Home / Forum / Fashion & Trends / Kniehohe Stiefel für den Mann?

Kniehohe Stiefel für den Mann?

5. Februar um 19:23 Letzte Antwort: Gestern um 16:01

Dürfen Männer kniehohe Stiefel tragen,sie wurden ja ursprünglich für den Mann entwickelt.
Nur leider hat sich der Mann dieses schöne Kleidungsstück von der Frau
abnehmen lassen.
Was meint ihr, sind diese 40 cm Luxus auch für Männer geeignet?
Freue mich auf eure Meinungen.

Mehr lesen

7. Februar um 16:58

Kann man durchaus machen.
Man braucht sich dann nur nicht über komische Blicke wundern, die es dann geben könnte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Februar um 17:01

Ich habe gerade gesehen, du hast bereits solche Stiefel in deiner Sammlung.
Ziehst du die auch öffentlich an?
Ich meine nur, wegen der Frage.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar um 13:37
In Antwort auf cheff60

Dürfen Männer kniehohe Stiefel tragen,sie wurden ja ursprünglich für den Mann entwickelt.
Nur leider hat sich der Mann dieses schöne Kleidungsstück von der Frau
abnehmen lassen.
Was meint ihr, sind diese 40 cm Luxus auch für Männer geeignet?
Freue mich auf eure Meinungen.

Da ich einen vewachsenen Fußnagel hatte,konnte ich in den letzten Tagen längere Strecken am besten in den Hunter Gummitiefeln (ca 41 cm Hoch) laufen und so hatte ich die in der Freizeit fast immer an, auch zum Chor. Zum Glück ist ja der Winter mild.
Zur letzten Probe kam ich wieder in meinen schwarzen Tamaris Reiterstiefeln.
Ich hatte die längsten Stiefel von allen an, nur  ein mädchen trug außer mir noch kniehohe Stiefel .

Schönen Sonntag

Michi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 7:38
In Antwort auf melanie4131

Ich habe gerade gesehen, du hast bereits solche Stiefel in deiner Sammlung.
Ziehst du die auch öffentlich an?
Ich meine nur, wegen der Frage.

Hi Melanie,

auch ich trage gerne hohe Stiefel.
Die Blicke anderer Leute halten sich in Grenzen.

Grüße
Andi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 22:53
In Antwort auf cheff60

Dürfen Männer kniehohe Stiefel tragen,sie wurden ja ursprünglich für den Mann entwickelt.
Nur leider hat sich der Mann dieses schöne Kleidungsstück von der Frau
abnehmen lassen.
Was meint ihr, sind diese 40 cm Luxus auch für Männer geeignet?
Freue mich auf eure Meinungen.

Durchaus, ich mache das seit über 30 Jahren. Es hat langsam begonnen, hatte auch ganz zu Beginn auch gleich mal eine riesige Entäuschung für mich weil das nicht so ausgesehen hat wie ich mir das vorgestellt hatte, aber dann hat meine Frau eingegriffen und hat das Thema mit mir ganz strategisch angepackt. Das Problem waren/sind immer schöne Stiefel.Meine Frau fragte, was ist Dein Ziel, wohin willst Du sie anziehen? Ich habe in einer Bank gearbeitet, also ein heroes Ziel. Als ich etwa 40 Jahre alt war hatte ich mein Ziel erreicht (ich war Abteilungsleiter). Was ich da alles erlebt habe, ich könnte ein Buch in BROOKHAUS Stärke schreiben, aber die Resonanz phänomenal. 
Schicke Stiefel, schöne schmale Hosen, schöne Rollis und tolle Sakkos mit passenden Schals. Und ich habe meine Outfits immer weiter perfektioniert.

Problem bei uns in Deutschland immer die Stiefel. Die Schuhhäuser kann man man heute (das war wirklich vor 30 Jahren "deutlich" besser, heute kannst alle in die Tonne treten. Innovation oder Modellvielfalt sind bei uns Fremdwörter.
Die Herrenabteilungen sind einfach nur Brachland und unterirdisch. Vielleicht schreib ich Euch hierzu mal ein paar Highlight's. Meine Frau hat mir sehr geholfen. Erst ein Oufit zusammenstellen, dann ein zweites. Ich hatte dann riesig Glück das ich mit meinen beiden Abteilungen in München ausgelagert wurde wo eine riesige Outlet war. Das war Klamotten-technisch dann der Durchbruch. Am Anfang hatten die auch immer wieder Stiefelmodelle. Wenn du da aber nicht gleich zugeschlagen hast warten die weg.

Wird wohl so ca. 15 Jahre her sein. Ich war in der Mittagspause unterwegs und habe in der Fußgängerzone bei TRETTER reingeschaut. Die hatten sehr schöne Stiefel von HUGO BOSS. 550 € da hat's mir den Schalter rausgehauen, aber es war kurz vor dem WSV. Dann kosteten sie noch 275 €.
Ich wollte sie haben und an diesem Tag kam meine Frau in die Stadt und hab sie ihr gezeigt. Schick meinte sie, aber die sind Dir viel zu groß. Meine Eltern hatten mich mit Schuhgröße 40/41 "ausgestattet"....das waren 42,5. Keine Chance. Die Verkäuferin hat sich echt viel Mühe gemacht. Alle Filialen abgeklappert, aber keine kleinen Größen. Dann sagte sie "kommen sie mal mit"...Rolltreppe runter in die Damenabteilung.Ich meinte noch....meine Frau braucht keine....aber sie lief beharrlich weiter und zog ein Paar Stiefel Größe 41 raus. Die sahen fast aus wie die wo ich vom Onkel HUGO in der Herrenabteilung wollte....Ich sagte das sind doch Damenstiefel...Quatsch sagte sie, die Stil Reiterstiefel sind doch alle gleich. 41 ist 41 und jeder Hersteller macht doch was er will und mit ihrer Schuhgröße....das ist doch ein Traum für einen Mann. Meine Frau schaute auf den Preis. Reduziert auf 159 €, meine Frau sagte, sie hat doch absolut Recht. Da nimmst gleich noch ein 2tes Paar mit. Die Verkäuferin meinte noch, da sind sie schon lange nicht mehr der erste Mann der das so macht.

Ich hatte auch vor etlichen Jahren mal die Präsidentin des deutschen Schuhverbandes angeschrieben warum sich in der Schuhmännermode nichts tun....Keine Antwort, aber wenn ich das "gejammer" in der Schuhbranche immer höre oder warum haben Männer (im Normalfall) so wenige Schuhe...mich wurndert es nicht. 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 10:37
In Antwort auf andi134

Hi Melanie,

auch ich trage gerne hohe Stiefel.
Die Blicke anderer Leute halten sich in Grenzen.

Grüße
Andi

Ist doch normal, dass da anders geschaut wird, geht den Damen doch genau so und deswegen werden die doch hauptsächlich getragen, um aufzufallen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 10:44
In Antwort auf lionking1

Durchaus, ich mache das seit über 30 Jahren. Es hat langsam begonnen, hatte auch ganz zu Beginn auch gleich mal eine riesige Entäuschung für mich weil das nicht so ausgesehen hat wie ich mir das vorgestellt hatte, aber dann hat meine Frau eingegriffen und hat das Thema mit mir ganz strategisch angepackt. Das Problem waren/sind immer schöne Stiefel.Meine Frau fragte, was ist Dein Ziel, wohin willst Du sie anziehen? Ich habe in einer Bank gearbeitet, also ein heroes Ziel. Als ich etwa 40 Jahre alt war hatte ich mein Ziel erreicht (ich war Abteilungsleiter). Was ich da alles erlebt habe, ich könnte ein Buch in BROOKHAUS Stärke schreiben, aber die Resonanz phänomenal. 
Schicke Stiefel, schöne schmale Hosen, schöne Rollis und tolle Sakkos mit passenden Schals. Und ich habe meine Outfits immer weiter perfektioniert.

Problem bei uns in Deutschland immer die Stiefel. Die Schuhhäuser kann man man heute (das war wirklich vor 30 Jahren "deutlich" besser, heute kannst alle in die Tonne treten. Innovation oder Modellvielfalt sind bei uns Fremdwörter.
Die Herrenabteilungen sind einfach nur Brachland und unterirdisch. Vielleicht schreib ich Euch hierzu mal ein paar Highlight's. Meine Frau hat mir sehr geholfen. Erst ein Oufit zusammenstellen, dann ein zweites. Ich hatte dann riesig Glück das ich mit meinen beiden Abteilungen in München ausgelagert wurde wo eine riesige Outlet war. Das war Klamotten-technisch dann der Durchbruch. Am Anfang hatten die auch immer wieder Stiefelmodelle. Wenn du da aber nicht gleich zugeschlagen hast warten die weg.

Wird wohl so ca. 15 Jahre her sein. Ich war in der Mittagspause unterwegs und habe in der Fußgängerzone bei TRETTER reingeschaut. Die hatten sehr schöne Stiefel von HUGO BOSS. 550 € da hat's mir den Schalter rausgehauen, aber es war kurz vor dem WSV. Dann kosteten sie noch 275 €.
Ich wollte sie haben und an diesem Tag kam meine Frau in die Stadt und hab sie ihr gezeigt. Schick meinte sie, aber die sind Dir viel zu groß. Meine Eltern hatten mich mit Schuhgröße 40/41 "ausgestattet"....das waren 42,5. Keine Chance. Die Verkäuferin hat sich echt viel Mühe gemacht. Alle Filialen abgeklappert, aber keine kleinen Größen. Dann sagte sie "kommen sie mal mit"...Rolltreppe runter in die Damenabteilung.Ich meinte noch....meine Frau braucht keine....aber sie lief beharrlich weiter und zog ein Paar Stiefel Größe 41 raus. Die sahen fast aus wie die wo ich vom Onkel HUGO in der Herrenabteilung wollte....Ich sagte das sind doch Damenstiefel...Quatsch sagte sie, die Stil Reiterstiefel sind doch alle gleich. 41 ist 41 und jeder Hersteller macht doch was er will und mit ihrer Schuhgröße....das ist doch ein Traum für einen Mann. Meine Frau schaute auf den Preis. Reduziert auf 159 €, meine Frau sagte, sie hat doch absolut Recht. Da nimmst gleich noch ein 2tes Paar mit. Die Verkäuferin meinte noch, da sind sie schon lange nicht mehr der erste Mann der das so macht.

Ich hatte auch vor etlichen Jahren mal die Präsidentin des deutschen Schuhverbandes angeschrieben warum sich in der Schuhmännermode nichts tun....Keine Antwort, aber wenn ich das "gejammer" in der Schuhbranche immer höre oder warum haben Männer (im Normalfall) so wenige Schuhe...mich wurndert es nicht. 

Bloss nicht auffallen, mit der Welle schwimmen, voll angepasst leben, so wird es praktiziert.
Es gibt Betriebe, da herrscht so was wie Dress Zwang. Man denkt da nur an die Banken, Versicherungen, Bürotürme.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 11:25
In Antwort auf melanie4131

Bloss nicht auffallen, mit der Welle schwimmen, voll angepasst leben, so wird es praktiziert.
Es gibt Betriebe, da herrscht so was wie Dress Zwang. Man denkt da nur an die Banken, Versicherungen, Bürotürme.

Mag vielleicht für Dich gelten bzw. wenn er oder sie eben nicht auffallen oder nur mitschwimmen will....tja, auch eine Möglichkkeit.
Für mich kann ich nur sagen....
Ich habe in einer (sehr) großen Bank gearbeitet. Wenn die Figur wie bei mir "stimmt", also schlank und sportlich und man(n) mag Mode dann geht das.

Der Vorteil, unser Bank-Mutterkonzern ist Italien.Ich war sehr nahe an meiner Vorständin angesiedelt.....und die war mein allergrößter Fan.

Ich war nicht nur Back-Office sondern auch draussen.
Ich kann Dir nur sagen, die Feedback (ich trage meine Stiefel immer über der Hose) das ist grandios. Wenn ich da auf große Besprechungen gegangen bin. Die Mädls nur noch begeistert, klar bei den üblichen 0815 Herren kam da schon, ich nenne es mal Frust und auch Neid auf. 

Was ich allerdings in Summe festgestellt habe ist, von den schicken, modischen Mädls da gab es die besten Rückmeldungen. Dann kamen zum einen Mädls aus einer anderen "Gewichtsklasse" bzw. wo nix aber auch nix zusammengepasst hat....die meinten dann schon ....."Mode sei nur was für uns Mädels".... hat mich aber lediglich ein Grinsen gekostet.
Wo ich Dich einstufe kann ich natürlich nicht abschließend beurteilen .
So, jetzt geh ich in die Fitnessbude damit ich noch ganz lange meine H/W Outfits tragen kann. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 12:47
In Antwort auf lionking1

Mag vielleicht für Dich gelten bzw. wenn er oder sie eben nicht auffallen oder nur mitschwimmen will....tja, auch eine Möglichkkeit.
Für mich kann ich nur sagen....
Ich habe in einer (sehr) großen Bank gearbeitet. Wenn die Figur wie bei mir "stimmt", also schlank und sportlich und man(n) mag Mode dann geht das.

Der Vorteil, unser Bank-Mutterkonzern ist Italien.Ich war sehr nahe an meiner Vorständin angesiedelt.....und die war mein allergrößter Fan.

Ich war nicht nur Back-Office sondern auch draussen.
Ich kann Dir nur sagen, die Feedback (ich trage meine Stiefel immer über der Hose) das ist grandios. Wenn ich da auf große Besprechungen gegangen bin. Die Mädls nur noch begeistert, klar bei den üblichen 0815 Herren kam da schon, ich nenne es mal Frust und auch Neid auf. 

Was ich allerdings in Summe festgestellt habe ist, von den schicken, modischen Mädls da gab es die besten Rückmeldungen. Dann kamen zum einen Mädls aus einer anderen "Gewichtsklasse" bzw. wo nix aber auch nix zusammengepasst hat....die meinten dann schon ....."Mode sei nur was für uns Mädels".... hat mich aber lediglich ein Grinsen gekostet.
Wo ich Dich einstufe kann ich natürlich nicht abschließend beurteilen .
So, jetzt geh ich in die Fitnessbude damit ich noch ganz lange meine H/W Outfits tragen kann. 

Mal ganz von der Bezeichnung "Mädel" abzuwenden, das war im 3. Reich eine gängige Bezeichnung für Mädchen und junge Frauen.

Zu meiner Figur, wie schon von Ihnen eingeschätzt, ja ich bin nur 1,51m kurz, aber dafür 149 kg leicht.
Deshalb trage ich auch keine Schaftstiefel, weil meine Beine da leidergottseidank nicht reinpassen.
Und bei einer Bank war ich höchstens mal im Kundenbereich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 13:39

Männer können doch auch Stiefel tragen, auch und gerade gute Gummistiefel (ja, Hunter, geil toll) ich liebe Männer mit Mut zu etwas mehr Persönlichkeit! 
Ich habe z. B. halbhohe Gummistiefel aus Norwegen, für meinen Mann und für mich haben wir echt geile Gummistiefel in Dänemark gekauft, in anderen Ländern sind die Leute aufgeschlossen! Auch was Gummi-Klamotten angeht, ein Faebel für mich!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 12:20

Ich empfehle zu diesem Thema diesen älteren Artikel der SZ. Besser kann es fats nicht geschrieben werden.

Zudem ist es manchmal nicht uninteresssant, sich statt der Berichte über die Fashion Week in Berlin (die international eigentlich niemanden interessiert) sich die gleichzeitig stattfindenden Schauen der Männermode in Paris und Mailand anzuschauen. Wenn ma diesen - auch nur trendweise - glauben darf, könnte da etwas kommen.

Beispiele:

Dolce & Gabanna

Etro

Ann Demeulemeester

um nur einige zu nennen ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 15:16
In Antwort auf nochsoeiner

Ich empfehle zu diesem Thema diesen älteren Artikel der SZ. Besser kann es fats nicht geschrieben werden.

Zudem ist es manchmal nicht uninteresssant, sich statt der Berichte über die Fashion Week in Berlin (die international eigentlich niemanden interessiert) sich die gleichzeitig stattfindenden Schauen der Männermode in Paris und Mailand anzuschauen. Wenn ma diesen - auch nur trendweise - glauben darf, könnte da etwas kommen.

Beispiele:

Dolce & Gabanna

Etro

Ann Demeulemeester

um nur einige zu nennen ...

Ich kann zwar den Link nicht aufmachen, aber ich meine den kenne ich.
Der müsste aus einem November sein.
Der trifft den Nagel echt auf den Kopf.
Ich hatte der Redakteurin seinerzeit geantwortet und wir haben danach auch noch telefoniert. Sie erzählte mir, dass sie von der Resonanz überwältigt war.

Insgesamt tut sich sicher was. Das sehe ich auch oft in Zeitschriften wie GQ etc. Aber das sind einfach zu teuer. Bei MASSIMO DUTTI gab es die letzten Jahren auch immer wieder Stiefel. Ausverkauft im Oktober....Wahnsinn. Da sieht man auch die Marktlücke. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Gestern um 16:01

Hier nochmal der Link zum Artikel - klick.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram