Home / Forum / Fashion & Trends / Herrenschuhmode, was vermisst Ihr?

Herrenschuhmode, was vermisst Ihr?

15. Mai 2007 um 23:10

Ich stelle fest, dass es viele Schuhmodelle, die es noch vor ein paar Jahren für beide Geschlechter gab, heute fast nur noch (zumindest zu erschwinglichen Preisen) für Damen gibt. Wie seht Ihr das?
Vermisse v. a.:
Clogs, Sabots, Holzklappern à la Berkemann, Flechtschuhe, Espandrillos und andere Textilschuhe, Westernschuhe etc.
Finde fast nur noch Buissness-Einheits-Brei oder reines Strandoutfit (Zehentrenner, die Flipflops aus Leder).
Weiß jemand, wo man nach solchen Schuhe Nachfrage bestätigen kann, ohne zu tief in die Tasche greifen zu müssen?
Gruß Schuhtist
P.S.: Auch Frauen dürfen Tipps geben.

Mehr lesen

16. Mai 2007 um 9:15

Wiewohl ich nicht irgendwas wirklich vermisse ...
scheint es mir tatsächlich so wie beschrieben zu sein:

Das gesellchaftliche 'Männerbild' wird modisch eher ausgedünnt als bereichert.

Zum Beispiel Sandalen: Es gibt entweder die Sporttreter im 'Trekking-Look' - zum Tragen nicht unangenehm, ästhetisch aber eher fragwürdig. (Meine etwas 'schickeren' Sandalen, die auch zur langen Hose getragn werden können sind aus - na? richtig, Italien ...)

Oder die 'Gesundheitssandalen', Marke 'über Siebzig und Fusskrank'.

Als gängige 'Schuhmode' die 'Sneakers' und Oxford-Halbschuhe. Und dann ist eigentlich schon Schluss.

Mir scheint, die modische Vielfalt , die man gerne den Frauen zur Verfügung stellt, will man den Herren nicht zugestehen.

Es scheint mir auch, dass da eher die Frauen dran 'schuld' sind. Männer in Sandalen - ein Fauxpas. Männer in Mokkassins - entsetzlich. Männer in Flechtschuhen - komisch.

Und die Männer zucken entsetzt zurück. Schliesslich wolen sie als 'ganzer Kerl' dastehen und lassen sich daher liebend gerne diktieren, wie denn ein solcher auszusehen hat.



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2007 um 22:00
In Antwort auf jarod_12098475

Wiewohl ich nicht irgendwas wirklich vermisse ...
scheint es mir tatsächlich so wie beschrieben zu sein:

Das gesellchaftliche 'Männerbild' wird modisch eher ausgedünnt als bereichert.

Zum Beispiel Sandalen: Es gibt entweder die Sporttreter im 'Trekking-Look' - zum Tragen nicht unangenehm, ästhetisch aber eher fragwürdig. (Meine etwas 'schickeren' Sandalen, die auch zur langen Hose getragn werden können sind aus - na? richtig, Italien ...)

Oder die 'Gesundheitssandalen', Marke 'über Siebzig und Fusskrank'.

Als gängige 'Schuhmode' die 'Sneakers' und Oxford-Halbschuhe. Und dann ist eigentlich schon Schluss.

Mir scheint, die modische Vielfalt , die man gerne den Frauen zur Verfügung stellt, will man den Herren nicht zugestehen.

Es scheint mir auch, dass da eher die Frauen dran 'schuld' sind. Männer in Sandalen - ein Fauxpas. Männer in Mokkassins - entsetzlich. Männer in Flechtschuhen - komisch.

Und die Männer zucken entsetzt zurück. Schliesslich wolen sie als 'ganzer Kerl' dastehen und lassen sich daher liebend gerne diktieren, wie denn ein solcher auszusehen hat.



asteus

Leider hast Du Recht.
Die Modeindustrie macht hin und wieder Versuche, auch "ausgefallenes" für Männer anzubieten. Bleibt der finanzielle Erfolg aus, wird zurückgerudert. Doch warum bleibt der Erfolg aus? Weil Männer in einen Modekonservatismus gedrängt werden! Wer was wagt, landet schnell in der "schwulen" Ecke.
Dabei sind die ursprünglich als Unisexmodelle angebotenen Schuhen (Clogs/sabots, Flechtschuhe, Espandrillos, Westernschuhe, Stoffschuhe etc.)für Herren oft nur eine optische Herausforderung. Im Gegensatz zu Extremen in der Damenschuhmode, müssen Herren hier nicht zwangsläufug mit Fußschäden als Spätfolge rechnen, im Gegenteil, vorgenannte Schuhe sind waren oft sehr praktisch.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2007 um 18:02

Holzschuhe gibts überall
Hallo zusammen.

Habe Eure Beiträge gelesen und leide mit Euch.
Holzklapperschuhe von Berkemann findet man in jeder Stadt ( Kosten den normalen Ladenpreis ). Berkemann verkauft diese allerdings nur in Sanitätshäusern und bei ausgewählten Schuhmachern. Wenn Ihr wissen wollt wo der nächste Laden in Eurer Nähe ist, schaut auf der Homepage von Berkemann im Händlerverzeichnis nach, außerdem könnt ihr dort die neusten Kollektionen betrachten und ggf. die Bestellnummer aufschreiben falls der nette Händler diese Schuhe nicht in seinem Sortiment hat.

Grüße aus dem Saartal
Smollito

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 21:46

Ja schon, aber zu welchem Preis!
Für Damen gibt es hier oft deutlichst günstigere Nachahmerprodukte.
Leider sind die durch Farbe (rose, bleu, mint etc.), Acessoires (z.B. Strass) oder Absatzform sofort eindeutig als Damenschuhe zu erkennen, sodass diese Modelle für "normale" Herren mit kleineren Füßen leider als alltagstaugliche Alternative ausscheiden. Vor noch etwa 5 Jahren gab's solche Preiswerten Alternativen auch noch für Herren.
Leider ist dieser Trend nicht nur bei Schuhen mit Holzsohle festzustellen sondern auch bei Westernschuhen. Damenschuhe, die hier deutlich günstiger als Herrenschuhe sind, haben meist mindestens 55mm Absatz oder andere weibliche Accessoires, obwohl sie von der Form her sonst als Herrenschuh durchgehen könnten.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 23:07

Benachteiligt
Manche hier reden mir aus der Seele. Frau darf sich allerlei Verrücktheiten leisten. Wenn Mann das tut, wird er schräg angeschaut.

Ich trage jetzt Ohrstecker, habe transparent lackierte Fingernägel, und trage machmal Stiefel mit 5 cm Absätzen. Ihr könnt siher sein, daß das auffällt. Und ich bin sicher, daß mich so manche(r) in die Schwulen-Ecke einordnet, obwohl das absolut NICHT der Fall ist. Vor 100 Jahren war es für die Frau kaum möglich, Hosen zu tragen. Warum soll der Mann nicht auch anfangen, in ein paar Domönen der Frau einzubrechen und sich auch mal über Hemd und Sakko hinaus bewegen?

Hier mangelt es an Gleichberechtigung, die von vielen Frauen stets gefordert wird, aber umgekehrt nicht gewährt wird.

PS: Meine Stiefel sind letztendlich Damenstiefel, Übergröße 46, denn leider gibt's sowas für Herren nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 22:36
In Antwort auf phil_12249212

Benachteiligt
Manche hier reden mir aus der Seele. Frau darf sich allerlei Verrücktheiten leisten. Wenn Mann das tut, wird er schräg angeschaut.

Ich trage jetzt Ohrstecker, habe transparent lackierte Fingernägel, und trage machmal Stiefel mit 5 cm Absätzen. Ihr könnt siher sein, daß das auffällt. Und ich bin sicher, daß mich so manche(r) in die Schwulen-Ecke einordnet, obwohl das absolut NICHT der Fall ist. Vor 100 Jahren war es für die Frau kaum möglich, Hosen zu tragen. Warum soll der Mann nicht auch anfangen, in ein paar Domönen der Frau einzubrechen und sich auch mal über Hemd und Sakko hinaus bewegen?

Hier mangelt es an Gleichberechtigung, die von vielen Frauen stets gefordert wird, aber umgekehrt nicht gewährt wird.

PS: Meine Stiefel sind letztendlich Damenstiefel, Übergröße 46, denn leider gibt's sowas für Herren nicht.

Benachteiligt -erlebe ich auch so!
Die Benachteiligung des männlichen Geschlechts in der Mode erlebe ich sehr bewusst: Es gibt eigentlich kein Kleidungsstück mehr, was eine Frau / ein Mädchen nicht anziehen "darf" - absolut keins (selbst Krawatten sind möglich!); dasselbe gilt für die Farben!
Da ich persönlich auch Ballerinas, Pumps, Riemchensandalen, Kleider, Röcke, lange Ohrringe etc. anziehe und mich trotzdem voll und ganz als Mann fühle und auch nicht schwul bin und nicht den Wunsch nach einer Geschlechtsumwandlung hege, sehe ich es überhaupt nicht ein, warum diese "femininen" Kleidungsstücke nicht tragen soll. Ich mag einfach das Tragegefühl, welches mir Vieles aus der aktuellen Herrenmode nicht bieten kann.
Für mich ist übrigens ein Stöckelschuh z. B. kein Frauenschuh an sich, sondern er wird (öffentlich) überwiegend von Frauen / Mädchen angezogen und folglich in der Damenabteilung angeboten. Wie gesagt: Ich fühle mich trtozdem gänzlich als Mann - trotz hoher Absätze etc.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2008 um 12:28

Herren Schuhe/Damen Schuhe egal einfach Anziehen was passt
Ich schau schon lange nicht darauf ob es Herren Schuhe sind oder Damenschuhe ich kaufe einfach Schuhe die mir gefallen und auch gut passen da sind auch Damenschuhe dabei und keinen stört es eine Freundin hat mir auch schon mal gesagt das ich sehr schöne Schuhe habe also hat sie es nicht gemerkt oder es stört sie nicht das es Damenschuhe waren.
Ich halte nur nichts von zu hohen Absätzen die sollten doch lieber bei den Damen bleiben,
für mich ist bei maximal 4 cm. Schluss und dann kann man sehr viel Damen Schuhe anziehen
ich habe auch noch das Glück einen kleinen Schmalen Fuß zu haben und deshalb passen mir fast alle Schuhe der Größe 41/42.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 10:04
In Antwort auf p`l_12081443

Benachteiligt -erlebe ich auch so!
Die Benachteiligung des männlichen Geschlechts in der Mode erlebe ich sehr bewusst: Es gibt eigentlich kein Kleidungsstück mehr, was eine Frau / ein Mädchen nicht anziehen "darf" - absolut keins (selbst Krawatten sind möglich!); dasselbe gilt für die Farben!
Da ich persönlich auch Ballerinas, Pumps, Riemchensandalen, Kleider, Röcke, lange Ohrringe etc. anziehe und mich trotzdem voll und ganz als Mann fühle und auch nicht schwul bin und nicht den Wunsch nach einer Geschlechtsumwandlung hege, sehe ich es überhaupt nicht ein, warum diese "femininen" Kleidungsstücke nicht tragen soll. Ich mag einfach das Tragegefühl, welches mir Vieles aus der aktuellen Herrenmode nicht bieten kann.
Für mich ist übrigens ein Stöckelschuh z. B. kein Frauenschuh an sich, sondern er wird (öffentlich) überwiegend von Frauen / Mädchen angezogen und folglich in der Damenabteilung angeboten. Wie gesagt: Ich fühle mich trtozdem gänzlich als Mann - trotz hoher Absätze etc.!

STIEFEL
Mit Schuhgrösse 47 ist die Auswahl bei jeder Art von Schuhen begrenzt, ich trage so nicht immer, was gefällt sondern was eben passt. Die Bevölkerung wird immer grösser, mit 1,90 war ich vor 40 Jahren der Längste, heute werde ich dauernd überragt. Wo kriegen die Kerle ihre Schuhe her? Immer wieder sieht man Models, die mit herrlichen Stiefeln über den Laufsteg staksen, wann erscheinen die endlich auf dem Markt? Frust! Da hängt die Karotte und sie ist nicht erreichbar. Hallo an die Schuhindustrie, da ist dringender Handlungsbedarf - TUT WAS!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2008 um 20:18

Mehr Herrenstiefel
Also ich vermisse mehr Auswahl bei Herrenstiefeln mit langem Schaft. Ich habe meine zwar mittlerweile gefunden (Siehe Profil) und führe auch im Schuhforum auf fon gofeminin einen Thread darüber, aber es wäre schön auch bei anderen Männer wieder mehr Stiefel zu erblicken.
Dann fühlt man sich nicht so allein

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2008 um 14:41
In Antwort auf haldor_12506848

Mehr Herrenstiefel
Also ich vermisse mehr Auswahl bei Herrenstiefeln mit langem Schaft. Ich habe meine zwar mittlerweile gefunden (Siehe Profil) und führe auch im Schuhforum auf fon gofeminin einen Thread darüber, aber es wäre schön auch bei anderen Männer wieder mehr Stiefel zu erblicken.
Dann fühlt man sich nicht so allein

Gruß

Mark

Schaftstiefel
hallo,
mir gehts genauso!
ich suche seit langem schaftstiefel schwarz für größe 44-46 (je nach marke)

wo gibts "quellen"?
bei belmondo habe ich deine nicht gesehen.

vg
andromeda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 20:11
In Antwort auf tera_12669394

Schaftstiefel
hallo,
mir gehts genauso!
ich suche seit langem schaftstiefel schwarz für größe 44-46 (je nach marke)

wo gibts "quellen"?
bei belmondo habe ich deine nicht gesehen.

vg
andromeda

Quelle
Hallo Andromeda,

wenn Du unter http://www.belmondo.de/main.html und dann unter Herbst/Winter 2008/Herren/Harbour Chick nachsiehst, findest Du sie. Kaufen kannst Du sie bei http://www.schuh-wetsch.de/ oder AMAZON.

Gruß

Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 19:37

Stiefelartikel bei B.I.L.D.
Das sind ja fast nur Stiefeletten. Ich wünsch' mir auch richtige Stiefel, also wadenumschließende, bis kurz unter's Knie gehende Exemplare.
Auch sonst würde ich mir mehr Auswahl wünschen - als nur entweder Business-Schwarz-Braun-Einheit s-Look oder häßliche, meist derbe Turnschuh-Treter. Warum nicht mal ein dezenten Absatz? 1-2cm mehr als bislang wäre bereits ein guter Anfang.
Und für den Sommer schicke Sandalen, Sandaletten wären auch schön.

Bis dahin heißt's leider: Männer, seid keine Memmen, kauft auch in der

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2008 um 11:44

Ich vermisse ...
... in der Herrenschuhmode generell leichte Sommerschuhe mit einem eleganten Schick. Leider disqualifizieren sich alle Herrenschuhe durch übertriebene Sportlichkeit oder Freizeitlichkeit oder eben durch mangelnde Sommertauglichkeit (Durchlüftung, leichtes Rein- & Rausschlüpfen). Ich kann mit all den Plastik-Zehentrennern, Trekking-, Outdoor- und Strandsandalen nichts mehr anfangen. Ebensowenig liegen mir die ganzen Ledersandalen, die offensichtlich für ein Publikum 50+ gefertigt werden. Halbwegs interessant sind noch diese Flechtschuhe, die wie Busineßschuhe aussehen, aber komplett gelöchert sind. Eher würde ich mir doch aber so pumpsähnliche Schuhe wünschen, geschlossene Kappe, recht weit ausgeschnittener Schuh, gerne an den Seiten offen. Sowas nennt man wohl Slipper bei den Herrenschuhen, mir schwebt aber ein weiter ausgeschnittenes Modell vor, das eben optional auch seitlich offen ist.

Leider dürfte da die Ähnlichkeit zu Ballerinas und Pumps wohl dazu führen, daß solch ein Modell scheitert. Die Variationsmöglichkeiten von Schuhwerk scheinen bereits durch Frauenschuhe ausgeschöpft zu sein, daß es schwer, wenn nicht gar unmöglich, würde, was Neues zu kreieren. Zumal jede Neuerung sowohl Männern als auch Frauen angeboten wird -- letztere sich aber eher dafür begeistern können, was Männer dann in ihrer ganzen prächtigen Männlichkeit 'abschreckt'.

Sehen wir der Wahrheit ins Auge: Männer sind das unmodische Geschlecht und für was anderes als technische Spielzeuge nur schwer zu begeistern. Das Tragische ist, daß dadurch all die Männer, die modisch wagemutiger sind, als suspekt gelten. Sich nach Lehrbuch zu kleiden, hat nämlich nichts mit Mode oder Stil zu tun.

LG
Madinside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2008 um 7:29


Wa ich vermisse?!

Ist nicht ernst gemeint die Frage oder?!

So ziemlich alles was schick ist - wenn ich mich in den Schuhläden umsehe find ich in der sog. "Männerecke" nur noch eine grau-braune Masse die in den Regalen vor sich hin "wabert"

Ich bedien mich in der Damenabteilung und fertig - alle Farben, höhen ob Stiefel, Pumps oder Sandaletten - ist doch alles da!

Also ich vermisse nix!

Tightform!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 10:47

Stiefelmode für Männer
Hallo!Also ich finde es auch nicht in Ordnung das es nur stiefel für frauen gibt.Ich habe mir mittlerweile Sportstiefel von adidas und Puma zugelegt.Das sind alles Damenmodelle.Aber diese Winter Pelts sehen modisch aus und sind trotz allem sehr warm.Bin es auch satt immer kalte Füsse im Winter zu haben.Auch die Kniehohen chucks von converse 20 loch mit reissverschluss an den Seiten liebe ich und ziehe sie sehr gerne an.Mit schuhgrösse 42 hab ich Gott sei dank nicht so viele Probleme ein passendes Stiefelpaar zu finden.Übrigens bin ich 100Prozent hetero,falls einer oder eine auf falsche Gedanken kommt.Ist sowieso geschmackssache was jeder trägt,genauso meine Vorliebe für Damenjeans,aber das ist wieder eine andere Baustelle.Lieben Gruss,Dirk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 14:49
In Antwort auf ferdy_12840260

Stiefelmode für Männer
Hallo!Also ich finde es auch nicht in Ordnung das es nur stiefel für frauen gibt.Ich habe mir mittlerweile Sportstiefel von adidas und Puma zugelegt.Das sind alles Damenmodelle.Aber diese Winter Pelts sehen modisch aus und sind trotz allem sehr warm.Bin es auch satt immer kalte Füsse im Winter zu haben.Auch die Kniehohen chucks von converse 20 loch mit reissverschluss an den Seiten liebe ich und ziehe sie sehr gerne an.Mit schuhgrösse 42 hab ich Gott sei dank nicht so viele Probleme ein passendes Stiefelpaar zu finden.Übrigens bin ich 100Prozent hetero,falls einer oder eine auf falsche Gedanken kommt.Ist sowieso geschmackssache was jeder trägt,genauso meine Vorliebe für Damenjeans,aber das ist wieder eine andere Baustelle.Lieben Gruss,Dirk.

Vereinzelt findet man schon was
ich habe den ganzen letzten sommer schuhe von newtic getragen. ok die sind zwar nicht billig aber machen richtig was her besonders in kombination jeans .
diese schuhe sind richtig bequem .
ich freue mich schon auf den sommer

ps newtic.de da könnt ihr ja mal schmulen
hauptmann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 14:50

Alles was schön ist
Hallo,,ich trage gerne schöne Schuhe mit Absatz und auch in spitzen formen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 11:33

Ich vermisse mehr Auswahl bei Herrenstiefeln mit langem Schaft.
.... auch in Gr. 45... wie es in mein profil/album stiefel zu sehen ist....

LG

Michel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 0:02

Mit Größe 41-43 auch kein wirkliches Problem
Bei offenen Schuhen steht man halt zur Not ein bisschen über
Aber die Farben und Acessoires
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 11:44
In Antwort auf schuhtist

Mit Größe 41-43 auch kein wirkliches Problem
Bei offenen Schuhen steht man halt zur Not ein bisschen über
Aber die Farben und Acessoires
Gruß Schuhtist

Damit gebe ich Dir recht
Viele Damenschuhe könnten von der Form her als Unisexschuhe durchgehen, nur sind diese ja entsprechend aufgemotzt, dass sie für Männer nicht tragbar sind.
Aber ich schau regelmässig bei ebay, und hin und wieder find ich was. Kann mich also nicht beklagen. Man muss halt nur die Zeit zum Suchen aufbringen, dann wird man auch fündig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2009 um 20:21
In Antwort auf teerpirat

Damit gebe ich Dir recht
Viele Damenschuhe könnten von der Form her als Unisexschuhe durchgehen, nur sind diese ja entsprechend aufgemotzt, dass sie für Männer nicht tragbar sind.
Aber ich schau regelmässig bei ebay, und hin und wieder find ich was. Kann mich also nicht beklagen. Man muss halt nur die Zeit zum Suchen aufbringen, dann wird man auch fündig.

Danke, dass Du mir zustimmst
ALDI liefert ja mal wieder den Beweiß: nächste Woche gibt's dort Holzklappern im Berkemann-Stil, leider nur mit Damenabsatz.
Hatte neulich Glück, ein Betula Model (ähnlich dem Birkenstockmodel Madrid, das es in schwarz auch in Herrengrößen gibt) in schlammfarben (offiziell taupe oder so ähnlich) zu finden, sonst sind diese Modelle ja nur in den damenhaften Pasteltönen oder in Lack da. Größe 41ist zwar etwas knapp, dafür aber gut 10 .- billiger als das Birki-Original.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 13:53

High Heels
Ich vermisse High Heels aber ohne Pfennigabsätze. Hab vor Jahren mal was ähnliches gehabt. War ein irre Gefühl. Alleine schon das Laufen mit den Dingern will gelernt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2009 um 0:06
In Antwort auf dion_12248371

High Heels
Ich vermisse High Heels aber ohne Pfennigabsätze. Hab vor Jahren mal was ähnliches gehabt. War ein irre Gefühl. Alleine schon das Laufen mit den Dingern will gelernt sein.

Stiefel
Ich vermisse schöne, d.h. nicht durch unnötigen schnickschnack verzierte Stiefel, die bis zum Knie reichen.
Also Reiterstiefel, aber in schönen, warmen Brauntönen.
Schaut mal hier: http://www.gq-magazin.de/stil/modeschauen/Herbst%2B2009/Ann%2BDemeulemeester/297246/10

Ich habe in Köln welche gesehen,(Damenabteilung in Gr.43)
allerdings haben mich die 180 abgeschreckt.
Wer denkt ähnlich?

Stiefelchef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2009 um 22:38
In Antwort auf wasswa_12261322

Stiefel
Ich vermisse schöne, d.h. nicht durch unnötigen schnickschnack verzierte Stiefel, die bis zum Knie reichen.
Also Reiterstiefel, aber in schönen, warmen Brauntönen.
Schaut mal hier: http://www.gq-magazin.de/stil/modeschauen/Herbst%2B2009/Ann%2BDemeulemeester/297246/10

Ich habe in Köln welche gesehen,(Damenabteilung in Gr.43)
allerdings haben mich die 180 abgeschreckt.
Wer denkt ähnlich?

Stiefelchef

Du hast absolut Recht
Bin zwar kein Reiterstiefelfan, aber Cowboystiefelfan.
Hier findet man als Mann auch nichts preiswertes mehr
Sollte es in der Damenabteilung doch noch welche ohne Strass und andere, wirklich weibliche Accessoires geben, die auch noch in den klassischen Farben (schwarz, braun bis max. beige) da sind, haben sie meistens einen absolut weiblichen Absatz: mindestens 7cm oder gar Pfennig)
Bri Sabots, Clogs und Pantoletten ist die Chance, zumindest geringfügig, höher, als Mann Damenschuhe zu finden, die frühestens auf den dritten Blick als Damenschuhe verdächtigt werden.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2009 um 9:23
In Antwort auf wasswa_12261322

Stiefel
Ich vermisse schöne, d.h. nicht durch unnötigen schnickschnack verzierte Stiefel, die bis zum Knie reichen.
Also Reiterstiefel, aber in schönen, warmen Brauntönen.
Schaut mal hier: http://www.gq-magazin.de/stil/modeschauen/Herbst%2B2009/Ann%2BDemeulemeester/297246/10

Ich habe in Köln welche gesehen,(Damenabteilung in Gr.43)
allerdings haben mich die 180 abgeschreckt.
Wer denkt ähnlich?

Stiefelchef

Stiefel aus der Damenabteilung
Hallo,

diese Woche habe ich mir Overknees im Reiterstil (vgl. Spanische Hofreitschule) aus der Damenabteilung gegönnt. Auf den Preis durfte ich dabei allerdings nicht schauen.
Aber bei schönen Stiefeln für 180 würde ich nicht lange überlegen.

Gruß Andi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 1:12

Hi,
"Buissness-Einheits-Brei", ist es denn wirklich so schlimm??? Zugegeben, ich bin ein einfacher Mensch.
Vielleicht habe ich aber auch das Glück oder Pech aufgrund meiner anderen Haut - und Haarfarbe immer anders aussehen zu müssen.

lG:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 8:17

Da mußt Du
über Deinen Schatten springen, ich trage seit mehreren Jahren was ich möchte und mir gefällt, Ich trage oft Lederkleidung, gerade in der kalten und nassen Zeit, entweder Jacke und Hose oder Latzhose, Lederoverall mit oder ohne Steppweste und meist Stiefel im derben - oder Westernstil.
Sicher wirst Du am Anfang von einigen Leuten beäugt und als Exot gehandelt, aber wenn Du auf die Leute zugehst und Dich offen zeigst, wächst mit jedem Tragen Deiner Lieblingskleidung Dein Selbstbewusstsein.
Grüße von Steffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen