Home / Forum / Fashion & Trends / Hohe Herren-Stiefel - Tragbar oder Nicht?

Hohe Herren-Stiefel - Tragbar oder Nicht?

30. Oktober 2008 um 21:36

Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Hilfe. Leider gibt es nur sehr wenig hohe Stiefel (Schaftstiefel) für Männer. Schade eigentlich, denn iich finde solche Stiefel sehr schön, und das nicht nur an Frauenbeinen. Nun habe ich endlich ein paar schöne Stiefel gefunden. Sie sind von Belmondo und anshen könnt Ihr Sie Euch bei Amazon:

http://www.amazon.de/Belmondo-63211-Herren-Stiefel- cognac/dp/B001B7OAA2/ref=wl_it_dp?ie=UTF8&coliid=I2 SNVCERN8JVJI&colid=HMIICDO0FUQ O

Nun sind mir aber ehrlich gesagt in der letzten Zeit nicht so viel Männer mit hohen Stiefeln über den Weg gelaufen und ich habe Angst mir die Stiefel zu kaufen und dann dafür belacht zu werden. Glaubt Ihr ein Mann kann solche Stiefel tragen, auch wenn er kein Motorrad besitzt, nicht reiten gehen möchte und auch nicht auf die Jagd gehen will? Ihr versteht hoffentlich was ich meine, es gibt durchaus Gelegenheiten, wo auch Männer hohe Stiefel tragen, aber ich möchte diese einfach nur aus modischen Gründen, also im Alltag tragen.

Gruß

Mark

Mehr lesen

30. Oktober 2008 um 22:20

Dazu stehen oder mit der "Mode" gehen
Bei "normalen" Westernstiefel ist's doch ähnlich!
Gruß Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2008 um 6:47

Schwer zu sagen
Eigentlich wird Mode von denen gemacht die sie tragen. Wenn also nur alle Männer gerrne hohe Stiefel tragen würden, aber es dann doch keiner tut werden solche Stiefel immer eine Randerscheinung bleiben.

Ich denke tragbar sind die Stiefel auf jeden Fall. Sie wirken sehr männlich, auch wenn man heute noch vorwiegend Frauen mit Stiefeln über der Jeans sieht. Zur not könntest Du Sie ja auch darunter tragen, was allerdings wirklich Schade wäre.

Ich kann nur sagen: "Nur Mut!", wie es der Rezensor bei AMAZON auch schön Geraten hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 12:00

Danke für die mutmachenden Worte - aber...
Ok, Du gehörst anscheinend zu den sehr mutigen, die sich auch in Damenstiefeln mit Eindeutig femininer Machart in die Öffentlichkeit wagen würden. Dafür meinen Respekt! Es ist schön, wenn jemand den Mut hat sich über das MOdediktat hinwegzusetzen. Leider sind wir aber nicht alle so.

Mich würde aber interessieren, was denkt die Allgemeinheit? Würdet Ihr Euch mehr hohe Herren-Stiefel (um das nochmal klarzustellen, ich rede von Schaftstiefel, nicht von Stiefeln mit hohem Absatz!) in der Modewelt wünschen? Würdet Ihr diese auch anziehen?
Wie denken die Frauen? Wollt Ihr Männer mit kniehohen Stiefeln sehen? Was denkt Ihr wenn Euch welche begegnen?

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 13:21

Sehr gut Tragbar
Es ist sehr schön das es bei Amazon Herrenstiefel gibt aber wenn ich den Preis anschaue ist er ganz schön hoch und deshalb werde ich doch lieber Stiefel in der Damenabteilung kaufen den die schauen auch so ähnlich aus kosten aber wesentlich weniger.
Aber die Herrenstiefel sind sicher ein guter Anfang für viele Herren die sich nicht trauen Damenstiefel zu kaufen um damit in die Öffentlichkeit zu gehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:26

Machen
Hallo Mark,

wenn dir die Stiefel gefallen kauf sie dir. Ich bin vor 2 Jahren auch angefangen und trage "hohe" Stiefel. Mal unter der Hose und mal über der Hose. Wie schon gesagt, die Leute gucken zwar, aber da muß man drüber stehen. Je öfters Du damit läufst, je weniger werden dich die Blicke stören. Und nicht jeder Blick ist negativ, oft wird man auch positiv angelächelt. Einen Kommentar habe ich noch nie gehört.

Ich selber habe auch ein Paar von Belmondo. Die Qualität finde ich sehr gut. Das paßt zu den 190 .

Viel Spaß
Bruno Bommel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:43

Vielleicht sollten die Hersteller Ihr Marketing verbessern?
Wißt Ihr was mir auffällt? Schuhe werden fast immer solo beworben, d.h. es wird nur ein Foto des Schuhs, nicht aber des angezogenen Schuhs gezeigt. Auch bei den Belmondo Stiefeln ist das so. Nirgens findet sich eine Abbildung wo jemand diese Stiefel trägt. O.K. Detailabbildungen sins auch wichtig, aber vielleicht hätte ich meine Frage garnicht gestellt, wenn man diese Stiefel irgendwo angezogen hätte sehen können.

Gruß

Mark

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 18:21
In Antwort auf bijay_11906609

Dazu stehen oder mit der "Mode" gehen
Bei "normalen" Westernstiefel ist's doch ähnlich!
Gruß Frosch

Es gibt genug Männer...
die gerne hohe Stiefel tragen würden, auch mit Absatz, aber unsere vom Rollenklischees und Stereotismus zerfressene Gesellschaft lässt es nicht zu, daher befürchten Männer in Stiefeln mit Ablehnung und diffarmierungen, und dämlichen unterstellungen wie Schwul oder Tuntig,


lg damenschuhträger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2008 um 11:11
In Antwort auf damenschuhtraeger

Es gibt genug Männer...
die gerne hohe Stiefel tragen würden, auch mit Absatz, aber unsere vom Rollenklischees und Stereotismus zerfressene Gesellschaft lässt es nicht zu, daher befürchten Männer in Stiefeln mit Ablehnung und diffarmierungen, und dämlichen unterstellungen wie Schwul oder Tuntig,


lg damenschuhträger

Ich sag nur eines
Ob hohe Stiefel für Männer tragbar sind oder nicht, ist keine Frage der Mode, sondern eine Sache der Einstellung.

Wenn also ein Mann der Meinung ist, dass ihm hohe Stiefel stehen, soll er sie auch anziehen. Selbst Overknees sehen an einem Mann besser als an einer Frau. Man braucht sich nur mal das Schuhwerk des Militärs um 1750 anzusehen....oder die Stiefel der spanischen Konquistadores....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 1:00

Nochmal - Stiefel anziehen weils einem gefällt geht auf jeden Fall !!!
Also Mark, keine Scheu, kaufen und rein in die Stiefel.
Ich selbst hab auch sehr gerne Stiefel und hab erst in den letzten Tagen Frauenstiefel von GABOR in Übergröße 9 1/2 gekauft. Sehen super aus, schlichte glatte Form, ohne Schnallen, flacher Absatz, runde Form und vor allem mit sehr hohem Schaft (ca 45-46 cm Höhe) aus Leder. War ein echter Volltreffen. Genau so etwas hab ich auch schon länger gesucht!
Bei den Männerstiefeln kann man soetwas ja lange suchen - und ohne Erfolg !!!
Trage selbst gerne Stiefel und die sind jetzt perfekt.
Also - keine Scheu - geht schon !

Gruß
Pet

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 1:09

Grundsätzlich sollte es mehr Stiefel für Männer geben !!!
Einen kleinen Beitrag will ich noch nachschieben!
Grundsätzlich versteh ich es auch nicht warum es keine kniehohen Stiefel für Männer gibt. Wie hier schon erwähnt, haben wir Männer mit den Stiefeln überhaupt angefangen !!!! Der Stiefel wurde nur eine Modeerscheinung für die Frau und ist bein den Männern völlig eingeschläfert. Hab gerade gestern noch bei einigen Schuh-Herstellern nachgehakt warum das so ist !!!
Bin mal auf die Antworten gespannt.

Gruß
Pet

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 11:31
In Antwort auf sanjiv_12671428

Grundsätzlich sollte es mehr Stiefel für Männer geben !!!
Einen kleinen Beitrag will ich noch nachschieben!
Grundsätzlich versteh ich es auch nicht warum es keine kniehohen Stiefel für Männer gibt. Wie hier schon erwähnt, haben wir Männer mit den Stiefeln überhaupt angefangen !!!! Der Stiefel wurde nur eine Modeerscheinung für die Frau und ist bein den Männern völlig eingeschläfert. Hab gerade gestern noch bei einigen Schuh-Herstellern nachgehakt warum das so ist !!!
Bin mal auf die Antworten gespannt.

Gruß
Pet

Relativ einfach: ...
... da gibt es nämlich nur drei Gründe.

1. Mit dem Angebot an Stiefeln ist es nicht getan. Was trägt Mann denn dazu? Das übliche Hosenangebot ist nämlich dafür ungeeignet, da die Hosen viel zu weit sind, Hosenbeine aber in die Stiefel gehören. Wozu sollte man sonst Stiefel tragen? Der Schaft soll ja eben die Hose schützen.

2. Das steht auf wackligen Beinen: Hohe Stiefel werden oftmals mit Militär bzw. Offizieren in Verbindung gebracht. Die zahlreichen Kriege und die Tatsache, daß Offiziersränge von nach den Kriegen geächteten Aristokraten oftmals besetzt waren, haben zu einer Ablehnung dessen in der proletarischen Bevölkerung geführt. Warum dem Anzug jedoch nicht das gleiche Schicksal blühte, bleibt ungeklärt. Außerdem gibt es zahlreiche Länder, wo keine derartigen Exzesse an Verachtung ggü. dem Militär zu beobachten waren.

3. Zu einem Zeitpunkt, wo Männer einfach mal längere Zeit keine Stiefel mehr getragen hatten, entdeckte die Frauenmode den Stiefel. Dieser wurde begeistert von Frauen aufgenommen. Wie mit so vielen Sachen, die von Frauen übernommen wurden, sind sie damit für Männer 'verbrannt', gelten als unmännlich.

Ich denke, die Punkte 1 & 3 zusammen mit dem männlichen Desinteresse an Mode und dem krampfhaften Zwang nach praktischer Kleidung führten letztendlich zu der heutigen Situation. Männer haben Stiefel nicht als modischen Gegenstand sondern als Funktionsgegenstand verstanden. In der Industriewelt gab es spezielles Schuhwerk, in der Bürowelt hat sich ein Dresscode eingebürgert. Für den Stiefel in der (spärlichen) Freizeit gab es neben dem Reithobby keinen sinnvollen Einsatz. Hosen, die in den Stiefel gesteckt werden können, also relativ schmale Hosenbeine haben, körperbetont sind, gelten heutzutage auch als weiblich und damit für Männer als ungeeignet. Oder als militärisch, was auch nicht gut ist.

Wenn ich mit meinen Stiefeln unterwegs bin, dann sind die Assoziationen in meinem weiteren Umfeld, von denen ich was mitbekomme, entweder "Wo ist denn Dein Pferd?" oder "Du siehst aus wie ein britischer Landherr!" -- komisch, nicht? Entweder muß der Mann als modisches Wesen erst wiederentdeckt werden, oder wir können das Ende aller Mode ausrufen. Ich fänd ersteres schöner. Aber das geht eben nicht nur mit der tausendsten Reinkarnation von Sakko, Hose, Hemd, Krawatte, Pullover, T-Shirt und Halbschuh, man muß auch mal was Neues machen, doch die Grenzen sind durch die Geschlechterangst abgesteckt. Also muß man die überwinden: Männer verlieren nicht ihre Männlichkeit, wenn sie sich abseits der Modekonventionen bewegen, ebensowenig wie Frauen ihre Weiblichkeit verlieren oder verloren haben.

LG
Madinside

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 13:47
In Antwort auf werner_12479989

Relativ einfach: ...
... da gibt es nämlich nur drei Gründe.

1. Mit dem Angebot an Stiefeln ist es nicht getan. Was trägt Mann denn dazu? Das übliche Hosenangebot ist nämlich dafür ungeeignet, da die Hosen viel zu weit sind, Hosenbeine aber in die Stiefel gehören. Wozu sollte man sonst Stiefel tragen? Der Schaft soll ja eben die Hose schützen.

2. Das steht auf wackligen Beinen: Hohe Stiefel werden oftmals mit Militär bzw. Offizieren in Verbindung gebracht. Die zahlreichen Kriege und die Tatsache, daß Offiziersränge von nach den Kriegen geächteten Aristokraten oftmals besetzt waren, haben zu einer Ablehnung dessen in der proletarischen Bevölkerung geführt. Warum dem Anzug jedoch nicht das gleiche Schicksal blühte, bleibt ungeklärt. Außerdem gibt es zahlreiche Länder, wo keine derartigen Exzesse an Verachtung ggü. dem Militär zu beobachten waren.

3. Zu einem Zeitpunkt, wo Männer einfach mal längere Zeit keine Stiefel mehr getragen hatten, entdeckte die Frauenmode den Stiefel. Dieser wurde begeistert von Frauen aufgenommen. Wie mit so vielen Sachen, die von Frauen übernommen wurden, sind sie damit für Männer 'verbrannt', gelten als unmännlich.

Ich denke, die Punkte 1 & 3 zusammen mit dem männlichen Desinteresse an Mode und dem krampfhaften Zwang nach praktischer Kleidung führten letztendlich zu der heutigen Situation. Männer haben Stiefel nicht als modischen Gegenstand sondern als Funktionsgegenstand verstanden. In der Industriewelt gab es spezielles Schuhwerk, in der Bürowelt hat sich ein Dresscode eingebürgert. Für den Stiefel in der (spärlichen) Freizeit gab es neben dem Reithobby keinen sinnvollen Einsatz. Hosen, die in den Stiefel gesteckt werden können, also relativ schmale Hosenbeine haben, körperbetont sind, gelten heutzutage auch als weiblich und damit für Männer als ungeeignet. Oder als militärisch, was auch nicht gut ist.

Wenn ich mit meinen Stiefeln unterwegs bin, dann sind die Assoziationen in meinem weiteren Umfeld, von denen ich was mitbekomme, entweder "Wo ist denn Dein Pferd?" oder "Du siehst aus wie ein britischer Landherr!" -- komisch, nicht? Entweder muß der Mann als modisches Wesen erst wiederentdeckt werden, oder wir können das Ende aller Mode ausrufen. Ich fänd ersteres schöner. Aber das geht eben nicht nur mit der tausendsten Reinkarnation von Sakko, Hose, Hemd, Krawatte, Pullover, T-Shirt und Halbschuh, man muß auch mal was Neues machen, doch die Grenzen sind durch die Geschlechterangst abgesteckt. Also muß man die überwinden: Männer verlieren nicht ihre Männlichkeit, wenn sie sich abseits der Modekonventionen bewegen, ebensowenig wie Frauen ihre Weiblichkeit verlieren oder verloren haben.

LG
Madinside

PS: ...
...
Auf dem Weg zur Uni sind mir noch ein paar Sachen eingefallen, die Probleme bereiten bei Männern mit Stiefeln.

Wie bereits erwähnt, gehören Hosenbeine in die Stiefel und müssen dazu schlank oder gar besser körperbetont geschnitten sein. Dies hat jedoch zur Folge, daß diese Hosen bei vielen Männern nur und ausschließlich zu Stiefeln getragen werden können, da sie im Schnitt über größere Füße verfügen, die an schmal geschnittenen Hosenbeinen in Halbschuhen einfach mal dämlich aussehen. Es geht dabei darum, daß größere Füße eher etwas andeuten, was Richtung rechter Winkel zwischen Fuß und Bein geht. Wohingegen bei kleineren Füßen eher eine geschwungene Linie entsteht. Das fiel mir in aller Deutlichkeit auf, als eine Freundin meine Hose (Röhrenjeans) musterte und skeptisch die Augenbraue hob -- dann aber feststellte, ich würde ja später Stiefel dazu anziehen, dann ginge das ja. Ich habe ja noch ein paar Absatzschuhe zuhause, wo ich z.B. feststellen konnte, daß es ab ca. 4,5cm Absatz auch mit der Röhre ginge, also die Linie von Fuß zu Bein durchaus angenehm anzuschauen war. 4cm Absatz sind dafür interessanterweise zuwenig bei meinen Füßen (Gr. 46/11) für die Röhre. Absätze können also helfen, die Silhouette in eine wohlgefälligere Form zu bringen. Die Alternative zu Absätzen am Männerfuß ist dann die weite Hose am Männerbein, wodurch der Effekt erzielt wird, das Verhältnis von optischer Länge des Fußes zum Umfang des Knöchels zu korrigieren. Das ist das geometrische Problem.

Es gibt noch ein soziales Problem. Männer bzw. männliche Egos kommen mit ungewollter Aufmerksamkeit weniger zurande ("Was guckst Du?!"), liegt vermutlich am Testosteron, wer weiß. Jedenfalls hat es sich bei uns kulturell so eingebürgert, daß Frauen optisch auffallen können, dürfen und gar sollen, wohingegen Männer das nur in kontrollierter Umgebung anstreben, ansonsten aber eher unter dem Aufmerksamkeitsradar bleiben wollen. Wenn sie auffallen, dann soll es durch bestechende Männlichkeit sein -- aufgrund der Optik oder gar Ästhetik aufzufallen ist weiblich. Männer lernen nicht, Kritik abzutun oder drüberzustehen, sondern dagegen anzukämpfen. Wo eine Frau sich bei einer Freundin ausheulen kann ("ich sah heute so scheiße aus, alle haben mich angestarrt wie einen Freak!"), würde so etwas bei einem Mann das eh labil ausgeprägte männliche Ego gänzlich zerreißen. Eher wird ein Mann 'graues Mäuschen' spielen, als sein Aussehen einer größeren Aufmerksamkeit auszusetzen. Womit wir wieder beim Thema "modische Experimentierfreudigkeit der Männer" wären.

Wenn ich im vorigen Absatz von Männern und Frauen schreibe, dann meine ich damit den aktuellen Zustand von Männern und Frauen. Es gab Zeiten, Kulturen und Moden, wo das ganz anders war. Im 18. Jahrhundert haben auch Männer Begeisterung für feine Stoffe, Schmuck (im weitesten Sinne) und gutes Aussehen aufbringen können, im 19. Jahrhundert hätte Frauen wenig ferner gelegen, als irgendwas zu tragen, was auch nur den Ansatz von Haut zeigen konnte oder sie modisch in die Nähe von Männer gerückt hätte.

LG
Madinside

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 17:45
In Antwort auf werner_12479989

PS: ...
...
Auf dem Weg zur Uni sind mir noch ein paar Sachen eingefallen, die Probleme bereiten bei Männern mit Stiefeln.

Wie bereits erwähnt, gehören Hosenbeine in die Stiefel und müssen dazu schlank oder gar besser körperbetont geschnitten sein. Dies hat jedoch zur Folge, daß diese Hosen bei vielen Männern nur und ausschließlich zu Stiefeln getragen werden können, da sie im Schnitt über größere Füße verfügen, die an schmal geschnittenen Hosenbeinen in Halbschuhen einfach mal dämlich aussehen. Es geht dabei darum, daß größere Füße eher etwas andeuten, was Richtung rechter Winkel zwischen Fuß und Bein geht. Wohingegen bei kleineren Füßen eher eine geschwungene Linie entsteht. Das fiel mir in aller Deutlichkeit auf, als eine Freundin meine Hose (Röhrenjeans) musterte und skeptisch die Augenbraue hob -- dann aber feststellte, ich würde ja später Stiefel dazu anziehen, dann ginge das ja. Ich habe ja noch ein paar Absatzschuhe zuhause, wo ich z.B. feststellen konnte, daß es ab ca. 4,5cm Absatz auch mit der Röhre ginge, also die Linie von Fuß zu Bein durchaus angenehm anzuschauen war. 4cm Absatz sind dafür interessanterweise zuwenig bei meinen Füßen (Gr. 46/11) für die Röhre. Absätze können also helfen, die Silhouette in eine wohlgefälligere Form zu bringen. Die Alternative zu Absätzen am Männerfuß ist dann die weite Hose am Männerbein, wodurch der Effekt erzielt wird, das Verhältnis von optischer Länge des Fußes zum Umfang des Knöchels zu korrigieren. Das ist das geometrische Problem.

Es gibt noch ein soziales Problem. Männer bzw. männliche Egos kommen mit ungewollter Aufmerksamkeit weniger zurande ("Was guckst Du?!"), liegt vermutlich am Testosteron, wer weiß. Jedenfalls hat es sich bei uns kulturell so eingebürgert, daß Frauen optisch auffallen können, dürfen und gar sollen, wohingegen Männer das nur in kontrollierter Umgebung anstreben, ansonsten aber eher unter dem Aufmerksamkeitsradar bleiben wollen. Wenn sie auffallen, dann soll es durch bestechende Männlichkeit sein -- aufgrund der Optik oder gar Ästhetik aufzufallen ist weiblich. Männer lernen nicht, Kritik abzutun oder drüberzustehen, sondern dagegen anzukämpfen. Wo eine Frau sich bei einer Freundin ausheulen kann ("ich sah heute so scheiße aus, alle haben mich angestarrt wie einen Freak!"), würde so etwas bei einem Mann das eh labil ausgeprägte männliche Ego gänzlich zerreißen. Eher wird ein Mann 'graues Mäuschen' spielen, als sein Aussehen einer größeren Aufmerksamkeit auszusetzen. Womit wir wieder beim Thema "modische Experimentierfreudigkeit der Männer" wären.

Wenn ich im vorigen Absatz von Männern und Frauen schreibe, dann meine ich damit den aktuellen Zustand von Männern und Frauen. Es gab Zeiten, Kulturen und Moden, wo das ganz anders war. Im 18. Jahrhundert haben auch Männer Begeisterung für feine Stoffe, Schmuck (im weitesten Sinne) und gutes Aussehen aufbringen können, im 19. Jahrhundert hätte Frauen wenig ferner gelegen, als irgendwas zu tragen, was auch nur den Ansatz von Haut zeigen konnte oder sie modisch in die Nähe von Männer gerückt hätte.

LG
Madinside

Da ist noch was
meist ist es bei männern so, dass die beine recht dünn sind und der hang zum bauchansatz geht. darum ziehen männer gerne weitere hosen an, um genau das zu kaschieren.
aber ich kann beruhigen, es gibt auch frauen, bei denen es auch aussieht.
es steht aber auch nichts dagegen, die hose absichtlich ab dem stiefelschaftende weiter zu gestalten. dazu gehört natürlich auch der gesamteindruck.

aber : ich glaube, die herren der schöpfung reden das thema tod, und ehe es ausdiskutiert ist wirds wieder sommer.
hauptmann

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 18:17
In Antwort auf alexej_12765900

Da ist noch was
meist ist es bei männern so, dass die beine recht dünn sind und der hang zum bauchansatz geht. darum ziehen männer gerne weitere hosen an, um genau das zu kaschieren.
aber ich kann beruhigen, es gibt auch frauen, bei denen es auch aussieht.
es steht aber auch nichts dagegen, die hose absichtlich ab dem stiefelschaftende weiter zu gestalten. dazu gehört natürlich auch der gesamteindruck.

aber : ich glaube, die herren der schöpfung reden das thema tod, und ehe es ausdiskutiert ist wirds wieder sommer.
hauptmann

Ahja, richtig ...
... der Kugel-auf-Stelzen-Look, ja, der ist auch ein Problem. So ein kleines Wohlstandsbäuchlein kann auch schon verhindern, daß eine enge Hose und damit dann die Stiefel gut aussehen.

BTW: Ich trage eigentlich nur noch Stiefel. Aber ich kann mir das auch leisten

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:00

Definitive Zustimmung
....auch wenn ich selbst noch nicht soweit bin, da ich mich noch nicht hemmungslos in der Damenabteilung bedienen kann und deswegen jedem Mann Respekt gebühre, der den Mut dazu aufbringen kann, und auch sich dazu bekennt, Damenkleidung in der Öffentlichkeit zu tragen. daran muss ich noch arbeiten
Aber Dein letzter Satz regt zum Nachdenken an: man könnte davon ausgehen, dass die Männermode eines Tages ganz verschwindet, oder vielmehr die Männerklamotten, denn als Mode kann man es schon eh längst nicht mehr bezeichnen. Und was bleibt dann für den Mann? Ja genau, Damenkleidung. Und wenn es nur noch Kleidung für ein Geschlecht gibt, kann man nicht mehr von ner geschlechtsspezifischen Mode sprechen, sonder allenfalls von Unisexmode. Sie wäre also für jeden tragbar, ergo auch für Männer.
In diesem Sinne muss man sich heute schon das Wort Männermode aus dem Kopf streichen, denn gemäss dem katastrophalen Angebot - welches Jahr für Jahr immer weiter ausgedünnt wird, ist Mode für Männer nicht existent. wenn man sich mal bis von der Vorstellung davon befreit hat, ist es umso leichter, zu Damenmode überzugehen, eben weil eine Männermode nicht existiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 19:25

Danke erstmal
Erstmal ein llgemeines Danke für die mittlerweile rege Beteiligung!
Ich habe mir die Stiefel bestellt und sie heute auch erhalten. Sie sehen im Original npch besser aus als auf den Bildern und gefallen mir sehr gut. Da ich in einem anderen Schob laß, daß die STiefel sehr groß ausfallen und man lieber eine Nummer kleiner bestellen solle, ließ ich mir neben meiner normalen 43 auch ein paar in 42 kommen. Allerdings kann ich die Aussage des Shops nicht ganz bestätigen. Zwar sind die Stiefel auch in 42 auf jedenfall lang genug und ich komme auch hinein, aber die 42er sitzen doch schon sehr eng und ließen sich nur mit sehr dünnen Strümpfen tragen.
Die 43er werde ich aber wohl behalten und damit Euren Rat befolgen, einfach daß zu tragen was mir gefällt und zu lernen die anderen nach dem Ärzte-Motto "Lasse reden.." zu ignorieren.
Eine hürde muß ih allerdings noch nehmen, und das ist meine Freundin, die die Stiefel noch nicht gesehen hat.

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 19:44
In Antwort auf teerpirat

Definitive Zustimmung
....auch wenn ich selbst noch nicht soweit bin, da ich mich noch nicht hemmungslos in der Damenabteilung bedienen kann und deswegen jedem Mann Respekt gebühre, der den Mut dazu aufbringen kann, und auch sich dazu bekennt, Damenkleidung in der Öffentlichkeit zu tragen. daran muss ich noch arbeiten
Aber Dein letzter Satz regt zum Nachdenken an: man könnte davon ausgehen, dass die Männermode eines Tages ganz verschwindet, oder vielmehr die Männerklamotten, denn als Mode kann man es schon eh längst nicht mehr bezeichnen. Und was bleibt dann für den Mann? Ja genau, Damenkleidung. Und wenn es nur noch Kleidung für ein Geschlecht gibt, kann man nicht mehr von ner geschlechtsspezifischen Mode sprechen, sonder allenfalls von Unisexmode. Sie wäre also für jeden tragbar, ergo auch für Männer.
In diesem Sinne muss man sich heute schon das Wort Männermode aus dem Kopf streichen, denn gemäss dem katastrophalen Angebot - welches Jahr für Jahr immer weiter ausgedünnt wird, ist Mode für Männer nicht existent. wenn man sich mal bis von der Vorstellung davon befreit hat, ist es umso leichter, zu Damenmode überzugehen, eben weil eine Männermode nicht existiert.

UNISEX
Ich denke auch, daß es schon vieles gibt, was von Männern und Frauen gleichermaßen getragen werden könnte und sogar Dinge, wo eine Geschlechtertrennung absolut keinen Sinn macht. Vermutlich wird der Unisex-Anteil im Bereich Kleidung auch im Laufe der Zeit immer weiter zunehmen, da Menschen toleranter werden und beginnen das zu erkennen, was wir hier gerade diskutieren. Trotzdem bin ich nicht der Meinung, daß die Trennung zwischen Herren oder Damenkleidung irgendwann komplett verschwinden wird. Das würde nämlich bedeuten, daß nur ein Kompromiß übrig bleibt und es nur noch Kleidung gibt, die an jedem Geschlecht Neutral wirkt. Es gibt aber einfach Dinge, die stehen einem Mann normalerweise nicht, wenn er ansonsten ein männliches Erscheinungsbild behält (Haare, Bart, Figur...) Ein Mann im kleinen schwarzen...? Nein, ich denke daß geht nicht, da Kleidung auch gewisse Reize ausstrahlen soll und ja - manchmal auch ein Wenig Erotik.

Bei den Frauen scheint es auf den ersten Blick einfacher, weil wir hier bereits vieles gewohnt sind, doch trotzdem ist es Gerade aus männlich sich nicht Wünschenswert Frauen z.B. in sackigen Hosen und Holzfällerhemden zu sehen. VIelleicht mag es der ein oder andere, die Mehrheit wünscht sich aber sicher etwas feminineres.
Es wird sicher immer so bleiben, das es ausgesprochen feminine und ausgesprochen maskuline Kleidungsstücke geben wird, aber es gibt eben auch vieles dazwischenm was von beiden Geschlechtern getragen werden kann und diese Dinge können natürlich auch immer mit - nennen wir es mal geschlechtsspezifische Kleidung - kombiniert werden ohne eine Frau ihrer Femininität zu berauben oder einen Mann zu verweiblichen.

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 20:13

Meine Stiefel
Hier mal ein Foto von meinem Neuerwerb:

h t t p : / / 90. imageshack.us/ my.php? image= stiefeluj8. jpg

Die Leerstellen bitte im Link entfernen.

Nun meine Frage: Kann man das so tragen oder sind die Beine zu stämmig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 20:18
In Antwort auf sri_12256133

Meine Stiefel
Hier mal ein Foto von meinem Neuerwerb:

h t t p : / / 90. imageshack.us/ my.php? image= stiefeluj8. jpg

Die Leerstellen bitte im Link entfernen.

Nun meine Frage: Kann man das so tragen oder sind die Beine zu stämmig?

Links
Vor die 90 muß noch ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 20:25
In Antwort auf sri_12256133

Links
Vor die 90 muß noch ein

Nochmal
...weils so nicht geht: Das Bild seht Ihr nun in meinem Profil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 23:22
In Antwort auf sri_12256133

Meine Stiefel
Hier mal ein Foto von meinem Neuerwerb:

h t t p : / / 90. imageshack.us/ my.php? image= stiefeluj8. jpg

Die Leerstellen bitte im Link entfernen.

Nun meine Frage: Kann man das so tragen oder sind die Beine zu stämmig?

Sehen doch gut aus...
Die Stiefel sehen doch gut aus. Nur die Hose finde ich zu Hell zu den Stiefeln. Ich kann auf dem Bild nicht richtig erkennen, ob Deine Stiefel Braun oder schwarz sind. Tragbar sind sie allemal für Männer, nicht weniger als meine...

Gruß

Mark

PS: hier nochmal der Richtige link von niweb:
http://90.imageshack.us/my.php?image=stiefeluj8.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 6:58
In Antwort auf haldor_12506848

Sehen doch gut aus...
Die Stiefel sehen doch gut aus. Nur die Hose finde ich zu Hell zu den Stiefeln. Ich kann auf dem Bild nicht richtig erkennen, ob Deine Stiefel Braun oder schwarz sind. Tragbar sind sie allemal für Männer, nicht weniger als meine...

Gruß

Mark

PS: hier nochmal der Richtige link von niweb:
http://90.imageshack.us/my.php?image=stiefeluj8.jpg

Mokka
Die Farbe ist Mokka (Stiefel von Tamaris).

Zum Link: Vor die 90 muß noch die Abkürzung von image (also ohne die Buchstaben a und e).

Ich werde mal eine dunkelblaue Hose zu den Stiefeln anziehen und das Ergebnis hier posten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 9:11
In Antwort auf sri_12256133

Mokka
Die Farbe ist Mokka (Stiefel von Tamaris).

Zum Link: Vor die 90 muß noch die Abkürzung von image (also ohne die Buchstaben a und e).

Ich werde mal eine dunkelblaue Hose zu den Stiefeln anziehen und das Ergebnis hier posten.


also ich bin mir ziemlich sicher hier die funktionierende IRL aus meinem Browser hineinkopiert zu haben und da stand definitiv noch "" vor der 90!

Warum kann man seine Beiträge hier eigentlich nicht àndern?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 9:17
In Antwort auf haldor_12506848


also ich bin mir ziemlich sicher hier die funktionierende IRL aus meinem Browser hineinkopiert zu haben und da stand definitiv noch "" vor der 90!

Warum kann man seine Beiträge hier eigentlich nicht àndern?!


Schon wieder passiert!!! Was ist an der Buchstabenkombibatio In Em Ge verboten ?

Ich kenne es als Tag mit dem man Bilder innerhalb eines Forenbeitrags plazieren kann, aber dann stehen die 3 Buchstaben gewöhnlich in spitzen Klammern

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 13:52
In Antwort auf haldor_12506848


Schon wieder passiert!!! Was ist an der Buchstabenkombibatio In Em Ge verboten ?

Ich kenne es als Tag mit dem man Bilder innerhalb eines Forenbeitrags plazieren kann, aber dann stehen die 3 Buchstaben gewöhnlich in spitzen Klammern

Gruß

Mark

Benutzt doch ...
... einfach http://tinyurl.com. Damit werden URLs kurz genug, daß Gofem keine Leerzeichen reinhaut und verbotene Zeichenketten werden auch ignoriert. Gerade für diese überlangen Deichmann-, Quelle- und Otto-URLs ist das sehr praktisch.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 18:11
In Antwort auf haldor_12506848

Sehen doch gut aus...
Die Stiefel sehen doch gut aus. Nur die Hose finde ich zu Hell zu den Stiefeln. Ich kann auf dem Bild nicht richtig erkennen, ob Deine Stiefel Braun oder schwarz sind. Tragbar sind sie allemal für Männer, nicht weniger als meine...

Gruß

Mark

PS: hier nochmal der Richtige link von niweb:
http://90.imageshack.us/my.php?image=stiefeluj8.jpg

Einkauf
Bin heute mit den Stiefeln über der Jeans einkaufen gewesen. Man kann jetzt nicht sagen, dass es der Damenschaft nicht auffällt. Blicke erntet man nicht wenige - was die Damen so denken, weiß man ja nicht. Den Männern fällt es gar nicht auf. Also werde ich künftig öfters mal so unterwegs sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 18:18
In Antwort auf haldor_12506848


also ich bin mir ziemlich sicher hier die funktionierende IRL aus meinem Browser hineinkopiert zu haben und da stand definitiv noch "" vor der 90!

Warum kann man seine Beiträge hier eigentlich nicht àndern?!

Also wenn schon, dann gleiche Frauenstiefel
Sicher Herrenstiefel sind auch gut. Aber ich sage mir wenn schon, dann gleich Damenstiefel, sie sind einfach eleganter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 18:37
In Antwort auf haldor_12506848

Sehen doch gut aus...
Die Stiefel sehen doch gut aus. Nur die Hose finde ich zu Hell zu den Stiefeln. Ich kann auf dem Bild nicht richtig erkennen, ob Deine Stiefel Braun oder schwarz sind. Tragbar sind sie allemal für Männer, nicht weniger als meine...

Gruß

Mark

PS: hier nochmal der Richtige link von niweb:
http://90.imageshack.us/my.php?image=stiefeluj8.jpg

Passt doch...
Abei einem kurzen Blick würden man nicht sagen, dass dies Frauenstiefel sind. Die hellen Jeans passen definitiv nicht dazu.

Heute war ich wieder in einem Schuhladen, da sah Stifel, ich hätte schören können, dass dies für Männer wären. Ich mein koblig mit Rand an der Sohle, mit etwas höhren Absatz abertrtotzdem. Erst als auf den Schuh den text gelesen haben, dass diese Modelle nur in 36-41 zu haben sind, habe ich es geschnallt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 9:16

Herren Stiefel sind zu Teuer
Also ich kaufe vorwiegend Damenstiefel die sind billiger als Herren Stiefel und wenn sie einen Flachen Absatz haben fallen sie unter den Hosen gar nicht auf, es sei den sie haben Verzierungen an den Stiefeln dann kann man es vielleicht merken, aber nur Mut es gibt nicht sehr viele Damen die dich dann darauf ansprechen. wenn du dann die Stiefel über der Hose tragen willst kauf dir Stiefel ohne Verzierungen und geh am Abend auf die Strasse bis du die Hemmschwelle überwunden hast, dann ist es auch kein Problem mehr am Tag die Stiefel zu tragen und mit der zeit Ziehst du auch Stiefel mit Verzierungen an.
Ich habe mir vor ein bar Tagen Stiefel von Deichmann gekauft und die zieh ich ganz normal an, bis jetzt hat keiner was gesagt. 1114992 von Deichmann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 23:49

Fotos meiner Stiefel im Album
So, wenn Ihr möchtet, könnt Ihr Euch meine Stiefel im Album in meinem Profil ansehen. Ich bin gespannt auf Eure Komentare.

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 23:33

Männer werden hier diskriminiert
Eine Schande, dass fast alle Unisexmodelle aus den Herrenregalen verschwunden sind! Jedenfalls zu vertretbaren Preisen.
Da gehst Du mit Stiefeln ja schon sehr weit! Auf dem flachen Land habe ich ja schon Probleme mit unauffälligen Clogs!
Bezüglich Tragbar gilt aber nur eins:
Tragbar ist alles, was einem ( in diesem Fall als Mann) gefällt und womit man(n) laufen kann.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 0:38

Die lieben Schuh-Hersteller und ihre wirtschaftliche ignoranz !
Hallo alle Stiefelfreunde,
für alle Freunde dieser ausgestorbenen Männerschuhe ist es bestimmt supertoll sich hier im Forum ein bischen über Stiefel auszutauschen. Ich lese mir hier die Beiträge ja auch immerwieder gerne durch und fühle mich ja auch in meinem Denken zum Thema "Stiefel" völlig bestätigt.
Mark - du hast Dir ja jetzt Stiefel "bestellt", wenn Du erstmal Spass daran gefunden hast ins Geschäft zu gehen und nicht nur die Regale von der Ferne zu betrachten und dich dann sogar noch beraten lässt - merkst Du erstmal wie "KLASSE" das ist.
Im Schugeschäft bin ich bisher noch nie auf Ablehnung oder kuriose Bemerkungen gestoßen. Wenn man mit den Verkäuferinen das Thema sogar mal bespricht, warum man in der Damen Abteilung nach Stiefel schaut, hab ich bisher nur positive und befürwortende Meinungen gehört. Somit hast du schnell das Verständnis für den Stiefelkauf auf DEINER Seite und die sind absolut hilfsbereit !!!
Im Laden macht Stiefel kaufen noch viel mehr Spass und es gibt immernoch ein bischen kribbeln im Bauch bei der ganzen Sache
Aber jetzt mal zu meiner Titel.
Hab mir ja mal erlaubt einige Hersteller zum Thema "elegante" Herrenstiefel anzuschreiben.
Die grundsätzliche Aussage ist:
Der Markt ist hierfür zu klein, das Interesse ist einfach zu gering ! HÄH
Totaler Quatsch, wenn Mann sich hier dieses und ander Foren anschaut! Die meisten Antworten waren wirklich sehr knapp, kurz um schnell "FERTIG" zu machen - denke ich. Wenn man sich jedoch auch mal die Vielfalt der verschiedenen Stiefel Modelle anschaut, dürfte es wohl kaum ein Problem sein - schlichte Stiefel mit hohen Schaft und kräftigen, flachen Absatz zu fertigen - eigentlich Schuhe die vermutlich fast alle Männer im Sommer auch zur Jeans oder Anzug Hose tragen, jedoch als Schuh zum Schnüren.
Warum also nicht als Stiefel?
Aber ehrlich gesagt sollte es uns allen egal sein, wie schon zu Anfang geschrieben, ich finds so schon ganz gut sich in der Damenabteilung zu bedienen, vielleicht geht mir der Spass und die Freude auch ein bischen verloren wenn es dann die schicken Männerstiefel gibt
Jedoch denke ich es wäre schöner die Größen noch ein bischen mehr auszuweiten, mit Größe 43 ist es halt etwas schwerer, aber auch hier gibt es spezielle Schuhgeschäfte die eben auch ein kleines oder auch mal größeres Sortiment an Übergrößen haben.
Also Stiefelfreunde - bleiben wir weiter dran am Thema.

Grüße
Pet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 9:03
In Antwort auf haldor_12506848

Fotos meiner Stiefel im Album
So, wenn Ihr möchtet, könnt Ihr Euch meine Stiefel im Album in meinem Profil ansehen. Ich bin gespannt auf Eure Komentare.

Gruß

Mark

Fotos deiner Stiefel
Hallo Mark
Deine Bilder schauen sehr gut aus ich weis nur nicht ob du auch so auf die Strasse gehst, bei mir geht das leider nicht denn ich habe etwas starke Waden (durch den Sport) und da bring ich die Stiefel nicht mehr zu leider sonst würde ich es auch machen
Super mach weiter so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 17:38
In Antwort auf patryk_12308061

Fotos deiner Stiefel
Hallo Mark
Deine Bilder schauen sehr gut aus ich weis nur nicht ob du auch so auf die Strasse gehst, bei mir geht das leider nicht denn ich habe etwas starke Waden (durch den Sport) und da bring ich die Stiefel nicht mehr zu leider sonst würde ich es auch machen
Super mach weiter so

Hab das gleiche Problem
Hab ein starkes Venenleiden und daher öfters geschwollene Beine, so dass ich sicher Stiefel nicht so ohne weiteres tragen kann, weil bei manchen der Schaft eng anliegt. Ich würd also entweder nicht erst in die Stiefel reinkommen. Und wenn, würde es sich sehr abträglich auf meine Krampfadern auswirken. Abgesehen davon, würde ich auch gar nicht erst in eine Röhrenjeans reinkommen, wenn ich die Stiefel über der Hose tragen wollte.
Ich wär eher also Kandidat für Stiefeletten......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 23:39
In Antwort auf patryk_12308061

Fotos deiner Stiefel
Hallo Mark
Deine Bilder schauen sehr gut aus ich weis nur nicht ob du auch so auf die Strasse gehst, bei mir geht das leider nicht denn ich habe etwas starke Waden (durch den Sport) und da bring ich die Stiefel nicht mehr zu leider sonst würde ich es auch machen
Super mach weiter so

Natürlich?!
Natürlich möchte ich die Stiefel auch in der Öffentlichkeit tragen. Nur für zu Hause hätte ich nicht so viel Geld ausgeben brauchen. Ich muß nur noch mal sehen, was man am besten mit den Stiefeln kombinieren kann. Was würdet Ihr sagen?
Dunkle oder Helle Jeans? Andere Hosen? Lange oder kurze Jacke? Braun oder Schwarz? Elegant oder Rustikal?
Was würdet Ihr dazu anziehen?

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2008 um 19:59

Danke für Deinen Beitrag
Hallo Karine,

schade das man in deiesem Forum keine besonderen Bewertunken oder Dankeskennzeichnungen an eine Beitrag abfügen kann, denn dann würde ich das Jetzt tun. Ich danke Dir für Deinen Beitrag, nicht zuletzt weil Du die erste Frau bis, die sich an unser THema wagt, sondern auch für Deine sachliche Argumentation.
Du hast sicher Recht. Auch ich finde nicht jeden Stiefel an jeder Frau schön. Genauso wird es sicher auch bei Männern sein, da ich aber leider noch viel zu wenige davon zu Gesicht bekommen habe, fehlt mir hier leider der Vergleich.
Ich hoffe Du hast Dir die Stiefel auch in meinem Profil angesehen?

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2008 um 20:06

Das erste Mal...
Hallo zusammen,

gestern habe ich meine Stiefel zum ersten mal "ausgeführt". Ich war auf einer Adventsausstellung und wie erwartet, war dort viel Trubel und es waren viele Frauen mit Stiefeln dort. Eineige trugen Sie zum Rock,viel aber auch über der Jeans oder zu spezeziellen Stiefelhosen. Der einziege Mann mit sichtbar zur Schau gestellten Stiefel war allerdings ich.
Ihr habt recht, viele achten wohl garnicht darauf. Trotzdem sind mir auch midestens zwei Blicke aufgefallen, die meine Stiefel schon erblickten und daran kleben blieben. Beides mal waren es Männer, beim zweiten Mal übrigens in einer Tankstelle beim bezahlen. Gesagt hat keiner was, aber ein wenig erstaunt sahen sie schon aus. Frauenblicke habe ich nicht bemerkt, weder in positiver noch negativer Hinsicht. Naja, war ja auch das erste mal...

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2008 um 21:08
In Antwort auf haldor_12506848

Das erste Mal...
Hallo zusammen,

gestern habe ich meine Stiefel zum ersten mal "ausgeführt". Ich war auf einer Adventsausstellung und wie erwartet, war dort viel Trubel und es waren viele Frauen mit Stiefeln dort. Eineige trugen Sie zum Rock,viel aber auch über der Jeans oder zu spezeziellen Stiefelhosen. Der einziege Mann mit sichtbar zur Schau gestellten Stiefel war allerdings ich.
Ihr habt recht, viele achten wohl garnicht darauf. Trotzdem sind mir auch midestens zwei Blicke aufgefallen, die meine Stiefel schon erblickten und daran kleben blieben. Beides mal waren es Männer, beim zweiten Mal übrigens in einer Tankstelle beim bezahlen. Gesagt hat keiner was, aber ein wenig erstaunt sahen sie schon aus. Frauenblicke habe ich nicht bemerkt, weder in positiver noch negativer Hinsicht. Naja, war ja auch das erste mal...

Gruß

Mark

Genauso ist das...
Ich trage zum Einkaufen etc. nun permanent die Stiefel über der Hose. Höchstens an der Kasse in der Schlange schaut mal eine Frau, aber ohne irgendeine Mine zu verziehen. Hätte nicht gedacht, dass das alles so einfach geht. So werde ich mir nächstertage mal ein zweites Paar kaufen. Ich kann die Marke Tamaris nur empfehlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 16:26

Gute Nachrichten
Hab gerade zufällig diesen Artikel gesehen auf Bild.de:

http://www.bild.de/BILD/lifestyle/mode-beauty/mode/2008/11/angesagte-stiefel/fuer-maenner.html

die auf dem ersten bild sehen zwar noch nicht sehr hübsch aus in meinen Augen, aber das ist schonmal ein Anfang!

Mal schauen, wie sich das entwickelt!

Liebe Grüße
Naitsirich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 21:17

Jopp
Genau das denke ich auch. Ich wollte auch nicht sagen, dass man(n) dieser Mode treu sein muss oder seinen eigenen Stil nicht durchsetzen darf.

Wollte euch lediglich darauf aufmerksam machen

Hoffe das gilt als erste Inspiration für manche Modeschöpfer und es kommt ein neuer Trend in die Läden!

Bis bald.
Naitsirch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 21:56

Bekannte parallelen
Eigentlich paßt das nicht ganz zum Thema, aber irgendwie doch, denn es scheint einige interessante Parallelen zu geben.
Ich weiß nicht, ob es hier noch mehr gibt, die wie ich Strumpfhosen tragen. Nun, diese werden wohl von den meißten noch eher als Damenkleidung deklariert als Stiefel. Auch wir Strumpfhosenträger wünschten uns die Anerkennung der Strumpfhose als UNISEX-Kleidungsstück und so kommt es mir ziemlich bekannt vor, wenn hier geschrieben wird "...wenn das Schild "Damen-" und "Herrenabteilung" und die damit korrespondierenden Bilder verschwunden sind..." So geht es auch uns, denn wer als Mann vernünftige Strumpfhosen tragen möchte, der greift meißt nicht zu den auch erhältlichen speziellen Herrenstrumpfhosen, sondern trägt "Damen"-Strumpfhosen. Und auch hier stellt sich natürlich die Frage warum eigentlich nicht und was ist an der Strumpfhose, das sie für Männer untragbar machen sollte? Genauso wie bei den Stiefeln. Ich sehe bei beiden Kleidungsstücken nichts, was Sie nur für Männer oder Frauen tragbar machen sollte. Die Frauen nehmen das nicht so genau und tragen guasi alle Männerkleidungsstücke, aber wir Männer werden in so einem Fall schief angesehen.
Natürlich gibt es Kleidungsstücke, die rein Funktionell nur für ein Geschlecht vorgesehen sind und so macht es natürlich modisch oder praktisch gesehen überhaupt keinen Sinn wenn ein Mann einen Büstenhalter trägt oder eine Frau lange Unterhosen mit Eingriff, aber was ist mit den vielen anderen Kleidungsstücken, die beiderlei Geschlecht tragen könnten wie z.B. einteilige Badeanzüge oder Bodies... ?

Gruß

WSTF 2000

Wen das Thema tiefegehend interessiert, der kann gerne einmal bei http://www.strumpfhose.net vorbeischauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 23:08
In Antwort auf naitsirch

Gute Nachrichten
Hab gerade zufällig diesen Artikel gesehen auf Bild.de:

http://www.bild.de/BILD/lifestyle/mode-beauty/mode/2008/11/angesagte-stiefel/fuer-maenner.html

die auf dem ersten bild sehen zwar noch nicht sehr hübsch aus in meinen Augen, aber das ist schonmal ein Anfang!

Mal schauen, wie sich das entwickelt!

Liebe Grüße
Naitsirich

Interessant, aber vielleicht ein bischen Spät für Herbst 2008?
Der Artikel ist interssant, auch wenn zumindest auf den Bildern keine wirklich schönen Stiefel zu sehen waren. Ich Frage mich nur, ob diese Ankündigung für Herbst 2008 nicht etwas Spät kommt. Schlieslich sind wir schon mitten drin!? Naja, vielleicht greifen ja zum Winter noch ein paar Männer mehr zum Stiefel.

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 7:27

Wer unentwegt falsch parkt, ...
... wird gelegentlich abgeschleppt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 12:09
In Antwort auf linos_12244806

Wer unentwegt falsch parkt, ...
... wird gelegentlich abgeschleppt.


Wirklich sehr hilfreich

Zum Thema: Es ist mir auch nicht verborgen geblieben, dass plötzlich alle seine Beiträge verschwunden sind. Denn ich hab sie immer gerne gelesen.
Also laut Punkt 9 unter Forenwegweiser/Ihre Fragen werden Beiträge gelöscht, wenn sie diffamierende oder obszöne Inhalte aufweisen.
Aber wo, bitte sehr, war so was in der Art unter unicat79' Beiträgen vorhanden? Und warum wird einfach ohne Vorwarnung gelöscht? Würde mich interessieren, welche Erklärung die Admins dazu aufzuweisen haben!
Würde mich übrigens nicht wunder, wenn ich der nächste sei, denn zwei meiner Forumsfreunde war vor einiger Zeit das gleiche Schicksal passiert. Und deren Beiträge hatten in keiner Weise was anstössige Inhalte. unter anderem waren sie nicht mal darüber informiert worden. Also nehm ich an, dass unicat79 ebenfalls nicht darüber informiert worden ist.

Solche Vorgehensweisen finde ich von den Verantwortlichen dieses Forums einfach nur ein Armutszeugnis hoch 3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 10:31

Ansteckung
Hallo Zusammen,

Gibt es eigentlich irgend jemanden, der sich durch diesen Thread in Sachen Stiefeln anstecken lassen hat? Ich meine ist da jemand, der auch erst jetzt den Mut hat mit Stiefeln auf die Straße zu gehen oder sich welche zu kaufen? Ist vielleicht sogar eine Frau darunter, die ihren Partner nun auch gerne in hohen Stiefeln sehen würde, ihn bestärkt sich welche zuzulegen oder ihm zu Weihnachten schenkt?

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 13:21
In Antwort auf haldor_12506848

Ansteckung
Hallo Zusammen,

Gibt es eigentlich irgend jemanden, der sich durch diesen Thread in Sachen Stiefeln anstecken lassen hat? Ich meine ist da jemand, der auch erst jetzt den Mut hat mit Stiefeln auf die Straße zu gehen oder sich welche zu kaufen? Ist vielleicht sogar eine Frau darunter, die ihren Partner nun auch gerne in hohen Stiefeln sehen würde, ihn bestärkt sich welche zuzulegen oder ihm zu Weihnachten schenkt?

Gruß

Mark

Re: Ansteckung
So fast the Romans don't shoot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 13:29

Re: Schadenfreude
Sorry - da sind wohl die Pferde mit mir durchgegangen.

Daß Unicat von mir nicht geschätzt wird, dementiere ich hiermit. Im Forum "Herrenmode" hätte er mit seinem Thema auf meine volle Unterstützung bauen können - hier dagegen nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 13:42
In Antwort auf linos_12244806

Re: Ansteckung
So fast the Romans don't shoot.

Ansteckung
Klar meine Frau hat mir gerade welche gekauft
sie hat kein Prob damit ich auch nicht ziehe sie gerne an auch auf der Strasse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 21:08
In Antwort auf haldor_12506848

Ansteckung
Hallo Zusammen,

Gibt es eigentlich irgend jemanden, der sich durch diesen Thread in Sachen Stiefeln anstecken lassen hat? Ich meine ist da jemand, der auch erst jetzt den Mut hat mit Stiefeln auf die Straße zu gehen oder sich welche zu kaufen? Ist vielleicht sogar eine Frau darunter, die ihren Partner nun auch gerne in hohen Stiefeln sehen würde, ihn bestärkt sich welche zuzulegen oder ihm zu Weihnachten schenkt?

Gruß

Mark

Gestern auf dem Christkindlesmarkt in Nermberch
Hallo Mark,

gestern war ich auf dem Christkindlesmarkt in Nermberch (fränkisch für Nürnberg) und siehe da, ein paar Herren hatten Ihre Langschäfter ausgeführt. Es hat niemanden gestört. Mich hat's gefreut.

LG Andi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
brauche dringend Weibliche unterstützung! (Weihnachtsgeschenk für meine Freundin)
Von: tt236
neu
29. November 2016 um 22:41
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen