Home / Forum / Fashion & Trends / Leggings als Mann? Neuer Trend?

Leggings als Mann? Neuer Trend?

11. November 2018 um 11:36

Hallo zusammen,

ich habe nun schon häufiger gesehen, dass es scheinbar zur Mode wird, dass auch Männer Leggings tragen können. Ein Langes Shirt so dass Po und Genital bedeckt sind und zack, neuer Style für Männer.

Was haltet ihr davon? Ein No-Go oder doch ein erst zu nehmender Trend?

Mehr lesen

11. November 2018 um 11:48

Dass Mann tragen kann was er möchte sollte heutzutage kein Problem mehr sein. Ich kann Männer verstehen die Leggings tragen wollen. Sie sind super bequem und betonen die Figur.

Nur, sieht es für euch schräg aus, oder doch ganz gut / attraktiv?

1 LikesGefällt mir

24. Januar um 20:47

Trend oder nicht, spielt keine Rolle, muss nicht immer vorschreiben diesen Leggings sind verboten für männer, ich tues schon lange auch in kurzen shorts, und Leggings wäre eine optimal mit Muster

1 LikesGefällt mir

24. Januar um 20:59
In Antwort auf bligg

Trend oder nicht, spielt keine Rolle, muss nicht immer vorschreiben diesen Leggings sind verboten für männer, ich tues schon lange auch in kurzen shorts, und Leggings wäre eine optimal mit Muster

Also meine Meinung dazu ist, 
jeder kann rumlaufen wie er will.
Leggings bei Männern, mir gefällt es nicht,
lieber so enge Jeans mit Po.
Da sage ich dann mal, hey du, süsser Po,
und wenn du mit zu mir kommst, dann stosse ich dich nicht von Bett.

4 LikesGefällt mir

24. Januar um 22:34
In Antwort auf katjaschne

Also meine Meinung dazu ist, 
jeder kann rumlaufen wie er will.
Leggings bei Männern, mir gefällt es nicht,
lieber so enge Jeans mit Po.
Da sage ich dann mal, hey du, süsser Po,
und wenn du mit zu mir kommst, dann stosse ich dich nicht von Bett.

Wo liegt der unterschied zur eine Enge Leggings und eine Enge Jenas? der aufbau schnitt ist die Selbe mit oder ohne Taschen 

1 LikesGefällt mir

25. Januar um 5:50
In Antwort auf bligg

Wo liegt der unterschied zur eine Enge Leggings und eine Enge Jenas? der aufbau schnitt ist die Selbe mit oder ohne Taschen 

Das würde mir gefallen, ist männlich und maskulin. 

Gefällt mir

25. Januar um 5:54
In Antwort auf bligg

Wo liegt der unterschied zur eine Enge Leggings und eine Enge Jenas? der aufbau schnitt ist die Selbe mit oder ohne Taschen 

Das Gegenteil

1 LikesGefällt mir

25. Januar um 6:05
In Antwort auf katjaschne

Das Gegenteil

Sind ja Bilder aus dem Net, 
aber so eine Jeans mit Boxer Shorts drunter,
da fahre ich ab,
mit so Leggings, sieht doch wenig männlich aus.
Ist aber Geschmackssache, 
mir gefällt der rote Poncho, andere laufen vor grünen Pullis schreiend davon.
 

Gefällt mir

25. Januar um 9:23

Eine gute Wahl ist auch eine Jeggings. Eng und geschnitten wie eine Leggings, aber aus dünnem elastischen Jeansstoff. Trägt sich sehr angenehm und sieht auch gut aus. 

2 LikesGefällt mir

25. Januar um 11:59
In Antwort auf katjaschne

Sind ja Bilder aus dem Net, 
aber so eine Jeans mit Boxer Shorts drunter,
da fahre ich ab,
mit so Leggings, sieht doch wenig männlich aus.
Ist aber Geschmackssache, 
mir gefällt der rote Poncho, andere laufen vor grünen Pullis schreiend davon.
 

An deinen beiden Fotos 

Bild 1. ist ein Biker Macho Style, oder ein Manta Fahrer ein Klassiker xxxx Jahr zehnten bekannt 

Bild 2. Ist ein Metro angezogen. 

Wie du schreibst ist Geschmackssache. 

Am Ende sind beide männlich 😉

Gefällt mir

26. Januar um 15:50
In Antwort auf schnitti88

Hallo zusammen,

ich habe nun schon häufiger gesehen, dass es scheinbar zur Mode wird, dass auch Männer Leggings tragen können. Ein Langes Shirt so dass Po und Genital bedeckt sind und zack, neuer Style für Männer. 

Was haltet ihr davon? Ein No-Go oder doch ein erst zu nehmender Trend?

Trend wäre zuviel. Mode möchte provozieren.
Ein Abbau der Geschlechterunterschiede in allen Lebensbereichen ist spürbar. Wenn Leggings bequem sind und die Beine schön, kann man sie doch betonen, ohne dass Frau Angst haben muss, anders zu sein. Zuhause tragen jederzeit, aber Alltag wird es nicht. Die komischen Blicke der Frauen können töten. Je maskuliner die weibliche Mode ( Hose, derbe Schuhe ), desto femininer der Mann. Auch wenn die Beine zugegeben etwas knochig aussehen. Können Radhosen, Fitnesskleidung und andere Sportbekleidung lügen? Jedem sein Fetisch. Es muss nicht immer Porsche sein.

Gefällt mir

27. Januar um 13:43

Was schaut wohl schlimmer aus: Wenn sich eine 110 Kilo Frau in eine Leggings quetscht und dann noch meint das sie den Hintern nicht verdecken muß weil er so toll ausschaut, oder wenn ein 90-Kilo-Mann mit ansehnlichen Beinen eine solche Hose mit einem lässigen Pulli anzieht
Da ich auch Leggings anziehe kenne ich die Antwort. Dieses reflexartige "Oh nein geht gar nicht" ist wirklich schon peinlich. Auch Männer können sich modisch kleiden. Auch wenn 98% von Ihnen nur den Mist anziehen den ihnen die Designer seit Jahren zumuten (immer gleiche Hosen im Einheitsschnitt und langweilige Pullover in denen jeder Mann gleich aussieht und dazu noch alles aus Sackleinen schwer und kratzig und dick). Es wird Zeit das mehr Männer wieder das tun was SIE möchten und den Mut haben auch was anderes anzuziehen. Viele wollen es auch, aber sie trauen sich nicht - weil die Gesellschaft anders tickt.
Nunja, da ich nur einmal lebe kann mich die Gesellschaft mal. Einfach woanders hinschauen wenns nicht gefällt :-

LG Harald
 

4 LikesGefällt mir

27. Januar um 17:19
In Antwort auf goldbursche

Was schaut wohl schlimmer aus: Wenn sich eine 110 Kilo Frau in eine Leggings quetscht und dann noch meint das sie den Hintern nicht verdecken muß weil er so toll ausschaut, oder wenn ein 90-Kilo-Mann mit ansehnlichen Beinen eine solche Hose mit einem lässigen Pulli anzieht
Da ich auch Leggings anziehe kenne ich die Antwort. Dieses reflexartige "Oh nein geht gar nicht" ist wirklich schon peinlich. Auch Männer können sich modisch kleiden. Auch wenn 98% von Ihnen nur den Mist anziehen den ihnen die Designer seit Jahren zumuten (immer gleiche Hosen im Einheitsschnitt und langweilige Pullover in denen jeder Mann gleich aussieht und dazu noch alles aus Sackleinen schwer und kratzig und dick). Es wird Zeit das mehr Männer wieder das tun was SIE möchten und den Mut haben auch was anderes anzuziehen. Viele wollen es auch, aber sie trauen sich nicht - weil die Gesellschaft anders tickt.
Nunja, da ich nur einmal lebe kann mich die Gesellschaft mal. Einfach woanders hinschauen wenns nicht gefällt :-

LG Harald
 

Kleine Anmerkung: es ist nicht so, dass die Designer keine Ideen hätten - es ist viel mehr der Handel, der diese Ideen nicht aufgreift (wie er es bei den Damen tut), da er Angst hat, er könnte auf der Ware sitzen bleiben.

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 19:14

Also ich schwöre auf Only Jeans super eng. Außer enge Hosen ziehe ich nichts an und das sind alles nur Damenmodelle. Meine Männer Modelle an Jeans habe ich schon lange ausrangiert. Weil eine Freundin mir heimlich eine Damenjeans angedreht habe bin ich heimlich in solchen Klamotten verliebt. sie aber auch gerne Puma Creepers dazu an die mit der leichten Plattform-Sohle. Mega mega stylisch und ich finde Männer sollten sich vielmehr trauen. Ich liebe es draußen mit diesem damen-sneakers rumzulaufen und selbst meine Freundin findet es cool dass ich so stylish unterwegs bin.

2 LikesGefällt mir

27. Januar um 19:15
In Antwort auf katjaschne

Das würde mir gefallen, ist männlich und maskulin. 

Diese Jeans sind mir noch zu weit ich trage viel engere😉

3 LikesGefällt mir

27. Januar um 19:16

Wo kommst du her ich kann dir gute Tipps geben.gruss Dirk

Gefällt mir

28. Januar um 9:33

Jeder Mann sollte einmal ganz unvoreingenommen im Geschäft folgenden Test durchführen: Nehmt euch eine Jeans aus der Herrenabteilung und dann geht in die Damenabteilung und nehmt eine von dort. Vergleicht das Material. Ihr werdet feststellen, das Herrenjeans in 99 % aller Fälle aus schwerem hartem Denim-Jeansstoff bestehen. Max. 1 % Elastahn bei den engeren Modellen. Damenjeans hingegen sind viel weicher. softer und dehnbarer. Herrenjeans sind wenn überhaupt nur am Bund minimal dehnbar. Damenjeans hingegen die komplette Jeans.
Und jetzt verrat mir doch mal einer wieso Herrenjeans aus so grobem Stoff sein müssen? Auch Männer mögen weiche Stoffe am Körper. Dieses Beispiel kann man auf fast alle Bekleidungsstücke anwenden. Unterwäsche ist auch so ein Thema. Dick (also doppelt an einigen Stellen) und fest muss es beim Mann sein. Bei den Damen hingegen weich und nicht einschneidend und bequem.
Und um zum Thema Leggings zu kommen: Es gibt sie ja mittlerweile auch für Männer. Seltsam ist, das die Designs fast identisch sind, die Stoffzusammensetzung zu 100% identisch ist, aber der Preis um den Faktor 5 höher ist als die Damenleggings. Sag mal für wie blöd halten die uns? Alles Gründe für mich in der Damenabteilung zu wildern und man wird auch nicht blöd angeguckt.

LG Harald

5 LikesGefällt mir

28. Januar um 10:43
In Antwort auf dirklangweg

Also ich schwöre auf Only Jeans super eng. Außer enge Hosen ziehe ich nichts an und das sind alles nur Damenmodelle. Meine Männer Modelle an Jeans habe ich schon lange ausrangiert. Weil eine Freundin mir heimlich eine Damenjeans angedreht habe bin ich heimlich in solchen Klamotten verliebt. sie aber auch gerne Puma Creepers dazu an die mit der leichten Plattform-Sohle. Mega mega stylisch und ich finde Männer sollten sich vielmehr trauen. Ich liebe es draußen mit diesem damen-sneakers rumzulaufen und selbst meine Freundin findet es cool dass ich so stylish unterwegs bin.

Deine Erfahrungen mit Only Jeans kann ich voll unterstützen, ich besitze auch zwei Super Skinnys von Only, die ich fast ständig und sehr gerne trage. Ich mag dieses eng anliegende Gefühl auch bei Leggings. Da ich Größe W 29 / L 30 brauche, finde ich ohnehin keine passende Jeans in der Herrenabteilung, die sind mir alle zu groß und nicht eng genug.

3 LikesGefällt mir

28. Januar um 10:49
In Antwort auf goldbursche

Jeder Mann sollte einmal ganz unvoreingenommen im Geschäft folgenden Test durchführen: Nehmt euch eine Jeans aus der Herrenabteilung und dann geht in die Damenabteilung und nehmt eine von dort. Vergleicht das Material. Ihr werdet feststellen, das Herrenjeans in 99 % aller Fälle aus schwerem hartem Denim-Jeansstoff bestehen. Max. 1 % Elastahn bei den engeren Modellen. Damenjeans hingegen sind viel weicher. softer und dehnbarer. Herrenjeans sind wenn überhaupt nur am Bund minimal dehnbar. Damenjeans hingegen die komplette Jeans.
Und jetzt verrat mir doch mal einer wieso Herrenjeans aus so grobem Stoff sein müssen? Auch Männer mögen weiche Stoffe am Körper. Dieses Beispiel kann man auf fast alle Bekleidungsstücke anwenden. Unterwäsche ist auch so ein Thema. Dick (also doppelt an einigen Stellen) und fest muss es beim Mann sein. Bei den Damen hingegen weich und nicht einschneidend und bequem.
Und um zum Thema Leggings zu kommen: Es gibt sie ja mittlerweile auch für Männer. Seltsam ist, das die Designs fast identisch sind, die Stoffzusammensetzung zu 100% identisch ist, aber der Preis um den Faktor 5 höher ist als die Damenleggings. Sag mal für wie blöd halten die uns? Alles Gründe für mich in der Damenabteilung zu wildern und man wird auch nicht blöd angeguckt.

LG Harald

Da ich meine Größe W 29 / L 30 in der Herrenabteilung ohnehin nicht finde, bediene ich mich auch bei den Damenjeans.
Deine Erfahrung mit dem höheren Elasthananteil und dem viel weicheren und dehnbareren Stoff kann ich voll bestätigen. Mir ist der weiche Stoff auch viel lieber und angenehmer auf der Haut.
Bei Leggings bevorzuge ich die vollsynthetischen, da sie weniger Falten werfen und enger anliegen, auch da bediene ich mich in der Damenabteilung. Auch die Herren Lauftights sind mir alle zu weit.

3 LikesGefällt mir

28. Januar um 11:54
In Antwort auf sabre

Da ich meine Größe W 29 / L 30 in der Herrenabteilung ohnehin nicht finde, bediene ich mich auch bei den Damenjeans.
Deine Erfahrung mit dem höheren Elasthananteil und dem viel weicheren und dehnbareren Stoff kann ich voll bestätigen. Mir ist der weiche Stoff auch viel lieber und angenehmer auf der Haut.
Bei Leggings bevorzuge ich die vollsynthetischen, da sie weniger Falten werfen und enger anliegen, auch da bediene ich mich in der Damenabteilung. Auch die Herren Lauftights sind mir alle zu weit.

Ich habe als Favoriten die von S Oliver Q/S Jeans slim fit. Mittlerweile in 3 Farben. Perfekte Jeans für mich. Weicher Jeansstoff, dehnbar, nichts kneift und macht eine tolle Figur. Ja, auch Männer dürfen zeigen das sie nett ausschauen und nicht nur die Burka für Männer wollen. Passt auch im Schritt - entgegen dem immer wieder angeführten Argument das es nicht passt

3 LikesGefällt mir

28. Januar um 12:13

@goldbursche:

Ich kann mich in allen von Dir genannten Punkten zu 100% anschliessen. Ich trage nur noch Damenjeans und andere Stoffhosen. Aus dem gleichen Grund: Der Stoff ist feiner und viel dehnbarer, so dass Damenhosen an mir einfach besser passen ala Herrenhosen. Der Stoff an Herrenjeans ist einfach nur brutal hart, wie oft hatte ich sch rote Striemen an Hüfte und Kniekehlen. Auch Männer haben eine sensible Haut! Meint die Industrie echt jeder Mann hätte eine Nilpferdhaut? Damenhosen passen sich der Köroerform an, und da zwickt und kneift auch nix.
Und wieso sitzen Damenjeans besser an meiner Figur als Herrenjeans? Ich habe seit Jahren keine Herrenjeans gefunden, welche mir auch nur ansatzweise am Hintern passt. Immer nur der Kartoffelsackschnitt. Vorne am Bund zu eng, aber hinten kann ich meine ganze Faust reintun. Was ist denn das für ein unmöglicher Schnitt? Und dann immer nur die langweilige gerade Form. Bei Damenhosen habe ich wenigstens alle erdenklichen Modelle zur Auswahl, von superskinny über Schlag bin hin zu Marlene-Hosen.

4 LikesGefällt mir

28. Januar um 19:25

Oftmals wird gesagt die Damenjeans passen nicht weil sie vorne im Schritt zu eng sind und man daher eine Beule sehen kann.  Mich wundern solche Aussagen sehr. Jeder der älter als 12 Jahre ist weiß, das Männer einen Penis haben, der da unten ist. Wenn mir jetzt also Jemand sagt "Hey,, ich sehe deinen Penis da unten", dann kann ich das gar nicht ernst nehmen. Was würden wohl die Frauen sagen wenn wir sagen "Hey, ich kann deine Brüste sehen". Also insofern ist diese ganze Diskussion völliger Unsinn.
Es ist ganz erstaunlich wie hier immer mit zweierlei Maß gemessen wird: Wenn eine Frau in einem Hauch von nichts herumläuft also praktisch nackt bis auf ein Höschen ist, dann ist das okay, aber wenn man bei einme Mann vorne eine Beule sieht dann ist das ist das ein NoGo und ganz furchtbar. Ihr habt doch den Schuss nicht gehört!
Natürlich haben wir Männer in einer Leggings etwas zum schauen. Aber die Frauen ja obenrum zummeist noch ne ganze Nummer mehr und darüber regt sich Keiner auf. Also mal den Ball flach halten bitte meine Damen!

LG Harald

3 LikesGefällt mir

28. Januar um 20:32
In Antwort auf goldbursche

Oftmals wird gesagt die Damenjeans passen nicht weil sie vorne im Schritt zu eng sind und man daher eine Beule sehen kann.  Mich wundern solche Aussagen sehr. Jeder der älter als 12 Jahre ist weiß, das Männer einen Penis haben, der da unten ist. Wenn mir jetzt also Jemand sagt "Hey,, ich sehe deinen Penis da unten", dann kann ich das gar nicht ernst nehmen. Was würden wohl die Frauen sagen wenn wir sagen "Hey, ich kann deine Brüste sehen". Also insofern ist diese ganze Diskussion völliger Unsinn.
Es ist ganz erstaunlich wie hier immer mit zweierlei Maß gemessen wird: Wenn eine Frau in einem Hauch von nichts herumläuft also praktisch nackt bis auf ein Höschen ist, dann ist das okay, aber wenn man bei einme Mann vorne eine Beule sieht dann ist das ist das ein NoGo und ganz furchtbar. Ihr habt doch den Schuss nicht gehört!
Natürlich haben wir Männer in einer Leggings etwas zum schauen. Aber die Frauen ja obenrum zummeist noch ne ganze Nummer mehr und darüber regt sich Keiner auf. Also mal den Ball flach halten bitte meine Damen!

LG Harald

Wobei abzuwägen ist, ob nicht §183 StGB greift ....

1 LikesGefällt mir

28. Januar um 22:07
In Antwort auf nochsoeiner

Wobei abzuwägen ist, ob nicht §183 StGB greift ....

Das glaube ich nun nicht, das es Sexuelle Belästung ist, weil ein Mann enge Jeans trägt, sich ein schöner Po abzeichnet und es sich abzeichnet, das auch was zwischen seinen Beinen ist.
Ich dürfte wahrscheinlich halb nackt und oben ohne durch die Stadt latschen, da wäre es erotisch.
Gut, da bin ich etwas eingebildet. 

2 LikesGefällt mir

29. Januar um 6:25

@nochsoeiner: Ich wollte darauf gar nicht antworten, aber habs mir anders überlegt: §183 setzt vieles voraus. Unter anderem 1) Sexuelle Motivation 2) Entblößtes Geschlechtsteil. Zudem ZWINGEND direkter Vorsatz.
Also kein Mann braucht Angst zu haben deswegen belangt zu werden, weil man sein Genital in der Hose vermuten kann oder es sich in der Hose abzeichnet
Vereinfachte Erklärung wäre: ALLE Männer die in einer knappen Badehose im Schwimmbad oder sonstwo rumlaufen gehören sonst eingesperrt

LG Harald

3 LikesGefällt mir

30. Januar um 18:30
In Antwort auf schnitti88

Hallo zusammen,

ich habe nun schon häufiger gesehen, dass es scheinbar zur Mode wird, dass auch Männer Leggings tragen können. Ein Langes Shirt so dass Po und Genital bedeckt sind und zack, neuer Style für Männer. 

Was haltet ihr davon? Ein No-Go oder doch ein erst zu nehmender Trend?

Ich kann dir nur sagen das es überhaupt kein No-Go ist.
Ob es Mode ist oder Trend weis ich nicht.
Aber persönlich ist mir das völlig egal!!!
Selber trage ich schon jahre Leggings/Jeggings, Damenjeans.
Ich kann auch nicht anders wegen meine Hosengröße W28/L32.
Trage die mit Damen Stiefeletten, kurze Damen Pullis und Jacken.
Und habe bisher nur positive Bemerkungen gehabt.
Na sicher wird man auch nach geglotzt oder nach gewiesen.
Aber nur von Kerle mit Bier/Bratwurstbauch und Hosenträger.
Oder die 5 Zähnige Blondierte 300 Pfund Frauen.
Aber die lache ich einfach aus, weil es nur Neid ist das die es nicht tragen können!
Persönlich liebe ich die Kunst-Leder von Zara oder H&M. Super Passform!!!
Und das mit RV an die Hosenbeine zum einfachen an und ausziehen, und nix drunter!
Leder muß man so auf die Haut spüren!
Man sollte nur ein paar dinge beachten wenn man als Mann Leggings trägt:
1e: Nicht mit einen "erregten!!!" (100% einen NO-GO!)
2e: Nicht durchsichtig!!! (§ 183)
3e: Keine grelle Farben, Neon Orange usw. (Abartig)
4e: Keinen Blumenmuster.
5e: Die Damenstiefeletten solten keine höhere Absätze haben als 5 cm! (Tuntig)

2 LikesGefällt mir

3. Februar um 20:12
In Antwort auf goldbursche

Jeder Mann sollte einmal ganz unvoreingenommen im Geschäft folgenden Test durchführen: Nehmt euch eine Jeans aus der Herrenabteilung und dann geht in die Damenabteilung und nehmt eine von dort. Vergleicht das Material. Ihr werdet feststellen, das Herrenjeans in 99 % aller Fälle aus schwerem hartem Denim-Jeansstoff bestehen. Max. 1 % Elastahn bei den engeren Modellen. Damenjeans hingegen sind viel weicher. softer und dehnbarer. Herrenjeans sind wenn überhaupt nur am Bund minimal dehnbar. Damenjeans hingegen die komplette Jeans.
Und jetzt verrat mir doch mal einer wieso Herrenjeans aus so grobem Stoff sein müssen? Auch Männer mögen weiche Stoffe am Körper. Dieses Beispiel kann man auf fast alle Bekleidungsstücke anwenden. Unterwäsche ist auch so ein Thema. Dick (also doppelt an einigen Stellen) und fest muss es beim Mann sein. Bei den Damen hingegen weich und nicht einschneidend und bequem.
Und um zum Thema Leggings zu kommen: Es gibt sie ja mittlerweile auch für Männer. Seltsam ist, das die Designs fast identisch sind, die Stoffzusammensetzung zu 100% identisch ist, aber der Preis um den Faktor 5 höher ist als die Damenleggings. Sag mal für wie blöd halten die uns? Alles Gründe für mich in der Damenabteilung zu wildern und man wird auch nicht blöd angeguckt.

LG Harald

Sehe ich genau so Harald, ich merke es sehr oft bei den Damen Welt Ist feiner also bei uns im Regal, dumme ist bei den Damen haben vieeeel Auswahl und Kombination, finde schon echt fies bei den Industrie und Verkauf. 

Gefällt mir

4. Februar um 11:29
In Antwort auf schnitti88

Hallo zusammen,

ich habe nun schon häufiger gesehen, dass es scheinbar zur Mode wird, dass auch Männer Leggings tragen können. Ein Langes Shirt so dass Po und Genital bedeckt sind und zack, neuer Style für Männer. 

Was haltet ihr davon? Ein No-Go oder doch ein erst zu nehmender Trend?

bei schönen beinen schon grenzwertig, ansonsten ein no-go!!

Gefällt mir

4. Februar um 12:53
In Antwort auf michi5271

bei schönen beinen schon grenzwertig, ansonsten ein no-go!!

Als Begründung ein bischen schwach. Kannst Du das näher erläutern?

Es mag lediglich Dir nicht gefallen, die Meinung ist auch akzeptiert, aber ein NoGo ist es noch lange nicht. Unter anderem bin ich der Ansicht, dass die Bezeichnung NoGo gar nicht geben dürfte, da die Geschmäcker verschieden sind und jeder selbst entscheidet, was er/sie trägt.
Es ist lediglich ein von der Modeindustrie/Gesellschaft auferlegtes Konstrukt, mehr nicht.

2 LikesGefällt mir

4. Februar um 13:04
In Antwort auf teerpirat

Als Begründung ein bischen schwach. Kannst Du das näher erläutern?

Es mag lediglich Dir nicht gefallen, die Meinung ist auch akzeptiert, aber ein NoGo ist es noch lange nicht. Unter anderem bin ich der Ansicht, dass die Bezeichnung NoGo gar nicht geben dürfte, da die Geschmäcker verschieden sind und jeder selbst entscheidet, was er/sie trägt.
Es ist lediglich ein von der Modeindustrie/Gesellschaft auferlegtes Konstrukt, mehr nicht.

sorry, hast recht

Gefällt mir

7. Februar um 10:25

Wieso sprechen eigentlich so gut wie Alle dem Mann das Recht ab körperbetonte Kleidung zu tragen? Was ist so schlimm daran einen knackig verpackten Männerpo zu sehen? Wieso sollten Männer ihre Beine nicht ebenso in enge Hosen stecken dürfen wie Frauen?

Männer werden in der heutigen Zeit als beliebig austauschbar und gleich dargestellt. Dies war nicht immer so. Wer sich einmal die Mühe macht 30 Jahre in die Vergangenheit zu schauen wird feststellen, das Männer damals die Kleidung betreffend gleichberechtigt waren. Fussballspieler hatten noch kurze Hosen die KURZ waren. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie Frauen oftmals über diesen und jeden Arsch der Fussballer wohlwollend gesprochen haben. Auch Frauen mögen nette Männer anschauen! Dies hat sich sicher nicht in den letzten Jahrzehnten geändert Aber vielfach trauen sie sich nicht dies zuzugeben, weil sie nicht den Mumm haben sich gegen die Mainstremmeinung der Gesellschaft zu stellen.

Ich bin 54 Jahre alt und habe mein Leben lang kurze (kurze!) Hosen getragen, enge Jeans etc. Nur weil die Modeindustrie meint das Männer jetzt gefälligst nur noch ein unterschiedlich gefärbten unförmigen Kartoffelsäcken die sie "Bermudas" nennen herumzulaufen haben, muß ich mich noch lange nicht deren Diktat beugen. Nur weil die jungen Leute mit dieser seltsamen Mode der Männer aufgewachsen sind und es noch tun, muß ich nicht meinen Kleidungsstil ändern um diesen zu gefallen! Und wenn sie diese Kleidung eben nicht mehr für Männer anbieten, kaufe ich sie eben in der Damenabteilung.

Und es kann mir KEINER erzählen, das ein normalgewichtiger Männerkörper in engen Leggings oder Jeans schlecht oder abstoßend auf andere Menschen wirkt.

Darüber sollten mal Diejenigen nachdenken die einfach nur "das geht gar nicht" sagen ohne mal darüber nachzudenken wieso das so sein soll.

1 LikesGefällt mir

7. Februar um 12:45

@goldbursche:

Wahre Worte. Ich hätte es nicht besser ausdrücken können.

Es ist einfach unglaublich, wie heutzutage die Männer in ihrer modischen Entfaltung eingeschränkt werden!
Das Angebot wird in den Herrenabteilungen immer langweiliger, bei H&M, C&A etc. braucht man gar nich erst hinzugehen.
Die einzige Kette, welche noch interessante Kleidung im Angebot hat, ist Zara. Das merkt man auch gleich an der Klientel (oft Südländer, welche noch einen gehobenen Anspruch an modische Vielfalt haben) Die Herrenabteilung ist daher stark frequentiert, während in anderen Geschäften tote Hose ist (kein Wunder bei dem lausigen Angebot)
Zara hatte in letzter Zeit tolle Hemden und Pullis im Angebot, und das beste: Dort finde ich auch meine Passform. Bin sehr schlank, weshalb ich in herkömmlichen Hemden/T'Shirts "wohnen" kann.
Bei den Hosen muss ich passen (zu eng an den Waden), aber die kaufe ich eh nur noch in der Damenabteilung. Da finde ich alle Formen, Modelle, Passformen.
Meine Hosen-Garderobe hat daher entsprechende Dimensionen, da ist alles dabei von Bootcut/Schlag-Jeans über Caprihosen, weite Marlene-Hosen, Damen Business Stoffhosen, Leinenhosen (z.T. leicht durchscheinend), Shorts, KURZE Hosen (heute Hotpants und daher als Girls-only Shorts umdeklariert), Culottes...also alles, was man in der Herrenabteilung vergeblich sucht. Auch die Unterwäsche kaufe ich im Damensortiment. Da ich einige Hüftjeans habe, brauche ich auch die entsprechenden Hüftpanties. Hängearschosen mit rausguckendem Mamis gekauften Schlüpper, das überlasse ich anderen. Mir kommen nur Hosen an den Hintern, welche auch meinen Po betonen. Dank intensivem Radsport habe ich auch einen Knackarsch, den einigen Frauen auch gefällt, so wie ich es schon mal vernommen hatte.
Und je nach Lust und Laune lasse ich bei besonders gut sitzenden Jeans die Unterwäsche auch mal weg.

Ich hatte mal in einem Forum ein Foto von meinem Po in einer knappen Hotpants gepostet. Die meisten wollten nicht glauben, dass das Foto tatsächlich meinen Hintern zeigte, und nicht den einer Frau!
Was sagt uns das? Männern wird von vorneherein abgesprochen, dass auch sie Sexappeal haben können. Ich höre immer nur: Bei Frauen sexy, bei Männern ein NoGo.

Achja? Ich bin 49 und kann mich dank meiner schlanken Figur modisch voll austoben, das gilt auch für die Mode der Jugend. Sneakers inkl Flanking gehört also auch dazu. Meiner Frau ist es ein Dorn im Auge, wenn ich in Hotpants auf die Strasse gehe, ich sei ja schon schliesslich 49. Was soll der Quatsch? Das Alter ist nur eine Zahl, es ist die geistige Jugend, welche ausschlaggebend ist. In Sack und Asche kann ich rumlaufen, wenn ich 80 bin, aber jetzt bin ich jung und möchte LEBEN.

Ich bin das ganze Sommerhalbjahr nur in kurzen Hosen und offenen DAMENsandalen anzutreffen. Klar mag das nicht jedermanns Geschmack sein. Ja und? Wichtig ist dass ich MICH in meiner Haut und meiner Kleidung wohlfühle und mich in meinem Spiegelbild gefalle. Ich meine, ich bin mir doch auch selbst was wert, oder?

Ja, ich habe ausgeprägte Krampfadern, meist geschwollene Beine und noch zahlreiche OP-Narben. Und? Mein Körper erzählt meine Geschichte, und dazu stehe ich. Also hindert mich das auch nicht, im Sommer luftige Kleidung zu tragen. Und um nicht zu vergessen: Bauchfreie und ärmellose Shirts gehören auch zu meinem Repertoire.

Falls mein Äusseres jemanden stört, da gibt es - man höre und staune - eine denkbar einfache Lösung: WEGSCHAUEN!
Ich schau ja auch weg, wenn ich eine 150kg-Wuchtbrumme in zu engen Leggings sehe.

Da ich ja fast täglich in einem anderen Outfit (immer adrett und sauber) am Arbeitsplatz erscheine, habe ich von den Frauen schon mehrere Komplimente bekommen. Aber bisher von keinem Mann. Sicherlich würden sie auch gerne aus den auferlegten modischen Schranken ausbrechen, nur trauen sie sich sicherlich nicht.
Schade eigentlich. Denn es ist nicht kompliziert, für modische Vielfalt zu sorgen. Man muss sich lediglich dem GESAMTEN Modeangebot bedienen und ein gutes Händchen für eine stimmige Kombination haben. Und dazu gehört immer auch ein Blick in den Spiegel (den aber wohl manche Zeitgenoss(in)en wohl nicht besitzen, wenn ich sehe, was ich da auf der Strasse zu sehen bekomme)

So, ich hab schon zuviel geschrieben, aber das Thema brennt mir unter den Nägeln, daher musste ich einfach mal Dampf ablassen.

2 LikesGefällt mir

7. Februar um 18:01

Danke Dir, das war wirklich sehr gut zu lesen, was Du schreibst.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen