Home / Forum / Fashion & Trends / Damenmode für Männer

Damenmode für Männer

15. Juni um 9:06

Hallo,

Ich habe die ein oder andere Frage an die Damen hier.

Vor einiger Zeit habe ich Damenmode für mich entdeckt. Zum Beispiel gefallen mir Tangas um einiges besser als die "normalen" Boxershorts für Männer, zu Hause trage ich entweder ziemlich kurze Shorts oder Leggings und wenn ich ein Hemd anziehe jetzt auch meistens ein Stringbody. Die Kleidungsstücke sind auch alle sehr neutral, sprich einfarbig und keine Spitze.

Nun zu meinen Fragen.
Ist das ein absolutes NoGo für Frauen wenn ein junger Mann so etwas trägt, auch wenn es gar nicht mal so schlecht an einem aussieht?
Kann man als Mann auch mal mit einer Leggings (ohne eine kurze Hose drüber zuziehen) vor die Tür gehen?
Gibt es eventuell noch andere Kleidungsstücke die Mann auch anziehen könnte?
Und noch eine sehr banale Frage: bekommt so überhaupt eine Freundin oder bekommt man dann sofort ein Stempel aufgedrückt?

​Danke schon mal im Voraus.

Mehr lesen

15. Juni um 11:32
In Antwort auf pj

Hallo,

Ich habe die ein oder andere Frage an die Damen hier.

Vor einiger Zeit habe ich Damenmode für mich entdeckt. Zum Beispiel gefallen mir Tangas um einiges besser als die "normalen" Boxershorts für Männer, zu Hause trage ich entweder ziemlich kurze Shorts oder Leggings und wenn ich ein Hemd anziehe jetzt auch meistens ein Stringbody. Die Kleidungsstücke sind auch alle sehr neutral, sprich einfarbig und keine Spitze.

Nun zu meinen Fragen.
Ist das ein absolutes NoGo für Frauen wenn ein junger Mann so etwas trägt, auch wenn es gar nicht mal so schlecht an einem aussieht?
Kann man als Mann auch mal mit einer Leggings (ohne eine kurze Hose drüber zuziehen) vor die Tür gehen?
Gibt es eventuell noch andere Kleidungsstücke die Mann auch anziehen könnte?
Und noch eine sehr banale Frage: bekommt so überhaupt eine Freundin oder bekommt man dann sofort ein Stempel aufgedrückt?

​Danke schon mal im Voraus.
 

nach meiner ansicht alles ok. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 19:43

Es ist deine Sache, wie du dich kleidest. Du kannst leggings tragen. Oder auch einen Rock und Strumpfhose. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 0:42

Trotz 18kg Unterschied, ziehe ich es öfters die Spandex meiner Frau an.

Es ist für mich völlig normal, ich besitze 2 Lauftights 3/4 und eine Lange.

Mehr habe ich nicht, da muß ich schon öfters auf die wenigen Leggings meiner Frau zurückgreifen, die besitzt ebenfalls kaum Klamotten, hatte aber trotz Größen Unterschied auch öfters meine lange Tight an. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 15:06
In Antwort auf pj

Hallo,

Ich habe die ein oder andere Frage an die Damen hier.

Vor einiger Zeit habe ich Damenmode für mich entdeckt. Zum Beispiel gefallen mir Tangas um einiges besser als die "normalen" Boxershorts für Männer, zu Hause trage ich entweder ziemlich kurze Shorts oder Leggings und wenn ich ein Hemd anziehe jetzt auch meistens ein Stringbody. Die Kleidungsstücke sind auch alle sehr neutral, sprich einfarbig und keine Spitze.

Nun zu meinen Fragen.
Ist das ein absolutes NoGo für Frauen wenn ein junger Mann so etwas trägt, auch wenn es gar nicht mal so schlecht an einem aussieht?
Kann man als Mann auch mal mit einer Leggings (ohne eine kurze Hose drüber zuziehen) vor die Tür gehen?
Gibt es eventuell noch andere Kleidungsstücke die Mann auch anziehen könnte?
Und noch eine sehr banale Frage: bekommt so überhaupt eine Freundin oder bekommt man dann sofort ein Stempel aufgedrückt?

​Danke schon mal im Voraus.
 

Hallo PJ,

klar kannst Du anziehen was Du willst. Vielleicht ist Dir das zu trivial... Mir scheint, daß Dir Deine Wirkung auf andere, insbesondere auf potentielle Partnerinnen wichtig ist. Daher würde ich das "Alles was Du willst" etwas einschränken. Je weiblicher Du wirst (Unterwäsche, BHs, Strapse, Röcke...), desto geringer werden Deine Chancen sein, daß Deine Partnerin das akzeptiert. Es gibt Frauen, die darauf stehen, aber es sind halt mehr, die nicht drauf stehen. Da mußt Du Deine persönliche Balance finden zwischen dem, was Du für Dich brauchst und dem, was noch ausreichend viele Mädels akzeptieren.
Also ich persönlich finde die Stringbodies noch o.k., solange sie sportlich sind, also Lycra/Mikrofaser, schwarz oder weiß. Tangas aus der Damenabteilung, mmmh, finde ich schon nicht mehr so toll. Es gibt sie aber auch für Männer. Meiner trägt fast nur Stringtangas und findet sie bei Olaf Benz oder Baur. Früher gab es sie bei "Cheap and Awful", aber die haben sich dem Boxershort-Mainstream angeschlossen. Leggings vor der Tür gehen auch, völlig unauffällig beim Sport oder auf dem Weg dahin. In der Eisdiele, schon schwieriger. Es kommt auf die Gesamterscheinung an, Schuhe und obendrüber, Deine Figur, Habitus etc. Schlank bist Du hoffentlich, idealerweise auch muskulös.

Andere Kleidungsstücke: Hast Du mal dran gedacht, etwas mit Deinen Händen zu machen? Nagelhautentferner, Nägel polieren, evtl. matten farblosen Nagellack drauf?

Also Du wirst sicher auf sehr viel Toleranz stoßen, aber jemanden nur zu tolerieren oder mit ihm ins Bett zu gehen - nun ja, da liegen Welten dazwischen.

Ciao, Elvira

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 15:32
In Antwort auf pj

Hallo,

Ich habe die ein oder andere Frage an die Damen hier.

Vor einiger Zeit habe ich Damenmode für mich entdeckt. Zum Beispiel gefallen mir Tangas um einiges besser als die "normalen" Boxershorts für Männer, zu Hause trage ich entweder ziemlich kurze Shorts oder Leggings und wenn ich ein Hemd anziehe jetzt auch meistens ein Stringbody. Die Kleidungsstücke sind auch alle sehr neutral, sprich einfarbig und keine Spitze.

Nun zu meinen Fragen.
Ist das ein absolutes NoGo für Frauen wenn ein junger Mann so etwas trägt, auch wenn es gar nicht mal so schlecht an einem aussieht?
Kann man als Mann auch mal mit einer Leggings (ohne eine kurze Hose drüber zuziehen) vor die Tür gehen?
Gibt es eventuell noch andere Kleidungsstücke die Mann auch anziehen könnte?
Und noch eine sehr banale Frage: bekommt so überhaupt eine Freundin oder bekommt man dann sofort ein Stempel aufgedrückt?

​Danke schon mal im Voraus.
 

Ich bin auch ein DWT (Damenwäscheträger). Es fing an mit den Damen-Panties, dann kamen die Strumpfhosen dazu, später der BH und dann der Rock.
Weiblich kleiden geht, nur Mut.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 0:11
In Antwort auf elvirap

Hallo PJ,

klar kannst Du anziehen was Du willst. Vielleicht ist Dir das zu trivial... Mir scheint, daß Dir Deine Wirkung auf andere, insbesondere auf potentielle Partnerinnen wichtig ist. Daher würde ich das "Alles was Du willst" etwas einschränken. Je weiblicher Du wirst (Unterwäsche, BHs, Strapse, Röcke...), desto geringer werden Deine Chancen sein, daß Deine Partnerin das akzeptiert. Es gibt Frauen, die darauf stehen, aber es sind halt mehr, die nicht drauf stehen. Da mußt Du Deine persönliche Balance finden zwischen dem, was Du für Dich brauchst und dem, was noch ausreichend viele Mädels akzeptieren.
Also ich persönlich finde die Stringbodies noch o.k., solange sie sportlich sind, also Lycra/Mikrofaser, schwarz oder weiß. Tangas aus der Damenabteilung, mmmh, finde ich schon nicht mehr so toll. Es gibt sie aber auch für Männer. Meiner trägt fast nur Stringtangas und findet sie bei Olaf Benz oder Baur. Früher gab es sie bei "Cheap and Awful", aber die haben sich dem Boxershort-Mainstream angeschlossen. Leggings vor der Tür gehen auch, völlig unauffällig beim Sport oder auf dem Weg dahin. In der Eisdiele, schon schwieriger. Es kommt auf die Gesamterscheinung an, Schuhe und obendrüber, Deine Figur, Habitus etc. Schlank bist Du hoffentlich, idealerweise auch muskulös.

Andere Kleidungsstücke: Hast Du mal dran gedacht, etwas mit Deinen Händen zu machen? Nagelhautentferner, Nägel polieren, evtl. matten farblosen Nagellack drauf?

Also Du wirst sicher auf sehr viel Toleranz stoßen, aber jemanden nur zu tolerieren oder mit ihm ins Bett zu gehen - nun ja, da liegen Welten dazwischen.

Ciao, Elvira

Danke für deine Antwort! 

Tatsächlich habe ich mir auch überlegt ein Rock für zu Hause zu holen. Um einfach mal zu schauen wie es damit ist. Bzw ein Nachthemd o.ä. zum schlafen. 

Das Problem bei Männerstrings ist das diese um einiges teurer sind als 0815 von H&M. Und so ein großen Unterschied gibt es dort nicht oder?

Nochmal kurz zum Thema mit der Leggings. Da ich eine sehr laufintensive Sportart betreibe habe ich „gut“ muskulöse Beine. Von daher macht es schon etwas her, würde ich sagen. Ich finde die als Ersatz zur normalen Jogginghose ganz gut und zudem finde ich die super bequem.
Wenn ich damit vor die Tür gehe, sollte ich dann eine kurze Hose drüber ziehen? Oder wie sehr ihr das Frauen? Man sieht ja dann doch schon was man in der Hose hat.


Über meine Hände habe ich tatsächlich noch nicht drüber nachgedacht. 

Gruß
PJ
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:40
In Antwort auf pj

Hallo,

Ich habe die ein oder andere Frage an die Damen hier.

Vor einiger Zeit habe ich Damenmode für mich entdeckt. Zum Beispiel gefallen mir Tangas um einiges besser als die "normalen" Boxershorts für Männer, zu Hause trage ich entweder ziemlich kurze Shorts oder Leggings und wenn ich ein Hemd anziehe jetzt auch meistens ein Stringbody. Die Kleidungsstücke sind auch alle sehr neutral, sprich einfarbig und keine Spitze.

Nun zu meinen Fragen.
Ist das ein absolutes NoGo für Frauen wenn ein junger Mann so etwas trägt, auch wenn es gar nicht mal so schlecht an einem aussieht?
Kann man als Mann auch mal mit einer Leggings (ohne eine kurze Hose drüber zuziehen) vor die Tür gehen?
Gibt es eventuell noch andere Kleidungsstücke die Mann auch anziehen könnte?
Und noch eine sehr banale Frage: bekommt so überhaupt eine Freundin oder bekommt man dann sofort ein Stempel aufgedrückt?

​Danke schon mal im Voraus.
 

Hallo Pj,

Da ich schon bereits seit mehr als 10 Jahren mit Damenmode experimentiere, kann ich Dir auch eine umfassende Antwort geben.
Zunächst: Meine Garderobe stammt zu 50% aus der Damenabteilung und besitze daher einen gut gefüllten Kleiderschrank und sprenge damit sicher so manche Dimensionen einer Damengarderobe.
Meine Intention ist , mich abwechslungsreich und individuell zu kleiden. Von daher muss ich zwangsläufig auch offen für Damenmode sein. Denn die Herrenabteilungen geben so gut wie gar nichts her, ausser bei Zara noch, die sich bemühen, ungewöhnliche Kleidungsstücke an den Mann zu bringen.
Was meine Garderobe betrifft: Mein Schuhbestand umfasst 80 Paar und stammt ausnahmslos aus der Damenabteilung. Mein Hosenbestand umfasst zu 90% auch nur Damenmodelle.
Schuhe: Vorwiegend offen Schuhe mit Seiten-Cutouts im Budapester Style, Ballerinas, Hochfront Pumps, Plateauschuhe und etwa 30 Paar Sandalen aller Art. Trage das ganze Sommerhalbjahr nur offene Schuhe, weshalb ich auch eine intensive Fusspflege betreibe.
Bei den Hosen ähnlich, da ist alles an Modellen vorhanden: Schlag, Marlene, Culottes, Capri, Hotpants etc.
Meine Schals, Gürtel u.ä. Accessoires stammen ebenfalls aus der Damenabteilung.
Auch trage ich Damenpanties, der Stopp ist feiner und reibt nicht so auf der Haut. Allgemein mag ist sehr die feinen Stoffe, welche sich gut auf der Haut finden. Bei Männerkleidung ist alles grob, schwer und sackleinenartig, die Industrie blendet anscheinend völlig aus, dass auch Männer eine empfindliche Haut habe.

Im allgemeinen trage ich Daamenkleidung, welche erst auf den 2. Blick als solche erkennbar ist. Ich möchte ja immer noch als Mann in einer guten Gesamterscheinung rübrkommen.
Deshalb gehören Röcke, Highheels und andere sehr feminine Elemente nicht zu meiner Garderobe. Grundsätzlich bin ich aber dafür, dass Männer das auch ohne Vorbehalte tragen können, ohne gesellschaftliche Sanktionen befürchten zu müssen.

Jetzt zu der Frage, ob es den Frauen gefällt.
Meine Frau hat damit leider so ihre Probleme, in letzter Zeit aber scheint sie es akzeptiert zu haben, da sie weiss, dass ich nun mal ich bin und mich für niemanden ändern werde. Schon gar nicht, was die Kleidungsfrage betrifft.
In der Öffentlichkeit bleiben Bemerkungen meistens auch. Es kommt mal gelegentlich die Frage, ob ich schwul sei, aber darauf gebe ich ordentlich Contra. Dann sind die Fragesteller auch ganz schnell still.
Bei anderen Frauen ist es zweigeteilt: Von jungen Teenies gibt es meist dummes Gekichere (zumal ich auch noch in einer Schule arbeite und da auch in meinen ungewöhnlichen Outfits auftauche). Aber von älteren Frauen so um 40 kommen fast durchweg nur Komplimente. Und die Wirtin meiner Stammkneipe, selbst modisch sehr versiert, macht jedesmal ein Foto von mir.

Ich probiere aber immer wieder Neues aus. Zur Zeit sind die leichten Culottes und hohe Plateausandalen sehr angesagt. Muss sagen, dass mir das sehr gut steht. Bauchfrei tragen, werde ich demnächst auch austesten.
Insbesondere überlege ich mir, da ich ja sehr oft zehenoffene Schuhe/Sandalen trage, meine Zehennägel mit Klarlack zu lackieren.

Was ich bemerkt habe, ich bemerke häufig komische Blicke, wenn ich offene Sandalen trage. Das war die vorigen Jahre nicht so. Ich vermute, es hängt mit dem Sneakerwahn zusammen, ich sehe mittlerweile slbst bei Frau nur noch selten offene Schuhe. Gefühlte 99% aller Leute tragen geschlossene Sneakers. Aber ohne mich. Ich mag frische Luft an meinen Füssen, und ich mag auch meine Füsse. Wie jeder andere Körperteil von mir. Auch wenn ich schon 49 bin.

Zu Deiner Frage zu Leggings: Viele Sportarten werden in Leggings ausgübt, so ungewöhnlich ist das nicht, man sieht es also öfters unter den Leuten. Selbst die Kombination Short + Leggings habe ich schon gesehen.
Zwar ist das nicht für einen Restaurantbesuch geeignet, aber für den Gang in die Eisdiele oder Kneipe kein Problem.

Ich hoffe mal, Du hat jetzt einen Überblick bekommen, was kleidungstechnisch alles möglich ist. Und ganz wichtig: Bevor man vor die Tür geht, unbedingt noch ein Blick in den Spiegel, ob Du Dir selbst gefällst. Dann sollte alles kein Problem sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen