Home / Forum / Fashion & Trends / Crossdress welche Frau wäre bereit zu helfen?

Crossdress welche Frau wäre bereit zu helfen?

29. Dezember 2019 um 9:39 Letzte Antwort: 29. Januar um 19:55

Ich bin noch recht unerfahren im Thema Crossdress und würde gerne eine weibliche Hilfe dazu haben! Egal ob beim Schminken, shoppen oder einfach in der Öffentlichkeit als Begleitung! Es ist ernst gemeint ohne Hintergedanken! Habe bis jetzt keine so toleranten Frauen kennengelernt!

Mehr lesen

29. Dezember 2019 um 10:18

Hey tania,
dazu müsstest du mal nähere Angaben zu dir selber und auch zu deinem Umfeld preisgeben.
Alter, Größe, Gewicht, berufliche Tätigkeit, ungefährer Wohnort, Beziehungsstatus, Beweggründe für Crossdressing und wie stark das "umgestellt" werden sollte.
Erst dann könnte ich dir Tipps dazu geben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Dezember 2019 um 17:17
In Antwort auf melanie4131

Hey tania,
dazu müsstest du mal nähere Angaben zu dir selber und auch zu deinem Umfeld preisgeben.
Alter, Größe, Gewicht, berufliche Tätigkeit, ungefährer Wohnort, Beziehungsstatus, Beweggründe für Crossdressing und wie stark das "umgestellt" werden sollte.
Erst dann könnte ich dir Tipps dazu geben.

Da kannst du dich ja als TOP-Beraterin so richtig ins Zeug legen mit deinem reichen Erfahrungsschatz, gestatte mir bitte, den Thread zu verfolgen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Dezember 2019 um 21:33
In Antwort auf gertraude.

Da kannst du dich ja als TOP-Beraterin so richtig ins Zeug legen mit deinem reichen Erfahrungsschatz, gestatte mir bitte, den Thread zu verfolgen.

Jeder, der helfen kann, darf doch schreiben.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
1. Januar um 1:10
In Antwort auf melanie4131

Jeder, der helfen kann, darf doch schreiben.

Traurig, traurig, dass die von "tania" gebetene Hilfe von so wenig Frauen angeboten wird.
Da könnten doch wenigsten die Männer 'mal einspringen, zumindest diejenigen, die als CD schon Erfahrungen gesammelt haben.
Man(n) sollte sich das 'mal überlegen, zumindest in den nächsten Tagen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar um 9:10
In Antwort auf silverboy

Traurig, traurig, dass die von "tania" gebetene Hilfe von so wenig Frauen angeboten wird.
Da könnten doch wenigsten die Männer 'mal einspringen, zumindest diejenigen, die als CD schon Erfahrungen gesammelt haben.
Man(n) sollte sich das 'mal überlegen, zumindest in den nächsten Tagen.

Tania scheint an der Beratung wenig Interesse zu haben.
Nach Ihrer Frage kam nichts mehr, was zur Hilfe beitragen würde.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar um 19:15

Gut das Ganze verfolgt, melanie4131, vielleicht hat tania nebenher noch ein anderes Forum um Hilfe gebeten, wie z.B. das "Crossdresserforum".

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 19:02

Ich möchte nur mal so feststellen das es in den verschiedenen Foren von Crossdressern nur so wimmelt. Aber wenn ich nach draußen gehen fällt mir kaum einer mal auf oder ihr seid so toll verwandelt das man euch als Mann nicht erkennt. Denn sonst mal so an die Crossdresser , traut euch nach draußen es frisst euch keiner oder keine. Die Welt wird dadurch bunter . Jeder soll tragen dürfen wie es ihm gefällt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 22:00
In Antwort auf nadja22112

Ich möchte nur mal so feststellen das es in den verschiedenen Foren von Crossdressern nur so wimmelt. Aber wenn ich nach draußen gehen fällt mir kaum einer mal auf oder ihr seid so toll verwandelt das man euch als Mann nicht erkennt. Denn sonst mal so an die Crossdresser , traut euch nach draußen es frisst euch keiner oder keine. Die Welt wird dadurch bunter . Jeder soll tragen dürfen wie es ihm gefällt.

Das mag sein, dass mehr Männer gedanklich oder auch nur zeitweise als CD unterwegs sind als in der Realität. Und wer seine Sache diesbezüglich gut macht, ist eben als Mann nicht erkennbar, es sei denn an der Stimmlage. Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen ein CD noch so richtig und auch ganz bewusst als Mann gesehen werden möchte z.B. mit Bartstoppeln. Solche Typen sieht man aber nicht'mal in Städten in der Größenordnung 100.000 Einwohner. Da muss mann schon in größeren City's Umschau halten und das meistens abends und in bestimmten Lokalitäten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 8:07
In Antwort auf nadja22112

Ich möchte nur mal so feststellen das es in den verschiedenen Foren von Crossdressern nur so wimmelt. Aber wenn ich nach draußen gehen fällt mir kaum einer mal auf oder ihr seid so toll verwandelt das man euch als Mann nicht erkennt. Denn sonst mal so an die Crossdresser , traut euch nach draußen es frisst euch keiner oder keine. Die Welt wird dadurch bunter . Jeder soll tragen dürfen wie es ihm gefällt.

"traut euch nach draußen es frisst euch keiner oder keine" Wahre Worte!

Es gibt schon Crossdresser. Hin und wieder fällt mir schon mal einer auf. Aber in vielen Fällen bemerkt man es nicht. Zum einen, da man nicht explizit darauf achtet und zum anderen, da bei manchen das Passing tatsächlich so gut ist, dass es quasi nicht auffällt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 11:23
In Antwort auf stooms

"traut euch nach draußen es frisst euch keiner oder keine" Wahre Worte!

Es gibt schon Crossdresser. Hin und wieder fällt mir schon mal einer auf. Aber in vielen Fällen bemerkt man es nicht. Zum einen, da man nicht explizit darauf achtet und zum anderen, da bei manchen das Passing tatsächlich so gut ist, dass es quasi nicht auffällt. 

Ich habe da auch ausführlich im crossdresser-Forum nachgelesen, dass es zum einen CD gibt, die unverkennbar als Frau gestylt sind und ihre Identität als Mann völlig unterdrücken, und es gibt jene, die weitgehend als Frau auffallen wollen, aber bewußt noch Elemente des Mannseins zeigen, wie eben Bartstoppeln, Bart, oder raue Stimme. Die letztgenannten sind eben jene, die einem meist sofort auffallen. Wissenswert ist auch, dass CD oft nur zeitweise so sind und ansonsten Berufen in Normal-Herrenkleidung nachgehen, aber eben ab und zu von der Partnerin billigend oder sogar zusammen mit ihr in die Öffentlichkeit ausgehen. Im allgemeinen kann man mit ihnen ganz normal umgehen, leben und zusammenarbeiten, sofern man alte Klischees über Bord wirft. Dass sich CD zumindest etwas zögerlich in die Anonymität der Großstädte begeben, zeigt sich verständlich. Später kann sich dann der Wunsch entwickeln, immer als Frau zu gehen und für eine G-Umwandlung Interesse zu wecken.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 12:56
In Antwort auf gertraude.

Ich habe da auch ausführlich im crossdresser-Forum nachgelesen, dass es zum einen CD gibt, die unverkennbar als Frau gestylt sind und ihre Identität als Mann völlig unterdrücken, und es gibt jene, die weitgehend als Frau auffallen wollen, aber bewußt noch Elemente des Mannseins zeigen, wie eben Bartstoppeln, Bart, oder raue Stimme. Die letztgenannten sind eben jene, die einem meist sofort auffallen. Wissenswert ist auch, dass CD oft nur zeitweise so sind und ansonsten Berufen in Normal-Herrenkleidung nachgehen, aber eben ab und zu von der Partnerin billigend oder sogar zusammen mit ihr in die Öffentlichkeit ausgehen. Im allgemeinen kann man mit ihnen ganz normal umgehen, leben und zusammenarbeiten, sofern man alte Klischees über Bord wirft. Dass sich CD zumindest etwas zögerlich in die Anonymität der Großstädte begeben, zeigt sich verständlich. Später kann sich dann der Wunsch entwickeln, immer als Frau zu gehen und für eine G-Umwandlung Interesse zu wecken.

Ich glaube der Wunsch zu einer G-Umwandlung tritt eher bei Menschen auf, die Transsexuell sind. CD sind in der Mehrzahl heterosexuell und identifizieren sich mit ihrem biologischen Geschlecht. 
Aber sonst gebe ich dir Recht. Es ist nix dabei. Diese Leute tun einfach nur das, was ihnen gefällt. Die Klischees gehören völlig zu Recht über Bord. Auch so manche gesellschaftliche "Norm"!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 20:26
In Antwort auf stooms

Ich glaube der Wunsch zu einer G-Umwandlung tritt eher bei Menschen auf, die Transsexuell sind. CD sind in der Mehrzahl heterosexuell und identifizieren sich mit ihrem biologischen Geschlecht. 
Aber sonst gebe ich dir Recht. Es ist nix dabei. Diese Leute tun einfach nur das, was ihnen gefällt. Die Klischees gehören völlig zu Recht über Bord. Auch so manche gesellschaftliche "Norm"!

Das weiß ich, dass CD überwiegend hetero sind, der kleinere Teil schwul.
Das Schlimme ist nur, dass geschätzt 90% der Leute dem alten Klischee gehorchend spontan "Schwul" sagen, wenn ihn ein erkennbarer CD begegnet.
Mit der G-Umwandlung habe ich auch nur zum Ausdruck gebracht, dass das eine denkbare Option im Sinne von Ineresse wecken ist. Und erst nach dieser OP bzw. Hormonbehandlung kann man dann von einem Transsexuellen sprechen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 18:45

Obwohl ich sehr gern Feinstrümpfe am Halter trage und wohl auch ein CD bin, möchte ich immer als Mann erkennbar sein, weil ich der Meinung bin, dass Feinstrumpfware auch am Mann passend sein kann und Mann sich auch darin wohlfühlen kann. Eine G-Umwandlung käme für mich nie infrage. Da ich meine Strümpfe immer unter langen Hosen trage aber ohne Tarnsocken, falle ich in der Öffentlichkeit kaum auf. Kleider und Röcke trage ich bisher nicht. Aber einen Herrenrock würde ich schon mal probieren. Wo und welche Modelle könnt ihr mir da empfehlen?

VG Peter

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 19:55

In meinem Bekanntenkreis gibt es einen Teilzeit-CD. Er trägt an heißen Sommertagen schwarze, transparente Nylons, meist mit Naht und einen kurzen Jeansrock Farbe bleached bzw. mittleres blau sowie eine schwarze Bluse.
Speziell Herrenröcke dürfte es wohl in Schottland geben, denn was sollte da gegenüber dem Damenrock anders sein, sofern man ihn seiner Länge wegen beim Urinieren hochheben kann?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram