Home / Forum / Fashion & Trends / Herrenschuhe mit absatz

Herrenschuhe mit absatz

13. Juli 2008 um 18:39

hallo freunde,
ich nöchte eine kleine befragung starten. sie richtet sich an alle.
meine frage :
1.
sollten schuhe mit absätze ( egal ob stiletto oder blockabsatz) in den herrenregalen der schuhläden stehen kaufen???
2.
würdet ihr sie auch im alltag tragen auch wenn eure freundin sich darüber anfangs belustigt???

3.
bist " DU " eher der typ, ich will ein vorreiter sein und bin einzigartig und trage sie, wenn es passt,
oder
4.
DU hast schon letztens 10 leute so gesehen und willst nun endlich auch welche tragen.
5. mich interessiert der modekram nicht und schwimme im herkömmlichen grauen modestiel mit??

hauptmann


Mehr lesen

13. Juli 2008 um 22:35

Dann mache ich mal den anfang
1.
sollten schuhe mit absätze ( egal ob stiletto oder blockabsatz) in den herrenregalen der schuhläden stehen kaufen??? auf jeden fall
2.
würdet ihr sie auch im alltag tragen auch wenn eure freundin sich darüber anfangs belustigt??? ja immer

3.
bist " DU " eher der typ, ich will ein vorreiter sein und bin einzigartig und trage sie, wenn es passt,trage schon lange Absatzschuhe
oder
4.
DU hast schon letztens 10 leute so gesehen und willst nun endlich auch welche tragen.
5. mich interessiert der modekram nicht und schwimme im herkömmlichen grauen modestiel mit?? ich schwimme genau in die gegenrichtung und trage Absatzschuhe.


lg damenschuhfan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 21:55

Mal wra's in, jetzt ist's out
1. Wenn's im Regal steht, ist's nicht out. Wenn man gut damit laufen kann und gut aussieht, warum nicht kaufen?
2. Hab keine Freundin und auch keinen warmen Bruder
3. Lebe in einer Region wo ich in meiner Position keinen solchen Vorreiter spielen kann.
4. und 5. In den 70ern gab's für Herren Modelle, die beim Rivival in den 90ern nur für Damen vorgesehen waren. Jetzt erleben wir einen ähnlichen Verdrägungseffekt bei Clogs, Sabots, sonstigen Sommerschlappen, Westernstiefeln, etc.; solange es Farblich/Muster nicht sofort als weiblich auffällt, greife ich hier auch zu Damenschuhen. Leider ist unsere freie Gesellschaft in der Kleider/Schuhfrage immer noch sehr engstirnig und/oder es gibt im Grenzbereich nur Designermodelle, die vom Preis her für den Normalbürger keine Experimente erlauben.
Gruß Carnevalist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 7:12
In Antwort auf damenschuhtraeger

Dann mache ich mal den anfang
1.
sollten schuhe mit absätze ( egal ob stiletto oder blockabsatz) in den herrenregalen der schuhläden stehen kaufen??? auf jeden fall
2.
würdet ihr sie auch im alltag tragen auch wenn eure freundin sich darüber anfangs belustigt??? ja immer

3.
bist " DU " eher der typ, ich will ein vorreiter sein und bin einzigartig und trage sie, wenn es passt,trage schon lange Absatzschuhe
oder
4.
DU hast schon letztens 10 leute so gesehen und willst nun endlich auch welche tragen.
5. mich interessiert der modekram nicht und schwimme im herkömmlichen grauen modestiel mit?? ich schwimme genau in die gegenrichtung und trage Absatzschuhe.


lg damenschuhfan

Das war ja klar,...
... daß Du auf Schuhe mit Modestiel stehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 14:09

Antwort
1. sollten schuhe mit absätze ( egal ob stiletto oder blockabsatz) in den herrenregalen der schuhläden stehen kaufen???

Grundsätzlich ist mir das egal, ich kaufe meine Schuhe da wo sie stehen - mit Schuhgröße 40 - 41 bin ich recht flexibel. Allerdings könnte ich mir vorstellen, daß es der Industrie gut tun würde, wenn sie etwas mehr Auswahl bieten. Derzeit kauft Mann nämlich nur Ersatzbeschaffung, und nichts weil es ihm gefällt oder weil es neu ist. Kunststück, bei dem ollen Kram. Es würde zwar bestimmt nicht vom Start weg der Renner, aber sukzessive wäre damit ein neuer (alter) Markt zu erschließen.

2. würdet ihr sie auch im alltag tragen auch wenn eure freundin sich darüber anfangs belustigt???

Meine Freundin? Ich glaube da sollte ich erst mal meine Frau zu befragen! Aber mal ernsthaft: Ich lebe nicht in einer Diktatur, sondern in einer Partnerschaft. Fragt Dich Deine Freundin, was sie anziehen darf? bist Du ein Mann oder ein Waschlappen? Meine Frau zieht sich so an wie es ihr gefällt, und ich wie es mir gefällt. Und manchmal tun wir uns gegenseitig einen Gefallen und kleiden uns nach den Wünschen des/der andern.

3. bist " DU " eher der typ, ich will ein vorreiter sein und bin einzigartig und trage sie, wenn es passt,
oder
4.
DU hast schon letztens 10 leute so gesehen und willst nun endlich auch welche tragen.
5. mich interessiert der modekram nicht und schwimme im herkömmlichen grauen modestiel mit??

Sammelantwort: Ich brauche keine Leithammel, lieber lasse ich die Schaafe hinter mir herlaufen! Nein, ich will weder Vorreiter noch Nachläufer sein, sondern ich bin ich. Wenn mir einer nachäfft, ok, das ist seine Sache. Aber ich brauche nichts und niemanden der mir etwas vorschreibt.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 16:15
In Antwort auf linos_12244806

Das war ja klar,...
... daß Du auf Schuhe mit Modestiel stehst.

An Holinka
mußt Du Deine veralteten Vorurteile hier in jedes Thema einbringen, selbst wenn es Dich vom Grundsatz her angeblich nicht interessiert? Du belästigst damit User, die sich über neue Trends unterhalten wollen.

Mach doch einfach ein Meckerforum auf. Hier störst Du nur die offensichtlich deutlich überwiegende Mehrheit, leider oft mit Vorurteilen die Dich nicht unbedingt in gutes Licht setzen.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 18:58
In Antwort auf hamnet_12272111

An Holinka
mußt Du Deine veralteten Vorurteile hier in jedes Thema einbringen, selbst wenn es Dich vom Grundsatz her angeblich nicht interessiert? Du belästigst damit User, die sich über neue Trends unterhalten wollen.

Mach doch einfach ein Meckerforum auf. Hier störst Du nur die offensichtlich deutlich überwiegende Mehrheit, leider oft mit Vorurteilen die Dich nicht unbedingt in gutes Licht setzen.

Gruß
Jürgen

Wenn wir so weitermachen, ...
... dann werden die Mods wohl bald in ihre Gesäßtasche greifen.

Ich bleibe dabei:
Eure Themen aus dem Crossdressing-Bereich gehören ins Fetisch-Forum und nicht hierher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 22:14

Problem Wohnort und auch Promifaktor
Glaube vor zwei Jahren wurden spitze, bunte Herrenschuhe (zwar nur klassischer Herrenabsatz) als Modeneuheit vorgestellt. In der Provinz, wo ich lebe, habe ich die aber nicht im Schuhladen gefunden. Und wenn man in der Provinz eine seriöse berufliche Stellung hat, erlaubt unsere Gesllschaft leider keine Modeexperimente.
Und damit wären wir auch beim Promifaktor:
Als Thommy Gottschalk "Wetten das" übernommen hat, wurde sich über sein Outfit (Cowboystiefel zum Anzug) aufgeredt, heute ist das normal, ja schon Markenzeichen. Aber leider ist nicht jeder Thommy Gottschalk und kann es sich leisten solange gegen den Strom zu schwimmen, bis der Strom zum ruhigen See wird.
Gruß Carnevalist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 11:49
In Antwort auf linos_12244806

Wenn wir so weitermachen, ...
... dann werden die Mods wohl bald in ihre Gesäßtasche greifen.

Ich bleibe dabei:
Eure Themen aus dem Crossdressing-Bereich gehören ins Fetisch-Forum und nicht hierher.

Das einzige
worauf die Mods hier reagieren können, sind Deine ständigen Vorurteile. Nein, ich schreibe nicht über Crossdressing, sonst wäre das das auch wenn Frauen über Hosen schreiben. Ich schreibe hier über Öffnung der Herrenmode.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 15:26
In Antwort auf hamnet_12272111

Das einzige
worauf die Mods hier reagieren können, sind Deine ständigen Vorurteile. Nein, ich schreibe nicht über Crossdressing, sonst wäre das das auch wenn Frauen über Hosen schreiben. Ich schreibe hier über Öffnung der Herrenmode.

Gruß
Jürgen

Du schreibst hier über die Öffnung der Herrenmode ...
... und zwar auch jeder Person, die Dich nicht danach gefragt hat.

Außerdem ist dieser Ort hier immer noch als Forum für Damenmode eingerichtet. Was Jürgen im Herbst trägt, gehört hier eigentlich nicht hin - auch dafür gibt es ein Unterforum mit dem Titel: Herrenmode.

Noch was:
Ich habe keine Vorurteile. Ich bin selbst Crossdresser und besitze mehr als 200 Paar Damenschuhe und -stiefel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 17:47

Mode,
hallo,
videohead hat es auf den punkt gebracht.
aber...
ich habe am anfang ganz einfache markttechnische fragen gestellt und erwarte einfach nur ernstgemeinte antworten.
stattdessen gleitet das hier schon wieder in peinliches gewäsch aus.
keine frau zickt so rum wenn es um männersachen geht . die ziehen es an, und es sieht vielfach schick aus.
kaum mischen die jungs mit geht es los mit ..laber laber laber...
vieleicht sollte man go feminin in go schick oder go your style umbenennen. die alten vorurteile bleiben die alten .leider
hauptmann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 1:20

Nun ist es aber auch genug
Der von mir kritisierte Beitrag des jürgenb ist inzwischen gelöscht worden. Damit besteht für mich akut kein Problem mehr, über das ich mich aufregen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 23:25
In Antwort auf linos_12244806

Nun ist es aber auch genug
Der von mir kritisierte Beitrag des jürgenb ist inzwischen gelöscht worden. Damit besteht für mich akut kein Problem mehr, über das ich mich aufregen möchte.

???
Gelöscht? Ich vermisse keinen Beitrag.

Aber egal, zurück zum Thema: Daß Du Dich als CD einer Illusion beraubt siehst, wenn andere sagen "Kleidung hat kein Geschlecht" kann ich sehr gut nachvollziehen - ist aber Dein Problem.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 0:04
In Antwort auf hamnet_12272111

???
Gelöscht? Ich vermisse keinen Beitrag.

Aber egal, zurück zum Thema: Daß Du Dich als CD einer Illusion beraubt siehst, wenn andere sagen "Kleidung hat kein Geschlecht" kann ich sehr gut nachvollziehen - ist aber Dein Problem.

Gruß
Jürgen

Müssen wir zurück in die Hippiezeit?
Habe in der vorgegangenen Diskussion so grob überflogen, wo hier der Streit liegt.
Tatsache ist wohl, das Stöckelabsätze erst nach der französischen Revolution zum weiblichen Attribut wurden, davor trugen sie auch Kaiser und Könige.
Bei der Absatzhöhe lasse ich ja noch über geschlechtsspezifische Zuweisung in unserer Zeit reden, bei vielen anderen Wandlungen in der Schuhmode nicht!
- Westernstiefel gibt es heute fast nur noch für Damen, dabei ist das ein wirklich männliches Schuhwerk
- Clogs sind von Form und Absatzhöhe in der klassischen Form Geschlechtsneutral, trotzdem fast nur noch für Damen zu erschwinglichen Preisen zu haben.
- gleiches gilt für offene Klapperletten
- Spitze Formen heute fast nur noch weiblich! Dabei entstand der Pantoffel aus spitzen orientalischen Halbschuhe mit runtergetretener Ferse (praktisch zum raschen An/Ausziehen bei den fünf Gebeten in der Mosche am Tag), die dort von Männern getragen wurden.
- Wenn man so will, tragen Toreros Ballerinas!
- Flamenco-Tänzer tragen auch Absätze, mit denen Otto-normal-Mann schief angeschaut würde.
Viel schlimmer ist aber, dass alles das was von 68 bis mindestens 78 für Männer tragbar, wenn nicht sogar normal, war, plötzlich rein weiblich sein soll und die Träger damit automatisch schwul!
Hier muss wohl eine Revolution her, leider lässt sich die in der Provinz schwerer starten als In Großstädten mit etablierter Schwulen- und Transvestitenszene, wo Mitläufer, die zu Mitstreitern werden könnten, nicht sofort der ortsüblichen Spießigkeit negativ ins Auge stechen.
Gruß Carnevalist

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 7:29
In Antwort auf hamnet_12272111

???
Gelöscht? Ich vermisse keinen Beitrag.

Aber egal, zurück zum Thema: Daß Du Dich als CD einer Illusion beraubt siehst, wenn andere sagen "Kleidung hat kein Geschlecht" kann ich sehr gut nachvollziehen - ist aber Dein Problem.

Gruß
Jürgen

Re: ???
"Kleidung hat kein Geschlecht"

Solch schlaue Weisheiten werden mich vielleicht dann beeindrucken, wenn "Ihr" mal zu mehr als 0,0 Prozent auf hohen Absätzen im Straßenbild der Städte auftaucht. Es ist wirklich schade, daß "Ihr" das nicht hinkriegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 9:49
In Antwort auf linos_12244806

Re: ???
"Kleidung hat kein Geschlecht"

Solch schlaue Weisheiten werden mich vielleicht dann beeindrucken, wenn "Ihr" mal zu mehr als 0,0 Prozent auf hohen Absätzen im Straßenbild der Städte auftaucht. Es ist wirklich schade, daß "Ihr" das nicht hinkriegt.

In städte
hi holinka,
komischerweise kann ich dir in dieser position nur recht geben. ich zb. laufe immer mit absätzen rum.mal hoch mal nicht. zu hause laufe ich nur barfuss. dieses verhalten finde ich völlig normal. bescheuert wirds nur, wenns umgedreht wäre.

es traut sich sicher nur keiner, und jedermannsache ist es ja nun auch nicht, mit 11 cm rumzulaufen ( als mann).
wobei ich mehr mit 7-10 cm dabei bin.
nicht reden .... machen.....
hauptmann

und genaugenommen,liegt die frauenquote bei absatzschuhen auch unter 10% von allen!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 23:02

Antwort
stimme für 1.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2008 um 6:24
In Antwort auf carnevalist

Müssen wir zurück in die Hippiezeit?
Habe in der vorgegangenen Diskussion so grob überflogen, wo hier der Streit liegt.
Tatsache ist wohl, das Stöckelabsätze erst nach der französischen Revolution zum weiblichen Attribut wurden, davor trugen sie auch Kaiser und Könige.
Bei der Absatzhöhe lasse ich ja noch über geschlechtsspezifische Zuweisung in unserer Zeit reden, bei vielen anderen Wandlungen in der Schuhmode nicht!
- Westernstiefel gibt es heute fast nur noch für Damen, dabei ist das ein wirklich männliches Schuhwerk
- Clogs sind von Form und Absatzhöhe in der klassischen Form Geschlechtsneutral, trotzdem fast nur noch für Damen zu erschwinglichen Preisen zu haben.
- gleiches gilt für offene Klapperletten
- Spitze Formen heute fast nur noch weiblich! Dabei entstand der Pantoffel aus spitzen orientalischen Halbschuhe mit runtergetretener Ferse (praktisch zum raschen An/Ausziehen bei den fünf Gebeten in der Mosche am Tag), die dort von Männern getragen wurden.
- Wenn man so will, tragen Toreros Ballerinas!
- Flamenco-Tänzer tragen auch Absätze, mit denen Otto-normal-Mann schief angeschaut würde.
Viel schlimmer ist aber, dass alles das was von 68 bis mindestens 78 für Männer tragbar, wenn nicht sogar normal, war, plötzlich rein weiblich sein soll und die Träger damit automatisch schwul!
Hier muss wohl eine Revolution her, leider lässt sich die in der Provinz schwerer starten als In Großstädten mit etablierter Schwulen- und Transvestitenszene, wo Mitläufer, die zu Mitstreitern werden könnten, nicht sofort der ortsüblichen Spießigkeit negativ ins Auge stechen.
Gruß Carnevalist

Verstehe die aufregung nicht....
wegen ein paar schuhe mit absatz,die ein mann tragen möchte.es sollte sich jeder mal im spiegel betrachten,und dann über andere urteilen.wohne in einer grossstadt und sehe täglich wie manche rumlaufen und sich dazu noch benehmen,für mich nicht der massstab dieses nachzuäffen.es interessiert mich wenig wie manche mich bewerten,wenn ich meine absatzschuhe trage.hab nen beitrag gelesen,dass männerschuhe mit höheren absatz auf den markt kommen.das geschäft lockt die schuhindustrie,glaube nicht,dass man sich das entgehen lässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 18:29

Meine Antwort:


ad 1:
Blockabsätze bis 4 cm oder
Cuban/Westernheels mit 5 bis 6 cm könnt ich mir bei Stiefletten oder Harness Boots oder auch Halbschuhe vorstellen ( hab alles schon einmal besessen - alles aus der Herrenabteilung ).
Stilettos eher nicht.

ad 2:
die oben erwähnten 6 cm ja, wenns sich nicht grad um Gewaltmärsche handelt. Die Freundin hat sich damals NICHT belustigt.

ad 3:
Einzigartig ? Vorreiter ? Ich trag was mir gefällt.

ad 4:
trifft nicht zu. So viele hab ich nicht gesehen.

ad 5:
mich interessiert der "Modekram" sicher nicht solang er nur "grauen Stil" ( =platte Quadratlatschen ) anbietet. Die Relikte aus den 80ern, die man zum Glück noch immer findet interessieren mich schon eher.

Gruß
Peter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 18:37
In Antwort auf torger_12244728

Verstehe die aufregung nicht....
wegen ein paar schuhe mit absatz,die ein mann tragen möchte.es sollte sich jeder mal im spiegel betrachten,und dann über andere urteilen.wohne in einer grossstadt und sehe täglich wie manche rumlaufen und sich dazu noch benehmen,für mich nicht der massstab dieses nachzuäffen.es interessiert mich wenig wie manche mich bewerten,wenn ich meine absatzschuhe trage.hab nen beitrag gelesen,dass männerschuhe mit höheren absatz auf den markt kommen.das geschäft lockt die schuhindustrie,glaube nicht,dass man sich das entgehen lässt!

Ich auch nicht wirklich ...
die diversen Westernboots und -stiefletten ( und "Csuka-Bock" und Milanos ... ) hab ich nie der Fetisch - Ecke zugeordnet und waren auch ganz regulär über die Männerabteilung zu beziehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2008 um 12:52

Herrenschuhe mit Absatz ja aber nicht zu hoch
1.
sollten schuhe mit absätze ( egal ob stiletto oder blockabsatz) in den herrenregalen der schuhläden stehen kaufen???

- Ja dann würden auch mehr Männer solche Schuhe kaufen nur wäre bei mir bei etwa 4 cm. Schluss was die Höhe anbelangt denn es gibt sehr viele Männer die Hemmungen haben in die Damen Abteilung zu gehen auch wenn dort Schuhe sind die ihnen gefallen

2.
würdet ihr sie auch im alltag tragen auch wenn eure freundin sich darüber anfangs belustigt???

- Ja ich mache das schon lange und eine Freundin von mir hat auch schon mal zu mir gesagt das ich schöne Schuhe anhabe also ich glaube nicht das sie sich über uns lustig machen, wir sollten nur mehr mut haben Frauen machen es ja auch mit den Herren Schuhen und welcher Mann lacht darüber?

3.
bist " DU " eher der typ, ich will ein vorreiter sein und bin einzigartig und trage sie, wenn es passt,
oder

- Nein ich will nicht unbedingt der Vorreiter sein aber es gibt noch nicht viele die es machen und da bleibt mir nicht übrig als ein Vorreiter zu sein aber ich wünsch mir das es bald mehr Männer gibt die diesen Trent mitmachen damit es normal wird was wir anziehen
Ich könnet wir auch gut vorstellen das die Schuh Läden die Damen und Herren Abteilungen Mischen (Herren- und Damenschuhe durcheinander stellen) und ich bin mir sicher das sehr viele Männer mit Damenschuhen aus den Geschäften gehen.

4. DU hast schon letztens 10 leute so gesehen und willst nun endlich auch welche tragen.

- Ich habe leider noch nicht viele gesehen aber ich mache es einfach damit die anderen mut bekommen und es auch machen

5. mich interessiert der modekram nicht und schwimme im herkömmlichen grauen modestiel mit??

- Mich Interessiert die Mode Schon deshalb trage ich alles was mir gefällt egal ob Damen oder Herren Mode und ich klaube es stört niemanden man braucht nur sehr viel mut am Anfang hat man sich erst mal überwunden ist das kein Problem mehr

Ich bin Glücklich wie ich bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club