Home / Forum / Fashion & Trends / Kleidungsstil vom Freund

Kleidungsstil vom Freund

29. April 2009 um 20:49

Hallo,

ich bin 28 Jahre und schon seit mehreren Jahren in festen Händen.
Nur ein stört mich an meinem Freund. Ich würde gern auch mal schick mit
ihm Ausgehen, aber außer Tshirt und Jeans ist bei ihm nix zu wollen.
Ich würd ihn gerne mal im Anzug und Krawatte sehen, aber er meint, das
würde nicht zu ihm passen. Er wills auch nicht tun, nur mal für mich.
Im Sommer sind wir zu einer Hochzeit bei einer Freundin eingeladen,
bei der festliche Kleidung erwünscht ist. Da hab ich jetzt schon Bauchschmerzen...

Jemand einen Tip, wie ich ihn überzeugen könnt?

Mehr lesen

29. April 2009 um 21:42

Warum denn nicht Business-Look
Hallo Aikum,

erstmal danke für die Vorschläge, aber die gezeigten Versionen find ich selbst nichtmal toll.
Was spricht denn gegen diesen seriösen Look? Ich finde den eigentlich sehr ansprechend...
Es geht ja nicht nur um die Hochzeit, auch mal so zu einem Abendessen in einem etwas besseren
Restaurant.
Ihn zu einem Herrenausstatter zu bringen halt ich mal für schier unmöglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 23:57
In Antwort auf mattie_12843970

Warum denn nicht Business-Look
Hallo Aikum,

erstmal danke für die Vorschläge, aber die gezeigten Versionen find ich selbst nichtmal toll.
Was spricht denn gegen diesen seriösen Look? Ich finde den eigentlich sehr ansprechend...
Es geht ja nicht nur um die Hochzeit, auch mal so zu einem Abendessen in einem etwas besseren
Restaurant.
Ihn zu einem Herrenausstatter zu bringen halt ich mal für schier unmöglich...

Seriöser Look
Hallo Candlelight,

gegen den "konventionell seriösen Look" spricht, daß er gerade heute in den Augen vieler Menschen zum Zeichen absolut unseriöser Zeitgenossen (Banker und Manager) geworden ist und deshalb abgelehnt wird - ich kann das verstehen.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 0:35

Wenn Dein Freund
von meinem Kaliber ist, wirst Du ihn niemals dazu bekommen, einen Anzug + Kravatte anzuziehen.

Warum? Anzüge haben inzwischen ein schlechtes Image bekommen (Vertreter, Banker, Politiker), das wird Deinem Freund mit sicherheit bekannt sein, und will daher Abstand davon halten. Es gibt nicht umsonst den Spruch "Nieten in Nadelsstreifen"

Vorschläge hat Dir ja aikum genannt.

Und ganz ehrlich: Zu einer Hochzeit gehört nicht zwingend Anzug und Kravatte, da gibt's doch anderes und durchaus Elegantes. Wie wärs mal mit ner Kombi auf italienische oder englische Art? Statt Kravatte ein Halstuch, können ja heute auch Männer tragen. Statt Businesschuhe mal elegante italienische Stiefeletten? Hemd in einer ausgefallenen Farbe kombiniert mit Weste?

Geh mit ihm zu einem Herrenausstatter, aber lasse ihm die freie Entscheidungswahl. ES MUSS IHM GEFALLEN.
Und er soll sich nichts vom Verkäufer aufschwatzen lassen, denn eigentlich bedeutet Herrenausstatter, dass der Mann nicht entscheidet, was er anzieht, weil der Herrenausstatter es schon tut (Soviel zum Thema "Uniformierung". Deshalb sieht man ja immer wieder das gleiche schwarz/graue Trauerspiel auf den Strassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 14:33


du machst mir wirklich angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2009 um 17:45

Hii
hmm kenn ich gut... mein Freund is auch so.. nervt manchmal ziemlich...
jedoch geh mal in zara for men... hmm.. da findest siicher was.. kauf ihm ne Hose die ganz leicht ist ein bissl luftig jedoch immer noch ein bisschen sportlich aber auch passend zum anlass... oder mach nen kompromiss.. die Hose soll elegant sein dafür kann er jah oben.. ein eher sportliches Hemd anziehen... ein bissl offen lassen... oder so nimm ihn mit wenn du shoppen gehst... das klappt schon... er wird einsehen das, das shon geht... er denkt sie wahrscheindlicch er müste in nen super feinem anzug daher zu laufen kommen ...
viel glück beim shopppen und kopf hoch..
irgendwann... kommt er auch mal noch auf den Geschmack
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 8:52


ne keine angst vor krawatten, nur ein bisschen angst vor dir... versteh mich nicht falsch... du bist vielleicht in wirklichkeit ein lieber netter und normaler mann, aber hier im forum machst du mir ein bisschen einen "psychopathischen" eindruck... du redest... egal zu welchem Thema... nur über frauen in krawatten.
ich kenne auch keinen erwachsenen mann der zu hause zeichnungen von menschen bzw. Frauen in Krawatten macht, und die dann noch online stellt... du bist nicht beleidigend oder respektlos sowie zum beispiel dressman (obwohl der noch nicht mal ahnung von Mode hat; du hast aber offensichtlich ahnung von krawatten), aber trotzdem machst du mir irgendwie mit deiner seltsamen art angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 12:36
In Antwort auf pininfarina1616


ne keine angst vor krawatten, nur ein bisschen angst vor dir... versteh mich nicht falsch... du bist vielleicht in wirklichkeit ein lieber netter und normaler mann, aber hier im forum machst du mir ein bisschen einen "psychopathischen" eindruck... du redest... egal zu welchem Thema... nur über frauen in krawatten.
ich kenne auch keinen erwachsenen mann der zu hause zeichnungen von menschen bzw. Frauen in Krawatten macht, und die dann noch online stellt... du bist nicht beleidigend oder respektlos sowie zum beispiel dressman (obwohl der noch nicht mal ahnung von Mode hat; du hast aber offensichtlich ahnung von krawatten), aber trotzdem machst du mir irgendwie mit deiner seltsamen art angst

Ich glaube eher
dass er Dir keine Angst machen will, sondern einfach nahelegen will, wie es wäre, wenn man Frauen die gleichen Kleiderzwänge auferlegen wolle wie es bei Männern der Fall ist. In dem Sinne hab ich ihn richtig verstanden, also ist er keineswegs psychopathisch.

Entweder es gibt Kleiderordnungen für beide Geschlechter oder gar keine. Aber nur Kleiderordnungen für den Mann, aber Frauen haben in der Mode den Freischein - nein danke! Dann schwimme ich lieber gegen den Strom und ziehe mir an, was MIR gefällt.

Und was dressmanberlin angeht: Er mag sicher seine eigene Vorstellung von gut gekleideten Leuten haben, aber seien wir mal ehrlich: Wieviel Frauen sind heute denn noch wirklich schick angezogen? Entweder sehe ich nur die Jeans/T'Shirt/Stoffturnschuh-Kombi (hauptsächlich bei jungen Mädels) oder den Tussi/Klingelfee-Verschnitt in min 3 Nummern zu kleinen Klamotten.

Aber wegen schlechtem Geschmack an Klamotten sollte man keine Beziehung beenden, es gibt andere Möglichkeiten, der Partnerin klar zu machen, was ihr steht. Der Ton macht nun mal die Musik. Menschen brauchen auch einfach mal einen Anstoss in die richtige Richtung, um ihren Stil zu finden. Zur Stilfindung ist der Zwang in ein vorgegebenes Kleidungsschema definitiv der falsche Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 12:40

Konkreter
Hallo an alle,
kann es sein, dass dieses Forum extremst unübersichtlich ist, Antworten mitten in der Diskussion find ich ziemlich bescheiden, am besten find ich doch immer den aktuellsten Beitrag als letzten zu sehen...
aber zurück zum Thema:

klar gibt es alternativen die auch schick aussehen können. Ich will ihn ja nicht komplett umkrempeln und seinen Kleidungsstil verändern, nur ab und an mal, dann aber richtig, in Anzug und Krawatte. Wenn er dies öfters tragen würde, wärs ja auch nix besonderes mehr, aber zu gewissen Anlässen würde ich mir es schon wünschen, nur wie kann ich ihn davon überzeugen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 13:05
In Antwort auf teerpirat

Ich glaube eher
dass er Dir keine Angst machen will, sondern einfach nahelegen will, wie es wäre, wenn man Frauen die gleichen Kleiderzwänge auferlegen wolle wie es bei Männern der Fall ist. In dem Sinne hab ich ihn richtig verstanden, also ist er keineswegs psychopathisch.

Entweder es gibt Kleiderordnungen für beide Geschlechter oder gar keine. Aber nur Kleiderordnungen für den Mann, aber Frauen haben in der Mode den Freischein - nein danke! Dann schwimme ich lieber gegen den Strom und ziehe mir an, was MIR gefällt.

Und was dressmanberlin angeht: Er mag sicher seine eigene Vorstellung von gut gekleideten Leuten haben, aber seien wir mal ehrlich: Wieviel Frauen sind heute denn noch wirklich schick angezogen? Entweder sehe ich nur die Jeans/T'Shirt/Stoffturnschuh-Kombi (hauptsächlich bei jungen Mädels) oder den Tussi/Klingelfee-Verschnitt in min 3 Nummern zu kleinen Klamotten.

Aber wegen schlechtem Geschmack an Klamotten sollte man keine Beziehung beenden, es gibt andere Möglichkeiten, der Partnerin klar zu machen, was ihr steht. Der Ton macht nun mal die Musik. Menschen brauchen auch einfach mal einen Anstoss in die richtige Richtung, um ihren Stil zu finden. Zur Stilfindung ist der Zwang in ein vorgegebenes Kleidungsschema definitiv der falsche Weg.


nene so meinte ich das nicht, da hat er ja auch recht bei dem Thema "Kleiderzwang", nur diese kleinen zeichnungen, die aussehen als obs es ein kind gemalt hätte und dieses nur über krawatten reden (nicht nur in diesem Thread) verwirrt mich etwas.... wie gesagt, er ist nett usw. aber irgendwie doch seltsam

zu Dressman: Für ihn ist eine Frau gutgekleidet, wenn Sie ein graues nicht-tailliertes Kostüm trägt... das hat für mich nichts mit Geschmack bzw. Mode zu tun.... es ist nichts besonderes, langweilig und niemand würde diese Frau angucken.....

nichts gegen Kostüme... aber sie müssen schon edel und gutgeschnitten sein, nicht so wie die Kartoffelsäcke in dressmans Bildergalerie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 13:10
In Antwort auf pininfarina1616


nene so meinte ich das nicht, da hat er ja auch recht bei dem Thema "Kleiderzwang", nur diese kleinen zeichnungen, die aussehen als obs es ein kind gemalt hätte und dieses nur über krawatten reden (nicht nur in diesem Thread) verwirrt mich etwas.... wie gesagt, er ist nett usw. aber irgendwie doch seltsam

zu Dressman: Für ihn ist eine Frau gutgekleidet, wenn Sie ein graues nicht-tailliertes Kostüm trägt... das hat für mich nichts mit Geschmack bzw. Mode zu tun.... es ist nichts besonderes, langweilig und niemand würde diese Frau angucken.....

nichts gegen Kostüme... aber sie müssen schon edel und gutgeschnitten sein, nicht so wie die Kartoffelsäcke in dressmans Bildergalerie.


sorry ich muss mich korrigieren: Dressman hat seine galerie erweitert, zwischendurch sind mal nette kostümchen dabei, aber ebenfalls noch genug "kartoffelsäcke"...... "gut gekleidete Frau im legeren Chanel-Kostüm"... ich lach mich schlapp... nette Strumpfhose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 13:42
In Antwort auf pininfarina1616


nene so meinte ich das nicht, da hat er ja auch recht bei dem Thema "Kleiderzwang", nur diese kleinen zeichnungen, die aussehen als obs es ein kind gemalt hätte und dieses nur über krawatten reden (nicht nur in diesem Thread) verwirrt mich etwas.... wie gesagt, er ist nett usw. aber irgendwie doch seltsam

zu Dressman: Für ihn ist eine Frau gutgekleidet, wenn Sie ein graues nicht-tailliertes Kostüm trägt... das hat für mich nichts mit Geschmack bzw. Mode zu tun.... es ist nichts besonderes, langweilig und niemand würde diese Frau angucken.....

nichts gegen Kostüme... aber sie müssen schon edel und gutgeschnitten sein, nicht so wie die Kartoffelsäcke in dressmans Bildergalerie.

"es ist nichts besonderes, langweilig und niemand würde diese Frau angucken"
so wie es bei Männer der Fall ist, wenn sie Anzug tragen.

Ich stimme mit Dir auf jeden Fall überein, dass ich unter einer gut gekleideten Frau definitiv was anderes verstehe als in Dressmans Galerie, seine Beispiele scheinen mir auch eher Businessanzüge zu sein, ergo in der Regel meist langweilig und bieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 7:44
In Antwort auf mattie_12843970

Konkreter
Hallo an alle,
kann es sein, dass dieses Forum extremst unübersichtlich ist, Antworten mitten in der Diskussion find ich ziemlich bescheiden, am besten find ich doch immer den aktuellsten Beitrag als letzten zu sehen...
aber zurück zum Thema:

klar gibt es alternativen die auch schick aussehen können. Ich will ihn ja nicht komplett umkrempeln und seinen Kleidungsstil verändern, nur ab und an mal, dann aber richtig, in Anzug und Krawatte. Wenn er dies öfters tragen würde, wärs ja auch nix besonderes mehr, aber zu gewissen Anlässen würde ich mir es schon wünschen, nur wie kann ich ihn davon überzeugen?


naja das prinzip dieses Forums ist eben, dass man auf alle beiträge antworten kann und nicht nur auf den vom threadsteller.... ansonsten wäre es doch wirklich sehr durcheinander und das wäre dann bescheiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 8:09
In Antwort auf mattie_12843970

Konkreter
Hallo an alle,
kann es sein, dass dieses Forum extremst unübersichtlich ist, Antworten mitten in der Diskussion find ich ziemlich bescheiden, am besten find ich doch immer den aktuellsten Beitrag als letzten zu sehen...
aber zurück zum Thema:

klar gibt es alternativen die auch schick aussehen können. Ich will ihn ja nicht komplett umkrempeln und seinen Kleidungsstil verändern, nur ab und an mal, dann aber richtig, in Anzug und Krawatte. Wenn er dies öfters tragen würde, wärs ja auch nix besonderes mehr, aber zu gewissen Anlässen würde ich mir es schon wünschen, nur wie kann ich ihn davon überzeugen?

Mal als Denkanstoss
Ich stimme aikum in allen Punkten zu. Anzug ist für die Anlässe, wie Du sie anstrebst, übertrieben. Aber ich kann Dich verstehen, dass Du ihn mal in was Schickem sehen willst. Aber ihn dazu zu bewegen, dass er nen anzug tragen soll, halte ich schlicht für unmöglich, wenn man sich das Angebot an Kleidung in Deutschlan umsieht.

Meine Frau wollte mich auch dazu bekommen, einen Anzug zu tragen. Ich hab mich dagegen gesträubt, indem ich in etwa die gleichen Argumente brachte wie aikum. Aber um ihr den Gefallen zu machen, auch mal in ner eleganten Kombi unter die Leute zu gehen, hab ich mal über den Tellerrand geschaut, und einiges von unseren südlichen Nachbarn abgeguckt, die in Sachen Mode weitaus weniger verklemmt als die Deutschen sind.
Glaub mir, die Beschränkheit in der Mode ist ein rein deutsches Problem, wenn Du Dich mal in anderen Ländern umsiehst, sind diese schon viel weiter als wir.
Als ich mal in Spanien war und mir die Anzüge in den Geschäften angesehen hatte - glaub mir, da hätte es sogar mir Spass gemacht, einen Anzug zu tragen . Wenn die Damen sich in allen Farbkombis kleiden können, warum soll das nicht auch für Männer gelten?
Ist der Mann tatsächlich dazu verdammt, möglichst unsichtbar zu bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 8:25


also ich zwing hier niemanden eine krawatte zu tragen, ob mann oder frau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 10:47

Ich zwinge niemanden
aber ob ihrs glaubt oder nicht, wir haben einen Deal geschlossen. Er trägt an der Hochzeit, was ICH für ihn aussuche. Dafür darf er was aussuchen, was ich an einem gemeinsamen freien Wochenende trag. Ich geh mal von aus, dass es ziemlich wenig sein wird
Hab ihm aber schon erklärt, dass er einen schicken dunklen Anzug mit Krawatte tragen wird und dass diese auch den lieben ganzen Tag und Abend anbleibt, also nix mit nach der kirchlichen Trauung Sakko in die Ecke feuern, Krawatte weg und Ärmel hochkrempeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 11:26


was meinst du denn mit breitem gürtel? da gibts ja sicher mehrere Variationen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 11:59

Nicht MEIN Hochzeitsoutfit
Nee nee, er sucht ja nicht mein Hochzeitsoutfit aus. Das wird ein rotes langes Kleid werden, daher will ich ihn ja passend ausstaffieren. Was er aussuchen wird, ist für ein gemeinsames Wochenende, da darf er natürlich anziehen was er will und für mich darf er sich was aussuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 14:00
In Antwort auf mattie_12843970

Nicht MEIN Hochzeitsoutfit
Nee nee, er sucht ja nicht mein Hochzeitsoutfit aus. Das wird ein rotes langes Kleid werden, daher will ich ihn ja passend ausstaffieren. Was er aussuchen wird, ist für ein gemeinsames Wochenende, da darf er natürlich anziehen was er will und für mich darf er sich was aussuchen

Achso!
naja wenn du nach den regeln gehen würdest, dann würdest du kein rotes kleid anziehen, du gehst ja schließlich nicht zum stripclub..... also bevor du willst, dass dein freund sich "anständig" anzieht, solltest du ersteinmal bei dir selbst anfangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 16:44
In Antwort auf mattie_12843970

Ich zwinge niemanden
aber ob ihrs glaubt oder nicht, wir haben einen Deal geschlossen. Er trägt an der Hochzeit, was ICH für ihn aussuche. Dafür darf er was aussuchen, was ich an einem gemeinsamen freien Wochenende trag. Ich geh mal von aus, dass es ziemlich wenig sein wird
Hab ihm aber schon erklärt, dass er einen schicken dunklen Anzug mit Krawatte tragen wird und dass diese auch den lieben ganzen Tag und Abend anbleibt, also nix mit nach der kirchlichen Trauung Sakko in die Ecke feuern, Krawatte weg und Ärmel hochkrempeln...

Ich würd
meiner Frau was husten, wenn sie was für mich aussucht, was ich dann anziehen soll. Jedenfalls unter gegebenen Umständen, wenn auch ein besonderer Anlass bestünde!
Meine Klamotten kauf ich nämlich immer noch selbst (ja, auch die Unterwäsche )
Damit, dass DU was für ihn aussuchen willst, entscheidest Du also automatisch, was er tragen SOLL. Dein Freund ist ein Weichei, wenn er auf einen solchen Kuhhandel eingeht.
Was würdest Du denn sagen, wenn er mit etwas käme, was Du nie und nimmer anziehen würdest? Komm jetzt nicht mit dem Argument, Männer hätten kein Gespür für passende Kleidung, im Gegenteil, wenn ich mir so die Frauen auf der Strasse ansehe, hab ich eher den Eindruck, dass Frauen von angemessener Kleidung weniger Ahnung haben als Männer.

Mein Sohn mach in 3 Jahren die Kommunion, und da entscheide EINZIG UND ALLEINE ICH, was ich an Kleidung trage. Das hab ich jetzt schon abgeklärt.
Wär ja noch schöner, wenn Männer nicht mal mehr über die Wahl ihrer Kleidung entscheiden dürfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 17:19

Bitte?
ich bin nicht die Braut, wir sind doch nur Gäste!! s.o.

und was soll bitteschön an einem langen schicken roten Kleid für eine Hochzeit als Gast verwerflich sein?? Was hat das mit einem Stripclub zu tun????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 17:23
In Antwort auf teerpirat

Ich würd
meiner Frau was husten, wenn sie was für mich aussucht, was ich dann anziehen soll. Jedenfalls unter gegebenen Umständen, wenn auch ein besonderer Anlass bestünde!
Meine Klamotten kauf ich nämlich immer noch selbst (ja, auch die Unterwäsche )
Damit, dass DU was für ihn aussuchen willst, entscheidest Du also automatisch, was er tragen SOLL. Dein Freund ist ein Weichei, wenn er auf einen solchen Kuhhandel eingeht.
Was würdest Du denn sagen, wenn er mit etwas käme, was Du nie und nimmer anziehen würdest? Komm jetzt nicht mit dem Argument, Männer hätten kein Gespür für passende Kleidung, im Gegenteil, wenn ich mir so die Frauen auf der Strasse ansehe, hab ich eher den Eindruck, dass Frauen von angemessener Kleidung weniger Ahnung haben als Männer.

Mein Sohn mach in 3 Jahren die Kommunion, und da entscheide EINZIG UND ALLEINE ICH, was ich an Kleidung trage. Das hab ich jetzt schon abgeklärt.
Wär ja noch schöner, wenn Männer nicht mal mehr über die Wahl ihrer Kleidung entscheiden dürfen!

Ich find...
...dich eher gesagt armselig. Ich finds toll, dass sich mein Freund mir zu liebe darauf einlässt. Ich will ihn ja nicht lächerlich machen mit dem outfit sondern gutaussehend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 18:29
In Antwort auf mattie_12843970

Ich find...
...dich eher gesagt armselig. Ich finds toll, dass sich mein Freund mir zu liebe darauf einlässt. Ich will ihn ja nicht lächerlich machen mit dem outfit sondern gutaussehend...

Du hast immer
noch nicht verstanden, was ich sagen wollte.
Die Sache mit dem "Deal" ist doch nur ein Deckmantel dafür, dass DU entscheiden willst, was er tragen soll.
Wenn er sich Dir zuliebe elegant kleidet, dann sollte die Wahl der Klamotten immer noch IHM überlassen sein.
Oder gehörst Du auch zu den Frauen, die den Partner nicht "anziehen", sondern "erziehen" wollen? Besteht die heimliche Angst, er könne mit extravaganterer Kleidung mehr Aufmekrksamkeit erregen und willst ihn deshalb in einen schnöseligen Anzug stecken?
Schon mal daran gedacht, ob er sich in dem Anzug dann auch wohlfühlt, wenn er sieht, für was Du Dich entschieden hast?
Die Zeiten, wo der Mann die graue Maus sein soll und nur die Frau Aufmerksamkeit erregen soll, sind vorbei, der Mann von heute entscheidet selbst, was er tragen will - und kauft auch selbst ein. Die Frauen tun das ja auch, und das seit Jahrzehnten.

Anzug und Kravatte überlassen wir doch lieber den Schaumschlägern, was sich Vertreter, manager und Politiker nennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 18:51
In Antwort auf mattie_12843970

Ich find...
...dich eher gesagt armselig. Ich finds toll, dass sich mein Freund mir zu liebe darauf einlässt. Ich will ihn ja nicht lächerlich machen mit dem outfit sondern gutaussehend...

Nachtrag
Die Behauptung, Dein Freund sei ein Weichei, nehm ich zurück.
Sorry, aber bei Themen dieser Art, wo Frauen einem Partner was aufoktroyieren wollen, kräuseln sich meine Fussnägel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 11:44


ich hab das gefühl, dass du dir meine beiträge nie durchgelesen hast, sonst würdest du so etwas nicht schreiben... naja was solls.... war wohl meinerseits ein vergeblicher versuch ein gespräch zu führen und leider eine verschwendung von buchstaben, da du dir das sowieso nicht durchgelesen hast. LG und viel Spaß noch mit deinem Sado-Maso-Gürtel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 12:16
In Antwort auf pininfarina1616


ich hab das gefühl, dass du dir meine beiträge nie durchgelesen hast, sonst würdest du so etwas nicht schreiben... naja was solls.... war wohl meinerseits ein vergeblicher versuch ein gespräch zu führen und leider eine verschwendung von buchstaben, da du dir das sowieso nicht durchgelesen hast. LG und viel Spaß noch mit deinem Sado-Maso-Gürtel

Pinin guck die einfach
...die fotos von den leuten an bevor du mit denen sprichst. das sagt doch meist alles. und denk an deinen alten trick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 12:23
In Antwort auf julie_12086735

Pinin guck die einfach
...die fotos von den leuten an bevor du mit denen sprichst. das sagt doch meist alles. und denk an deinen alten trick

Endlich jemand der mich versteht (wie immer rich)
ja die zeichnungen hab ich auch schon angesprochen. da kriegt man echt paras oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 12:21


ich weiss nicht mit wem du mich verwechselst, aber vielleicht redest du ja auch garnicht mit mir.... ich hab nie was von kampflesbe gesagt... ich glaube du bist auch etwas schizophren wie ipsogirl...
ich habe auch nie etwas von kleidungszwang geschrieben und wenn du aufmerksam gelesen hättest, dann hättest du bemerkt, dass ich sogar DIR recht gegeben habe damit, dass sie ihren freund nicht zwingen sollte..... aber das thema von verschwendeten Buchstaben hatten wir ja schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 17:30
In Antwort auf mattie_12843970

Konkreter
Hallo an alle,
kann es sein, dass dieses Forum extremst unübersichtlich ist, Antworten mitten in der Diskussion find ich ziemlich bescheiden, am besten find ich doch immer den aktuellsten Beitrag als letzten zu sehen...
aber zurück zum Thema:

klar gibt es alternativen die auch schick aussehen können. Ich will ihn ja nicht komplett umkrempeln und seinen Kleidungsstil verändern, nur ab und an mal, dann aber richtig, in Anzug und Krawatte. Wenn er dies öfters tragen würde, wärs ja auch nix besonderes mehr, aber zu gewissen Anlässen würde ich mir es schon wünschen, nur wie kann ich ihn davon überzeugen?

Update
so es ist geschafft. Wir waren gestern zusammen beim shopping und ob ihr glaubt oder nicht, mein Schatz hat jetzt einen schicken 3-teiligen schwarzen Anzug, weißes Hemd und eine perfekt zu meinem Kleid passender Krawatte er sieht so super damit aus

Und wie versprochen, durfte er auch ein Outfit für mich auswählen, das ihm gefällt, zwar nicht für de Hochzeit, aber es gibt ja noch andere Anlässe...
Was mich da dann doch verwundert hat, ich dachte schon eher an was richtig kurzes und knappes wurde es ein komplettes Business Outfit aus Kostüm, Bluse und dann aber doch recht hohen Pumps. Bin mal gespannt, für welchen Anlass er sich dieses Outfit wünscht und ob er dann dazu auch aus freien Stücken seinen neuen Anzug dazu trägt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 10:30

Naja
Dass die Krawatte das Business Outfit vervollständig würde ich auch so sehen, aber nicht bei einer Frau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 10:36
In Antwort auf mattie_12843970

Naja
Dass die Krawatte das Business Outfit vervollständig würde ich auch so sehen, aber nicht bei einer Frau!

Eben gerade
deswegen! Wenn schon die Frauen heutzutage schon die gesamte Männergarderobe in Anspruch genommen haben, dann bitte schön auch die Kravatte. Es geht nun mal nicht, sich einfach die Rosinen rauszupicken, wer A sagt, muss auch B sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 10:56
In Antwort auf teerpirat

Eben gerade
deswegen! Wenn schon die Frauen heutzutage schon die gesamte Männergarderobe in Anspruch genommen haben, dann bitte schön auch die Kravatte. Es geht nun mal nicht, sich einfach die Rosinen rauszupicken, wer A sagt, muss auch B sagen.


da hast du wohl recht.... ein mann im anzug ohne Krawatte wäre ja auch für Frau Candlelight unakzeptabel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 14:29

Naja
ich finde so ein outfit bei einer hochzeit unangebracht. wenn frau schick mit kostüm oder abendkleid kommt kann mann sich auch mal was anderes als jeans anziehen.

klar wenn die frauen nur im larifari sommerkleid rumtollen kann man auch in jeans kommen, aber auf so ne hochzeit war ich noch nie eingeladen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 14:32

...
bist du immer so verkrampft ? ich find dich auch merkwürdig, wenn die beiden n kompromiss gefunden haben ist das doch prima. zudem glaube ich nicht, dass ein normaler mann, seine frau so verpacken würde. mann will doch auch mit frau etwas angeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen