Home / Forum / Fashion & Trends / Boyfriend Look

Boyfriend Look

23. November 2009 um 14:10

Ich hab mich mal ein wenig mit dem Thema "Boyfriend Look" beschäftigt - sorry, aber das kanns ja wohl nicht sein
Geht jetzt bei den Frauen vollends die Weiblichkeit bzgl. Mode flöten?
Nur weil da irgendwelche Stars so rumlaufen, und das jeder nachahmen muss?

Hier mal zwei Beispiele:

http://tinyurl.com/ycy2brm
http://tinyurl.com/yhykhxk

Eure Meinung dazu

Mehr lesen

23. November 2009 um 16:04

Das soll ein "Look" sein?
Es ist eigentlich total bescheuert, das als neuen Look zu verkaufen (und einige Hersteller/ Labels bieten mittlerweile Klamotten in dem Stil an). Denn es ist wohl keine von Designern inspirierte Modewelle, sondern nur die Widergabe dessen, was bereits seit Monaten auf den Straßen von den Schönen und ganz schön Reichen so getragen wird. Tschullijung was von den Schöninnen und Reichinnen getragen wird, denn darauf kommt es an! Denn Gleichstellungsbeauftragte(r) darf ja auch nur ein Frau werden (wegen der Gleichberechtigung).

Und davon mal abgesehen, finde ich den Look nicht wirklich ansprechend. Das sieht aus, wie gewollt und nicht gekonnt. So wie man samstagmorgens vielleicht mal die Brötchen holt, wenn einfach die Reste der letzten Tage, die sich da verstreut im Raum befinden, zusammengewürfelt und angezogen werden. Da geht es nicht um gut aussehen, sondern dass man nicht nackt auf die Straße geht. Aber da weiß man selber: das hat nicht mit Stil zu tun.

Ich will nicht auf den Konventionen herum reiten (gerade weil ich mich selber ab und an in der Damenabteilung bediene), aber es stört mich schon, dass die Unterhose mit Eingriff, die Krawatte und nun auch das viel zu große Herren-Sacko bei den Damen als normal und stylish gilt, während jeder Kerl, der sich ähnliches erlaubt, als Tunte verschrien wird.
Wenn Bill Kaulitz (Tokio Hotel) mit Bolero-Jäckchen und High Heels daher kommt, ist das natürlich schwul und total lächerlich. Aber wenn Katie Moss im verwaschenen XXL-Pullover und Flickenjeans daher kommt, ist das natürlich total cool und trendy.

DAS ärgert mich! Gerade auch weil die Medien so protegieren/ meinungsBILDend sind und soviele Schafe das einfach akzeptieren. MÄH!

Gefällt mir

24. November 2009 um 13:36

Kommt drauf an
Also einige Leute auf meiner Uni tragen den "Boyfriend Look" ziemlich häufig und ich muss sagen; Manchen steht es einfach total! Die kombienieren die Sachen super, sehen trotzdem weiblich aus... einfach top!

Anderen wiederum, die vllt. auch nicht so ein ganz hübsches Gesicht haben; ne ne... also der Look kann schon echt scheiße aussehen,...da stimm ich euch zu

Gefällt mir

24. November 2009 um 14:35

Dinge wie
Sakkos, strengere Hüte und Krawatten sehen gut an Frauen aus - wenn sie für Frauen gemacht sind. Nicht wenn sie aussehen, als hätte man Opis Schrank geplündert. Selbiges gilt für Jeans - Jeans, die aussehen als wären sie nicht für eine Frau gemacht, sehen an einer Frau scheiße aus. Und wenn da zehn Mal Boyfriend-Look dransteht, dann soll es gern der Boyfriend tragen, aber nicht seine darin figürlich deplazierte bessere Hälfte.
Es ist erstaunlich, dass grauenvolles, in jeglicher Hinsicht unpassend kombiniertes, teilweise scheinbar dem Altkleidercontainer entstammendes Zeug plötzlich trendy und toll ist, nur weil eine Kate Moss und - noch schlimmer - Agyness Deyn es tragen. Das ist nicht trendy und auch kein Style, das ist gelebte Geschmacklosigkeit.

Bei solchen "Trends" stelle ich mir immer kurz vor, wie ich auf eine Person reagieren würde, die mir auf stinknormaler Straße mit so etwas entgegenläuft, ohne ein berühmtes Gesicht über der spazierengetragener Kleidersammlung. Die Bewertung fällt da meist recht eindeutig aus.

Gefällt mir

25. November 2009 um 8:42
In Antwort auf polmanina

Dinge wie
Sakkos, strengere Hüte und Krawatten sehen gut an Frauen aus - wenn sie für Frauen gemacht sind. Nicht wenn sie aussehen, als hätte man Opis Schrank geplündert. Selbiges gilt für Jeans - Jeans, die aussehen als wären sie nicht für eine Frau gemacht, sehen an einer Frau scheiße aus. Und wenn da zehn Mal Boyfriend-Look dransteht, dann soll es gern der Boyfriend tragen, aber nicht seine darin figürlich deplazierte bessere Hälfte.
Es ist erstaunlich, dass grauenvolles, in jeglicher Hinsicht unpassend kombiniertes, teilweise scheinbar dem Altkleidercontainer entstammendes Zeug plötzlich trendy und toll ist, nur weil eine Kate Moss und - noch schlimmer - Agyness Deyn es tragen. Das ist nicht trendy und auch kein Style, das ist gelebte Geschmacklosigkeit.

Bei solchen "Trends" stelle ich mir immer kurz vor, wie ich auf eine Person reagieren würde, die mir auf stinknormaler Straße mit so etwas entgegenläuft, ohne ein berühmtes Gesicht über der spazierengetragener Kleidersammlung. Die Bewertung fällt da meist recht eindeutig aus.

@Das ist kein Style, das ist gelebte Geschmacklosigkeit. @
Treffend formuliert, das hätte ich nicht besser ausdrücken können

Wie ich sehe, bin ich also nicht der einzige, der das unmöglich findet.

Wo ich mir eher Gedanken mache: Geht die Mode und der Geschmack an diese generell vor die Hunde? Was ich da oft auf den Strassen zu sehen bekomme, ist die reinste Katastrophe .....ist das auch in Deutschland so?

Gefällt mir

25. November 2009 um 9:33


Danke für die Blumen.

Ich vermute fast, es ist so eine Art ums Verrecken avantgardistisch sein Wollen, also eifert man dem Mist nach, den mal wieder ein Sternchen ohne Geschmack zum Kaffeeholen trägt und kommt sich top vor.
Gleiches Phänomen hatten wir doch mal mit den Arschgeweihen...ui, die Christina hat es, also machts auch Sandy Müller hip.

@Teepirat: Ganz so furchtbar finde ich es in Deutschland nicht...gerade diese Saison sieht man sogar sehr viele mit Röcken oder enger, gut kombinierter Röhre, viele im leichten 50-ties Stil...das schrieb ich ja schon mal in einem anderen Thread. Aber dazwischen laufen natürlich immer mal wieder plötzlich übergroße Jeans samt Holzfällerhemd auf, was umso mehr ins Auge sticht.

Gefällt mir

25. November 2009 um 9:54

Hmm Hmmm
Ich denke, man es kann nicht so einfach pauschalisieren... ich finde manche Teile vom Boyfriend-Look gut, andere wieder nicht...
Die Kombination machts... Schlabberhose mit Holzfällerhemd (wie Polmanina schon schön beschrieben hat) - nein lieber nicht...

Aber eine Boyfriend-Blazer mit eine hübschen Röhre und High-Heels dazu - find ich gut...

Moment ich versuch mal ein Bild aufzutreiben...

Gefällt mir

25. November 2009 um 10:00
In Antwort auf pininfarina1616

Hmm Hmmm
Ich denke, man es kann nicht so einfach pauschalisieren... ich finde manche Teile vom Boyfriend-Look gut, andere wieder nicht...
Die Kombination machts... Schlabberhose mit Holzfällerhemd (wie Polmanina schon schön beschrieben hat) - nein lieber nicht...

Aber eine Boyfriend-Blazer mit eine hübschen Röhre und High-Heels dazu - find ich gut...

Moment ich versuch mal ein Bild aufzutreiben...

Pitteschön ein Pild
http://www.donnaclaire.co.za/media/uploads/products/product/image/20091007/01-The_Boyfriend_Blazer.jpg

(Mitte) sie trägt Leggings dazu... auch schön

Hier noch ein anderes Beispiel, welches ich auch schicko find...

http://americanchic.net/blog_images/kimkardashian_louboutin_boots2 .jpg

Dieses hier ist zum Beispiel ganz schrecklich, da ist wirklich nichts weibliches mehr dran:

http://www.stylejunkee.com/PageImages/BoyFriend_Fit_Jeans-Katie_Holm es.jpg

Gefällt mir

25. November 2009 um 12:42

Geschmäcker sind verschieden- und das ist gut so!!!
Dir persönlich mag der Style vielleicht nicht gefallen, anderen dagegen schon. Und da ist nichts schlimmes dran. Geschmäcker sind verschieden in jederleich Hinsicht.

Desweiteren kommt es auf die Mischung an. Mir gefällt der Boyfriendstyle, sofern er denn gut kombiniert ist, sehr!
Man darf natürlich nicht komplett in der Kleidung untergehen, dass es eher einem Schlabberlook gleicht.
Wenn man es richtig stylt kann auch dieser Look durchaus weiblich aussehen!!

Hier ein paar Beispiele:
http://evilbeetgossip.film.com/wp-content/uploads/2008/08/katie_peg.jpg

http://www.angelglam.com/photos/uncategorized/2008/08/06/katie_holmes_newhair_68801.jpg

Also wie gesagt, mir gefällt der Look sehr und man kann ihn auch durchaus schick stylen.

Gefällt mir

12. Dezember 2009 um 0:35
In Antwort auf hansi1973

Das soll ein "Look" sein?
Es ist eigentlich total bescheuert, das als neuen Look zu verkaufen (und einige Hersteller/ Labels bieten mittlerweile Klamotten in dem Stil an). Denn es ist wohl keine von Designern inspirierte Modewelle, sondern nur die Widergabe dessen, was bereits seit Monaten auf den Straßen von den Schönen und ganz schön Reichen so getragen wird. Tschullijung was von den Schöninnen und Reichinnen getragen wird, denn darauf kommt es an! Denn Gleichstellungsbeauftragte(r) darf ja auch nur ein Frau werden (wegen der Gleichberechtigung).

Und davon mal abgesehen, finde ich den Look nicht wirklich ansprechend. Das sieht aus, wie gewollt und nicht gekonnt. So wie man samstagmorgens vielleicht mal die Brötchen holt, wenn einfach die Reste der letzten Tage, die sich da verstreut im Raum befinden, zusammengewürfelt und angezogen werden. Da geht es nicht um gut aussehen, sondern dass man nicht nackt auf die Straße geht. Aber da weiß man selber: das hat nicht mit Stil zu tun.

Ich will nicht auf den Konventionen herum reiten (gerade weil ich mich selber ab und an in der Damenabteilung bediene), aber es stört mich schon, dass die Unterhose mit Eingriff, die Krawatte und nun auch das viel zu große Herren-Sacko bei den Damen als normal und stylish gilt, während jeder Kerl, der sich ähnliches erlaubt, als Tunte verschrien wird.
Wenn Bill Kaulitz (Tokio Hotel) mit Bolero-Jäckchen und High Heels daher kommt, ist das natürlich schwul und total lächerlich. Aber wenn Katie Moss im verwaschenen XXL-Pullover und Flickenjeans daher kommt, ist das natürlich total cool und trendy.

DAS ärgert mich! Gerade auch weil die Medien so protegieren/ meinungsBILDend sind und soviele Schafe das einfach akzeptieren. MÄH!


sorri aber ich kann keinem mann abkaufen das er hetero ist wenn er mit bolero jäckchen und high heels angestöckelt kommt. bill kaulitz ist ein thema für sich, was er ist und auf was er steht scheint er ja nichtmal selbst zu wissen.

Gefällt mir

12. Dezember 2009 um 11:20
In Antwort auf annabelle579


sorri aber ich kann keinem mann abkaufen das er hetero ist wenn er mit bolero jäckchen und high heels angestöckelt kommt. bill kaulitz ist ein thema für sich, was er ist und auf was er steht scheint er ja nichtmal selbst zu wissen.

Großartig!
Du hast wunderbar erkannt, was einerseits ein Problem darstellt. Andererseits hast Du komplett die zweite Hälfte des Bildes übersehen. Kleiner Tipp: Der komplette Absatz gehört verstanden:

"Wenn Bill Kaulitz (Tokio Hotel) mit Bolero-Jäckchen und High Heels daher kommt, ist das natürlich schwul und total lächerlich. Aber wenn Katie Moss im verwaschenen XXL-Pullover und Flickenjeans daher kommt, ist das natürlich total cool und trendy."

Es ging ihm um die ungleiche Betrachtung der Anwendung derselben Elemente, geschlechtsspezifisch gedreht. Bei der Gelegenheit geh mal in Dich und frag Dich, warum Du Boleros und Absätze mit Frauen assoziierst.

LG
Madinside

Gefällt mir

14. Dezember 2009 um 17:28
In Antwort auf madinside2

Großartig!
Du hast wunderbar erkannt, was einerseits ein Problem darstellt. Andererseits hast Du komplett die zweite Hälfte des Bildes übersehen. Kleiner Tipp: Der komplette Absatz gehört verstanden:

"Wenn Bill Kaulitz (Tokio Hotel) mit Bolero-Jäckchen und High Heels daher kommt, ist das natürlich schwul und total lächerlich. Aber wenn Katie Moss im verwaschenen XXL-Pullover und Flickenjeans daher kommt, ist das natürlich total cool und trendy."

Es ging ihm um die ungleiche Betrachtung der Anwendung derselben Elemente, geschlechtsspezifisch gedreht. Bei der Gelegenheit geh mal in Dich und frag Dich, warum Du Boleros und Absätze mit Frauen assoziierst.

LG
Madinside

Danke "Madin"!
Genau darum ging es mir. Nun ist Bill Kaulitz vielleicht nicht der beste Vergleich, gerade weil er auch sonst mit seinem Stil sehr polarisiert und mit all den Accessoires und MakeUp manches Mal weiblicher aussieht, als seine Fans. Da kommt es um die Schuhe gar nicht mehr an.
:P

Entsinnt sich noch jemand an Nicolas Sarkozys Besuch bei der Queen? Da lachte die ganze Welt, weil der kleine Franzose Schuhe mit ETWAS höheren Absätzen trug. Nein, das waren keine Stilettos, sondern ganz gewöhnliche, klassische Herrenschuhe, nur mit dem Unterschied, dass der Absatz nicht 3cm, sondern 5cm hoch war.

"Hahaha! Der kleine Sarkozy muss sich größer machen! Hahaha!" Ja und?! warum auch nicht?
Ist es nur den Frauen vorbehalten, ihr Äußeres zu manipulieren? Sachen zu machen, für die ein Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis käme?

In dieser ach so gleichberechtigten Welt ist eben nicht alles gleichberechtigt. Schon gar nicht für Männer.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen