Home / Forum / Fashion & Trends / Hüfthalter

Hüfthalter

19. Januar 2007 um 13:33

Gibt es eigentlich noch Frauen die nicht nur ihrem Mann zuliebe sondern aus Überzeugung Mieder, Hüfthalter oder ähnliches tragen oder ist diese Zeit endgültig vorbei?
Für Eure antworten danke ich Euch im voraus.
Bis dann
Karsten

Mehr lesen

Top 3 Antworten

19. Januar 2007 um 21:52

Hüfthalter
ich trage ihn recht oft sowie im Büro als auch zu haus.ich finde ihn angenehmer als einen Strapsgürtel.er gibt mir ein sicheres gefühl und kaschiert auch noch so kleine problemchen.da ich sehr oft Röcke trage finde ich das ein Hüfthalter optimal für meine Nylons ist,da ich nicht so sehr gern eine strumpfhose trag

9 LikesGefällt mir

21. Januar 2007 um 19:29

Ganz normal
Ich sehe es wie Romanze.
Gehört einfach zu BH und slip dazu, wenn strümpfe mit rock getragen werden. Nichts irgendwie besonderes und für mich (fast) alltägliches teil der weiblichen unterwäsche.

6 LikesGefällt mir

19. Januar 2007 um 21:52

Hüfthalter
ich trage ihn recht oft sowie im Büro als auch zu haus.ich finde ihn angenehmer als einen Strapsgürtel.er gibt mir ein sicheres gefühl und kaschiert auch noch so kleine problemchen.da ich sehr oft Röcke trage finde ich das ein Hüfthalter optimal für meine Nylons ist,da ich nicht so sehr gern eine strumpfhose trag

9 LikesGefällt mir

21. Januar 2007 um 19:29

Ganz normal
Ich sehe es wie Romanze.
Gehört einfach zu BH und slip dazu, wenn strümpfe mit rock getragen werden. Nichts irgendwie besonderes und für mich (fast) alltägliches teil der weiblichen unterwäsche.

6 LikesGefällt mir

23. Januar 2007 um 1:38

Warum sieht das blöd aus?
eine feinstrumpfhose und ein schöner sexy slip passen meiner meinung sehr gut zusammen!

Gefällt mir

1. Februar 2007 um 11:07
In Antwort auf Luise29

Ganz normal
Ich sehe es wie Romanze.
Gehört einfach zu BH und slip dazu, wenn strümpfe mit rock getragen werden. Nichts irgendwie besonderes und für mich (fast) alltägliches teil der weiblichen unterwäsche.

Es geht nichts über ...
... einen Hüfthalter, wenn man Strümpfe trägt. Die schmalen Strumpfgürtel sitzen meist nicht richtig und die Strümpfe verdrehen sich. Einfach fürchterlich, das den Tag über anzuhaben. Mit einem Hüfthalter sitzt alles perfekt. Und auch der Rock sitzt einfach besser.

1 LikesGefällt mir

1. Februar 2007 um 11:09
In Antwort auf anna6616

Hüfthalter
ich trage ihn recht oft sowie im Büro als auch zu haus.ich finde ihn angenehmer als einen Strapsgürtel.er gibt mir ein sicheres gefühl und kaschiert auch noch so kleine problemchen.da ich sehr oft Röcke trage finde ich das ein Hüfthalter optimal für meine Nylons ist,da ich nicht so sehr gern eine strumpfhose trag

Geht mir ähnlich
Auch ich finde Strumpfhosen nicht so besonders. Und zu Strümpfen ist der Hüfthalter einfach die beste Alternative. Und das er der Figur ein bischen hilft, ist ein schöner Nebeneffekt.

1 LikesGefällt mir

6. Februar 2007 um 15:29

Hm
geht mir ähnlich. is ja auch einfach so das man sich als frau sexy und wohl fühlt wenn man sowas anhat. ich persönlich trag zum beispiel einfach gern alltäglich korsetts. is einfach sehr angenehm.
du siehst es gibt sicher solche frauen, ich denke nur sie sind eher in der minderheit.

1 LikesGefällt mir

19. August 2007 um 1:50

Angenehm
einen Hüfthalter zu tragen. Da ich beruflich immer Nylons tragen muss und Strumpfhosen mir oft auf die Nerven gehen, trage ich zu Feinstrümpfen eine Hüfthalter. Dann sitzen die Strümpfe immer perfekt und nichts verrutscht. Finde ich als Frau überings ganz normal.


Karin

3 LikesGefällt mir

26. Dezember 2007 um 17:41

"Hüfthalter"
Bin zwar spät dran mit meinem Beitrag, hoffe jedoch jedem interisiertem Leser eine kleine Hilfestellung zu geben. Also meine Lebensgefährtin (Alter 52) trägt schon immer richtige Mieder. Sie kommt aus einem konservativem Elternhaus wo die Frage, Mieder oder nicht Mieder? niemals zur Debatte stand. Sie erzählte mir einmal wie alles anfing. Ich gebe hier ihre Geschichte so gut ich kann weiter. Als kleines Mädchen musste sie schon lange Wollstrümpfe an einem so genannten Leibchen tragen. Das war allerdings damals allgemein übliche Mode. Als sie dann in die Pubertät kam wurde das Leibchen gegen ein Schnürkorselett und die Wollstrümpfe gegen feste Strapsstrümpfe getauscht. Ihre ersten Korseletts gehörte vorher ihrer ältere Schwester und waren ihr, da sie damals etwas kräftiger als ihre Schwester war, etwas zu klein. Ihre Mutter interisierte anscheinend wenig. Sie schnürte ihr, wie sie mir sagte, die Mieder immer so fest wie möglich zu. Oft wurde sie noch mal nach ca. einer Stunde nachgeschnürt. D.h. sie musste noch mal vor ihrer Mutter ihre Oberbekleidung ablegen, die dann die Schnüre bis aufs Äußerste nach zog. Wenn ihre Mutter, oder ihre Schwester, dann im laufe des Tages bemerkte, dass sie sich Erleichterung verschafft hatte in dem sie heimlich die Schnürung etwas löste, wurde das am Abend ihrem Vater mitgeteilt, der sie dann streng bestrafte. Es war offensichtlich immer das gleiche Ritual. Sie musste vorm Schlafengehen zu ihm, den Po freimachen und im Stehen,mit durchgedrückten Beinen, sich so weit vorn überbeugen, dass sie mit den Händen die Knöchel festhalten konnte. Dann bekam sie von ihm nicht selten mehr als zwanzig schwere Rohrstockhiebe auf den nackten Po bzw. auf die Rückseite ihrer Oberschenkel. Das Ganze musste sie sich solange sie zu Hause wohnte gefallen lassen. Natürlich gewöhnte sie sich mit der Zeit an das Geschnürtsein und es kam mit zunehmendem Alter immer seltener zu solchen Abstrafungen. Ihrer Schwester und ihrer Mutter erging es lt. Ihrer Erzählung auch nicht besser. Selbst die Mutter musste sich schon bei leichten Vergehen, wie z.B. ein schlecht geschnürtes Korselett oder am Bein verdrehte Strümpfe, ein strenge Abstrafung gefallen lassen. Sie trug die extrem festen Schnürmieder bis sie ca. dreißig Jahren alt war. Erst dann kaufte sie sich die ersten elastischen Korseletts und Hüfthalter die sie bis heute ganz selbstverständlich anzieht. Im Sommer wie im Winter trägt immer dazu Strapsstrümpfe und, weil die Teile ja unten offen sind, darüber eine sehr feste, figurformende Miederhose. Erst in den letzten drei Jahren, seit es für uns Internet gibt, konnten wir wieder zwei schöne Schnürkorseletts für sie erstehen. Da sie von Jugend daran gewohnt war macht es ihr nichts aus auch Diese regelmäßig zu tragen.

Gruß. Curmie55

Gefällt mir

6. Oktober 2009 um 19:06

Nahezu täglich
Hallo
Meine Frau trägt seit Jahren nahezu täglich Strapse und Strümpfe. Auch zu den Halterlosen. Einen Hüfthalter trägt sie in den letzten Jahren oft zu engeren Kleidern oder Röcken. Da sie zur Arbeit immer Rock oder Kleid tragen muß kommt das ihr sehr gelegen. Wir lieben beide Strapse und Strümpfe. Nun hat sie auch den einen oder anderen Hüfthalter und Mieder im Schrank und wenn sie nicht gerade hautfarben sind, sieht das auch sehr schön aus. Außerdem haben wir den Zugang zu echten Schnürmiedern gefunden und in der Freizeit darf ich sie dann öfter mal einschnüren.
LG chefchens

Gefällt mir

9. Oktober 2009 um 10:49
In Antwort auf chefchens

Nahezu täglich
Hallo
Meine Frau trägt seit Jahren nahezu täglich Strapse und Strümpfe. Auch zu den Halterlosen. Einen Hüfthalter trägt sie in den letzten Jahren oft zu engeren Kleidern oder Röcken. Da sie zur Arbeit immer Rock oder Kleid tragen muß kommt das ihr sehr gelegen. Wir lieben beide Strapse und Strümpfe. Nun hat sie auch den einen oder anderen Hüfthalter und Mieder im Schrank und wenn sie nicht gerade hautfarben sind, sieht das auch sehr schön aus. Außerdem haben wir den Zugang zu echten Schnürmiedern gefunden und in der Freizeit darf ich sie dann öfter mal einschnüren.
LG chefchens

So ist es richtig
Schön, dass deine Frau Hüfthalter trägt. Und wenn man erst mal auf den Geschmack gekommen ist, möchte man ihn auch nicht mehr missen.

Gefällt mir

12. April 2013 um 13:01

Ja
weil Strümpfe dann besser sitzen. Allerdings keine Omateile.

Gefällt mir

5. März 2017 um 1:20
In Antwort auf amelied1902

Ja
weil Strümpfe dann besser sitzen. Allerdings keine Omateile.

Ja das sehe ich genauso. Ein schöner Hüfthalter und Nylonstrümpfe tragen sich ausgezeichnet. Wenn man sich an eine solche Kombination gewöhnt hat, möchte man Strümpfe nicht mehr missen. Strumpfhosen und Halterlose Strümpfe lassen sich dagegen nicht so bequem tragen.

VG Peter

Gefällt mir

6. März 2017 um 15:38

Da kann ich dir nur zustimmen Peter. Hüfthalter und Strümpfe sind eine feine Sache. Seit Jahren schon trage ich nahezu täglich unter meinem Anzug Hüfthalter und Strümpfe. Ich bevorzuge gut formende Hüfthalter und fühle mich damit richtig wohl.

Gefällt mir

9. März 2017 um 14:45

Ja Chrisrago, so mache ich es auch, obwohl ich keine Anzüge trage. Feinstrumpfware und Miederware trägt sich auch am Mann recht gut und das Tragegefühl ist einzigartig.

VG Peter

Gefällt mir

12. März 2017 um 12:23

Warum sollten Männer keine Mieder tragen? Es mag ungewöhnlich sein, aber warum nicht? Ein Mieder hilft auch einem Mann, die Figur zu verbessern. Und das auch Männer das Tragegefühl von Nylon zu schätzen wissen, ist gut nachvollziehbar.

Gefällt mir

24. März 2017 um 16:06

Schön, dass du dem miedertragenden Mann positiv gegenüberstehst. Seit ich das erste Mal Hüfthalter und Strümpfe probiert habe, liebe ich es und bin dabei geblieben. Mit der Zeit habe ich alle möglichen Mieder probiert - Hüfthalter, Miederhosen, Korselettes - und fühle mich darin einfach wohl.
Allerdings wird der miedertragende Mann meist als Sonderling (im besten Fall) angesehen. Davon sollte man(n) sich aber nicht abschrecken lassen.

Gefällt mir

27. März 2017 um 0:20
In Antwort auf chrisrago

Schön, dass du dem miedertragenden Mann positiv gegenüberstehst. Seit ich das erste Mal Hüfthalter und Strümpfe probiert habe, liebe ich es und bin dabei geblieben. Mit der Zeit habe ich alle möglichen Mieder probiert - Hüfthalter, Miederhosen, Korselettes - und fühle mich darin einfach wohl.
Allerdings wird der miedertragende Mann meist als Sonderling (im besten Fall) angesehen. Davon sollte man(n) sich aber nicht abschrecken lassen.

So wie es aussieht wird die Menge der miedertragenden Männer immer größer.  Die Aussagen von Männern nicht nur hier im Forum sondern auch in vielen anderen Foren lassen nur diesen Schluss zu. Mich freut das natürlich, da ich ebenso wie Chrisrago sehr gern Mieder mit Nylonstrümpfen trage. Und das nicht erst seit Wochen sondern seit sehr vielen Jahren. Der Wohlfühleffekt ist einfach überragend.

Gefällt mir

29. März 2017 um 10:03

Da bin ich mir nicht so sicher, ob die Zahl miedertragender Männer tatsächlich wächst. Mir fällt auf, dass die meisten Männer, die Hüfthalter, Miederhosen oder Korselett tragen, etwas älter sind. Wie auch ich, sind die vermutlich als Jugendliche dazu gekommen, als von den Damen noch täglich Hüfthalter, etc. getragen wurden. Für viele war das Probieren von Hüfthalter und Strümpfen von Mutter oder Schwester der Beginn einer meist lebenslangen Leidenschaft.

Jüngere Frauen haben meist noch nie einen Hüfthalter getragen. Und verbinden damit fälschlicherweise die Vorstellung von altmodisch und unbequem. Wie sollen da jüngere Männer auf den Geschmack kommen?

Wobei ich dir in einem zustimme. Viele Männer, die Mieder tragen, tun dies viele Jahre lang. Warum sollte man auch damit aufhören, wenn man(n) es erst einmal schätzen gelernt hat.

Gefällt mir

20. Januar um 9:56
In Antwort auf karsten69

Gibt es eigentlich noch Frauen die nicht nur ihrem Mann zuliebe sondern aus Überzeugung Mieder, Hüfthalter oder ähnliches tragen oder ist diese Zeit endgültig vorbei?
Für Eure antworten danke ich Euch im voraus.
Bis dann
Karsten

Hallo zusammen, bin neu in diesem Forum.
Ich zum Beispiel trage seit 45 Jahren nur Hüfthalter und Nylons.Meinen ersten Hüfthalter bekam ich als junges Mädchen im Alter von 14 Jahren angepasst.Wegen meinem Mann zuliebe hätte ich nie Hüfthalter getragen. Ich trage sehr viel Röcke und dazu sehen Nylons wunderbar aus. Auch ergibt sich durch das tragen von einem Hüfthalter ein sehr feminines Gangbild. Natürlich müssen alle Mieder perfekt sitzen, sonst kann so ein Ding zur Quahl werden. In jungen Jahren probierte ich eimal Strumpfhosen aus, die aber nach einer Woche im Müll landeten und ich wieder zu meinen geliebten Hüfthaltern zurückkehrte. Ein gut sitzender Hüfthalter ergibt ein wunderbares Tragegefühl physisch so wie auch psychisch. Ich kann mir gut vorstellen,daß ein Mann der Hüfthalter probiert hat auch nicht mehr davon loskommt.Aber bitte Männer tragt diese Sachen unter eurer Kleidung und lauft nicht in Röcken umher, dazu ist die heutige Gesellschaft noch nicht aufgeschlossen genug.    

Gefällt mir

23. Januar um 11:12

Hallo Vanessa,
schön, dein Bekenntnis zum Hüfthalter. Manchmal hat man den Eindruck, als ob Hüfthalter kaum noch getragen würden.

Zitat: "Ein gut sitzender Hüfthalter ergibt ein wunderbares Tragegefühl physisch so wie auch psychisch."
Da kann ich dir nur zustimmen. Das Tragegefühl eines Hüfthalters ist etwas ganz besonderes. Etwa im selben Alter wie du habe ich das erste Mal einen Hüfthalter meiner Mutter probiert. Weil ich wissen wollte, wie sich feine Strümpfe anfühlen. Und ich bin dabei geblieben. Seit vielen Jahren trage ich Hüfthalter und Strümpfe praktisch täglich und genieße es. Ich möchte es nicht missen.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Männer in Frauensneaker
Von: dirklangweg
neu
22. Januar um 12:06
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen