Home / Forum / Fashion & Trends / Komplimente für die Strumpfhose, geht das?

Komplimente für die Strumpfhose, geht das?

5. April 2012 um 19:57

Moins im Forum, mal eine ganz spezielle Frage. Habe im Laufe verschiedener Partnerschaften die Erfahrung gemacht, daß es Frauen alles andere als unangenehm ist, ab und an ein aufrichtiges Kompliment zu bekommen. So etwas wie "Hey, das neue Halstuch steht Dir unglaublich gut." Oder "Klasse, wie Du Dein Haar jetzt trägst!" usw.
Finde es nun sehr chic, wenn Frauen transparente Nylonstrumpfhosen tragen. Aber schon bei meiner allerersten Flamme kam eine komische, leicht irritierte Reaktion auf "Toll, daß Du zu diesem Rock diese elegante schwarze Strumpfhose trägst". Und später mit anderen Partnerinnen immer wieder eine ähnliche Reaktion, wenn ich mich irgendwie auf die Nylonstrumpfhose bezogen hab. "Eyhhh, siehst Du klasse aus und dann noch diese feine Strumpfhose!"
Das kam irgendwie nie so richtig, und deshalb habe ich es dann im Laufe der Zeit auch nie mehr gesagt. Ist das bei allen Frauen so, daß das einfach kein Thema ist, das "an anspricht, was ist eigentlich ganz konkret verkehrt an so einem Kompliment?

Mehr lesen

6. April 2012 um 1:56

Komplimente für die Strumpfhose, geht das?
Hallo Ulf,

vielleicht fühlen sich die Frauen bei diesen Komplimenten irritiert bzw. gestört und wollen nicht nur auf Strümpfe oder Strumpfhosen reduziert werden. Meine Frau trägt z. B. weder Strümpfe noch Strumpfhosen. Ich habe manchmal geredet wie ein Buch, aber es war und ist nichts zu machen. Sie zieht eben soetwas nicht an. Sie meint Nylons wären altmodisch und wer zieht denn so etwas noch an. Mal sehen ob in Zukunft da überhaupt noch etwas zu machen ist.

VG
Peter59

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 6:11

Grenzwertig.
Hallo Ulf

Obwohl viele frauen ihre beine sehr gerne in strumpfhosen präsentieren weil sie wissen das das den männern gefällt ist ein kompliment das sich auf strumpfhosen bezieht schon an der grenze, schon fast zu intim.
Der einen wird ein solches kompliment gefallen und der anderen eben nicht!

Ich persönlich habe kein problem damit ganz im gegenteil ich bin stolz auf meine beine und zeige sie auch gerne in strumpfhosen und geniess die blicke auf meine beine duchaus und sehs als kompiliment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 8:43

Hallo Polly
Eine einzige Partnerin hat mir tatsächlich mal von sich aus beiläufig erzählt, sie sei der Meinung, daß Männer einer attraktiven Frau mit schönen Beinen x-Mal mehr hinterhergucken, wenn diese eine schwarze Nylonstrumpfhose trägt.
War mal mit einer Frau aus der ehemaligen UdSSR zusammen, die trug in den Übergangszeiten bei gemäßigten Temperaturen so gut wie täglich Nylon. Beklagte sich hin und wieder über die ärgerlichen Laufmaschen und fand die Beinbekleidung offenkundig vollkommen banal. Sie war in ihrer Heimatstadt halt so aufgewachsen, daß sie die Dinger schon im frühen Alter von zehn Jahren zunehmend getragen hatte, ohne irgendeine Bedeutung darin zu sehen, weder negativ noch positiv.
Klasse, daß Du mir schreibst und ich so mein Bild ergänzen kann, bislang habe ich den Eindruck, daß Deine - sehr sympathische - Sichtweise eher die Ausnahme bei den Frauen ist. Aber vielleicht täusche ich mich da ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 8:55

Hallo Peter
Interessant, was Du da schreibst! Denke auch, daß das für eine Frau blöde sein muß, auf die Strumpfhose "reduziert" zu werden, is' klar.
Aaaaaber: Ich habe schönen Frauen schon x Mal gesagt so etwas wie "Waaahnsinn, dieser Pullover!" - Oder "Einmalig, diese Frisur." Das hat dann ein Strahlen ausgelöst und sie hat sich dann nicht auf die Frisur reduziert gesehen, im Gegenteil. Und was ist schon eine Strumpfhose? Es ist doch die bezaubernde Kombination, die einem wohlgeformten Bein den letzten Glanz und "Schliff" geben.
Ich verstehe, was Du meinst. Es gibt sicher unzählige Frauen, für die das Nichttragen von Feinstrumpfhosen eine Weltanschauung ist. Gibt bestimmt unter uns Männern, für die das Verweigern jeder anderen Hose - wenn es keine Blue Jeans sind - auch eine Weltanschauung ist.
Leider ist das bei vielen Frauen in den mittleren Jahrgängen so. Bei den jungen Frauen sieht man in letzter Zeit immer weiter zunehmend aber recht viele in Nylonstrumpfhosen.
Mir scheint diese Mode des nackten Beines bei der jüngeren Häflte der Frauenwelt doch schon reichlich überholt zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 9:00

Hallo Ulf
Da hat deine deine partnerin völlig recht das zieht alle männer unheimlich an und darum sind feinstrumpfhosen auch eine der besten waffen der frau

Die damen aus der ehemaligen UdSSR waren halt schon seit der teenagerzeit gewohnt feinstrumpfhosen zu tragen so wie ich in meiner teenagerzeit in den 70 er jahren.
Es war ganz selbstverständlich man trug sie einfach und heute sind sie etwas spezielles geworden.
Das erklärt vielleicht das vor allem jüngere frauen etwas komisch reagieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 12:54

Hallo Polly
Glaube nach Deinem Kommentar, daß ich es jetzt etwas besser schnalle! Ganz vielen Dank!
Wenn etwas in Mode ist, dann verliert es die Bedeutung, die es wohl erst hätte, wenn es nur von einigen getragen wird.
Stimmt ja, so um 1970 waren Rock plus Strumpfhose auch bei uns im Westen nahezu ein Modediktat.
Da mußten die Mädchen bereits in der Schule schon mithalten, spätestens mit 11 oder 12, und es war normal, daß die Nylonstrumpfhose einfach dazugehörte.
Was man dann jeden Tag und allerorten sieht, wird eigentlich gar nicht mehr gesehen und hat keine besondere Bedeutung.
Ich bin wohl reichlich konservativ, finde, daß es bestimmte schöne Dinge gibt, die einfach "klassisch" sind - egal, welche Mode gerade herrscht. Da gehören eine Menge Sachen dazu und nach meinem Geschmack durchaus auch das Nylon, daß dem Bein einer Frau das "letzte Tupferchen" gibt. Es ist für mich das Signal der Frau, daß diese selbstbewußt von sich sagt:"Ich genieße es und bin gerne eine Frau."
Und die Freude des Auges ist dann NICHT das Stück Textil, sondern genau eine solche Frau als Ganzes in ihrer Erscheinung.
(Ein bestimmter Typ von Frau, sich des Unterschiedes bewußt und selbstredend ist die Nylonstrumpfhose nur ein mögliches Zeichen, man kann diesen Typ, der sich die Weiblichkeit bewahrt hat, auch ohne Beinbekleidung erkennen.).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 22:13

Hallo Miss High Heel, Hallo Schneufelchen
Schön, daß Du hier so eine nette Werbung machst für attraktive Frauen und schöne Beine, Miss High Heel, es ist einfach mehr Lebensfreude, in der Stadt - auch wenn man gar nichts "Pöhses" im Sinn hat - selbstbewußte Frauen zu sehen, die etwas auf sich geben!
Schneufelchen, Du hast ja so recht, wobei ich auch nur die Komplimente für die Freundin meinte, bezüglich Nylonstrumpfhosen.
Sicher ist es eher "Unterwäsche". Gibt wohl auch einige Frauen ... öhmmh ... so zwischen prüde und "Sozialarbeiterin"-Typ ... da ist es eh gefährlich überhaupt etwas über das Äußere zu sagen.
Der Typ, der ohne Vorwarnung plötzlich selber Interesse an der Bekleidung seiner Freundin äußert ... ganz schön heftig für die Frau, wird sehr wahrscheinlich ziemlich daneben gehen, denk ich mal.
Wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2012 um 6:19
In Antwort auf na'ima_12370474

Hallo Polly
Glaube nach Deinem Kommentar, daß ich es jetzt etwas besser schnalle! Ganz vielen Dank!
Wenn etwas in Mode ist, dann verliert es die Bedeutung, die es wohl erst hätte, wenn es nur von einigen getragen wird.
Stimmt ja, so um 1970 waren Rock plus Strumpfhose auch bei uns im Westen nahezu ein Modediktat.
Da mußten die Mädchen bereits in der Schule schon mithalten, spätestens mit 11 oder 12, und es war normal, daß die Nylonstrumpfhose einfach dazugehörte.
Was man dann jeden Tag und allerorten sieht, wird eigentlich gar nicht mehr gesehen und hat keine besondere Bedeutung.
Ich bin wohl reichlich konservativ, finde, daß es bestimmte schöne Dinge gibt, die einfach "klassisch" sind - egal, welche Mode gerade herrscht. Da gehören eine Menge Sachen dazu und nach meinem Geschmack durchaus auch das Nylon, daß dem Bein einer Frau das "letzte Tupferchen" gibt. Es ist für mich das Signal der Frau, daß diese selbstbewußt von sich sagt:"Ich genieße es und bin gerne eine Frau."
Und die Freude des Auges ist dann NICHT das Stück Textil, sondern genau eine solche Frau als Ganzes in ihrer Erscheinung.
(Ein bestimmter Typ von Frau, sich des Unterschiedes bewußt und selbstredend ist die Nylonstrumpfhose nur ein mögliches Zeichen, man kann diesen Typ, der sich die Weiblichkeit bewahrt hat, auch ohne Beinbekleidung erkennen.).

Hallo Ulf
Deine konservatiive haltung teile ich durchaus
Neben der feinstrumpfhose die ich mit wenigen ausnahmen einfach als muss erachte gehört für mich generell eine gewisse "anständige" kleidung dazu.

Es geht mich nichts an was andere frauen tragen aber ich persönlich gehe nie ohne bluse aus dem haus.
Die mode sich nur mit einem top zu präsentieren wo sich womöglich darunter noch der bh abzeichnet finde ich unmöglich
Es sieht irgendwie aus als ob frau nicht richtig angezogen wäre

Mit röcken und hosen hat frau ja genug auswahl.
Da finde ich alles von shorts bis langer hose bis zum minirock ok!

HIghheels sind nicht mein ding ich finde flache schuhe von ballerinas bis sneakers je nach anlass einfach schöner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram