Home / Forum / Fashion & Trends / Kopfsteinpflaster, Unebenheiten

Kopfsteinpflaster, Unebenheiten

5. Oktober 2007 um 20:38

Bin eigt. eher der Ballerina oder Sneaker Träger. Möchte jetzt aber öfters auf Stiefel oder Pumps umsteigen.
Auf Fliesen oder ebenen Flächen kann ich gut laufen. Aber sobald ich auf Kopfsteinpflaster oder unebenen Bürgersteigen oder so laufe, merke ich wie ich richtig versteife beim Laufen. Ich seh dann aus als hätt ich einen Stock verschluckt.
Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich auch beim Laufen über schlechten Boden nicht "verkrampfe". Ich würd die Schuhe nämlich auch gerne mal tagsüber in die City anziehen, nur leider ist "meine" City das Kopfsteinpflaster-Paradies

Mehr lesen

8. Oktober 2007 um 15:40

Gut das du schonmal auf ebenen Flächen klar kommst.
Wobei Fliesen ja auch eher rutschig sind...
Zum Thema kopfsteinpflaster; das sollte man mit Absätzen eher meiden. Ansonsten hilft einfach nur üben üben üben und vorausschauend gehen.

Gruß, Raymund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 9:21

Laufen
Hallo pinaykitty,

ich stimme da raymunds zu. Vorausschauend gehen ist das A&O (natürlich leichter gesagt als getan). Aber wenn du es ein Mal verinnerlicht hast, so sollte das es kein Problem darstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 16:03

Wie sagte eine Bekannte ...
... 'jede Frau weiss doch, dass man dann (Kopfsteinpflaster, Lochsteine, Fugen ...) die Absätze nicht belasten darf, sonst werden die kaputt.'

Glaube aber kaum, dass es Spass macht, auf Fussspitzen durch die Stadt zu hüpfen ...


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 22:46

Ein Tipp
Hi,

also ich trage eigentlich immer Stöckelschuhe und bei uns in der City ist auch sehr viel Kopfsteinpflaster. Aber da ist meist auch ein kleiner Weg mit normalen Steinen. Also die mit glatter Oberfläche. Mit einwenig Übung bekommst du das hin und nach einer zeit entwickelst du so zu sagen einen sechsten Sinn und machst automatisch einen weiten bogen darum. Ist genau so was gleiche wie mit diesen Gitterrosten. Man kann auch wie unter mir beschreiben nur die Zehen belasten aber das ist auf dauer auch keine Lösung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 16:06

Manche Schuhe sind eben keine Alltagsschuhe!
Unebene Flächen bereiten nun eben mal Probleme bei extremen Absätzen, aber ach Plateausohlen. Wenn man unbedingt immer mit solchen Schuhen laufen will, muss man sich arrangieren (verkrampftes Laufen und/oder schnellen Verschleiß inkl. Verletzungsrisiko in Kauf nehmen), oder aber man trägt diese Schuhe nur zu "besonderen" Anlässen, wo ungünstiger Untergrund meistens nicht vorhanden ist.
Gruß Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 12:06
In Antwort auf jarod_12098475

Wie sagte eine Bekannte ...
... 'jede Frau weiss doch, dass man dann (Kopfsteinpflaster, Lochsteine, Fugen ...) die Absätze nicht belasten darf, sonst werden die kaputt.'

Glaube aber kaum, dass es Spass macht, auf Fussspitzen durch die Stadt zu hüpfen ...


asteus

Stimmt!
Wenn Du einigermaßen sicher in High Heels über Kopfsteinpflaster balancieren willst, musst Du wohl oder übel auf Zehenspitzen laufen. Aber da es sich meist nur um kurze Strecken handelt, ist das eigentlich kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen