Home / Forum / Fashion & Trends / Kaufverhalten bei Schuhgröße, Umfrage:

Kaufverhalten bei Schuhgröße, Umfrage:

5. April 2007 um 0:11

Als ich in den 80ern in Eurem Alter war, habe ich bei vielen Mitschülerinnen oder Mädchen aus der nachbarschaft beobachten können, dass sie ihre Füße freiwillig gequält haben. Spitze Schuhe oder hohe Absätze waren damals nicht das Problem.
Die Schuhe waren einfach eindeutig zu kurz. Übergroße Füße waren meistens kein Grund dafür, vielleicht wollte man einfach keine größeren Schuhe als die Mutter haben. "Einsicht" kam oft erst, wenn überhaupt, wenn die Zehen höllisch schmerzten oder der Fuß absoöut nicht mehr in den Schuh hineinkam. Manche haben das "problemlos" überstanden, andere haben jetzt unestische Hammer/krallenzehen, sodass der nachte fuß zum Kotzen aussieht.
Ist dieser Trend jetzt vorbei? Oder zwängt Ihr Euch immer noch freiwillig in zu kleine Schuhe?
Gruß Frosch

Mehr lesen

5. April 2007 um 15:48

Hehe what?
Also zuerst: komisches Thema, aber wenns dich interessiert.
Ich kaufe mir immer passende schuhe.Ich habe kein problem mit meiner schuhgröße, da ich süße 37 tragen darf.Ich glaube, bei mir sind die hohen absätze das problem, mit denen ich meine füße quäle, wie du es nennst. Aber ich sag immer: wer schön sein will, muss leiden.
Bisher hatte noch keine graviernden probleme mit den schuhen bzw. mit meinen füßen, da ich ja immer wechsle zwischen flachen und hochn Absätzen.
byebye!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 21:25

...
Heute findet man doch eher 42-er Schuhe als Gr. 38, die vor ein paar Jahren vielleicht noch gängig war.
Habe 39, also kein Problem mit Schuhen, mir fällt aber auf, dass sehr viele Frauen größere Füße haben, die dann in Ballerina oder Chucks nicht gerade "verkleinert" sondern noch zur Schau gestellt werden.
Geschmackssache...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2007 um 22:43

Naja
ich habe 39. und wenn ein schuh in der größe nicht passt (passiert mir oft bei adidas)dann nehm ich eben ne größe größer.
aber freiwillig zu kleine schuhe.. das ist doch behämmert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 17:08
In Antwort auf ah_12667865

Hehe what?
Also zuerst: komisches Thema, aber wenns dich interessiert.
Ich kaufe mir immer passende schuhe.Ich habe kein problem mit meiner schuhgröße, da ich süße 37 tragen darf.Ich glaube, bei mir sind die hohen absätze das problem, mit denen ich meine füße quäle, wie du es nennst. Aber ich sag immer: wer schön sein will, muss leiden.
Bisher hatte noch keine graviernden probleme mit den schuhen bzw. mit meinen füßen, da ich ja immer wechsle zwischen flachen und hochn Absätzen.
byebye!

Vielleicht...
liegst auch daran, dass viele Schuhe heute sehr spitz sind. Da fallen 1-2 Nr. zu klein nicht sofort nach aussen auf. In meiner Jugend waren eher flache, runde Schuhe und auch Espandrillos bei den Mädels angesagt. Da sah das dann oft schon merkwürdig aus, wenn sich am Obermaterial jede Zehe einzeln abgedrückt hat, die Ferse bei Clogs gut einen cm überstand oder die Zehen in Sandalen schon fast den Asphalt berührten. Trotzdem hatte ich bisweilen den Eindruck, als würde ein Wettstreit herrschen, wer in die kleinsten Schuhe passt.
Beruhigend, dass dieser Irrsinn heute wohl nicht mehr in ist. Zwar hatten damals Frauen mit gr. 41 ähnliche Probleme, wei heute ab Gr. 42, aber den meisten, die sich in zu kurze Schuhe zwängten, hätte 39/40 besser gepasst als 37.
Kann ein derartiges, zusaätliches maltretieren der Füße ja noch nachvollziehen, wenn es aus mangelndem Angebot an Übergrößen entsteht. Solange man aber noch Konfektionsgröße bekommt, reichen die Risiken durch zu spitze und/oder hohe Schuhe.
Gruß Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 23:08
In Antwort auf giedre_12917034

Naja
ich habe 39. und wenn ein schuh in der größe nicht passt (passiert mir oft bei adidas)dann nehm ich eben ne größe größer.
aber freiwillig zu kleine schuhe.. das ist doch behämmert!

Klar, Sportschuhe fallen oft klein aus...
als Kind hatte ich bei adidas oft bis zu 3 Nr. größer als normal. In Erwachsenengrößen sinds jetzt maximal 1,5Nr., Puma ist hier kleiner.
Aber die gleichaltrigen Mädels haben damals nicht nur Turnschuhe zu klein getragen.
Stimme Dir zu, dass freiwilliges Trgen von zu kleinen Schuhen, v.a. wenn man noch problemlos passende finden könnte, behämmert ist.
Weiß nicht, was damals die Beweggründen für unnötiges, freiwilliges Leiden waren.
Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 22:27

Omg
nein!
wobei ich manchmal schon son kleinen tick hab:
ich hab 39...
und wenn mir dann schuhe in 39 immer noch nich passen dann sag ich "ne du noch größer zieh ich die nich an"
und dann hat sich die sache..
das sieht doch einfach scheiße aus.. so RIESEn schuhe
aber ich würde mich nie in irgendwelche zu kleinen schuhe reindrängeln

NEVER

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen