Home / Forum / Fashion & Trends / "Jura-Look" - wie kriege ich die Perlenkette ins Tuch?

"Jura-Look" - wie kriege ich die Perlenkette ins Tuch?

18. Dezember 2006 um 18:26

Ich studiere seit dem Wintersemester Jura in Passau. Ich bin total begeistert davon, wie die Juristinnen hier aussehen und habe inzwischen meinen kompletten Kleiderschrank ausgewechselt. Statt Jeans und Turnschuhen (finde ich inzwischen richtig prollig) wie zu Schulzeiten trage ich jetzt bevorzugt edle graue Faltenröcke, dezente Blusen, Kaschmirpullis, Perlenketten, schicke edle Blazer mit Goldknöpfen, dunkelblaue Pumps oder Collegeschuhe und was sonst noch so zu einer richtig bezaubernd adretten Jurastudentin dazu gehört. Klasse, ich fühle mich wie verwandelt! Seidentücher von Hermes finde ich geben dem Outfit den richtigen Pfiff. Was mir aber noch fehlt zum Glück ist der Trick, wie man die Perlenkette ins Tuch eindreht - das sieht ultimativ aus, aber ich traue mich nicht im Semester zu fragen. Auch im Forum hat's noch keine gewusst. Kann's mir jemand sagen? Und habt ihr noch mehr Modetipps, wie man sich adrett und edel durchstylt?
bussi antoinette

Mehr lesen

31. Dezember 2006 um 11:08

Ich finde das toll...
Wie alt bist du? Ich will später vielleicht auch Jura studieren... Musst du dir die Hermèstücher selbst bezahlen?
lg

http://www.mystylediary.net/Default.aspx?user=mari-e-antoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2007 um 18:26

Das ist doch nicht spießig
Spießig? Was soll das denn heißen? Ist das nicht so ein linker Kampfbegriff aus den Siebzigern? Ich genieße es, nicht mehr wie ein Teenager herumzulaufen und lerne jeden Tag im Semester dazu, wie man das macht. Vielleicht hast Du Recht, dass ich mich als Juristin nicht von den anderen Jura-Studentinnen unterscheide, aber im Alltag hebe ich mich doch sehr durch dieses korrekte erwachsene Styling von den üblichen Girls ab, die in zu kurzen Minis und High-Heels furchtbar ordinär durch die Gegend laufen und dazu, unmöglich, Tattoos und Piercings tragen. Das Hermestuch ist dabei nur eins von vielen klassischen Accessoirs, die die Spreu vom Weizen trennen, ich habe z.B. gerade zu Weihnachten eine vergoldete Cartierbrille mit Umhänge-Kette bekommen, die mir kombiniert mit meinem französisch geflochtenen Zopf ein noch seriöseres Aussehen gibt. Außerdem trage ich auch andere Sachen, z.B. im Sommer Polos mit Kaschmirpulli, den ich mir leger über die Schulter werfe, Bermudas und Timberlands dazu oder ganz unprätentiös Seidenbluse und Bundfaltenhose mit Pumps. Vielleicht genügt das deinen Ansprüchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 15:32
In Antwort auf cierra_11906335

Ich finde das toll...
Wie alt bist du? Ich will später vielleicht auch Jura studieren... Musst du dir die Hermèstücher selbst bezahlen?
lg

http://www.mystylediary.net/Default.aspx?user=mari-e-antoinette

Du hast Geschmack
Danke für den Zuspruch. Das Girlie unten ist wohl etwas neidisch. Ich bin 23. Ich bezahle nichts selbst. Meine Eltern lesen mir jeden Stylingwunsch von den Lippen ab und freuen sich, dass ich endlich so aussehe, wie sie es immer gern wollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 20:06
In Antwort auf ofilia_11910176

Das ist doch nicht spießig
Spießig? Was soll das denn heißen? Ist das nicht so ein linker Kampfbegriff aus den Siebzigern? Ich genieße es, nicht mehr wie ein Teenager herumzulaufen und lerne jeden Tag im Semester dazu, wie man das macht. Vielleicht hast Du Recht, dass ich mich als Juristin nicht von den anderen Jura-Studentinnen unterscheide, aber im Alltag hebe ich mich doch sehr durch dieses korrekte erwachsene Styling von den üblichen Girls ab, die in zu kurzen Minis und High-Heels furchtbar ordinär durch die Gegend laufen und dazu, unmöglich, Tattoos und Piercings tragen. Das Hermestuch ist dabei nur eins von vielen klassischen Accessoirs, die die Spreu vom Weizen trennen, ich habe z.B. gerade zu Weihnachten eine vergoldete Cartierbrille mit Umhänge-Kette bekommen, die mir kombiniert mit meinem französisch geflochtenen Zopf ein noch seriöseres Aussehen gibt. Außerdem trage ich auch andere Sachen, z.B. im Sommer Polos mit Kaschmirpulli, den ich mir leger über die Schulter werfe, Bermudas und Timberlands dazu oder ganz unprätentiös Seidenbluse und Bundfaltenhose mit Pumps. Vielleicht genügt das deinen Ansprüchen?

Low
Hey ihr beiden,

macht mal halblang. Ich finde, dass jeder seinen eigenen Stil haben und entwickeln sollte. Wenn der einen der Jura Look gefällt, soll sie den tragen und wenn der anderen der Party Look oder sonstiges besser gefällt, soll sie das tragen.
Ich schätze hier trafen gerade zwei Welten aufeinander....regt euch nicht so übereinander auf und ich finde nicht, dass hier alle Kleidungsstücke des Kleiderschrankes eine Diskussion darstellen sollten..ihr seid doch keine Kinder mehr,oder?

Also ich finde High Heels und Minis nicht ordinär, kommt eben drauf an, wie man es präsentiert. Kann auch sehr geschmackvoll sein. Und wenn ich mir die Anwältinnen anschaue, die ich kenne, die sehen sehr gepflegt aus und sind durchaus attraktiv. So what...?

LG
Carrie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2007 um 2:32

"Jura-Look"
Hallo atoinette,

ich finde es toll das Du Deinen Stil gefunden hast

Meine Lieblinge sind Hermes Tücher aber die Variation mit der Perlenkette ist mir neu.

Ich bevorzuge es auch lieber edel & fein gekleidet zu sein.

also mach weiter so

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 17:23
In Antwort auf lyubov_11891897

"Jura-Look"
Hallo atoinette,

ich finde es toll das Du Deinen Stil gefunden hast

Meine Lieblinge sind Hermes Tücher aber die Variation mit der Perlenkette ist mir neu.

Ich bevorzuge es auch lieber edel & fein gekleidet zu sein.

also mach weiter so

Lg

Gute oufits
Danke für das Kompliment! Schade, dass Du die Ketten-Tuch-Kombi auch nicht kennst. Kannst Du mir als Expertin vielleicht trotzdem noch richtig fesche Outfits empfehlen? Ich brauche noch ein paar mehr Anregungen für einen guten Auftritt im Alltag oder abends. Es darf gern teuer und aussehen, muss aber 100% seriös und adrett sein, gerne auch schön konservativ.
bussi antoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2007 um 19:50
In Antwort auf ofilia_11910176

Gute oufits
Danke für das Kompliment! Schade, dass Du die Ketten-Tuch-Kombi auch nicht kennst. Kannst Du mir als Expertin vielleicht trotzdem noch richtig fesche Outfits empfehlen? Ich brauche noch ein paar mehr Anregungen für einen guten Auftritt im Alltag oder abends. Es darf gern teuer und aussehen, muss aber 100% seriös und adrett sein, gerne auch schön konservativ.
bussi antoinette

"Gute oufits"
Meine Highlights : Blazer (Cord,Boucle,etc.)
Blusen in verschiedene Farben
Polos i.versch.F.
Cashmere Pullover i.versch.F.
edle Hosen
Röcke in der perfekten Länge
Jeans aber nur elegante
Perlenkette o.Goldschmuck
Hermes Tücher i.versch.F.
Tods Mokassin i.versch.F.
Ballerinas i.versch.F.
Taschen :Kelly Bag Hermes,Gucci,
Luis Vuitton .
Ich achte auch sehr auf ein gutes dezentes Make Up,eine schöne Frisur und perfekte manikürte Nägel.

Ich hoffe das ich ein bißchen helfen konnte aber wenn ich was tolles finde (Stylingvorschläge) kann ich Dir gerne bescheid geben.

Liebe Grüße

Diven








in allen Basic Farben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 14:30
In Antwort auf lyubov_11891897

"Gute oufits"
Meine Highlights : Blazer (Cord,Boucle,etc.)
Blusen in verschiedene Farben
Polos i.versch.F.
Cashmere Pullover i.versch.F.
edle Hosen
Röcke in der perfekten Länge
Jeans aber nur elegante
Perlenkette o.Goldschmuck
Hermes Tücher i.versch.F.
Tods Mokassin i.versch.F.
Ballerinas i.versch.F.
Taschen :Kelly Bag Hermes,Gucci,
Luis Vuitton .
Ich achte auch sehr auf ein gutes dezentes Make Up,eine schöne Frisur und perfekte manikürte Nägel.

Ich hoffe das ich ein bißchen helfen konnte aber wenn ich was tolles finde (Stylingvorschläge) kann ich Dir gerne bescheid geben.

Liebe Grüße

Diven








in allen Basic Farben

Danke
Du hast echt Geschmack. Gehe gelich shoppen. Wie machts Du deine Fingernägel?
Und sag mal, ich will meinen 24-jährigen Bruder auch auf Linie bringen. Was findest Du für Männer gut? Ich finde diesen "Hemd-Pullunder-Krawatten-Look" für Studium und die Freizeit perfekt(aber nicht diese bescheuerte enge Siebziger Variante, sondern klassisch Burlington oder März). Ansonsten halte ich ein eng blauweißgestreiftes Hemd mit weißem Kragen, hellgelber Krawatte, Navy-Blazer und graue Bundfalte für das ideale Männer-Styling. Daz langer Trenchcoat von Burberry. Bester Haarschnitt: kurzer Facon mit Seitenscheitel. Würd ihn gern so durchstylen, was denkst Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2007 um 15:47

Du
studierst also seit dem Wintersemester Jura in Passau. Bedeutet dies, dass es sich um Dein erstes Fachsemester handelt.

Ich dachte bisher eigentlich, - ich bin Volljurist - dass es beim Jurastudium zunächst darauf ankommt verschiedene Fertigkeiten und Techniken zu erlernen, welche es einem als Juristen erlauben mit dem Recht zu "arbeiten"....

Offenbar verbringst Du mehr Zeit mit deinem "Jura-Look" als mit den Studieninhalten. Warum studierst Du eigentlich Jura? Weil Dich das Gebiet interessiert oder weil der "Look" hip ist?

Hast Du schon erfolgreich eine Teilleistung erbracht, also ich meine abgesehen von dem Binden eines Hermés-Tuches?

Ich persönlich habe nichts gegen einen gepflegten Look. Ich kleide mich auch gerne schick und habe nichts gegen Marken und bin auch keinesfalls neidisch, aber Deine Beschreibung ist mir wirklich zu oberflächlich. Es gibt genug Juristen mit einem nicht so tollen Examen, die keinen Job finden. Bei dieser Haltung - so fürchte ich - wirst Du Dich in diese Gruppe einreihen...............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 19:53
In Antwort auf ofilia_11910176

Das ist doch nicht spießig
Spießig? Was soll das denn heißen? Ist das nicht so ein linker Kampfbegriff aus den Siebzigern? Ich genieße es, nicht mehr wie ein Teenager herumzulaufen und lerne jeden Tag im Semester dazu, wie man das macht. Vielleicht hast Du Recht, dass ich mich als Juristin nicht von den anderen Jura-Studentinnen unterscheide, aber im Alltag hebe ich mich doch sehr durch dieses korrekte erwachsene Styling von den üblichen Girls ab, die in zu kurzen Minis und High-Heels furchtbar ordinär durch die Gegend laufen und dazu, unmöglich, Tattoos und Piercings tragen. Das Hermestuch ist dabei nur eins von vielen klassischen Accessoirs, die die Spreu vom Weizen trennen, ich habe z.B. gerade zu Weihnachten eine vergoldete Cartierbrille mit Umhänge-Kette bekommen, die mir kombiniert mit meinem französisch geflochtenen Zopf ein noch seriöseres Aussehen gibt. Außerdem trage ich auch andere Sachen, z.B. im Sommer Polos mit Kaschmirpulli, den ich mir leger über die Schulter werfe, Bermudas und Timberlands dazu oder ganz unprätentiös Seidenbluse und Bundfaltenhose mit Pumps. Vielleicht genügt das deinen Ansprüchen?

Ach...
--> antoinette: "Das Hermestuch ist dabei nur eins von vielen klassischen Accessoirs, die die Spreu vom Weizen trennen"

Findest du nicht, dass das klingt nach "wer Accessoirs wie Hermès trägt ist was wert und wer nicht, ist nichts wert"?
Du studierst Jura, willst Juristin werden, da solltest du dir ein anderes Denken angewöhnen. Werd erwachsen.

Übrigents: Die Marke nennt man "Hermès" nicht Hermes, ich hoffe, du sprichst es nicht "HERMES" aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 21:31
In Antwort auf ofilia_11910176

Danke
Du hast echt Geschmack. Gehe gelich shoppen. Wie machts Du deine Fingernägel?
Und sag mal, ich will meinen 24-jährigen Bruder auch auf Linie bringen. Was findest Du für Männer gut? Ich finde diesen "Hemd-Pullunder-Krawatten-Look" für Studium und die Freizeit perfekt(aber nicht diese bescheuerte enge Siebziger Variante, sondern klassisch Burlington oder März). Ansonsten halte ich ein eng blauweißgestreiftes Hemd mit weißem Kragen, hellgelber Krawatte, Navy-Blazer und graue Bundfalte für das ideale Männer-Styling. Daz langer Trenchcoat von Burberry. Bester Haarschnitt: kurzer Facon mit Seitenscheitel. Würd ihn gern so durchstylen, was denkst Du?

"Jura Look"
Hallo atoinette,
Ich freue mich das meine Outfits Tipps Dir gut gefallen haben

Fingernägel: am meisten klassisch French z.B leicht rose Farben , dezent aber sehr elegant.

Ich finde der Männer Look von Dir einfach klassisch schön ich steh total auf den Look .
Die Mode von Ralph Lauren für Männer finde ich toll natürlich nur die klassische Mode z.B Polos in verschiedene Farben ,Jeans ,Anzüge,Cashmere Pullover etc.


Liebe Grüße
diven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2007 um 18:34

Naja
Also erstmal danke für Deine Tipps. Sieht aus als hättest Du viel Geschmack. Mit den Edel-Jeans, Sonnenbrillen und noblen Handtaschen hast Du recht. Aber das mit dem Ausschnitt, Minirock und den 10cm-Absätzen? Also ich würde so etwas nicht tragen und auch mit niemandem ausgehen, der so etwas trägt, weil ich Angst um meinen Ruf hätte. Ich als Elitestudentin mit Karriereambitionen muss da wirklich aufpassen. In den Kreisen, in denen ich mich jetzt bewege (u.a.Kontakte zu Burschenschaften, Juristen, Parteinachwuchs)gilt so etwas als verpönt und es ist wichtig, sich absolut klassisch konservativ zu kleiden, um auch die richtge innere Haltung anzuzeigen, von der ich absolut überzeugt bin. 21 finde ich dafür absolut erwachsen genug. Daher: Blazer, LANGE Faltenröcke, KLEINER Absatz, EDLE Bluse, aber eher hoch GESCHLOSSEN oder mit Tuch. Ist doch kein bisschen spießbürgerlich, nur schön - ich laufe fast nur noch so rum! Meine Brille erachte ich übrigens als mein bestes Accessoir, sie wirkt absolut nobel und seriös, dennoch schick und elegant. Sieht auch sehr teuer und elitär aus, was ich immer wichtigerer finde. Lies Dir am besten Mal den Rest des Chats durch. Viel Glück beim Studieren später, Du WIRST Dich verändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 9:10
In Antwort auf ofilia_11910176

Naja
Also erstmal danke für Deine Tipps. Sieht aus als hättest Du viel Geschmack. Mit den Edel-Jeans, Sonnenbrillen und noblen Handtaschen hast Du recht. Aber das mit dem Ausschnitt, Minirock und den 10cm-Absätzen? Also ich würde so etwas nicht tragen und auch mit niemandem ausgehen, der so etwas trägt, weil ich Angst um meinen Ruf hätte. Ich als Elitestudentin mit Karriereambitionen muss da wirklich aufpassen. In den Kreisen, in denen ich mich jetzt bewege (u.a.Kontakte zu Burschenschaften, Juristen, Parteinachwuchs)gilt so etwas als verpönt und es ist wichtig, sich absolut klassisch konservativ zu kleiden, um auch die richtge innere Haltung anzuzeigen, von der ich absolut überzeugt bin. 21 finde ich dafür absolut erwachsen genug. Daher: Blazer, LANGE Faltenröcke, KLEINER Absatz, EDLE Bluse, aber eher hoch GESCHLOSSEN oder mit Tuch. Ist doch kein bisschen spießbürgerlich, nur schön - ich laufe fast nur noch so rum! Meine Brille erachte ich übrigens als mein bestes Accessoir, sie wirkt absolut nobel und seriös, dennoch schick und elegant. Sieht auch sehr teuer und elitär aus, was ich immer wichtigerer finde. Lies Dir am besten Mal den Rest des Chats durch. Viel Glück beim Studieren später, Du WIRST Dich verändern!

Du bist also
eine Elitestudentin................???

Mach mal halb lang Mädl. Hast Du denn überhaupt schon eine Teilleistung für einen Schein geschweige denn einen kleinen Schein bestanden?

Warum bist Du denn eine Elitestudentin. Was qualifiziert Dich für diese Bezeichnung........??

Allein Dein Stil wird es kaum sein.......! Was mich noch interessieren würde ist die Frage nach Deinem Ruf? Wie Dein Ruf und wie hast Du ihn Dir erworben?

Wahrscheinlich warst Du auf Deiner Schule vollkommen anders drauf aber nun, da Du an der Uni bist, drehst du voll ab, oder? Würde mich nicht wundern, wenn Du Deine Schulfreunde nicht mehr eines Blickes würdigst...............!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 14:56
In Antwort auf giulio_12668620

Du bist also
eine Elitestudentin................???

Mach mal halb lang Mädl. Hast Du denn überhaupt schon eine Teilleistung für einen Schein geschweige denn einen kleinen Schein bestanden?

Warum bist Du denn eine Elitestudentin. Was qualifiziert Dich für diese Bezeichnung........??

Allein Dein Stil wird es kaum sein.......! Was mich noch interessieren würde ist die Frage nach Deinem Ruf? Wie Dein Ruf und wie hast Du ihn Dir erworben?

Wahrscheinlich warst Du auf Deiner Schule vollkommen anders drauf aber nun, da Du an der Uni bist, drehst du voll ab, oder? Würde mich nicht wundern, wenn Du Deine Schulfreunde nicht mehr eines Blickes würdigst...............!!!

...
Muss gijoe3 da absolut recht geben. Für mich bist du nichts weiteres als eine verzogene Göre, die von Papis reichem Konto lebt.
Deine Vorstellungen sind absolut verzerrt... lass dirs gesagt sein: Ich kenne reiche Kinder (und mit reich meine ich richtig reiche Kinder) die sich nichtmals Tommy Hilfiger Sachen kaufen dürfen, obwohl ihr Konto millionenschwer ist.

ps. Eliteuni? Das ich nicht lache. Eine Eliteuni würde sowas wie dich nicht aufnehmen und ich spreche da aus Erfahrung... du kennst vllt. die Schule Schloss Salem? Wenn du da mal siehst wie "reiche" Kinder behandelt werden, wirst du dir wünschen, dass dich Papi da raus holt. Sowas wie du hat dort nichts zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:18
In Antwort auf delma_12483240

...
Muss gijoe3 da absolut recht geben. Für mich bist du nichts weiteres als eine verzogene Göre, die von Papis reichem Konto lebt.
Deine Vorstellungen sind absolut verzerrt... lass dirs gesagt sein: Ich kenne reiche Kinder (und mit reich meine ich richtig reiche Kinder) die sich nichtmals Tommy Hilfiger Sachen kaufen dürfen, obwohl ihr Konto millionenschwer ist.

ps. Eliteuni? Das ich nicht lache. Eine Eliteuni würde sowas wie dich nicht aufnehmen und ich spreche da aus Erfahrung... du kennst vllt. die Schule Schloss Salem? Wenn du da mal siehst wie "reiche" Kinder behandelt werden, wirst du dir wünschen, dass dich Papi da raus holt. Sowas wie du hat dort nichts zu suchen.

Was ist denn das für ein Ton?
Also ich muss doch sehr bitten: von einer 18-jährigen brauche ich mir als angehende Juristin keine Beleidigungen anzuhören. Alle meine Studienleistungen sind soweit hervorragend. Und hättest Du mein Profil gelesen, wüsstest Du auch, dass ich sehr fleißig und strebsam bin: ich verachte jegliche Art von Faulheit und gehe auch rigide dagegen vor, indem ich zum Beispiel Täuschungsmanöver vom Kommilitonen dem Dekanat melde, nicht einmal gute Freudinnen lasse ich abschreiben. Ich bin nicht verwöhnt, sondern arbeite hart. Aufgrund meiner guten Leistungen, meines ausgesuchten Bekanntenkreises und meines guten Kleidungsstils rechne ich mich also mit Recht zur Elite.

Richtig ist allein, dass ich zu meinen alten Freundinnen keine Kontakt mehr pflege, aber es wäre zu peinlich für mich, wenn meine neuen Freunde erführen, wie ich früher so war. Auch stylingtechnisch kann ich mich mit ihnen nicht sehen lassen.

PS: Lieber Herr Gijoe, ich finde es übrigens nicht richtig, dass alte Männer in ein junges Frauenforum posten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 18:31
In Antwort auf ofilia_11910176

Was ist denn das für ein Ton?
Also ich muss doch sehr bitten: von einer 18-jährigen brauche ich mir als angehende Juristin keine Beleidigungen anzuhören. Alle meine Studienleistungen sind soweit hervorragend. Und hättest Du mein Profil gelesen, wüsstest Du auch, dass ich sehr fleißig und strebsam bin: ich verachte jegliche Art von Faulheit und gehe auch rigide dagegen vor, indem ich zum Beispiel Täuschungsmanöver vom Kommilitonen dem Dekanat melde, nicht einmal gute Freudinnen lasse ich abschreiben. Ich bin nicht verwöhnt, sondern arbeite hart. Aufgrund meiner guten Leistungen, meines ausgesuchten Bekanntenkreises und meines guten Kleidungsstils rechne ich mich also mit Recht zur Elite.

Richtig ist allein, dass ich zu meinen alten Freundinnen keine Kontakt mehr pflege, aber es wäre zu peinlich für mich, wenn meine neuen Freunde erführen, wie ich früher so war. Auch stylingtechnisch kann ich mich mit ihnen nicht sehen lassen.

PS: Lieber Herr Gijoe, ich finde es übrigens nicht richtig, dass alte Männer in ein junges Frauenforum posten...

...
Rien ne va plus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 19:50

Miss Arrogant
Das ist ein harter Vorwurf. Ich weiß, dass meine Art bei vielen jüngeren und gleichaltrigen Mädchen nicht immer gut ankommt, aber gerade von diesen will ich mich ja distanzieren bzw. Vorbild sein. Das versuche ich doch die ganze Zeit zu erklären. Ich orientiere mich dabei an älteren Studentinnen. Und was Du sagst, ist doch wieder mal typisch, wer jung ist (bin übrigens inzwischen 22), sich trotzdem gut ausdrücken kann (danke ich einem Rhetorikkurs), an traditionelle Werte glaubt und sich gut und "erwachsen" kleidet - muss "verrückt" sein, oder wie Du annimmst, gar nicht existieren. Ich melde Täuschungsmanöver, weil ich nicht einsehe, dass unfähige Studentinnen genauso gute Noten wie z.B. ich bekommen, obwohl sie keine Leistung erbringen. Das ist doch nicht komisch, sondern eigentlich nur gerecht. Und warum soll ich noch drei Jahre warten, bis ich mich vernünfig anziehen darf? Mein Look wird ja, wie Du im Forum siehst, von vielen sehr gelobt. Und dieser "Spießer"-Vorwurf ist doch nun wirklich antiquiert. Vielleicht gibt es ja auch Menschen, die es komisch finden, dass Du dich freiwillig "Miss Arrogant" taufst? Bist Du darum ein Fake? Fake sind nur meine Daten (Name, email etc.), und zwar aus Personenschutzgründen. Hätte ich aber gewusst, was ich mir hier anhören muss, hätte ich wahrscheinlich nie gepostet.

Grüße

Antoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 12:49

Sag mal:
wie alt bist du denn jetzt. der gedanke mit dem fake finde ich gar nicht so abwägig. du weißt ja anscheinend noch nicht mal wie alt du bist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 17:50
In Antwort auf nikag

Sag mal:
wie alt bist du denn jetzt. der gedanke mit dem fake finde ich gar nicht so abwägig. du weißt ja anscheinend noch nicht mal wie alt du bist...

Ist das jetzt eine ernst gemeinte Frage
...oder wieder nur eine Provokation? Ich war 21 als ich mich angemeldet habe und bin inzwischen längst 22, man wird eben älter, oder geht Dir das anders? ps. Und natürlich, ich habe auch gesehen, dass an einer Stelle 23 steht, aber das war ein Tippfehler.

Generell möchte ich alle bitten , die nichts zum Thema zu sagen haben, nichts mehr hier rein zu schreiben - ich habe - auch wenn's anonym ist - keine Lust, dass man sich über mich lustig macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 20:42
In Antwort auf ofilia_11910176

Ist das jetzt eine ernst gemeinte Frage
...oder wieder nur eine Provokation? Ich war 21 als ich mich angemeldet habe und bin inzwischen längst 22, man wird eben älter, oder geht Dir das anders? ps. Und natürlich, ich habe auch gesehen, dass an einer Stelle 23 steht, aber das war ein Tippfehler.

Generell möchte ich alle bitten , die nichts zum Thema zu sagen haben, nichts mehr hier rein zu schreiben - ich habe - auch wenn's anonym ist - keine Lust, dass man sich über mich lustig macht!

...
du musst aber zugeben, dass das etw verwirrt.
zu deinem look selbst sag ich nichts. wenn es dir gefällt, ist es schön. nur das mit deinem alter verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 18:34
In Antwort auf laxmi_11952611

Low
Hey ihr beiden,

macht mal halblang. Ich finde, dass jeder seinen eigenen Stil haben und entwickeln sollte. Wenn der einen der Jura Look gefällt, soll sie den tragen und wenn der anderen der Party Look oder sonstiges besser gefällt, soll sie das tragen.
Ich schätze hier trafen gerade zwei Welten aufeinander....regt euch nicht so übereinander auf und ich finde nicht, dass hier alle Kleidungsstücke des Kleiderschrankes eine Diskussion darstellen sollten..ihr seid doch keine Kinder mehr,oder?

Also ich finde High Heels und Minis nicht ordinär, kommt eben drauf an, wie man es präsentiert. Kann auch sehr geschmackvoll sein. Und wenn ich mir die Anwältinnen anschaue, die ich kenne, die sehen sehr gepflegt aus und sind durchaus attraktiv. So what...?

LG
Carrie.

Wie dreht man denn jetzt
die kette in das halstuch, würd mich auch mal interessieren
finde auch, dass jeder das tragen soll was er mag. mir gefällt der jura-look.
viele grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 14:59

An tinytall und die anderen Interessierten!
hallo Tinytall, Ich hatte Deinen Beitrag da unten erst gar nicht gesehen! Freut mich, dass Du auch zur Stil-Fraktion gehörst!!! Waren ja nur wenige in diesem Forum. Und das Thema ist auch endlich durch: Ich habe eine tolle Anleitung gefunden bei www.tuecherbinden. de. Unter der Rubrik "festlich" findet man den Trick! Sieht super toll aus, gerade mit Schleife oder Rosette! Zum blauweiß gestreiften Hemd oder edler weißer Bluse mit geschlossenem Kragen absolut perfekt, pfiffig und gediegen! Das Tuch sollte natürlich von Hermés sein und das klassische Design haben! Dazu Perlenclips und Zopf.
Schon witzig, was eine simple Frage in so einem Forum für Aufruhr produziert!!! Ich bin aber gerade durch die Art der echt niveaulosen Vorwürfe, die man mir gemacht hat umso überzeugter, dass ich stylingtechnisch richtig liege und mein elitäres Auftreten weiter pflegen sollte. Kleider machen Leute, stimmt eben irgendwie doch, habe ich gelernt.

Danke an alle Verbündeten! Für neue seriöse Stylingtipps bleibe ich natürlich offen.

Grüße Antoinette

p.s.:nochmal zum "Kettentuch": In einer anderen Variante kann man aus der doppelt gelegten Kette und den zwei Tuchsträngen einen klassischen Zopf binden! Kette ist dann Mittelstrang!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 17:05
In Antwort auf ofilia_11910176

An tinytall und die anderen Interessierten!
hallo Tinytall, Ich hatte Deinen Beitrag da unten erst gar nicht gesehen! Freut mich, dass Du auch zur Stil-Fraktion gehörst!!! Waren ja nur wenige in diesem Forum. Und das Thema ist auch endlich durch: Ich habe eine tolle Anleitung gefunden bei www.tuecherbinden. de. Unter der Rubrik "festlich" findet man den Trick! Sieht super toll aus, gerade mit Schleife oder Rosette! Zum blauweiß gestreiften Hemd oder edler weißer Bluse mit geschlossenem Kragen absolut perfekt, pfiffig und gediegen! Das Tuch sollte natürlich von Hermés sein und das klassische Design haben! Dazu Perlenclips und Zopf.
Schon witzig, was eine simple Frage in so einem Forum für Aufruhr produziert!!! Ich bin aber gerade durch die Art der echt niveaulosen Vorwürfe, die man mir gemacht hat umso überzeugter, dass ich stylingtechnisch richtig liege und mein elitäres Auftreten weiter pflegen sollte. Kleider machen Leute, stimmt eben irgendwie doch, habe ich gelernt.

Danke an alle Verbündeten! Für neue seriöse Stylingtipps bleibe ich natürlich offen.

Grüße Antoinette

p.s.:nochmal zum "Kettentuch": In einer anderen Variante kann man aus der doppelt gelegten Kette und den zwei Tuchsträngen einen klassischen Zopf binden! Kette ist dann Mittelstrang!

Was
bitte ist denn der "Jura-Look"?

Ich habe das 1. und 2. jur. Staatsexamen und habe nie mitbekommen, dass es den "Look" gibt.............

Du solltest Dich eher auf das Studieren konzentrieren, da Du sonst Deine Eliteambitionen nie in die Realität wirst umsetzen können............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 0:07

Selten so gelacht...
Ich studiere auch Jura in Passau, allerdings im fünften Semester. Was Du da bezüglich Deiner hervorragenden Leistungen schreibst, ist doch wohl nicht Dein Ernst. Was schreibt man in Passau denn bitte im ersten Semester für Klausuren, die von Bedeutung sind - oder bist Du so stolz auf ein Bestehen der lächerlichen Prüfungen Römische Rechtsgeschichte und Einführung in die RW?? Die hat bis zum letzten Trottel fast jeder bestanden. Fürs Examen in Passau bringen die gar nichts, der Grundlagenschein ist ja nur unter Umständen bei einem Hochschulwechsel von Bedeutung. Und zum Thema abschreiben und abschreiben lassen - wärst Du schonmal in einer Juraklausur in Passau gewesen, wüsstest Du, dass abschreiben eigentlich unmöglich ist bei der Platzverteilung und Du keine freie Platzwahl hast, sondern einen Platz zugewiesen bekommst. Schreib nächstes Semester erstmal eine vernünftige Zwischenprüfung mit Anspruch, bevor Du auf die Idee kommst Dich hier als elitäres Hochleistungsgenie selbstbeweihräuchern zu müssen. Und zum Thema Aussehen und Look - stell Dir mal vor, ich habe auch Kontakte zu Burschenschaften, bin selbst in einer Partei,... und dazu brauch ich noch nichtmal ein Hermes-Tüchlein oder eine Perlenkette, sondern einfach nur meinen Kopf, in dem einiges drinsteckt, um akzeptiert und geachtet zu werden. Unglaublich,oder? Und das ganze auch noch in Jeans und gelegentlich sogar Turnschuhen! Skandalös in solch einem prolligen Outfit auch noch alle Prüfungen zweistellig geschrieben zu haben, nicht wahr?! Solche Personen wie Du regen mich einfach nur auf,weil sie den ganzen Ruf der Passauer Juristen völlig versauen - wo kommen denn diese Klischees her (arrogant, versnobt, reich und saudumm...) bzw. warum bestätigen diese sich immer wieder? Weil es so Tanten wie Dich gibt (und das leider nicht zu knapp), die sich schon im ersten Semester aufspielen als hätten sie ein doppeltes Prädikatsexamen in der Tasche und das Sagen im BGH und BverfG.
Ach ja, und wenn Du jetzt meinst, dass ich nur neidisch sei, da ich mir vielleicht kein Hermes-Tüchlein leisten könnte - das Geld hätte ich schon, aber das steck ich lieber in Schönfelder, Palandt und co...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 2:37
In Antwort auf ilsa_12130887

Wie dreht man denn jetzt
die kette in das halstuch, würd mich auch mal interessieren
finde auch, dass jeder das tragen soll was er mag. mir gefällt der jura-look.
viele grüße

Amüsant....
Also ich muss schon sagen, schon lange hab ich mich nicht mehr so köstlich amüsiert wie über diesen Thread!

Jura-Look;Ähm, waren das nicht Wachsjacken, Seglerschuhe???

Mal im ernst, wäre es nicht besser gewesen Modedesign zu studieren???
Wenn man so auf äußerlichkeiten bedacht ist, dann kann man sich schnell täuschen lassen von anderen. Frage mich wie Du das in Deinem angestrebten Beruf hinkriegen willst?

Zu mal da ja noch einige Semester dazwischen wären, ach ja und das 1. und das 2. Staatsexamen.

Du scheinst nicht zu wissen wer Du bist, denn sonst würdest Du nicht solch Oberflächlichkeit anstreben.
Und die Menschen die sich Deine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 13:03
In Antwort auf butterfly2471

Selten so gelacht...
Ich studiere auch Jura in Passau, allerdings im fünften Semester. Was Du da bezüglich Deiner hervorragenden Leistungen schreibst, ist doch wohl nicht Dein Ernst. Was schreibt man in Passau denn bitte im ersten Semester für Klausuren, die von Bedeutung sind - oder bist Du so stolz auf ein Bestehen der lächerlichen Prüfungen Römische Rechtsgeschichte und Einführung in die RW?? Die hat bis zum letzten Trottel fast jeder bestanden. Fürs Examen in Passau bringen die gar nichts, der Grundlagenschein ist ja nur unter Umständen bei einem Hochschulwechsel von Bedeutung. Und zum Thema abschreiben und abschreiben lassen - wärst Du schonmal in einer Juraklausur in Passau gewesen, wüsstest Du, dass abschreiben eigentlich unmöglich ist bei der Platzverteilung und Du keine freie Platzwahl hast, sondern einen Platz zugewiesen bekommst. Schreib nächstes Semester erstmal eine vernünftige Zwischenprüfung mit Anspruch, bevor Du auf die Idee kommst Dich hier als elitäres Hochleistungsgenie selbstbeweihräuchern zu müssen. Und zum Thema Aussehen und Look - stell Dir mal vor, ich habe auch Kontakte zu Burschenschaften, bin selbst in einer Partei,... und dazu brauch ich noch nichtmal ein Hermes-Tüchlein oder eine Perlenkette, sondern einfach nur meinen Kopf, in dem einiges drinsteckt, um akzeptiert und geachtet zu werden. Unglaublich,oder? Und das ganze auch noch in Jeans und gelegentlich sogar Turnschuhen! Skandalös in solch einem prolligen Outfit auch noch alle Prüfungen zweistellig geschrieben zu haben, nicht wahr?! Solche Personen wie Du regen mich einfach nur auf,weil sie den ganzen Ruf der Passauer Juristen völlig versauen - wo kommen denn diese Klischees her (arrogant, versnobt, reich und saudumm...) bzw. warum bestätigen diese sich immer wieder? Weil es so Tanten wie Dich gibt (und das leider nicht zu knapp), die sich schon im ersten Semester aufspielen als hätten sie ein doppeltes Prädikatsexamen in der Tasche und das Sagen im BGH und BverfG.
Ach ja, und wenn Du jetzt meinst, dass ich nur neidisch sei, da ich mir vielleicht kein Hermes-Tüchlein leisten könnte - das Geld hätte ich schon, aber das steck ich lieber in Schönfelder, Palandt und co...

Also
Es sollte in diesem Forum um Mode gehen und nicht ums Studium. Darum will ich mich mit dir auch gar nicht messen. Lass uns doch mal zusammenfassen: ich lege Wert auf ein modisch-adrettes Auftreten und Du nicht und Du gibst das ja auch noch zu. Und ich verstehe nicht, was Du dagegen hast, wenn sich Studentinnen wie ich an der Uni optisch abheben. Wir sind es doch, die mit unseren bewusst noblen Outfits der Universität auch imagemäßig einen guten Ruf einbringen! Schau Dir mal die Studenten z.B. in Berlin an! Ätzend. Ich kann mir eben Schönfelder UND Hermés leisten.
Übrigens: die Klausur bei Prof. Manthe war sehr anspruchsvoll und ich nehme auch an privaten Fortbildungen teil, damit ich schneller fertig werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 0:05

Ich glaub ich bin im Kindergarten
Also ich muss sagen, nachdem ich jetzt tatsächlich den gesamten Thread durchgelesen habe, komme ich mir - und das nicht erst jetzt - doch ein wenig verar... vor. Ich glaube, A(n)toinette ist eine Studentin (oder auch nicht), die sich über den Stereotyp der Jurastudentin lustig machen möchte. Nichts gegen den "Jura-Look" - jedem das Seine - aber kann eine intelligente Person wirklich derart arrogant sein?! Ein solches Verhalten (bspw. das Zitat "die Spreu vom Weizen trennen") finde ich einfach nur abscheulich. Wenn man den "Normalo-Look" nicht mag, sollte man wenigstens so "elitär" sein, dass man diesen respektiert und akzeptiert. Mit einer solch beschränkten Sichtweise wird sich niemand Freunde machen. Und Freunde, liebe A(n)toinette, sind viel wichtiger als ein Hermès-Tuch oder so ein Tand.

MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 11:17
In Antwort auf monange205

Ich glaub ich bin im Kindergarten
Also ich muss sagen, nachdem ich jetzt tatsächlich den gesamten Thread durchgelesen habe, komme ich mir - und das nicht erst jetzt - doch ein wenig verar... vor. Ich glaube, A(n)toinette ist eine Studentin (oder auch nicht), die sich über den Stereotyp der Jurastudentin lustig machen möchte. Nichts gegen den "Jura-Look" - jedem das Seine - aber kann eine intelligente Person wirklich derart arrogant sein?! Ein solches Verhalten (bspw. das Zitat "die Spreu vom Weizen trennen") finde ich einfach nur abscheulich. Wenn man den "Normalo-Look" nicht mag, sollte man wenigstens so "elitär" sein, dass man diesen respektiert und akzeptiert. Mit einer solch beschränkten Sichtweise wird sich niemand Freunde machen. Und Freunde, liebe A(n)toinette, sind viel wichtiger als ein Hermès-Tuch oder so ein Tand.

MfG

Wenn das die Elite ist ...
Mit 21 (oder schon 22) erst im 1. Semester ist einfach nur bemitleidenswert. Wie schafft man das?

Ich bin selbst 22, vorm 1. Examen und bin seit ich 17 bin nebenher erfolgreich selbständig - ohne Schminke, Kaschmirpulli und Hermés-Tuch (was auch immer das sein mag ... falsch gesetzte Apostrophe dürfen behalten werden).

Unsere "Elitestudenten" machen Ihr 1. Examen nach dem 6. Semester - in deinem Alter müsstest du also eigentlich in nem Jahr dein 2. Examen machen bzw. mindestens im Referendariat sein, wenn du "Elite" sein willst.


Viele Grüße
JoyW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 10:51

Nicht provozierne lassen
antoinette, ich studier BWL in göttingen. finde deinen look zeitlos schön und kann auch deine einstellungen großteils absolut nachvollziehen. lass dich hier bloß nicht verunsichern. glaube mal hier sind leute dabei, die dich verarschen wollen oder die in echt nie ne Uni von innen geshehen haben (2. Examen mit 22... , man kann nicht abschreiben oder täuschen... hahahaha sehr witzig). von mode jedenfalls weiß von denen auch keiner was. und nebenbei soviel bigotte "political correctness" und laberei habe ich in nem forum über "looks" auch noch nie auf einem haufen gesehen - absolut alptraumartig, das stinkt. mein tipp: thread einfrieren und an anderer stelle weiter nach tipps suchen. solchen idioten auf gar keinen fall antworten! nur darauf sind sie nämlich scharf.

greetings kati

ps modetipp hab ich auch einen:burberry hat 2006/2007 ganz tolle schals in der kollektion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 16:20
In Antwort auf evanna_12376080

Nicht provozierne lassen
antoinette, ich studier BWL in göttingen. finde deinen look zeitlos schön und kann auch deine einstellungen großteils absolut nachvollziehen. lass dich hier bloß nicht verunsichern. glaube mal hier sind leute dabei, die dich verarschen wollen oder die in echt nie ne Uni von innen geshehen haben (2. Examen mit 22... , man kann nicht abschreiben oder täuschen... hahahaha sehr witzig). von mode jedenfalls weiß von denen auch keiner was. und nebenbei soviel bigotte "political correctness" und laberei habe ich in nem forum über "looks" auch noch nie auf einem haufen gesehen - absolut alptraumartig, das stinkt. mein tipp: thread einfrieren und an anderer stelle weiter nach tipps suchen. solchen idioten auf gar keinen fall antworten! nur darauf sind sie nämlich scharf.

greetings kati

ps modetipp hab ich auch einen:burberry hat 2006/2007 ganz tolle schals in der kollektion.

Danke und Ende
Hallo Kati, dein Beitrag freut mich wirklich und hilft. Leider lasse ich mich - eine meiner großen Schwächen - allzu leicht provozieren. Aber Du hast Recht, die Vorwürfe sind absolut lächerlich und haben mit dem Thema nichts mehr zu tun. Man will mich offenbar reizen oder vom Weg abringen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass da hinter manchem jemand steckt, den ich kenne und der mich zutiefst hasst (hallo Sabine!!???). Obwohl ich gestehen muss, dass manche "Beleidigungen" auch als Kompliment ankommen, ich wäre zum Beispiel sehr gerne der "Prototyp einer Jurastudentin", bin es aber leider (noch) nicht. So oder so, ich schaue hier, auch wenns Disziplin erfordert, ab jetzt nicht mehr rein, sonst brennt mir doch wieder die Sicherung durch.

liebe Grüße Antoinette

PS. Danke an alle, die es hier kontruktive Tipps gegeben haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 21:49
In Antwort auf ofilia_11910176

An tinytall und die anderen Interessierten!
hallo Tinytall, Ich hatte Deinen Beitrag da unten erst gar nicht gesehen! Freut mich, dass Du auch zur Stil-Fraktion gehörst!!! Waren ja nur wenige in diesem Forum. Und das Thema ist auch endlich durch: Ich habe eine tolle Anleitung gefunden bei www.tuecherbinden. de. Unter der Rubrik "festlich" findet man den Trick! Sieht super toll aus, gerade mit Schleife oder Rosette! Zum blauweiß gestreiften Hemd oder edler weißer Bluse mit geschlossenem Kragen absolut perfekt, pfiffig und gediegen! Das Tuch sollte natürlich von Hermés sein und das klassische Design haben! Dazu Perlenclips und Zopf.
Schon witzig, was eine simple Frage in so einem Forum für Aufruhr produziert!!! Ich bin aber gerade durch die Art der echt niveaulosen Vorwürfe, die man mir gemacht hat umso überzeugter, dass ich stylingtechnisch richtig liege und mein elitäres Auftreten weiter pflegen sollte. Kleider machen Leute, stimmt eben irgendwie doch, habe ich gelernt.

Danke an alle Verbündeten! Für neue seriöse Stylingtipps bleibe ich natürlich offen.

Grüße Antoinette

p.s.:nochmal zum "Kettentuch": In einer anderen Variante kann man aus der doppelt gelegten Kette und den zwei Tuchsträngen einen klassischen Zopf binden! Kette ist dann Mittelstrang!

Danke schön
Liebe Antoinette,

vielen Dank für Deinen Tip. Ich kann den ganzen Aufruhr um Deinen/unseren Kleidungsstil gar nicht verstehen. Nun ja, wie gesagt, jeder wie er mag. Ich studiere zwar Germanistik und Geschichte auf Lehramt aber auch dann sollte man sich angemessen kleiden.

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei Deinem Studium.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 21:59
In Antwort auf ofilia_11910176

Danke und Ende
Hallo Kati, dein Beitrag freut mich wirklich und hilft. Leider lasse ich mich - eine meiner großen Schwächen - allzu leicht provozieren. Aber Du hast Recht, die Vorwürfe sind absolut lächerlich und haben mit dem Thema nichts mehr zu tun. Man will mich offenbar reizen oder vom Weg abringen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass da hinter manchem jemand steckt, den ich kenne und der mich zutiefst hasst (hallo Sabine!!???). Obwohl ich gestehen muss, dass manche "Beleidigungen" auch als Kompliment ankommen, ich wäre zum Beispiel sehr gerne der "Prototyp einer Jurastudentin", bin es aber leider (noch) nicht. So oder so, ich schaue hier, auch wenns Disziplin erfordert, ab jetzt nicht mehr rein, sonst brennt mir doch wieder die Sicherung durch.

liebe Grüße Antoinette

PS. Danke an alle, die es hier kontruktive Tipps gegeben haben

Von mir auch noch ein tip
thomas burberry ist jetzt auch bei www.frontline-shop.com
dort gibt's einen tollen trenchcoat in beige! vielleicht gefällt er dir ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 16:28
In Antwort auf zara0815

Amüsant....
Also ich muss schon sagen, schon lange hab ich mich nicht mehr so köstlich amüsiert wie über diesen Thread!

Jura-Look;Ähm, waren das nicht Wachsjacken, Seglerschuhe???

Mal im ernst, wäre es nicht besser gewesen Modedesign zu studieren???
Wenn man so auf äußerlichkeiten bedacht ist, dann kann man sich schnell täuschen lassen von anderen. Frage mich wie Du das in Deinem angestrebten Beruf hinkriegen willst?

Zu mal da ja noch einige Semester dazwischen wären, ach ja und das 1. und das 2. Staatsexamen.

Du scheinst nicht zu wissen wer Du bist, denn sonst würdest Du nicht solch Oberflächlichkeit anstreben.
Und die Menschen die sich Deine

Man macht sich in anderen Foren schon über die Jurakirsche lustig
http://www2.glamour.de/glamour/glamunity/forum/vie-wtopic.php?t=124102&start=24

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2007 um 17:46

Eines würde mich aber doch interessieren:
(ja ich bin die, die vorher MissArrogant1 hieß, wurde dann aber gelöscht, wie du hier sehen kannst)
Also ich habe vor kurzem auch jemanden gesehen, der die Perlenkette so ins Seidentuch eingedreht hat und ich muss wirklich zugeben, es hat super ausgesehen. Wie funktioniert das nun mit dem Eindrehen?

LG, Esther

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 14:55

Hallo???
Isb ja gut und schön wenn du deinen stil gefunden hast und so weiter .
Aber deshalb brauchst du ja nicht gleich so anzugeben !!!!!!!
Boah mich regen so leute wie du auf !Wenn ich deine Nachrichten lese denke ich das sie meine Oma geschriben hat ,nichts gegen eine gepflegte Ausdrucksweise aber du übertreibst nen bischen !Und schön für dich das Du ELITESTUDENTIN bist !!!!
Außerdem was findest du an Jenas und Turnschuhen prollig ???
Soll jeder rumlaufen wie Oma Erna in Faltenrock und so ???
Du lebst in deiner kleinen Studenten Traumwelt die nur aus Hermestüchern und Faltenröcken besteht !Mädel wach auf !!Guck nach draussen und guck dir die Welt an !!Die Welt besteht nicht aus Perlenketrten und dir wird auch nichts auf dem Silbertablett serviert .
Haben deine Eltern dir nie so Dinge erzählt wie die Knigge?
Soweit ich weiß gehört zu einem guten Stil auch guten Benhemen und zu guten Benhemen gehört dicher nicht anzugeben mit den eigenen Leistungen und andere als schlecht und asozial darstehen zu lassen -nur weil sie nicht in Passau ELITESTUDENTIN sind!
Sei froh darüber das du das Glück hast und sei nicht so arrogant denn so wirst du im Leben nicht weiterkomm!
Wenn du das jetzt zu hart findest -es ist meine Meinung und es bleibt auch meine Meinung !Ich weiß nicht was du mit dem !
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:34
In Antwort auf donaji_12116188

Eines würde mich aber doch interessieren:
(ja ich bin die, die vorher MissArrogant1 hieß, wurde dann aber gelöscht, wie du hier sehen kannst)
Also ich habe vor kurzem auch jemanden gesehen, der die Perlenkette so ins Seidentuch eingedreht hat und ich muss wirklich zugeben, es hat super ausgesehen. Wie funktioniert das nun mit dem Eindrehen?

LG, Esther

Hallo Esther
Na dann will ich Dir mal verzeihen, dass Du mich damals etwas disrespektierlich angegangen bist und sogar extra für Dich in dieses eigentlich geschlossene Forum posten. Wie Du unten ("beitrag: an Tiny...") sehen kannst hatte ich eine Anleitung zum Tuchbinden bei "tücherbinden" gefunden. Ich habe inzwischen einige Varianten ausprobiert und finde den Look einfach toll und edel. Vielleicht verzeihst Du mir dafür, dass ich meine Faltenröcke immer noch nicht mini trage und auf flache Absätze (bei festlichen Anlässen übrigens gern auch mal 8 cm) schwöre, um meine Seriosität zu wahren?Jetzt zum Sommer trage ich wie viele Juristinnen in Passau ohnehin sommerliche Kostüme, maritime Looks in dunkelblau-weiß-gold oder ganz leger rosa Polo mit hochgestelltem Kragen, Edel-Bermudas und Timberland-Seglerschuhe. Also kein Grund zum Meckern, oder?

ciao Antoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 18:01
In Antwort auf ofilia_11910176

Hallo Esther
Na dann will ich Dir mal verzeihen, dass Du mich damals etwas disrespektierlich angegangen bist und sogar extra für Dich in dieses eigentlich geschlossene Forum posten. Wie Du unten ("beitrag: an Tiny...") sehen kannst hatte ich eine Anleitung zum Tuchbinden bei "tücherbinden" gefunden. Ich habe inzwischen einige Varianten ausprobiert und finde den Look einfach toll und edel. Vielleicht verzeihst Du mir dafür, dass ich meine Faltenröcke immer noch nicht mini trage und auf flache Absätze (bei festlichen Anlässen übrigens gern auch mal 8 cm) schwöre, um meine Seriosität zu wahren?Jetzt zum Sommer trage ich wie viele Juristinnen in Passau ohnehin sommerliche Kostüme, maritime Looks in dunkelblau-weiß-gold oder ganz leger rosa Polo mit hochgestelltem Kragen, Edel-Bermudas und Timberland-Seglerschuhe. Also kein Grund zum Meckern, oder?

ciao Antoinette

Bei www.tuecherbinden.de war ich ja schon drinnen,
aber diese Seite geht irgendwie nicht , von daher habe ich mich ja auch an dich gewandt.
Aber, ist es in Passau wirklich so extrem, dass man mit Minirock gar negativ auffallen würde? Du weißt ja, ich möchte auch unbedingt Jura studieren (ist zwar erst in 2 Jahren) und ich habe mich ein bisschen darüber erkundigt und Passau wäre aufgrund des vielfältigen Angebotes an Fremdsprachen wirklich äußerst interessant.
Nein, dein Style ist wirklich kein Grund zum Meckern, im Gegenteil

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 19:37
In Antwort auf donaji_12116188

Bei www.tuecherbinden.de war ich ja schon drinnen,
aber diese Seite geht irgendwie nicht , von daher habe ich mich ja auch an dich gewandt.
Aber, ist es in Passau wirklich so extrem, dass man mit Minirock gar negativ auffallen würde? Du weißt ja, ich möchte auch unbedingt Jura studieren (ist zwar erst in 2 Jahren) und ich habe mich ein bisschen darüber erkundigt und Passau wäre aufgrund des vielfältigen Angebotes an Fremdsprachen wirklich äußerst interessant.
Nein, dein Style ist wirklich kein Grund zum Meckern, im Gegenteil

LG

So gehts
"Drehen Sie einen langen Schal oder ein Tuch mit einer doppelt gelegten Kette zu einer Kordel. Legen Sie sich die Perlenkordel um den Hals und stecken Sie die Tuchenden in die entgegengesetzten Perlenschlaufen. Machen Sie mit dem oberen Ende einen halben Überschlag und verknoten Sie beide Enden mit dem Grundknoten. Lassen sie die Enden dekorativ hängen oder binden Sie je nach Länge des Schals die Enden zu einer Schleife, Rosette oder Rose."

Keine Angst: so "extrem" ist Passau nicht, aber ich und einige andere Studentinnen sind eben auf ein besonders elitäres und seriöses Auftreten bedacht, und das gern, weil wir gewisse Prinzipien haben. Merk Dir als Faustregel: Generell mögen es fast alle Passauer Jura-Studenten, ihren Status auch modetechnisch zu unterstreichen, manche machen das auch im - dann aber bitte teuren und schicken - Minirock. Im Schmuddel-Look oder gar mit Tattoo o.ä. allerdings würdest Du echt unangenehm auffallen, obwohl ich sowas auch schon ab und zu gesehen und viel drüber gelacht habe, besonders wenn ich bedenke, dass ich ganz früher auch mal so ähnlich aussah (schauder) ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 20:49
In Antwort auf ofilia_11910176

So gehts
"Drehen Sie einen langen Schal oder ein Tuch mit einer doppelt gelegten Kette zu einer Kordel. Legen Sie sich die Perlenkordel um den Hals und stecken Sie die Tuchenden in die entgegengesetzten Perlenschlaufen. Machen Sie mit dem oberen Ende einen halben Überschlag und verknoten Sie beide Enden mit dem Grundknoten. Lassen sie die Enden dekorativ hängen oder binden Sie je nach Länge des Schals die Enden zu einer Schleife, Rosette oder Rose."

Keine Angst: so "extrem" ist Passau nicht, aber ich und einige andere Studentinnen sind eben auf ein besonders elitäres und seriöses Auftreten bedacht, und das gern, weil wir gewisse Prinzipien haben. Merk Dir als Faustregel: Generell mögen es fast alle Passauer Jura-Studenten, ihren Status auch modetechnisch zu unterstreichen, manche machen das auch im - dann aber bitte teuren und schicken - Minirock. Im Schmuddel-Look oder gar mit Tattoo o.ä. allerdings würdest Du echt unangenehm auffallen, obwohl ich sowas auch schon ab und zu gesehen und viel drüber gelacht habe, besonders wenn ich bedenke, dass ich ganz früher auch mal so ähnlich aussah (schauder) ...

Ui, das klingt aber kompliziert...
eine Frage: Was ist denn mit der doppel gelegten Kette gemeint? Doppelreihig? Nein, oder? Ich hab's vorhin eben probiert und irgendwie hat das nach gar nichts ausgesehen, wahrscheinlich habe ich es wohl falsch angestellt...hmm..
Meine Mami hat einige Seidenhalstücher von Hermès (Sie meint im Sommer wäre das weniger passend wegen der Hitze?) im Schrank und die Perlenkette, die mir übrigens früher gar nicht gefiel, habe ich selber vor geraumer Zeit geschenkt bekommen.
Dass man mit Tattoos, Piercings und deinen Aussagen nach mit einem schmuddeligen Look nicht gerade positiv auffiele, ist mir schon klar. So würde ich mich keineswegs präsentieren, wenngleich ich mich von meinen Minis wohl nicht so gerne trennen würde, ich weiterhin D&G (die Marke ist ja auch eher "prollig", oder?) tragen würde, ebenso Jeans. Bei Mädchen finde ich diesen deiner Meinung nach schmuddeligen Look ja weniger schlimm (sieht bei einigen aber schon irgendwie billig aus), aber bei Jungs bzw. Männern geht das schon einmal gar nicht. Schrecklich!
Ich hab's aber ein bisschen eingesehen, hohe Schuhe sind auch nicht immer das Nonplusultra und ich würde sagen, ich habe sogar einige Fortschritte bez. Styling gemacht (war vor kurzem einkaufen): einige Poloshirts von Lacoste, mein neuer etwas überm Knie gehender weißer Rock von Gucci (obwohl er aus der aktuellen Sommerkollektion ist, ergatterte ich ihn um 55% ermäßigt, toll, nicht?), zwei eher hochgeschlossene Blusen von Van Laack...(etwas fehlt noch, mir fällt es aber nicht ein) naja, das einzige, was ich unbedingt haben möchte, wäre so ein schwarzer Trenchcoat von Burberry, würde mir schon super stehen.
Also irgendwie muss ich dir da schon Recht geben...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 21:54
In Antwort auf donaji_12116188

Ui, das klingt aber kompliziert...
eine Frage: Was ist denn mit der doppel gelegten Kette gemeint? Doppelreihig? Nein, oder? Ich hab's vorhin eben probiert und irgendwie hat das nach gar nichts ausgesehen, wahrscheinlich habe ich es wohl falsch angestellt...hmm..
Meine Mami hat einige Seidenhalstücher von Hermès (Sie meint im Sommer wäre das weniger passend wegen der Hitze?) im Schrank und die Perlenkette, die mir übrigens früher gar nicht gefiel, habe ich selber vor geraumer Zeit geschenkt bekommen.
Dass man mit Tattoos, Piercings und deinen Aussagen nach mit einem schmuddeligen Look nicht gerade positiv auffiele, ist mir schon klar. So würde ich mich keineswegs präsentieren, wenngleich ich mich von meinen Minis wohl nicht so gerne trennen würde, ich weiterhin D&G (die Marke ist ja auch eher "prollig", oder?) tragen würde, ebenso Jeans. Bei Mädchen finde ich diesen deiner Meinung nach schmuddeligen Look ja weniger schlimm (sieht bei einigen aber schon irgendwie billig aus), aber bei Jungs bzw. Männern geht das schon einmal gar nicht. Schrecklich!
Ich hab's aber ein bisschen eingesehen, hohe Schuhe sind auch nicht immer das Nonplusultra und ich würde sagen, ich habe sogar einige Fortschritte bez. Styling gemacht (war vor kurzem einkaufen): einige Poloshirts von Lacoste, mein neuer etwas überm Knie gehender weißer Rock von Gucci (obwohl er aus der aktuellen Sommerkollektion ist, ergatterte ich ihn um 55% ermäßigt, toll, nicht?), zwei eher hochgeschlossene Blusen von Van Laack...(etwas fehlt noch, mir fällt es aber nicht ein) naja, das einzige, was ich unbedingt haben möchte, wäre so ein schwarzer Trenchcoat von Burberry, würde mir schon super stehen.
Also irgendwie muss ich dir da schon Recht geben...

LG

Also
Du schließt die Kette und legst die Stränge übereinander. Dann drehst Du den Doppelstrang in das zum Band gewickelte Tuch. Du hast schließlich an jeder Seite eine Kettenöse, durch die du das jeweils gegenüberliegende Tuchende steckst und nach Wunsch hängen lässt oder verknotest oder zur Rose machst. Die Kette muss mindestens dreifachen Halsumfang haben.
Ich finde übrigens D&G sehr ok. Ich persönlich trage aber auch lieber die klassischen Labels Lacoste (v.a. Polos), Burberry (v.a. Trenchcoats), Burlington (v.a. Socken), Ralph Lauren (Blusen), Barbour (Jacken), Timberland (v.a. Segler-Schuhe) und kröne sie mit Accessoires von Gucci, Chanel, Hermès, Vuitton oder Dior. Damit bist Du klassisch und schick im echten Juralook, wie er bei uns in Passau gern gesehen ist. Meine Favorites (Kostüme, Röcke, Bundfaltenhosen, Seidenblusen, Pumps, Collegeschuhe) kaufe ich nach Geschmack auch mal bei Esprit oder aber meist in traditionell konservativen Damenboutiquen, da ich es eben gern besonders sauber und gepflegt mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 23:05

......
mensch mensch mensch dir gehts auch zu gut...hast wohl zu viel zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2007 um 21:15

Liebe MitdiskutiererInnen,
mit wachsendem Interesse und teilweise auch Verwunderung habe ich mich durch diesen thread gelesen, und möchte mir angesichts der regen Debatte an dieser Stelle auch einige Bemerkungen erlauben:

Zunächst, Antoinette: Du bist eine erwachsene Frau von 22 Jahren, die im Studium wie in der persönlichen Entfaltung ihren Weg geht. Es ist Dein gutes Recht, Dich zu kleiden und zu geben, wie Du Dich gerne sehen möchtest und Dich hierüber mit anderen auszutauschen, auch wenn es bei wiederum anderen auf Unverständnis stößt. Wem Deine Erscheinung nicht gefällt (andere wiederum mögen Deinen Stil), darf gerne wegschauen, weiterklicken usw. Jedenfalls besteht keine Veranlassung, daß Du Dir unter dem Schutz der Anonymität Anfeindungen gefallen lassen sollst.

Ich besitze das zweifelhafte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 1:01

=)=)=)
ich glaube dir kein Wort...du bist bestimmt ein stink-normales Mädchen, dass gerade nichts besseres zu tun hat, als hier irgendwelchen Elite-scheiss hinzuschreiben^^
Mode hat rein gar nichts mit Geld zu tun...nur zur info

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 22:51

...
was mich nur interessieren würde:
wie kann man sich als student diese teueren klamotten eigentlich leisten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 17:57
In Antwort auf emmmi_11866349

...
was mich nur interessieren würde:
wie kann man sich als student diese teueren klamotten eigentlich leisten???

Alihasi - hey kaum noch gedacht,
dass hier nach so langer Zeit noch einmal jemend was reinschreibt und dann sogar noch eine sinnvolle Frage und keine langweilige neue Provokation Also dafür schon mal jetzt danke. Zu deiner Frage: Ich kann mir meinen netten teuren Look auch als Studentin leisten, weil meine Eltern mich finanzieren (in Passau absolut üblich) und es supertoll finden, wie ich mich anziehe, weil ich früher (zu Schulzeiten) zu ihrem Leidwesen immer eher ein Mauerblümchen war und nicht mal wenn Besuch kam Röcke und Blusen tragen wollte. Heute leiht sich meine Mutter schon mal gern von mir Sachen aus !!! Wie ist es bei Dir? Falls deine Eltern Dich nicht unterstützen, dann job doch in den Semesterferien, ich habe eine Freundin, die das neben Bafög auch macht und sich auf die Art etliche Designerschnäppchen geleistet hat und immer absolut schick gestylt ist und in unserer Clique deshalb fast genauso akzeptiert ist. Manche kaufen auch Second Hand, da muss Du nur echt aufpassem, dass es keiner merkt, sonst wirst Du schnell zum Gespött des ganzen Semesters - wär mir zu riskant. Also ich hoffe ich hab helfen können.

Ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 15:55
In Antwort auf ofilia_11910176

Alihasi - hey kaum noch gedacht,
dass hier nach so langer Zeit noch einmal jemend was reinschreibt und dann sogar noch eine sinnvolle Frage und keine langweilige neue Provokation Also dafür schon mal jetzt danke. Zu deiner Frage: Ich kann mir meinen netten teuren Look auch als Studentin leisten, weil meine Eltern mich finanzieren (in Passau absolut üblich) und es supertoll finden, wie ich mich anziehe, weil ich früher (zu Schulzeiten) zu ihrem Leidwesen immer eher ein Mauerblümchen war und nicht mal wenn Besuch kam Röcke und Blusen tragen wollte. Heute leiht sich meine Mutter schon mal gern von mir Sachen aus !!! Wie ist es bei Dir? Falls deine Eltern Dich nicht unterstützen, dann job doch in den Semesterferien, ich habe eine Freundin, die das neben Bafög auch macht und sich auf die Art etliche Designerschnäppchen geleistet hat und immer absolut schick gestylt ist und in unserer Clique deshalb fast genauso akzeptiert ist. Manche kaufen auch Second Hand, da muss Du nur echt aufpassem, dass es keiner merkt, sonst wirst Du schnell zum Gespött des ganzen Semesters - wär mir zu riskant. Also ich hoffe ich hab helfen können.

Ciao

Ja...
also danke für die antwort...und bitte =)
ähm, ja ich bekomme nen bestimmten betrag von meinen eltern und da muss ich dann zusehen, dass es was wird...bin aber ganz zufrieden damit, hat mich halt nur interessiert, wie es bei dir ist, weil du eben nur designernamen erwähnt hattest...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 18:16

Gern
Es stimmt, dass ich kaum noch Jeans trage, aber ich meinte mit meiner kritik eher diese ollen Hüfthosen, Schlagdinger u.ä.. Ein edle Jeans kann aber richtig kombiniert gut in der Freizeit aussehen: Bouclé, Glencheck oder Blackwatch-Blazer mit weißer Bluse (hochgeknöpft oder mit Tuch) dazu sehen gut aus, dazu bitte Pumps, die Jeans sollte nach Möglichkeit eine Bügelfalte haben. Super ist eine Bluejeans mit einem dunkelblauen Navy oder College-Blazer mit Goldknöpfen, dann möglichst Pumps oder Collegeschuhe in Marine dazu und ein blauweiß gestreiftes Hemd mit z.B. Seidentuch mi Trensenoptik mit Weiß-Blau-Rottönen, ich mag aber auch die Kombination mit Trachtenjacke wie hier http://www.frankonia.de/shop/Stehkragenjacke/_/bid-/195436/cpage/3/productdetail.html . Auf der Site gibt es noch mehr schöne Anregungen. Für die richtige Freizeit lassen sich Jeans auch gut mit Burlington-Socks und Timbaland-Bootsschuhen kombinieren, dann eine hochsitzende Jeans, Hemd über die Hose hängen lassen und einen V-Kaschmir-Pulli drüber, Accessoires Nickituch aus Seide mit Perlenkette. Wichtig bei diesem sehr legeren, eigentlich Studenten-Look, dass die Jeans unten enger wird (leichte Karottenform) und eine Barbourjacke dazu.
Gruss Atoinette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 23:25

Witzig^^
Sehr amüsant, deine Beiträge, muss man dir wirklich lassen, Antoinette(lol ein passender Pseudonym). Noch amüsanter ist, dass das dir einige hier wirklich abgekauft haben und sich provozieren lassen! Du bist weder Jurastudentin noch wirklich an Stylingtipps(lol) interessiert, du hast wahrscheinlich gähnende Langeweile und bist bestimmt einfach nur frustriert und neidisch auf wirkliche Jurastudenten... du tust mir Leid, aber hey, immerhin hat es ein paar Lacher gebracht. Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 17:36
In Antwort auf yui_12871448

Witzig^^
Sehr amüsant, deine Beiträge, muss man dir wirklich lassen, Antoinette(lol ein passender Pseudonym). Noch amüsanter ist, dass das dir einige hier wirklich abgekauft haben und sich provozieren lassen! Du bist weder Jurastudentin noch wirklich an Stylingtipps(lol) interessiert, du hast wahrscheinlich gähnende Langeweile und bist bestimmt einfach nur frustriert und neidisch auf wirkliche Jurastudenten... du tust mir Leid, aber hey, immerhin hat es ein paar Lacher gebracht. Gruß

@susi8881
"Du bist weder Jurastudentin noch wirklich an Stylingtipps" - ???????? Ich denke Du gehörst zu denen, die schlecht ertragen können, dass ich hier und in vielen andern Beiträgen am Ende ziemlich viele Befürworter gefunden hab, nachdem man erst versucht hat mich fertig zu machen. Ich bleib bei meinem Stil und meinen Meinungen treu auch wenn Leuten wie Dir das nicht gefällt, die Sache ist für mich längst durch. Leid tun brauch ICH Dir, nicht, Du tust mir leid, Du bist frustriert und willst provozieren. Klappt bei beim leider nicht, sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen