Home / Forum / Fashion & Trends / Die Leiden der IAA-Hostessen

Die Leiden der IAA-Hostessen

15. September 2007 um 20:59

Ich habe heute im Internet folgenden Beitrag gelesen:

http://auto.t-online.de/c/12/38/92/34/12389234.htm-l

und anschließend noch folgenden:

http://www.faz.net/s/Rub501F42F1AA064C4CB17DF1C38A-C00196/Doc~E67F48814D42D4F59B841F4565B1BD687~ATpl~E-common~Scontent.html

Ist es für die Frauen wirklich ein solches Problem?
Jede Frau die sich als Hostesse "meldet" weiß doch was auf sie zukommt und könnte vorab zu Hause üben!

Was denkt ihr dazu?

Gruß, Raymund

Mehr lesen

16. September 2007 um 14:53

IAA und hohe Absätze...

...scheint doch wirklich ein Thema zu sein. Ein Tag im Büro oder ein Stadtbummel in Pumps ist offensichtlich ein Klacks gegen das, was die Mädels bei so einer Messe erwartet.Wenn man das soliest, sieht man die Arbeit der hübschen Hostessen gleich in einem ganz anderen Licht, oder? Gruß Herbert


http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,505468,0-0.html

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,265223,0-0.html

http://www.faz.net/s/Rub501F42F1AA064C4CB17DF1C38A-C00196/Doc~E67F48814D42D4F59B841F4565B1BD687~ATpl~E-common~Scontent.html

http://www.mediendenk.com/index.php?AID=0000003891-

hier noch ein kleines Filmchen dazu:

http://www.autobild.de/Stars-der-IAA_411794.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 22:40

Das klingt alles sher übertrieben
Ich bin heute gegen 10 aus dem Haus: mit Freunden Brunchen gehen, Spaziergang in der Stadt, am Nachmittag auf ein kleines Fest bei uns am Ort, ein Lokal gesucht, heelaufen, und das mit 9cm Pumps. Und ich leb auch noch, nichts war furchbar usw., mir gings sogar super gut dabei.
Aber solche Stories werden doch gern gelesen...
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 10:41
In Antwort auf tannytanja

Das klingt alles sher übertrieben
Ich bin heute gegen 10 aus dem Haus: mit Freunden Brunchen gehen, Spaziergang in der Stadt, am Nachmittag auf ein kleines Fest bei uns am Ort, ein Lokal gesucht, heelaufen, und das mit 9cm Pumps. Und ich leb auch noch, nichts war furchbar usw., mir gings sogar super gut dabei.
Aber solche Stories werden doch gern gelesen...
Tanja

Schön zu hören
das es wohl doch nicht so "schlimm" ist. Stellt sich die Frage warum sich die Hostessen so "anstellen".

Viel Spaß beim stöckeln
Gruß, Raymund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 15:02
In Antwort auf frowin_12238021

IAA und hohe Absätze...

...scheint doch wirklich ein Thema zu sein. Ein Tag im Büro oder ein Stadtbummel in Pumps ist offensichtlich ein Klacks gegen das, was die Mädels bei so einer Messe erwartet.Wenn man das soliest, sieht man die Arbeit der hübschen Hostessen gleich in einem ganz anderen Licht, oder? Gruß Herbert


http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,505468,0-0.html

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,265223,0-0.html

http://www.faz.net/s/Rub501F42F1AA064C4CB17DF1C38A-C00196/Doc~E67F48814D42D4F59B841F4565B1BD687~ATpl~E-common~Scontent.html

http://www.mediendenk.com/index.php?AID=0000003891-

hier noch ein kleines Filmchen dazu:

http://www.autobild.de/Stars-der-IAA_411794.html

Naja,
die Bandarbeiter bei dem bekannten großen Automobilhersteller fragt ja auch kein Schwein, ob ihnen nicht Abends der Arm wehtut... Aber bei den süßen, zarten Frauchen auf den hohen Absätzen ist das natürlich was ganz Anderes... Also, jetzt mal ehrlich, geht's noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 15:16
In Antwort auf pere_12699121

Schön zu hören
das es wohl doch nicht so "schlimm" ist. Stellt sich die Frage warum sich die Hostessen so "anstellen".

Viel Spaß beim stöckeln
Gruß, Raymund

Na super...
...wenn sich Leute über Themen unterhalten, von denen sie offenkundig keine Ahnung haben!!! *lach*

Ich arbeite selbst als Hostess und kann sagen, dass einen die Füße nach 12 Std. in 10cm Absätzen umbringen, obwohl ich privat selbst fast nur hohe Schuhe trage! Ich weiß den Moment immer sehr zu schätzen, an dem meine Füße so lange weh getan haben, dass ich sie nicht mehr spüre! Ich glaub sogar, dass die meisten kaum 12 Std. am Stück in flachen Schuhen auf einem Fleck stehen könnten, ohne danach zu jammern!

@smirya: Wo nimmst du solche Infos her? Vor den Kunden kannst du dich definitiv AUF GAR KEINEN FALL hinsetzen und wenn man an einem 12 Std. Tag mal 20 Min. Pause machen kann, ist das schon verdammt viel! Je nach Art der Veranstaltung und des Auftrages mach ich teilweise 24 Std.-Jobs und hab am Ende keine 20 Min gesessen!

@tannytanja: Na brunchen tu ICH persönlich ja auch im sitzen??? Und in Stöckelschuhen LAUFEN ist ja auch kein Problem, aber versuch mal nen ganzen Tag lang damit auf der Stelle zu stehen und dich vielleicht mal 3 Schritte nach links oder rechts zu bewegen. Probier es aus!!! Das STEHEN ist das Problem! Wenn du stehst, sackt dir das ganze Blut mit den Stunden in die Füße und weil du sie nicht bewegst, bleibt es eben auch da! Besonders super, wenn du enge Stiefel anhast, die dann mit den Stunden immer "kleiner" werden... Wenn du GEHST, wird die Durchblutung der Füße die ganze Zeit gewährleistet!

Und ich kenne keine Kollegin, die mir hierbei widersprechen würde!!! Ich will mich hier allerdings auf gar keinen Fall über diesen Job beschweren, denn er macht mir trotz allem riesigen Spaß und die Bezahlung ist ein äusserst großzügiges "Schmerzengeld"... Aber ich kann hier nicht stehen lassen, dass sich jemand bloß anstellen würde! Und wenn es hier trotzdem noch jemanden gibt, der es nicht glaubt und meint, er könne es besser: Bewirb dich doch! Hübsche Hostessen werden immer gesucht! Und danach unterhalten wir uns dann gerne nochmal!

Liebe Grüße,

Sportyspicy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 15:22
In Antwort auf tasha_12271865

Naja,
die Bandarbeiter bei dem bekannten großen Automobilhersteller fragt ja auch kein Schwein, ob ihnen nicht Abends der Arm wehtut... Aber bei den süßen, zarten Frauchen auf den hohen Absätzen ist das natürlich was ganz Anderes... Also, jetzt mal ehrlich, geht's noch?

Darum geht es doch gar nicht!
Aber es unterstellt den Bandarbeitern doch auch niemand, dass sie sich anstellen würden oder? Und das kein Pressefuzzi bei den Bandarbeitern nachfragt ist doch wohl auch kaum unsere Schuld oder? Ganz richtig: Jetzt mal ehrlich, gehts noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 16:12
In Antwort auf salina_12060388

Na super...
...wenn sich Leute über Themen unterhalten, von denen sie offenkundig keine Ahnung haben!!! *lach*

Ich arbeite selbst als Hostess und kann sagen, dass einen die Füße nach 12 Std. in 10cm Absätzen umbringen, obwohl ich privat selbst fast nur hohe Schuhe trage! Ich weiß den Moment immer sehr zu schätzen, an dem meine Füße so lange weh getan haben, dass ich sie nicht mehr spüre! Ich glaub sogar, dass die meisten kaum 12 Std. am Stück in flachen Schuhen auf einem Fleck stehen könnten, ohne danach zu jammern!

@smirya: Wo nimmst du solche Infos her? Vor den Kunden kannst du dich definitiv AUF GAR KEINEN FALL hinsetzen und wenn man an einem 12 Std. Tag mal 20 Min. Pause machen kann, ist das schon verdammt viel! Je nach Art der Veranstaltung und des Auftrages mach ich teilweise 24 Std.-Jobs und hab am Ende keine 20 Min gesessen!

@tannytanja: Na brunchen tu ICH persönlich ja auch im sitzen??? Und in Stöckelschuhen LAUFEN ist ja auch kein Problem, aber versuch mal nen ganzen Tag lang damit auf der Stelle zu stehen und dich vielleicht mal 3 Schritte nach links oder rechts zu bewegen. Probier es aus!!! Das STEHEN ist das Problem! Wenn du stehst, sackt dir das ganze Blut mit den Stunden in die Füße und weil du sie nicht bewegst, bleibt es eben auch da! Besonders super, wenn du enge Stiefel anhast, die dann mit den Stunden immer "kleiner" werden... Wenn du GEHST, wird die Durchblutung der Füße die ganze Zeit gewährleistet!

Und ich kenne keine Kollegin, die mir hierbei widersprechen würde!!! Ich will mich hier allerdings auf gar keinen Fall über diesen Job beschweren, denn er macht mir trotz allem riesigen Spaß und die Bezahlung ist ein äusserst großzügiges "Schmerzengeld"... Aber ich kann hier nicht stehen lassen, dass sich jemand bloß anstellen würde! Und wenn es hier trotzdem noch jemanden gibt, der es nicht glaubt und meint, er könne es besser: Bewirb dich doch! Hübsche Hostessen werden immer gesucht! Und danach unterhalten wir uns dann gerne nochmal!

Liebe Grüße,

Sportyspicy

Ja, richtig...
das Problem liegt am NUR STEHEN und nicht an den Absätzen. Das bedeutet aber, daß mit flachen Schuhen das Ganze nicht besser ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 17:04
In Antwort auf tannytanja

Ja, richtig...
das Problem liegt am NUR STEHEN und nicht an den Absätzen. Das bedeutet aber, daß mit flachen Schuhen das Ganze nicht besser ist...

Kann nicht dein Ernst sein...
Willst du jetzt wirklich behaupten, dass 12 Std auf 10cm Absätzen zu stehen im Grunde genommen das selbe für die Füße/den Körper ist, wie 12 Std. auf flachen Schuhen? *lol* Ich scheine mich ja mit einer äusserst intelligenten und in dem Bereich Anatomie unglaublich versierten Person zu unterhalten... *lol* Und insgeheim habe ich es ja auch immer für ein Gerücht gehalten, dass beim Stehen in hohen Schuhen fast das ganze Körpergewicht auf dem Fußballen lastet, der Anpressdruck der Kniescheibe auf das Gelenk um ein vielfaches erhöht ist, die Füße nicht so durchblutet werden, die Zehen abgequetscht werden... *lol* Aber Gott sei dank belehrt mich jemand, der gelegentlich mit Pumps bruncht und ein bisschen darin bummeln geht... *lol* Ich muss mir jetzt echt verkneifen zu schreiben: Wenn man keine Ahnung hat, besser einfach mal die ... halten! Ups...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 18:16

Viele scheinen sich doch zu helfen zu wissen!
Ich habe jedenfalls viele Hostessen auf der IAA gesehen, die ihre Schuhe meistens ausgezogen hatten. Fällt ja auch hinter dem Tresen kaum einem auf. Aber wenn sie so auf dem Stand stehen, finde ichs schon ziemlich daneben, wenn sie ständig abwechselnd aus ihren Schuhen schlüpfen, hab ich aber auch öfter gesehen. Aber gut, wenn die Schmerzen so groß sind und wenns hilft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 21:43
In Antwort auf yuki_12834507

Viele scheinen sich doch zu helfen zu wissen!
Ich habe jedenfalls viele Hostessen auf der IAA gesehen, die ihre Schuhe meistens ausgezogen hatten. Fällt ja auch hinter dem Tresen kaum einem auf. Aber wenn sie so auf dem Stand stehen, finde ichs schon ziemlich daneben, wenn sie ständig abwechselnd aus ihren Schuhen schlüpfen, hab ich aber auch öfter gesehen. Aber gut, wenn die Schmerzen so groß sind und wenns hilft...

..die Geschmäcker sind halt verschieden

..und so gefällt es sogar vielen (Männern), wenn die Damen, am Stand stehend, aus ihren hochhackigen Pumps schlüpfen. Zuweilen hat es sogar eine erotische Note. Wenn es dann auch noch hilft, die Schmerzen erträglich zu halten, dürfen die Mädels ihr Schuhspiel ruhig weitertreiben, mir gefällt`s.

Gruß, Herbert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 21:56

Hochhackige Schuhe sind generell ungesund...
egal wie lange man es darin aushält.
Wir Männer sollten uns auch überlegen, ob wir auf einer IAA u.ä. Technik sehen wollen oder eine kostenlose "Peepshow" haben wollen.
Dass hochhackige Schuhe, wenn sie noch dazu eng/spitz sind, Schmerzen bereiten, liegt auf der Hand. Bei eleganten flachen Schuhen dürfte der Schmerzfaktor nicht wirklich geringer ausfallen. Finde es o.k. wenn Hostessen hinterm Tresen Schuhlos stehen. Sie verdienen schließlich nicht soviel wie Profisportler, die anderweitig ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, und wohl kaum ein Mann schafft es aus mittleren Pfennigabsätzen 1km problemlos zu laufen.
Vielleicht nimmt sich ja auch mal die EU diesem Problem ähnlich an wie dem Nichtraucherschutz. Dann dürfen Hostessen nur noch "Gesundheitsschuhe" tragen!
Superaussicht! Vielleicht sollte man freiwillig zurücksteuren.
Bei der Lufthansa ist die Absatzhöhe der Stuwardessen schließlich auch schon seit Jahren von mind. 7cm auf max. 5cm geschrumpft. (aus Gesundheitsgründen)
Gruß Frosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:20
In Antwort auf bijay_11906609

Hochhackige Schuhe sind generell ungesund...
egal wie lange man es darin aushält.
Wir Männer sollten uns auch überlegen, ob wir auf einer IAA u.ä. Technik sehen wollen oder eine kostenlose "Peepshow" haben wollen.
Dass hochhackige Schuhe, wenn sie noch dazu eng/spitz sind, Schmerzen bereiten, liegt auf der Hand. Bei eleganten flachen Schuhen dürfte der Schmerzfaktor nicht wirklich geringer ausfallen. Finde es o.k. wenn Hostessen hinterm Tresen Schuhlos stehen. Sie verdienen schließlich nicht soviel wie Profisportler, die anderweitig ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, und wohl kaum ein Mann schafft es aus mittleren Pfennigabsätzen 1km problemlos zu laufen.
Vielleicht nimmt sich ja auch mal die EU diesem Problem ähnlich an wie dem Nichtraucherschutz. Dann dürfen Hostessen nur noch "Gesundheitsschuhe" tragen!
Superaussicht! Vielleicht sollte man freiwillig zurücksteuren.
Bei der Lufthansa ist die Absatzhöhe der Stuwardessen schließlich auch schon seit Jahren von mind. 7cm auf max. 5cm geschrumpft. (aus Gesundheitsgründen)
Gruß Frosch

Hostessen melden sich freiwillig
keiner zwingt sie dazu als Hostesse auf eine Messe zu gehen!
Die Damen die sich als Hostesse melden wissen also vorher was auf sie zukommt und entscheiden sich dafür freiwillig. Wieso sollte man dann ein Gesetz dafür "erarbeiten". Finde das nun völlig übertrieben.

Gruß, Raymund

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:36
In Antwort auf salina_12060388

Kann nicht dein Ernst sein...
Willst du jetzt wirklich behaupten, dass 12 Std auf 10cm Absätzen zu stehen im Grunde genommen das selbe für die Füße/den Körper ist, wie 12 Std. auf flachen Schuhen? *lol* Ich scheine mich ja mit einer äusserst intelligenten und in dem Bereich Anatomie unglaublich versierten Person zu unterhalten... *lol* Und insgeheim habe ich es ja auch immer für ein Gerücht gehalten, dass beim Stehen in hohen Schuhen fast das ganze Körpergewicht auf dem Fußballen lastet, der Anpressdruck der Kniescheibe auf das Gelenk um ein vielfaches erhöht ist, die Füße nicht so durchblutet werden, die Zehen abgequetscht werden... *lol* Aber Gott sei dank belehrt mich jemand, der gelegentlich mit Pumps bruncht und ein bisschen darin bummeln geht... *lol* Ich muss mir jetzt echt verkneifen zu schreiben: Wenn man keine Ahnung hat, besser einfach mal die ... halten! Ups...

Hallo sportyspicy
ich wollte mit meinem Thread keinesfalls eine solche Diskussion auslösen.

Sicherlich hast du recht, dass 12 Stunden auf der Stelle stehen sehr unangenehm ist. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Da du auch schreibst, dass du das "großzügige Schmerzensgeld" gerne für dein "Leiden" annimmst muss der Job ja auch gute Seiten haben.

Und ich denke mal du weißt ja vor der Messe was du (an Schmerzen) in Kauf nimmst.

Da du dich in der Thematik auszukennen scheinst ein Paar "spezial Fragen" an dich:
1) Wissen die Hostessen eigentlich vorab was sie für Schuhe und Outfit tragen werden, oder wird das erst kurz vorher bestimmt?
2) Müssen die Hostessen dann jedes Outfit tragen was "vorgeschrieben" wird, oder dürft ihr mitentscheiden?
3) Was ist wenn eine Hostesse ein Outfit gar nicht tragen will/ kann?
4) Wissen eure Kunden/ Auftraggeber was sie euch mit hohem Schuhwerk antun?
5) Wieso dürft ihr euch nicht setzen bzw Pausen machen? (Du schreibst dass du 12 Std am Stück ohne Pause stehst und sitzen nicht erlaubt wäre.)

Gruß, Raymund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:42
In Antwort auf salina_12060388

Darum geht es doch gar nicht!
Aber es unterstellt den Bandarbeitern doch auch niemand, dass sie sich anstellen würden oder? Und das kein Pressefuzzi bei den Bandarbeitern nachfragt ist doch wohl auch kaum unsere Schuld oder? Ganz richtig: Jetzt mal ehrlich, gehts noch?

Ich sehe das so:
Sowohl die Bandarbeiter, als auch die Hostessen machen ihren Job "freiwillig".
Also nehme sie auch "freiwillig" die Unanehmlichkeiten in Kauf.

Dass die Presse nur über die "Leiden der Hostessen" berichten und nicht über die Bandarbeiter liegt wohl an der Ausstrahlung der Hostessen. Würden am Band hübsche Frauen arbeiten würde die Presse vermutlich auch über die berichten.

Dennoch wundert es mich dass das Thema aktuell (zur IAA) so aufgebauscht wird.

Gruß, Raymund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 17:56
In Antwort auf pere_12699121

Hallo sportyspicy
ich wollte mit meinem Thread keinesfalls eine solche Diskussion auslösen.

Sicherlich hast du recht, dass 12 Stunden auf der Stelle stehen sehr unangenehm ist. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Da du auch schreibst, dass du das "großzügige Schmerzensgeld" gerne für dein "Leiden" annimmst muss der Job ja auch gute Seiten haben.

Und ich denke mal du weißt ja vor der Messe was du (an Schmerzen) in Kauf nimmst.

Da du dich in der Thematik auszukennen scheinst ein Paar "spezial Fragen" an dich:
1) Wissen die Hostessen eigentlich vorab was sie für Schuhe und Outfit tragen werden, oder wird das erst kurz vorher bestimmt?
2) Müssen die Hostessen dann jedes Outfit tragen was "vorgeschrieben" wird, oder dürft ihr mitentscheiden?
3) Was ist wenn eine Hostesse ein Outfit gar nicht tragen will/ kann?
4) Wissen eure Kunden/ Auftraggeber was sie euch mit hohem Schuhwerk antun?
5) Wieso dürft ihr euch nicht setzen bzw Pausen machen? (Du schreibst dass du 12 Std am Stück ohne Pause stehst und sitzen nicht erlaubt wäre.)

Gruß, Raymund

Hallo Raymund
Na ich hatte ja auch noch extra betont, dass ich mich nicht über den Job beschweren möchte! Wie ich bereits erwähnte, macht mir der Job riesigen Spaß! Und wie ich auch erwähnte, werd ich sehr gut bezahlt! Ich bin eine sehr gefragte Hostess, die sehr viel international unterwegs ist (soweit mein Hauptberuf dies zulässt), ich komm also viel rum, ich lern immer neue Leute kennen, neue Länder, neue Städte, ich hab ständig andere tolle Kollegen, die Jobs sind in der Regel immer super lustig und vor allem Abwechslungsreich... Ich selbst bin sowieso eine Frohnatur (schlechte Laune bekomm ich nur durch Klugscheißer, die ihren Senf auch dann dazu geben müssen, wenn sie nicht wissen von was sie quatschen..., bin sehr Kontaktfreudig, eher ein Energiebündel, könnte keinen Job machen, an dem ich morgens ins Büro gehe und abends nach Hause komm... Diese Jobs machen mir also nicht nur riesigen Spaß sie passen einfach zu mir! Darum würd ich mich über den Job an sich NIEMALS beschweren!
Deine Frage aber war, ob es denn wirklich so schlimm sei den ganzen Tag auf hohen Absätzen zu stehen, oder die Mädels aus deinem Bericht sich nur anstellen würden... Und dazu KANN ich eben nur sagen, dass das Wörtchen "schmerzhaft" manchmal nicht ausreicht, um den Zustand der Füße nach ein paar Stunden zu beschreiben!!! Und jeder der etwas anderes behauptet, hat die Erfahrung wohl nicht gemacht und kann sich dementsprechend gar nicht anmaßen, sich dazu zu äußern! Jedes Mädel, die einen solchen Job schonmal gemacht hat hingegen weiß, wovon ich rede! Je nach Schuhart bringt es dich manchmal nach 4 Std. um und wenn du Glück hast spürst du sie nach 6 Std. gar nicht mehr, weil die Schuhform eine Durchblutung schon lange nicht mehr zulässt... Trainieren kann man das nicht! (Zumal ich privat ohnehin fast nur hohe Schuhe trage!) Das ist keine muskuläre Geschichte, sondern eine anatomische! Und wär sie muskulär: Ich bin hauptberuflich Fitnesstrainerin, also hätte ich selbst dann wohl kein Problem! Der Körper hat nunmal Schmerzrezeptoren und auch die machen ihren Job! Du kannst dir auch nicht antrainieren, keine Schmerzen zu haben, wenn du dich schneidest! Ist halt so!

Zu deinen "Spezialfragen":

1)Je nach Art des Jobs weiß ich ja, was ungefähr auf mich zu kommt (Messen -> meist sexy - meist sehr hohe Absätze, Firmen-Events -> meist seriös - meist durchschnittlich hohe Absätze, Promotion -> meist sportlich - meist flache Schuhe), aber das genaue Outfit erfahr ich in der Regel beim Briefing, 1-2 Tage vor dem Job! Dann hab ich dem Job aber ja auch schon zugesagt!
2) Muss selbstverständlich tragen, was mir vorgeschrieben wird! Über Arbeitskleidung kann wohl nirgendwo wirklich diskutiert werden!
3) Dann muss ich dem Auftraggeber den Job halt absagen, brauch dann aber wohl so schnell nicht hoffen, nochmal von dieser Firma/Agentur gebucht zu werden - was ich dann aber unter Umständen (wenn es wirklich unzumutbar war) vielleicht auch gar nicht mehr möchte... Aber einfach so rumzicken geht nicht, da machst du dir ganz schnell deinen Ruf kaputt!
4) *lach* Ich glaube kaum, dass das da irgendjemanden interessiert! Vielmehr interessiert sie natürlich, wie es bei ihren Kunden ankommt!
5) Nunja, Hostessen sind teuer... Für einen Job, für den 2 Hostessen gebraucht werden, wird kein Auftraggeber 3 Buchen, damit die anderen 2 auch mal Pause machen können... Pause kannst du grundsätzlich nur da machen, wo dich kein Kunde sieht! Das ist in den wenigsten Fällen mal so eben um die Ecke! Und deinen Arbeitsplatz kannst du nur dann verlassen, wenn mal nix los ist! Bei guten Hostessen kommt sowas eben gar nicht vor... Die meisten Kunden sehen dich und den Stand während der Messe nur ein einziges Mal, du hast also immer nur eine Chance, einen guten Eindruck für deinen Auftraggeber zu hinterlassen! Und so kommt man halt gar nicht zu Pausen - und reguläre Pausen gibt es sowieso nicht! Meist nicht mal einen regulären Feierabend... *lach*

So, nun habe ich wohl mehr als genug aus dem Nähkästchen gequatscht... Hoffe ich konnte deine Fragen mit meinem Roman hier beantworten!

Liebe Grüße,

Sportyspicy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 21:26
In Antwort auf salina_12060388

Hallo Raymund
Na ich hatte ja auch noch extra betont, dass ich mich nicht über den Job beschweren möchte! Wie ich bereits erwähnte, macht mir der Job riesigen Spaß! Und wie ich auch erwähnte, werd ich sehr gut bezahlt! Ich bin eine sehr gefragte Hostess, die sehr viel international unterwegs ist (soweit mein Hauptberuf dies zulässt), ich komm also viel rum, ich lern immer neue Leute kennen, neue Länder, neue Städte, ich hab ständig andere tolle Kollegen, die Jobs sind in der Regel immer super lustig und vor allem Abwechslungsreich... Ich selbst bin sowieso eine Frohnatur (schlechte Laune bekomm ich nur durch Klugscheißer, die ihren Senf auch dann dazu geben müssen, wenn sie nicht wissen von was sie quatschen..., bin sehr Kontaktfreudig, eher ein Energiebündel, könnte keinen Job machen, an dem ich morgens ins Büro gehe und abends nach Hause komm... Diese Jobs machen mir also nicht nur riesigen Spaß sie passen einfach zu mir! Darum würd ich mich über den Job an sich NIEMALS beschweren!
Deine Frage aber war, ob es denn wirklich so schlimm sei den ganzen Tag auf hohen Absätzen zu stehen, oder die Mädels aus deinem Bericht sich nur anstellen würden... Und dazu KANN ich eben nur sagen, dass das Wörtchen "schmerzhaft" manchmal nicht ausreicht, um den Zustand der Füße nach ein paar Stunden zu beschreiben!!! Und jeder der etwas anderes behauptet, hat die Erfahrung wohl nicht gemacht und kann sich dementsprechend gar nicht anmaßen, sich dazu zu äußern! Jedes Mädel, die einen solchen Job schonmal gemacht hat hingegen weiß, wovon ich rede! Je nach Schuhart bringt es dich manchmal nach 4 Std. um und wenn du Glück hast spürst du sie nach 6 Std. gar nicht mehr, weil die Schuhform eine Durchblutung schon lange nicht mehr zulässt... Trainieren kann man das nicht! (Zumal ich privat ohnehin fast nur hohe Schuhe trage!) Das ist keine muskuläre Geschichte, sondern eine anatomische! Und wär sie muskulär: Ich bin hauptberuflich Fitnesstrainerin, also hätte ich selbst dann wohl kein Problem! Der Körper hat nunmal Schmerzrezeptoren und auch die machen ihren Job! Du kannst dir auch nicht antrainieren, keine Schmerzen zu haben, wenn du dich schneidest! Ist halt so!

Zu deinen "Spezialfragen":

1)Je nach Art des Jobs weiß ich ja, was ungefähr auf mich zu kommt (Messen -> meist sexy - meist sehr hohe Absätze, Firmen-Events -> meist seriös - meist durchschnittlich hohe Absätze, Promotion -> meist sportlich - meist flache Schuhe), aber das genaue Outfit erfahr ich in der Regel beim Briefing, 1-2 Tage vor dem Job! Dann hab ich dem Job aber ja auch schon zugesagt!
2) Muss selbstverständlich tragen, was mir vorgeschrieben wird! Über Arbeitskleidung kann wohl nirgendwo wirklich diskutiert werden!
3) Dann muss ich dem Auftraggeber den Job halt absagen, brauch dann aber wohl so schnell nicht hoffen, nochmal von dieser Firma/Agentur gebucht zu werden - was ich dann aber unter Umständen (wenn es wirklich unzumutbar war) vielleicht auch gar nicht mehr möchte... Aber einfach so rumzicken geht nicht, da machst du dir ganz schnell deinen Ruf kaputt!
4) *lach* Ich glaube kaum, dass das da irgendjemanden interessiert! Vielmehr interessiert sie natürlich, wie es bei ihren Kunden ankommt!
5) Nunja, Hostessen sind teuer... Für einen Job, für den 2 Hostessen gebraucht werden, wird kein Auftraggeber 3 Buchen, damit die anderen 2 auch mal Pause machen können... Pause kannst du grundsätzlich nur da machen, wo dich kein Kunde sieht! Das ist in den wenigsten Fällen mal so eben um die Ecke! Und deinen Arbeitsplatz kannst du nur dann verlassen, wenn mal nix los ist! Bei guten Hostessen kommt sowas eben gar nicht vor... Die meisten Kunden sehen dich und den Stand während der Messe nur ein einziges Mal, du hast also immer nur eine Chance, einen guten Eindruck für deinen Auftraggeber zu hinterlassen! Und so kommt man halt gar nicht zu Pausen - und reguläre Pausen gibt es sowieso nicht! Meist nicht mal einen regulären Feierabend... *lach*

So, nun habe ich wohl mehr als genug aus dem Nähkästchen gequatscht... Hoffe ich konnte deine Fragen mit meinem Roman hier beantworten!

Liebe Grüße,

Sportyspicy

Sicher bist hier DU die Hostess-Expertin...
...und auch die ERfahrungsträgerin im Stehen in hohen Schuhen.
Aber ich versteh trotzdem nicht, wie Schuhe von guter Qualität und in der passenden Größe "eine Durchblutung schon lange nicht mehr zulassen".

Zumal ich auch nicht "manchmal" hohe Schuhe anhab und dabei nur herumsitze, sondern auch zu den verschiedensten Gelegenheiten, ob in der Arbeit, den ganzen Tag im Stadturlaub usw..
Klar - ich möchte einen Messe-Herumstehjob nicht, schon vom stehen allein, ich weiß das kann sehr ätzend sein.
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 8:16
In Antwort auf salina_12060388

Hallo Raymund
Na ich hatte ja auch noch extra betont, dass ich mich nicht über den Job beschweren möchte! Wie ich bereits erwähnte, macht mir der Job riesigen Spaß! Und wie ich auch erwähnte, werd ich sehr gut bezahlt! Ich bin eine sehr gefragte Hostess, die sehr viel international unterwegs ist (soweit mein Hauptberuf dies zulässt), ich komm also viel rum, ich lern immer neue Leute kennen, neue Länder, neue Städte, ich hab ständig andere tolle Kollegen, die Jobs sind in der Regel immer super lustig und vor allem Abwechslungsreich... Ich selbst bin sowieso eine Frohnatur (schlechte Laune bekomm ich nur durch Klugscheißer, die ihren Senf auch dann dazu geben müssen, wenn sie nicht wissen von was sie quatschen..., bin sehr Kontaktfreudig, eher ein Energiebündel, könnte keinen Job machen, an dem ich morgens ins Büro gehe und abends nach Hause komm... Diese Jobs machen mir also nicht nur riesigen Spaß sie passen einfach zu mir! Darum würd ich mich über den Job an sich NIEMALS beschweren!
Deine Frage aber war, ob es denn wirklich so schlimm sei den ganzen Tag auf hohen Absätzen zu stehen, oder die Mädels aus deinem Bericht sich nur anstellen würden... Und dazu KANN ich eben nur sagen, dass das Wörtchen "schmerzhaft" manchmal nicht ausreicht, um den Zustand der Füße nach ein paar Stunden zu beschreiben!!! Und jeder der etwas anderes behauptet, hat die Erfahrung wohl nicht gemacht und kann sich dementsprechend gar nicht anmaßen, sich dazu zu äußern! Jedes Mädel, die einen solchen Job schonmal gemacht hat hingegen weiß, wovon ich rede! Je nach Schuhart bringt es dich manchmal nach 4 Std. um und wenn du Glück hast spürst du sie nach 6 Std. gar nicht mehr, weil die Schuhform eine Durchblutung schon lange nicht mehr zulässt... Trainieren kann man das nicht! (Zumal ich privat ohnehin fast nur hohe Schuhe trage!) Das ist keine muskuläre Geschichte, sondern eine anatomische! Und wär sie muskulär: Ich bin hauptberuflich Fitnesstrainerin, also hätte ich selbst dann wohl kein Problem! Der Körper hat nunmal Schmerzrezeptoren und auch die machen ihren Job! Du kannst dir auch nicht antrainieren, keine Schmerzen zu haben, wenn du dich schneidest! Ist halt so!

Zu deinen "Spezialfragen":

1)Je nach Art des Jobs weiß ich ja, was ungefähr auf mich zu kommt (Messen -> meist sexy - meist sehr hohe Absätze, Firmen-Events -> meist seriös - meist durchschnittlich hohe Absätze, Promotion -> meist sportlich - meist flache Schuhe), aber das genaue Outfit erfahr ich in der Regel beim Briefing, 1-2 Tage vor dem Job! Dann hab ich dem Job aber ja auch schon zugesagt!
2) Muss selbstverständlich tragen, was mir vorgeschrieben wird! Über Arbeitskleidung kann wohl nirgendwo wirklich diskutiert werden!
3) Dann muss ich dem Auftraggeber den Job halt absagen, brauch dann aber wohl so schnell nicht hoffen, nochmal von dieser Firma/Agentur gebucht zu werden - was ich dann aber unter Umständen (wenn es wirklich unzumutbar war) vielleicht auch gar nicht mehr möchte... Aber einfach so rumzicken geht nicht, da machst du dir ganz schnell deinen Ruf kaputt!
4) *lach* Ich glaube kaum, dass das da irgendjemanden interessiert! Vielmehr interessiert sie natürlich, wie es bei ihren Kunden ankommt!
5) Nunja, Hostessen sind teuer... Für einen Job, für den 2 Hostessen gebraucht werden, wird kein Auftraggeber 3 Buchen, damit die anderen 2 auch mal Pause machen können... Pause kannst du grundsätzlich nur da machen, wo dich kein Kunde sieht! Das ist in den wenigsten Fällen mal so eben um die Ecke! Und deinen Arbeitsplatz kannst du nur dann verlassen, wenn mal nix los ist! Bei guten Hostessen kommt sowas eben gar nicht vor... Die meisten Kunden sehen dich und den Stand während der Messe nur ein einziges Mal, du hast also immer nur eine Chance, einen guten Eindruck für deinen Auftraggeber zu hinterlassen! Und so kommt man halt gar nicht zu Pausen - und reguläre Pausen gibt es sowieso nicht! Meist nicht mal einen regulären Feierabend... *lach*

So, nun habe ich wohl mehr als genug aus dem Nähkästchen gequatscht... Hoffe ich konnte deine Fragen mit meinem Roman hier beantworten!

Liebe Grüße,

Sportyspicy

Hallo sportyspicy
Jetzt weiß ich gar nicht mehr ob ich euch Hostessen bemitleiden oder beglückwünschen soll zu euren Job :-?

Jedenfalls sehe ich diese Berufssparte nun in einen etwas anderen Licht.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und weiterhin viel Spaß beim Hostessendasein.

Gruß, Raymund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 19:59
In Antwort auf tannytanja

Ja, richtig...
das Problem liegt am NUR STEHEN und nicht an den Absätzen. Das bedeutet aber, daß mit flachen Schuhen das Ganze nicht besser ist...

Genau
die Erfahrung habe ich nach 3 Tagen Messe auch gemacht. Und das bei den bequemsten Schuhen mit höchstens 3 cm Absatz.

Gruß
brunobommel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 20:43
In Antwort auf salina_12060388

Darum geht es doch gar nicht!
Aber es unterstellt den Bandarbeitern doch auch niemand, dass sie sich anstellen würden oder? Und das kein Pressefuzzi bei den Bandarbeitern nachfragt ist doch wohl auch kaum unsere Schuld oder? Ganz richtig: Jetzt mal ehrlich, gehts noch?

Bei mir...
geht noch so einiges. Hostessen hingegen gehen mir am A.... vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 22:08

Die Leiden der Hostessen haben jetzt ein Ende

..denn die IAA hat ihre Pforten für dieses Jahr geschlossen.Tatsächlich waren die Mädels diesmal stark gefordert, schließlich wechselte man bei Abarth während der IAA von roten, spitzen Stiefeln auf rote Stiefletten, dann wieder auf weiße Stiefel in Karreeform und Keilabsatz des Mutterkonzerns FIAT. Dort trugen die Damen diese Stiefel, während an den Pressetagen weiße und silberne, sehr spitze Modelle zum Einsatz kamen. Bei Smart tauschte man ebenfalls, von gelben Pumps auf schwarze, wohl aus den eigenen Schuhschränken der Damen. Wobei die schwarzen teilweise noch spitzer und höher waren als die gelben. Chevrolet stellte den Frauen goldene Ballerinas neben die gleichfarbigen Pumps und ließ sie frei wählen. Erstaunlich die Quote von ca. 70%,die weiterhin hochhackig unterwegs waren. Der Trick mit dem Stapel Prospekte auf dem Boden hielt sich bei Kia bis zum Schluß.Selbst am Tresen ohne Sitzgelegenheit(!), schafften sich die Hostessen einen Ausgleich zu ihren hohen Absätzen und stellten ihre schwarzen Stiefel mit dem Vorderteil daruf. Noch etwas Mitleid für die Besucherinnen, die von ihren Lebensgefärten auf die Messe gelotst worden waren und wohl nicht so genau wußten was sie erwartete.Etliche quälten sich am Nachmittag, oft noch Tüten tragend,in hohen, spitzen Pumps oder Stiefeln zum Ausgang.
Viele haben hier für ein nettes Erscheinungsbild gelitten - dafür sage ich Danke -auch im Namen vieler Unbekannter (oder ?)
Herbert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 14:00
In Antwort auf frowin_12238021

Die Leiden der Hostessen haben jetzt ein Ende

..denn die IAA hat ihre Pforten für dieses Jahr geschlossen.Tatsächlich waren die Mädels diesmal stark gefordert, schließlich wechselte man bei Abarth während der IAA von roten, spitzen Stiefeln auf rote Stiefletten, dann wieder auf weiße Stiefel in Karreeform und Keilabsatz des Mutterkonzerns FIAT. Dort trugen die Damen diese Stiefel, während an den Pressetagen weiße und silberne, sehr spitze Modelle zum Einsatz kamen. Bei Smart tauschte man ebenfalls, von gelben Pumps auf schwarze, wohl aus den eigenen Schuhschränken der Damen. Wobei die schwarzen teilweise noch spitzer und höher waren als die gelben. Chevrolet stellte den Frauen goldene Ballerinas neben die gleichfarbigen Pumps und ließ sie frei wählen. Erstaunlich die Quote von ca. 70%,die weiterhin hochhackig unterwegs waren. Der Trick mit dem Stapel Prospekte auf dem Boden hielt sich bei Kia bis zum Schluß.Selbst am Tresen ohne Sitzgelegenheit(!), schafften sich die Hostessen einen Ausgleich zu ihren hohen Absätzen und stellten ihre schwarzen Stiefel mit dem Vorderteil daruf. Noch etwas Mitleid für die Besucherinnen, die von ihren Lebensgefärten auf die Messe gelotst worden waren und wohl nicht so genau wußten was sie erwartete.Etliche quälten sich am Nachmittag, oft noch Tüten tragend,in hohen, spitzen Pumps oder Stiefeln zum Ausgang.
Viele haben hier für ein nettes Erscheinungsbild gelitten - dafür sage ich Danke -auch im Namen vieler Unbekannter (oder ?)
Herbert

Die Leiden der Hostessen haben jetzt ein Ende
Hi,

ich kann mir schon alleine vom ansehen vorstellen, dass so hohe Absätze auf dauer sehr unbequem sind, aber wenn ich das richtig beobachtet habe (schliesslich war ich wegen den Autos da) waren die Hostessen von BMW wohl besser dran. Die Absätze sahen nicht allzu hoch aus. Und gestern Abend kurz bevor die IAA die Tore schloss hatten die Damen von BMW rund um den einen 3er BMW mit ihren männlichem Kollegen getanzt..... Ich fand eh die Ladies von BMW am besten. Sie sahen gut aus wirkten sehr freundlich und sympathisch und nicht so zickig und hochnässig wie bei anderen Herstellern. Sie erklärten und beantworteten die Fragen sehr freundlich und "leierten" sie nicht gelangweilt runter.
CJ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 15:15
In Antwort auf frowin_12238021

Die Leiden der Hostessen haben jetzt ein Ende

..denn die IAA hat ihre Pforten für dieses Jahr geschlossen.Tatsächlich waren die Mädels diesmal stark gefordert, schließlich wechselte man bei Abarth während der IAA von roten, spitzen Stiefeln auf rote Stiefletten, dann wieder auf weiße Stiefel in Karreeform und Keilabsatz des Mutterkonzerns FIAT. Dort trugen die Damen diese Stiefel, während an den Pressetagen weiße und silberne, sehr spitze Modelle zum Einsatz kamen. Bei Smart tauschte man ebenfalls, von gelben Pumps auf schwarze, wohl aus den eigenen Schuhschränken der Damen. Wobei die schwarzen teilweise noch spitzer und höher waren als die gelben. Chevrolet stellte den Frauen goldene Ballerinas neben die gleichfarbigen Pumps und ließ sie frei wählen. Erstaunlich die Quote von ca. 70%,die weiterhin hochhackig unterwegs waren. Der Trick mit dem Stapel Prospekte auf dem Boden hielt sich bei Kia bis zum Schluß.Selbst am Tresen ohne Sitzgelegenheit(!), schafften sich die Hostessen einen Ausgleich zu ihren hohen Absätzen und stellten ihre schwarzen Stiefel mit dem Vorderteil daruf. Noch etwas Mitleid für die Besucherinnen, die von ihren Lebensgefärten auf die Messe gelotst worden waren und wohl nicht so genau wußten was sie erwartete.Etliche quälten sich am Nachmittag, oft noch Tüten tragend,in hohen, spitzen Pumps oder Stiefeln zum Ausgang.
Viele haben hier für ein nettes Erscheinungsbild gelitten - dafür sage ich Danke -auch im Namen vieler Unbekannter (oder ?)
Herbert

Schöne "Zusammenfassung"
Das klingt fast so als wärst du beruflich auf der IAA gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 15:46
In Antwort auf pere_12699121

Schöne "Zusammenfassung"
Das klingt fast so als wärst du beruflich auf der IAA gewesen.

"Schöne "Zusammenfassung""
Dieses Jahr war ich nicht mehr beruflich auf der IAA. Habe vor paar Monaten einen Automobilhersteller verlassen, zum Glück Und dieses Jahr hab ich mir Autos angeschaut und keine Autöchen und deshalb war ich sehr lange auf dem Stand von BMW. Also das M 6er Cabrio ist der Hammer!! Da ist mir halt aufgefallen, dass die Ladies bei BMW nicht so "gequält" werden. Weiss jemand hier im Forum über welche Agentur diese Hostessen gebucht wurden?
CJ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club