Home / Forum / Fashion & Trends / Feminine Männerkleidung

Feminine Männerkleidung

23. Oktober 2008 um 15:48

Meine Freundin löchert mich nun schon einige Zeit, dass ich mich doch femininer anziehen soll. Ich weiß nur nicht wie. Ich bin nur 1,70 m groß und wiege 59 kg. Für einen Mann wohl eher etwas schmächtig.

lg soenke

Mehr lesen

23. Oktober 2008 um 15:54

Feminiie männerkleidung
na,dann trage doch frauenkleidung,wenn du nix passendes findest,mach ihr doch mal den vorschlag.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 19:53

Ich beneide Dich um Deine aufgeschlossene Freundin!
Deshalb Glückwunsch! So langsam haben wohl die Frauen auch gemerkt, dass es nur Business- oder Schlabberlook gibt, und wollen der Uniformität nicht länger zussehen. Deine Freundin hat die Zeichen der Zeit erkannt Falls Du Dich fragst, warum sie das gerne möchte - nun ganz einfach: Wenn sie mit Dir unter die Leute geht, legt sie wert darauf, dass der Partner an der Seite Stil und modischen Geschmack hat. Also weit entfernt von dem üblichen Look.
Du bist also eher schmächtig; dann stehen Dir grössentechnisch gesehen alle Möglichkeiten offen, Dich der Damengarderobe zu bedienen. Und deshalb muss es ja nicht wirklich feminin aussehen. Absatzschuhe, eine neutrale Damenjeans, evtl Ballerinas im Turnschuhstyle, taillierte Hemden - und Du brauchst Dich darin noch nicht mal zu fürchten, dass man Dich als Tunte wahrnimmt.
Ich bin selbst dabei, meinen Stil zu entwickeln, wenn ich soweit bin, stell ich mal auch einige Bilder von mir als modische Anregung ins Album.

Nur zu, zeig, dass Du genug Arsch in der Hose hast, dem Einheitslook den Kampf anzusagen. Ich wollt, meine Frau wär so aufgeschlossen wie Deine Freundin.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 20:51

Mal angenommen ...
... Du bist kein Fake, dann wäre meine erste Frage zu ergründen was sie konkret will? Spontan fallen mir als Möglichkeiten ein:
- ihr ist Dein Outfit zu langweilig
- sie findet Dein Outfit nicht zu Deinem Typ passend
- sie will Dich umgestalten

Sicher gibt es noch ein paar mehr Varianten, die mir aber im Moment nicht einfallen. Bei den ersten beiden Varianten würde ich mitspielen, sie fragen was ihr gefallen würde und mit ihr shoppen gehen. Aber umgestalten ließe ich mich nicht. Ich bin keine Barbie-Puppe.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 13:15

Danke schön
Vielen Dank für eure Mühe. Ich wollte mal einen Bericht abgeben was sich nun getan hat. Also während ich das hier schreiben habe ich eine Strumpfhose und darüber Overkneestrümpfe mit Ringeln an. Darüber trage ich einen Jeansminirock. Oben trage ich ein schwarzes Top mit 3/4 Arm und eine Weste mit sonem Lochmuster. Meine Freundin wünscht sich also ein sehr weibliches aussehen. Ich gehe gleich zu einer Freundin, die mir die Fingernägel lackieren will. Ich verwandel mich also langsam in einen femininen Mann. Das schmincken habe ich auch schon versucht.

lg soenke

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 12:49

Antwort
Hallo tom! Ich will mal versuchen deine Fragen zu beantworten. Also anfangs habe ich das gemacht weil meine Freundin mich gebeten hat es mal zu versuchen. Jetzt habe ich Spaß daran mich zu stylen und probiere gerne etwas aus. Ich habe mir zum Beispiel gerade die Fingernägel machen lassen und muß damit erstmal lernen zu tippen. Auch Ohrlöcher habe ich mir stechen lassen. Ich liebe ja große Ohrringe bei den Mädels und jetzt kann ich sie sogar selber tragen.
Da das Umfeld positiv auf mein äusseres reagiert fühle ich mich recht wohl in den Klamotten. Ob das ein Dauerzustand wird weiß ich noch nicht, aber zur Zeit sehe ich noch keinen Grund damit wieder auf zuhören.
Arbeit habe zur Zeit leider nicht. Hätte ich auch garkeine Zeit für. Aber ich kann vielleicht ab Dezember im Salon von meiner Freundin als

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 7:32
In Antwort auf masuyo_12836598

Antwort
Hallo tom! Ich will mal versuchen deine Fragen zu beantworten. Also anfangs habe ich das gemacht weil meine Freundin mich gebeten hat es mal zu versuchen. Jetzt habe ich Spaß daran mich zu stylen und probiere gerne etwas aus. Ich habe mir zum Beispiel gerade die Fingernägel machen lassen und muß damit erstmal lernen zu tippen. Auch Ohrlöcher habe ich mir stechen lassen. Ich liebe ja große Ohrringe bei den Mädels und jetzt kann ich sie sogar selber tragen.
Da das Umfeld positiv auf mein äusseres reagiert fühle ich mich recht wohl in den Klamotten. Ob das ein Dauerzustand wird weiß ich noch nicht, aber zur Zeit sehe ich noch keinen Grund damit wieder auf zuhören.
Arbeit habe zur Zeit leider nicht. Hätte ich auch garkeine Zeit für. Aber ich kann vielleicht ab Dezember im Salon von meiner Freundin als

Re: Antwort
Ist der letzte Satz jetzt etwa voll in die Hose gegangen?

Das kommt davon, wenn man hier den Leuten die Hucke vollkrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 17:22
In Antwort auf linos_12244806

Re: Antwort
Ist der letzte Satz jetzt etwa voll in die Hose gegangen?

Das kommt davon, wenn man hier den Leuten die Hucke vollkrückt!

Das findest Du wohl cool....
.....wenn Du mal wieder einen Deiner sinnfreien Kommentare abgeben musstest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 18:29

Nur Mut...
Mir gehts sehr ähnlich. Ich bin auch "nur" 1,70m groß und wiege mit 56 kg noch weniger (Obwohl ich super gerne und auch viel esse. Zum Glück kann ich das ).
Meine Freundin brachte mich auch dazu, femiinere Kleidung auszuprobieren. Um genau zu sein nahm sie mich mit in die Damenabteilung und ich probierte dort die ersten Sachen an. Mittlerweile kaufe ich fast nur noch Kleidung für Frauen ein und Frage in Läden auch Verkäuferinnen, was sie mir zum Beispiel für Jeans empfehlen würde. Denn mit Hosenweite 27 findet man bei Männern wirklich nichts. Da ich auch schmale Schultern haben, siehts bei Oberteilen nicht besser aus. Aber mit meiner Freundin einkaufen zu gehen, war eine riesen Hilfe. Mittlerweile probiere ich Jacken und ähnliches auch einfach so in der Damenabteilung vor Spiegeln an. Manchmal schauen Frauen dann etwas erstaunt, sagen aber manchmal sogar, das einem das steht.
Also nur Mut und ausprobieren. Ich kann Elke in ihren Tipps nur zustimmen. Genaus so kaufe ich auch ein.
Und falls es mal jemandem auffällt, dass man Frauenkleidung trägt, who cares? Ist doch egal. Wenns dir und deiner Freundin gefällt, ists doch super.

LG
Asta

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2008 um 18:33
In Antwort auf masuyo_12836598

Antwort
Hallo tom! Ich will mal versuchen deine Fragen zu beantworten. Also anfangs habe ich das gemacht weil meine Freundin mich gebeten hat es mal zu versuchen. Jetzt habe ich Spaß daran mich zu stylen und probiere gerne etwas aus. Ich habe mir zum Beispiel gerade die Fingernägel machen lassen und muß damit erstmal lernen zu tippen. Auch Ohrlöcher habe ich mir stechen lassen. Ich liebe ja große Ohrringe bei den Mädels und jetzt kann ich sie sogar selber tragen.
Da das Umfeld positiv auf mein äusseres reagiert fühle ich mich recht wohl in den Klamotten. Ob das ein Dauerzustand wird weiß ich noch nicht, aber zur Zeit sehe ich noch keinen Grund damit wieder auf zuhören.
Arbeit habe zur Zeit leider nicht. Hätte ich auch garkeine Zeit für. Aber ich kann vielleicht ab Dezember im Salon von meiner Freundin als

Ganz so ...
Ganz so weit gehts bei mir nicht, ich gebe mich dann eher androgyn. Aber wenn es die gefällt, perfekt.

LG
Asta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2008 um 11:53
In Antwort auf layton_11908938

Nur Mut...
Mir gehts sehr ähnlich. Ich bin auch "nur" 1,70m groß und wiege mit 56 kg noch weniger (Obwohl ich super gerne und auch viel esse. Zum Glück kann ich das ).
Meine Freundin brachte mich auch dazu, femiinere Kleidung auszuprobieren. Um genau zu sein nahm sie mich mit in die Damenabteilung und ich probierte dort die ersten Sachen an. Mittlerweile kaufe ich fast nur noch Kleidung für Frauen ein und Frage in Läden auch Verkäuferinnen, was sie mir zum Beispiel für Jeans empfehlen würde. Denn mit Hosenweite 27 findet man bei Männern wirklich nichts. Da ich auch schmale Schultern haben, siehts bei Oberteilen nicht besser aus. Aber mit meiner Freundin einkaufen zu gehen, war eine riesen Hilfe. Mittlerweile probiere ich Jacken und ähnliches auch einfach so in der Damenabteilung vor Spiegeln an. Manchmal schauen Frauen dann etwas erstaunt, sagen aber manchmal sogar, das einem das steht.
Also nur Mut und ausprobieren. Ich kann Elke in ihren Tipps nur zustimmen. Genaus so kaufe ich auch ein.
Und falls es mal jemandem auffällt, dass man Frauenkleidung trägt, who cares? Ist doch egal. Wenns dir und deiner Freundin gefällt, ists doch super.

LG
Asta

Kann in allen Punkten nur zustimmen....
...und es freut mich immer wieder, zu sehen, wenn Frauen dem gegenüber ganz offen stehen, wenn der Mann seinen Blick zur Damenabteilung richtet. Denn seien wir mal ehrlich: Wo gibts denn wirklich tolle Kleidung für Männer, die einen sehr zierlichen Körperbau haben? Jedesmal, wenn ich durch die Geschäfte gehe, kommt mir der Eindruck rüber, als müsse Männerkleidung immer sackartig geschnitten sein...
Mein Bruder ist selbst nur 1,65m, für ihn ist Klamottenkauf eine einzige Katastrophe.
Da bietet sich doch Damenkleidung doch geradezu ann, denn erstens findet man eher die passenden Grössen, und zweitens dann die enorme Auswahl! Wenn man die Kleidung geschickt kombiniert, wird man in Damenkleidung selbst von weitem immer noch als Mann wahrgenommen

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 14:19
In Antwort auf linos_12244806

Re: Antwort
Ist der letzte Satz jetzt etwa voll in die Hose gegangen?

Das kommt davon, wenn man hier den Leuten die Hucke vollkrückt!

Trotzdem
Hallo holinka!
Auch wenn ich deine Bemerkung nicht wirklich geistreich finde, will ich antworten.
Stimmt bei meinem letzten Satz fehlt der Rest. Ich fange am 1.12. im Salon in dem auch meine Freundin arbeitet als "Mädchen für alles" an. Also Kaffee kochen, Termine machen Haare waschen und die Wäsche auch. Ich werde dort als Frau arbeiten. Mal sehen wie das so läuft. Ich bin ja froh überhaupt wieder arbeit zu haben.
lg soenke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2010 um 11:02

So gings weiter
Der beginn dieser entwicklung liegt nun ca. 1,5 jahre zurück. ich wolltw mal erzählen wie das weiter gegangen ist. ich habe mich also äußerlich in eine frau verwandelt. ich habe das freiwillig gemacht, auch wenn meine freundin mich dabei schon etwas "angetrieben" hat. vor ca. 1 jahr hat sie mir dann endlich den grund für ihre idee gesagt. sie sagte sie sei lesbisch und würde mich als mensch lieben. sie braucht aber das weibliche äußere. da ich sie auch liebe und mich in der kleidung echt wohlfühle bin ich bereit das ihr zu liebe zu machen. sie sagt, sie hat sich damals in mich verliebt weil ich auch in männerkleidung eine feminine ausstrahlung hätte. weil das hier ja das modeforum ist schreibe auch nochmal was ich zur zeit trage. eigentlich kleide ich mich nicht anders als andere frauen auch. im salon trage ich meistens flache schuhe leggins jeansmini shirt und bluse. in der freizeit auch kleider. lg soenke/swantje

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2010 um 17:50

Meinung
Was hat es mit Deiner Figur zu tun? Trag doch einfach was Du willst. Suchst Du einen Rat wie Du Dich weiblich kleiden kannst, dann guck Dir mal einen ganzen Kerl an, der nicht schwul ist, sich aber dennoch absolut geil anziehen kann.


Hier die Adresse von dem Blog
http://tinyurl.com/2uheac7

Ansonsten rate ich Dir lass Dir von Deiner doch nicht vorschreiben was Du anziehen sollst.
T-Shirt an Männern ist immer sexy, unabhängig von Deiner Figur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2015 um 13:19

Was Mürdest du hierzu sagen?
Was würdest du dazu sagen ist das männlich oder eher weiblich

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Heels zum Selbstausdrucken
Von: loup_12496071
neu
24. Januar 2015 um 20:42
Frauen für TV-Umstyling gesucht!
Von: cinaed_12930039
neu
22. Januar 2015 um 10:25

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen