Home / Forum / Fashion & Trends / Damenstiefel tragen

Damenstiefel tragen

14. Februar 2008 um 7:38

Hallo,

habe im Forum gesehen, daß ich mit meiner Leidenschaft Damenstiefel zu tragen nicht ganz alleine bin.
Ich finde es herrlich kniehohe Stiefel zu tragen, besonders wenn diese gut sitzen und eng anliegen. Habe mir deshalb bei e-bay einige paar Stiefel ersteigert!
Die meisten sind flach oder haben einen leichten Blockabsatz, gehen mir aber alle bis zum Knie. Habe die Stiefel meistens dann zu Hause getragen. das reichte mir dann nicht mehr aus.
Ein paar Stiefel (es sind flache Buffalo Stiefel) habe ich dann letztes Jahr das erste mal zur Arbeit angehabt. Die Stiefel unter der Hose. Niemand hat das richtig bemerkt. Das hat mich dann sicher gemacht und nun ziehe ich diese Stiefel immer öfter an. Es ist ein starkes Feeling den ganzen Tag in Stiefeln zu stecken.

Gruss
doc snuggles

Mehr lesen

19. Februar 2008 um 18:15

SInd hier eigentlich nur MÄNNERS=?
SInd hier auch noch FRAUEN mit denen man mal normal über MODE reden kann???? Nur Fetisch Themen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2008 um 22:34

Stiefel
Hallo,

ich habe mir auch kniehohe Reitstiefel gegönnt. Diese tragen sich sehr angenehm. Die Verkäuferin meinte, dass diese mir gut stünden und die Stiefel auch über der Hose gut zu tragen seien.

Gruß
Andi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 10:41
In Antwort auf bala_11855540

SInd hier eigentlich nur MÄNNERS=?
SInd hier auch noch FRAUEN mit denen man mal normal über MODE reden kann???? Nur Fetisch Themen.

Wenn Du das willst
mußt Du schon ein entsprechendes (Fetisch-)Forum aufsuchen . Hier geht es um ganz normale Mode, ohne Einschränkung auf ein bestimmtes Geschlecht. Dazu gehören halt eben auch Stiefel für Männer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 14:59
In Antwort auf hamnet_12272111

Wenn Du das willst
mußt Du schon ein entsprechendes (Fetisch-)Forum aufsuchen . Hier geht es um ganz normale Mode, ohne Einschränkung auf ein bestimmtes Geschlecht. Dazu gehören halt eben auch Stiefel für Männer...

Hahaa
der war gut! )))))))))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 17:56

Genau!
Begriffshoheit erlangen! Wenn erst die eigenen Definitionen greifen, ist der halbe Weg zurückgelegt. Fehlt als nächster Schritt eigentlich, die unseligen Damen- und Herrenabteilungen abzuschaffen: Schuhabteilung, Rockabteilung, Hosenabteilung, Jackenabteilung -- wäre echt mal eine Idee für ein Unisexkaufhaus. Leider auch ein sehr gewagtes Experiment . Ist vielleicht zu früh dafür, aber nicht unvorstellbar.

LG
MadInside

PS: DocSnuggles, trag die Stiefel ruhig über der Hose, mache ich auch. Haben zwar nur einen Zoll Absatz (nix Pfennig oder so), sind aber echt keine Aufregung wert. Klar gucken die Leute, manche kichern sogar, aber das kenne ich schon von 1996, als ich mit meinem Mobiltelefon auf der Straße telefonierte -- da gab es auch Kopfschütteln, Gelächter und blöde Kommentare ("Na? Bist Du wichtig?"). Heute kräht kein Hahn mehr danach, wenn jemand öffentlich mobiltelefoniert (naja, doch ich, wenn sie das in einer Lautstärke machen, die aus mehreren Meter Entfernung unangenehm ist -- da frag ich schon manchmal laut und deutlich, warum er nicht das Telefon an seinem Ohr benutzt ).

Bei kniehohen Stiefeln wird das vielleicht ein wenig länger dauern, bis das alltäglich ist, aber zumindest an der Front kämpfe ich ganz vorne mit und habe schon drei Mitstreiter gewonnen. Mit höheren Absätzen konnte ich mich aber bislang nicht so anfreunden -- irgendwie habe ich ständig das Gefühl, mich als Sexobjekt betrachten zu müssen, wobei Unicat79 ja durchaus überzeugend und nicht unbedingt sexuell rüberkommt. Andererseits: Warum wieder nicht? Was wäre so schlimm daran, den eigenen Körper sexuell reizvoll zu präsentieren? Frauen können damit doch schließlich auch leben, wenn sie sich auch manchmal drüber beklagen.

Vor 5 Jahren fand ich es komisch, meine Beine zu enthaaren, da ich meine Beine als 'weibisch' (wenn auch ansehnlicher) und 'erotisch' empfand (ja, ich war um einiges jünger und unreifer damals ). Heute finde ich es nur noch angenehm, den lästigen Pelz los zu sein. Und besser aussehen tut's auch. Bei den Stiefeln lief es ähnlich, aber schneller: Binnen zweier Monate waren die von unter der Hose über die Hose gewandert. So, genug aus dem Nähkästchen geplaudert.

PPS: Unicat, gibt es irgendwo eine Community zu Männern in Absatzschuhen oder zumindest eine Galerie? Vorzugsweise alles _ohne_ fetischistische Tendenzen, da ich Absatzschuhe an Männern gerne als Kleidungsstück --vielleicht mit gewisser Wirkung-- und nicht als Objekt der Erregung betrachten wollen würde. Die Google-Bildersuche ist mir zu ... eingeschränkt und zu unlebendig. Und wie, verdammt nochmal, lernt man auf 12 cm laufen? Mädels machen das ja in der Pubertät und Zentimeter für Zentimeter mit. Als Mann da mit 31 Jahren einzusteigen, kann doch eigentlich nur in die Hose gehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 18:23
In Antwort auf werner_12479989

Genau!
Begriffshoheit erlangen! Wenn erst die eigenen Definitionen greifen, ist der halbe Weg zurückgelegt. Fehlt als nächster Schritt eigentlich, die unseligen Damen- und Herrenabteilungen abzuschaffen: Schuhabteilung, Rockabteilung, Hosenabteilung, Jackenabteilung -- wäre echt mal eine Idee für ein Unisexkaufhaus. Leider auch ein sehr gewagtes Experiment . Ist vielleicht zu früh dafür, aber nicht unvorstellbar.

LG
MadInside

PS: DocSnuggles, trag die Stiefel ruhig über der Hose, mache ich auch. Haben zwar nur einen Zoll Absatz (nix Pfennig oder so), sind aber echt keine Aufregung wert. Klar gucken die Leute, manche kichern sogar, aber das kenne ich schon von 1996, als ich mit meinem Mobiltelefon auf der Straße telefonierte -- da gab es auch Kopfschütteln, Gelächter und blöde Kommentare ("Na? Bist Du wichtig?"). Heute kräht kein Hahn mehr danach, wenn jemand öffentlich mobiltelefoniert (naja, doch ich, wenn sie das in einer Lautstärke machen, die aus mehreren Meter Entfernung unangenehm ist -- da frag ich schon manchmal laut und deutlich, warum er nicht das Telefon an seinem Ohr benutzt ).

Bei kniehohen Stiefeln wird das vielleicht ein wenig länger dauern, bis das alltäglich ist, aber zumindest an der Front kämpfe ich ganz vorne mit und habe schon drei Mitstreiter gewonnen. Mit höheren Absätzen konnte ich mich aber bislang nicht so anfreunden -- irgendwie habe ich ständig das Gefühl, mich als Sexobjekt betrachten zu müssen, wobei Unicat79 ja durchaus überzeugend und nicht unbedingt sexuell rüberkommt. Andererseits: Warum wieder nicht? Was wäre so schlimm daran, den eigenen Körper sexuell reizvoll zu präsentieren? Frauen können damit doch schließlich auch leben, wenn sie sich auch manchmal drüber beklagen.

Vor 5 Jahren fand ich es komisch, meine Beine zu enthaaren, da ich meine Beine als 'weibisch' (wenn auch ansehnlicher) und 'erotisch' empfand (ja, ich war um einiges jünger und unreifer damals ). Heute finde ich es nur noch angenehm, den lästigen Pelz los zu sein. Und besser aussehen tut's auch. Bei den Stiefeln lief es ähnlich, aber schneller: Binnen zweier Monate waren die von unter der Hose über die Hose gewandert. So, genug aus dem Nähkästchen geplaudert.

PPS: Unicat, gibt es irgendwo eine Community zu Männern in Absatzschuhen oder zumindest eine Galerie? Vorzugsweise alles _ohne_ fetischistische Tendenzen, da ich Absatzschuhe an Männern gerne als Kleidungsstück --vielleicht mit gewisser Wirkung-- und nicht als Objekt der Erregung betrachten wollen würde. Die Google-Bildersuche ist mir zu ... eingeschränkt und zu unlebendig. Und wie, verdammt nochmal, lernt man auf 12 cm laufen? Mädels machen das ja in der Pubertät und Zentimeter für Zentimeter mit. Als Mann da mit 31 Jahren einzusteigen, kann doch eigentlich nur in die Hose gehen ...

Highheelsforum
hallo madinside2

wenn du lust hast kannst du ja mal in meinen Highheelsforum vorbeischauen.

http://highheelsseite.de.vu/


lg damenschuhfan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2008 um 18:20

Warumw illst du immer wie Welt auf den Kopf werfen???
es gibt nun mal

DAMENschuhe

und

HERRENschuhe

Damenschuhe zeichnen sich duhrc ihre schmalere form aus und dadurch, dass sie Absätze haben. Damenschuhe haben auch oft feineres Leder und sind dünner geschnitten und enger, weil femininer.

Bei Herrenschuhe sind die Materielalien klobiger und der Schnitt ist breiter weil Männerfüsse breiter sind als Damenfüsse. Weil Männer auch nicvht auf Absätzen gehen können (ausser BRuce Darnell) gibt es keine Absätze für Herrenschuhe.

Das wird sich nie ändern.

)))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 12:20
In Antwort auf bala_11855540

Warumw illst du immer wie Welt auf den Kopf werfen???
es gibt nun mal

DAMENschuhe

und

HERRENschuhe

Damenschuhe zeichnen sich duhrc ihre schmalere form aus und dadurch, dass sie Absätze haben. Damenschuhe haben auch oft feineres Leder und sind dünner geschnitten und enger, weil femininer.

Bei Herrenschuhe sind die Materielalien klobiger und der Schnitt ist breiter weil Männerfüsse breiter sind als Damenfüsse. Weil Männer auch nicvht auf Absätzen gehen können (ausser BRuce Darnell) gibt es keine Absätze für Herrenschuhe.

Das wird sich nie ändern.

)))

Vom technischen stimmts
@mcfrau. Ja die beschriebe die Du unterscheidest zwischen Männer- und Damenschuhe stimmen. Die Frage ist einfach, in welchen Schuhe wir uns wohl fühlen, mit was wir uns identifizieren können. Also ich als Mann trage gerne Damenschuhe und -Stiefel weils mir gefällt und ich mich darin wohl fühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 15:20
In Antwort auf bala_11855540

Warumw illst du immer wie Welt auf den Kopf werfen???
es gibt nun mal

DAMENschuhe

und

HERRENschuhe

Damenschuhe zeichnen sich duhrc ihre schmalere form aus und dadurch, dass sie Absätze haben. Damenschuhe haben auch oft feineres Leder und sind dünner geschnitten und enger, weil femininer.

Bei Herrenschuhe sind die Materielalien klobiger und der Schnitt ist breiter weil Männerfüsse breiter sind als Damenfüsse. Weil Männer auch nicvht auf Absätzen gehen können (ausser BRuce Darnell) gibt es keine Absätze für Herrenschuhe.

Das wird sich nie ändern.

)))

Das ist nur die halbe Wahrheit
Herrenschuhe sind Schuhe, die Marketingstrategen als solche anbieten, weil sie sich da größere Verkaufschancen ausgerechnet haben.
Damenschuhe sind Schuhe, die Marketingstrategen als solche anbieten, weil sie sich da größere Verkaufschancen ausgerechnet haben.

Wenn heute abend 20 männliche Promis in Absatzschuhen im Fernsehen auftreten, und morgen in der Bild steht das sei der neue Trend, dann stehen morgen mittag alle Absatzschuhe in der Herrenabteilung und werden als Herrenschuhe angeboten.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 20:15

Unicat
spiel dich hier nicht immer so auf!!

Dein Thread in dem du alle Douglas Mitarbeiter hingehängt hast wurde ja mittlerweile auch vom Webmaster gelöscht weil du dich so aufführst als würde dir das Forum gehören!

Peinlich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 22:10
In Antwort auf qing_12764063

Unicat
spiel dich hier nicht immer so auf!!

Dein Thread in dem du alle Douglas Mitarbeiter hingehängt hast wurde ja mittlerweile auch vom Webmaster gelöscht weil du dich so aufführst als würde dir das Forum gehören!

Peinlich!!

Nun ...
... ich finde seinen Einwand schon gut und richtig. Es ist eben eine Angelegenheit, die ihm am Herzen liegt, da wird man schon mal übereifrig. Im Gegensatz zu diversen anderen Leuten hier hat er immerhin zumeist in allen Beiträgen Anstand und Sitte sowie den Ton gewahrt -- bestimmt gibt's auch bei ihm Ausrutscher. Alles in allem schätze ich seine Beiträge doch als durchdacht und fundiert. Und angenehm zu lesen ist er auch, da er Interpunktion, Grammatik und Rechtschreibung beherrscht. Das zeigt, daß er vor seinen Lesern Respekt hat, auch wenn es mal ein wenig härter zur Sache geht.

Wer sich von Unicats Streitschrift angesprochen fühlt, sollte sich vielleicht mal an die Nase fassen, ob man durch eigene Verbohrtheit und argumentative Schwäche sich nicht selbst zu der zweifelhaften Ehre gebracht hat, in verschlüsselter Form erwähnt zu werden. Ich bin mir ziemlich sicher, würde das Niveau mancher Teilnehmer nicht vor Anwendung in den Keller geschickt werden, wären solche Beiträge wie der von Unicat überhaupt nicht notwendig. Redet einfach respektvoll, lernt Kritik zu üben und zu vertragen. Rumrotzen ist keine Kritik! Und angerotzt zu werden, muß man sich nicht gefallen lassen.

Und zum Thema: Größe, Paßform, beabsichtigter Ausdruck sollten die Kriterien bei der Wahl von Kleidungsstücken sein -- nicht Vorsilben, Kategorien oder Abteilungen in Kleidungsgeschäften. Das Rumreiten auf der Vorsilbe 'Damen-' zeigt einfach nur, daß derjenige, der darauf rumreitet, von modisch-geschichtlicher Entwicklung keine Ahnung hat. In der Vergangenheit haben sehr viele Kleidungsstücke den Weg vom Mann zur Frau und andersrum gefunden. Das soll uns aber nicht auf die vergangenen Interpretationen von Mode beschränken, sondern auch zeigen, daß zukünftige neue Formen geschaffen werden können. Unicat ebnet anderen, die weniger 'missionarisch' zu Werke gehen, den Weg dorthin. Mode lebt vom Wandel, vom ständigen Sich-Selbst-Neuerschaffen. Wer glaubt, daß man von diesem Wandel die Hälfte der Bevölkerung ausschließen könnte, wird wohl eines Besseren belehrt werden müssen. Gerade die Frauen der vergangenen 100 Jahre und alle heutigen Nuznießerinnen ihres Strebens haben uns doch gezeigt und zeigen uns noch immer, daß ein umfassender Wandel möglich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 9:17
In Antwort auf bala_11855540

Warumw illst du immer wie Welt auf den Kopf werfen???
es gibt nun mal

DAMENschuhe

und

HERRENschuhe

Damenschuhe zeichnen sich duhrc ihre schmalere form aus und dadurch, dass sie Absätze haben. Damenschuhe haben auch oft feineres Leder und sind dünner geschnitten und enger, weil femininer.

Bei Herrenschuhe sind die Materielalien klobiger und der Schnitt ist breiter weil Männerfüsse breiter sind als Damenfüsse. Weil Männer auch nicvht auf Absätzen gehen können (ausser BRuce Darnell) gibt es keine Absätze für Herrenschuhe.

Das wird sich nie ändern.

)))

Damen vs herren
hilfe, ich fahre dann ein damenwagen mit zierlichen pedalen, schminkspiegel in der fahrer(innen)sonnenblende
und
klein zum einparken unter 5 min.
oh nein ich will einen herrenwagen!!!

das unisexkaufhaus wie angedacht, finde ich echt mal ne marktlücke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 15:54

Ja und?
Kannst du da nicht einfach drüberstehen??
Musst du da irgendwelche Beschwerdebriefen an eine Firma schreiben??

Dein minderes Selbstwertgefühl möchte ich nicht haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 17:16

Flächen
nervig finde ich aber auch ganz latt gefließte böden wie in den hiesigen supermarkten.
wie entstand das wort "stöckeln" eigendlich. wenn ich an stöckeln denke entsteht bei mir im kopf immer das bild absolut unbeholfen mit dünnen absätzen zu laufen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 17:25

das gleichstellungsgesetz
ist völlig neu und verbietet es, in irgend eine form gewisse menschen zu diskreminieren. es gibt diesbezüglich schon schulungen in größeren konzernen, denen eine juristische konsequenz klargeworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 20:40

Danke für Dein Lob
aber es wäre peinlich für mich wenn ich das nicht wüßte. Schließlich lebe ich seit 25 Jahren davon!

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 23:00

Mein gott Unicat ich glaube du hast irgendein selbstwertproblem
Musst du dich immer wie einen Moralapostel aufpsielen und andere bei den geirngsten Kritiken verpetzen??? Jeztt hast du mit mir genug und jetzt suchst du dir andere forenmitglieder wie stiefelluder91. Lächerlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2008 um 12:04

Das
hat nichts mehr mit hinweisen zu tun sondern mit lächerlich machen - und zwar deinerseits!

Wenn man allen Ernstes glaubt damit was bezwecken zu können ist das doch absurd! Genauso wie mit deinen Drohungen dass hier was gelöscht wird! Ja und? Drückt man eben den Warnbutton öfter! Es gibt weder einen Admin hier noch sonstwen den es schert was hier geschrieben wird! Das weiß jeder, nur du drohst den Leuten damit dass du es "allen sagst". Wie ein Kleinkind entschuldige! Entweder du kommst damit klar dass manche eine andere Meinung oder Ansicht als du haben oder du gehst in kein Forum mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 9:33
In Antwort auf hamnet_12272111

Das ist nur die halbe Wahrheit
Herrenschuhe sind Schuhe, die Marketingstrategen als solche anbieten, weil sie sich da größere Verkaufschancen ausgerechnet haben.
Damenschuhe sind Schuhe, die Marketingstrategen als solche anbieten, weil sie sich da größere Verkaufschancen ausgerechnet haben.

Wenn heute abend 20 männliche Promis in Absatzschuhen im Fernsehen auftreten, und morgen in der Bild steht das sei der neue Trend, dann stehen morgen mittag alle Absatzschuhe in der Herrenabteilung und werden als Herrenschuhe angeboten.

Gruß
Jürgen

Das ist nichts neues
was du schreibst aber die wahrheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 18:49

Was willst du eigentlich eyh?
Junge seh das mal realistisch! du bist mit deienr Meinung hier doch ganz allein! vielleicht noch hauptmann fuchs und mad in side und jürgen aber sonst interesseirt sich hier doch keiner für deine herrnschuhmode. Ich schreib nur was dazu, weil ich das albern finde. Und wenn ich meine, das ich das albern finde, dann verbiete mir auch keine hier das zu schreiben. Sonst soll man mich rauswerfen, mir scheisegal. Aber anscheinend bin ich ja nicht so schlimm wie du immer behauptest.

und Frauenhalstuchschweine hab ich nie zu dir gesagt! Trotzdem find ich das Wort lustig. ))))) Auch die Texte mit den Douglas Damen mein Gott! Ey das war doch wohl nur als Spass gemeint und du musst sofort die Douglas Filiale anschreiben. Echt lächerlich.

Ok mich mögen hier auch viele lächerlich finden aber mir egal. Trotzdem mach ich nicht so ein Kinderscheiss und gehe dauernd petzen bei dem Admin oder bei douglas. manmanman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 18:52

Jetzt wissen wirs sfreund1
dass du psychologe bist
wie oft muss du das eigentlich noch betonen?? wenn dir die leute die bude einrennten würden wärst du bestimmt nicht hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 12:40

Damen/Herren
bei der Unterscheidung Damen/Herrenkleidung sollte man sich fragen, ob der Unerschied bedingt ist durch die Anatomie oder von der unterschiedlichen Rollenverteilung herrührt.
Daß zum Beispiel die Knopfleiste beui Damenkleidung links, bei der für Herren rechts ist kommt aus einer Tradition , die kaum noch gepflegt wird, nur dann, wenn sehr auf Etikette geachtet wird- der Herr geht links, die Dame rechts.
Bei hohen Absätzen mag man sich ja noch fragen können, ob Frauen vom Körperbau besser dafür geeignet sind. bei flachen Stiefeln ist das kein Thema.
Die Einteilung Damen/Herrenkleidung ist m.E. als Empfehlung zu betrachten, der die meisten Zeitgenossen sicher blindlings folgen, weil sie sich dann sicherer fühlen.
Wenn sich im Kaufhaus jemand mal in die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook