Home / Forum / Fashion & Trends / "Jura-Look" - wie kriege ich die Perlenkette ins Tuch?

"Jura-Look" - wie kriege ich die Perlenkette ins Tuch?

19. Februar 2008 um 11:57

Hast du irgendwo ein beispielbild ...
... wie das aussieht? die perelenkette im tuch eingedreht? kann mir es zwar ungefähr vorstellen, wie das aussieht, aber ein bild würde mich mal interessieren!

lg
chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

19. Februar 2008 um 14:02
In Antwort auf etel_12055882

Hast du irgendwo ein beispielbild ...
... wie das aussieht? die perelenkette im tuch eingedreht? kann mir es zwar ungefähr vorstellen, wie das aussieht, aber ein bild würde mich mal interessieren!

lg
chrissi

@chrissi021
ja klar,inzwischen weiß ich ja auch wie es geht Du findest ein Bild und eine Anleitung unter www.tuecherbinden.de bei "festlich", eine einfachere legere "Uni-Variante" ist daneben gezeichnet. Kommt am besten, wenn Du die Haare dann straff zurückgelst. Ich liebe gerade diesen lässigeren Look!! neuerdings trage ich am liebsten graue oder grüne Trachtenjacke mit Seidenbluse dazu. Zur "festlichen" Variante sieht ein Blazer mit Goldknöpfen optimal aus.

Ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 16:45
In Antwort auf butterfly2471

Selten so gelacht...
Ich studiere auch Jura in Passau, allerdings im fünften Semester. Was Du da bezüglich Deiner hervorragenden Leistungen schreibst, ist doch wohl nicht Dein Ernst. Was schreibt man in Passau denn bitte im ersten Semester für Klausuren, die von Bedeutung sind - oder bist Du so stolz auf ein Bestehen der lächerlichen Prüfungen Römische Rechtsgeschichte und Einführung in die RW?? Die hat bis zum letzten Trottel fast jeder bestanden. Fürs Examen in Passau bringen die gar nichts, der Grundlagenschein ist ja nur unter Umständen bei einem Hochschulwechsel von Bedeutung. Und zum Thema abschreiben und abschreiben lassen - wärst Du schonmal in einer Juraklausur in Passau gewesen, wüsstest Du, dass abschreiben eigentlich unmöglich ist bei der Platzverteilung und Du keine freie Platzwahl hast, sondern einen Platz zugewiesen bekommst. Schreib nächstes Semester erstmal eine vernünftige Zwischenprüfung mit Anspruch, bevor Du auf die Idee kommst Dich hier als elitäres Hochleistungsgenie selbstbeweihräuchern zu müssen. Und zum Thema Aussehen und Look - stell Dir mal vor, ich habe auch Kontakte zu Burschenschaften, bin selbst in einer Partei,... und dazu brauch ich noch nichtmal ein Hermes-Tüchlein oder eine Perlenkette, sondern einfach nur meinen Kopf, in dem einiges drinsteckt, um akzeptiert und geachtet zu werden. Unglaublich,oder? Und das ganze auch noch in Jeans und gelegentlich sogar Turnschuhen! Skandalös in solch einem prolligen Outfit auch noch alle Prüfungen zweistellig geschrieben zu haben, nicht wahr?! Solche Personen wie Du regen mich einfach nur auf,weil sie den ganzen Ruf der Passauer Juristen völlig versauen - wo kommen denn diese Klischees her (arrogant, versnobt, reich und saudumm...) bzw. warum bestätigen diese sich immer wieder? Weil es so Tanten wie Dich gibt (und das leider nicht zu knapp), die sich schon im ersten Semester aufspielen als hätten sie ein doppeltes Prädikatsexamen in der Tasche und das Sagen im BGH und BverfG.
Ach ja, und wenn Du jetzt meinst, dass ich nur neidisch sei, da ich mir vielleicht kein Hermes-Tüchlein leisten könnte - das Geld hätte ich schon, aber das steck ich lieber in Schönfelder, Palandt und co...

Sehr geil...
...vielen Dank für diese Ansage, butterfly(der letzte Satz "aber das steck ich lieber in Schönfelder, Palandt und co" hilft dann auch vielleicht??)...Lese schon eine ganze Zeit völlig fasziniert kopfschüttelnd vor mich hin...Dummheit gepaart mit Arroganz...das beschränkt sich leider nicht nur auf Passau!
Sag mal Atoinette, hast Du den Schuppen, für den Du Dich jeden Morgen so anhübscht, ernsthaft schonmal von innen gesehen?
Naja, war selbst mal auf solchen 'Abwegen', das gibt sich wieder!

Liebste Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 11:56

@thesearch
ich habe deinen neuen Eintrag unten gefunden und mich jetzt schon den ganzen morgen darüber geärgert und mich kaum auf meine Vorlesung konzentrieren können. Darum muss ich doch antworten. Hättest du mal mein profil gelesen, hättest du auch geuwsst, dass ich keine Modepuppe bin, sondern Grundsätze und prinzipien habe, die darüber weit hinaus gehen. Aber hier im Forum aollte es um Mode gehen, und ich habe viele Leute auch gut beraten können, siehe z.B.: http://forum.gofeminin.de/forum/mode/__f5471_r3433-9_mode-Wie-findet-ihr-den-Lool-Hemd-Pullunder-und-J-eans.html
Aber jetzt zu Dir, meine "Dame":
Du schriebst:"Dummheit gepaart mit Arroganz...das beschränkt sich leider nicht nur auf Passau!"
dazu: ich bin nicht dumm ich habe gute Noten, ok? Ich bin nicht arrogant, zwar liegen meine Kommentare schon eine Weile zurück, aber ich stehe noch zu allem, was ich damals gesagt habe, wenn Du mich "arrogant" nennst musst du das schon begründen!!! Und: Passau ist DIE Elite-Uni für Jura.
Und weiter:
"Sag mal Atoinette, hast Du den Schuppen, für den Du Dich jeden Morgen so anhübscht, ernsthaft schonmal von innen gesehen?" dazu: ja ich besuche die Uni regelmäßig mehrere Stunden und "hübsche" mich trotzdem auf, weil ich es als Jurastudentin unglaublich wichtig finde korrekt und schick gekleidet zu sein, ich repräsentiere das Recht, da kann man einfach nicht rumschlampen, auch wenn man mal ein-zwei Stunden früher als andere aufstehen muss, um den richtigen Look für den Tag zu finden, ich nenne das Disziplin.
und du schreibst:
"Naja, war selbst mal auf solchen 'Abwegen', das gibt sich wieder!" wenn Du auf so etwas auch mal Wert gelegt hast und es jetzt nicht mehr tust, dann tust du mir leid. Ich lerne jeden Tag an meinem Stil zu arbeiten, und ich merke, dass es gut ankommt bei Professoren, bei Burschenschaftlern, die unsere Kontaktbörse fur spätere Karrieren sind. Ich habe sogar einen kleinen Talkkreis mit ausgeeuchten Teilnehmern zum Thema Mode eingerichtet, wo wir über Outfits und Modesünden diskuttieren und wir dürfen unsere Ergebnisse vielleicht sogar in einer Burschenschaftszeitung veröffentlichen. Du siehst also Mode und Jura sind keine Widersprüche.

Ich denke mal du wirst jetzt einiges zurücknehmen, oder? Wäre gut, wenn ich dich überzuegt hätte, deine "Abwege" wieder einzuschlagen!

Ciao Atoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 12:01
In Antwort auf ofilia_11910176

@thesearch
ich habe deinen neuen Eintrag unten gefunden und mich jetzt schon den ganzen morgen darüber geärgert und mich kaum auf meine Vorlesung konzentrieren können. Darum muss ich doch antworten. Hättest du mal mein profil gelesen, hättest du auch geuwsst, dass ich keine Modepuppe bin, sondern Grundsätze und prinzipien habe, die darüber weit hinaus gehen. Aber hier im Forum aollte es um Mode gehen, und ich habe viele Leute auch gut beraten können, siehe z.B.: http://forum.gofeminin.de/forum/mode/__f5471_r3433-9_mode-Wie-findet-ihr-den-Lool-Hemd-Pullunder-und-J-eans.html
Aber jetzt zu Dir, meine "Dame":
Du schriebst:"Dummheit gepaart mit Arroganz...das beschränkt sich leider nicht nur auf Passau!"
dazu: ich bin nicht dumm ich habe gute Noten, ok? Ich bin nicht arrogant, zwar liegen meine Kommentare schon eine Weile zurück, aber ich stehe noch zu allem, was ich damals gesagt habe, wenn Du mich "arrogant" nennst musst du das schon begründen!!! Und: Passau ist DIE Elite-Uni für Jura.
Und weiter:
"Sag mal Atoinette, hast Du den Schuppen, für den Du Dich jeden Morgen so anhübscht, ernsthaft schonmal von innen gesehen?" dazu: ja ich besuche die Uni regelmäßig mehrere Stunden und "hübsche" mich trotzdem auf, weil ich es als Jurastudentin unglaublich wichtig finde korrekt und schick gekleidet zu sein, ich repräsentiere das Recht, da kann man einfach nicht rumschlampen, auch wenn man mal ein-zwei Stunden früher als andere aufstehen muss, um den richtigen Look für den Tag zu finden, ich nenne das Disziplin.
und du schreibst:
"Naja, war selbst mal auf solchen 'Abwegen', das gibt sich wieder!" wenn Du auf so etwas auch mal Wert gelegt hast und es jetzt nicht mehr tust, dann tust du mir leid. Ich lerne jeden Tag an meinem Stil zu arbeiten, und ich merke, dass es gut ankommt bei Professoren, bei Burschenschaftlern, die unsere Kontaktbörse fur spätere Karrieren sind. Ich habe sogar einen kleinen Talkkreis mit ausgeeuchten Teilnehmern zum Thema Mode eingerichtet, wo wir über Outfits und Modesünden diskuttieren und wir dürfen unsere Ergebnisse vielleicht sogar in einer Burschenschaftszeitung veröffentlichen. Du siehst also Mode und Jura sind keine Widersprüche.

Ich denke mal du wirst jetzt einiges zurücknehmen, oder? Wäre gut, wenn ich dich überzuegt hätte, deine "Abwege" wieder einzuschlagen!

Ciao Atoinette

@theserach sorry
waren in der Rage ein paar Tippfehler drin: "Wenn ich dich überzeugt hätte" soll es natürlich heißen. Und oben: "auch gewusst". Du siehst, es regt mich wirklich auf, so angegangen zu werden.

Ciao A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 12:35
In Antwort auf ofilia_11910176

@theserach sorry
waren in der Rage ein paar Tippfehler drin: "Wenn ich dich überzeugt hätte" soll es natürlich heißen. Und oben: "auch gewusst". Du siehst, es regt mich wirklich auf, so angegangen zu werden.

Ciao A.

Nochmal @thesearch
Habe nochwas vergessen: Du siehst ja bereits wie studieninterssiert ich neben meiner Leidenschaft für Mode bin daran, dass ich sogar jetzt in den Semesterferien Vorlesungen/Vorträge/Kurse zum Thema besuche, die von älteren Studenten und Privatdozenten oft gegen Entgeld angeboten werden, gleichfalls beteilige ich mich an den O-Phasen und absoviere hin und wieder kleine Fernkurse. Musste ich noch los werden.

ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2008 um 21:54
In Antwort auf ofilia_11910176

Nochmal @thesearch
Habe nochwas vergessen: Du siehst ja bereits wie studieninterssiert ich neben meiner Leidenschaft für Mode bin daran, dass ich sogar jetzt in den Semesterferien Vorlesungen/Vorträge/Kurse zum Thema besuche, die von älteren Studenten und Privatdozenten oft gegen Entgeld angeboten werden, gleichfalls beteilige ich mich an den O-Phasen und absoviere hin und wieder kleine Fernkurse. Musste ich noch los werden.

ciao

@atoinette...
...ja, hier geht es durchaus um Mode und im Normalfall hätte ich mich auch niemals zu einer solchen Äußerung hinreißen lassen, aber Du solltest mitunter Deine Wortwohl in einigen Beiträgen hier bedenken, mein Fräulein! Ich habe es keinesfalls nötig, mich von Dir in irgendeiner Weise bekehren lassen zu müssen, ich habe Stil und das ist gut so. Natürlich ist es schön, wenn Du in der Uni nicht rumläufst wie die letzte ... aber ich werde leider bei Dir das Gefühl nicht los, dass Du Dich etwas zuviel darüber definierst! Was wirklich zählt, ist Persönlichkeit...Ich schreibe gerade meine Dissertation, da bleibt keine Zeit, morgens zwei Stunden eher aufzustehen, um auszusehen, wie aus dem Ei gepellt...und 'oh Wunder'...es interessiert niemanden!
Was auch immer...

Beste Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 15:45
In Antwort auf ofilia_11910176

@thesearch
ich habe deinen neuen Eintrag unten gefunden und mich jetzt schon den ganzen morgen darüber geärgert und mich kaum auf meine Vorlesung konzentrieren können. Darum muss ich doch antworten. Hättest du mal mein profil gelesen, hättest du auch geuwsst, dass ich keine Modepuppe bin, sondern Grundsätze und prinzipien habe, die darüber weit hinaus gehen. Aber hier im Forum aollte es um Mode gehen, und ich habe viele Leute auch gut beraten können, siehe z.B.: http://forum.gofeminin.de/forum/mode/__f5471_r3433-9_mode-Wie-findet-ihr-den-Lool-Hemd-Pullunder-und-J-eans.html
Aber jetzt zu Dir, meine "Dame":
Du schriebst:"Dummheit gepaart mit Arroganz...das beschränkt sich leider nicht nur auf Passau!"
dazu: ich bin nicht dumm ich habe gute Noten, ok? Ich bin nicht arrogant, zwar liegen meine Kommentare schon eine Weile zurück, aber ich stehe noch zu allem, was ich damals gesagt habe, wenn Du mich "arrogant" nennst musst du das schon begründen!!! Und: Passau ist DIE Elite-Uni für Jura.
Und weiter:
"Sag mal Atoinette, hast Du den Schuppen, für den Du Dich jeden Morgen so anhübscht, ernsthaft schonmal von innen gesehen?" dazu: ja ich besuche die Uni regelmäßig mehrere Stunden und "hübsche" mich trotzdem auf, weil ich es als Jurastudentin unglaublich wichtig finde korrekt und schick gekleidet zu sein, ich repräsentiere das Recht, da kann man einfach nicht rumschlampen, auch wenn man mal ein-zwei Stunden früher als andere aufstehen muss, um den richtigen Look für den Tag zu finden, ich nenne das Disziplin.
und du schreibst:
"Naja, war selbst mal auf solchen 'Abwegen', das gibt sich wieder!" wenn Du auf so etwas auch mal Wert gelegt hast und es jetzt nicht mehr tust, dann tust du mir leid. Ich lerne jeden Tag an meinem Stil zu arbeiten, und ich merke, dass es gut ankommt bei Professoren, bei Burschenschaftlern, die unsere Kontaktbörse fur spätere Karrieren sind. Ich habe sogar einen kleinen Talkkreis mit ausgeeuchten Teilnehmern zum Thema Mode eingerichtet, wo wir über Outfits und Modesünden diskuttieren und wir dürfen unsere Ergebnisse vielleicht sogar in einer Burschenschaftszeitung veröffentlichen. Du siehst also Mode und Jura sind keine Widersprüche.

Ich denke mal du wirst jetzt einiges zurücknehmen, oder? Wäre gut, wenn ich dich überzuegt hätte, deine "Abwege" wieder einzuschlagen!

Ciao Atoinette

Oh man...
Also, ich habe alle Beiträge gelesen und mich köstlich amüsiert. Du hast deinen eigenen Stil gefunden und Du hast, wie ich finde, einen durchaus guten Geschmack. Aber, muss man denn wirklich so abheben, nur weil man an einer "Elite" Uni studiert und aus einem reichen Elternhaus kommt? Du findest also Jeans und Turnschuhe prollig? Tja, nicht jeder teilt deine Meinung und nicht jeder kann sich teure Markenklamotten leisten. Ich bin mir sicher, du bist eine, die sogar Menschen aus ärmeren Ländern keines Blickes würdigen würde, weil sie nicht deinem Weltbild entsprechen. Und so wie Du schreibst, kommst du eben arrogant rüber und ich wette, dass bist Du auch.
Aber bei Leuten wie Dir, bleibt mir einfach die Spucke weg. Was soll man zu solchen Menschen nur sagen, die den Sinn des Lebens noch nicht erfasst haben. Die sich mit oberflächlichen Sachen beschäftigen...Naja, Du tust mir einfach Leid. Und irgendwann wirst auch Du zu Vernunft kommen. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2008 um 12:20

@loggoneby
Habe auch dein Profil gelesen, Du gehörst echt zu den ganz wenigen hier, die die richtige Einstellung und einen guten Geschmack haben. Freut mich, dass Du auch Juralook magst! Was trägst Du sonst gern? Bin immer auf der Suche nach neuen Tipps, die mir helfen, erwachsener und zugleich edel und schön konservativ zu wirken. Ich habe im Moment auch ein Faible für edle Trachtenlooks. Was hälst Du davon? Guck Dir mal das Beispiel im Link an, im Moment mein absoluter Favorite und alles seit vorgestern in meinem Schrank. Frisur, Make-up, Tuch, Jacke, Hose, Schuhe - finde ich hier absolut perfekt,und ich sehe der Frau auch ziemlich ähnlich!Dein Kommentar als Expertin würde mich freuen. http://www.frankonia.de/shop/Fischgratjacke/_/bid/-240843/vs/1/productdetail.html#

Alles Liebe

Atoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2008 um 12:36
In Antwort auf ofilia_11910176

@loggoneby
Habe auch dein Profil gelesen, Du gehörst echt zu den ganz wenigen hier, die die richtige Einstellung und einen guten Geschmack haben. Freut mich, dass Du auch Juralook magst! Was trägst Du sonst gern? Bin immer auf der Suche nach neuen Tipps, die mir helfen, erwachsener und zugleich edel und schön konservativ zu wirken. Ich habe im Moment auch ein Faible für edle Trachtenlooks. Was hälst Du davon? Guck Dir mal das Beispiel im Link an, im Moment mein absoluter Favorite und alles seit vorgestern in meinem Schrank. Frisur, Make-up, Tuch, Jacke, Hose, Schuhe - finde ich hier absolut perfekt,und ich sehe der Frau auch ziemlich ähnlich!Dein Kommentar als Expertin würde mich freuen. http://www.frankonia.de/shop/Fischgratjacke/_/bid/-240843/vs/1/productdetail.html#

Alles Liebe

Atoinette

Das war der falsche Link
so gehts Hab gerade erst deinen mag nicht-Satz mit dem "Spiegel" und dem "Waschen" gelesen, echt genau!
http://www.frankonia.de/shop/Fischgratjacke/_/bid/-240843/vs/1/productdetail.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 18:59

@longgoneby - genau das meine ich auch
auf die Kombi kommts an!! Edle Trachtenjacken lassen sich herrlich zu Blusen, Tüchern, Faltenröcken, Bundfaltenhosen kombinieren - so wie auf dem Bild! Lange Lodenröcke mit Kellerfalten sehen auch super zu Seidenblusen aus, dazu edle flache Pumps mit Spange oder Mokassins, damit es nicht zu "bayrisch" wird. Mit Trachtenlook im Folklorestil (Dirndl u.ä.) kann ich auch nichts anfangen Was findest Du besonders gut/schlecht, was trägst Du außer dem Jura-Look?

alles liebe Atoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 20:14

@longgoneby
Du hast echt Geschmack, das mag ich auch alles! Nur das Spitzentop würde ich mich wohl nicht trauen, was machst Du damit das nicht zu zweideutig wirkt? Was trägst Du im Sommer, wenn es richtig heiß wird? Ich trage meist helle Kostüme mit hellen Nylons (nackte Beine sind passé, auch wenn man schwitzt...)und farblich passenden Pumps oder richtig sportlich Lacoste-Polos, lässig einen Kaschmirpulli drübergeschlagen und Bermudas und Timberland-Segelschuhe, suche aber suche immer nach Alternativen, die edel wirken. Ideen? Ansonsten schließe ich mich auch deiner "Dont-Liste" an - alles superbillig und ordinär - und dennoch gibt es soviele Frauen, die so etwas tragen, traurig, am besten noch Overknee-Stiefel dazu... Ebenso eklig find ich Tattos oder schlimmer noch Piercings. Der Untergang des Abendlandes...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 15:39
In Antwort auf ofilia_11910176

Das war der falsche Link
so gehts Hab gerade erst deinen mag nicht-Satz mit dem "Spiegel" und dem "Waschen" gelesen, echt genau!
http://www.frankonia.de/shop/Fischgratjacke/_/bid/-240843/vs/1/productdetail.html

Trachtenlook
Falls ich meine Meinung zu dem link auch äußern darf, obwohl er für longgoneby ist...Ich persönlich finde diese Jacke furchtbar, überhaupt so etwas wie Trachtenlook.
Collegestyle (oder Jura-style wie ihr es nennt) finde ich dagegen wirklich schön.
Btw...Laufen bei dir an der Uni wirklich alle Jura-Studenten so rum? Bei uns sehen die nämlich ganz normal aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 15:49
In Antwort auf ofilia_11910176

Alihasi - hey kaum noch gedacht,
dass hier nach so langer Zeit noch einmal jemend was reinschreibt und dann sogar noch eine sinnvolle Frage und keine langweilige neue Provokation Also dafür schon mal jetzt danke. Zu deiner Frage: Ich kann mir meinen netten teuren Look auch als Studentin leisten, weil meine Eltern mich finanzieren (in Passau absolut üblich) und es supertoll finden, wie ich mich anziehe, weil ich früher (zu Schulzeiten) zu ihrem Leidwesen immer eher ein Mauerblümchen war und nicht mal wenn Besuch kam Röcke und Blusen tragen wollte. Heute leiht sich meine Mutter schon mal gern von mir Sachen aus !!! Wie ist es bei Dir? Falls deine Eltern Dich nicht unterstützen, dann job doch in den Semesterferien, ich habe eine Freundin, die das neben Bafög auch macht und sich auf die Art etliche Designerschnäppchen geleistet hat und immer absolut schick gestylt ist und in unserer Clique deshalb fast genauso akzeptiert ist. Manche kaufen auch Second Hand, da muss Du nur echt aufpassem, dass es keiner merkt, sonst wirst Du schnell zum Gespött des ganzen Semesters - wär mir zu riskant. Also ich hoffe ich hab helfen können.

Ciao

Entschuldige mal
Das hört sich für mich nicht nach Uni an, sondern nach Kindergarten. Gerade Studenten haben oft Klamotten aus Second-Hand-Läden und definitiv KEINE Designerklamotten und man würde auch nicht geteert und gefedert die Uni verlassen müssen, weil man -Gott bewahre - No-Name-Klamotten anzieht.
Selbst in Harvard werden die Studenten nicht annähernd so sein, wie von dir beschrieben *Augen verdreh*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 11:19
In Antwort auf hedda_11860529

Trachtenlook
Falls ich meine Meinung zu dem link auch äußern darf, obwohl er für longgoneby ist...Ich persönlich finde diese Jacke furchtbar, überhaupt so etwas wie Trachtenlook.
Collegestyle (oder Jura-style wie ihr es nennt) finde ich dagegen wirklich schön.
Btw...Laufen bei dir an der Uni wirklich alle Jura-Studenten so rum? Bei uns sehen die nämlich ganz normal aus

@honeycult
Was ist bitte an dem Look furchtbar? Wenn Du so etwas schreibt, musst du das begründen. Wie gesagt ich trage keine Dirndl, Folkore o.ä. aber Outfits wie bei der Frau auf dem Bild sind eine super Ergänzung/Abwechslung zum klassischen Jurooutfit. Und was ist daran komisch so in die Uni zu gehen? Bei uns sehen natürlich nicht alle Studenten schick aus und es gibt keinen Einheitslook, aber es gibt Cliquen, die es sich einfach leisten können und auch Geschmack haben, und das sind bei uns einige. Naja, aber wenn Dir der Collegestyle gefällt, bist Du ja schon mal auf dem richtigen Weg. Für mich immer noch das ideale Studentenoutfit. Ich mag aber auch lässige maritime Looks: http://www.elegance.de/nach-produkt/blazer-cityjac-ken/dmc_mb3_productlist_pi1.627.offset/100/group/14-10031/product/2001384/Produktdetail.635.0.html Vielleicht gefällt di das besser?

Also einfach etwas vorsichtiger, ok?
Grüße A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 11:26
In Antwort auf hedda_11860529

Entschuldige mal
Das hört sich für mich nicht nach Uni an, sondern nach Kindergarten. Gerade Studenten haben oft Klamotten aus Second-Hand-Läden und definitiv KEINE Designerklamotten und man würde auch nicht geteert und gefedert die Uni verlassen müssen, weil man -Gott bewahre - No-Name-Klamotten anzieht.
Selbst in Harvard werden die Studenten nicht annähernd so sein, wie von dir beschrieben *Augen verdreh*

@honeycult
wie gesagt (siehe oben) ich spreche von bestimmten Cliquen, in die viele Studenten gern reinwollen, aber es ihrer Kleidung wegen oft nicht schaffen. Gerade bei bestimmten Burschenschaften, die hilfreich für die weitere Karriere sind, ist ein gewisser elitärer Stil gefragt. Es geht dabei nicht um Laufstegdesign, sondern korrektes, stilvolles Auftreten. Ich wollte der Forumteilnehmerin helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 19:43
In Antwort auf ofilia_11910176

@honeycult
Was ist bitte an dem Look furchtbar? Wenn Du so etwas schreibt, musst du das begründen. Wie gesagt ich trage keine Dirndl, Folkore o.ä. aber Outfits wie bei der Frau auf dem Bild sind eine super Ergänzung/Abwechslung zum klassischen Jurooutfit. Und was ist daran komisch so in die Uni zu gehen? Bei uns sehen natürlich nicht alle Studenten schick aus und es gibt keinen Einheitslook, aber es gibt Cliquen, die es sich einfach leisten können und auch Geschmack haben, und das sind bei uns einige. Naja, aber wenn Dir der Collegestyle gefällt, bist Du ja schon mal auf dem richtigen Weg. Für mich immer noch das ideale Studentenoutfit. Ich mag aber auch lässige maritime Looks: http://www.elegance.de/nach-produkt/blazer-cityjac-ken/dmc_mb3_productlist_pi1.627.offset/100/group/14-10031/product/2001384/Produktdetail.635.0.html Vielleicht gefällt di das besser?

Also einfach etwas vorsichtiger, ok?
Grüße A.

Also...
Da dir ja sooo viel daran gelegen ist, dass ich antworte, dann hier bitte. Aber ich sage es von Anfang an, ich habe weder Zeit noch Lust mich jetzt wochenlang auf Diskussionen mit dir einzulassen. Dir ist die Meinung von anderen doch sowieso egal, es sei denn sie teilen DEINE Meinung!!!
Ich mag nunmal keinen Trachtenlook und finde, dass die Jacke aussieht wie die von einer spießigen achtzigjährigen. Es ist schlicht und einfach nicht mein Geschmack, also akzeptiere das einfach und komm mir hier bitte nicht mit Aussagen wie "Also einfach etwas vorsichtiger, ok?". Ich habe meine Meinung sachlich dargestellt und wenn sie dir nicht gefällt, dann musst du damit leben. Punkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 19:48
In Antwort auf hedda_11860529

Also...
Da dir ja sooo viel daran gelegen ist, dass ich antworte, dann hier bitte. Aber ich sage es von Anfang an, ich habe weder Zeit noch Lust mich jetzt wochenlang auf Diskussionen mit dir einzulassen. Dir ist die Meinung von anderen doch sowieso egal, es sei denn sie teilen DEINE Meinung!!!
Ich mag nunmal keinen Trachtenlook und finde, dass die Jacke aussieht wie die von einer spießigen achtzigjährigen. Es ist schlicht und einfach nicht mein Geschmack, also akzeptiere das einfach und komm mir hier bitte nicht mit Aussagen wie "Also einfach etwas vorsichtiger, ok?". Ich habe meine Meinung sachlich dargestellt und wenn sie dir nicht gefällt, dann musst du damit leben. Punkt!

Nur so am Rande...
Es heißt im übrigen "honeycutt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 1:51
In Antwort auf zara0815

Amüsant....
Also ich muss schon sagen, schon lange hab ich mich nicht mehr so köstlich amüsiert wie über diesen Thread!

Jura-Look;Ähm, waren das nicht Wachsjacken, Seglerschuhe???

Mal im ernst, wäre es nicht besser gewesen Modedesign zu studieren???
Wenn man so auf äußerlichkeiten bedacht ist, dann kann man sich schnell täuschen lassen von anderen. Frage mich wie Du das in Deinem angestrebten Beruf hinkriegen willst?

Zu mal da ja noch einige Semester dazwischen wären, ach ja und das 1. und das 2. Staatsexamen.

Du scheinst nicht zu wissen wer Du bist, denn sonst würdest Du nicht solch Oberflächlichkeit anstreben.
Und die Menschen die sich Deine

Danke butterfly...
Nun habe ich teils amüsiert und teils entsetzt alle Beiträge durchgelesen und frage mich nun: habe ich da während meiner Studienzeit was verpasst?? Aber dank Butterfly wurde ich darüber aufgeklärt, dass es in Passau nicht nur solche Möchtegern-Elite-Püppchen herumstolzieren, die meinen, sie hätten sich schon den Senior-Partner-Sessel bei HM, FBD oder CC reserviert. Denn so scheint es sich die Threadstellerin ausgemalt zu haben. Mit dem richtigen Umgang im richtigen Bekanntenkreis wird es bestimmt was mit der großen Juristin-Karriere. Hier nochmal einige Zitate (sinngemäß), die sehr lehrreich waren:
"Passau DIE Elite-Uni schlechthin" - schon mal was von einer gewissen Bucerius Law School im hohen Norden gehört? Da läuft keiner rum und erzählt was von "ich bin Elite"
"ich repräsentiere das Recht" - falsch, als stud.iur repräsentierst du schlichtweg gar nichts; reden wir nochmal darüber, wenn du ref.iur geworden bist
"ich bin in einem Freundeskreis, in den jeder gerne reinmöchte, aber aufgrund seiner Kleidung nicht reinkommt" - dazu brauche ich nichts mehr zu sagen...
Da kann ich ja nur hoffen, dass nicht alle Jurastudentinnen in der Republik sich so aufführen und meinen, mit dem richtigen Kleidungsstil, den richtigen Leuten und den richtigen Kontakten ist alles schon in Butter. Schon mal was davon gehört, dass es hier immer noch eine Leistungsgesellschaft ist und ein vb mehr zählt als Dior und LV?
-kopfschüttel-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 21:56
In Antwort auf rhetta_11969691

@atoinette...
...ja, hier geht es durchaus um Mode und im Normalfall hätte ich mich auch niemals zu einer solchen Äußerung hinreißen lassen, aber Du solltest mitunter Deine Wortwohl in einigen Beiträgen hier bedenken, mein Fräulein! Ich habe es keinesfalls nötig, mich von Dir in irgendeiner Weise bekehren lassen zu müssen, ich habe Stil und das ist gut so. Natürlich ist es schön, wenn Du in der Uni nicht rumläufst wie die letzte ... aber ich werde leider bei Dir das Gefühl nicht los, dass Du Dich etwas zuviel darüber definierst! Was wirklich zählt, ist Persönlichkeit...Ich schreibe gerade meine Dissertation, da bleibt keine Zeit, morgens zwei Stunden eher aufzustehen, um auszusehen, wie aus dem Ei gepellt...und 'oh Wunder'...es interessiert niemanden!
Was auch immer...

Beste Grüße!

Omg....
Weiter so...ich glaube diese "Elite-Püppi" is n bisschen sehr abgehoben......^^

So so...ne talkrunde hast du da also....echt toll....und??? sitzte schön beim tee mit deinen elite-freunden, was?!

ja und alle leute die sich sowas einfach mal net leisten können sin ja "minderwertig" und "ungebildet".....

ich mein....ich bin schülerin, hab nen süß-sexy-eleganten style...eben wie es MIR gefällt....und ich hab au net soo viel geld, aber ich denke man kann auch mit "billig"- klamotten gut aussehen...

und nur weil du auf ne uni gehst und hier einen auf "selbstfindung" machst brauchst du dich nich so groß zu fühlen.....

krank eh...geh doch zu deinen burschenschaftlern......falls die auf arroganz und oberflächlichkeit stehen...xD

ich geh aufs gymnasium, bin klassenbeste und hab sehr gute chancen auf ein 1,... abi...ich bin mir auch net zu fein mich mit leuten abzugeben, die zum beispiel von der hauptschule oder so kommen und sich deinen "tollen" edel-style einfach mal nicht erlauben können....du würdest die ja sicher nicht mal mit ner zange anfassen...

und genau DAS ist für mich ungebildet......du als juristin...na super echt.....
hoffe für die beteiligten das sie deinen klamotten geschmack treffen, sonst siehts böse aus.....^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 22:11
In Antwort auf hedda_11860529

Entschuldige mal
Das hört sich für mich nicht nach Uni an, sondern nach Kindergarten. Gerade Studenten haben oft Klamotten aus Second-Hand-Läden und definitiv KEINE Designerklamotten und man würde auch nicht geteert und gefedert die Uni verlassen müssen, weil man -Gott bewahre - No-Name-Klamotten anzieht.
Selbst in Harvard werden die Studenten nicht annähernd so sein, wie von dir beschrieben *Augen verdreh*

Krank
"sie wird fast genauso akzeptiert"

was seit ihr eigentlich????? eine ehrliche gemeinschaft oder eine gruppe selbstverliebter "mamas-lieblinge" die einen auf erwachsen machen????

aber sogar das geht schief, weil ihr alles in den a**** geschoben bekommt......wie willst du bitte selbstständig werden???? besticht deine mum in nem prozess immer die kläger, damit dein mandant auch den hauch einer chance hat???

hallooooo??? second hand, na und?? was glaubst du warum die sachen so teuer sind püppi??? eben weil sie lange halten--> man kann sie wiederverwenden........

oh gott eh sowas will nicht in meinen kopf.....wenn man alles was du schreibst mit einer gewissen ironie versteht wäre es ja erträglich, aber so....oh gott ich bin froh dich NIE kennenzulernen.......

denkst du vielleicht auch mal an leute die froh wären IRGENDEINE jacke zu haben???? verdammt da draußen sind JETZT genau in DIESEM augenblick unglaublich viele menschen denen es VERDAMMT scheiße geht...und du machst dir jeden morgen gedanken welche jacke du nehmen sollst: grau, grün, oder doch lieber schlamm-farben??

"hm....was findet denn meine "clique"
(--> dabei würde es sich ja um freunde handeln...ECHTE freunde..)
am besten? nicht das ich noch verstoßen werde...."

und sowas will deutschlands juristische zukunft werden......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 22:22
In Antwort auf ofilia_11910176

Was ist denn das für ein Ton?
Also ich muss doch sehr bitten: von einer 18-jährigen brauche ich mir als angehende Juristin keine Beleidigungen anzuhören. Alle meine Studienleistungen sind soweit hervorragend. Und hättest Du mein Profil gelesen, wüsstest Du auch, dass ich sehr fleißig und strebsam bin: ich verachte jegliche Art von Faulheit und gehe auch rigide dagegen vor, indem ich zum Beispiel Täuschungsmanöver vom Kommilitonen dem Dekanat melde, nicht einmal gute Freudinnen lasse ich abschreiben. Ich bin nicht verwöhnt, sondern arbeite hart. Aufgrund meiner guten Leistungen, meines ausgesuchten Bekanntenkreises und meines guten Kleidungsstils rechne ich mich also mit Recht zur Elite.

Richtig ist allein, dass ich zu meinen alten Freundinnen keine Kontakt mehr pflege, aber es wäre zu peinlich für mich, wenn meine neuen Freunde erführen, wie ich früher so war. Auch stylingtechnisch kann ich mich mit ihnen nicht sehen lassen.

PS: Lieber Herr Gijoe, ich finde es übrigens nicht richtig, dass alte Männer in ein junges Frauenforum posten...

Oh mann...
Ich stell mir gard vor wie du naives kind in deinem schickem röckchen in der uni sitzt

" Herr Professor, sie begeht schon wieder diebstahl meines gedankengutes..." *theatralisch mit den augen roll*

so so deine alten freunde sind dir peinlich....was bist du denn für eine.....*kopfschüttel*

erst wenn man lernt immer zu seinen taten zu stehen, DANN hat man wirklich STIL.....

ps: deine alten "freunde" können froh sein das sie dich los sind.....arrogante ... ..

ja ja...los melde es doch deinem dekanat.....

ich bin aber auch sehr strebsam und verachte faulheit....

schließlich arbeite ich mich grad durch diesen einfach nuar kranken, zu verachtenden post....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 22:36
In Antwort auf audie_12155179

Man macht sich in anderen Foren schon über die Jurakirsche lustig
http://www2.glamour.de/glamour/glamunity/forum/vie-wtopic.php?t=124102&start=24

*g*
So eine Lachnummer....Mit ihrer "korrekten" retorik.....

und weißt du was antoinette-püppi bevor du dich beschwerst, das ich hier nicht die perfekte rechtschreibung und den perfekten ausdruck wähle....

guck dich mal um: wir sind hier ineinem forum. im i net....da interessiert es keinen wer hier wie schreibt ja???

ich hoffe ich werde dir nie begegnen.....die armen leute die mal bei dir in der verhandlung sitzen und warscheinlich keinen reichen daddy haben, der sie mit hermes tüchern überschüttet tun mir einfach nur schrecklich leid....

ich denke du solltest aber langsam aber sicher wieder runterkommen von deinem hohen ross.....

später interessiert es einfach mal keinen ob du -eine ach so tolle "elite-studentin" aus passau- in deiner uni-zeit in irgendner snobb-clique warst, die sich ne runde toll findet....

werd erwachsen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 22:48
In Antwort auf ofilia_11910176

Was ist denn das für ein Ton?
Also ich muss doch sehr bitten: von einer 18-jährigen brauche ich mir als angehende Juristin keine Beleidigungen anzuhören. Alle meine Studienleistungen sind soweit hervorragend. Und hättest Du mein Profil gelesen, wüsstest Du auch, dass ich sehr fleißig und strebsam bin: ich verachte jegliche Art von Faulheit und gehe auch rigide dagegen vor, indem ich zum Beispiel Täuschungsmanöver vom Kommilitonen dem Dekanat melde, nicht einmal gute Freudinnen lasse ich abschreiben. Ich bin nicht verwöhnt, sondern arbeite hart. Aufgrund meiner guten Leistungen, meines ausgesuchten Bekanntenkreises und meines guten Kleidungsstils rechne ich mich also mit Recht zur Elite.

Richtig ist allein, dass ich zu meinen alten Freundinnen keine Kontakt mehr pflege, aber es wäre zu peinlich für mich, wenn meine neuen Freunde erführen, wie ich früher so war. Auch stylingtechnisch kann ich mich mit ihnen nicht sehen lassen.

PS: Lieber Herr Gijoe, ich finde es übrigens nicht richtig, dass alte Männer in ein junges Frauenforum posten...

Uuuuuuuh
Wie schlimm....ein "alter mann" schreibt in "deinen" thread......das ist doch sicher schädlich für deinen ruf...oder??

wer weiß mit wem du hier grade sprichst? am ende laufen die in jeans und turnschuhen rum?

wenn das deine freudne in passau erfahren...ts ts ts....püppi.....schlecht...

sehr schlecht für dich...sie werden dich verstoßen...xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 17:08
In Antwort auf verena_12856641

Oh mann...
Ich stell mir gard vor wie du naives kind in deinem schickem röckchen in der uni sitzt

" Herr Professor, sie begeht schon wieder diebstahl meines gedankengutes..." *theatralisch mit den augen roll*

so so deine alten freunde sind dir peinlich....was bist du denn für eine.....*kopfschüttel*

erst wenn man lernt immer zu seinen taten zu stehen, DANN hat man wirklich STIL.....

ps: deine alten "freunde" können froh sein das sie dich los sind.....arrogante ... ..

ja ja...los melde es doch deinem dekanat.....

ich bin aber auch sehr strebsam und verachte faulheit....

schließlich arbeite ich mich grad durch diesen einfach nuar kranken, zu verachtenden post....

@stephanie
Deine Kommtare beziehen sich auf uralte Äußerungen (zu dennen cih aber noch stehe) und ich finde deine Beleidigungen einfach niveaulos. Ich bin keine Püppi nur weil ich mich jeden Morgen penibel um mein Äußeres kümmere, ich denke einfach nur an meinen guten Ruf und daran was ich meiner Familie schuldig bin. Und was ist falsch daran Studenten die mit falschen Karten spielen zu melden, aber immerhin hast du ja richtig geraten, dass man dabei mit den Waffen einer Frau arbeiten muss "Augen rollen" etc. heherrsche ich ebenso perfekt wie meinen Schönfelder. Und naiv bin ich auch nicht, wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich mich politisch zu engagieren begonnen habe, und zwar in konserativen Kreisen, wo man Wert auf Bildung UND korrektes Äußeres legt. Vielleicht interessiert es Dich, dass mein Studium im kommenden Semester zuende ist, und ich in Rekordzeit sehr gute Leistungen erbracht habe? Ich wäre sogar schon durch, wenn es mit meinem Schnellschuss geklappt hätte! Dass ich durchgefallen bin, lag auch nicht an der Leistung sondern an einem Dozenten, der genau wie Du nicht damit zurecht kam, das ich aus guten Verhältnissen komme (sein hämischer Kommentar vor (!) Plenum in der Mündlichen: "Frau x hat natürlich bestanden - zumindest was den heutigen Jahrmarkt der Eitelkeiten angeht, in der Prüfung ist sie leider als einzige durchgefallen" sagt wohl alles. Dabei war eine andere Teilnehmerin nachweislich schlechter. So einfach wie du das darstellst, ist es für Tochter aus gutem Haus eben doch nicht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2008 um 12:00


Ich weiß ja nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Dein Style mag ja ganz hübsch sein, aber hast du schonmal was von dem Wort "Understatement" gehört? Sowas gehört für mich nämlich zu Stil und Klasse dazu. Weiterhin haben Elite-Unis einen Scheiß mit der Lehre zu tun. Es geht einzig und allein um die FORSCHUNG. Du erinnerst mich sehr an einen Prof, den ich mal hatte. Der hat sich, glaub ich, jeden Abend einen darauf runtergeholt, dass sein Uni jetzt eine Eliteuni ist.
Und meinst du das wirklich ernst, dass die gut gekleideten Studenten was zum Image der Uni beitragen??? Sorry, aber wie kann man so dermaßen abgehoben sein? Ich fange jetzt ein neues Studium an einer Elite-Uni an. An einer technischen Uni, und da ist der Stylefaktor nicht so wahnsinnig hoch. Und sie ist trotzdem Elite-Uni. Komisch, nicht?
Eine Frage noch: Kann man sein Studium so eigentlich genießen? Gut gekleidet sein muss ich später, wenn ich arbeite, aber schon im Studium?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 13:21

..
Ich fin zwar erst 14 aber finde diesen style sehr tooll.
Ich liebe den Styl auch von

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 23:27
In Antwort auf stacy_12171908

..
Ich fin zwar erst 14 aber finde diesen style sehr tooll.
Ich liebe den Styl auch von

Meine meinung
Habe mich lange nicht mehr so gut amuesiert und andererseits selten mein Herzinfarktrisiko so rapide gesteigert.

1. Ist der Wahrheitsgehalt der Protagonistin eindringlichst auf den Grund zu gehen und zu Recht anzuzweifeln.
2. Sind Bekehrungsgesuche und jegliche Apelle an die Vernunft der von mir bei 1. schmeichelhaft betitelten Protagonistin zwecklos und schier hoffnungslos.
3. Ist mein Lebensmotto zu 99% anwendbar, welches sinngemaess:"Leben und leben lassen"lautet. Jetzt weiss ich wieder wo der verbleibende Prozent verblieben ist!

Jetzt mal ganz im Ernst und ohne verbluemte Worte: Was ist hier los??

Ich koentte jetzt Stueck fuer Stueck einzelne Kommentare in verbale Fetzen reissen, jedoch fehlt mir dazu gerade die Zeit und die Lust. Mir scheint, als gilt hier fuer manche "mehr Schein als Sein", traurig, aber wahr.

Fuer mich spricht das von einer penetranten Selbstarroganz, die wohl kaum noch zu steigern ist und von inkorrekter Selbstwahrnehmung herruehrt. Wenn ich in den Spiegel schaue, sollte ich wissen, wen ich dort vor mir habe und was ich mir und meinen Mitmenschen zu geben habe, klingt oeko, ist aber ein simpler Eckpfeiler des Lebensgeruestes. Es ist von grosser Bedeutung mit sich und der Welt im Einklang zu sein und dass das aeussere Erscheinungsbild in diese Thematik einspielt ist zweifellos Fakt, aber im gesundem Masse sollte es dennoch bleiben.

Jeder ist seines Glueckes Schmied und soll weiss Gott tun und lassen was er moechte, aber niemals und ich betone nocheinmal NIEMALS andere Menschen fuer ein abweichendes Erscheinungsbild verurteilen.Solchen Menschen wuensche ich einen gewaltigen Konflikt mit sich und ihrer Umwelt, wenn z.B. die Liebe ihnen einen gehoerigen Strich durch die Rechnung macht, sie an all ihren Prinzipien zweifeln laesst und vielleicht, ich betone hoffnungs- und hochachtungsvoll vielleicht zu einer weltveraendernden Einsicht fuehrt.

Mit den besten Gruessen
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 20:04
In Antwort auf verena_12856641

*g*
So eine Lachnummer....Mit ihrer "korrekten" retorik.....

und weißt du was antoinette-püppi bevor du dich beschwerst, das ich hier nicht die perfekte rechtschreibung und den perfekten ausdruck wähle....

guck dich mal um: wir sind hier ineinem forum. im i net....da interessiert es keinen wer hier wie schreibt ja???

ich hoffe ich werde dir nie begegnen.....die armen leute die mal bei dir in der verhandlung sitzen und warscheinlich keinen reichen daddy haben, der sie mit hermes tüchern überschüttet tun mir einfach nur schrecklich leid....

ich denke du solltest aber langsam aber sicher wieder runterkommen von deinem hohen ross.....

später interessiert es einfach mal keinen ob du -eine ach so tolle "elite-studentin" aus passau- in deiner uni-zeit in irgendner snobb-clique warst, die sich ne runde toll findet....

werd erwachsen....

Fragen
An antoinette:
Du sagst, du bezahlst nichts aus eigener Tasche. Kannst du mit deinen 23 Jahren denn mit Geld umgehen? Hast du jemals gearbeitet? Verachtest du Leute in deinem Alter, die arbeiten? Bist du der Ansicht mehr wert zu sein als jene, die sich aus finanziellen Gründen keine Markensachen leisten können?
Ich bitte dich um ehrliche Antworten. Ich bin an deiner Meinung diesbezüglich ernsthaft interessiert.
Ich studiere übrigens auch Jura im ersten Semster in Tübingen.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2009 um 22:12
In Antwort auf ramiye_12265456

Fragen
An antoinette:
Du sagst, du bezahlst nichts aus eigener Tasche. Kannst du mit deinen 23 Jahren denn mit Geld umgehen? Hast du jemals gearbeitet? Verachtest du Leute in deinem Alter, die arbeiten? Bist du der Ansicht mehr wert zu sein als jene, die sich aus finanziellen Gründen keine Markensachen leisten können?
Ich bitte dich um ehrliche Antworten. Ich bin an deiner Meinung diesbezüglich ernsthaft interessiert.
Ich studiere übrigens auch Jura im ersten Semster in Tübingen.
Liebe Grüße


Entschuldigung ich möchte dich nicht beleidigen oder irgendwie provozieren! ich hoffe du liest es irgendwann mal was ich jetzt schreibe.
Weißt du viele hungern, nix zum anziehen haben an Krankheiten sterben die du dir garnicht vorstellen kannst, keine familie haben, als kinder arbeiten müssen...ich weiß das man dich nicht umstimmmen kann. aber mich macht das so traurig: du kaufst dir die teuersten sachen während andere verhungern...
ich denk nicht das man nicht schick..blabla kleiden darf aber dein oberflächliches denk treibt mir tränen in die augen ich frage mich wo ist der mensch mit liebe und charakter hin???
wääre es nicht besser du rettest menschen leben mit deinem geld?
also du musst dir überlegen eine jacke die du trägst kostet um die 500euro oder noch mehr von dem geld könntest du dir eine normale jacke(nicht designer kaufen 50euro und weniger) und könntest mit 490 um die tausend leben retten +- also wirklich ich hoffe du verstehst auch das empören der anderen user??? bitte antworte bitte ich möchte wissen was du dazu sagst!
lg mellow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2009 um 21:50
In Antwort auf audie_12155179

Man macht sich in anderen Foren schon über die Jurakirsche lustig
http://www2.glamour.de/glamour/glamunity/forum/vie-wtopic.php?t=124102&start=24

HiHi den Beitrag existirt aber nicht
der Link lässt sich nicht öffnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 14:07

Alter Thread - Zeitloses Phänomen
@Atoinette:
Mich würde mal interessieren, ob du von deiner ursprünglichen Ansicht etwas abgewichen bist?

Denn das ist, was ich nun schon im dritten Jahr in Folge bei den Jura-Erstis an unserer Uni bewundern kann: Dem Höhenflug folgt meist die Bruchlandung.
Diejenigen, die glauben, dass sie als Jura-Student ein gewisses Klischee bedienen müssen, sind meistens auch diejenigen, die sich nach recht kurzer Zeit vom Studium wieder verabschieden. (Männlich wie weiblich, nur so am Rande.)

Klar ist es wichtig in Kleidung herumzulaufen, in der man sich wohlfühlt; insofern machst du es ja genau richtig.
Kritisch wird es aber, wenn man aufgrund des Attributs "Elite", dem Lacoste Krokodil und ner Perlenkette überheblich wird - und so kommst du leider in deinen Postings rüber.

Im Grunde braucht mich das gar nicht zu interessieren - Juristen diesen Schlags verstehen es wunderbar, sich selbst lächerlich zu machen. Ärgerlich wirds allerdings, wenn das auf die übrigen Juristen abfärbt.

Übrigens: die besten Juristen, die ich kenne - und ich meine jetzt nicht die McKinsey-Leute u.ä., die ihre Seele dem Teufel verkauft haben ( ) - laufen mit Jeans und Kapuzenpullis rum. Das sind die Leute mit Charakterstärke, die Kompetenz leben und ausstrahlen. Einen "Jura-Look" ( so ein blöder Begirff -.- ) brauchen sie dafür nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2009 um 17:55
In Antwort auf kazia_12773027

Alter Thread - Zeitloses Phänomen
@Atoinette:
Mich würde mal interessieren, ob du von deiner ursprünglichen Ansicht etwas abgewichen bist?

Denn das ist, was ich nun schon im dritten Jahr in Folge bei den Jura-Erstis an unserer Uni bewundern kann: Dem Höhenflug folgt meist die Bruchlandung.
Diejenigen, die glauben, dass sie als Jura-Student ein gewisses Klischee bedienen müssen, sind meistens auch diejenigen, die sich nach recht kurzer Zeit vom Studium wieder verabschieden. (Männlich wie weiblich, nur so am Rande.)

Klar ist es wichtig in Kleidung herumzulaufen, in der man sich wohlfühlt; insofern machst du es ja genau richtig.
Kritisch wird es aber, wenn man aufgrund des Attributs "Elite", dem Lacoste Krokodil und ner Perlenkette überheblich wird - und so kommst du leider in deinen Postings rüber.

Im Grunde braucht mich das gar nicht zu interessieren - Juristen diesen Schlags verstehen es wunderbar, sich selbst lächerlich zu machen. Ärgerlich wirds allerdings, wenn das auf die übrigen Juristen abfärbt.

Übrigens: die besten Juristen, die ich kenne - und ich meine jetzt nicht die McKinsey-Leute u.ä., die ihre Seele dem Teufel verkauft haben ( ) - laufen mit Jeans und Kapuzenpullis rum. Das sind die Leute mit Charakterstärke, die Kompetenz leben und ausstrahlen. Einen "Jura-Look" ( so ein blöder Begirff -.- ) brauchen sie dafür nicht.

@doktormabuse - Nachtrag zu einem alten Beitrag
Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen, ich habe keine Bauchlandung erlebt und stehe zu dem, was ich damals gesagt habe, auch wenn ich es heute noch etwas erwachsener ausdrücken würde. Damals habe ich mich etwas zu sehr aus der Reserve locken lassen - leider. Ich finde es nach wie vor wichtig als Jurastudentin einer hochklassigen Uni einen nobel elitären Stil zu kultivieren. Das mag egal sein, wenn man nach dem Studium als Feldwaldundwiesen-Anwalt im Kapuzenpulli arbeiten will, aber wenn man wie ich eine richtige Karriere - auch sehr gerne übrigens bei McKinsey !!! - anstrebt, ist ein erwachsenes Auftreten einfach das A und O. Kontakte zu Verbindungen und Burschenschaften, die essentielles Vitamin B sind, wären ohne die richtige Einstellung und eine entsprechende Garderobe abgesehen davon schlicht nicht denkbar. Darüber, wer von uns beiden "lächerlich" ist, können wir uns gerne mal später unterhalten, wenn wir unsere beruflichen Positionen vergleichen. Ich bin nicht "überheblich", ich weiß einfach nur, wo man Platz in dieser Gesellschaft ist und das drücke ich mit meiner Kleidung aus. Der "Jura-Look" ist für mich entsprechend ein Erkennungsmerkmal Gleichgesinnter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2009 um 23:26
In Antwort auf siniad_11952711


Entschuldigung ich möchte dich nicht beleidigen oder irgendwie provozieren! ich hoffe du liest es irgendwann mal was ich jetzt schreibe.
Weißt du viele hungern, nix zum anziehen haben an Krankheiten sterben die du dir garnicht vorstellen kannst, keine familie haben, als kinder arbeiten müssen...ich weiß das man dich nicht umstimmmen kann. aber mich macht das so traurig: du kaufst dir die teuersten sachen während andere verhungern...
ich denk nicht das man nicht schick..blabla kleiden darf aber dein oberflächliches denk treibt mir tränen in die augen ich frage mich wo ist der mensch mit liebe und charakter hin???
wääre es nicht besser du rettest menschen leben mit deinem geld?
also du musst dir überlegen eine jacke die du trägst kostet um die 500euro oder noch mehr von dem geld könntest du dir eine normale jacke(nicht designer kaufen 50euro und weniger) und könntest mit 490 um die tausend leben retten +- also wirklich ich hoffe du verstehst auch das empören der anderen user??? bitte antworte bitte ich möchte wissen was du dazu sagst!
lg mellow

Marie Antoinette
Ich habe mir jetzt so ziemlich alle Beiträge durchgelesen die dieses Thema hat und ich bin echt... sprachlos.
Liebe Antoinette ich will dich wirklich nicht verletzen, auch wenn ich nicht denke ,dass du noch einmal dieses Thema ansiehst. Grundlegend ist sein Stil ja jedem selbst überlassen, aber wenn jemand sich so aufspielt nur weil er auf einer Elite Uni ist und aus reichem Haus kommt? Was soll man da denken?
Im übrigen finde ich persönlich und ich denke auch viele andere aus diesem Forum, Jeans überhaupt nicht prollig eher finde ich dein Verhalten prollig, du benimmst dich wie diese Prollprinzen aus dem Fernsehen die auf einmal neureich sind und ihre Garderoben mit allenmöglichen Marken die sie kennen auffüllen um zu beeindrucken.
Auch finde ich, dass wenn man so viel Geld hat echt mal etwas spenden sollte, wie ich heute in der Werbung gesehen habe stirbt in Afrika jede 30ste Sekunde 1 Kind und 1 euro kann 1 Kind retten weißt du was deine 500 Euro da machen könnten? Genau 500 Kinder retten! Das musst du dir mal vor Augen halten.
LG

P.S.
Falls Antoinette wirklich dein Name ist tut es mir echt leid aber er passt von der Arroganz und von wegen : "Wenn das Volk kein Geld hat sich Brot zu leisten soll es sich Kuchen kaufen"(falls du ihn ausgesuct hast:Bravo.) .Ich selbst finde Marie Antoinette zu bemitleiden sieist arm(geistlich) denn sie hat immer nur alles von einer Seite erfahren während sich in Frankreich das Volk fast zu Tode hungerte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2009 um 11:25
In Antwort auf ofilia_11910176

@doktormabuse - Nachtrag zu einem alten Beitrag
Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen, ich habe keine Bauchlandung erlebt und stehe zu dem, was ich damals gesagt habe, auch wenn ich es heute noch etwas erwachsener ausdrücken würde. Damals habe ich mich etwas zu sehr aus der Reserve locken lassen - leider. Ich finde es nach wie vor wichtig als Jurastudentin einer hochklassigen Uni einen nobel elitären Stil zu kultivieren. Das mag egal sein, wenn man nach dem Studium als Feldwaldundwiesen-Anwalt im Kapuzenpulli arbeiten will, aber wenn man wie ich eine richtige Karriere - auch sehr gerne übrigens bei McKinsey !!! - anstrebt, ist ein erwachsenes Auftreten einfach das A und O. Kontakte zu Verbindungen und Burschenschaften, die essentielles Vitamin B sind, wären ohne die richtige Einstellung und eine entsprechende Garderobe abgesehen davon schlicht nicht denkbar. Darüber, wer von uns beiden "lächerlich" ist, können wir uns gerne mal später unterhalten, wenn wir unsere beruflichen Positionen vergleichen. Ich bin nicht "überheblich", ich weiß einfach nur, wo man Platz in dieser Gesellschaft ist und das drücke ich mit meiner Kleidung aus. Der "Jura-Look" ist für mich entsprechend ein Erkennungsmerkmal Gleichgesinnter.

@atointette
Ich habe deine Beiträge mit Interesse gelesen und finde es toll, wie du deinen Standpunkt vertrittst! Für guten Geschmack muß man sich nicht rechtfertigen!! Trage selbst ausschliesslich gute und entsprechend teure Markenprodukte und kann deine Meinung völlig nachvollziehen. Ich habe zwar weder studiert noch gehöre ich zu der in dieser Diskussion häufig erwähnten Elite, trotzdem kleide ich mich so. Ich fühle mich einfach wohl darin und freue mich jedesmal wenn ich Frauen sehe die auch gut gekleidet sind (Bluse mit hochgestelltem Kragen, Seidentuch etc.). Finde das unglaublich attraktiv. In diesem Sinne: Weiter so, atoinette!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 23:07
In Antwort auf kazia_12773027

Alter Thread - Zeitloses Phänomen
@Atoinette:
Mich würde mal interessieren, ob du von deiner ursprünglichen Ansicht etwas abgewichen bist?

Denn das ist, was ich nun schon im dritten Jahr in Folge bei den Jura-Erstis an unserer Uni bewundern kann: Dem Höhenflug folgt meist die Bruchlandung.
Diejenigen, die glauben, dass sie als Jura-Student ein gewisses Klischee bedienen müssen, sind meistens auch diejenigen, die sich nach recht kurzer Zeit vom Studium wieder verabschieden. (Männlich wie weiblich, nur so am Rande.)

Klar ist es wichtig in Kleidung herumzulaufen, in der man sich wohlfühlt; insofern machst du es ja genau richtig.
Kritisch wird es aber, wenn man aufgrund des Attributs "Elite", dem Lacoste Krokodil und ner Perlenkette überheblich wird - und so kommst du leider in deinen Postings rüber.

Im Grunde braucht mich das gar nicht zu interessieren - Juristen diesen Schlags verstehen es wunderbar, sich selbst lächerlich zu machen. Ärgerlich wirds allerdings, wenn das auf die übrigen Juristen abfärbt.

Übrigens: die besten Juristen, die ich kenne - und ich meine jetzt nicht die McKinsey-Leute u.ä., die ihre Seele dem Teufel verkauft haben ( ) - laufen mit Jeans und Kapuzenpullis rum. Das sind die Leute mit Charakterstärke, die Kompetenz leben und ausstrahlen. Einen "Jura-Look" ( so ein blöder Begirff -.- ) brauchen sie dafür nicht.

Nur 3 Worte: Oh Mein Gott.
Ich bin durch Zufall (Langeweile auf diesen Thread gestoßen, habe ihn zur Hälfte gelesen- und bin entsetzt.
Zwar mag unsere liebe ANTOINETTE laut eigenen Aussagen kein Modepüppchen sein- aber...
Mir fehlen einfach die Worte, ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Klar, auf der einen Seite ist es lächerlich, wie wir uns hier alle darüber beeiern, wie Püppi drauf ist... aber ich finde ihr Verhalten, ihre Art, die hier durchsticht, ihre ganze Einstellung und Haltung einfach nur.... GRAUENHAFT.
Antoinette, du bist einer dieser Menschen auf diesem Planeten, die 'nen Stock im Allerwertesten haben und auch noch furchtbar stolz darauf sind, von Mami und Papi auch noch alles, von Hermes- Tüchern bis hin zu zu deinem Studium an dieser sog. "Elite-Uni", in diesen Allerwertesten hineingeblasen zu bekommen.
Ich lese Dinge wie "konservativ", "stilvoll" und "schön" in einem Satz- oh Gott, mir sträuben sich die Nackenhaare. Ist ja schön, dass du an deinem Stil, wie du es nennst, festhälst, hat keiner was dagegen, aber wie du es rüberbringst, welche Arroganz da durchkommt... das ist EKELHAFT.
Und nicht mal wissen, woher das Geld kommt, mit dem dein ach-so-wunderbar-konservativer -und-einfallsloser-unkreativer -Style finanziert wird- und du denkst, wenn du einer von den vielen Super-Studenten des Faches Jura bist, die alle gleich aussehen und wahrscheinlich genauso meschugge und verweichlicht in ihrem Hirn sind von soviel Prestigegehabe, du denkst auch noch, dass du, ausgerechnet DU, eine tolle kometenhafte Karriere hinlegen wirst. Wenn solche Leute wie du im Recht arbeiten- Deutschland, gute Nacht. Zumindest noch finsterere Nacht, als es eh schon ist... aber das gehört jetzt nicht hierher.
Mädchen, wach mal auf!!
Du "tusst" in deiner Uni rum; und, juhu, du studierst Jura!
Aber in deinem Inneren bist du wahrscheinlich eiskalt und selbstverliebt; und du willst mit Menschen arbeiten.
Du spielst dich hier auf, als ob du die nächste Bundeskanzlerin wärst oder bereits mit deinen paar Jahren im Jurastudium am Obersten Gerichtshof arbeiten würdest.
Du bist erbärmlich, lächerlich, ja in meinen Augen bemitleidenswert.
Jura-Look... aber euch "Konservativen" gefällt ja Einheitsbrei und Cliquenwirtschaft, der Auschluss derer, die nicht so sind wie ihr... widerlich...
Ich sag dir mal was:
Am besten du drehst dich um 180 Grad oder du fällst mal ganz schnell auf die Schnauze...
Ich persönlich sehe keine Liebe in deinem Stil, um mal beim Thema zu bleiben. Keine Persönlichkeit.
Ich bervorzuge Bohèmian- und Hippie-Style, etwas mit individuellem, kreativen Touch; und ich- falle bloß nicht in Ohnmacht, Püppi vom Dienst!- kaufe in Second-Hand-Shops, nähe meine Sachen um etc. Ich habe, denke ich mal, meinen Stil gefunden und ich weiß, ich renne nicht so rum, wie andere und DARAUF bin ich stolz! Und ich bin 18- ich scheine werte- und einstellungsmäßig mehr drauf zu haben wie du- und einige andere hier natürlich auch Und ich bewundere Leute, die etwas eigenes zustande bringen, nicht so jemand wie du, der seiner Elite-Uni-Masse hinterherrennt. Leute, die dazu auch noch Charakterstärke und was im Kopf haben. Die es zu mehr bringen werden als du, Antoinette...
"Was, sie haben keine Brot mehr? Sollen sie doch Kuchen essen!"- die liebe Marie Antoinette. Wahrscheinlich dein Vorbild, was Arroganz und Selbstverliebtheit angeht. Und sicher hast du dir deinen Benutzernamen von ihr geliehen... traurig... Ich hoffe nur, es gibt nicht noch mehr von deiner Sorte...
Soweit meine Meinung. Ich werde mich dann kaputtlachen, wenn du das hier jemals noch lesen solltest und mich dann versuchenderweis in der Luft zu zerreißen möchstes. Haha.
Und noch etwas, mein Herz:
In DEUTSCHLAND, auch nicht im tollen Bayern, gibt es KEINE ELITE UNIS a là Cambridge, Harvard etc.
In Deutschland gibt es Unis, die Exzellensbereiche und -fakultäten haben, die dementsprechend in internationalen Rankings und Bewertungen auch erwähnt und anerkannt werden- Elite- Unis an sich gibt es hier nicht. Aber das weiß Barbie natürlich nicht, sie studiert an einer "Elite-Uni". Alle mal kurz lachen, bitte.
Und nur mal so: wenn du dir eben jene Rankings anschaust: wo ist denn bitte Passau?! Nicht im oberen Drittel, oh nein...
Träum nur weiter in deinem Luftschloß, Antoinette.
Mein Mitleid hast du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 23:13
In Antwort auf joelle_12266887

Nur 3 Worte: Oh Mein Gott.
Ich bin durch Zufall (Langeweile auf diesen Thread gestoßen, habe ihn zur Hälfte gelesen- und bin entsetzt.
Zwar mag unsere liebe ANTOINETTE laut eigenen Aussagen kein Modepüppchen sein- aber...
Mir fehlen einfach die Worte, ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Klar, auf der einen Seite ist es lächerlich, wie wir uns hier alle darüber beeiern, wie Püppi drauf ist... aber ich finde ihr Verhalten, ihre Art, die hier durchsticht, ihre ganze Einstellung und Haltung einfach nur.... GRAUENHAFT.
Antoinette, du bist einer dieser Menschen auf diesem Planeten, die 'nen Stock im Allerwertesten haben und auch noch furchtbar stolz darauf sind, von Mami und Papi auch noch alles, von Hermes- Tüchern bis hin zu zu deinem Studium an dieser sog. "Elite-Uni", in diesen Allerwertesten hineingeblasen zu bekommen.
Ich lese Dinge wie "konservativ", "stilvoll" und "schön" in einem Satz- oh Gott, mir sträuben sich die Nackenhaare. Ist ja schön, dass du an deinem Stil, wie du es nennst, festhälst, hat keiner was dagegen, aber wie du es rüberbringst, welche Arroganz da durchkommt... das ist EKELHAFT.
Und nicht mal wissen, woher das Geld kommt, mit dem dein ach-so-wunderbar-konservativer -und-einfallsloser-unkreativer -Style finanziert wird- und du denkst, wenn du einer von den vielen Super-Studenten des Faches Jura bist, die alle gleich aussehen und wahrscheinlich genauso meschugge und verweichlicht in ihrem Hirn sind von soviel Prestigegehabe, du denkst auch noch, dass du, ausgerechnet DU, eine tolle kometenhafte Karriere hinlegen wirst. Wenn solche Leute wie du im Recht arbeiten- Deutschland, gute Nacht. Zumindest noch finsterere Nacht, als es eh schon ist... aber das gehört jetzt nicht hierher.
Mädchen, wach mal auf!!
Du "tusst" in deiner Uni rum; und, juhu, du studierst Jura!
Aber in deinem Inneren bist du wahrscheinlich eiskalt und selbstverliebt; und du willst mit Menschen arbeiten.
Du spielst dich hier auf, als ob du die nächste Bundeskanzlerin wärst oder bereits mit deinen paar Jahren im Jurastudium am Obersten Gerichtshof arbeiten würdest.
Du bist erbärmlich, lächerlich, ja in meinen Augen bemitleidenswert.
Jura-Look... aber euch "Konservativen" gefällt ja Einheitsbrei und Cliquenwirtschaft, der Auschluss derer, die nicht so sind wie ihr... widerlich...
Ich sag dir mal was:
Am besten du drehst dich um 180 Grad oder du fällst mal ganz schnell auf die Schnauze...
Ich persönlich sehe keine Liebe in deinem Stil, um mal beim Thema zu bleiben. Keine Persönlichkeit.
Ich bervorzuge Bohèmian- und Hippie-Style, etwas mit individuellem, kreativen Touch; und ich- falle bloß nicht in Ohnmacht, Püppi vom Dienst!- kaufe in Second-Hand-Shops, nähe meine Sachen um etc. Ich habe, denke ich mal, meinen Stil gefunden und ich weiß, ich renne nicht so rum, wie andere und DARAUF bin ich stolz! Und ich bin 18- ich scheine werte- und einstellungsmäßig mehr drauf zu haben wie du- und einige andere hier natürlich auch Und ich bewundere Leute, die etwas eigenes zustande bringen, nicht so jemand wie du, der seiner Elite-Uni-Masse hinterherrennt. Leute, die dazu auch noch Charakterstärke und was im Kopf haben. Die es zu mehr bringen werden als du, Antoinette...
"Was, sie haben keine Brot mehr? Sollen sie doch Kuchen essen!"- die liebe Marie Antoinette. Wahrscheinlich dein Vorbild, was Arroganz und Selbstverliebtheit angeht. Und sicher hast du dir deinen Benutzernamen von ihr geliehen... traurig... Ich hoffe nur, es gibt nicht noch mehr von deiner Sorte...
Soweit meine Meinung. Ich werde mich dann kaputtlachen, wenn du das hier jemals noch lesen solltest und mich dann versuchenderweis in der Luft zu zerreißen möchstes. Haha.
Und noch etwas, mein Herz:
In DEUTSCHLAND, auch nicht im tollen Bayern, gibt es KEINE ELITE UNIS a là Cambridge, Harvard etc.
In Deutschland gibt es Unis, die Exzellensbereiche und -fakultäten haben, die dementsprechend in internationalen Rankings und Bewertungen auch erwähnt und anerkannt werden- Elite- Unis an sich gibt es hier nicht. Aber das weiß Barbie natürlich nicht, sie studiert an einer "Elite-Uni". Alle mal kurz lachen, bitte.
Und nur mal so: wenn du dir eben jene Rankings anschaust: wo ist denn bitte Passau?! Nicht im oberen Drittel, oh nein...
Träum nur weiter in deinem Luftschloß, Antoinette.
Mein Mitleid hast du.

Upps ^^
Anstatt im unteren Drittel "wie du" heißt es natürlich "als du". hehe, ich bin auch nicht unfehlbar, nicht wahr... aber bevor Püppi darauf losgeht mit ihrer überkorrekten Rhetorik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 15:17

Mensch Leute....
lasst euch doch nicht so verarschen.... das ist irgendein ( ich nenne es jetzt mal so) Opfer ohne Abschluss ohne Zukunft was zuhause vorm Fernsehr sitzt und sich darüber kaputt wie viel Zeit und Wut ihr in diesen bescheuerten Thread investiert....
Ihr glaubt doch nich wirklich das es einen Menschen gibt der so denkt wie dieses Weib.... ach quatsch...
Das ist nur verarsche... Kein Mensch der Welt könnte so arrogant sein .. das glaube ich nicht.. Sie bringt ja immer wieder solche Kracher.... ( Nur um euch zu provozieren...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2010 um 20:32

Tuch.. perlenkette??
hallo..

kann mir das mit dem tuch bisschen vorstellen finde aber kein einziges bild dazu ,.. kann nicht mal jemand ein bild hier reinstellen wie das ganze aussieht ..
hört sich nämlich gut an .. ich kapier aber immer noch nicht wie das ganze klappen soll -.-

bittee will das auch mal ausprobieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2010 um 21:27

Ist...
... dieser Beitrag immer noch nicht tot? Obwohl, irgendwie verständlich, an Schmunzel-Faktor hat er noch immer nix verloren. Hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 17:00
In Antwort auf larissima

Ist...
... dieser Beitrag immer noch nicht tot? Obwohl, irgendwie verständlich, an Schmunzel-Faktor hat er noch immer nix verloren. Hihi

Antoinette (oder so)
Ich halte die Beitrage von Atoinette auch für ein Fake.
Wenn sie ernst gemeint wären, müsste sie längst gemerkt haben, dass sie
1. bisher nichts im Leben geleistet hat, außer ein paar Semester Jura auf Papis Kosten zu studieren
und
2. Juristen heute vielfach zum sog. akademischen Prekariat zählen. Ich bin Wirtschaftsingenieurin und muss feststellen, die meisten Ingenieure, Ärzte oder Lehrer beispielsweise können über die Einstiegsgehälter der meisten Juristen nur mitleidig lächeln. Eine Ausnahme stellen ggf. welche mit doppeltem Prädikatsexamen dar, aber das kommt für Leute wie Antoinette nicht in Frage

Die Überheblichkeit vieler Jura-Studenten ist also völlig unangebracht und Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 12:34
In Antwort auf miia_12898918

Antoinette (oder so)
Ich halte die Beitrage von Atoinette auch für ein Fake.
Wenn sie ernst gemeint wären, müsste sie längst gemerkt haben, dass sie
1. bisher nichts im Leben geleistet hat, außer ein paar Semester Jura auf Papis Kosten zu studieren
und
2. Juristen heute vielfach zum sog. akademischen Prekariat zählen. Ich bin Wirtschaftsingenieurin und muss feststellen, die meisten Ingenieure, Ärzte oder Lehrer beispielsweise können über die Einstiegsgehälter der meisten Juristen nur mitleidig lächeln. Eine Ausnahme stellen ggf. welche mit doppeltem Prädikatsexamen dar, aber das kommt für Leute wie Antoinette nicht in Frage

Die Überheblichkeit vieler Jura-Studenten ist also völlig unangebracht und Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall

...
Ich hingegen finde es genauso bedauernswert, sowie respektlos Gehälter zu "belächeln", handle es sich hier um einen Fake oder nicht.
Dieses permanente "sich-höher-stellen" - aufgrund von Gehältern, Aussehen, oder was auch immer - finde ich sehr traurig.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 20:36
In Antwort auf ofilia_11910176

@doktormabuse - Nachtrag zu einem alten Beitrag
Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen, ich habe keine Bauchlandung erlebt und stehe zu dem, was ich damals gesagt habe, auch wenn ich es heute noch etwas erwachsener ausdrücken würde. Damals habe ich mich etwas zu sehr aus der Reserve locken lassen - leider. Ich finde es nach wie vor wichtig als Jurastudentin einer hochklassigen Uni einen nobel elitären Stil zu kultivieren. Das mag egal sein, wenn man nach dem Studium als Feldwaldundwiesen-Anwalt im Kapuzenpulli arbeiten will, aber wenn man wie ich eine richtige Karriere - auch sehr gerne übrigens bei McKinsey !!! - anstrebt, ist ein erwachsenes Auftreten einfach das A und O. Kontakte zu Verbindungen und Burschenschaften, die essentielles Vitamin B sind, wären ohne die richtige Einstellung und eine entsprechende Garderobe abgesehen davon schlicht nicht denkbar. Darüber, wer von uns beiden "lächerlich" ist, können wir uns gerne mal später unterhalten, wenn wir unsere beruflichen Positionen vergleichen. Ich bin nicht "überheblich", ich weiß einfach nur, wo man Platz in dieser Gesellschaft ist und das drücke ich mit meiner Kleidung aus. Der "Jura-Look" ist für mich entsprechend ein Erkennungsmerkmal Gleichgesinnter.

Ergänzung zu Eintag zu Antoinette
Hallo,

ich finde es schon cool das du Jura studierst. Aber meiner Meinung nach ist Passau keine Elite Uni sondern eher die Buccerius Law in Hamburg. Aber finde es super wie du deine Meinung vertrittst hier und muss sagen dein Kleidungsstill klingt gut. In einer Mittelstands- oder Großkanzlei trägt man auch Kostüm oder als Mann einen Anzug und bei einer Unternehmensberatung sowieso wie McKinsey.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2015 um 15:05

Schön das dieser zeitlose Beitrag
wieder hochgeholt wurde. Jeans und Turnschuhe sind auch Prollstyle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen