Home / Forum / Fashion & Trends / Aus Schuhen rausrutschen, umknicken, Gleichgewicht.....

Aus Schuhen rausrutschen, umknicken, Gleichgewicht.....

8. April 2009 um 12:43

Hilfe, meine Füße sind für chice Schuhe unbrauchbar! Meine Ferse ist ganz schmal, so dass ich in Schuhen, die wenig "Stoff" haben, immer rausrutsche oder zumindest so stark scheuer, dass auch eingeklebte Antirutscheinlagen weggerubbelt werden. Mein Spann ist sehr flach, was auch noch zu weniger Halt führt. habe schon öfter gehört dass meine Füße aussehen wie Schwimmflossen und das stimmt
Hinzu kommt (oder ist es eine Folge der Anatomie), dass ich in Schuhen mit etwas Absatz (außer Blockabsatz, der geht) auch ganz oft umknicke, wenn ich grad nicht bewusst ans Nicht-umknicken denke. Ein Wunder dass ich noch keinen Bänderriss bekommen habe.
Mir ist klar, dass man da nicht viel machen kann. Ich wäre aber schon etwas getröstet, wenn es noch jemanden gibt, dem es auch so geht. Ich finde es so schade, dass ich nie richtig tolle Schuhe anziehen kann.
Liebe Grüße
Ninimef13

Mehr lesen

10. April 2009 um 0:48

Du bist sicher nicht allein...
schau nur mal eine Stunde in einem gut besuchten Einkaufszentrum zu, was da an Dir vorbeiläuft. Zugegebn wird das aber niemand freiwillig.
Ob wirklich nichts zu machen ist, bezweifle ich auch:
Frag doch mal einen Schuhmacher, der Ahnung von Orthopädieschuhtechnik hat. Vielleicht kann der mit individuell angepassten Einlagen helfen, im Gegensatz zur Flickschusterei aus dem Drogeriemarkt. Wenn es der Geldbeutel zulässt, bzw. der Wunsch nach solchen Schuhen so stark ist, gibt es immer noch Maßschuhe.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 0:33
In Antwort auf schuhtist

Du bist sicher nicht allein...
schau nur mal eine Stunde in einem gut besuchten Einkaufszentrum zu, was da an Dir vorbeiläuft. Zugegebn wird das aber niemand freiwillig.
Ob wirklich nichts zu machen ist, bezweifle ich auch:
Frag doch mal einen Schuhmacher, der Ahnung von Orthopädieschuhtechnik hat. Vielleicht kann der mit individuell angepassten Einlagen helfen, im Gegensatz zur Flickschusterei aus dem Drogeriemarkt. Wenn es der Geldbeutel zulässt, bzw. der Wunsch nach solchen Schuhen so stark ist, gibt es immer noch Maßschuhe.
Gruß Schuhtist

P.S.: Bei Umknickproblemen auf mittleren Absätzen:
Bei höheren (ab 7cm bis zweistellig) kann es eventuell besser werden, weil dann das Gewischt mehr auf den Zehen als auf dem Sprunggelenk liegt. Mal ausprobieren! Übernehme aber keine Haftung, dass Du Dir so einen Spreizfuß läufst!
Wer schön sein will muss leiden, muss aber auch wissen, wo die Grenze erreicht ist
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 11:02
In Antwort auf schuhtist

P.S.: Bei Umknickproblemen auf mittleren Absätzen:
Bei höheren (ab 7cm bis zweistellig) kann es eventuell besser werden, weil dann das Gewischt mehr auf den Zehen als auf dem Sprunggelenk liegt. Mal ausprobieren! Übernehme aber keine Haftung, dass Du Dir so einen Spreizfuß läufst!
Wer schön sein will muss leiden, muss aber auch wissen, wo die Grenze erreicht ist
Gruß Schuhtist

Rausrutschen
Ich hab das Problem wenn ich eine Strumpfhose anziehe und dazu Pumps rutsche ich immer raus deswegen kann ich nur zur Strumpfhose Schuhe mit Riemchen oder Stiefel anziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 20:51

Noch jemand, dem es auch so geht
Für meine Inliner gibt es immer noch keine Stützräder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 22:39

Lass Dich beraten, von einem Fachmann
Hallo Ninimef

Ich bin zufällig Schuhmacher (ein richtiger, wie unten so schön angemerkt). Lass Dich von einem Orthopädie-Schuhmacher beraten. Mit 100 weisst Du was Du hast und wie man es löst, wenn es denn möglich ist.

Es gibt Hersteller die haben sich auf spezielle Formen konzentriert (z.B. Schneider aus St. Gallen: der fabriziert schmale Modelle, www.schneiderhps.ch) und kommt so ein Serien-Schuh in Frage sind die Kosten akzeptabel, bei richtiger Massanfertigung wird's aufwändig.

Gruss
(www) trendshoes (.ch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 23:01
In Antwort auf rodney_12945689

Lass Dich beraten, von einem Fachmann
Hallo Ninimef

Ich bin zufällig Schuhmacher (ein richtiger, wie unten so schön angemerkt). Lass Dich von einem Orthopädie-Schuhmacher beraten. Mit 100 weisst Du was Du hast und wie man es löst, wenn es denn möglich ist.

Es gibt Hersteller die haben sich auf spezielle Formen konzentriert (z.B. Schneider aus St. Gallen: der fabriziert schmale Modelle, www.schneiderhps.ch) und kommt so ein Serien-Schuh in Frage sind die Kosten akzeptabel, bei richtiger Massanfertigung wird's aufwändig.

Gruss
(www) trendshoes (.ch)

Danke,...
dass mal jemand meine Anmerkungen positiv würdigt
Dein Beitrag könnte auch in vielen anderen Diskussionsbeiträgen helfen, bevor dort über "Hobbyorthopäden" gelästert wird, oder die Diskussion durch Anhäufung von mehr oder weniger qualifizierte Hausmitteltipps in Richtung Fetischdiskussion umkippt.
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 23:20
In Antwort auf linos_12244806

Noch jemand, dem es auch so geht
Für meine Inliner gibt es immer noch keine Stützräder.

Vielleicht zu billige gekauft
Kenne das Hatte auch mal welche die so labil waren, dass ich in Riemchensandaletten, oder gar -pantoletten, auf Rollen wohl einen ähnlich "sicheren" Stand gehabt hätte.
In guten (= stabilen) Inlinern knickt man Nur um (haut's einen auf die Schnauze), wenn's am Fahrkönnen mangelt
Spreche aus Erfahrung damit
Gruß Schuhtist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 23:38

Frauen: Geht auf die Barikaden
Die Schuhindustrie nutzt Euch aus
Sie produziert schicke Schuhe, die nicht passen und mit denen Ihr nicht laufen könnt Die Pseudo-Orthopädie (= Drogerimiemarktartikel à la Antirutsch, Gelpolster etc.) springt auf und nimmt Euch zusätzlich aus
Das Ende vom Lied: Ihr gebt viel Geld aus, was nichst nützt, und macht Euch Eure Füße kaputt
Schicke Schuhe, mit denen Ihr laufen könnt, und die Eure Füße nicht so schnell kaputt machen, bleiben Mangelware
Tut was dagegen
Genauso, wie teure Schuhe nicht zwangsläufig besser sein müssen als billige, müssen schicke Schuhe nicht zwangsläufig ungesund sein und gesunde nicht hässlich
Gruß Schutist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 20:04
In Antwort auf schuhtist

Frauen: Geht auf die Barikaden
Die Schuhindustrie nutzt Euch aus
Sie produziert schicke Schuhe, die nicht passen und mit denen Ihr nicht laufen könnt Die Pseudo-Orthopädie (= Drogerimiemarktartikel à la Antirutsch, Gelpolster etc.) springt auf und nimmt Euch zusätzlich aus
Das Ende vom Lied: Ihr gebt viel Geld aus, was nichst nützt, und macht Euch Eure Füße kaputt
Schicke Schuhe, mit denen Ihr laufen könnt, und die Eure Füße nicht so schnell kaputt machen, bleiben Mangelware
Tut was dagegen
Genauso, wie teure Schuhe nicht zwangsläufig besser sein müssen als billige, müssen schicke Schuhe nicht zwangsläufig ungesund sein und gesunde nicht hässlich
Gruß Schutist

Barfußrasspazierengeher
Es gibt auch qualifizierte Meinungen und gute Schuhe müssen folgende Qualitätsmerkmale erfüllen:
- Ober- und Innenmaterial echt Leder - damit passt sich der Schuh mit der Zeit dem Fuß an
- Sohle wenn möglich ebenfalls echt Leder - damit der Fuß nicht so schwitzt
- die Schuhe müssen gut sitzen, d.h. sie dürfen NICHT ZU GROSS sein - sonst rutscht man herum, hat keinen Halt und/oder knickt um.

Liebe Grüße
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2009 um 22:00

LÖSUNG!
ich hatte das selbe problem... lang lange lange...

aber ich habe nun eine lösung gefunden.. ich habe mir im internet Leder-fersenhalter bestellt!

Die sind super.. ich rutsche nun endlich nicht mehr raus!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club