Home / Forum / Fashion & Trends / Junger Kerl und High Heels

Junger Kerl und High Heels

22. November 2010 um 7:20

Hallo,
ich habe mich gerade hier angemeldet weil ich gemerkt habe das ich total auf High Heels stehe. Gut soweit nix ungewöhnliches denk ich mal. Meine Freundin hat sich vor einigen Wochen wieder neue gekauft als sie nicht da war habe ich sie einfach mal anprobiert.
Es waren 13cm Stilettos. Erfreulicherweise konnte ich damit laufen ohne ständig umzuknicken oder wie ne Ente zu latschen.
Da wir die gleiche Größe haben ist das kein Problem.
Ich fand das jedenfalls so toll in Ihnen rumzulaufen das ich am liebsten selbst welche hätte.
Was meint ihr wie ich meine Freundin darauf ansprechen könnte?Mädels, was würdet ihr denken wenn euer Partner so einen Wunsch äußern würde. Ich habe dieses Gefühl auch nur bei High heels alles andere ist mir total egal.

Bin auf eure Antworten gespannt.
LG

Mehr lesen

22. November 2010 um 11:17

Verboten nicht aber
in der Gesellschaft immernoch ein ziemliches Tabu Thema.
Gerade wenn es um Männer geht in Frauensachen.
Auch wenn es nur Schuhe sind.
Aber ich kann mir ja auch nicht einfach welche kaufen und sie ihr dann Präsentieren, oder?
Ich habe einfach Schiss das sie dann zu geschockt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 13:10

Das
hatte ich so auch nicht vor
Deine Idee ist nicht schlecht die Frage ist nur wie ich das anstelle. Aber hab da schon ne Idee

Mich würde aber dennnoch mal interessieren was sich die Mädels denken wenn ihr Partner solch einen Wunsch äußert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:34

Vorsichtig ansprechen und vor allem begründen
Wenn Du Deine Freundin dazu in Boot holen willst, dann musst Du ihr etwas Zeit lassen und vorsichtig vorgehen, aber bestimmt. Schließlich ist es Dir offenbar wichtig.
Du solltest Ihr mal klar machen, dass Du eben nicht in männliche Rollenstereotype passt und dass die eigentlich eh nichts aussagen und deshalb belanglos sind. Du kannst ihr das ja mal näher bringen mit ein bißchen Geschichte, denn Stöckelschuhe trugen zuerst Männer (in der Renaissance, bei der Kavallerie). Gutes Argument sind auch Hosen, denn vor 100 Jahren wären Frauen mit Hosen eingesperrt worden. Daraus kannst ableiten, dass Klamotten nur immer von der Gesellschaft als etwas maskulines oder feminines hingestellt werden (eben Klischee). Und zum Schluss kannst Du sie fragen, ob sie ein Klischee eines Mannes liebt, oder dich.
Mit Geduld und Diskussion kriegst Du das glaube ich hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 16:14
In Antwort auf aliah_12532192

Das
hatte ich so auch nicht vor
Deine Idee ist nicht schlecht die Frage ist nur wie ich das anstelle. Aber hab da schon ne Idee

Mich würde aber dennnoch mal interessieren was sich die Mädels denken wenn ihr Partner solch einen Wunsch äußert.

Schwierig
darüber zu urteilen. Ich habe aber festgestellt, dass junge Frauen um 20 noch sehr klischeebehaftet sind, das die Stereotype Männlich angeht. Die Zielgruppe ist ja in einem Alter, die auf der Suche nach einem Partner, der für eine langfristige Beziehung in Frage kommt. Da passt ein Mann, der mal Schuhe oder anderes aus der Damenabteilung trägt, nicht ins Bild.

Frauen, die auf Partnersuche sind oder gerade erst mit jem zusammen sind, erwarten vom Mann, dass er dem Rollenbild des gesellschaftlichen Mannsbildes gerecht wird. Mein Heelstragender Mann -was sollen meine freundinnen denken? Was sollen die Nachbarn denken, was unsere Bekannte und Familie? Ist er noch normal? Ein Freak? Ein Fetischist? Eine Frau im falschen Körper?

Das sind Fragen, die einer jungen Frau als erstes durch den Kopf schiessen.

Frauen um 40, also meiner Altersklasse, haben mit solchen Leidenschaften am Mann weniger Probleme, weil sie im Laufe ihres Lebens schon mit vielen Männern in Kontakt getreten sind und ihnen dabei klar geworden ist, dass jeder Mann, so wie auch jede Frau, seinen Neigungen, Leidenschaften, Ticks hat und auch seine weiblichen Seiten.

Der Mann ist nicht so das Machobild, wie uns die Gesellschaft zelebriert - er wird nur von der Gesellschaft so dargestellt. Mädels und jüngere Frauen lassen sich davon noch beeinflussen, ältere Frauen aber weniger.
Meine Frau ist 35 und weiss von meiner Ballerina/Sandaletten/DW-Leidenschaft. Zwar kann sie damit auch nichts anfangen, aber andererseits macht sie kein Aufhebens darum, weil sie sicher denkt: Jedem sein Plaisierchen.
Ich hatte meine Frau ohne Zugeständnis damit konfrontiert, aber schrittweise. Bei Themen über Kleidung lasse ich auch immer wieder durchblicken, dass es für Männer keine Mode gibt, da muss man die Beschränkheit anderweitig kompensieren, wenn man seine Garderobe aufpeppen will und SCHÖNE Kleidung anziehen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2010 um 11:42

Also
Ich bin 22. Mit meiner Freundin bin ich gute 6 Jahre zusammen zusammen wohnen tuen wir seit 4 Jahren.
Ich will auf keinen Fall meine Beziehung damit aufs Spiel setzen.
Andererseits tu ich auch immer alles für andere damit alles funktioniert oder um ihnen eine Freude zu machen.
Jetzt wo ich dieses "Problem" habe wäre es halt schön auchmal verständnis ernten zu können.
Ich werde es mal ganz vorsichtig angehen lassen.
Ich habe die Tage nochmal nachgedacht ich habe dieses empfinden wirklich nur bei High Heels und eigentlich auch bei Corsagen bzw echten Korsetts.
Davon hatte ich auch schonmal ein an. Mit ihr zusammen.
Als sie ihr erstes gekauft hat, sollte ich Sie schnüren.
Als wir das taten, hatte ich sie gefragt wie es anfühlt und sie meinte dann von sich, dass ich das gleich selbst testen kann.
Dann hatte also sie mich geschnürt. Ich fand es toll, Sie nicht.
Sie meinte ich sehe darin vollkommen dämlich aus.

Das war auch die einzige Situation was in die Richtung geht.
Wo sie es mal gesehen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2010 um 12:53
In Antwort auf aliah_12532192

Verboten nicht aber
in der Gesellschaft immernoch ein ziemliches Tabu Thema.
Gerade wenn es um Männer geht in Frauensachen.
Auch wenn es nur Schuhe sind.
Aber ich kann mir ja auch nicht einfach welche kaufen und sie ihr dann Präsentieren, oder?
Ich habe einfach Schiss das sie dann zu geschockt ist.

Die Frage ist doch warum das so ist
Darüber musst Du mal mit ihr diskutieren. Warum ist das denn ein Tabuthema für Männer, während Frauen eigentlich alles wie selbstverständlich anziehen.

Das hat doch wohl damit zu tun, dass es eine Emanzipationsbewegung unter Frauen gab und gibt. Erst die hat möglich gemacht, dass Frauen heute so leben können, wie sie es tun. Guck dir doch mal die "perfekte Frau" der 50er Jahre an (Haushalt, Kinder, Kirche, kein eigenes Konto, keine Hose, kein Recht auf den Beruf, keine Chance ehelicher Gewalt aus dem Weg zu gehen, usw. usf.). Dann kamen die Emanzen, ohne die es wohl heute noch so wäre.
Also, Frauen mussten sich solche Rechte erkämpfen. Das solltet ihr mal ansprechen. Ihr solltet dann auch mal ansprechen, ob sich Deine Partnerin diese Rechte exklusiv für sich beansprucht, oder aber ob sie diese Rechte auch anderen oder Dir zugesteht. Wenn sie das tut, dürften für Männer ungewöhnliche Klamotten auch kein Problem sein.
Das Problem in unserer Gesellschaft liegt in der Gesellschaftsordnung (Heteronormativität). Durch diese Ordnung gelten maskuline Gepflogenheiten immer noch als besser als feminine. Es wird danach gewertet. Deswegen trauen sich nur wenige Männer, gegen diesen Codex zu verstoßen. Sie fürchten Repressalien durch die Gesellschaft. Auch das kannst Du Deiner freundin erklären. Du kannst ihr sagen, dass Du Feminines so toll findest, dass Du anders als andere Männer es schätzt und deswegen sogar selber anziehst.
Es ist doch klar, sobald du maskulines so schätzt wie feminines (an anderen und an Dir auch), ist diese Abwertung alles Femininen weg. Das ist z.B. der Kitt meiner Partnerschaft. Wir leben nicht nach diesen Geschlechterrollen und ersparen uns viele Beziehungsprobleme dadurch. Ich habe nicht die Erwartung, dass sich meine Freundin nur feminin verhält. Wo sie es mag, kann sie das tun, wo nicht eben nicht. Und genau die selbe Toleranz bringt sie auch für mich auf. Sie erwartet von mir nicht, dass ich mich nur maskulin verhalte und da sie Geschlechterstereotype als Zwang für sich erkannt hat (ich habe ihr die Rolle der Frau vor 50 Jahren klar gemacht), verlangt sie von mir auch nicht mehr, meine Rolle zu spielen. Und so leben wir in unserer Partznerschaft glücklich und zufrieden, lachen über meist bornierte und unwissende Kritiker und stehen zueinander. Sie mag keine Stöckelschuhe. Aber ich!
Also mach ihr das alles klar und geht dann gemeinsam einkaufen. Wenn sie wirklich dich liebt, geht das. Aber Zeit lassen und ausführlich drüber reden. Dafür solltest Du mal Literatur wälzen, damit Du auch argumentieren kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2010 um 20:02
In Antwort auf aliah_12532192

Also
Ich bin 22. Mit meiner Freundin bin ich gute 6 Jahre zusammen zusammen wohnen tuen wir seit 4 Jahren.
Ich will auf keinen Fall meine Beziehung damit aufs Spiel setzen.
Andererseits tu ich auch immer alles für andere damit alles funktioniert oder um ihnen eine Freude zu machen.
Jetzt wo ich dieses "Problem" habe wäre es halt schön auchmal verständnis ernten zu können.
Ich werde es mal ganz vorsichtig angehen lassen.
Ich habe die Tage nochmal nachgedacht ich habe dieses empfinden wirklich nur bei High Heels und eigentlich auch bei Corsagen bzw echten Korsetts.
Davon hatte ich auch schonmal ein an. Mit ihr zusammen.
Als sie ihr erstes gekauft hat, sollte ich Sie schnüren.
Als wir das taten, hatte ich sie gefragt wie es anfühlt und sie meinte dann von sich, dass ich das gleich selbst testen kann.
Dann hatte also sie mich geschnürt. Ich fand es toll, Sie nicht.
Sie meinte ich sehe darin vollkommen dämlich aus.

Das war auch die einzige Situation was in die Richtung geht.
Wo sie es mal gesehen hat.

Selbe...
Versuch doch das mit Anprobieren einfach mal mit den Schuhen. Entweder fragen wie es sich an fühlt, oder beim nächsten Einkauf einfach mal anziehen, und fragen ob es dir stehen würde.
Vielleicht ein paar Kommentare in der Art wie " Passt wie angegossen", oder "fühlt sich gut an", oder "hätte ich schon vor Jahren anprobieren sollen". Schau einfach wie sie reagiert, wenn sie es blöd bzw schlecht findet, wird sie das sofort sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2010 um 8:06
In Antwort auf fidel_12892340

Selbe...
Versuch doch das mit Anprobieren einfach mal mit den Schuhen. Entweder fragen wie es sich an fühlt, oder beim nächsten Einkauf einfach mal anziehen, und fragen ob es dir stehen würde.
Vielleicht ein paar Kommentare in der Art wie " Passt wie angegossen", oder "fühlt sich gut an", oder "hätte ich schon vor Jahren anprobieren sollen". Schau einfach wie sie reagiert, wenn sie es blöd bzw schlecht findet, wird sie das sofort sagen.

Soweit komm ich garnicht
Wenn ich mir einfach ein paar High Heels ausm Regal nehme und anzieh, soweit würde sie es glaube ich nicht kommen lassen. Wie gesagt sie ist eigentlich nicht der Typ dafür.
Nächste Woche wollen wir in einen Buffalo Store vllt ergibt sich da die Chance.Sie wünscht sich eigentlich ein paar Stilettos von Buffalo darum wollen wir da mal hinfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Suche Wildlederoverknees
Von: aliah_12532192
neu
29. Dezember 2013 um 17:18
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen