Forum / Fashion & Trends

Habt ihr Erfahrungen mit großen Damenuhren?

16. Februar um 15:28 Letzte Antwort: 10:11

Hallihallo liebe Community,
Ich überlege gerade mir, nach längerer Pause, wieder eine klassische Armbanduhr zuzulegen. Sie darf auch ruhig in einem wertigeren Preissegment (bis 2000&euro sein, ich suche eher nach etwas Langfristigem.
Viele der Uhren die mir bislang vom Design her gefielen, haben teilweise recht groß ausgesehen und ich bin mir etwas unsicher, ob sie auch gut auf mein Handgelenk passen würden. In Geschäfte shoppen gehen möchte ich derzeit eigentlich nicht, weshalb ich mich eher online umsehe…

Daher, liebe Uhrenträgerinnen in diesem Forum, würde mich interessieren ob ihr eigentlich noch klassische Armbanduhren tragt und ob ihr dabei sehr auf die Größe achtet?
Hattet ihr schon einmal „größere“ Modelle (Das scheint ja der Trend der letzten Jahre zu sein&hellip oder tragt ihr lieber zierlichere Damenuhren?

Danke in jedem Fall und und Liebe Grüße

Mehr lesen

16. Februar um 17:35
In Antwort auf

Hallihallo liebe Community,
Ich überlege gerade mir, nach längerer Pause, wieder eine klassische Armbanduhr zuzulegen. Sie darf auch ruhig in einem wertigeren Preissegment (bis 2000&euro sein, ich suche eher nach etwas Langfristigem.
Viele der Uhren die mir bislang vom Design her gefielen, haben teilweise recht groß ausgesehen und ich bin mir etwas unsicher, ob sie auch gut auf mein Handgelenk passen würden. In Geschäfte shoppen gehen möchte ich derzeit eigentlich nicht, weshalb ich mich eher online umsehe…

Daher, liebe Uhrenträgerinnen in diesem Forum, würde mich interessieren ob ihr eigentlich noch klassische Armbanduhren tragt und ob ihr dabei sehr auf die Größe achtet?
Hattet ihr schon einmal „größere“ Modelle (Das scheint ja der Trend der letzten Jahre zu sein&hellip oder tragt ihr lieber zierlichere Damenuhren?

Danke in jedem Fall und und Liebe Grüße

Fahr mal nach Zürich in die City. Da wirst du fündig und auch noch gut beraten.

Gefällt mir

17. Februar um 13:15

Ich habe auch ein eher zierliches Handgelenk und finde große Uhren daran nicht so schön. Hab mir vor ein paaren eine von Rosefield gekauft, die trage ich heute noch. Die war allerdings mit Lederbändchen, du willst wahrscheinlich eine mit Edelstahl oder? Ich fand nur cool, dass man das Lederbändchen austauschen kann, und die Uhr somit zu jedem Outfit passt

Gefällt mir

18. Februar um 12:44
In Antwort auf

Fahr mal nach Zürich in die City. Da wirst du fündig und auch noch gut beraten.

Zürich ist leider ein bisschen weit weg von mir (wohne in der Nähe von Wien) und gerade auch aufgrund der Covid-Maßnahmen unerreichbar… 😉 Hast du da denn schon so gute Erfahrungen gemacht?
Glaub ich dir gerne, dass es da gute Fachgeschäfte gibt. 

Gefällt mir

18. Februar um 12:46
In Antwort auf

Ich habe auch ein eher zierliches Handgelenk und finde große Uhren daran nicht so schön. Hab mir vor ein paaren eine von Rosefield gekauft, die trage ich heute noch. Die war allerdings mit Lederbändchen, du willst wahrscheinlich eine mit Edelstahl oder? Ich fand nur cool, dass man das Lederbändchen austauschen kann, und die Uhr somit zu jedem Outfit passt

Danke für den Tipp, da schaue ich einmal rein.

Lederband oder Edelstahlband gefällt mir eigentlich beides gut, kommt finde ich immer auf das Gesamtbild an – und wie teuer/hochwertig die Uhr jeweils ist + Design oder Quarz/Automatik (gibt einfach so viel zu bedenken...)

Wechselst du dein Lederband dann öfter? Ist bei manchen Uhren ja eher schwierig und gibt nicht so viele Hersteller, wo man sich das Band aussuchen kann. 

Gefällt mir

18. Februar um 14:05
In Antwort auf

Zürich ist leider ein bisschen weit weg von mir (wohne in der Nähe von Wien) und gerade auch aufgrund der Covid-Maßnahmen unerreichbar… 😉 Hast du da denn schon so gute Erfahrungen gemacht?
Glaub ich dir gerne, dass es da gute Fachgeschäfte gibt. 

Ja, die haben riesige Auswahl und natürlich richtige schweizer Uhren.

Gefällt mir

18. Februar um 14:08
In Antwort auf

Zürich ist leider ein bisschen weit weg von mir (wohne in der Nähe von Wien) und gerade auch aufgrund der Covid-Maßnahmen unerreichbar… 😉 Hast du da denn schon so gute Erfahrungen gemacht?
Glaub ich dir gerne, dass es da gute Fachgeschäfte gibt. 

Wien ist doch nicht Tirol. Versuche doch die Einreise beruflich notwendig zu machen.

Gefällt mir

22. Februar um 10:55
In Antwort auf

Danke für den Tipp, da schaue ich einmal rein.

Lederband oder Edelstahlband gefällt mir eigentlich beides gut, kommt finde ich immer auf das Gesamtbild an – und wie teuer/hochwertig die Uhr jeweils ist + Design oder Quarz/Automatik (gibt einfach so viel zu bedenken...)

Wechselst du dein Lederband dann öfter? Ist bei manchen Uhren ja eher schwierig und gibt nicht so viele Hersteller, wo man sich das Band aussuchen kann. 

Also wie gesagt, bei der Marke klappt das mit dem wechseln des Armbands super. Ich trage meistens ein schwarzes, aber wenn es zum Outfit passt wechsel ich ab und zu und das geht ganz einfach mit zwei Klicks. Habe die Uhr jetzt 4-5 Jahre und das mit dem Wechseln klappt immer noch einwandfrei

Aber es muss dich halt vom Design ansprechen, sonst hilft das alles nicht.. Du hast ja geschrieben, bis 2000€ und ich meine die hat gerade mal 150€ gekostet. Also ich weiß nicht, ob es deinen Ansprüchen genügt

Gefällt mir

Gestern um 14:13
In Antwort auf

Hallihallo liebe Community,
Ich überlege gerade mir, nach längerer Pause, wieder eine klassische Armbanduhr zuzulegen. Sie darf auch ruhig in einem wertigeren Preissegment (bis 2000&euro sein, ich suche eher nach etwas Langfristigem.
Viele der Uhren die mir bislang vom Design her gefielen, haben teilweise recht groß ausgesehen und ich bin mir etwas unsicher, ob sie auch gut auf mein Handgelenk passen würden. In Geschäfte shoppen gehen möchte ich derzeit eigentlich nicht, weshalb ich mich eher online umsehe…

Daher, liebe Uhrenträgerinnen in diesem Forum, würde mich interessieren ob ihr eigentlich noch klassische Armbanduhren tragt und ob ihr dabei sehr auf die Größe achtet?
Hattet ihr schon einmal „größere“ Modelle (Das scheint ja der Trend der letzten Jahre zu sein&hellip oder tragt ihr lieber zierlichere Damenuhren?

Danke in jedem Fall und und Liebe Grüße

Heyy, also ich trage definitiv noch klassische Armbanduhren.  
Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber wir treffen im Alltag meiner Meinung nach auf so viel digitalen Nonsense und sind dauerhaft konfrontiert mit modernster Technologie (was an sich ja auch super ist und in vielen Hinsichten natürlich echt hilfreich), aber in der einen oder anderen Sache bin ich eben „altmodisch“ und mag es „vintage“, wenn man es so formulieren darf haha. Natürlich trage ich jetzt keine uralten Uhren, die schon voll abgenutzt sind und aus den Jugendzeiten von Oma und Opa stammen, aber man ist ja heute fast schon retro allein, wenn man normale Armbanduhren und keine Smartwatches trägt

Was die Größe angeht bin ich der Meinung, dass man tragen sollte, was einem gefällt. Es gibt hier kein richtig oder falsch. Ich zum Beispiel habe gefühlt von allem etwas: runde Uhren, quadratische Uhren, kleine Uhren und größere Modelle auch. Ab und an trage ich sogar die Uhr von Botta Design, die ich vor kurzem erst meinem Bruder zu Weihnachten geschenkt habe. Die ist vom Gehäuse her schon echt sehr groß, aber dadurch, dass sie flach anliegt super angenehm zu tragen. Muss aber natürlich jede für sich selbst ausprobieren!
 

Gefällt mir

Gestern um 21:13

Meine Armbanduhr trage ich nicht mehr oft, weil ich so gut wie immer mein Smartphone dabei habe und dann darauf schaue.  Vielleicht noch zwischen 1 und 3 mal im Monat.  Ist eigentlich schade, weil eine Armbanduhr ja auch ein wirklich schönes Accessoire sein kann.  Wenn ich sie trage, dann vor allem, weil sie mir sehr gut gefällt, nicht weil ich sonst die Uhrzeit nicht hätte.

Und weil es mir einfach um die Schönheit geht, ist es auch eine sehr kleine, runde Uhr (Außenmaße etwa wie 10-Cent-Münze), analog, zwei Zeiger, weißes "Ziffern"-Blatt aber ohne Ziffern, sondern nur kleine Punkte, Gehäuse gold, ganz klein und minimalistisch mit einem weißen Lederarmband.  Das passt sehr schön zu anderem Schmuck wie Armbändern oder Fingerringen.  Habe ich seit über 10 Jahren und gefällt mir immer noch sehr gut.  Preislich lag die aber beim einem Zehntel Deines Preisrahmens (und war ein Geschenk).

Eine zweite in rot, etwas eckiger und größer, habe ich auch noch, trage ich noch seltener.

Große Uhren, d.h. für mich schon größer als etwa 2-Euro-Münze, mag ich nicht so.

LG Julia

Gefällt mir

10:11

Also ich muss leider sagen, dass ich mit allzu großen Armbanduhren auch nicht zurecht komme. Mich stört es, wenn das Ziffernblatt und das ganze Uhrengehäuse zu groß ist. Ich fühle mich dann immer, als ob ich einen Klotz am Arm hätte. Deswegen mach ich nur wirklich kleine und zierlichere Armbanduhren.

Gefällt mir