einem Einkommen keine Designerklamotten kaufen kann. Und da ist die Politik gefragt. Familienpolitik, bessere Aufklärung(z.Bsp. nur ein Kind haben wenn man kein Geld hat) und eine bessere Arbeitsmarktpolitik. Ich bin in einer Partei und habe ein Amt inne in der Kommunalpolitik und habe mich ernsthaft mit dem Oberbürgermeisterkandidat damit auseinander gesetzt, dass nicht wieder ein Billig-Discounter in die Peripherie unserer Stadt kommt und noch mehr Privatgeschäfte in der Innenstadt kaputt macht. Es ist wichtig, dass der Einzelne an der Politik, v.a. an der Kommunalpolitik partizipiert um etwas zu ändern. Auch wenn ihr es nicht glaubt, ich bin sehr sozial eingestellt und sehe das Fehlverhalten nicht beim Bürger, sondern bei der Politik. Heute ist nur noch sozial, was die Wirtschaft stärkt. Und fakes machen die Wirtschaftslage noch desolater als sie ist. Genauso wie Raubkopien. Ich besitze keine einzige gebrannte CD etc. und bin ein entschiedener Gegner davon. Das dies so verharmlost wird, zeigt, dass die Menschen gar nicht die Langzeitfolgen ihrers legeren und bequemen Handeln durchdenken.
Nein zu fakes! a) Der Wirtschaft wegen b) weil sich diese Menschen damit lächerlich machen und c) weil sie Kinderarbeit und mafiöse Strukturen unterstützen.

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2005 um 15:11

!!!
Wer es sich leisten kann und selbst verdient soll es sich doch kaufen wenn es ihn glücklich macht.
Ich würde selbst wenn ich viel Geld hätte nicht alles in solche Marken stecken.
Man kann auch als"Normalo"gut gekleidet aussehen.
Mir nützt Aussehen nichts wenn ich mich persönlich nicht verkaufen kann.
Klamotten machen mich nicht zu einem besseren Menschen.
Ach ja und noch zur Diskussion.Fast jeder große Name egal welcher lassen heute im Ausland produzieren.Viel davon kommt aus Asien.
Wer versichert mir das die Leute die die Klamotten nähen nicht auch unterbezahlt sind?!?!
Ich kaufe das was mir gefällt und hole mir nicht noch Infos über den Produzenten.
Wenn ich Marke kaufe bezahle ich hauptsächlich das Geld für den Namen.
Jeder soll für sich rausfinden was er will.An das Orginal kommt keine Kopie ran.
Davon gehen auch keine Unternehmen kaputt.Jeder muß mit seiner Qualität überzeuegen und den Kunden das Gefühl geben das er der Wichtigste ist.
Die Leute legen nicht mehr viel Wert auf Service.Mich kann Frau Müller oft als Privatfrau besser bedienen wie die Leute in großen Markengeschäften.Sie brauch den Umsatz viel dringender als große Namen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2005 um 17:44
In Antwort auf linja_11952395

!!!
Wer es sich leisten kann und selbst verdient soll es sich doch kaufen wenn es ihn glücklich macht.
Ich würde selbst wenn ich viel Geld hätte nicht alles in solche Marken stecken.
Man kann auch als"Normalo"gut gekleidet aussehen.
Mir nützt Aussehen nichts wenn ich mich persönlich nicht verkaufen kann.
Klamotten machen mich nicht zu einem besseren Menschen.
Ach ja und noch zur Diskussion.Fast jeder große Name egal welcher lassen heute im Ausland produzieren.Viel davon kommt aus Asien.
Wer versichert mir das die Leute die die Klamotten nähen nicht auch unterbezahlt sind?!?!
Ich kaufe das was mir gefällt und hole mir nicht noch Infos über den Produzenten.
Wenn ich Marke kaufe bezahle ich hauptsächlich das Geld für den Namen.
Jeder soll für sich rausfinden was er will.An das Orginal kommt keine Kopie ran.
Davon gehen auch keine Unternehmen kaputt.Jeder muß mit seiner Qualität überzeuegen und den Kunden das Gefühl geben das er der Wichtigste ist.
Die Leute legen nicht mehr viel Wert auf Service.Mich kann Frau Müller oft als Privatfrau besser bedienen wie die Leute in großen Markengeschäften.Sie brauch den Umsatz viel dringender als große Namen!!!

Bei
ein paar Punkten muss ich widersprechen.

Die "großen Namen" (z.B. Vuitton) lassen schon in Europa und den USA produzieren. Es wäre nicht besonders schlau, wenn sie den kopierfreudigen Asiaten eine Fabrik direkt vor die Nase stellen würden.


Kopien machen keine Unternehmen kaputt??
Bist du nicht Friseurin? (Ich meine, dass du öfters im Haarpflege-Forum schreibst.)
Mal angenommen niemand würde mehr zum Friseur gehen, weil man das ja alles selber machen kann (Schneiden, Färben, Haarverlängerung) und es ja auch fast so aussieht, als wäre es vom Profi , dann wärest du doch arbeitslos?!?


Schon fast nostalgisch finde ich den Satz: "Jeder muß mit seiner Qualität überzeuegen und den Kunden das Gefühl geben das er der Wichtigste ist."
Du hast da vollkommen Recht, aber heutzutage lassen sich die Menschen nicht mehr von der Qualität leiten - es zählen eher Quantität und vor allem der Preis.
Gib ein paar Leuten mal 100 Euro für Klamotten in die Hand, ich wette, die meisten kommen mit einem Sack voll Discounter-Zeugs wieder, anstelle sich ein einziges qualitatives Teil zu kaufen.

Das Gefühl, wichtig zu sein, vermitteln Discounter überhaupt nicht. Sie versuchen einem einzureden, dass man geil, clever, oder "sparnünftig" ist, wenn man bei ihnen kauft. Wichtig am Kunden ist nur, dass sein Geld in die richtigen Kassen strömt.


>>Mich kann Frau Müller oft als Privatfrau besser bedienen wie die Leute in großen Markengeschäften.Sie brauch den Umsatz viel dringender als große Namen!!!<<

Richtig, wenn du mit "großen Namen" Ketten wie H&M, C&A oder auch Kaufhof und Karstadt meinst.
Kauft man Designer-Klamotten in einer Boutique, so verdient auch "Frau Müller" daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2005 um 11:27
In Antwort auf marija_12156377

Bei
ein paar Punkten muss ich widersprechen.

Die "großen Namen" (z.B. Vuitton) lassen schon in Europa und den USA produzieren. Es wäre nicht besonders schlau, wenn sie den kopierfreudigen Asiaten eine Fabrik direkt vor die Nase stellen würden.


Kopien machen keine Unternehmen kaputt??
Bist du nicht Friseurin? (Ich meine, dass du öfters im Haarpflege-Forum schreibst.)
Mal angenommen niemand würde mehr zum Friseur gehen, weil man das ja alles selber machen kann (Schneiden, Färben, Haarverlängerung) und es ja auch fast so aussieht, als wäre es vom Profi , dann wärest du doch arbeitslos?!?


Schon fast nostalgisch finde ich den Satz: "Jeder muß mit seiner Qualität überzeuegen und den Kunden das Gefühl geben das er der Wichtigste ist."
Du hast da vollkommen Recht, aber heutzutage lassen sich die Menschen nicht mehr von der Qualität leiten - es zählen eher Quantität und vor allem der Preis.
Gib ein paar Leuten mal 100 Euro für Klamotten in die Hand, ich wette, die meisten kommen mit einem Sack voll Discounter-Zeugs wieder, anstelle sich ein einziges qualitatives Teil zu kaufen.

Das Gefühl, wichtig zu sein, vermitteln Discounter überhaupt nicht. Sie versuchen einem einzureden, dass man geil, clever, oder "sparnünftig" ist, wenn man bei ihnen kauft. Wichtig am Kunden ist nur, dass sein Geld in die richtigen Kassen strömt.


>>Mich kann Frau Müller oft als Privatfrau besser bedienen wie die Leute in großen Markengeschäften.Sie brauch den Umsatz viel dringender als große Namen!!!<<

Richtig, wenn du mit "großen Namen" Ketten wie H&M, C&A oder auch Kaufhof und Karstadt meinst.
Kauft man Designer-Klamotten in einer Boutique, so verdient auch "Frau Müller" daran.

!!!
In Amerika wird auch preiswert Ware produziert.Wenn du dort shoppen gehst werfen sie Dir auch oft Orginalware hinterher!!!
Ich muß auch zusehen das ich bestehe und die Kunden überzeugen das man es alleine nicht top hinkriegt.Es gibt schon viele Jahre alles draußen zu kaufen.Aber man sieht schon den Unterschied zwischen selbstgemacht und Friseur.
Das ist ja wie bei der LV Tasche!!!
Das stimmt die Werbung und Co setzen auf billig...aber zum Glück gibt es immer noch Kunden denen Qualität und Service wichtig ist.
Mit den großen Namen kann man sicher auch die obengenannten Ketten meinen.Aber gehe mal hier in Deutschland zu LV und...da wird man gleich von oben gemustert und doch eher mit einstudierten Worten bedient.
Ich finde hier in Deutschland muß noch viel bei der Freundlichkeit und dem Service getan werden.
Die Verkäufer sind hier sehr steif.
Gehe mal in Amerika und Asien...zu Versace,da kannst Du Shorts ankommen die sind megafreundlich und behandeln Dich richtig nett.
Es wird immer Leute geben die für den Namen zahlen und das soll ja auch so sein.Aber ich finde man spürt in Deutschland schon den Unterschied vom Service,wenn ich zum Bsp.hier zum Juwelier gehe.Der ist auf die Euros angewiesen.Da bedient der Chef sogar persönlich.
Die Angestellten in Deutschland verbinden sich selten richtig mit ihrem Unternehmen.
Wenn ich in einem Laden top bedient wurde gehe ich da auch immer wieder hin.Für mich ist Servie sehr wichtig.
Und da ist mir egal ob das die Verkäuferin vom Zeitungskiosk ist oder mein Reisebüro.
Ich hoffe wir reden jetzt nicht an einander vorbei!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2005 um 17:31
In Antwort auf linja_11952395

!!!
In Amerika wird auch preiswert Ware produziert.Wenn du dort shoppen gehst werfen sie Dir auch oft Orginalware hinterher!!!
Ich muß auch zusehen das ich bestehe und die Kunden überzeugen das man es alleine nicht top hinkriegt.Es gibt schon viele Jahre alles draußen zu kaufen.Aber man sieht schon den Unterschied zwischen selbstgemacht und Friseur.
Das ist ja wie bei der LV Tasche!!!
Das stimmt die Werbung und Co setzen auf billig...aber zum Glück gibt es immer noch Kunden denen Qualität und Service wichtig ist.
Mit den großen Namen kann man sicher auch die obengenannten Ketten meinen.Aber gehe mal hier in Deutschland zu LV und...da wird man gleich von oben gemustert und doch eher mit einstudierten Worten bedient.
Ich finde hier in Deutschland muß noch viel bei der Freundlichkeit und dem Service getan werden.
Die Verkäufer sind hier sehr steif.
Gehe mal in Amerika und Asien...zu Versace,da kannst Du Shorts ankommen die sind megafreundlich und behandeln Dich richtig nett.
Es wird immer Leute geben die für den Namen zahlen und das soll ja auch so sein.Aber ich finde man spürt in Deutschland schon den Unterschied vom Service,wenn ich zum Bsp.hier zum Juwelier gehe.Der ist auf die Euros angewiesen.Da bedient der Chef sogar persönlich.
Die Angestellten in Deutschland verbinden sich selten richtig mit ihrem Unternehmen.
Wenn ich in einem Laden top bedient wurde gehe ich da auch immer wieder hin.Für mich ist Servie sehr wichtig.
Und da ist mir egal ob das die Verkäuferin vom Zeitungskiosk ist oder mein Reisebüro.
Ich hoffe wir reden jetzt nicht an einander vorbei!!!

Verkäuferinen und Service in Deutschland
Ich möchte Euch von einigen Beispielen erzählen, wie "gut" der Service in Deutschland ist:

Ich bin wenn ich einen Laden betrete immer höflich, weil meine Eltern mich so erzogen haben, dann man zunächst jeden mit Höflichkeit und Respekt behandelt.
Kommt mir eine Verkäuferin jedoch auf die arrogante Tour, dann nehme ich ihr schnell den Wind aus den Segeln. Letztens meinte mal eine zu mir" Das ist doch so toll(das Ding war potthässlich) und es ist von Dries van Noten". Daraufhin meinte ich, dass mir Markem nicht so wichtig seien, es ist mir einerlei ob ein Kleid von Chanel, Dior oder YSL ist. Daraufhin war sie baff und lies mich in Ruhe selbst umschauen. Am Schlimmsten sind sie in Deutschland bei Prada. Wenn Du hingegen in Italien bei Prada shoppst, ist der Kunde König und sie behandeln Dich freundlich und zuvorkommendend jedoch nicht aufdringlich. Bei Versace in Berlin fragte ich mal, ob sie dieses eine Kostüm an der Puppe(Grösse 32 deutsch) auch in 36 hätten. Daraufhin meinte die Verkäuferin zu mir" Die grossen Grössen hängen dort drüben". Ich könnte x Beispiele erzählen. Einmal passte mir ein 34 er Rock nicht richtig am Po, sondern nur an der Taille, worauf die Verkäuferin meinte" Nicht ihre Taille ist zu schmal, ihre Po ist zu dick". Darauf ich "Ja, die meisten Kleider sind nicht für Frauen, sondern für Bretter ohne Taille, Po und Busen geschnitten und dazu gehöre ich nunmal nicht. Ihnen müsste er vielleicht passen, aber mit Ihrem Verkäuferinnen-Gahalt bestimmt für Sie unerschwinglich.".
Meine Freundin kringelt sich noch heute über meine Antwort als mir eine Douglas-Verkäuferin eine Antifalten-Creme(bin 25) für 100 Euro andrehen wollte und ich meinte" Nicht mein Preissegment, das spricht mich nicht an, ist mir nicht luxuriös genug". Ich könnte noch x Beispiele bringen. In Deutschland ist der Kunde nicht König, sondern der Depp!
Mein Tipp, seid noch arroganter, wenn euch Verkäuferinnen dumm behandeln.

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 12:54
In Antwort auf imani_12380859

Verkäuferinen und Service in Deutschland
Ich möchte Euch von einigen Beispielen erzählen, wie "gut" der Service in Deutschland ist:

Ich bin wenn ich einen Laden betrete immer höflich, weil meine Eltern mich so erzogen haben, dann man zunächst jeden mit Höflichkeit und Respekt behandelt.
Kommt mir eine Verkäuferin jedoch auf die arrogante Tour, dann nehme ich ihr schnell den Wind aus den Segeln. Letztens meinte mal eine zu mir" Das ist doch so toll(das Ding war potthässlich) und es ist von Dries van Noten". Daraufhin meinte ich, dass mir Markem nicht so wichtig seien, es ist mir einerlei ob ein Kleid von Chanel, Dior oder YSL ist. Daraufhin war sie baff und lies mich in Ruhe selbst umschauen. Am Schlimmsten sind sie in Deutschland bei Prada. Wenn Du hingegen in Italien bei Prada shoppst, ist der Kunde König und sie behandeln Dich freundlich und zuvorkommendend jedoch nicht aufdringlich. Bei Versace in Berlin fragte ich mal, ob sie dieses eine Kostüm an der Puppe(Grösse 32 deutsch) auch in 36 hätten. Daraufhin meinte die Verkäuferin zu mir" Die grossen Grössen hängen dort drüben". Ich könnte x Beispiele erzählen. Einmal passte mir ein 34 er Rock nicht richtig am Po, sondern nur an der Taille, worauf die Verkäuferin meinte" Nicht ihre Taille ist zu schmal, ihre Po ist zu dick". Darauf ich "Ja, die meisten Kleider sind nicht für Frauen, sondern für Bretter ohne Taille, Po und Busen geschnitten und dazu gehöre ich nunmal nicht. Ihnen müsste er vielleicht passen, aber mit Ihrem Verkäuferinnen-Gahalt bestimmt für Sie unerschwinglich.".
Meine Freundin kringelt sich noch heute über meine Antwort als mir eine Douglas-Verkäuferin eine Antifalten-Creme(bin 25) für 100 Euro andrehen wollte und ich meinte" Nicht mein Preissegment, das spricht mich nicht an, ist mir nicht luxuriös genug". Ich könnte noch x Beispiele bringen. In Deutschland ist der Kunde nicht König, sondern der Depp!
Mein Tipp, seid noch arroganter, wenn euch Verkäuferinnen dumm behandeln.

Sonnenmaedel

Wer sich benimmt, wie einer...
"Meine Freundin kringelt sich noch heute über meine Antwort als mir eine Douglas-Verkäuferin eine Antifalten-Creme(bin 25) für 100 Euro andrehen wollte und ich meinte" Nicht mein Preissegment, das spricht mich nicht an, ist mir nicht luxuriös genug". Ich könnte noch x Beispiele bringen. In Deutschland ist der Kunde nicht König, sondern der Depp!"
Sorry, aber das ist doch affig - und noch nicht mal zum Lachen.
Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2005 um 17:51

LV
LV ist eindeutig im Vorteil von der Optik.
Obwohl meine Originalbörse ist mir heilig.

Iancedric

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook