Home / Forum / Fashion & Trends / Gebraucht Kleidung und Schuhe, Kleiderkreisel usw. ist das eine Alternative für euch ?

Gebraucht Kleidung und Schuhe, Kleiderkreisel usw. ist das eine Alternative für euch ?

2. Dezember 2016 um 13:37

Neulich hatten wir das Gesprächsthema im Büro getragene Kleidung od Schuhe. Für die meisten meiner Kolleginnen ist das kaum eine alternative, hab auch mit meinen Freundinen darüber gesprochen und bis auf eine, die sehr viel Wert auf Ökologie und nachhaltigkeit setzt ist das auch keine alternative für die,
Da ich auch sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und auch das ausnützen von Resourcen lege, sowie auch überzeugt bin das bei uns vielzuviel verschwendet und auch unötig produziert wird ist es für mich eine alternative.
Mittlerweile gibt es  ja durchaus super Seiten wie Kleiderkreisel, ebayKleinanzeigen usw. auf denen man neue od neuwertige Sachen zu günstigen Preisen bekommt.

Wenn ich so nachdenke, weiß ich gar nicht mehr wann ich das letze mal in einem H&..., C&..., war um mir Kleidung zu kaufen, natürlich Unterwäsche kaufe ich neu.
Vorallem spielt für mich das Thema Qualität eine große Rolle, wenn ich zb ein fast neues paar Buffalo Stiefel für 40 € bei Kleiderkreisel kaufe warum sollt ich mir dann neue um 200€ od so kaufen, generell versteh ich auch nicht warum ich mir etwas neu kaufe und dann gar nicht trage. Klar ein jeder hat modische Fehlgriffe aber dann zieh ich die halt zuhause bei der Gartenarbeit od so an.zb vor ca 3 Monaten hatte ich mir Sneaker Wedges gekauft ohne sie aber in Natur zu sehn, die Farbe war dann total anders als erwartet aber ich habe sie dann einfach für Renovierungsarbeiten od beim Einkaufen angezogen, jetzt sind sie eh fertig und kommen in den Müll weil die Sohlen durch sind. Eine Freundin von mistet alle halben Jahre ihren Kleiderschrank aus, viele Sachen davon sind kaum getragen,keine alten Sachen sondern alles topmodern.

Mich würde eure Meinung interessieren, kauft ihr selber auch bei Kleiderkreisel od tauscht ihr usw.

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers