Home / Forum / Fashion & Trends / Große Schuhgröße

Große Schuhgröße

4. April 2013 um 21:55

Hallo zusammen,

Mit 171 bin ich Größenmäßig wohl kein Riese, habe aber
leider von Haus aus relativ große Füße (43 - 43,5).

Nun habe ich schon viel im Internet gesucht. Bei einschlägigen Seiten ist in Sachen "schöne Schuhe" (Stiefel, Pumps, Sandaletten) meist schon bei 42 schluss.
Alles darüber scheint... ehm... naja, für ein gewisses Klientel ausgelegt zu sein und ist daher doch eher nicht für den Alltag zu gebrauchen - wenn ihr wisst, was ich meine

Daher mal ganz plump gefragt:
Wo findet ihr Schuhe in größeren Größen, die nicht gleich nach Bordsteinschwalbe aussehen und auch nicht gleich 250 Euro aufwärts kosten?

Speziell Schuhe mit Absatz scheinen hier problematisch zu sein, da es dann eben gleich 15-20 cm sind

Mehr lesen

5. April 2013 um 19:57

Deichmann oder humanic
Hu Du
schau doch mal bei humanic oder deichmann im internet. Die haben eine sehr grosse Schuhauswahl bis teilweise Grösse 44 oder sogar 45.
Humanic hat dabei auch richtig hochwertige dabei von Högl oder Moda di Fausto.
Der Vorteil ist auch, dass Du sogar suchen kannst in welcher Filiale Du die Schuhe in deiner Wunschgrösse bekommst.

Also Viel Spass beim stöbern und kaufen.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 22:05

EBay
chau mal bei eBay rein, da bekommst du immer günstige Schuhe und Stiefel in großen Größen. nd schau auch mal bei eBay.com im amerikanischen Teil. Wenn du Hilfe brauchst, schreib mich an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 22:06

EBay
Schau mal bei eBay rein, da bekommst du immer günstige Schuhe und Stiefel in großen Größen. nd schau auch mal bei eBay.com im amerikanischen Teil. Wenn du Hilfe brauchst, schreib mich an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2013 um 11:19

Schmarrn
Ein süßes Mädel hier im Forum hat mich auf die Idee gebracht. Ich habe als Mann Schuhgröße 43 und nun habe ich mir schon ein paar gute Schuhe in Größe 40 gekauft und trage die zum Teil auch den ganzen Tag. Kann nicht sagen, daß es großartig unbequem ist, daher: bevor Du Dich nach Riesenlatschen umschaust und hinterher auch noch darin herumrutscht (Dir die Ferse aufschscheuerst o.ä.), kauf Dir einfach mal ein Paar in Größe 40 und probiere sie aus. Sollte halt vom Material gut sein und sich auf Dauer dem Fuß anpassen (sonst: wenn sich der Fuß anpassen muß, kanns schmerzhaft werden ).
Und besser aussehen tuts sowieso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 9:11
In Antwort auf ritterohnefurchtundadel

Schmarrn
Ein süßes Mädel hier im Forum hat mich auf die Idee gebracht. Ich habe als Mann Schuhgröße 43 und nun habe ich mir schon ein paar gute Schuhe in Größe 40 gekauft und trage die zum Teil auch den ganzen Tag. Kann nicht sagen, daß es großartig unbequem ist, daher: bevor Du Dich nach Riesenlatschen umschaust und hinterher auch noch darin herumrutscht (Dir die Ferse aufschscheuerst o.ä.), kauf Dir einfach mal ein Paar in Größe 40 und probiere sie aus. Sollte halt vom Material gut sein und sich auf Dauer dem Fuß anpassen (sonst: wenn sich der Fuß anpassen muß, kanns schmerzhaft werden ).
Und besser aussehen tuts sowieso

Immer wieder der gleiche Schmarrn
Was soll eigentlich der Blödsinn, Frauen mit großen Füßen immer wieder einzureden, sie sollten (viel) zu kleine Schuhe tragen?
Wenn die LiebhaberInnen (viel) zu kleiner Schuhe sich dagegen verwähren, von (Hobby)Orthopäden über mögliche Gesundheitsrisiken dieses Verhaltens aufgeklärt zu werden, sollten sie selbst es auch respektieren, dass es Frauen mit (sehr) großen Füßen gibt, die nicht vorhaben im Selbstversuch zu testen, ob orthopädische Bedenken richtig oder Panikmache sind bzw. Fußschmerzen vermeiden möchten und ihren (sehr) großen Füßen passende und trotzdem einigermaßen schicke Schuhe gönnen möchten!!!
Ich persönlich (männlich, SG 42-43, eher schmaler Fuß) habe auch Schuhe SG 40 (z.T. aus Neugier gekauft, um nachzuprüfen ob es tatsächlich so unproblematisch ist, wie von den zwei populärsten Zu-klein-Schuhträgerinnen im Forum immer behauptet).
Ich habe unterschiedliche Erfahrungen gemacht:
Manche Schuhe mit SG 40 sind so höllisch eng, dass ich es in Abhängigkeit davon, ob ich viel laufe oder überwiegend sitze, nach 2 max. 6h nicht mehr aushalte, weil die Schuhe krass eng sind und die Füße höllisch schmerzen, kann mir eigentlich nicht vorstellen dass die sich zu bequemen Schuhen einlaufen lassen, ohne dass sich meine Zehen dauerhaft verbiegen müssen. Oder habe ich hier das Pech, das diese Schuhe kleiner ausfallen und eigentlich 39 drin stehen müsste?
Andere Schuhe mit ausgezeichneter SG 40 sind dagegen überraschend bequem. Gefühlt maximal 1 Nr. zu klein, weil sie weder höllisch drücken, noch ich das Gefühl habe, dass meine Zehen zusammen gematscht werden; selbst wenn ich damit den ganzen Tag Pflaster treten müsste, hätte ich keine Veranlassung, Bequemschuhe als Ersatz mitzunehmen.(Ich spüre halt nur, dass ich vorne etwas anstoße) Woran könnte das liegen?
-fallen die einfach größer aus?
-liegt es am weichen Obermaterial?
-liegt es am Schnitt (schmal bis spitz zulaufend und deshalb länger)?
-Kombi aus allem?

Als Fazit aus meinen Erfahrungen mit Schuhen SG 40 würde ich jeder Frau mit (extrem) großen Füßen raten, keine Angst vor der Anprobe vermeintlich viel zu kleiner Schuhe zu haben. Vielleicht passen sie mit viel Glück doch fast, oder sind für bestimmte Anlässe zumindest (er)tragbar. Wenns nicht geht (wer es nicht herausfordern will, merkt es ja schon beim (Nicht)Reinkommen) kann man sie ja immer noch stehen lassen.

P.S.: Was halten eigentlich Frauen mit sehr großen Füßen davon, dass viele ursprünglich unisex Schuhe (Sabots, Clogs, (Holz)Pantoletten, Mokkassins, Westernboots, etc.) in Farbe, Schnitt und Absatz immer weiblicher werden bzw. es klare Einteilungen in m/w gibt? Im Übergangsbereich (SG 40-42) hat Männern mit schmalem Fuß das Damenmodell vielleicht gepasst und er musste nicht mit zu kurzem Herrenmodell experimentieren, umgekehrt konnte Frau mit großem Fuß in der Herrenabteilung fündig werden, ohne dass man es sah. Heute fällt auf wenn Mann/Frau fremdgeht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 13:59
In Antwort auf carnevalist

Immer wieder der gleiche Schmarrn
Was soll eigentlich der Blödsinn, Frauen mit großen Füßen immer wieder einzureden, sie sollten (viel) zu kleine Schuhe tragen?
Wenn die LiebhaberInnen (viel) zu kleiner Schuhe sich dagegen verwähren, von (Hobby)Orthopäden über mögliche Gesundheitsrisiken dieses Verhaltens aufgeklärt zu werden, sollten sie selbst es auch respektieren, dass es Frauen mit (sehr) großen Füßen gibt, die nicht vorhaben im Selbstversuch zu testen, ob orthopädische Bedenken richtig oder Panikmache sind bzw. Fußschmerzen vermeiden möchten und ihren (sehr) großen Füßen passende und trotzdem einigermaßen schicke Schuhe gönnen möchten!!!
Ich persönlich (männlich, SG 42-43, eher schmaler Fuß) habe auch Schuhe SG 40 (z.T. aus Neugier gekauft, um nachzuprüfen ob es tatsächlich so unproblematisch ist, wie von den zwei populärsten Zu-klein-Schuhträgerinnen im Forum immer behauptet).
Ich habe unterschiedliche Erfahrungen gemacht:
Manche Schuhe mit SG 40 sind so höllisch eng, dass ich es in Abhängigkeit davon, ob ich viel laufe oder überwiegend sitze, nach 2 max. 6h nicht mehr aushalte, weil die Schuhe krass eng sind und die Füße höllisch schmerzen, kann mir eigentlich nicht vorstellen dass die sich zu bequemen Schuhen einlaufen lassen, ohne dass sich meine Zehen dauerhaft verbiegen müssen. Oder habe ich hier das Pech, das diese Schuhe kleiner ausfallen und eigentlich 39 drin stehen müsste?
Andere Schuhe mit ausgezeichneter SG 40 sind dagegen überraschend bequem. Gefühlt maximal 1 Nr. zu klein, weil sie weder höllisch drücken, noch ich das Gefühl habe, dass meine Zehen zusammen gematscht werden; selbst wenn ich damit den ganzen Tag Pflaster treten müsste, hätte ich keine Veranlassung, Bequemschuhe als Ersatz mitzunehmen.(Ich spüre halt nur, dass ich vorne etwas anstoße) Woran könnte das liegen?
-fallen die einfach größer aus?
-liegt es am weichen Obermaterial?
-liegt es am Schnitt (schmal bis spitz zulaufend und deshalb länger)?
-Kombi aus allem?

Als Fazit aus meinen Erfahrungen mit Schuhen SG 40 würde ich jeder Frau mit (extrem) großen Füßen raten, keine Angst vor der Anprobe vermeintlich viel zu kleiner Schuhe zu haben. Vielleicht passen sie mit viel Glück doch fast, oder sind für bestimmte Anlässe zumindest (er)tragbar. Wenns nicht geht (wer es nicht herausfordern will, merkt es ja schon beim (Nicht)Reinkommen) kann man sie ja immer noch stehen lassen.

P.S.: Was halten eigentlich Frauen mit sehr großen Füßen davon, dass viele ursprünglich unisex Schuhe (Sabots, Clogs, (Holz)Pantoletten, Mokkassins, Westernboots, etc.) in Farbe, Schnitt und Absatz immer weiblicher werden bzw. es klare Einteilungen in m/w gibt? Im Übergangsbereich (SG 40-42) hat Männern mit schmalem Fuß das Damenmodell vielleicht gepasst und er musste nicht mit zu kurzem Herrenmodell experimentieren, umgekehrt konnte Frau mit großem Fuß in der Herrenabteilung fündig werden, ohne dass man es sah. Heute fällt auf wenn Mann/Frau fremdgeht!!!

Teilnehmer mit Anwandlungen soll es hier geben
Aber ich antworte Dir mal auf den sachlichen Teil, da will ich mal nicht so sein.
Die Fußgröße ist bei uns wohl ähnlich, aber im Gegensatz zu Dir MAG ich es, wenn die Schuhe eng sitzen. Jeder Hersteller verwendet andere Leisten, so habe ich auch mal in Größe 41 das Gefühl, die sind einfach zu kurz. Andere Leistenformen finde ich sogar bei Größe 39 noch angenehm. Leider gibt es die wenigsten Männerschuhe (die elegante Variante, nicht die "Waldbrandaustreter" ) in Größen unter 40, nur einige Italienische. Und "Maßschuhe" in Größe 38 oder 39 gibts ja keine, weil mein Maß eben 42-43 ist - ist halt komplex, hm?
Die meisten Frauen hier im Forum jammern, weil sie für Ihre Riesenfüße keine passenden Schuhe mehr finden - und dann habe ich so ein Problem, daß ich keine Männerschuhe in kleinen Größen finde.
So muß halt jeder für sich seine Lösung finden. Aber wenn es hier Mädels gibt, die gerne kleinere Schuhe tragen, dann wäre ich der letzte, der sich darüber aufregen würde - soll doch jeder glücklich werden.

Übrigens habe ich noch Buffalo-Budapester (schwarz) in Größe 37 - findest Du, die sähen vielleicht zu weiblich aus???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen