Home / Forum / Fashion & Trends / Gedanken zum Ende einer Strumpfhose

Gedanken zum Ende einer Strumpfhose

1. Juli 2008 um 22:17

Hallo ihr Frauen und Mädels,

Viele von Euch tragen Strumpfhosen, manche täglich, andere nicht ganz so oft, aber ich denke wohl, daß jede Frau die eine anzieht, das doch nicht ungern macht. Vielleicht tragt Ihr sie weil es schick aussieht oder weil es in der kühlern Jahreszeit wärmer ist, oder vielleicht einfach nur weil es halt ein tolles Gefühl ist.

Und dann kommt dann mal der Tag da entscheidet Ihr, daß eine (oder mehrere) Strumpfhosen ausgedient haben. Weil sie kaputt sind, verfärbt, verfuselt, ausgeleiert, zu klein/groß oder einfach weil Ihr zu viele habt. Dann wandern sie wohl meistens in den Müll, oder? Zusammen mit fauligem Gemüse, Babywindeln, Kaffesatz, dem Inhalt des Katzenklos, und vielen anderen ekligen Sachen warten die Strumpfhosen, die mal angenehm Eure Haut umschmiegt haben nun auf ihre entgültige Vernichtung. Muß das Ende denn wirklich so grausam sein? Hat der edle Stoff, der vorher Eure Beine bedeckt hat und diese vielleicht auch unterm Rock sexy aussehen lies nicht ein besseres Ende verdient?

Nun gibt es viele Mitbürger die sehr gerne Euren ausgedienten Strumpfhosen ein 2. Leben geben würden. Natürlich könnte man sich auch neue Strumpfhosen kaufen (ist heute selbst für den schüchternsten kein Problem mehr dank online-shops), aber ich sage Euch es ist einfach viel aufregender wenn man weiß, daß genau diese Teil das man da anzieht zuvor schon von einer Frau getragen wurde, besonders wenn es danach nicht mehr gereinigt wurde.

Viele Frauen denken das könne man doch nicht machen und das wäre zu persönlich. Ich hab auch schon öfter gehört daß Strumpfhosen Jugendliche verderben können. - So ein Blödsinn. Ob es persönlich ist hängt nur von Euch ab: Wenn Ihr dem Abnehmer, dem Ihr eure alten Strumpfhosen überläßt nichts von Euch erzählt, wird der in seiner Phantasie sein eigenes Bild von der Vorbesitzerin haben, und das hat dann mit Sicherheit gar nichts mit Euch zu tun.

Ich hoffe, daß es hier die eine oder ander Frau gibt, die mal darüber nachdenkt, bevor sie die nächsten Stumpfhosen in die Müllhölle schickt.

Vielen Dank und liebe Grüße
Misternike

PS:

Ich selber stehe besonders auf blickdichte Strumpfhosen in schwarz, dunkelblau, oder bunten Faben. Sie sollten mindesten 60 Den haben, oder mit Baumwolle gemischt sein und natürlich ungereinigt sein. Am liebsten schon streng riechen, und dann ist es auch egal wenn sie Löcher haben.
Mir ist es ganz gleich wer die Trägerin war, und wie sie aussieht, mir geht es nur um die Strumpfhosen.

Hängt einen Sack neben Euren Wäschekorb, und wenn eine Strumpfhose kaputt geht, nicht waschen oder wegwerfen, sondern in diesen Sack stecken. Und wenn er voll ist könnt Ihr ihn z.B. an mich verkaufen

Mehr lesen

8. Juli 2008 um 13:56

Interessante Ansicht
Ist irgendwie schon was dran, stimme teilweise zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 13:45

Da ich
zu jeder Jahreszeit Strumpfhosen trage, vor allem im Sommer dünne Sommerstrumpfhosen,
kommt es da schon manchmal vor, dass einige Strumpfhosen bereits nach dem 1. Tragen kaputt werden.

Ich schmeiss die dann immer weg, denn immerhin ziehe ich dann keine Strumpfhosen mehr an, die Laufmaschen haben. Und eine weitere Verwendung haben sie bei mir auch nicht mehr.

Dann im Herbst und Winter, wenn ich auf gemusterte, blickdichte oder Strickstrumpfhosen umsteige, trage ich sie öfter, weil sie nicht so schnell kaputt gehen. Kommt immer auf das Material oder auf die Stärke an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen