Home / Forum / Fashion & Trends / Erwischt beim bestellen von Frauenkleidung

Erwischt beim bestellen von Frauenkleidung

6. Februar 2011 um 21:38

Hallo liebe Community,
da dies mein erster Beitrag ist und ich mich hier noch nicht so gut auskenne, hoffe ich alles richtig gemacht zu haben.
Ich habe schon oft Beiträge von anderen Mitgliedern hier gelesen, jedoch mich bis heute nicht getraut mich anzumelden.

Ich bin jetzt 18 und ich trage seit dem ich ca. 15 Jahre alt bin gerne Frauenschuhe und Frauenklamotten, wie z.B. Röcke, Tops, BH's, Strings und Strumpfhosen. Auch bei Mottotagen wie Geschlechtertausch und zu Karneval oder Haloween bin ich immer als Frau gegangen. Kurze Zeit drauf habe ich die ersten Schuhe bestellt, es waren schwarze Pumps mit 7 cm Absatz, diese habe ich immer wenn ich am Wochenende von nem Kollegen in der Nähe nach Hause gelaufen bin angezogen und ich fühlte mich auch gut dabei. Als ich zu hause rein gegangen bin, habe ich die schuhe immer in meinen Rucksack getan und wieder in meinem Schrank versteckt. Eines Tages, mir ging es nicht so gut und meine Oma holte mich aus der Schule ab. Sie fragte mich bei der Fahrt wem denn die Schuhe im Schrank gehören würden, ich sagte ihr natürlich, das eine Freundin die bei mir in der letzten Wocher vergessen haben muss -.- Tja ich habe sie natürlich einfach an Ort und Stelle gelassen und 2 Wochen später habe ich sie nicht aus dem Rucksack genommen und meine Oma räumte den am nächsten morgen aus und stellte sie auf meinen Tisch. Als ich aufwachte habe ich diese natürlich sofort wieder versteckt. Ungefähr ein Jahr später fand ich auf einem Parkplatz eine schönes paar stiefel auch mit etwa 7 cm Absatz in meiner Größe, da ich Schuhgröße 40/41 habe passen mir viele Damenschuhe. Auch diese versteckte ich wieder in meinem Zimmer an einer anderen Stelle. Auch diese hat meine Oma beim aussortieren gefunden. So viel zur Vorgeschichte. Letzte Woche Freitag, saß ich abends alleine zuhause und habe im Internet herumgeschaut, dabei surfte ich auch in einem Online-Versandhandel für Mode. Hier fand ich einen schönen günstigen Rock, sowie ein Top, Strumpfhosen und Strings. Ich bestellte ein Paket, welches ich mir zu einer Paketabholstelle in der Nähe liefern ließ. Holte das auch ab und versteckte die Sachen an einem unerreichbaren Ort für meine Eltern/Oma. Da alle Sachen passten habe ich diese auch direkt bezahlt. Das Paket enthielt keine Rechnung, wesshalb ich dachte die sei vergessen worden. Ich suchte mir die Kontodaten aus dem Internet und zahlte den Betrag per Online Banking. Heute morgen legte sich meiner mutter zu mir ins bett und fragte was das für eine Rechnung sei die heute per Post gekommen ist. Ich fragte mich natürlich direkt welche Rechnung denn im Paket war ja keine dabei. Sie zeigte mir diese und ich war geschockt, das sie mein Post geöffnet hat. Ich habe ihr natürlich auch dieses mal gesagt das es für Karneval sei.

Wenn ich manchmal abends alleine bin ziehe ich mir die Sachen ja immer an und ich betrachte mich dann im Spiegel. Ich stehe auch total auf Mädchen und bin auch an einer dran, die auch Interesse zeigt. Was soll ich machen? Ich habe eine ziemlich verschlossene Beziehung zu meinen Eltern, da immer irgendwie alles was ich meiner Mutter erzähle auch meinen Vater oder meine Oma erreicht. Also eigentlich erzähle ich so gut wie nichts, auch nicht das ich ne Freundin habe oder sonstwas. Ich weiß also auch nicht wie ich meiner Mutter da jetzt begegnen soll. Und vor allem wie kann ich meinen Eltern/Oma klar machen das mein Zimmer meine Privatsphäre ist und meine Post auch? Wenn jemand was von mir will, wird auch nicht geklopft sondern einfach die Tür aufgerissen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße
tidus

Mehr lesen

7. Februar 2011 um 14:28

Ganz offen und ehrlich sein?
Zuerst mal eine Gegenfrage. Wieso "Frauenschuhe" und "Frauenklamotten"? Klamotten haben KEIN Geschlecht. Jeder, dem die Klamotten gefallen und dem sie passen, kann sie anziehen. Das solltest Du Dir zuerst mal klarmachen. Es gibt weder Männer- noch Frauenbekleidung. Bitte nicht auf Geschlechterstereotype reinfallen.
Und jetzt zum eigentlichen Problem. Ich an Deiner Stelle würde mich outen - undzwar komplett. Es gibt wohl nichts verwerfliches dran, wenn Du gerne figurbetonte Kleidung trägst. Die hängt halt leider in nicht in der "Männer"abteilung. Ich würde mir Argumente zurechtlegen, die schwerlich auszuräumen sind, nämlich dass Frauen selbstverständlich heute "Männer"klamotten tragen und dass das schlicht Gleichberechtigung ist. Ich würde meiner Mutter klar machen, dass Du eben nicht dem maskulinen Rollenstereotyp entsprichst und es auch nicht willst. Den Rest habe ich in zahlreichen Threads hier schon gepostet.
Es gibt wie gesagt nichts, wofür Du hinterm Berg halten musst. Also selbstbewusst raus mit der Sprache und dich so zeigen wie Du bist.
Nebenbei, wenn Du schon mal was vom "Boys Day" gehört hast, da gibt es Vereine im Netzwerk, die machen sowas sogar zum Schulprojekt. Da sollen Jungs "feminine" Klamotten ausprobieren, um zu zeigen, dass Klamotten nach Geschlechtern getrennt nur ein Stereotyp sind. Hier mal ein Link: www.neue-wege-fuer-jungs.de und www.caritas-rheine.de (ganz unten). Wenn es Probleme gibt, würde ich mi9ch auch mit swolchen Vereinen in Verb indung setzen. Aber das Problem liegt nicht bei Dir, sondern bei den bornierten Rollendenkern.

Gefällt mir

7. Februar 2011 um 19:31

Kleider und Röcke auch für IHN
Kleider und Röcke sind eine Bereicherung der männlichen M0de und wenn Mädchen und Frauen Hosen tragen dann können und dürfen Jungs und Männer auch Kleider und Röcke tragen und sie müssen sich dann auch nicht verstecken wenn Mann Kleid oder Rock trägt.

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 10:04

Hilfe
Hallo Tidus,
ich würde deinen Eltern nochmal nachdrücklich erklären, das du in deinem Zimmer ungestört sin willst. Vielleicht hilft ein Schild, ähnlich wie in einem Hotel.
Und mit deiner Mutter würde ich an deiner Stelle ein Gespräch suchen, ihr aber vorher erklären das nicht willst, das sie Saachen daraus weiter erzählt.
Bezüglich deiner feminen Seite erkenne ich starke Tendenzen zu Transegendersein im Allgemeinen, speziell ist deine Neigung die des klassischen Transvestiten. Sexuell sind Transvestiten genauso veranlagten wie alle anderen Mönner auch, d. h. Homosexualität ist genau oft wie bei anderne Männern vorhanden.
Wenn ich mich als Beispiel nehme muss ich dir sagen die Vernalgen bleibt dir ein Leben erhalten. Das gilt es zu lösen.
Je ungezwungener man damit umgeht desto besser
lg
Christina

Gefällt mir

22. Februar 2017 um 12:32

Guten Tag Gemeinde,

mich interessiert was aus Titus geworden ist!
Der Post ist ja nun schon eine Weile her und mich interssiert wie sich das nun alles entwickelt hat.
Wäre schön eine antwort zu bekommen.

LG

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Welche Kettenlänge für Mann?
Von: hannahsophie92
neu
20. Februar 2017 um 23:54
sport is mord
Von: lisa8619
neu
19. Februar 2017 um 13:11
Wer hat hier schon geshoppt?
Von: jennyfoss
neu
19. Februar 2017 um 0:10

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen