Home / Forum / Fashion & Trends / Junge will damenunterwäsche tragen

Junge will damenunterwäsche tragen

30. Januar 2009 um 18:12

Hallo,
Ich hab eine frage ich bin ein junge (13) und trage gern strumpfhosen und röcke, kleider.

Doch leider weiß ich nicht wie ich es meiner mutter beibringen soll das ich gern mädchenkleider trage
Könnt ihr mir vieleicht dabei helfen das wär sehr nett

Ich Bin Nicht schwul oder so...
ich hänge mit mädchen ab und habe viele freunde
ich finde nur mädchensachen besser.
Bitte helft mir

Mehr lesen

3. Februar 2009 um 15:14

Bevor ich Dir eine konkrete Antwort geben kann
müsste ich wissen, wie Deine Mutter generell zu Kleidungsfragen eingestellt ist. Ist sie offen für "Erlaubt ist, was gefällt", oder eher der konservative Typ, der die üblichen Rollenmuster einhält?

Grundsätzlich gibt es weder Damenkleidung noch Herrenkleidung, sonder einfach nur - Kleidung! Abgesehen vom BH, der ja auf die Anatomie der Frau zugeschnitten ist, kannst du also alles tragen, sofern, die Klamotten passen, denn Frauenkleider sind etwas anders geschnitten, was die Betonung der Figur betrifft, ist aber für Männer mit zierlichem Körperbau genauso tragbar.

Damenunterwäsche - warum nicht? Vom Tragekomfort her mit Sicherheit angenehmer zu tragen als die gerippten Liebestöter, die es nur im 5/10erpack gibt.
Strumpfhose/Nylons? Mit Sicherheit besser als die grottigen BW-Unterhosen.
Röcke? Bestimmt nicht so einengend wie Hosen.

Fazit: Trage das, was für Dich am angenehmsten erscheint. Ich denk mal, Deine Mutter sollte auch daran interesse haben, dass Du Dich in Deiner Haut wohlfühlst. Man lebt schliesslich nur einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 2:24

Dann machs doch!
Hi,

Also so 100%ige Tips gibts leider nicht. Aber etwas lässt sich schon dazu sagen.

Erstens mal, wie ist Deine Mutter denn drauf? Locker? Konservativ?

Wenn sie locker ist, dürfte das eigentlich kein Problem sein. Bei konservativen ist Überzeugungsarbeit zu leisten aber es geht auch.

Zuerst mal, es gibt kein Gesetz, dass es einem Mann verbietet, Röcke und Strumpfhosen zu tragen. Und Du bist bei weitem nicht der Einzige, der das macht.
Wie wärs denn mal mit dem Hinweis, dass Frauen auch Hosen tragen. Vor 100 Jahren sind sie nämlich dafür ins Gefängnis gewandert und vor 40 Jahren galt das als ziemlich unweiblich. Heute kräht kein Hahn mehr danach.
Wenn das mit den Hosen "etwas anderes ist", dann stelle doch mal die Frage, ob denn "Frauen"kleidung etwas Schlechteres ist, als "Jungs"kleidung. Deine Mutter wird dann langsam in Erklärungsnöte kommen.

Weiterhin würde ich ihr mal ein paar Artikel bei Wikipedia zeigen (queer Theory, Männlichkeit und einige Links dazu). Da wird sie sehen, dass eigentlich nichts dagegen einzuwenden ist.

Wenn alle Stricke reißen, schadet nicht mal ein Besuch beim Psychologen. Der wird Deiner Mutter bestätigen, dass das kein Problem darstellt und wenn sie ein Problem damit hat es eigentlich nur ihr Problem ist.

Um Argumente zu haben, solltest Du dich eingehend mit der Materie befassen und andere Artikel zum Thema in den Unterforen Mode und Schuhe lesen. Da stehen viele Argumente, gegen die Deine Mutter wohl nicht ankommen wird, denn es gibt keine Argumente dagegen außer starren Rollenklischees, die aber nicht logisch sind.

Vielleicht könntest Du das auch mal vorsichtig mit Deinen Freundinnen bequatschen.
A propos, für eine sexuelle Orientierung muss man sich nicht rechtfertigen. Wenn Du hetero bist, dann bist Du es und wenn nicht, dann nicht. Keines ist irgendwie schlechter, nur eben anders, aber naja, auch nicht alle Menschen mögen Pizza.

Hoffe dir geholfen zu haben

Unicat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2009 um 21:47
In Antwort auf teerpirat

Bevor ich Dir eine konkrete Antwort geben kann
müsste ich wissen, wie Deine Mutter generell zu Kleidungsfragen eingestellt ist. Ist sie offen für "Erlaubt ist, was gefällt", oder eher der konservative Typ, der die üblichen Rollenmuster einhält?

Grundsätzlich gibt es weder Damenkleidung noch Herrenkleidung, sonder einfach nur - Kleidung! Abgesehen vom BH, der ja auf die Anatomie der Frau zugeschnitten ist, kannst du also alles tragen, sofern, die Klamotten passen, denn Frauenkleider sind etwas anders geschnitten, was die Betonung der Figur betrifft, ist aber für Männer mit zierlichem Körperbau genauso tragbar.

Damenunterwäsche - warum nicht? Vom Tragekomfort her mit Sicherheit angenehmer zu tragen als die gerippten Liebestöter, die es nur im 5/10erpack gibt.
Strumpfhose/Nylons? Mit Sicherheit besser als die grottigen BW-Unterhosen.
Röcke? Bestimmt nicht so einengend wie Hosen.

Fazit: Trage das, was für Dich am angenehmsten erscheint. Ich denk mal, Deine Mutter sollte auch daran interesse haben, dass Du Dich in Deiner Haut wohlfühlst. Man lebt schliesslich nur einmal.

Danke an euch
ich danke euch ich werde es gleich versuchen und die artikel lesen
danke

euer
IchAuch10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club