Home / Forum / Fashion & Trends / Hüfthose und sichtbare Unterhose - echt sooo nuttig?!?

Hüfthose und sichtbare Unterhose - echt sooo nuttig?!?

28. Januar 2009 um 20:31

Hallo liebe Forumsleser!
Mir brennt jetzt echt mal alles ganz dringend unter den Nägeln.
Also ich liebe Hüftjeans und habe seit Jahren fast ausschließlich solchige an - mal tiefer mal höher, je nach Trend.
Also teilweise war ja in (long, long time ago), dass schon beim stehen der Tanga rausblitzt. Dafür war ich immer zu brüde, hab ich nie mitgemacht.
Nunja, nun hab ich aber das Problem, ich kanns anstellen wie ich will, trage weder besonders hohe Unterhosen, noch extra kurze Tops und auch brav immer einen Gürtel, dass ichs beim sitzen kaum schaffe, die Unterhose nicht hervorblitzen zu lassen (eigentlich selten) und beim Bücken dann sowieso keine Chance mehr hab.
Auch mit den handelsüblichen Unternhemden lässt sich dieses Problem bei mir nicht wirklich beheben. Hab schon eher einen langen Oberkörper, auf jedenfall rutschen die beim Bücken auch wieder raus.
Dachte jetzt eigentlich immer das ist recht normal, muss doch jedem gleich gehn und hab mich gar nie richtig umgeschaut. Denn eigentlich bin ich ja kein extrovertierter Typ, eher ruhig und zurückhaltend.
Jetzt hab ich aber mal genauer aufgepasst, mir kommt vor, außer bei mir und eher nachlässig gekleideten Menschen, blizt da gar nix raus. Ok, bei den Jungs die Boxershorts halt, .... aber das ist ja eine ganz andere Geschichte.
Meine "Internetrecherchen" haben dann ein sehr vernichtendes Urteil ergeben. Es ist ja offenbar total unmöglich, billig, nuttig, schlampig und was weiß ich noch alles, wenn man einen String sieht. Das mit den Stringtangas hab ich aus diesem Grund fast völlig aufgeben. Jahrelang blitzten die Tangas raus und jetzt halt die normalen Schlüpfer.
Ach ja, und dann hab ich noch gelesen, dass Frauen ihre Outfits im Griff haben und das beabsichtigt ist, wenn was rausschaut, und das natürlich nur Schlampen tun. Ich tu das nie absichtlich, versuche es mit allen Mitteln zu vermeiden, aber es klappt oft nicht.
Aber jetzt mal im Ernst: Ist das wirklich so nuttig, wenn man beim Sitzen den Bund der Unterhose sieht oder gar einen Tanga erahnen kann.
Verstehe das nicht, die werden doch regulär verkauft, diese tiefsitzenden Dinger. Manchmal wenn ich im Geschäft vor extra tiefen Hüftjeans zurückschrecke, schaltet sich die Verkäuferin ein und sagt "aber sie können das doch tragen". Ja, offenbar aber nicht.
Wie macht ihr das, dass da wirklich nix rausschaut. Ok, extra Mini-Slips mit tiefem Bund wär noch eine Alternative, aber wenn man dann eine Arschfalte ohne String sieht, weil die Hose ja trotz Mini-Slip beim Bücken rutscht, find ich das ehrlich gesagt noch viel weniger toll.
Was tun?
Und vor allem, echt so schlimm? Häl
Kann ich mit diesem langjährigen Modefauxpas überhaupt in meiner Stadt bleiben, oder muss ich mich jetzt umstilen und umziehen?
Mir war echt nicht bewusst, dass ich Jahrelang den totalen Nuttenlook hatte.
Also über Tipps zur Schadensbegrenzung wär ich seeehr dankbar.
Grüße
Ariane

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 22:14

Hallo
Wenn du unterm Pulli was drunterziehst (Top, Unterhemd) kannst du es doch einfach in den Hosenbund stecken. Dazu sollten diese Unterhemden halt eher lang geschnitten sein. Vielleicht klappts das ja bei dir. Ansonsten gefällt es mir persönlich gar nicht wenn der String rausschaut. Finde es sieht stillos aus und ist ein absolutes no-go
Wenn aber ein bißchen was von einem hübschen Panty rausblitzt finde ich das jetzt nicht sooooo schlimm.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 22:59

Dazu
WENN es schon eine Hüfthose sein muß (die an sich sehr offensichtlich der weiblichen Anatomie nur aufgequetscht ist) und Unterwäsche unvermeidbar vorguckt, dann muß die Unterwäsche Teil der Oberbekleidung werden. Sie solte also farblich und von der Form her so gestaltet sein, dass sie Dein restliches Outfit ergänzt.

jaja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen