Home / Forum / Fashion & Trends / In kurzer Zeit an High-Heels gewöhnen

In kurzer Zeit an High-Heels gewöhnen

1. Mai 2012 um 19:32

Hi Mädels,
Ich bin ganz neu hier, und habe direkt eine dringende Frage:

Ich bin 19 Jahre alt und lief bisher fast ausschließlich in Sneakers durch die Welt, doch letztes Wochenende war ich mit meinem Freund shoppen, und da sah ich diese wunderschönen High-Heels, die einfach mitgehen mussten

Nur sind sie für mich doch ziemlich ungewohnt, und ich würde nicht behaupten, dass mein Gang darin elegant aussieht... Außerdem tun mir bereits nach 50m die Füße weh (Ziehen/Erschöpfung in den Waden).

Am 26. Mai heiraten die Eltern meines Freundes, und da möchte ich diese Schuhe unbedingt anziehen. Es wird nicht viel zu laufen sein (Nur vom Parkplatz zum Trauungssaal, dann zum Mittagessen und dann zur anschließenden Feier). Zur Feier habe ich jedoch geplant, andere Schuhe anzuziehen.

Ich habe gelesen, dass es Fußtrainer gibt um die Füße für High-Heels zu dehnen. Wenn ich solch einen täglich über Nacht trage, könnte ich damit was erreichen? Natürlich würde ich hin und wieder die Schuhe tragen, damit ich mich konkret an diese Schuhe gewöhne.

Kurz zusammengefasst: Ich werde wahrscheinlich mindestens 5 Stunden diese High-Heels tragen - jedoch nur mit kurzen Gehwegen (Stehen und sitzen soll ja nicht das Problem sein ) und will mich darauf vorbereiten.

Bin für alle Tipps/Erfahrungen sehr dankbar!!
Schöne Grüße, Julia

PS: Es handelt sich um die Buffalo 17005-646 mit 10cm Absatz.

Mehr lesen

2. Mai 2012 um 11:13

Hallo Julia,
schön das du nun endlich auch die High Heels für dich entdeckt hast..

Bis zum 26.5 ist ja noch ein bisschen Zeit, also keine Panik, dass schaffst du schon.. Von einem Fußtrainer hab ich persöhnlich noch nichts gehört, kann also auch leider wenig darüber sagen

Als ich angefangen hab High Heels zu tragen, hab ich es erstmal zu Hause versucht, bin im Keller vor dem Spiegel auf und ab gegangen und hab mich dabei beobachtet, so konnte ich sehen wie meine Haltung ist.. Angefangen hab ich mit kleinen Absätzen, und anschließend habe ich mich immer weiter hoch "gearbeitet".

Du kannst es natürlich auch anders machen, du kaufst dir noch ein 2. billiges Paar mit höheren Absätzen, das ist natürlich besonders extrem, aber wenn du dann mit denen Laufen kannst, kannst du mit jedem Paar laufen... Dann kommen dir deine 10cm auf einmal total klein vor

Zusammen gefasst, üben üben üben, am besten in dem du sie trägst wann immer es geht.. So bekommst du das beste Gefühl dafür, und wenn du dich sicher fühlst, kannst du sie auch mal außerhalb der eigenen 4 Wände tragen(z.B.Kino)

Liebe grüße und viel Spaß beim üben

PS: die gleichen hab ich auch, in welcher Farbe hast du deine?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2012 um 20:48
In Antwort auf signe_12731130

Hallo Julia,
schön das du nun endlich auch die High Heels für dich entdeckt hast..

Bis zum 26.5 ist ja noch ein bisschen Zeit, also keine Panik, dass schaffst du schon.. Von einem Fußtrainer hab ich persöhnlich noch nichts gehört, kann also auch leider wenig darüber sagen

Als ich angefangen hab High Heels zu tragen, hab ich es erstmal zu Hause versucht, bin im Keller vor dem Spiegel auf und ab gegangen und hab mich dabei beobachtet, so konnte ich sehen wie meine Haltung ist.. Angefangen hab ich mit kleinen Absätzen, und anschließend habe ich mich immer weiter hoch "gearbeitet".

Du kannst es natürlich auch anders machen, du kaufst dir noch ein 2. billiges Paar mit höheren Absätzen, das ist natürlich besonders extrem, aber wenn du dann mit denen Laufen kannst, kannst du mit jedem Paar laufen... Dann kommen dir deine 10cm auf einmal total klein vor

Zusammen gefasst, üben üben üben, am besten in dem du sie trägst wann immer es geht.. So bekommst du das beste Gefühl dafür, und wenn du dich sicher fühlst, kannst du sie auch mal außerhalb der eigenen 4 Wände tragen(z.B.Kino)

Liebe grüße und viel Spaß beim üben

PS: die gleichen hab ich auch, in welcher Farbe hast du deine?

Danke!
Hallo !

Das mit dem Fußtrainer hab ich über google herausgefunden: www.heikes-heels.de/trainer/training01.htm

Ich habe sie gestern z.B. zu Hause angezogen (trage sie auch momentan), aber habe bereits nach relativ kurzen Wegen (von Raum zu Raum, draußen im Garten umher) wieder dieses Ziehen in den Waden gehabt. Hattest du dieses Gefühl am Anfang auch/wie lange hat es gedauert, bis es besser wurde?

Wegen einem 2. höheren Paar: Ich denke das wird nix, denn die 10cm sind schon genug Herausforderung für mich

Ich werde sie einfach mal täglich zuhause tragen, und sehen ob es besser wird.
Ist ja toll, dass du dieselben Schuhe hast Meine sind schwarz, ich finde dass die Farbe perfekt zu den Schuhen passt Wie geht es dir denn mit diesen Schuhen als "erfahrene" High-Heels-Trägerin?

Achja: Wenn noch jemand Vorschläge/Erfahrungen/Tipps hat, gebt mir doch bitte bescheid! (Auch in Sachen Fußtrainer, - wenn das in so kurzer Zeit was hilft, würde ich das machen)

Liebe Grüße, Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 11:49

Hallo Julia,
Ich kann die Aussagen von sabsel409 nur bestätigen. Jede Gelegenheit zum Üben nutzen. Zieh diese Schuhe einfach konsequent zu Hause als Hausschuhe an.

Du musst einfach Ausdauer zeigen, auch wenn du sie am liebsten einmal abstreifen möchtest. Einfach durchhalten, damit du die Hindernisse zu überwinden lernst. Wenn du die Schuhe nur kurz an hast, ist alles leicht, denn dann konzentrierst du dich darauf. Du musst aber so weit kommen, dass du auch ohne daran zu denken dich in diesen Schuhen in unterschiedlichen Alltagssituationen gut bewegen kannst. Das kannst du am besten zu Hause lernen und einmal üben.

Zum Beispiel, wenn du in der Küche bist und ans Kochen denkst, wenn dann die Glocke läutet und du schnell zur Eingagstür sausen musst, beim Aufräumen, in den Keller gehen und etwas holen, Stiegen steigen, auf eine Leiter steigen, dich bücken, wenn du ein spannendes Buch liest.

Zu Hause hast du mehrere Vorteile: du fällst nicht blöd auf, wenn dein Gang noch nicht perfekt ist, du kannst jederzeit eine Pause einlegen, wenn dich die Füße schmerzen (aber bitte behalte die Schuhe an, setz dich nur nieder und ruh dich ein wenig aus, und dann mach weiter, überwinde die Hindernisse in den Schuhen und gehe ihnen nicht aus dem Weg), du kannst dich im Spiegel beobachten, und wenn es gar nicht gut geht, kannst du jederzeit abbrechen. Das Abbrechen und auf einen flachen Absatz Umsteigen sollte aber nur der letzte Ausweg sein, wenn alles andere gescheitert ist. Das ist dann aber auch kein Malheur.

Versuch die Zeit bis zum Abbrechen allmählich zu steigern. Ich habe anfangs auch die Schuhe bald abgelegt und bin auf flachere umgestiegen, weil z.B. das Stiegensteigen mühsam war und mir dann die Füße weh getan haben. Ich habe diese Zeit aber allmählich gesteigert, bis ich die Schuhe nicht mehr als "Last" gespürt habe und ich mich darin in all den Situationen so sicher bewegen konnte wie in flachen Schuhen.

Wenn du zu Hause übst, üb in zweierlei Hinsicht: bewusstes und unbewusstes Tragen. Beim unbewussten Tragen kommt es darauf an, dass du dich auf etwas anderes konzentrieren kannst während du die Schuhe nicht als "Last" verspürst und sie in möglichst vielen unterschiedlichen Situationen und möglichst ausdauernd an hast und dich darin bewegst. Hin und wieder versuch aber auch ganz bewusst auf deinen Gang, deine Körperhaltung etc. zu achten: Knie durchstrecken, nicht nach vorne gebeugt gehen, ganz normale, aufrechte Körperhaltung, ... Eine gute Übung ist auch, sich mit dem Rücken aufrecht an eine Wand zu stellen, Beine durchstrecken und gerade stehen.

Wenn du dann mit diesen Schuhen einmal auf die Straße gehst, wirst du wieder in Situationen kommen, die du zu Hause wahrscheinlich nicht üben konntest. Z.B. einmal eine längere Strecke damit zu gehen, oder über ein Bodengitter zu gehen. Ich erinnere mich noch gut, dass ich beim ersten Ausgehen mit höheren Absätzen mich dann sehr bald nach einer Gelegenheit zum Hinsetzen gesehnt habe. Aber auch hier gilt, was ich schon für zu Hause gesagt habe: allmählich steigern, Bewegungsabläufe optimieren und durchhalten. Dann wird dir das Tragen von Schuhen mit höheren Absätzen bald auch wirklich Spass machen.

Zwei Anmerkungen noch:

1) Ich glaube, dass der Fusstrainer, den du angeführt hast, wahrscheinlich nur wenig bringen wird. 10cm Absatz sind nicht viel. Der brächte vermutlich erst etwas, wenn du dein Fussgelenk für 13 bis 19 cm Absätze übernatürlich dehnen müsstest, du also an deinem "Körperbau" (Fussgelenk) arbeiten müsstest. Das ist aber bei 10cm kaum der Fall. Bei dir geht es eher darum, sich an korrekte Bewegungsabläufe mit 10cm Absätzen zu gewöhnen, diese als normal zu empfinden und sicher ausführen zu können. Wichtiger wäre es, die Schuhe nicht nur hin und wieder, sondern sehr oft zu tragen, um dich einfach an diese Bewegungsabläufe zu gewöhnen und diese nicht als fremd zu empfinden. Also bei jeder Gelegenheit mit Absätzen, und die Zeit in Schuhen mit diesen Absätzen einfach in sinnvoller Weise sukzessive steigern.

2) Achte insbesondere auf die Qualität von Schuhen. Ich habe Schuhe, die keine gute Qualität gehabt haben, einfach zurückgegeben oder ausgemistet. Die von dir genannten Schuhe scheinen mir auf den ersten Blick qualitativ in Ordnung zu sein. Ich z.B. achte darauf, dass das Material möglichst Leder ist, besonders bei Schuhen, die ich längere Zeit anbehalten möchte und nicht nur für 2 Minuten Laufsteg brauche. Leder passt sich einfach besser an den eigenen Fuss an, und das ist wichtig insbesondere bei höheren Absätzen, damit du in den Schuhen einen guten Halt hast. Du wirst noch genug mit den Bewegungsabläufen in den verschiedenen Situationen zu kämpfen haben, und da kannst du einen zusätzlichen Kampf mit den Schuhen (Druckstellen, loser Halt, schiefes Auftreten, Umkippen) nicht brauchen.

Ich bin sicher, dass du, wenn du die Anfangsschwierigkeiten mit Ausdauer überwunden hast, diese und andere Schuhe mit höheren Absätzen einmal sehr gerne tragen wirst, und wahrscheinlich nicht nur zu Hochzeiten. Ich liebe das Gefühl, mit solchen Schuhen durch die Gegend zu gehen. Für mich ist es ein viel bewussteres Schreiten und auf den Gang Achten als mit flachen Schuhen dahinzuschlendern.

Vergleiche die Situation z.B. mit Schifahren. Am Anfang muss man es erlernen und viel üben. Wenn man es aber einmal kann und die Bewegungsabläufe sitzen, macht es sehr viel Spass. Es gibt aber auch Leute, die die Hürde des Erlernens nie überwinden, dann aber auch keinen Spass daran finden. Ich wünsche dir, dass du zu den ersteren gehörst. Nur Mut und Ausdauer am Anfang, dann wirst du auch den 26. Mai problemlos schaffen.

Liebe Grüße und Spass,
Yvonne

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 13:45

Meine Schuhe
sind rot, und ich trage sie sehr gern, sind super bequem und toll verarbeitet.. Als 2. Paar würde ich halt ein paar Flachere nehmen, so kannst du deine Füße zwischendurch entlasten.. Nicht das du sie jetzt überstrapazierst, schließlich bist du ja vorher nie auf High Heels gelaufen..

Zum Fußtrainer kann ich leider absolut nichts sagen, auch Freundinnen von mir haben noch keine Erfahrungen damit gemacht.. Vielleicht findet sich aber jemand hier im Forum

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 18:41
In Antwort auf signe_12731130

Meine Schuhe
sind rot, und ich trage sie sehr gern, sind super bequem und toll verarbeitet.. Als 2. Paar würde ich halt ein paar Flachere nehmen, so kannst du deine Füße zwischendurch entlasten.. Nicht das du sie jetzt überstrapazierst, schließlich bist du ja vorher nie auf High Heels gelaufen..

Zum Fußtrainer kann ich leider absolut nichts sagen, auch Freundinnen von mir haben noch keine Erfahrungen damit gemacht.. Vielleicht findet sich aber jemand hier im Forum

Hi Yvonne!
Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag, sind wirklich gute Tipps dabei und du hast mich motiviert, die Schuhe als Hausschuhe zu tragen, auch wenn ich die Schmerzen schon vor mir sehe *autsch*

Ich hab sie bereits angezogen, und da ich heute sowieso nicht mehr außer Haus gehe, werde ich sie auch bis zum Bettgehen anlassen . Morgen steht Nachmittags großer Hausputz an - ich denke, das wird die erste große Herausforderung.

Wegen dem Fußtrainer: Klingt einleuchtend, du meinst also, dass ich meine Füße bereits genug strecken kann für 10cm Absätze, und nur wenn das noch nicht der Fall wäre, wäre ein Fußtrainer nützlich?

Zu 2): Hört sich auf jeden Fall wichtig an, und ich würde auch sagen, dass meine Schuhe gut verarbeitet sind. (sabse1409 hat dies ja bestätigt)

Der Vergleich mit dem Skifahren ist gut Meine letzte ähnliche Herausforderung war das Autofahren. Aber jetzt wo ich es kann, macht es wirklich Spaß , ich hoffe dass es mit den Schuhen auch so sein wird, denn sie gefallen mir sehr gut (Obwohl ich mich mit vielen High-Heels noch immer nicht anfreunden kann)


@sabse1409: Hm, wäre eine Möglichkeit. Natürlich würde ich bei der Arbeit etc. (vorerst) meine jetztigen High-heels nicht tragen, aber dass ich zu Hause zwischen 2 verschieden hohen Paaren wechseln könnte, wäre schon toll. Dann wären wahrscheinlich so ca. 6cm Absatz am besten, oder was sagt ihr??

Vielen Dank für die Unterstützung und Liebe Grüße, Julia


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 3:07
In Antwort auf elmas_12170602

Hi Yvonne!
Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag, sind wirklich gute Tipps dabei und du hast mich motiviert, die Schuhe als Hausschuhe zu tragen, auch wenn ich die Schmerzen schon vor mir sehe *autsch*

Ich hab sie bereits angezogen, und da ich heute sowieso nicht mehr außer Haus gehe, werde ich sie auch bis zum Bettgehen anlassen . Morgen steht Nachmittags großer Hausputz an - ich denke, das wird die erste große Herausforderung.

Wegen dem Fußtrainer: Klingt einleuchtend, du meinst also, dass ich meine Füße bereits genug strecken kann für 10cm Absätze, und nur wenn das noch nicht der Fall wäre, wäre ein Fußtrainer nützlich?

Zu 2): Hört sich auf jeden Fall wichtig an, und ich würde auch sagen, dass meine Schuhe gut verarbeitet sind. (sabse1409 hat dies ja bestätigt)

Der Vergleich mit dem Skifahren ist gut Meine letzte ähnliche Herausforderung war das Autofahren. Aber jetzt wo ich es kann, macht es wirklich Spaß , ich hoffe dass es mit den Schuhen auch so sein wird, denn sie gefallen mir sehr gut (Obwohl ich mich mit vielen High-Heels noch immer nicht anfreunden kann)


@sabse1409: Hm, wäre eine Möglichkeit. Natürlich würde ich bei der Arbeit etc. (vorerst) meine jetztigen High-heels nicht tragen, aber dass ich zu Hause zwischen 2 verschieden hohen Paaren wechseln könnte, wäre schon toll. Dann wären wahrscheinlich so ca. 6cm Absatz am besten, oder was sagt ihr??

Vielen Dank für die Unterstützung und Liebe Grüße, Julia


Hallo Julia,
>>... du hast mich motiviert, die Schuhe als Hausschuhe zu tragen, auch wenn ich die Schmerzen schon vor mir sehe *autsch*

Damit du mich nicht missverstehst: Das meinte ich für jetzt zum Üben und zum Eingehen der Schuhe. Wenn Du einmal in diesen Schuhen gut laufen kannst, kannst du ja wieder auf flachere Hausschuhe umsteigen. Mir hat schon manches neue Paar High Heels am Anfang etwas weh getan, was sich bei guter Schuhqualität dann aber sehr schnell normalisiert hat. Besonders Leder passt sich sehr schnell dem Fuss an.

>> Morgen steht Nachmittags großer Hausputz an - ich denke, das wird die erste große Herausforderung.

Ja, nur Mut, und versuch durchzuhalten. Wenn du es dir zeitlich leisten kannst, nimm in Kauf, dass du vielleicht etwas länger brauchst und hin und wieder Pausen einlegst. Übertreib aber auch nicht. Wenn du nicht die Zeit haben solltest oder es trotz Pausen nicht mehr geht, steig auf flache Schuhe zurück und versuch ein anderes Mal die Zeit mit den hohen Schuhen zu verlängern. Nichts erzwingen! Du wirst die richtige Grenze zwischen Ausdauer und etwas Erzwingen wollen schon finden. Vertrau auf dein Gespür. So ein Hausputz ist eine ideale Gelegenheit, neue Schuhe mit hohen Absätzen einzugehen.

>> ... du meinst also, dass ich meine Füße bereits genug strecken kann für 10cm Absätze, und nur wenn das noch nicht der Fall wäre, wäre ein Fußtrainer nützlich?

Das kann ich aus der Ferne schwer beurteilen. Du wirst ja vielleicht selbst merken, ob deine Fussstellung im Schuh nur ungewohnt ist oder ob du ein Gelenk überdehen musst. Kannst du z.B. in den Schuhen an einer Wand mit gestrecktem Knie problemlos senkrecht stehen? Bei größeren Schuhgrößen (so schätzungsweise ab 38) sollten 10cm Absatzhöhe meines Erachtens überhaupt kein Problem für den Fuss sein. Ich würde jedenfalls einmal ohne Fusstrainer auszukommen versuchen. Kenne einige Freundinnen und Bekannte, die höhere Absätze tragen und sicher und ausdauernd darin unterwegs sind, aber keine hat einen Fusstrainer verwendet. Ich glaube nicht, dass dir so etwas viel hilft, es sei denn, du hättest extrem kleine Füsse und ein etwas steifes Gelenk. Die Schuhe längere Zeit einfach einzutragen, ist meines Erachtens effektiver. Nur weil so etwas im Internet auffindbar ist, würde ich nicht gleich so etwas verwenden, und wenn, dann nur mit Vorsicht und mit expliziter Empfehlung von jemandem, der sich damit auskennt.

>> Obwohl ich mich mit vielen High-Heels noch immer nicht anfreunden kann

Ich glaube, es wird dir ähnlich wie beim Autofahren gehen, vorausgesetzt du willst es. Sonst hättest du dir diese Schuhe ja sicher nicht gekauft. Lass dich überraschen. Je femininer du dich gibst, desto mehr werden dich die Männer auch als Frau behandeln. Die Schuhe, die du ausgewählt hast, sind wirklich sehr schön und elegant.

>> ... aber dass ich zu Hause zwischen 2 verschieden hohen Paaren wechseln könnte, wäre schon toll. Dann wären wahrscheinlich so ca. 6cm Absatz am besten, oder was sagt ihr??

Wenn du die Absatzhöhe variieren und allmählich steigern möchtest, wäre das sicher eine gute Idee. Es gäbe aber auch andere Strategien. Ich habe seinerzeit teils auch die Strategie von sabse1409 verfolgt: zu Hause hin und wieder mit höheren Absätzen trainiert als dann draußen verwendet. In erster Linie habe ich mir aber ein Paar Schuhe vorgenommen und dann die Zeit, die ich diese Schuhe getragen habe, variiert und gesteigert. Ich kann dir nur sagen, dass ich es damals so gemacht habe, bis ich gut darin laufen konnte. Ob es die bessere Strategie ist, musst du für dich selbst herausfinden. Ich glaube, dass das jede von uns ein wenig anders sieht.

Also nochmals: Kopf hoch, viel Glück und Spass!

LG,
Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 21:31
In Antwort auf yvonneg

Hallo Julia,
>>... du hast mich motiviert, die Schuhe als Hausschuhe zu tragen, auch wenn ich die Schmerzen schon vor mir sehe *autsch*

Damit du mich nicht missverstehst: Das meinte ich für jetzt zum Üben und zum Eingehen der Schuhe. Wenn Du einmal in diesen Schuhen gut laufen kannst, kannst du ja wieder auf flachere Hausschuhe umsteigen. Mir hat schon manches neue Paar High Heels am Anfang etwas weh getan, was sich bei guter Schuhqualität dann aber sehr schnell normalisiert hat. Besonders Leder passt sich sehr schnell dem Fuss an.

>> Morgen steht Nachmittags großer Hausputz an - ich denke, das wird die erste große Herausforderung.

Ja, nur Mut, und versuch durchzuhalten. Wenn du es dir zeitlich leisten kannst, nimm in Kauf, dass du vielleicht etwas länger brauchst und hin und wieder Pausen einlegst. Übertreib aber auch nicht. Wenn du nicht die Zeit haben solltest oder es trotz Pausen nicht mehr geht, steig auf flache Schuhe zurück und versuch ein anderes Mal die Zeit mit den hohen Schuhen zu verlängern. Nichts erzwingen! Du wirst die richtige Grenze zwischen Ausdauer und etwas Erzwingen wollen schon finden. Vertrau auf dein Gespür. So ein Hausputz ist eine ideale Gelegenheit, neue Schuhe mit hohen Absätzen einzugehen.

>> ... du meinst also, dass ich meine Füße bereits genug strecken kann für 10cm Absätze, und nur wenn das noch nicht der Fall wäre, wäre ein Fußtrainer nützlich?

Das kann ich aus der Ferne schwer beurteilen. Du wirst ja vielleicht selbst merken, ob deine Fussstellung im Schuh nur ungewohnt ist oder ob du ein Gelenk überdehen musst. Kannst du z.B. in den Schuhen an einer Wand mit gestrecktem Knie problemlos senkrecht stehen? Bei größeren Schuhgrößen (so schätzungsweise ab 38) sollten 10cm Absatzhöhe meines Erachtens überhaupt kein Problem für den Fuss sein. Ich würde jedenfalls einmal ohne Fusstrainer auszukommen versuchen. Kenne einige Freundinnen und Bekannte, die höhere Absätze tragen und sicher und ausdauernd darin unterwegs sind, aber keine hat einen Fusstrainer verwendet. Ich glaube nicht, dass dir so etwas viel hilft, es sei denn, du hättest extrem kleine Füsse und ein etwas steifes Gelenk. Die Schuhe längere Zeit einfach einzutragen, ist meines Erachtens effektiver. Nur weil so etwas im Internet auffindbar ist, würde ich nicht gleich so etwas verwenden, und wenn, dann nur mit Vorsicht und mit expliziter Empfehlung von jemandem, der sich damit auskennt.

>> Obwohl ich mich mit vielen High-Heels noch immer nicht anfreunden kann

Ich glaube, es wird dir ähnlich wie beim Autofahren gehen, vorausgesetzt du willst es. Sonst hättest du dir diese Schuhe ja sicher nicht gekauft. Lass dich überraschen. Je femininer du dich gibst, desto mehr werden dich die Männer auch als Frau behandeln. Die Schuhe, die du ausgewählt hast, sind wirklich sehr schön und elegant.

>> ... aber dass ich zu Hause zwischen 2 verschieden hohen Paaren wechseln könnte, wäre schon toll. Dann wären wahrscheinlich so ca. 6cm Absatz am besten, oder was sagt ihr??

Wenn du die Absatzhöhe variieren und allmählich steigern möchtest, wäre das sicher eine gute Idee. Es gäbe aber auch andere Strategien. Ich habe seinerzeit teils auch die Strategie von sabse1409 verfolgt: zu Hause hin und wieder mit höheren Absätzen trainiert als dann draußen verwendet. In erster Linie habe ich mir aber ein Paar Schuhe vorgenommen und dann die Zeit, die ich diese Schuhe getragen habe, variiert und gesteigert. Ich kann dir nur sagen, dass ich es damals so gemacht habe, bis ich gut darin laufen konnte. Ob es die bessere Strategie ist, musst du für dich selbst herausfinden. Ich glaube, dass das jede von uns ein wenig anders sieht.

Also nochmals: Kopf hoch, viel Glück und Spass!

LG,
Yvonne

Hi Yvonne!
>> Das meinte ich für jetzt zum Üben und zum Eingehen der Schuhe. Wenn Du einmal in diesen Schuhen gut laufen kannst, kannst du ja wieder auf flachere Hausschuhe umsteigen.

Schon klar, ich hatte das jetzt bis zur Hochzeit vor, und später mal, wenn ich mir neue/höhere Schuhe kaufen sollte.

>> Morgen steht Nachmittags großer Hausputz an

Das war also heute
Bereits nach höchstens 5 Minuten hatte ich wieder dieses Ziehen in den Waden, aber ich habe durchgehalten Ca. nach einer halben Stunde machte ich eine kurze Pause, da mir dann auch mein Fußballen (denke, dass es so heißt - dort wo die Zehen anfangen ) wehgetan hat. Ich habe die High-Heels jedoch nicht ausgezogen. Nach einer weiteren halben Stunde war wieder eine Pause dran, usw.
Insgesamt habe ich sie ca. 2h getragen. Was mir auffiel: Am Anfang waren ziemlich schnell Schmerzen da (Fußballen und Waden), aber im Prinzip wurden sie mit der Zeit nicht merklich stärker. Als ich die Schuhe nach dem Putz auszog, waren meine Zehen richtig zusammengepresst, und ich fühlte mich, als ob ich zurückkippe . Auf jeden Fall alles sehr ungewohnt für mich, aber ich habe es geschafft.

>> Kannst du z.B. in den Schuhen an einer Wand mit gestrecktem Knie problemlos senkrecht stehen? Bei größeren Schuhgrößen (so schätzungsweise ab 38) sollten 10cm Absatzhöhe meines Erachtens überhaupt kein Problem für den Fuss sein.

Ja, das ist kein Problem. Ich hab Schuhgröße 38

>> Ich glaube, es wird dir ähnlich wie beim Autofahren gehen, vorausgesetzt du willst es

Da habe ich mich vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt: Ich meinte, dass es viele Modelle gibt, die mir nicht gefallen. Im allgemeinen bin ich nicht abgeneigt, eventuell mal mehrere High-Heels zu besitzen

>> Wenn du die Absatzhöhe variieren und allmählich steigern möchtest, wäre das sicher eine gute Idee.

Mein primäres Ziel ist momentan, meine High-Heels zur Hochzeit zu tragen. Alles andere hat Zeit
Vielleicht komme ich am Wochenende mal in die Stadt, und mir sticht ein paar ins Auge

Danke, und schönes Wochenende euch allen! Ich berichte euch, wenn es was neues gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 19:37

Neue Schuhe
Hallo zusammen,

gestern ist ein neues Paar High-Heels dazu gekommen
Es sind wieder welche der Marke Buffalo, diesmal das Modell 39410-10499. Beim shoppen habe ich bemerkt, dass mir niedrigere Absätze als bei meinen bisherigen High-Heels nicht so gefallen, deshalb sind diese auch wieder so hoch wie meine ersten geworden .

In der letzten Woche habe ich die High-Heels oft zu Hause angezogen, und ich merke schon eine leichte Besserung. Heute habe ich das erste Mal (!) meine neuen außerhalb der Wohnung getragen. Ich war sehr froh, als ich wieder zu Hause war, denn meine Fußballen und Waden taten mir wirklich schon sehr weh.

In den 2 Wochen bis zur Hochzeit werde ich mich zwischen den 2 Paaren abwechseln (wer die Wahl hat, hat die Qual ) und bei kürzeren Strecken auch außer Haus trainieren. Ich denke, das wird schon

Liebe Grüße, Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 22:43

Geschafft!
Hallo zusammen,

letztes Wochenende war ja die Hochzeit, und hiermit möchte ich mich nochmal für eure Tipps bedanken, und berichten wie es war

Gegen 10 Uhr Vormittags machten wir uns auf den Weg, ca. eine halbe Stunde später waren wir beim Standesamt - soweit noch alles OK

Schön langsam trafen alle Gäste ein, und etwas nach 11 fand dann die Trauung statt. Die meiste Zeit waren keine großen Strecken zu gehen, aber die High-Heels machten sich doch schon bemerkbar

Nach der Trauung ging's auf zum Mittagessen und anschließend zu der Feier.
Gegen halb 4, etwas nach Ankunft bei der Feier, haben wir doch schon ein paar Meter zurückgelegt, und ich war froh, auf Sneakers umsteigen zu können. Aber da fehlt doch was...genau, die Sneakers! Gab ja eh nicht viele Sachen, die ich vergessen konnte, aber genau das musste es sein

Meine Füße stellten sich schon auf einen harten Abend ein, und genau das wurde es auch

Im Endeffekt hatte ich die High-Heels von 10 Uhr Vormittags bis 12 Uhr Mitternachts an - kaum zu glauben im nachhinein
Es war sehr hart - meine Waden taten weh ohne Ende, an den Schmerz in den Füßen hatte ich mich mit der Zeit schon fast gewöhnt . Das Gefühl beim ausziehen der Schuhe war der Wahnsinn, echt schlimm wenn der Schmerz nachlässt, außerdem hatte ich das Gefühl, dass ich auf Zehenspitzen gehen muss

Die Tage danach tat mir immer noch alles weh, aber momentan ist alles wieder in Ordnung - von High-Heels habe ich nun aber eine Zeit lang genug

Liebe Grüße, Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 13:40
In Antwort auf elmas_12170602

Geschafft!
Hallo zusammen,

letztes Wochenende war ja die Hochzeit, und hiermit möchte ich mich nochmal für eure Tipps bedanken, und berichten wie es war

Gegen 10 Uhr Vormittags machten wir uns auf den Weg, ca. eine halbe Stunde später waren wir beim Standesamt - soweit noch alles OK

Schön langsam trafen alle Gäste ein, und etwas nach 11 fand dann die Trauung statt. Die meiste Zeit waren keine großen Strecken zu gehen, aber die High-Heels machten sich doch schon bemerkbar

Nach der Trauung ging's auf zum Mittagessen und anschließend zu der Feier.
Gegen halb 4, etwas nach Ankunft bei der Feier, haben wir doch schon ein paar Meter zurückgelegt, und ich war froh, auf Sneakers umsteigen zu können. Aber da fehlt doch was...genau, die Sneakers! Gab ja eh nicht viele Sachen, die ich vergessen konnte, aber genau das musste es sein

Meine Füße stellten sich schon auf einen harten Abend ein, und genau das wurde es auch

Im Endeffekt hatte ich die High-Heels von 10 Uhr Vormittags bis 12 Uhr Mitternachts an - kaum zu glauben im nachhinein
Es war sehr hart - meine Waden taten weh ohne Ende, an den Schmerz in den Füßen hatte ich mich mit der Zeit schon fast gewöhnt . Das Gefühl beim ausziehen der Schuhe war der Wahnsinn, echt schlimm wenn der Schmerz nachlässt, außerdem hatte ich das Gefühl, dass ich auf Zehenspitzen gehen muss

Die Tage danach tat mir immer noch alles weh, aber momentan ist alles wieder in Ordnung - von High-Heels habe ich nun aber eine Zeit lang genug

Liebe Grüße, Julia

Hallo Julia,
Danke für deinen Bericht. Das muss ja ein toller Tag für dich gewesen sein, abgesehen von den Schmerzen. Wie es scheint, hast du diese aber ohnedies recht gut weggesteckt und erst daran gedacht, als alles vorüber war. Gratulation zu deiner Leistung, in so kurzer Zeit so lange durchzuhalten.

>> Aber da fehlt doch was...genau, die Sneakers!
>> Gab ja eh nicht viele Sachen, die ich vergessen konnte, aber genau das musste es sein

Deine rollenden Augen klingen ja so, als wärest du nicht ganz unglücklich darüber gewesen und hättest die Sneakers vielleicht auch mit ein wenig Absicht "vergessen".
Tja, du hast es aber geschafft! 14 Stunden sind wirklich eine tolle Leistung. Für Schönheit müssen wir Frauen halt manchmal auch ein wenig leiden.

>> von High-Heels habe ich nun aber eine Zeit lang genug

Das ging mir, als ich angefangen hatte, High Heels zu tragen, ähnlich, hielt aber nicht lange an. Letztlich überwog, nachdem die ersten Schmerzen vergangen waren, dann doch wieder der Reiz nach High Heels. Und die Schmerzen wurden von Mal zu Mal schnell immer weniger, sodass ich in der Folge immer öfter und lieber High Heels trug. Ja, aller Anfang ist schwer, aber es lohnt sich.

Lass dir nur Zeit, ruh deine Füsse gut aus und erzwing nichts. Jetzt drängt dich ja kein Termin mehr. Ich bin sicher, dass in nicht allzu langer Zeit auch du wieder gerne auf High Heels zurückgreifen wirst. Du wirst sehen, von Mal zu Mal wird es dir leichter fallen und die Schmerzen auch bei längerem Tragen werden bald weniger und letztlich verschwinden.

Liebe Grüße und alles Gute,
Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 20:42

Hi Julia,
für Tipps ist es anscheinend schon zu spät, aber du hast ja bereits gute Hilfe bekommen
Deine "Hochzeitsgeschichte" fand ich sehr interessant, und auch bewundernswert.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hast du Anfang Mai das erste mal High-Heels getragen, und diese am 26. Mai den ganzen Tag? Wow! Hut ab!

Ich trage mittlerweile in meiner Freizeit fast nur noch High-Heels, aber wenn ich an meine Anfänge zurückdenke...ich denke das müssten so 7cm Absätze gewesen sein. Da hätte ich aber nie im Leben daran gedacht, diese nach so kurzer Zeit einen ganzen Tag zu tragen, heute natürlich schon

Das mit den Schmerzen ist bei deiner bisherigen (wenigen) Erfahrung völlig normal - da braucht es einfach Übung und Gewohnheit.


"Beim shoppen habe ich bemerkt, dass mir niedrigere Absätze als bei meinen bisherigen High-Heels nicht so gefallen, deshalb sind diese auch wieder so hoch wie meine ersten geworden ."
Wirklich mutig von dir, sofort mit 2 Paaren über 10cm zu starten, respekt! Und ich muss dir voll zustimmen, auch mir gefallen Absätze unter 10cm nicht wirklich (außer natürlich bei Sneakers ), meine meisten Schuhe haben so um die 12cm.

Also, nochmals Gratulation zu deinem Durchhaltevermögen, und lass es uns wissen, wann du bei schmerzfreien 15cm angekommen bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 19:13
In Antwort auf jenny11210

Hi Julia,
für Tipps ist es anscheinend schon zu spät, aber du hast ja bereits gute Hilfe bekommen
Deine "Hochzeitsgeschichte" fand ich sehr interessant, und auch bewundernswert.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hast du Anfang Mai das erste mal High-Heels getragen, und diese am 26. Mai den ganzen Tag? Wow! Hut ab!

Ich trage mittlerweile in meiner Freizeit fast nur noch High-Heels, aber wenn ich an meine Anfänge zurückdenke...ich denke das müssten so 7cm Absätze gewesen sein. Da hätte ich aber nie im Leben daran gedacht, diese nach so kurzer Zeit einen ganzen Tag zu tragen, heute natürlich schon

Das mit den Schmerzen ist bei deiner bisherigen (wenigen) Erfahrung völlig normal - da braucht es einfach Übung und Gewohnheit.


"Beim shoppen habe ich bemerkt, dass mir niedrigere Absätze als bei meinen bisherigen High-Heels nicht so gefallen, deshalb sind diese auch wieder so hoch wie meine ersten geworden ."
Wirklich mutig von dir, sofort mit 2 Paaren über 10cm zu starten, respekt! Und ich muss dir voll zustimmen, auch mir gefallen Absätze unter 10cm nicht wirklich (außer natürlich bei Sneakers ), meine meisten Schuhe haben so um die 12cm.

Also, nochmals Gratulation zu deinem Durchhaltevermögen, und lass es uns wissen, wann du bei schmerzfreien 15cm angekommen bist

Danke!
Hallo Yvonne und Jenny!

>>Deine rollenden Augen klingen ja so, als wärest du nicht ganz unglücklich darüber gewesen und hättest die Sneakers vielleicht auch mit ein wenig Absicht "vergessen".

Also Absicht war es definitiv nicht, aber wenn ich zurückdenke, war es doch nicht sooo schlimm - denn insgesamt war es ein toller Tag.

Da mittlerweile die Schmerzen eh wieder weg sind, bekomme ich doch langsam wieder Lust auf High-Heels, wie recht du doch hast



An Jenny:
Ja das stimmt, Ende April habe ich mir meine ersten High-Heels gekauft (die, die ich bei der Hochzeit anhatte).

>>Ich trage mittlerweile in meiner Freizeit fast nur noch High-Heels
>>das müssten so 7cm Absätze gewesen sein. Da hätte ich aber nie im Leben daran gedacht, diese nach so kurzer Zeit einen ganzen Tag zu tragen

Wow, wenn du das sagst, bin ich schon gespannt, wie es bei mir in ein paar Jahren sein wird

>>und lass es uns wissen, wann du bei schmerzfreien 15cm angekommen bist

Geht denn sowas überhaupt? Aber falls es soweit sein sollte, geb ich euch natürlich bescheid

Liebe Grüße,

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2012 um 23:13

Hi Ledergirly,
also da finde ich deine Geschichte aber beeindruckender als meine
Hast du davor wirklich noch NIE High-Heels getragen? Dass erst nach einer Stunde dein Füße schmerzten, ist ja Wahnsinn! Bei mir war das bereits nach 5 Minuten

In diesem Forum gibt es anscheinend wirklich viele, die regelmäßig/fast nur High-Heels tragen. Bei uns (ich komme aus Österreich) und in meiner Altersklasse kann ich diesen Trend ganz und gar nicht beobachten.

Wie sieht es bei euch in Deutschland auf den Straßen aus? Tragen da wirklich fast alle High-Heels, oder sammeln wir uns nur hier im Forum?

Liebe Grüße, Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2014 um 12:16

HH Training
Mit 16 war es der Wunsch meiner Mutter, dass ich HH tragen sollte. Ich mußte in 15cm
5 Minuten Haltung unb Geübungen vor dem
Spiegel machen.JedenTag 1 Minute länger.
Alsich 17 war, trug ich nun mit B egeisterung
Jede Absatzhöhe den ganzen TAG.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wer kann mir helfen??
Von: nada_11931854
neu
4. Dezember 2014 um 17:38
Nachhaltige Kleidung
Von: jairus_11967039
neu
4. Dezember 2014 um 8:31
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook