Home / Forum / Fashion & Trends / Jungs im Rock

Jungs im Rock

13. April 2009 um 16:03

Hi Girls
Was haltet ihr eigentlich von Jungs, die Röcke tragen (keine Schottenröcke, Kilt)?
Einer von meinen Freunden trägt gerne Röcke, darum frage ich das hier mal.
Freue mich auf viele antworten.
Lg

Mehr lesen

14. April 2009 um 11:40

Jungs im Rock
Gut, ist mal was anderes

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 18:54
In Antwort auf galal_12471122

Jungs im Rock
Gut, ist mal was anderes

Mann im Rock
Hallo,

der Rock passt sehr gut zu langen Stiefeln. Das wirkt auch beim Mann sehr elegant. Das habe ich auch schon mit einem knielangen Lederrock ausprobiert.

LG Andi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 20:34

Das ist ein Tabubruch, ...
... der deutlich über Jungs in Mädchenhosen hinausgeht. Für jeden, der nicht mindestens so gut aussieht wie beispielsweise Placebo dürfte ein solches Auftreten in der Öffentlichkeit zu einem eher unangenehmen Spießrutenlaufen werden.

Bei meinen wenigen Ausflügen mit Rock in die Innenstädte war das Urteil der Passanten jeweils unberhörbar vernichtend.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 21:20
In Antwort auf linos_12244806

Das ist ein Tabubruch, ...
... der deutlich über Jungs in Mädchenhosen hinausgeht. Für jeden, der nicht mindestens so gut aussieht wie beispielsweise Placebo dürfte ein solches Auftreten in der Öffentlichkeit zu einem eher unangenehmen Spießrutenlaufen werden.

Bei meinen wenigen Ausflügen mit Rock in die Innenstädte war das Urteil der Passanten jeweils unberhörbar vernichtend.

War ja klar, ...
... daß Du mal wieder nicht lesen kannst. Oder warum fühltest Du Dich angesprochen?

SCNR

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 21:24
In Antwort auf werner_12479989

War ja klar, ...
... daß Du mal wieder nicht lesen kannst. Oder warum fühltest Du Dich angesprochen?

SCNR

LG
Madinside

Ich hatte ...
... gerade Langeweile.

Was heißt SCNR?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 8:29
In Antwort auf linos_12244806

Ich hatte ...
... gerade Langeweile.

Was heißt SCNR?

Tststs ...
... aber anderen das Recht auf unaufgeforderte Antworten bei Langeweile absprechen? Pöser Pube!

SCNR heißt 'Sorry, could not resist', also 'Entschuldige, ich konnte nicht wiederstehen' -- es mußte einfach sein, nach Deinem Rüffel an mich (und andere) in einem anderen Thread, wo explizit Frauen angesprochen wurden. Danke für die Vorlage !

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 16:31

Jungs im Rock..
.. geht gar nicht, nach meiner Meinung,
Also Schottenröcke naya.. :/ aber sonst- ne.
aber wenn's ihnen gefällt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 19:38

Bei den Bildern
könnte man auf den Geschmack kommen selber mal wieder im Rock zu gehen.

Grüß
Bruno Bommel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 23:06
In Antwort auf werner_12479989

Tststs ...
... aber anderen das Recht auf unaufgeforderte Antworten bei Langeweile absprechen? Pöser Pube!

SCNR heißt 'Sorry, could not resist', also 'Entschuldige, ich konnte nicht wiederstehen' -- es mußte einfach sein, nach Deinem Rüffel an mich (und andere) in einem anderen Thread, wo explizit Frauen angesprochen wurden. Danke für die Vorlage !

LG
Madinside

Dem Einspruch ...
... wird stattgegeben.

http://www.youtube.com/watch?v=SBfnj3V-Klk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 21:47

Na
ich lach mich schlapp!! Herrlich, ich glaube meine Vorurteile gegen Leute, die in den Foren rumhängen, den Lebenszweck suchen und ihre Lebensgeschichte jedes Mal beim posten neu erfinden gerade verloren zu haben. Herrlich, was es hier an Geplänkel gibt.


Dann fangen wir mal an:

Ich denke, über Menschen die gewagt auftreten und ihrer Attitüde noch mehr Ausdruck verleihen wollen, werden sich die Leute immer das Maul zerreißen. Ob ein Mann mit Rock auftritt (danke für das Bild vom sexy Herrn) oder man sonstige auffällige Eigenarten besitzt - es wird sich immer einer finden. Es gibt ja nicht umsonst eine Unmenge glamouröser Zeitschriften über Freaks in der Welt der Schönen und Reichen, weil es die Menschen gerne lesen und es sie verdammt interessiert.

Das positive am Auffallen ist aber immer, dass man sich über neue kuriose Bekanntschaften freuen kann. Weil es die Neugierigen und die Unkonventionellen besonders anzieht .
Und falls sich die Leute nicht trauen nachzufragen, was bei einem im Kopf vorgeht, sondern es vorziehen sich hinter dem Rücken über einen auszulassen, dann verzichten sie eben auf den Spaß und ziehen somit den kürzeren. Ja, wer nicht fragt bleibt dumm. Aber auch solche Leute, sollten deinem Kumpel für den Gesprächsstoff danken, den er ihnen für das nächste Kaffeekränzchen mit ihren Polohemden tragenden Freunden liefert. Es gibt allerlei positives daran.


Also, deinem Kumpel wünsche ich Freude und Spaß an der Sache. Die Welt braucht mehr Freaks und eigensinnige Menschen.


Peace

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 22:49

Hallo t4u!
HUHU!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 1:25

Maskuline frauen - feminine männer
im zuge der emanzipierten immer maskuliner werdenden frau sage ich: wieso sollen nicht männer das gleiche recht haben wie frauen und auch ALLES tragen dürfen? zieht euch röcke, stiefel und ballerinas an, ich finde es voll ok.

und wenn jetzt eine frau kommt die sagt ihr gefällt das nicht dann kann ich nur sagen: glaubst du mir gefallen frauen in jeans und turnschuhen?

akzeptiert wird von mir jeder der authentisch ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 3:39
In Antwort auf zahit_12761810

Maskuline frauen - feminine männer
im zuge der emanzipierten immer maskuliner werdenden frau sage ich: wieso sollen nicht männer das gleiche recht haben wie frauen und auch ALLES tragen dürfen? zieht euch röcke, stiefel und ballerinas an, ich finde es voll ok.

und wenn jetzt eine frau kommt die sagt ihr gefällt das nicht dann kann ich nur sagen: glaubst du mir gefallen frauen in jeans und turnschuhen?

akzeptiert wird von mir jeder der authentisch ist.

Authentisch
Was heisst denn in diesem Zusammenhang authentisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 9:21
In Antwort auf linos_12244806

Authentisch
Was heisst denn in diesem Zusammenhang authentisch?

Vermutlich ...
... das gleiche wie 'originell'. Aber 'originell' hat sowas Belustigendes mit drin. 'Authentisch' bedeutet in diesem Fall ganz klar 'man selber sein', 'sich nicht verstellen' oder 'sich nicht als etwas anderes ausgeben'. Es scheint da eine gewisse gedankliche Barriere zu geben zu akzeptieren, daß auch Röcke dem Charakter eines Mannes entsprechen können -- wenn man mir den Ausflug in die Modepsychologie verzeihen mag . Es geht jedenfalls um das Thema Selbstentfaltung im Gegensatz zu Selbstverleugnung einerseits und Blendung andererseits.

Vielleicht ist aber auch ganz gut so, wenn die meisten Menschen sich verkleiden. Ob man wirklich deren 'Selbst' modisch ausgedrückt sehen möchte?

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 12:12
In Antwort auf werner_12479989

Vermutlich ...
... das gleiche wie 'originell'. Aber 'originell' hat sowas Belustigendes mit drin. 'Authentisch' bedeutet in diesem Fall ganz klar 'man selber sein', 'sich nicht verstellen' oder 'sich nicht als etwas anderes ausgeben'. Es scheint da eine gewisse gedankliche Barriere zu geben zu akzeptieren, daß auch Röcke dem Charakter eines Mannes entsprechen können -- wenn man mir den Ausflug in die Modepsychologie verzeihen mag . Es geht jedenfalls um das Thema Selbstentfaltung im Gegensatz zu Selbstverleugnung einerseits und Blendung andererseits.

Vielleicht ist aber auch ganz gut so, wenn die meisten Menschen sich verkleiden. Ob man wirklich deren 'Selbst' modisch ausgedrückt sehen möchte?

LG
Madinside

Selbstentfaltung
Das ist doch objektiv gar nicht zu beurteilen, mit welcher Intention ich mich anziehe. Und an der ausgestrahlten Selbstsicherheit lässt sich das bei mir auch nicht festmachen - denn die ist stets sehr hoch, wenn ich losziehe, wird dann aber gelegentlich von der Reaktion der Passanten sturmreif geschossen.

Meines Erachtens versteht die Mehrheit der Leute unter Selbstentfaltung, sich die Mode des Mainstream zu leisten - also einfach nur die Möglichkeit, dazu zu gehören. Da in der schönen H&M-Welt aber der Rock für Männer gar nicht vorkommt, kann ich doch davon ausgehen, daß sich ein Mann im Rock immer ein gewisses Stück selbst verwirklicht, oder? Sonst müsste ich ja annehmen, daß es sich um einen Querulanten handelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 15:55
In Antwort auf linos_12244806

Selbstentfaltung
Das ist doch objektiv gar nicht zu beurteilen, mit welcher Intention ich mich anziehe. Und an der ausgestrahlten Selbstsicherheit lässt sich das bei mir auch nicht festmachen - denn die ist stets sehr hoch, wenn ich losziehe, wird dann aber gelegentlich von der Reaktion der Passanten sturmreif geschossen.

Meines Erachtens versteht die Mehrheit der Leute unter Selbstentfaltung, sich die Mode des Mainstream zu leisten - also einfach nur die Möglichkeit, dazu zu gehören. Da in der schönen H&M-Welt aber der Rock für Männer gar nicht vorkommt, kann ich doch davon ausgehen, daß sich ein Mann im Rock immer ein gewisses Stück selbst verwirklicht, oder? Sonst müsste ich ja annehmen, daß es sich um einen Querulanten handelt.

Re: Selbstenfaltung
Ich habe nicht gesagt, daß ich das Kriterium für sinnvoll halte. Ich urteile lieber danach, ob das Gesamterscheinungsbild 'schön' ist. Nicht ansprechend, nicht reizvoll (weder sexuell noch anderweitig), nicht 'sexy' (whatever that means). Es darf gerne außergewöhnlich sein. Eine etwaige Botschaft der Garderobe sollte mir nicht unangenehm aufstoßen, wie z.B. dieses oftmals bemühte 'ich bin hart, ich bin cool' -- es gibt wenig, was ich unästhetischer empfinde (gerne in gewissen Szenekreisen zu finden: Gothics, Grufties, Rocker, Metaller).

Wenn ich von mir auf andere schließen kann, dann kann ich nachvollziehen, daß Männer ein Problem mit Röcken haben. Ich empfinde sie entblößender und weniger schützend als gleichlange Hosen. Das ist einerseits enervierend, andererseits aber auch sehr befreiend. Es ist wohl stimmungsabhängig, was gerade überwiegt. Aber die meisten Männer dürften sich den Schutz ihres 'Panzers' sehr schnell wieder zurückwünschen.

LG
Madinside

PS: Das mit der zerschossenen Selbstsicherheit ist mir durchaus bekannt. Lächeln. Am besten so, daß klar wird, daß man sie für ein bißchen schwachsinnig hält, auf etwas 'vollkommen Normales' derart zu reagieren. Ich habe keine Ahnung, ob es den Passanten hilft. Aber mir hilft es, Mitleid mit dummen Menschen zu haben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 23:42

Nur positive Reaktionen
An der Stelle wird es irgendwie immer unglaubwürdig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 11:24

Cargohosen
Ist mir auch schon aufgefallen, ich finde quasi nirgendwo mal elegantere Shorts. Diese Cargohosen sehen meiner Ansicht aus wie XXXL-Müllsäcke, die jeden Mann auf vernichtende Weise stillos erscheinen lassen.
Ich bin daher am Überlegen, ob ich mal zu Damenshorts greifen sollte. Auf jeden Fall werde ich mir eine schöne weisse Jeans zulegen und die in eine 7/8 Hose umschneidern lassen. Gut sitzende Shorts ohne diese überdimensionalen Taschen, als würde man einen Zentner Kartoffeln rumschleppen, sehen doch viel eleganter aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 16:35

Da stellt sich aber eine frage:
was ist mit dem Man, der sich nicht nur mit dem Rock, sondern mit dem gesamten Outfit in der Damenabteilung bedient, einfach weil es ihm gefällt - ohne irgendeine weibliche Seite ausleben zu wollen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 12:30

Was bitte?
hat denn der Gesamteindruck eines Dritten mit der Einstellung des Trägers zu tun? Ich kann doch durchaus Kleidungsstücke von Kopf bis Fuß aus der Damenabteilung wählen, mich ggf. dazu noch schminken, ohne deswegen weiblich erscheinen zu wollen, sondern nur weil mir das als Mann so gefällt. Davon abgesehen ist Dein Eindruck "weiblich" auch nur durch gewohntes Bild entstanden und damit kontinuierlich veränderbar.

Wie wäre es, wenn Du mal versuchst Deine Vorurteile über Bord zu werfen und die Menschen einfach mal offen fragst. Du wirst dich wundern!
Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 16:24

Hochwasserhosen
Kommt drauf an. Ohne die monströsen ausgebeulten Taschen kann auch eine 3/4 bzw. 7/8 Hose gut aussehen. Solche findet man ja vorwiegend bei den Frauen. Von daher bin ich ja erst auf die Idee gekommen, mir die Hose in normaler Länge zu kaufen und dann umschneidern zu lassen. Aber wie kurz kann Deiner Meinung nach ein Short sein, um nicht assi auszusehen? Ich hab mitbekommen - vorwiegend von Frauen - dass jede Art von Shorts an Männern verpönt sind.

KANN MIR MAL EINER EINE TRIFTIGE BEGRÜNDUNG NENNEN, WESHALB MÄNNER AUF TEUFEL KOMM RAUS JEDEN QUADRATZENTIMETER HAUT BEDECKEN SOLLEN? WER SCHREIBT UNS DIESE KONVENTION ÜBERHAUPT VOR??

Jedenfalls bin ich schon dazu übergegangen, mir ärmellose Hemden zuzulegen. Wenn Frauen alles kurz tragen und die Haut an der frischen Sommerluft lassen können, dann können wir Männer es erst recht! Ich frag mich ausserdem, wieso sich der Kostümzwang in vielen Berufen und auf Feierlichkeiten überhaupt etablieren konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 17:07
In Antwort auf teerpirat

Hochwasserhosen
Kommt drauf an. Ohne die monströsen ausgebeulten Taschen kann auch eine 3/4 bzw. 7/8 Hose gut aussehen. Solche findet man ja vorwiegend bei den Frauen. Von daher bin ich ja erst auf die Idee gekommen, mir die Hose in normaler Länge zu kaufen und dann umschneidern zu lassen. Aber wie kurz kann Deiner Meinung nach ein Short sein, um nicht assi auszusehen? Ich hab mitbekommen - vorwiegend von Frauen - dass jede Art von Shorts an Männern verpönt sind.

KANN MIR MAL EINER EINE TRIFTIGE BEGRÜNDUNG NENNEN, WESHALB MÄNNER AUF TEUFEL KOMM RAUS JEDEN QUADRATZENTIMETER HAUT BEDECKEN SOLLEN? WER SCHREIBT UNS DIESE KONVENTION ÜBERHAUPT VOR??

Jedenfalls bin ich schon dazu übergegangen, mir ärmellose Hemden zuzulegen. Wenn Frauen alles kurz tragen und die Haut an der frischen Sommerluft lassen können, dann können wir Männer es erst recht! Ich frag mich ausserdem, wieso sich der Kostümzwang in vielen Berufen und auf Feierlichkeiten überhaupt etablieren konnte.

Erklärung
Ganz einfach: Haut zeigen ist ein Zeichen von Schwäche, was sich mit dem konventionellen Männerbild nicht vereinbaren läßt -- Schwäche ist Kinder und Frauen vorbehalten. Nackte Haut läßt sich nur in Verbindung durch anderweitige Verrohung (sprich: Darstellung von Stärke) beim Mann rechtfertigen, z.B. durch Proletarisierung der Kleidung: Eine kurze Bundfaltenhose wird als unangemessener empfunden als eine gleichlange Bermudashorts oder Military-Cargoshorts.

Abgesehen davon wird behaarte Haut gerne mit Unkultiviertheit in Verbindung gesetzt, solange sie nicht irgendwie gestutzt oder in Form gebracht wird wie z.B. der Bart.

Zuguterletzt: Durchgesetzt hat sich der Dresscode, da die Menschen in bestimmtem Situationen ein bestimmtes Bild darstellen sollen: Gepflegt, ordentlich, kultiviert. Männer demonstrieren außerdem Stärke und Unverletzlichkeit, Frauen Schwäche und Schützbedürfnis. Männer kleiden sich in den Sachen derer, die bereits ihre Meriten gesammelt haben (konservative Kleidung älterer Männer), wohingegen Frauen jugendliche Vitalität versprühen sollen -- selbst das Outfit einer 50jährigen Frau ist 'jugendlicher' als das eines 30jährigen Mannes. Männer und Frauen orientieren sich in der Kleidung an den Kriterien, die bei ihrem Geschlecht als erstrebenswert gelten: Männer Macht, Reichtum, Einfluß, Frauen Jugendlichkeit, Gesundheit, sexuelle Attraktivität. Die einen orientieren sich in Richtung des gesetzten und konservativen Alters, die anderen in Richtung der experimentierfreudigen Jugend. Tendenziell! <-!!! Nicht absolut!

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:05
In Antwort auf zahit_12761810

Maskuline frauen - feminine männer
im zuge der emanzipierten immer maskuliner werdenden frau sage ich: wieso sollen nicht männer das gleiche recht haben wie frauen und auch ALLES tragen dürfen? zieht euch röcke, stiefel und ballerinas an, ich finde es voll ok.

und wenn jetzt eine frau kommt die sagt ihr gefällt das nicht dann kann ich nur sagen: glaubst du mir gefallen frauen in jeans und turnschuhen?

akzeptiert wird von mir jeder der authentisch ist.

Etablierung
es ist doch ganz einfach so dass es bei - wie ihr schreibt - H&M keine röcke für männer gibt weil das ganze nicht etabliert ist. denkt ihr denn zu der zeit als die erste frau hosen trug gab es das schon überall und war ganz normal? ganz im gegenteil.

und zu dem punkt des aussehens: klar passt nicht jedem alles. und leider ist manchmal auch ein große selbstüberschätzung gegeben. aber wenns einem mann steht und er versteht sich auch sonst zu pflegen, warum nicht? ob jemand das schön findet liegt immer im auge des betrachters. ich kann nur nochmal sagen: ich finde frauen in hosen auch nicht sexy oder schön, ganz im gegenteil. aber einem anderen wirds vielleicht gefallen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 10:59

Wer ...
... hindert Dich denn daran? Woher willst Du wissen, daß viele Menschen eine Abneigung haben, wenn Du es noch nicht probiert hast? Und dann auch noch die, die für Dich wichtig sind? Aber selbst wenn, sind Dir diese Menschen wichtiger als Du selbst? Offensichtlich!

Ich trage jetzt seit Februar 2000 Rock, von Anfang an öffentlich. Wenn ich einen "Freund" verloren habe, dann ist das vermutlich schon hoch gegriffen. Stattdessen habe ich viele neue Leute kennengelernt, bestimmt mehr als ich sie in Hose kennengelernt hätte, und es sind einige Freundschaften daraus entstanden.

Steh' Dir nicht selbst im Weg, andere tun es auch nicht!

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 1:50

Cool
Hi hotgirl119

Ich finde es gut, dass dieser Freund dazu steht und es auch macht bzw. Röcke trägt. Abgesehen, dass Röcke und Nylons auch bei Männerbeinen gut aussehen kann.
Würden es mehr Männer tun und würden die eigene Frauen öffentlich zu ihren Männern mit ihren Vorlieben stehen, gäbe es eine viel buntere Männer und Frauenmode.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 17:18

Frauenkleider? Na klar!
Hallo, ich bin zwar männlich, aber ich liebe Frauenkleider mei Lieblingsrock aktuell ist Bodenlang und von Conley, auch mein weißes Elbenkleid ist der Traum. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 18:25
In Antwort auf teerpirat

Hochwasserhosen
Kommt drauf an. Ohne die monströsen ausgebeulten Taschen kann auch eine 3/4 bzw. 7/8 Hose gut aussehen. Solche findet man ja vorwiegend bei den Frauen. Von daher bin ich ja erst auf die Idee gekommen, mir die Hose in normaler Länge zu kaufen und dann umschneidern zu lassen. Aber wie kurz kann Deiner Meinung nach ein Short sein, um nicht assi auszusehen? Ich hab mitbekommen - vorwiegend von Frauen - dass jede Art von Shorts an Männern verpönt sind.

KANN MIR MAL EINER EINE TRIFTIGE BEGRÜNDUNG NENNEN, WESHALB MÄNNER AUF TEUFEL KOMM RAUS JEDEN QUADRATZENTIMETER HAUT BEDECKEN SOLLEN? WER SCHREIBT UNS DIESE KONVENTION ÜBERHAUPT VOR??

Jedenfalls bin ich schon dazu übergegangen, mir ärmellose Hemden zuzulegen. Wenn Frauen alles kurz tragen und die Haut an der frischen Sommerluft lassen können, dann können wir Männer es erst recht! Ich frag mich ausserdem, wieso sich der Kostümzwang in vielen Berufen und auf Feierlichkeiten überhaupt etablieren konnte.

RICHTIG!!! Frauenbeine / Männerbeine
Müssen wir Männer uns etwa für unsere behaarteren oder muskulöseren Beine schämen???
Natürlich nicht!

Männer: ZEIGT BEIN!!!!

Wir haben genauso sexy Beine, wie Frauen!
(Ich könnt mich glatt in meine eigenen Beine verlieben. :lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2011 um 15:38

Jep
frag ich me too

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2011 um 11:08
In Antwort auf lleu_12711410

Jep
frag ich me too

Was soll daran negativ sein ?
Genau, diese Frage konnte eigentlich noch niemand wirklich beantworten: was denn eigentlich negativ daran sein soll, wenn Jungs / Männer (auch mal) einen Rock tragen.

Muss ja nicht ständig sein. Müssen ja auch keine verspielten Rüschenkleider, gar noch mit Stöckelschuhen, Schminke etc. sein ...

Sondern einfach mal Rock statt der immergleichen (gähn ...) Hose ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 13:57

Auch sonst eine feminine Ausstrahlung
Na ja, aber sollen sich Männer denn dann praktisch als Frau verkleiden, nur weil sie gerne auch mal einen Rock tragen ... ?

Klar, dass das gesamte Outfit irgendwie zueinander passen sollte (vor allem z.B. die Schuhe). Und dass man im Rock nicht breitbeinig stehen oder sitzen sollte, versteht sich auch von selbst (wobei das auch so manche Frau verlernt zu haben scheint, könnte man manchmal meinen). Und Bierbauch ist ohnehin nix, was schön anzuschauen wäre, auch nicht in Hosen, aber o.k., dann vielleicht noch erträglicher ...

Also mir gefällt zwar auch das Styling von sehr androgynen Männern, wie aktuell z.B. bei Andrey Pejic.
Aber es gibt doch auch Möglichkeiten für Männer, Röcke zu tragen und sich dabei - unter sozusagen gebremster Feminisierung (z.B. ohne Schminke, ohne High Heels) - ganz passabel und doch noch erkennbar männlich zu stylen, oder ... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 9:26

"sie sollten versuchen, dann auch ihre typisch männlichen Eigenschaften abzulegen."
@ Franzi
@ Marc1466

... verstehe auch nicht, warum Jungs/Männer keine Röcke tragen sollen oder aber nur dann, wenn sie versuchen, auch ihre typisch männlichen Eigenschaften abzulegen.

Es gibt doch mittlerweile viele gelungen Beispiele, die zeigen, wie Jungs/Männer in gelunger Weise Röcke tragen können, z.B. hier:

http://www.styleclicker.net/2011/09/01/another-man-in-skirt-strasse-des-17-juni-berlin/

http://www.styleclicker.net/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 10:06

Doch gerade ... !
@ zischer
"Es ist heute leider so, das bestimmte Hosen von Männern nicht getragen werden sollen,weil sie angeblich feminin aussehen würden.Nicht zu körperbetont,nicht zu kurz,zu bunt,zu sexy."

Mit den Röcken, die Männer zuerst - im 17. Jh. modisch bedingt - abgelegt haben und es dann (viel) später als unmännlich angesehen wurde, welche zu tragen, hat es angefangen ...

Jetzt gerade sind es bestimmte - von Männern früher durchaus getragene - Hosen, wie Du zurecht festgestellt hast ...

Wo soll es enden ... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 7:12

Bis die Männer alle nur noch Kartoffelsäcke tragen.
... eben das sollte doch gerade nicht sein.

Deshalb meine ich: zur Abwechslung kann auch mal ein Rock die Jungs / Männer gut anziehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 16:54

Also naja..
..ich persönlich finde Männer im Rock nicht gerade anziehend! Aber ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen, wenn jetzt jemand ein Outfit hat, dass einen Mann im Rock zeigt, der gut aussieht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 16:55

Gar nichts
Geht gar nicht!!!!
Mädels tragen doch auch keine Baggy-Pants. Und die, die es doch tun, sehen alles andere als sexy aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 16:56

Ach naja...
..ich persönlich finde Männer im Rock nicht gerade anziehend! Aber ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen, wenn jetzt jemand ein Outfit hat, dass einen Mann im Rock zeigt, der gut aussieht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 11:19
In Antwort auf oneida_12184700

Also naja..
..ich persönlich finde Männer im Rock nicht gerade anziehend! Aber ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen, wenn jetzt jemand ein Outfit hat, dass einen Mann im Rock zeigt, der gut aussieht?!

Gut formuliert
Zumindest bist Du bereit und lässt Dich gerne vom Gegenteil überzeugen, auch wenn Männer in Röcken für Dich in der Vorstellung eher nichts für Dich sind.
Und das ist es auch, was mich bei den meisten Leuten nervt:
Statt mal genau darüber nachzudenken und sich mal das Gesamtbild in der REALITÄT anzusehen, wird erstmal die Klischeekeule hervorgekramt wie "Schwul", "sieht schei$$e aus" etc.

Es ist falsch zu sagen, "es sieht schwul aus".
Es soll heissen: "Ich stelle mir vor, dass es schwul aussieht"

Und selbst das ist immer noch falsch, denn man sollte prinzipiell sagen: "Ich muss das Bild erst in real sehen, bevor ich ein Urteil abgebe."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 13:50

Link kaputt?
Oder warum wird dort mein Profil angezeigt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 18:31

Schlimm finde ich es nicht.
@ queenofdance
Deinen Beitrag zu diesem Thread finde ich irgendwie richtig nett.
Kein so ein abfälliges Gestänker, wie man es immer mal wieder lesen kann.
Habe mir deshalb - frech wie ich bin - erlaubt, diesen Beitrag zu kopieren, etwas zu verändern und als Antwort auf Deinen Post im Thread "Wirken Hosen bei Damen unweiblich?" anzubringen.
Nur so mal zum Nachdenken. Bitte nicht böse sein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 8:35

Der kann froh sein ...
@ michael3712
ja, ja, den aufgeblasenen Spießer kann jeder geben ...

Aber Leute wie Du haben doch in Wirklichkeit einfach nicht den Mut, mal auch nur ein paar Millimeter abseits von der Herde zu laufen ... Hauptsache immer schön unauffällig und angepasst durchs Leben ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 16:34


Also, was sind das für Fragen Leute? Jungs und Rock und unter diesem Beitrag der nächste Jungs uns Strumpfhosen?
Also wollen die Jungs Mädchen werden, dann ja, aber wenn sie Männer bleiben wollen, dann lieber nicht.

LG,
brittada

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 17:31

Mann = mann und frau = frau
@ michael3712

"mann = mann und frau = frau"
... da bin ich mit Dir völlig einer Meinung, nur definiere ich das nicht über Kleidung, sondern über Verhalten und Selbsteinordnung.

"wenn mann schon rock tragen muss soll er schottenrock tragen."
... tja, was soll ich dazu sagen, grundsätzlich ist ja nichts gegen Kilt-Tragen einzuwenden. Nur will ich halt nicht ständig Trachten-Röcke tragen, das entspricht halt einfach nicht sooo sehr meinem Geschmack. Aber wem es gefällt ... (einen habe ich ja auch).

"aber doch kein weibergedöns"
... nimm' Dich bloß in acht vor den Radikalfeministinnen, die es bestimmt auch in Deiner Umgebung gibt.
Für mich sind interessante Klamotten jedenfalls kein Weibergedöns (wobei ich selbst auch nicht im Rüschenkleidchen und auf Stöckelschuhen herumstolzieren wollte; aber auch das ist wohl Geschmackssache; ich überlass' solche - nach allgemeiner Einschätzung wohl ganz femininen - Sachen aber auch lieber den Mädels).

"lasst das den frauen. das ist auch viel schöner anzuschauen."
... o.k., gebongt. Es darf Dir natürlich viel besser gefallen, eine Frau anzuschauen als einen Mann. Aber da habe ich einen Tipp: schau' einfach weg, wenn Du Männer siehst, die nicht so angezogen sind, wie Du es für richtig hältst. Das ist völlig in Ordnung ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 17:42
In Antwort auf kin_11951583


Also, was sind das für Fragen Leute? Jungs und Rock und unter diesem Beitrag der nächste Jungs uns Strumpfhosen?
Also wollen die Jungs Mädchen werden, dann ja, aber wenn sie Männer bleiben wollen, dann lieber nicht.

LG,
brittada

Also wollen die Jungs Mädchen werden ...
@ brittada

... mmh, habe da jetzt irgendwie Verständnisprobleme. Hatte heute mal wieder Zeit, ausgiebig durch die Stadt zu schlendern, und konnte dabei ganz erfreut feststellen, dass immer mehr Mädchen Röcke tragen. Einige davon waren wirklich sehr süß ..., vor allem die Gestiefelten im Mini ...
Insgesamt waren es vielleicht: 20.

In der gleichen Zeit habe ich bestimmt 100 - 200 Mädchen / junge Frauen (alle im Stadtbereich rund um die Uni Mannheim) in Hosen gesehen ...

Wollen die jetzt alle Jungs werden ... HILFE ...

Das wäre auch echt gar nicht fair, denn es gibt doch schon genug Konkurrenz um die paar süßen Gestiefelten ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 8:02
In Antwort auf kin_11951583


Also, was sind das für Fragen Leute? Jungs und Rock und unter diesem Beitrag der nächste Jungs uns Strumpfhosen?
Also wollen die Jungs Mädchen werden, dann ja, aber wenn sie Männer bleiben wollen, dann lieber nicht.

LG,
brittada

Wir wollen keine Mädchen sein
sondern wir wollen nur modisch flexibel sein. Leider bietet das Angebot in den Herrenabteilungen uns nicht die nötige Flexibilität, die in den flächenmässig 3x grösseren Damenabteilungen herrscht. Die augenblickliche Situation zwing uns also dazu, uns halt auch im "feindlichen" Sortiment umzusehen. Ich tu das zur Genüge. Und bin trotzdem immer noch ganz Mann. Ich bin verheirateter Familienvater, und weisst Du, meine Frau findet meinen Stil toll.
Also kannst Du nicht pauschal davon ausgehen, dass wir uns als Frauen verkleiden wollen, denn das ist was ganz anderes.
Verwechsle modische Kreativität nicht mit Travestie/Crossdressing.
Ihr Frauen habt die Qual die Wahl und könnt Kleidung kombinieren wie die Weltmeister - wir wollen das auch.
Und erzähl mir nicht, dass ein Mann im Anzug eine gute Figur macht. Das ist nämlich zu 99,99 % NICHT der Fall, mal davon abgesehen, dass ein Anzug mit Mode überhaupt nichts zu tun hat, sondern lediglich eine Uniform ist, mehr nicht.

Aber wenn ich mir auf der Strasse all diese hosentragenden Frauen ansehe, kann ich mir zurecht die Frage stellen, ob alle Frauen Jungs sein wollen.
Anders kann ich mir die inzw. zu fast 90% Abwesenheit von rocktragenden Frauen nicht erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 12:34

Haben einfach zu wenig Eier um aufzufallen
... Trachtenrock-Träger wie Du fallen ja auch kaum auf und werden deshalb nirgends blöd angemacht.

Da lässt es sich leicht ablästern über andere ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 12:53

Anmache?
o.k., o.k., ich gebe Dir im Grundsatz ja recht. Und ich finde es auch sehr o.k., dass Du Deinen Weg gehst und Kilt trägst, so wie es Dir gefällt.

Aber es gibt halt auch Menschen, die ein bißchen weniger Mumm in den Knochen haben als Du ... und es wäre einfach nett, wenn der Rest der Menschheit die auch sein ließe, wie sie sind ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 17:00


Jeder kann anziehen, was ihm gefällt. Wie das bei den anderen rüberkommt, wird jeder sehen und die Konsequenzen danach tragen müssen.

LG
Vanessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 17:35
In Antwort auf noelle_12924030


Jeder kann anziehen, was ihm gefällt. Wie das bei den anderen rüberkommt, wird jeder sehen und die Konsequenzen danach tragen müssen.

LG
Vanessa

Jeder kann anziehen, was ihm gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 20:22

Ne
nein danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
String tangas für männer?
Von: hildur_12846760
neu
20. Juli 2008 um 8:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen