Home / Forum / Fashion & Trends / Anzug mit kurzen Hosen und Kniestrümpfen

Anzug mit kurzen Hosen und Kniestrümpfen

14. Januar 2010 um 20:20

Hallo,

im September sah ich in Düsseldorf einen ca. 35 jährigen (schlanken) Mann in folgender Kombination: blaues Jacket, Pullover, kurze, blaue Stoffehose und blaue Kniestrümpfe mit dunklen Schuhen. Sah' irgenwie "schneidig" aus.
Wie findet ihr das?

Gruß,

Kerstin

Mehr lesen

14. Januar 2010 um 21:24

Geschmackssache
ich persönlich assoziiere Shorts mit Freizeit- (Jeans) oder Kinderkleidung. Mit Socken oder Kniestrümpfen finde ich persönlich schrecklich, selbst wenn das mal wieder in Mode kommen sollte. Außerdem gehören für meinen Geschmack Sandalen zu Shorts.

Sollte es schick sein, dann würde ich eher zum luftigen kürzeren Rock greifen (halber Oberschenkel) und mit entsprechenden Sandaletten kombinieren. Mehr als in der von Dir beschriebenen Kombi fällst Du damit auch nicht auf, sieht aber eleganter aus und ist luftiger.

Gruß
Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:04

ACDC-Konzert in Düsseldorf?
Der Lead-Gitarrist Angus Young. läuft (auf der Bühne) auch immer so rum.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2010 um 15:18

@Sah' irgenwie "schneidig" aus
Was die gesamte Bekleidung von Bein-und Oberbekleidung betrifft, finde ich es ok.
Aber wie um Himmels willen kommt man denn darauf, dazu Kniestrümpfe und geschlossene Schuhe zu tragen?

Da sähen Sandalen (ohne Socken selbstverständlich) oder zumindest Bootsschuhe doch viel besser aus.

In diesem Fall kommt mir das Gesamtoutfit eher vor, als hätte ich einen Schuljungen vor mir.

Kurze Hosen in Kombination mit Socken finde ich generell einfach nur schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2010 um 22:11

Warum eigentlich nicht?
So was habe ich auch schon gesehen:
Dunkelgrauer Anzug mit Shorts, weißes Hemd, Krawatte, Argyle-Kniestrümpfe (Rauten), Lederschnürer.
Das ist sicherlich gewönungsbedürftig, sah aber echt gut aus, fand ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2010 um 17:25

Warum nicht..!?
Also ich finde es toll und das ist ja nicht erst seit dem letzten Sommer trendy...unser Männer sollten mehr Mut zu neuen Modetrends zeigen, dann wäre es nicht immer so langweilig

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2010 um 23:27
In Antwort auf ward_12944170

Warum eigentlich nicht?
So was habe ich auch schon gesehen:
Dunkelgrauer Anzug mit Shorts, weißes Hemd, Krawatte, Argyle-Kniestrümpfe (Rauten), Lederschnürer.
Das ist sicherlich gewönungsbedürftig, sah aber echt gut aus, fand ich.

Ich habe ...
... es mal gewagt und mir einen Maßanzug mit kurzer Hose bestellt (allerdings auch eine lange Hose dazu)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2010 um 1:03

Hi
Was man(n) nicht alles tut um aufzufallen.

Ebenso ist es in einer Konsumgesellschaft wie der unsrigen nur selbstverständlich dass immer etwas Neuer her muss aufdass die Wirtschft nicht stocke.
Schließlich will ja nicht nur die Modeindustrie noch mehr einkassieren... da schadet es also nicht wenn man die Leute mittels Medien über Jahre hinweg so erzieht, dass Sie alles haben müssen.


Viel interessanter sind Menschen die trotz "langweiliger" Kleidung wie dem "schwarzen Herrenanzug" durch ihre eigene, charismatische Persönlichkeit auffallen,
und das ohne Stilbrüche, Röckchen, Pumps und was es noch so an Zwangsvorstellungen von "Selbst-Findung" gibt.


mfG.:

Quark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 15:08

Ein absolutes:
NoGo. Meine ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 8:52
In Antwort auf tondra_12887099

Ein absolutes:
NoGo. Meine ich.

Wenn es nach Deiner Meinung
ein Nogo ist, ist das auch ok..
Ich kritisiere eher, dass Männer auf diese Weise sich lieber diktieren lassen, was sie zu tragen haben, statt ihren eigenen Stil zu haben. DAS finde ich traurig.

Zum Glück gibt es aber eine kleine Anzahl von Männern, die das tragen, was SIE wollen, und nicht, was die Gesellschaft (oder gar die Frau) bestimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2010 um 0:26
In Antwort auf teerpirat

@Sah' irgenwie "schneidig" aus
Was die gesamte Bekleidung von Bein-und Oberbekleidung betrifft, finde ich es ok.
Aber wie um Himmels willen kommt man denn darauf, dazu Kniestrümpfe und geschlossene Schuhe zu tragen?

Da sähen Sandalen (ohne Socken selbstverständlich) oder zumindest Bootsschuhe doch viel besser aus.

In diesem Fall kommt mir das Gesamtoutfit eher vor, als hätte ich einen Schuljungen vor mir.

Kurze Hosen in Kombination mit Socken finde ich generell einfach nur schrecklich.

Warum eigentlich ...
... keine Kniestrümpfe?
Nur weil sie nicht Deinem Geschmack entsprechen?
Nenn mir doch mal einen logischen Grund, warum man(n) keine Kniestrümpfe tegen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 10:50

Ja, doch
hört sich gar nicht mal so schlecht an. vielleicht nicht ganz so bürotauglich.
ansonsten würde ich dich in deiner schneidigen meinung aber unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 14:32

Ich
Auch im Büro. Dazu die obligatorischen Römersandalen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2010 um 0:12

Selbstverständlich...
.. trage ích bei dem Wetter Shorts: Beige Chino mit Bundfalten, blau-weiß gestreiftes Oberhemd (Ärmel hochgekrempelt), Bootsschuhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2010 um 15:39

Sehr
Ich finde das steht mir sehr gut und sieht damit auch "fesch" aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2010 um 0:48

Sehr oft
Mehrfach habe ich diesen Sommer einen Anzug mit kurzer Hose getragen. Kniestrümpfe, Lederschnürer und selbstverständlich ein ordentliches Oberhemd auch dazu. Leider hat niemand seinen Kommentar dazu abgelassen, weder positiv noch negativ ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper